Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

 

 

14.04.2018 - Rüde Rudi aus Pirmasens - Deutschland

"Rudi"

www.tierheim-pirmasens.com

Rudi ist 2010 geboren und kastriert.

 Rudi kann eigentlich mit allem und jedem, läuft angenehm an der Leine und ist einfach ein reizender kleiner Kerl. Er liebt Spaziergänge, Leckerchen und Schmuseeinheiten.

Rudi wäre ein toller Begleiter für Senioren, aber auch in einer Familie würde er sich bestimmt wohlfühlen.

Auf den Bildern wirkt er größer, als er tatsächlich ist. Er ist ein wenig größer als ein Dackel, die Beinchen sind recht kurz.

Kommt einfach vorbei und lernt ihn kennen!

Kontakt: Tel. 06331-65977

Text- und Fotoquelle: Tierheim Pirmasens

 

 

14.04.2018 - Hündin Nala aus Pirmasens - Deutschland

"Nala"

www.tierheim-pirmasens.com

Nala ist am 3. März 2010 geboren und ein Beauceron-Mischling. Sie ist nun schon eine ganze Weile bei uns. Warum, wissen wir selbst nicht so richtig, denn eigentlich hat sie viele Vorzüge:

Nala hat eine gewisse Grunderziehung, kennt Kommandos und kann Pfötchen geben. Sie läuft anständig an der Leine und zeigt sich meist verträglich mit anderen Hunden, zumindest mit Rüden. Im Einzelfall müssten wir das natürlich testen.

Sie ist nicht mehr ganz so jung – stundenlange Bespaßung muss also nicht sein. Allerdings bräuchte sie ob ihrer etwas größeren Körperfülle doch ein wenig mehr Bewegung.

Nala ist schwarz, vielleicht nicht so „süß“ und im Zwinger präsentiert sie sich auch mal unfreundlich. Sie ist eher der Hund für den zweiten Blick. Nimmt man sich Zeit, lernt man eine andere Nala kennen. Eine, die sich anlehnt, schmust und die gerne ankommen möchte in ihrem neuen Zuhause.

Für Nala suchen wir liebenswerte, aber dennoch konsequente Hundehalter, gerne Senioren mit Hundeerfahrung, die Zeit für die tägliche Gassirunde haben. Auch größere, erfahrene Kinder im Teenager-Alter sollten kein Problem sein.

Vielleicht sind genau sie ja Nalas bestes Geburtstagsgeschenk!

Wer sich für Nala interessiert, meldet sich gerne bei uns im Tierheim unter der Nummer:

06331-65977

Text- und Fotoquelle: Tierheim Pirmasens

 

 

14.04.2018 - Hündin Martinka aus der Slovakei

"Martinka"

MARTINKA - Ich fürchte mich - wer beschützt mich?

Bitte schaut in meine Augen und gebt mir die Chance meines Lebens.... Ich habe Furcht, hier unterzugehen

Ich bin 1 Jahr erst alt und habe das eine Jahr mit Angst und Schrecken irgendwie überlebt. (Slovakei) Bis man mich einfing hat, mich noch nie jemand berührt - gestreichelt soweiso nicht. Ich wurde nur vertrieben, verscheucht, verstoßen. Ich kenne nichts Gutes von menschlichen Händen. Berührungen lernte ich erst im Tierheim kennen. Bei Fremden habe ich immer noch Angst, ich beisse nicht , ich ducke mich und bin demütig zurück haltend. . Bei den vielen Hunden hier gehe ich unter. Es fehlt die Zeit für mich es kommen stets so viele Artgenossen die versorgt werden müssen.

Kontakt auf deutsch: icmaisch@aol.com - Tel.: 0175 12 12 766

Text- und Fotoquelle: I.C: Maisch

 

 

14.04.2018 - Rüde Nico aus Kronach - Deutschland kommt ursprünglich aus Spanien

"Nico"

www.tierheim-kronach.de

„Nico“, männlich, kastriert, Beaglemix, geb. 16.12.16, 38 cm

Nico wurde zusammen mit seinen drei Geschwistern Tobby, Toni und Dama (Toni und Dama haben bereits ein neues Zuhause gefunden) in unserem spanischen Partner-Tierheim Sierra Nevada abgegeben. Die vier Junghunde, kamen bei ihrem Vorbesitzer zur Welt, der auch noch die beiden Elterntiere zu Hause hat. Eigentlich wollte er alle Welpen behalten, doch es zeigte sich, dass er total überfordert mit der kleinen Schar war. Nachdem es Beschwerden von Nachbarn hagelte, ließ er sich schließlich überreden, wenigstens Toni, Tobby, Nico und Dama ins Tierheim abzugeben.

Und das war auch gut so. Wie sich herausstellte, hatten die Junghunde den Garten ihres Vorbesitzers noch nie verlassen, sie waren noch nie an einer Leine gewesen, sind noch nie spazieren gegangen, sie kannten keinerlei Außenreize und waren nicht erzogen. Auf dem Grundstück des Mannes waren sie mehr oder weniger „wild aufgewachsen“ und sich selbst überlassen gewesen. Da die vier Winzlinge in Spanien keinerlei Vermittlungschancen hatten, durften sie Anfang Oktober zu uns ins Tierheim Kronach ausreisen.

