Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

Achtung: Derzeit findet eine Umstellung von http://.... auf https://... statt

Wenn Sie eine Seite aufrufen, die noch unter http://... läuft, kann es sein, dass Sie die Warnung „unsichere Seite“ erhalten. Sie können die Seite trotzdem aufrufen, diese Warnung erscheint nur wegen der Umstellung.

 

 

 

10.04.2019 - Hunde-Opa Greg aus Duisburg - Deutschland

„Greg“

www.duisburger-tierheim.de

Tierheimnummer      81694

im Heim seit           20.02.2014

Rasse                    Schäferhund-Mix

Geburtsdatum          ca. 2011

Geschlecht              männlich

Kastriert                 ja

Größe in cm             65

Gewicht in kg           31

Farbe                    schwarz

Anlagehund              ja

maulkorbpflichtig     ja

Greg 81694

Greg kam im Februar 2014 zunächst nur zur Pflege in unser Tierheim.

Da sein Besitzer sich jedoch nicht mehr ausreichend um ihn kümmern konnte, hat er ihn dann zur Vermittlung freigegeben. Bei Fremden verhält sich Greg zunächst unsicher und misstrauisch – Interessenten sollten also etwas Zeit und Geduld mitbringen, damit der hübsche Rüde Vertrauen fassen kann. Ist das Eis dann einmal gebrochen, wird er sehr anhänglich und verschmust. Typisch Schäferhund ist Greg ein richtiges Arbeitstier, weshalb er sowohl geistig als auch körperlich ausgelastet werden sollte. Der lebhafte und lauffreudige Hund liebt ausgedehnte Spaziergänge ebenso wie das Apportieren von Bällen. Er beherrscht die gängigen Kommandos, ist gut leinenführig und sehr gehorsam. Artgenossen werden von Greg entweder unfreundlich begrüßt oder lediglich geduldet – er sollte daher auf jeden Fall als Einzelhund gehalten werden. Da der sensible Rüde in Stresssituationen zu Übersprungshandlungen neigt, ist er derzeit maulkorbpflichtig. Seine Spaziergänger besuchen mit ihm gegenwärtig die Hundeschule, wo sehr deutlich wird, dass er in den richtigen Händen und in einer ruhigen Umgebung ein toller und folgsamer Hund ist. Von der Maulkorbpflicht kann er durch eine entsprechende Prüfung auch wieder befreit werden. Wir suchen für Greg daher hundeerfahrene Menschen, die ihn konsequent und sicher führen. Kinder sollten nicht zum Haushalt gehören. Greg besitzt zwar keinen Jagdtrieb, duldet aber keine Katzen im Haus. Mit Kleintieren, wenn sie in ihrem Käfig sind, hat er hingegen keine Probleme.

Weitere Infos und Fotos zu Greg gibt es hier:

https://tierheimduisburg.de/vermittlung/hunde/greg

Kontaktformular: https://tierheimduisburg.de/kontakt

Text- und Fotoquelle: Tierheim Duisburg

 Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

10.04.2019 - Hunde-Opa Elias aus Duisburg – Deutschland

„Elias“

www.duisburger-tierheim.de

Tierheimnummer      3573

im Heim seit            10.11.2015

Rasse                     Schäferhund-Mix

Geburtsdatum          10.10.2011

Geschlecht              männlich

Kastriert                 ja

Größe in cm             45

Gewicht in kg           18

Farbe                     schwarz mit braun

Anlagehund             nein

maulkorbpflichtig     nein

Elias 3573

Elias, der hübsche Schäferhund-Mischling, ist ein richtiges kleines Powerpacket.

Als er zu uns kam, war Elias extrem unsicher und misstrauisch und hat fremde Menschen und Hunde verbellt. Heute begegnet er Fremden in der Regel entspannt und baut schnell zu Menschen Vertrauen auf, lässt sich gerne anfassen und streicheln. Beim Spaziergang ist er viel damit beschäftigt zu schnuppern und seine Marken zu setzen. Er kommt aber auch gleich, wenn man ihn ruft. Mit seiner lebhaften, quirligen Art strahlt er viel Lebensfreude aus. Andere Vierbeiner werden meist noch verbellt, hat er die Hunde kennengelernt und sind sie ihm vertraut geworden, ist der gemeinsame Spaziergang stressfrei. Elias freut sich dann über den Hundekontakt und macht teilweise Spielaufforderungen. Also auch hier entwickelt er sich prima. Im Freilauf merkt man gleich, was für ein Energiebündel er ist, er tobt gerne herum, liebt es zu buddeln oder im Wasser zu planschen und den Ball zu apportieren. Vor allem aber sucht er viel Körperkontakt zu seinen Menschen und lässt sich gerne ausgiebig kraulen. Es gibt allerdings auch Dinge, die er nicht mag, wie z.B. ihn abzutrocknen oder ihn an seinen Läufen anzufassen. Auch Tierarztbesuche gestalten sich nicht ganz einfach.

Elias hat eine Fehlstellung beider Augen zueinander, was heißt, dass er schielt. Mittlerweile wurde auch eine beginnende Augentrübung festgestellt. Behandlungsbedarf besteht momentan nicht. Wir wünschen uns für Elias ein ruhiges, kinderloses Zuhause bei erfahrenen Hundefreunden, die ihm die nötige Sicherheit für ein entspanntes Hundeleben geben können. Da bei ihm eine mittelgradige Hüft- und Kniearthrose festgestellt wurde, wäre es schön, wenn seine neuen Halter ebenerdig wohnen.

Weitere Infos und Fotos zu Elias gibt es hier:

https://tierheimduisburg.de/vermittlung/hunde/elias

Kontaktformular: https://tierheimduisburg.de/kontakt

Text- und Fotoquelle: Tierheim Duisburg

 Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

10.04.2019 - Hündin Kessy aus Duisburg - Deutschland

„Kessy“

www.duisburger-tierheim.de

Tierheimnummer      8613

im Heim seit            27.02.2019

Rasse                     Mischling

Geburtsdatum          ca. 2014

Geschlecht              weiblich

Kastriert                 unbekannt

Größe in cm             ca. 28

Gewicht in kg           5

Farbe                     schwarz

Anlagehund             nein

maulkorbpflichtig     nein

Kessy 8613

Kessy kam Ende Februar als Fundtier zu uns.

Ihr Alter wird auf etwa fünf Jahre geschätzt. Die kleine, quirlige Hündin ist lieb und freundlich, Fremden gegenüber aber manchmal misstrauisch, was hauptsächlich Männer betrifft. Wenn sie Vertrauen gefasst hat, bindet Kessy sich stark, möchte Aufmerksamkeit und viele Schmuseeinheiten. Im Haus verhält sie sich ruhig und ist auch stubenrein. Draußen zeigt sie Jagdtrieb, aber wie wir schon feststellen konnten, wird sie sich im Haus mit etwas Übung wahrscheinlich an Katzen gewöhnen, vorteilhaft wäre es, wenn die Katzen schon Hunde kennen. Kessy ist eine sehr sportliche und lauffreudige Hündin. Sie genießt ausgedehnte Spaziergänge und zeigt hier, dass sie einige Kommandos kennt. Fremde Hunde werden oft erst einmal verbellt, vor allem größere, nach kurzer Zeit legt sich das dann aber. Wenn die Chemie stimmt wäre es für Kessy sicherlich optimal als Zweithund bei einem souveränen Artgenossen zu leben, da sie einige Unsicherheiten hat. Die Kleine braucht auf jeden Fall noch Erziehung, der Besuch einer Hundeschule wäre sicher von Vorteil. Kessy fährt sehr gerne im Auto mit. Das Alleine bleiben muss man mit ihr wahrscheinlich noch üben.

Weitere Infos und Fotos zu Kessy gibt es hier:

https://tierheimduisburg.de/vermittlung/hunde/kessy-8613

Kontaktformular: https://tierheimduisburg.de/kontakt

Text- und Fotoquelle: Tierheim Duisburg

 Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

10.04.2019 - Hunde-Oma Tayla aus Duisburg - Deutschland

„Tayla“

www.duisburger-tierheim.de

Tierheimnummer      80996

im Heim seit            26.01.2011

Rasse                     Kangal

Geburtsdatum          12.08.2009

Geschlecht              weiblich

Kastriert                 nein

Größe in cm             75

Gewicht in kg           43

Farbe                     creme

Anlagehund             nein

maulkorbpflichtig     nein

Tayla 80996

Tayla wurde im Januar 2011 in unserem Tierheim aufgenommen.

Sie geht gerne spazieren, ist dabei gut leinenführig, und liebt es gemeinsam mit anderen Hunden zu toben. Frontale Hundebegegnungen sind, je nach entgegenkommenden Hund, an der Leine für sie schwierig; mit anderen Hunden zusammen spazieren zugehen bereitet ihr jedoch keine Probleme. Da Tayla schon Fortschritte in diesem Bereich gemacht hat, gehen wir davon aus, dass sie mit weiterem Training dieses Verhalten ablegen wird. Der Umgang mit ihr gestaltet sich bei ihren Bezugspersonen problemlos –  bei Übungen zeigt sie sich sehr interessiert und gelehrig. Die Hündin kennt die gängigsten Kommandos, sowie kleine Tricks und nimmt mit Begeisterung am Mantrailing teil. Bei Ausflügen mit ihrer Spaziergängerin zeigt sie sich sehr gehorsam, liegt brav auf ihrem Platz und wartet bis sie mit anderen Hunden spielen darf. Stundenweise fährt sie auch mit ihrer Spaziergängerin nach Hause, wo sie die Schmuseeinheiten und die Ruhe genießt. In der Wohnung verhält sie sich ruhig und entspannt, duldet Besuch und lässt sich auch gerne von vertrauten Personen streicheln. Man kann sie zu Einkäufen mitnehmen, denn auch hier verhält sie sich ruhig und problemlos. Im Auto fährt sie gerne mit. Tayla ist eine typische Vertreterin ihrer Rasse, weshalb Interessenten über Erfahrung mit Herdenschutzhunden verfügen sollten.

Aktueller Gesundheitsstatus:

Untersuchungen bei der hübschen Hündin ergaben, dass sie neben Arthrosen, sowohl eine Hüft- als auch Ellbogendysplasie hat, die momentan mit regelmäßigen Aqua Dog-Schwimmen und Akupunktur behandelt werden. Zudem leidet sie mehr oder weniger häufig unter epileptischen Anfällen. Deshalb ist es wichtig, dass es in ihrem neuen, sowohl kinderlosen als auch katzen- und kleintierfreien Zuhause möglichst stressfrei zugeht. Es sollte ebenerdig sein, mit sicher eingezäuntem Garten oder Hof. Bei ihr wurden kürzlich erhöhte Leberwerte festgestellt, weshalb sie momentan ein Ergänzungsfuttermittel zur Unterstützung der Leberfunktion bekommt.

Weitere Infos und Fotos zu Tayla gibt es hier:

https://tierheimduisburg.de/vermittlung/hunde/tayla

Kontaktformular: https://tierheimduisburg.de/kontakt

Text- und Fotoquelle: Tierheim Duisburg

 Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

10.04.2019 - Hunde-Oma Daisy aus Duisburg - Deutschland

„Daisy“

www.duisburger-tierheim.de

Tierheimnummer      7124

im Heim seit            05.01.2018

Rasse                     Jack Russel Terrier

Geburtsdatum          08.2000

Geschlecht              weiblich

Kastriert                 nein

Größe in cm             28

Gewicht in kg           7

Farbe                     weiß-braun

Anlagehund             nein

maulkorbpflichtig     nein

Daisy 7124

Daisy, eine etwa 17 jährige Terrier-Hündin, ist für uns ein ganz besonderer Sorgenfall, da bei ihr gleich mehrere Probleme aufeinander treffen.