Nico und Tobby haben Wochen gebraucht, bis wir die beiden auch nur anfassen durften. Sie waren ständig nur auf der Flucht und wollten nichts mit uns zu tun haben. Doch mit viel Geduld haben wir es schließlich doch geschafft, die beiden von unserer guten Gesinnung zu überzeugen. Und tatsächlich hat Nico seit seiner Ankunft im Tierheim gewaltige Fortschritte gemacht. Der kleine Mann war wirklich tapfer und schaffte es, über seinen begrenzten Horizont hinauszublicken.

Als er merkte, dass ihm nichts passierte, wurde er immer mutiger und neugieriger. Inzwischen wäre er soweit, dass wir ihn guten Gewissens an eine etwas erfahrene Familie mit viel Verständnis und Geduld abgeben könnten.

Bei seinen gewohnten Bezugspersonen ist Nico mittlerweile sehr zutraulich und anhänglich geworden. Er kommt fröhlich heran, wenn man ihn ruft, springt sogar hoch, stupst einen an und lässt sich mit Genuss streicheln.

Bei Fremden ist er natürlich noch wesentlich ängstlicher und braucht eine ganze Weile, bis er Vertrauen gefasst hat. Doch es lohnt sich, denn wenn man etwas Geduld hat, kann man beobachten, wie Nico sich immer weiter aus seinem Schneckenhaus hervorwagt, bis er schließlich von sich aus und wedelnd auf seine Leute zugeht. Das ist richtig herzergreifend!

Spazierengehen kannte Nico anfangs überhaupt nicht. Er war vor Schreck wie gelähmt und weigerte sich, einen Schritt zu machen – zu unheimlich und bedrohlich erschien ihm die große weite Welt außerhalb seines begrenzten Erfahrungshorizontes. Doch auch hier hat er eifrig dazugelernt. Inzwischen geht er super an der Leine und genießt seine Spaziergänge aus ganzem Herzen.

Ganz sicher wird er auch weiterhin dazulernen.

Trotzdem möchten wir ihn nicht in eine Innenstadt vermitteln. Nico musste in der letzten Zeit schon so viel Neues verkraften (was er auch gut gemeistert hat), aber der Lärm, der Verkehr und die vielen Menschen in einer Stadt wären sicher erst einmal zuviel des Guten und würden ihn überfordern.

Nicos neues Zuhause sollte daher eher ländlich gelegen sein.

Damit er weiterhin dazulernt und Fortschritte macht, sind nun verständnisvolle und einfühlsame Menschen gefragt, die Nico weiter fördern und ihm die Welt zeigen. Dies ist nicht nur beim Spazierengehen nötig, sondern auch innerhalb des Hauses. Nico wurde früher ja nur im Garten gehalten. Dies bedeutet, dass ein Menschenhaushalt mit den dazugehörigen Regeln ebenfalls neu für ihn ist. Er muss sich also ans Treppensteigen gewöhnen, muss lernen, dass man Pipi nur draußen verrichten darf, dass man beim Alleinbleiben brav sein muss und dass unheimliche Geräusche wie Staubsauger, Waschmaschine oder Fernseher keine Bedrohung darstellen.

Er ist wie ein Welpe, der alles erst noch lernen muss. Mit etwas Verständnis und Hilfestellung seiner Menschenfamilie wird er aber auch dies spielend schaffen. Man darf nur nicht enttäuscht sein, wenn nicht gleich alles vom ersten Tag an perfekt klappt. Es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Für kleine Kinder ist er unserer Meinung nach nicht geeignet..

Mit anderen Hunden versteht sich Nico übrigens bestens. Er ist es ja gewohnt, mit vielen anderen Hunden zusammenzuleben und genießt ihre Gesellschaft sehr. Mit seinen Hundekumpels im Tierheim kuschelt er sogar oft zusammen im Körbchen. Ein zweiter Hund im neuen Zuhause wäre sehr von Vorteil, denn Nico könnte sich viel von ihm abschauen und würde an Sicherheit gewinnen. Auch große Hunde erschrecken Nico nicht, da ist er selbstbewusst und souverän.

Da Nico ein unsicherer und ängstlicher Hund ist, braucht er Menschen, die die Führung übernehmen, die ihn leiten, ihm Grenzen setzen und zeigen, wo es lang geht. Er sehnt sich nach Geborgenheit und Sicherheit und möchte endlich irgendwo fest dazugehören.

Möchten Sie dieses Abenteuer auf sich nehmen und aus Nico einen tollen Familienbegleithund machen? Möchten Sie seine Fortschritte beobachten und ihn als Kumpel an Ihrer Seite haben? Dann melden Sie sich bitte bei uns! Wir beantworten Ihnen sehr gerne alle weiteren Fragen.

Weitere Fotos und Infos zu Nico finden Sie hier:

http://www.tierheim-kronach.de/tiere/hunde-kronach/nico-maennlich-kastriert-beaglemix-geb-16-12-16-38-cm/#more-45321

Kontakt:

Katrin Meserth

Tierschutzverein Kronach

Ottenhof 2

96317 Kronach

Tel.: 09261/20111

e-mail: tsvkc@gmx.de

Text- und Fotoquelle: Tierheim Kronach

 

 

14.04.2018 - Hündin Dori aus Sevilla - Spanien

"Dori"

www.mallorcahunde.info

Dori    Weibchen    Geboren: 2.3.2017    Grösse: 49 cm    Gewicht: 17 kg    Mischling    Analysen: ok

Hast du schon einmal Augen so voller Leben gesehen? Dori strotzt vor Freude und Energie aus all ihren Poren: sie scheint die Monate komplett vergessen zu haben, die sie leider der Perrera verbringen musste.   