Schlechter Gesundheitszustand:

Daisy hat am Bauch einen auffällig großen Knubbel der untersucht werden musste. Sie kam zur genauen Abklärung in die Tierklinik. Der Knubbel scheint gutartig zu sein, dafür wurde allerdings festgestellt, dass das Gesäuge voller Tumore ist. Operiert werden kann Daisy nicht mehr. Aufgrund ihres Alters und ihres allgemeinen Gesundheitszustandes wäre eine langwierige OP mit der dazugehörigen Narkosezeit ein zu großes Risiko. Die Tumore und der Knubbel scheinen ihr keine Schmerzen zu bereiten, so dass sie noch keine Medikamente benötigt. Leider müssen wir aber davon ausgehen, dass die Tumore sich weiter verbreiten und andere Organe befallen werden, was bedeutet, dass der kleinen Seniorin wahrscheinlich nicht mehr viel Lebenszeit bleibt.

Schwierig im Umgang:

Als wäre das nicht schon schlimm genug für Daisy, macht der Umstand, dass sie sich kaum händeln lässt alles noch schwieriger. Sie hat enormen Stress, wenn man sie anfassen möchte; kommt man ihr zu nahe schnappt sie gleich zu, fühlt sie sich extrem bedrängt setzt sie auch nach. So wurden ihr bei der Untersuchung unter Narkose Halsband, Geschirr und Leine angelegt. Bis jetzt kann man nur mit Hilfe einer Schling- oder Dauerleine am Halsband einigermaßen mit ihr umgehen. In den letzten Tagen ist Daisy schon ruhiger und entspannter geworden. Vor allem tuen ihr die ausgedehnten Spaziergänge gut, die sie jetzt machen kann und die sie sehr genießt. Hier merkt man auch, dass sie noch fit im Laufen ist. Andere Hunde findet sie nicht so gut, deshalb wäre ein Plätzchen als Einzelhund für sie optimal. Da sie keine Treppen steigen sollte, suchen wir für Daisy ein ebenerdiges Zuhause bei Menschen, die hundeerfahren sind, vor allem aber Zeit und Geduld haben, damit Daisy Vertrauen aufbauen kann. Wir können uns gut vorstellen, dass bei wachsendem Vertrauen und liebevollem Umgang, der Umgang mit ihr leichter wird. Es wäre schön, wenn ein Garten oder Hof vorhanden ist, damit sie ohne Bedrängnis in der Kennenlernphase ihre „Geschäfte“ erledigen kann.

Positive Entwicklung:

Wie wir vermutet haben, wird der Umgang mit Daisy bedeutend entspannter und umgänglicher, wenn sie Vertrauen aufgebaut hat. Von ihrer Bezugsperson, die sie von Anfang an betreut, lässt sie sich mittlerweile gerne anfassen und kann von Streicheleinheiten nicht genug bekommen.

Weitere Infos und Foto zu Daisy gibt es hier:

https://tierheimduisburg.de/vermittlung/hunde/daisy-7124

Kontaktformular: https://tierheimduisburg.de/kontakt

Text- und Fotoquelle: Tierheim Duisburg

 Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

10.04.2019 - Die Hunde-Opas Hector und Bruno aus Duisburg – Deutschland

„Hector und Bruno“

www.duisburger-tierheim.de

Tierheimnummer      6550

im Heim seit            29.08.2018

Rasse                     Französische Bulldogge – Jack Russell Terrier-Mix

Geburtsdatum          16.06.2010

Geschlecht              männlich

Kastriert                 ja

Größe in cm             38

Gewicht in kg           17

Farbe                     braun-gestromt mit weiß

Anlagehund             nein

maulkorbpflichtig     nein

Hector 6550 & Bruno 6551

Hector und Bruno haben von klein an in ihrer Familie gelebt.

Da man nicht mehr genügend Zeit für die beiden hatte, kamen sie im August 2017 ins Tierheim. Ein halbes Jahr später wurden Hector und Bruno vermittelt. Dann, wiederum ein halbes Jahr später, kamen sie zurück. Sie mussten gut sechs Stunden alleine bleiben, wurden sie vorher genügend ausgelastet, war das kein Problem. Tat man dies aber nicht, fingen sie irgendwann an zu bellen und wurden unsauber. Im Tierheim waren sie absolut stubenrein. In der Gesellschaft ihrer Leute sind die beiden glücklich und zufrieden. Nun suchen wir für das Hundepärchen ein Zuhause, wo man genug mit ihnen unternimmt und sie körperlich und geistig fordert. Z.B. bei einer Familie mit Kindern oder bei Rentnern, die aktiv sind und noch einiges mit ihnen unternehmen. Bruno hat ein ausgeglichenes und offenes Wesen. Er geht gleich auf alle Menschen freundlich und aufgeschlossen zu, ist verschmust und baut schnell eine Bindung auf. Hector ist ein wenig sensibler und zurückhaltender, er braucht mehr Zeit zum Kennenlernen, wird dann aber auch sehr anhänglich und verschmust. Hector und Bruno laufen beim Spaziergang entspannt an der Leine, suchen zu anderen Hunden freundlich Kontakt. Sie sind verspielt und aufmerksam, kennen den Umgang mit Kindern, egal welchen Alters. Hector und Bruno sind unproblematisch im Umgang und ideal für Anfänger in der Hundehaltung.

Weitere Infos und Fotos zu den beiden gibt es hier:

https://tierheimduisburg.de/vermittlung/hunde/hector-6550-zusammen-mit-bruno-6551

Kontaktformular: https://tierheimduisburg.de/kontakt

Text- und Fotoquelle: Tierheim Duisburg

 Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

10.04.2019 - Hunde-Oma Safra aus Duisburg - Deutschland

„Safra“

www.duisburger-tierheim.de

Tierheimnummer      6620

im Heim seit            24.11.2017

Rasse                     Mioritic-Mix

Geburtsdatum        ca.

2011                                   

Geschlecht              weiblich

Kastriert                 wahrscheinlich ja

Größe in cm             58

Gewicht in kg           32

Farbe                     weiß

Anlagehund             nein

maulkorbpflichtig     nein

Safra 6620 & Jojo 6619

Safra kam zusammen mit Jojo zu uns ins Tierheim, ob es sich bei ihnen um Mutter und Tochter handelt konnten wir nicht herausfinden.

Safra ist eine sehr selbstbewusste, eigenständige und wachsame Hündin. Fremden Menschen gegenüber verhält sie sich misstrauisch. Es braucht Zeit und Geduld, um ihr Vertrauen zu gewinnen, Ist dies geschehen, wird Safra verschmust und anhänglich. Aber auch dann darf man sie nicht bedrängen, wenn sie etwas nicht will schnappt sie weg. Z.B. bei der Fellpflege, die sie sich eigentlich problemlos gefallen lässt, allerdings an so heiklen Stellen wie Pfoten und Popo wird es schwierig. Beim Spaziergang läuft sie ordentlich an der Leine, hat aber auch einen ausgeprägten Jagdtrieb. Fremde Hunde mag sie in der Regel nicht und verbellt sie heftig.

Safra ist lange nicht so aktiv wie Jojo, was zum großen Teil sicherlich ihrer schlechten Gesundheit geschuldet ist. Arthrosen und Herzprobleme machen ihr den ein oder anderen Spaziergang beschwerlich. Für beides bekommt sie dauerhaft Medikamente. Ihr größtes gesundheitliches Problem ist allerdings ihre Speiseröhrenerkrankung, der medizinische Begriff dafür Megaösophagus. Die Speiseröhre ist krankhaft erweitert und mit Luft gefüllt, so dass es oft problematisch für sie ist zu schlucken und Futter aufzunehmen. Teile des Futters erreichen den Magen nicht, sondern verbleiben in der Speiseröhre und werden oftmals herausgewürgt und erbrochen. Bei häufigem Erbrechen kann es im schlimmsten Fall passieren, dass Nahrungsteilchen über die Luftröhre in die Lunge gelangen und es zu einer Lungenentzündung, der sogenannte Aspirationspneumonie kommt. Um dem entgegenzuwirken ist die Art der Fütterung bei dieser Erkrankung ausgesprochen wichtig. Kleine Portionen mehrmals am Tag werden aus einer erhöhten Position gegeben. Safra hat sich mittlerweile an diese Form der Futteraufnahme gewöhnt.

Safra und Jojo sind 100-prozentige Outdoorhunde, die selbst im Winter beheizte Räume meiden und sich lieber draußen aufhalten. Trotzdem brauchen sie auch ausreichenden Kontakt zu ihrem menschlichen Rudel, möchten Aufmerksamkeit und Kuscheln. Wir möchten die beiden Hündinnen zusammen vermitteln, da Safra sich sehr stark an Jojo orientiert. Sie braucht ihr vertrautes Rudel, Jojo ist da bedeutend unabhängiger. Beide Hündinnen werden bei uns zum Schutz mit Maulkorb ausgeführt, da sie in manchen Situationen schnappen könnten. Im neuen Zuhause sollten weder Kinder noch andere Tiere leben. Ein großzügiger Außenbereich mit Schutzhütte sollte den beiden zur Verfügung stehen. Ausreichende Rasseerfahrung und Durchsetzungsvermögen müssen bei ihren Interessenten auf jeden Fall vorhanden sein.

Weitere Infos und Fotos finden Sie hier:

https://tierheimduisburg.de/vermittlung/hunde/safra-6620-jojo-6619

Kontaktformular: https://tierheimduisburg.de/kontakt

Text- und Fotoquelle: Tierheim Duisburg

 Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

„4 alte Hunde aus Rumänien – dringend“

www.herzenshunde-valcea.de

Wer kann einen dieser alten armen Seelen aufnehmen ? Diese Rüden sind seit Jahren im Shelter von Valcea eingesperrt. Sie kennen weder Geborgenheit noch Liebe ! Sehnsüchtig stehen sie immer am Gitter wenn die Tierschützer 2x die Woche zum füttern kommen. Sie wollen mit, raus aus dieser fürchterlichen Hölle und jedes Mal werden sie enttäuscht. Sie dürfen nur raus, wenn sie jemand adoptieren würde. Aber wer nimmt schon alte Hunde ? Bitte gebt ihnen eine Chance, sie haben es auch so sehr verdient.

Kontakt: Bettina Stöcker - herzenshunde.valcea@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Bettina Stöcker von Herzenshunde von Feteni n.e. Verein

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

10.04.2019 - Rüde Thor von Herzenshunde von Feteni n.e.V.

 

 

 

 

Thor ist sehr dringend, er hat sich aufgegeben, liegt nur noch auf dem kalten Steinboden, will so nicht mehr leben !! Er ist 10 Jahre alt, verträglich mit Artgenossen sehr freundlich zu Menschen - Bitte wer kann ihm helfen ??

10.04.2019 - Rüde Silas von Herzenshunde von Feteni n.e.V.

 

 

 

 

 

Silas 11 Jahre alt - gleicher Notfall, er hat sich komplett aufgegeben, er ist schüchtern bei Menschen aber lieb zu Artgenossen !