 Schon hinter den Gitterstäben wedelte sie mit dem Schwänzchen und schmuste mit uns, um unsere Aufmerksamkeit zu erwecken  Als wir ihren Ausweis gesehen haben, fanden wir heraus, dass sie zuvor bei einer Familie gelebt hat: Dass sie Liebe und Geborgenheit gespürt hat und dass sie leider auch Kälte und das Verlassen werden erfahren musste, die Angst der Einsamkeit und die Unsicherheit einer ungewissen Zukunft des Wartens.

Wie immer geben sie uns Lektionen, die uns das Beispiel vorleben, das Schlechte zu vergessen, das Gute zu Schätzen: jeden Sonnenstrahl und jede Zugneigung zu geniessen, welche das Warten weniger bitter machen :)

Dori ist mit einem offenen Herz bereit, die Lücke in der Familie zu füllen, die sie aufnimmt, die ihr das Leben zurückgibt das sie einmal hatte, welches sie eines Tages plötzlich nicht mehr hatte.

Wenn du Dori  als ein Teil Deiner Familie adoptieren möchtest, schreib uns!!

Dori ist im Asyl  www.refugio la candela in Sevilla. Sie wird auf Mittelmeerkrankheiten getestet,  kastriert und  geimpft , gechipt mit EU-Pass abgegeben gegen Vorkotrolle mit Abgabevertrag Schutzgebühr 250.- Euro zuzüglich Transportgebühr.

Deutsche Vermittlung

Veronika Meyer-Zietz

Stiftung Eurodog

mail: infoeurodog@mallorcahunde.info  

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog

 

 

14.04.2018 - Rüde Kendo aus Sevilla - Spanien

"Kendo"

www.mallorcahunde.info

KENDO   Männchen    Mischling     Geboren 27.02.2017   Grösse: 50 cm    Gewicht: 19 kg    Analysen: ok

 KENDO kam vor einigen Monaten in die Perrera von Sevilla und wartete in einer Ecke seines Zwingers auf sein Glück: er schien unsichtbar zu sein.

Er ist ein liebenswerter und gut erzogener, feinfühliger und liebevoller Hund, dem das Leben nicht die Möglichkeit gegeben hat, die er verdient hat.

Am Anfang war er misstrauisch und verschreckt. Aber in wenigen Tagen begann er die Wärme zu geniessen, die wir Menschen ihm geben können, die Liebe, von der er nicht wusste, dass sie existiert.

Nun liebt er die Umarmungen und sucht ständig unsere Nähe: ausserdem hat er herausgefunden, dass auch Kinder sehr unterhaltsam sind und es gefällt ihm, Zeit mit ihnen zu verbringen :) Er ist sozial mit allen Hunden und nach und nach versuchen wir es mit Katzen, er ist erst seit Kurzem im Refugio und es ist noch zu früh, um zu einem Abschluss zu kommen.

KENDO ist ein Schatz, ein Süsser, der in der Lage ist, die Familie mit guten Dingen zu erfüllen, die ihr Herz für ihn öffnet. Wenn du möchtest, dass es deines sein wird...schreibe uns  und adoptiere Kendo in Deine Familie.

Kendo ist im Asyl  www.refugio la candela in Sevilla. Er wird  geimpft mit EU-Pass abgegeben gegen Vorkontrolle mit Abgabevertrag Schutzgebühr 250.- Euro zuzüglich Transportgebühr.

Deutsche Vermittlung

Veronika Meyer-Zietz

Stiftung Eurodog

mail: eurodog@mallorcahunde.info

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog

 

 

14.04.2018 - Hündin Leonor aus Spanien

"Leonor"

https://www.facebook.com/catydogasociacion/?hc_ref=NEWSFEED

Catydog Asociacion

Am Samstag, 5.3. haben wir entschieden, Leonor aus der Tötung zu retten. Die Tötung ist VOLL und dementsprechend besteht ein grosses Risiko, dass getötet wird .Sie wurde sofort dem Tierarzt vorgestellt und es wurde festgestellt, dass sie trächtig ist und zwar soweit, dass sie die nächsten Tage schon ihre Welpen bekommt .

Ihr geht es wohl den Umständen entsprechend gut und nun warten alle auf ihre hoffentlich gesunden Welpen - wieviele es werden und wieviele es überleben, kann man noch nicht sagen ...... up-date folgt ...

NATÜRLICH SUCHT LEONOR UND AUCH IHRE NOCH UNGEBORENEN WELPEN LIEBE ADOPTANTEN !!!

Der Verein bittet um Hilfe bei den Tierarztkosten - über die Höhe kommt auch ein up-date:

Kontakt auf deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

PayPal: donativos.catydog@gmail.com

Bank: CUENTA CORRIENTE OPENBANK

Konto-Inhaber: ASOCIACION CATYDOG

IBAN: ES 89 00730100510504964223

BIC o SWIFT: OPENESMM

Verwendungszweck: LEONOR

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociacion

 

 

14.04.2018 - Rüde Bonito aus Sevilla - Spanien

"Bonito"

www.mallorcahunde.info

Bonito Rüde, Bodeguero mix ,geboren ca. 2012, 10 KG, 45 cm  

Der ideale Hund für eine junge fröhliche Familie die einen heimatlosen Hund aufnehmen möchte ! Bonito ist sensibel und sanft.  Er würde gerne umsichtigen Kindern mit seinem lustigen Spiel Freude bereiten. Er ist jung und möchte gerne alles mitmachen als Familienmitglied.

Mehr Informationen:

Bonito wurde eines Tages mit seiner Schwester in einer Landstraße in der Nähe von unserem Asyl : www.refugio la candela in Sevilla  gefunden. Ein Freiwilliger hat beide Hunde ins Asyl gebracht und seitdem warten sie auf ihr neues Zuhause.

Eine Familie hat sich in die Hündin verliebt und bietet ihr ein schönes Zuhause! Leider kann sie nicht beide Hunde mitnehmen und Bonito  muss weiterhin allein auf seine Chance warten…Es wird hart für Bonito ohne sie zu sein, weil sie immer zusammen gewesen sind. Aus diesem Grund suchen wir auch die perfekte Familie für ihn! Weil er es verdient hat! 

Er ist ein aktiver Hund und braucht Bewegung!  Bonito mag Kinder, verträgt sich gut mit anderen Rüden und Weibchen und läuft gut an der Leine. Nur mit Katzen kommt er nicht zurecht.

Noch ist Bonito etwas schüchtern und möchte bedachtsam an die Aussenwelt herangeführt werden, um alles neue kennen zu lernen. Wer zeigt ihm  die Welt und freut sich mit ihm, dass Leben zu geniessen ? Bonito wäre gerne auch Zweithund  um sich an einer erfahrenen Hündin zu orientieren.

Bonito ist kastriert, geimpft, gechipt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und kommt mit EUPass. Er ist in München.. Die Schutzgebühr beträgt 250.- Euro zuzügl. Transport.

Kontakt / deutschsprachige Vermittlung

Veronika Meyer-Zietz

E-Mail: eurodog@mallorcahunde.info

Tel. 0034 971 791061 (Spanien)

Tel. 0049  7531 805105 (Deutschland in den Sommermonaten)

Stiftung Eurodog

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog

 

 

10.04.2018 - Hunde-Opa Pasha aus Duisburg - Deutschland

"Pasha"

www.tierheimduisburg.de

Tierheimnummer 81265

im Heim seit 06.02.2012

Art Hund

Rasse Podhalaner

Geburtsdatum 10.06.2006

Geschlecht männlich

Kastriert       ja

Größe in cm 68

Gewicht in kg         55

Farbe weiß

Anlagehund nein

maulkorbpflichtig ja

Mit seinen fast zwölf Jahren gehört Pasha mittlerweile zu unseren Hundesenioren.

Was man auch daran erkennt, dass die Spaziergänge mit ihm in bedeutend gemütlicherem Tempo ablaufen als früher. Er geht bei uns ohne Probleme in gemischten Hundegruppen mit, man merkt aber, dass er auf Kontakt zu seinen Artgenossen verzichten kann. Gesundheitlich ist soweit alles in Ordnung, außer das sich nun altersbedingt an seinen Wirbelkörpern einige Spondylosen und an den Gelenken Arthrosen entwickelt haben. Medikamente benötigt er nicht.

Pasha sucht als typischer Herdenschutzhund mit ausgeprägtem Territorialverhalten und starkem eigenen Willen, ein Zuhause mit Garten oder noch besser einen Hof, den er bewachen kann. Es sollte ein ruhiger Haushalt sein, da er kein Freund von häufigen Besuchern ist. Pasha hat draußen gelebt, wie es für Herdenschutzhunde optimal ist. Dies könnte er auch weiterhin tun; da er aber bei seiner Bezugsperson sehr anhänglich und verschmust ist, benötigt er auch den menschlichen Kontakt. Pasha ist gut leinenführig und kennt die Grundkommandos. Wer sich für Pasha interessiert, sollte Erfahrung mit Herdenschutzhunden haben und genügend Zeit mitbringen, um sich sein Vertrauen und seinen Respekt zu erarbeiten, dann wird man mit ihm einen echten Freund gewinnen. Durch seinen starken Schutztrieb neigt Pasha in manchen Situationen zum Schnappen oder Beißen, deshalb ist er maulkorbpflichtig.

Weitere Infos zu Pasha finden Sie hier:

https://tierheimduisburg.de/vermittlung/hunde/pasha

Kontakt: info@duisburger-tierheim.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzzentrum Duisburg e. V.

Städtisches Tierheim Duisburg

 

 

10.04.2018 - Hündin Tayla aus Duisburg - Deutschland

"Tayla"

www.tierheimduisburg.de

Tierheimnummer 80996

im Heim seit 26.01.2011

Art Hund

Rasse Kangal

Geburtsdatum 12.08.2009

Geschlecht weiblich

Kastriert       nein

Größe in cm 75

Gewicht in kg         43

Farbe creme

Anlagehund nein

maulkorbpflichtig nein

Tayla wurde im Januar 2011 in unserem Tierheim aufgenommen.