 

10.04.2019 - Rüde Linus von Herzenshunde von Feteni n.e.V.

 

 

 

 

 

Linus 9 Jahre,  schaut immer sehnsüchtig den Tierschützerinnen entgegen wenn sie 2x wöchentlich zum füttern kommen, er wartet so sehr darauf dass sie ihn endlich mitnehmen und wird immer wieder enttäuscht. Seit Jahren ist er eingesperrt ! Er ist lieb und freundlich mit Menschen und Artgenossen.

 

10.04.2019 - Rüde Frodo von Herzenshunde von Feteni n.e.V.

 

 

 

 

Frodo 8-9 Jahre, 45 cm groß, er baut immer mehr ab, Frodo gibt sich auf, er starrt nur noch ins Leere ! Er will so nicht mehr leben. Dringender Notfall !! Frodo ist freundlich bei Menschen und sehr sozial mit allen Hunden.

 

09.04.2019 - Rüde Jack – das Powerpaket – aus Bocholt – Deutschland

„Jack“

www.tierheimbocholt.de

Geburtsjahr:  2010 / 2011

Rasse: Boxer-Mischling

Geschlecht:   Rüde

Aufnahme ins Tierheim:      März 2018

Fund/Abgabe: Sicherstellung

Kastriert:      nein

Hallo, ich bin Jack. Ich bin ein richtiges Powerpaket, einer absolute Sportskanone.

Mein Wunsch ist es, das Tierheim so bald wie möglich wieder zu verlassen und eine sportliche Familie zu finden, die meinem Temperament und meinen Kräften gewachsen ist. Weil ich doch manchmal versuche, meinen Kopf durchzusetzen und die Führung zu übernehmen, sollten meine neuen Menschen selbstsicher und hundeerfahren sein und keine Kinder haben. Leider habe ich in meinem bisherigen Zuhause zunehmend territoriales Verhalten gezeigt.

Ich bin nicht dumm, die Grundkommandos kann ich schon ansatzweise, und mit Hilfe von Belohnung bin ich gerne bereit zu lernen. Bei genügend Auslastung laufe ich auch recht ordentlich an der Leine. Ich brauche souveräne konsequente Leute (mit Hundeerfahrung), die mir auf freundliche aber bestimmte Weise sagen, wo es langgeht.

Was den Umgang mit Artgenossen angeht, kann man momentan hier noch nicht so viel sagen, Hündinnen zumindest finde ich sehr attraktiv ;-)

Also - wer mich näher kennenlernen möchte, melde sich bitte bei meinem Personal im Tierheim. Nähere Infos über mich werden noch folgen.

Kontakt: info@tierheimbocholt.de

Text- und Fotoquelle: Tierheim Bocholt

 

 

09.04.2019 - Hunde-Opa Max aus Bocholt – Deutschland

„Max“

www.tierheimbocholt.de

Geburtsjahr:  ca. 2010

Rasse: Dackel-Mischling

Geschlecht:   Rüde

Aufnahme ins Tierheim:      Februar 2019

Fund/Abgabe: Fundrüde aus Bocholt

Kastriert:      ja

Der kleine Max ist nun schon zum 2. Mal bei uns gelandet :-(. Im Herbst wurde er umherirrend im Stadtwald gefunden, glücklicherweise konnte er gesichert werden. Anfang war er sehr ängstlich und hat kaum jemanden an sich herangelassen.

Dann hatte er das Glück, an ein Ehepaar vermittelt zu werden. Diese gaben Max nun schweren Herzens zurück.

Es hat sich herausgestellt, dass Max sehr erfahrene (Dackel-) Liebhaber braucht, da er, wenn ihm etwas nicht passt, schnappt. Auch sein Territorial-Verhalten ist recht ausgeprägt. In beiden Dingen ist konsequentes Durchsetzungsvermögen gefragt.

Max geht liebend gerne spazieren, an der Leine läuft er wunderbar. Überhaupt hat er ein kluges aber eigenes Köpfchen und kennt auch "Sitz".

Wir suchen für Max hundeerfahrene Dackelfreunde, die ihm rechtzeitig seine Grenzen zeigen und sich von seinem Gehabe nicht abschrecken lassen. Kinder sollen nicht in der Familie leben. Obwohl sich Max mit einigen Artgenossen gut versteht - besonders mit Hündinnen - möchten wir ihn als Einzelhund vermitteln.

Hier und hier können Sie ihn beim Gassigehen erleben :-)

https://www.youtube.com/watch?v=N33EngJUCMg&feature=youtu.be

Kontakt: info@tierheimbocholt.de

Text- und Fotoquelle: Tierheim Bocholt

 

 

09.04.2019 - Hunde-Opa Miler aus Bocholt – Deutschland

„Miler“

www.tierheimbocholt.de

Geburtsjahr:  2010

Rasse: Schäferhund-Mischling

Geschlecht:   Rüde

Aufnahme ins Tierheim:      Februar 2019

Fund/Abgabe: Abgaberüde

Kastriert:      ja

Der liebe Miler ist der Clown unseres Tierheims. Das Gute-Laune-Paket ist junggebliebene acht Jahre und sucht Familienanschluss. Miler ist ein Schäferhundmischlingsrüde, ein sehr menschenbezogener, temperamentvoller Hund, der gefallen möchte. Er liebt alle Menschen, Streicheleinheiten und schöne Gassirunden.

Miler mag gerne Ballspiele und würde sich über Auslastung freuen. Andere Hunde auf Sympathie. Miler wäre aber auch gerne Einzelprinz in seinem neuen Zuhause und würde gerne seine Leute bespaßen. Wer einen immer gut gelaunten Begleiter sucht, der ist mit Miler bestens bedient.