Sie geht gerne spazieren, ist dabei gut leinenführig, und liebt es gemeinsam mit anderen Hunden zu toben. Frontale Hundebegegnungen sind, je nach entgegenkommenden Hund, an der Leine für sie schwierig; mit anderen Hunden zusammen spazieren zugehen bereitet ihr jedoch keine Probleme. Da Tayla schon Fortschritte in diesem Bereich gemacht hat, gehen wir davon aus, dass sie mit weiterem Training dieses Verhalten ablegen wird. Der Umgang mit ihr gestaltet sich bei ihren Bezugspersonen problemlos –  bei Übungen zeigt sie sich sehr interessiert und gelehrig. Die Hündin kennt die gängigsten Kommandos, sowie kleine Tricks und nimmt mit Begeisterung am Mantrailing teil. Bei Ausflügen mit ihrer Spaziergängerin zeigt sie sich sehr gehorsam, liegt brav auf ihrem Platz und wartet bis sie mit anderen Hunden spielen darf. Stundenweise fährt sie auch mit ihrer Spaziergängerin nach Hause, wo sie die Schmuseeinheiten und die Ruhe genießt. In der Wohnung verhält sie sich ruhig und entspannt, duldet Besuch und lässt sich auch gerne von vertrauten Personen streicheln. Man kann sie zu Einkäufen mitnehmen, denn auch hier verhält sie sich ruhig und problemlos. Im Auto fährt sie gerne mit. Tayla ist eine typische Vertreterin ihrer Rasse, weshalb Interessenten über Erfahrung mit Herdenschutzhunden verfügen sollten.

Aktueller Gesundheitsstatus:

Untersuchungen bei der hübschen Hündin ergaben, dass sie neben Arthrosen, sowohl eine Hüft- als auch Ellbogendysplasie hat, die momentan mit regelmäßigen Aqua Dog-Schwimmen und Akupunktur behandelt werden. Zudem leidet sie mehr oder weniger häufig unter epileptischen Anfällen. Deshalb ist es wichtig, dass es in ihrem neuen, sowohl kinderlosen als auch katzen- und kleintierfreien Zuhause möglichst stressfrei zugeht. Es sollte ebenerdig sein, mit sicher eingezäuntem Garten oder Hof. Bei ihr wurden kürzlich erhöhte Leberwerte festgestellt, weshalb sie momentan ein Ergänzungsfuttermittel zur Unterstützung der Leberfunktion bekommt.

Weitere Infos zu Tayla finden Sie hier:

https://tierheimduisburg.de/vermittlung/hunde/tayla

Kontakt: info@duisburger-tierheim.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzzentrum Duisburg e. V.

Städtisches Tierheim Duisburg

 

 

10.04.2018 - Die Handycap-Hunde-Oma Letti (blind) aus Schumen - Bulgarien

"Letti"

www.grund-zur-hoffnung.org

Trauriger kann man sich das Leben für einen Hund eigentlich gar nicht vorstellen:

Letti lebt nun schon den größten Teil ihres Lebens im Tierheim in Schumen und ist in dieser Zeit nicht nur gealtert (sie wird auf ca. 11-12 Jahre geschätzt), sondern leider auch vollständig erblindet. Sie hat einen grauen Star entwickelt, der in relativ kurzer Zeit zu einer vollkommenen Blindheit geführt hat. Hätte sie ein Zuhause gehabt, in dem man sich richtig um sie hätte kümmern können, hätte man dies vielleicht noch verhindert werden können. 

Letti kann ihre Umgebung also gar nicht mehr erkennen und hören tut sie vermutlich auch nicht mehr so gut. Was da noch übrig bleibt, ist wirklich nicht viel: der erdige Boden im Auslauf, auf dem kein einziger Grashalm wächst und der bei Regen zu einem richtigen Schlammboden wird. Kein gemütliches und warmes Schlafplätzchen, an den sie sich bei Kälte und Nässe zurückziehen kann. Und auch keine Bezugsperson, die sich um einen kümmert, wenn es einem nicht gut geht.

Es wundert uns daher nicht, dass Letti im letzten Winter fast nur noch in der Hütte gelegen hat und sich kaum noch bewegt hat. Sie wurde nun in einen anderen Auslauf integriert und wir hoffen, dass sie dort vielleicht noch einmal aufblüht. 

Und trotz ihrer Lebenssituation ist Letti die liebste und sanfteste Hündin, die man sich nur vorstellen kann. Als sie sich – schnüffelnderweise - langsam in ihrem neuen Auslauf orientiert hat und dabei auf ihren ersten neuen Mitbewohner gestoßen ist, hat ihre Rute nicht mehr aufgehört zu wedeln. Ihre Rute hat sich wirklich wie ein Propeller gedreht! 

Letti könnte aufgrund ihrer Blindheit auch total verunsichert sein und andere Hunde wegschnappen, aber stattdessen ist sie absolut sozialverträglich und tut keiner Fliege etwas zuleide.

Wenn man sie spazieren führt, läuft sie prima an der Leine mit und man merkt ihr tatsächlich gar nicht an, dass sie blind ist. Letti kann sich mit ihrer Blindheit arrangieren, wenn sie in ihrem neuen Zuhause erst einmal angekommen ist und sich orientiert hat.

Letti berührt einen sehr, wenn man sie kennenlernt und ein bisschen Zeit mit ihr verbringt. Sie ist eine ganz ruhige und bescheidene Hündin, die einfach nur beim Menschen sein möchte. Wir können deshalb gar nicht verstehen, wieso sie noch niemand entdeckt hat.

Aber es ist noch nicht zu spät für sie! Letti ist eine genügsame Hündin, anspruchslos und dankbar für das, was sie bekommt… Und sie wird nicht viel brauchen: ein warmes, ruhiges Plätzchen, moderate Spaziergänge und einfach nur jemanden, der bei ihr ist.

Aufgrund ihrer Blindheit sollte sie besser nicht zu kleinen Kindern vermittelt werden. Denn blinde Hunde können sich schnell erschrecken, wenn man sie nicht “vorwarnt”, dass man kommt und sie einfach anfasst.

Die Vorstellung, dass sie noch einen weiteren Winter im Tierheim überstehen muss und vielleicht nie wieder etwas anderes in ihrem Leben sehen wird als das Tierheim, ist wirklich unerträglich.

Hat nicht irgendjemand ein Gnadenplätzchen für sie?

Letti ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

Hier der Link zu ihrem Profil:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/h%C3%BCndinnen/letti/

Und ein Video:

https://www.youtube.com/watch?v=naWyEGZig88

Wenn Sie Gefallen an der lieben Letti gefunden haben, melden Sie sich bitte bei: 

Grund zur Hoffnung e.V. 

Gabi Flückiger

Büdesheimer Str. 7

61184 Karben

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

info@grund-zur-hoffnung.org          

Text- und Fotoquelle: Grund zur Hoffnung e.V.

 

 

10.04.2018 - Hündin Aiki aus Schumen - Bulgarien

"Aiki"

www.grund-zur-hoffnung.org

Wer hat noch ein Plätzchen frei für die lebensfrohe Hündin?

Aiki ist der perfekte Hund für eine aktive Familie, die gerne viel unternimmt!

Aiki wird auf ca. 2,5 Jahre geschätzt, eventuell ist sie auch etwas jünger (geb. ca. Oktober 2015). Da ihre Zähne leider schon recht schlecht sind, ist eine Schätzung nicht ganz so einfach. Aufgrund ihres Verhaltens, ihrer Lebendigkeit und Aktivität könnte sie auch noch ein bisschen jünger sein. Trotz des eintönigen Alltags im Tierheim hat sie immer gute Laune und steckt einen regelrecht damit an! 

  Aiki ist die wildeste von den jungen Hunden in ihrem Auslauf und springt immer am Zaun hoch - sie möchte einfach Aufmerksamkeit. Wenn man in ihren Auslauf kommt, rennt sie freudig auf einen zu und zeigt sich extrem menschenbezogen. Sie hat ein unglaublich liebes und unkompliziertes Wesen und wir sind uns sicher, dass sie für alle Abenteuer bereit ist und sich einfach nur freut, wenn sie mitkommen darf. Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf kommt Aiki sehr gut zurecht und ist absolut sozialverträglich.  

Für Hunde wie Aiki, die so eine Lebensfreude und einen Bewegungsdrang haben, ist ein längerer Aufenthalt im Tierheim auf Dauer eine Qual. Wir würden uns deshalb sehr für die liebe Hündin freuen, wenn ihr das erspart bleiben würde und sie endlich auszureisen dürfte!  Die lustige Hündin ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte jederzeit ausreisen. 

Hier der Link zu ihrem Profil:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hündinnen/aiki/

Wenn Sie Gefallen an dieser tollen Hündin gefunden haben, melden Sie sich bitte bei:  

Grund zur Hoffnung e.V. 

Gabi Flückiger

Büdesheimer Str. 7

61184 Karben

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

info@grund-zur-hoffnung.org

Text- und Fotoquelle: Grund zur Hoffnung e.V.

 

 

10.04.2018 - Rüde Blago aus Schumen - Bulgarien

"Blago"

www.grund-zur-hoffnung.org

Blago (ca. 3 Jahre, 60 cm groß) ist nicht nur ein bildschöner Hund, sondern auch ein sehr lieber Kerl. Im Tierheim (in Bulgarien) zeigt er sich eher etwas zurückhaltend, ist absolut nicht aufdringlich und wartet zwischen dem Hunderudel, bis er an der Reihe ist. Anderen Hunden gegenüber ist er super sozial und freundlich. Menschen mag Blago besonders gern und freut sich über Besuch in seinem Auslauf. Er lässt sich sehr gern streicheln und ließ sich auch problemlos die verfilzten Stellen abschneiden. An Halsband und Leine ist Blago gewöhnt und läuft dafür, dass er bisher nur sehr selten an der Leine gelaufen ist, ganz toll mit!   

Für Blago würde ein Traum in Erfüllung gehen, wenn er nicht noch einen Winter im Tierheim verbringen müsste und gegen ein kuscheliges und weiches Körbchen tauschen könnte!

Dalia, die unsere Hunde im Tierheim ausführt, beschreibt ihn als Rüden mit viel Energie, der im Tierheim in Schumen leider überhaupt nicht ausgelastet wird. Menschen und anderen Hunden gegenüber zeigt Blago sich immer freundlich. Das heißt natürlich nicht, dass es nicht vielleicht auch den einen oder anderen Hund geben könnte, den er nicht mag. Zu Katzen kann Blago leider nicht vermittelt werden, denn ihnen gegenüber zeigt er sich nicht sehr freundlich.

Wer gibt diesem tollen Rüden eine Chance?

Blago ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jederzeit ausreisen.

Hier der Link zu seinem Profil:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/rüden/blago

Wenn Sie Gefallen an diesem schönen Rüden gefunden haben, melden Sie sich bitte bei:

Grund zur Hoffnung e.V. 