Miler wünscht sich ein schönes Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen, gerne mit größeren, standfesten Kindern, da Milers Liebe meistens sehr stürmisch ist. Ein eingezäunter Garten wäre toll für ihn.

Möchten Sie Miler gerne kennen lernen? Dann kommen Sie ihn doch bei uns besuchen!

Kontakt: info@tierheimbocholt.de

Text- und Fotoquelle: Tierheim Bocholt

 

 

09.04.2019 - Hunde-Oma Cookie lebt noch in ihrem eigenen Zuhause in Bocholt – Deutschland

„Cookie“

www.tierheimbocholt.de

Geburtsjahr:  Oktober 2009

Rasse: Labrador-Huskie-Mischling

Geschlecht:   Hündin

Aufnahme ins Tierheim:      noch im eigenen Zuhause in 46325 Borken

Fund/Abgabe: Abgabehündin

Kastriert:      ja

Die schöne Cookie sucht umständehalber ein neues liebevolles Zuhause, wir hatten sie 2011 vermittelt.

Ihre Besitzer schreiben Folgendes:

Unsere Coockie ist ein treu-doofer lieber Hund. Sie liebt Kinder und verträgt sich mit jedem Hund.

Sie beherrscht die perfekt Grundkommandos. Sie schwimmt und spielt voller Freude im Wasser. An der Leine läuft Cookie sehr gut, hat jedoch einen leicht ausgeprägten Jagdtrieb. So reagiert sie zum Beispiel auf Katzen im Freien.

Für ihr Alter ist Cookie noch sehr agil. Sie ist ein toller Begleiter bei langen Spaziergängen. Neben dem Fahrrad läuft sie auch sehr gerne.

Cookie stellt, auch wenn sie allein gelassen wird, zu Hause nichts an. Jedoch hat sie die Angewohnheit dann zu heulen.

Die Süße sucht ein Zuhause bei aktiven Leuten, die sie nicht den ganzen Tag alleine lassen. Sie wird NICHT in Zwingerhaltung abgegeben.

Bei der Abgabe wird eine Vor- und Nachkontrolle durchgeführt sowie eine Schutzgebühr erhoben.

Wenn Sie sich für Cookie interessieren, schreiben Sie bitte eine Mail an:

news-box@gmx.de

Text- und Fotoquelle: Tierheim Bocholt

 

 

09.04.2019 - Hunde-Opa Toni aus Bocholt – Deutschland

„Toni“

www.tierheimbocholt.de

Geburtsjahr:  2007

Rasse: Französische Bulldogge

Geschlecht:   Rüde

Aufnahme ins Tierheim:      April 2019

Fund/Abgabe: Abgaberüde

Kastriert:      nein

Patenschaft / Spende         

Hallo ich bin der Toni. Meine Familie hat mich ins Tierheim gegeben, weil sie sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um mich kümmern konnten :-(

Wie es meiner Rasse entspricht, nehme ich dies zwar traurig aber einigermaßen gefasst zur Kenntnis. Ich warte nun auf meine neue Familie, die sich die nächsten Jahre um mich kümmern wird.

Für einen Vertreter meiner Rasse bin ich ziemlich groß geraten, zudem gehöre ich leider zu den überzüchteten Bullies. Meine Nase ist sehr platt, sodass ich beim Atmen meist etwas "schnorcheln" muss. Außerdem habe ich hinten etwas komische O-Beine ;-) . Dies könnt Ihr hier und hier sehen.

Nichtsdestotrotz liebe ich meine Gassigänge, munter und flott schreite ich an der Leine voran. Ich liebe es, meine Nase ins feuchte Laub zu stecken und die wunderbaren Gerüche einzuatmen!

Hier im Tierheim komme ich mit meinen Artgenossen bislang prima zurecht, Hündinnen faszinieren mich besonders ;-)  Zweibeinern gegenüber zeige ich mich freundlich und aufgeschlossen, meine Pflegerinnen meinen, ich sei ein toller positiv denkender Kerl!

Übrigens scheine ich auch stubenrein zu sein, meine Box ist immer schön sauber!

Los geht`s, Ihr Bullyfreunde! Ich möchte Euch kennen lernen, kommt mich doch mal hier im Tierheim besuchen. Ich möchte bei Euch einziehen!

Kontakt: info@tierheimbocholt.de

Text- und Fotoquelle: Tierheim Bocholt

 

 

09.04.2019

Hunde auf der Pflegestelle suchen eine Endstelle

www.tierhilfe-niederrhein.de

Heute möchten wir euch noch mal alle unsere Schützlinge ans Herz legen, die teilweise schon lange auf ihrer Pflegestelle sitzen. Es sind alles tolle Hunde. Sie benötigen doch nun einmal ein endgültiges Zuhause. Gerne würden unsere Pflegestellen wieder neue Hunde aufnehmen, die zur Zeit gerettet werden. Also schaut euch die süssen an. Natürlich werden weiterhin neue Pflegestellen gesucht. Rückfragen zu den Hunden gerne an uns. Kontakt: dagmarstache@yahoo.de 

und

info@tierhilfeniederrhein.de  

Text- und Fotoquelle: Tierhilfe Niederrhein – Tiere haben keine Lobby e.V. – facebook

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

Hunde der Tierhilfe - Niederrhein e.V.
09.04.2019 - Rüde Tommy aus Spanien

„Tommy“

DRINGEND Übernahmeverein oder Adoptanten gesucht !!! DRINGEND DRINGEND - TOMMY - Spanien/Valencia - diese Tierschutzfreundin fliegt jetzt dann aus der Wohnung, weil sie mehr als 10 Hunde gerettet und bei sich hat!