Gabi Flückiger

Büdesheimer Str. 7

61184 Karben

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

 info@grund-zur-hoffnung.org

Text- und Fotoquelle: Grund zur Hoffnung e.V.

 

 

10.04.2018 - Hündin Melisande aus Gernsbach - Deutschland

"Melisande"

www.tierschutzverein-arca.de

Rasse:    Shar-Pei-Mix

Alter:     ca. Juni 2016 geboren

Größe:    40 cm

Befindet sich derzeit in einer Pflegestelle in 76593 Gernsbach.

Weitere Infos und Fotos zu Melisande finden Sie hier:

http://tierschutzverein-arca.de/vermittlung/alle/hunde/details/melisandre/

Kontakt: Lara van Rijswijk - l.rijswijk@tierschutzverein-arca.de

Telefon: +49(0) 176/63652334 ab 18 Uhr

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein ARCA e.V.

 

 

10.04.2018 - Rüde Cure aus Bocholt - Deutschland

"Cure"

www.tierheimbocholt.de

Cure (mit Video)

Geburtsjahr:  2016

Rasse:    Mischling, etwas über kniehoch

Geschlecht:   Rüde

Aufnahme ins Tierheim:     November

Kastriert:      ja

Hallo, ich bin der lebhafte Cure. Das Tierheim hat mich von einem befreundeten Verein übernommen, damit ich schneller ein gutes Zuhause bekomme.

Ich bin ein menschenbezogener munterer Rüde, der aber in einigen Situationen noch sehr unsicher ist. Deshalb benötige ich einen hundeerfahrenen sicheren und konsequenten Besitzer. Mir muss man noch so Einiges beibringen, da bin ich wie ein roher Diamant.

Weil ich sehr gelehrig bin, werde ich in den richtigen Händen zu einem Schmuckstück mutieren :-)

Ich liebe meine Gassirunden, die nicht lange genug dauern können. An der Leine laufe ich recht manierlich, wenn mir aber Artgenossen begegnen, dann rege ich mich ziemlich auf und neige auch zum Übersprung.

Welche hundeerfahrene sportliche Familie ohne Kinder, dafür aber gerne mit einem eingezäunten Grundstück, möchte mir ein ausgelastetes schönes Leben ermöglichen?

Hier können Sie übrigens mit erleben, wie ich mit meiner Partnerin Xena um die Wette sprinte :-): https://www.facebook.com/tierheimbocholt/videos/1657165324330273/

Kontakt: info@tierheimbocholt.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Bocholt und Umgebung e.V.

 

 

10.04.2018 - Hunde-Opa Rex aus Bocholt - Deutschland

"Rex"

www.tierheimbocholt.de

Geburtsjahr:  2008

Rasse:    Labrador-Mischling, kniehoch

Geschlecht:   Rüde

Aufnahme ins Tierheim: März 2018

Fund/Abgabe:         Abgabehund

Kastriert:      ja

Hallo, ich bin der liebe anhängliche Rex. Meine Familie musste mich umständehalber abgeben, nun fehlt mir die liebevolle Fürsorge sehr :-( - denn ich bin seeeehr verschmust und menschenbezogen. Auch ältere Kinder mag ich sehr gerne!

Für einen Labradormix bin ich eher klein geraten, mit meiner Kniehöhe habe ich eine gut händelbare Größe.

An der Leine laufe ich recht manierlich, ein gewisser Jagdtrieb ist mir aber nicht abzusprechen. Die Grundkommandos beherrsche ich ansatzweise, und stubenrein bin ich auch. Momentan weine ich viel, wenn ich alleine bin, deshalb ist das Wohnen in einem Mehrfamilienhaus nicht unbedingt das Richtige für mich - ich möchte halt am liebsten meine Zeit mit meiner Familie verbringen.

Was den Umgang mit Artgenossen angeht, so habe ich anfangs eine etwas große Klappe, mit Hündinnen zumindest verstehe ich mich dann. Trotzdem möchte ich am liebsten als Einzelhund verwöhnt werden!

Wenn ihr mich näher kennenlernen möchtet, dann kommt mich doch hier im Tierheim besuchen - ich warte auf Euch!

Kontakt: info@tierheimbocholt.de             

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Bocholt und Umgebung e.V.

 

 

08.04.2018 - Galo und Boro aus Spanien werden nur zusammen vermittelt

"Galo und Boro"

Update: Boro ist leider zwischenzeitlich verstorben

https://www.facebook.com/catydogasociacion/?hc_ref=NEWSFEED

Catydog Asociacion

Galo: französischer Bulldoggen-Rüde, 10 Jahre alt und Boro: Mischlings-Rüde, 16 Jahre alt……. Gestern wurde Galo und Boro zusammen an einem Zaun festgebunden zurückgelassen........ die beiden sind unzertrennlich. Sie haben beide einen tollen Charakter und verstehen sich super mit allen Hunden und Menschen.

Sie verstehen gerade nicht, was mit ihnen passiert :-( in diesem Alter ausgesetzt zu werden ....... sie leiden sehr an der komplett neuen Situation.

WELCHER TIERLIEBHABER WÜRDE DIE BEIDEN AUFNEHMEN UND IHNEN NOCH EINE TOLLE ZEIT SCHENKEN !!