Mein Name ist Tommy. Ich bin ein kleiner Podenco/Galgo Mix. Ich bin gerade 7 Monate alt geworden. Natalia, meine Mami hat mich zusammen mit meinen 3 Geschwistern gerettet, als wir gerade mal 15 Tage alt waren und dann mit der Flasche aufgezogen.Bisher hat sich kein Mensch je für mich interessiert und ich verstehe garnicht, warum nicht ??

Ich bin sehr lieb, verschmust, sympathisch und verspielt und hätte sooo gerne meine eigene Familie. Einer meiner Brüder wurde bereits adoptiert und ist sooo glücklich !   Anscheinend habe ich nichts, was die Menschen anzieht, nicht mal einen traurigen Blick .. ich werde mit Schutzvertrag und Auflage der Kastration übergeben. Tommy versteht sich sehr  gut mit allen Hunden und Hündinnen und ist mit Katzen aufgewachsen. Er rennt mal hinterher, aber mehr, um zu spielen. Er ist aktiv, wie ein Podenco nun mal ist. Tommy dürfte nicht mehr gross wachsen.

Kontakt auf spanisch: kaseda271969@gmail.com

ich (silkepetrakraus@googlemail.com) helfe sehr gern bei Sprachproblemen

Text- und Fotoquelle: Silke Petra Kraus

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

07.04.2019 - Rüde Flavius aus Essen – Deutschland

„Flavius“

www.pro-vita-animalde.de

hübscher Mischlingsrüde Flavius 36 cm sucht ein Zuhause !

geb* 10.08.2017

36 cm 5 kg

Flavius wurde im August 2017 geboren, er hat eine Schulterhöhe von 36 cm und ein Gewicht von 5 kg.

Flavius ist geimpft, gechippt, kastriert und negativ auf sog. Mittelmeerkrankheiten getestet, er ist ein ganz bezaubernder hübscher junger Rüde und Altersentsprechend sehr neugierig. Flavius braucht einen Moment zum Auftauen, mit seinen Hundekumpels versteht sich Flavius richtig gut und tollt gerne ausgelassen mit ihnen herum. Er wäre daher ohne weiteres zu anderen Hunden vermittelbar. Katzen kennt er noch nicht. Nun wäre der kleine Mann bereit für die große, weite Welt. Ihm fehlt nur noch sein erstes eigenes Zuhause in dem er nicht lange alleine bleiben muss, bei liebevollen Menschen, die Flavius all die schönen Seiten eines Hundelebens zeigen, mit ihm lange Entdeckungsreisen im Grünen machen, mit ihm Spielen und ihm das Hunde 1x1 beibringen.

Vermittlungsradius: ca. 100 km um 45309 Essen

Kontakt: Tierschutzverein Pro Vita Animale e.V.

Tel: 0171-2078431

E-Mail: pro-vita-animale@gmx.info

Pro Vita Animale e.V. Bonifaciusring 1 45309 Essen-Kray

Öffnungszeit: Samstag und Sonntag von 12 Uhr bis 15 Uhr

Spendenkonto bei der

Sparkasse Essen

IBAN DE47360501050003211299

BIC Swift: SPESDE3EXXX

PayPal: pva@gmx.eu

Text- und Fotoquelle: Pro Vita Animale e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

07.04.2019 - Hündin Matoka aus Essen – Deutschland

„Matoka“

www.pro-vita-animale.de

schüchterne Mischlingshündin Matoka 44 cm sucht ein Zuhause !

geb* 08.08.2017

44 cm 13 kg

Video: https://www.youtube.com/watch?v=NCIfxUW3D9M&feature=youtu.be

Matoka wurde im August 2017 geboren, sie hat eine Schulterhöhe von ca. 44 cm und ein Gewicht von ca. 13 kg. Matoka ist kastriert, geimpft, gechippt und negativ auf die sog. Mittelmeerkrankheiten getestet.

Matoka ist eine liebe, bisher noch etwas schüchterne Hündin.

Bisher durfte sie nicht viel Erfahrung mit dem Menschen machen, weshalb sie anfangs noch recht unsicher ist.

Bei ihr vertrauten Personen ist sie verschmust und anhänglich.

Matoka ist mit ihren Artgenossen sehr verträglich und liebt es mit ihnen zu toben.

Matoka wünscht sich endlich eine Bezugsperson, an der sie sich orientieren kann und der sie vertrauen kann, dann ist sie eine tolle Hündin, die ihren Menschen viel Freude bereiten wird.

Matoka möchte die große Welt entdecken, das Hunde 1x1 kennen lernen und tolle Abenteuer unternehmen.

Nun wäre Matoka bereit für ihr erstes eigenes Hundeerfahrenes Zuhause bei liebevollen Menschen die sich mit unsicheren Hunden auskennen, gerne auch mit souveränem Ersthund, der sie besonders in der Anfangszeit unterstützt und ihr die schönen Seiten des Lebens näher bringt.

Matoka kann in der Hundestation von Pro Vita Animale e.V. in 45309 Essen, gerne besucht werden.

Vermittlungsradius: ca. 100 km um 45309 Essen

Kontakt: Tierschutzverein Pro Vita Animale e.V.

Tel: 0171-2078431

E-Mail: pro-vita-animale@gmx.info

Pro Vita Animale e.V. Bonifaciusring 1 45309 Essen-Kray

Öffnungszeit: Samstag und Sonntag von 12 Uhr bis 15 Uhr

Homepage: www.pro-vita-animale.de

Spendenkonto bei der

Sparkasse Essen

IBAN DE47360501050003211299

BIC Swift: SPESDE3EXXX

PayPal: pva@gmx.eu

Text- und Fotoquelle: Pro Vita Animale e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

07.04.2019 - Hündin Selisha aus Essen – Deutschland

„Selisha“

www.pro-vita-animale.de

Süße Junghündin Selisha sucht ein Zuhause !

geb* 01.08.2018

36 cm 6 kg

Die kleine Selisha wurde im August 2018 geboren, sie hat eine Schulterhöhe von 36 cm und ein Gewicht von 6 kg. Selisha ist geimpft, gechippt und negativ auf sog. Mittelmeerkrankheiten getestet worden. Sie kuschelt unheimlich gerne mit ihren Menschen. Sie sollte möglichst bald seine eigenen Menschen finden, die ihr das Hunde 1x1 beibringen und die schönen Seiten des Lebens näher bringen.

Selisha ist absolut verträglich mit ihren Artgenossen und stets freundlich, sie ist gerne beim Menschen, genießt die Streicheleinheiten und spielt gerne mit ihren Hundefreunden.

Selisha kann in der Hundestation von Pro Vita Animale e.V. in 45309 Essen, gerne besucht werden

Vermittlungsradius: ca. 100 km um 45309 Essen

Kontakt: Tierschutzverein Pro Vita Animale e.V.

Tel: 0171-2078431

E-Mail: pro-vita-animale@gmx.info

Pro Vita Animale e.V. Bonifaciusring 1 45309 Essen-Kray

Öffnungszeit: Samstag und Sonntag von 12 Uhr bis 15 Uhr

Homepage: www.pro-vita-animale.de

Spendenkonto bei der

Sparkasse Essen

IBAN DE47360501050003211299

BIC Swift: SPESDE3EXXX

PayPal: pva@gmx.eu

Text- und Fotoquelle: Pro Vita Animale e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

07.04.2019 - Rüde Max aus 22145 Hamburg

„Max“

www.grund-zur-hoffnung.org

Max´ Herrchen liegt im Sterben und er kann leider nicht bei der Familie bleiben....

Das ist Max. Er ist 4 Jahre alt und nicht kastriert. Sein Herrchen ist erst Anfang 40 und liegt im Sterben und seine Familie kann Max leider nicht behalten. Es ist für alle eine furchtbare Situation und auch Max merkt genau, dass irgendetwas nicht stimmt.

Max ist ein ganz lieber und anhänglicher Hund, der mit Hündinnen super zurechtkommt. Bei Rüden entscheidet die Sympathie. Er bräuchte aber noch etwas Erziehung, ist aber lernwillig und pfiffig.

Zur Zeit ist leider überhaupt nicht ausgelastet, da die Familie mit der Situation natürlich extrem überfordert ist.

Max ist sehr lernfähig und braucht genügend Auslauf. Über eine sportliche Familie würde Max sich sehr freuen.

Wir suchen dringend eine Pflegestelle oder -natürlich noch besser -eine Endstelle für den armen Max!

Bitte bei Interesse melden bei: Christine Zetsch   Mobil: 0172-6973227

Text- und Fotoquelle: Grund zur Hoffnung e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

07.04.2019 - Hündin Dara aus Bulgarien

„Dara“

Kurze Erklärung vorab:

Svetlana kann nicht alle geretteten Tiere in ihrer Wohnung halten - sie hatte schon Ärger mit den Mitbewohnern. In einem Dorf hat sie ein Gelände, aber da das Geld zum Einzäunen fehlt, müssen die Hunde angeleint sein. Das tut Svetlana sehr leid, aber wenn die Hunde frei umher laufen, besteht die Gefahr, dass sie in Verkehrsunfälle verwickelt, vergiftet oder geschlagen werden.

 

DARA - ein mutmaßliches Terrier-Mädchen mit ca. 45-50 cm Schulterhöhe/20 kg ist ungefähr 3-4 Jahre jung.

Ihr 4D-Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten und Herzwürmer ist negativ - das heißt, hier sucht ein gesundes Mädel ohne entsprechende Einschränkungen ein liebevolles Zuhause.

 

Als meine Tierärztin DARA kastrieren wollte, wurde festgestellt, dass sie diesen Eingriff bereits hinter sich hat - die Süße hatte also schon einmal ein Zuhause. DARA ist außerdem gechipt und geimpft.

 

DARA ist ein ruhiges und freundliches Mädchen, welches mit allen Menschen und allen Hunden gut klar kommt. Ich denke, dass man sie sogar in einen Haushalt mit Katzen vermitteln könnte. DARA läuft an der Leine und liebt es, im Auto mitzufahren. Zuhause hat sie noch nie etwas angestellt und macht auch keinen Lärm.

 

Ich könnte mir gut vorstellen, dass DARA als Gebärmaschine herhalten musste und aus irgendwelchen Gründen kastriert wurde - irgendwann landete sie auf der Straße. Als sie in unser Vet-Center kam, rief mich eine Kollegin an und bat um Hilfe für DARA. Als ich sie gesehen habe, war es um mich geschehen - ich musste sie mitnehmen!

 

Jetzt wird es Zeit zum Abschiednehmen. Wo sind die liebevollen Menschen, die DARA ein Fürimmerzuhause bieten?

 

Meine Hunde werden nach Ausfüllen des Selbstauskunftsbogens und positiver Vorkontrolle vermittelt und zu ihren neuen Menschen nach D, AU und CH gefahren.

 

Auch über Patenschaften für die medizinische Versorgung und Futter von und für ZARA und ihre Freunde wäre ich sehr dankbar.

 

Spenden kann man via Banküberweisung oder Paypal:

 

PROCREDIT BANK

IBAN:BG33PRCB92301434784418

BIC/PRCBBGSF

KONTOINHABER: SVETLANA KRASTEVA PETROVA

sunny-svet@abv.bg       

 

Kontakt auf bulgarisch oder englisch:   Svetlana Petrova - vetsvet@abv.bg

Übersetzungshilfe bei Bedarf (englisch + deutsch): gaby.strasser@googlemail.com

Text- und Fotoquelle: Svetlana Petrova

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

Klicks seit dem 07.04.2019