Kontakt auf deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociacion

 

 

08.04.2018 Rüde Somo aus Spanien

"Somo"

https://www.facebook.com/catydogasociacion/?hc_ref=NEWSFEED

Catydog Asociacion

Schäfer-Mix Rüde Somo, geb. ca. September 2017 Somo ist in einem Dort aufgetaucht und wurde offentlich ausgesetzt. Er ist ein total lieber Hund mit anderen Hunden/Hündinnen und Menschen - altersentsprechend ist er sehr aktiv und voller Energie.

Er wird geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert übergeben.     

Kontakt auf deutsch:  deutsch.catydog@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociacion

 

 

06.04.2018 - Hunde-Opa Herkules aus München - Deutschland

"Herkules"

www.tierschutzverein-muenchen.de

    HERKULES 180359

    Hund, Schäferhund, Mix

    Farben: schwarz, braun

    Geschlecht: Männlich

    Kastriert: Ja

    Geburtstag: 19-05-09

    Größe: Groß

    Eigentümer: Tierheim München gGmbH

Vorgeschichte:

Schäferhund Mischling Herkules kam am 27. Januar 2017 in unser Tierheim, da die ehemalige Besitzerin mit ihm nicht mehr zurechtkam. Herkules wurde im Januar 2010 geboren und ist kastriert. Er hat eine Schulterhöhe von 65 cm und wiegt knapp 36 kg.

Charakter:

Der Rüde ist bei seinen Bezugspersonen ein liebenswürdiger, verspielter und anhänglicher Begleiter. Gerade bei Frauen reagiert er sehr sensibel, verschmust - aber auch mit einem etwas überzogenen Beschützerinstinkt. Er kennt Grundkommandos wie Sitz, Platz und Bleib und geht entspannt an der Leine. Zum Großteil ist er mit Hündinnen verträglich, bei Rüden entscheidet die Sympathie. Wir wünschen uns für ihn hundeerfahrene Personen, die, gerade in der Eingewöhnungsphase, Zeit und Geduld mit ihm haben. Ein strukturierter Tagesablauf würde dem Rüden guttun.

Besonderheiten:

Wegen allergischen Reaktionen bekommt er derzeit Spezialfutter und täglich Medikamente. Eine ebenerdige Wohnung wäre wegen seiner Größe und Alters von Vorteil.

Kontakt:

Hundehaus Rondell 089 921 000 - 20

Text- und Fotoquelle: Tierheim München

 

 

06.04.2018 - Hunde-Opa Rocky aus München / Deutschland

"Rocky"

www.tierschutzverein-muenchen.de

    ROCKY 180775

    Hund, Mix

    Farben: beige

    Geschlecht: Männlich

    Kastriert: Nein

    Geburtstag: 01-01-00

    Größe: Mittel

    Eigentümer: Tierheim München gGmbH

Vorgeschichte:

Der pfiffige Mischlingsrüde Rocky kam am 5. März 2018 in unser Tierheim weil die Besitzerin sich aus Zeitmangel nicht mehr um ihn kümmern konnte.

Charakter:

Rocky ist mit Artgenossen gut verträglich. Bei einer souveränen Führung wird der kleine Racker zu einem tollen Familienhund, mit dem man viel Spaß haben kann. Er ist sportlich veranlagt und sollte körperlich, wie auch geistig ausgelastet werden. Da er sehr aufmerksam und lernfähig ist, kann man ihm schnell einige Übungen und Tricks beibringen. Rocky ist ein selbstbewusster - teilweise aber bei Bedrängung ein eher schüchterner Vierbeiner.

Besonderheiten:

Bei Untersuchungen wurde er Leishmaniose positiv getestet. Hierzu geben Ihnen bei Fragen unsere Pfleger gerne weitere Informationen.

Kontakt:

Hundehaus Rondell 089 921 000 - 20

Text- und Fotoquelle: Tierheim München

 

 

"Micky"

www.leonundpici.de

Privatfoto von Kornelia Wirths

Micky war eine alte Berliner Hündin von 15 Jahre, deren Frauchen ins Altenheim umziehen musste. Es wurde dringend nach jemandem gesucht, der die alte Hündin aufnehmen wollte, um ihr noch ein schönes Leben im Alter zu ermöglichen. Wir fanden, sie passe gut zu uns und adoptierten sie. Sie war wundervoll und wird immer einen Platz in unserem Herzen behalten!

Text- und Fotoquelle: Kornelia Wirths

 

 

06.04.2018 - Rüde Boby aus Ungarn

"Boby"

www.gegen-tierelend-in-ungarn.de

Boby ist ein sehr umgänglicher, lieber Rüde. Er freut sich einfach darüber, wenn jemand Zeit für ihn hat und mit ihm spielt. Boby findet Menschen total toll! Er ist aufgeschlossen und sehr anhänglich. Mit anderen Hunden kommt er auch klar, er lebt auf seiner Pflegestelle mit 4 anderen Hunden zusammen. Er wäre auch für "Hundeanfänger" sehr gut geeignet. Jetzt soll dieser wirklich liebenswerte Charmeur endlich sein endgültiges Zuhause bekommen!

Rasse: Mischling

Alter: ca: Juni 2015

Geschlecht: männlich

Schulterhöhe: 27 cm

Möchten Sie Boby zu seinem Glück  verhelfen? Dann melden Sie sich gerne bei uns!

Erika Seitz

www.gegen-tierelend-in-ungarn.de

Mail: eseitzx@gmail.com

07143 40 44 36

Text- und Fotoquelle: Gegen Tierelend in Ungarn e.V.