Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen.

Vermittelte Tiere werden gelöscht.

 

 

 

05.08.2016 - Hündin Lilli aus Italien

"Lilli, Ettore und Spartaco"

www.adozioni-del-cuore.de

Diese drei Geschwister befinden sich noch in Italien bei ihrem Besitzer. Sie sind 10 Monate alt, der Besitzer wird Ende August umziehen und nimmt nur die prämierten Eltern mit. Für die Welpen ist kein Platz und keine Verwendung. Er hat unsere Tierschützerin gebeten, einen Platz für sie zu finden, sonst müssten sie eingeschläfert werden. Ob er diese Drohung wahr werden lässt, wissen wir nicht Bestimmtheit, aber wir möchten es nicht drauf ankommen lassen. Deshalb suchen wir für die 3 Geschwister gute Plätze, wo man ihnen die nötige Erziehung und Beschäftigung zukommen lässt. Lilli, Ettor und Spartaco sind

 

05.08.2016 - Rüde Ettore aus Italien

reinrassige Englische Setter. Wer diese Hunderasse kennt. Weis, dass es ganz wundervolle Familienhunde sind. Anfragen von Vermehren werden nicht berücksichtigt.

Bei Interesse, bitte bei mir melden per PN oder am Liebsten per e.-mail: tasafaro@pt.lu

öchten es nicht drauf ankommen lassen. Deshalb suchen wir für die 3 Geschwister gute Plätze, wo man ihnen die nötige Erziehung und Beschäftigung zukommen lässt. Lilli, Ettore und Spartaco sind reinrassige Englische Setter. Wer diese Hunderasse kennt, weiss, dass es ganz wundervolle Familienhunde sind.

Anfragen von Vermehrern werden nicht berücksichtigt.

Kontakt:

Fabienne Trienekens * tasafaro@pt.lu

Text- und Fotoquelle: Adozioni del cuore e.V.

 

 

05.08.2016 - Rüde Spartaco aus Italien
05.08.2016 - Seniorin Wonni aus Neuhausen/Spree - Deutschland

"Wonni"

www.tierschutzligadorf.de

Pinscher-Mix

Hündin, kastriert

geboren ca. 2000

Schulterhöhe: 35 cm

mit Katzen verträglich

Unsere süße Hundeomi Wonni hatte riesiges Pech. Fast 3 Jahre lang hatte Wonni ein liebevolles Heim, nachdem sie ihr ganzes vorheriges Leben als reiner Zwingerhund in einem winzigen Verschlag vor sich hin vegetieren musste. Leider wurde ihr neues Frauchen nun sehr krank und kann sich nicht mehr um die Hundeuromi weiter kümmern. Wonni musste daher Anfang Juli 2016 zurück zu uns ins Tierheim.

Wonni ist so eine liebe Hundeseele. Sie ist sensibel und anschmiegsam, braucht ganz viel Zuwendung und einfach einen Menschen, der sich wieder um sie kümmert. Aufgrund des Alters ist Wonni inzwischen taub, auch sieht sie nur noch sehr schlecht. Aber dennoch ist sie noch gut zu Fuß und geht gerne spazieren. Wonni ist im Haus stubenrein und ganz artig. Sie versteht sich mit allen Hunden, Katzen und anderen Tieren. Das einzige was Wonni nicht so gerne mag, ist lange alleine gelassen werden.

Wir wünschen es uns von ganzem Herzen, dass wir für unser Seelchen Wonni noch einmal eine Familie finden. Wonni soll ihre letzten Jahre nicht im Tierheim verbringen müssen. Noch ist sie gesund und braucht keine Medikamente. Sie braucht einfach nur ein ruhiges Heim, wo sie geliebt und umsorgt wird. Wer gibt Wonni noch eine Chance???

Kontakt:

Tierschutzliga-Dorf

Tierheim & Gnadenhof der Tierschutzliga in Deutschland e.V.

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen/Spree OT Groß Döbbern

Telefon: 035608-40124

Fax: 035608-41596

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Internet: www.tierschutzligadorf.de

                   www.tierschutzliga.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr (außer Feiertags)

Text- und Fotoquelle: Tierschutzliga in Deutschland e.V.

 

 

05.08.2016 - Luigi und Marina kommen aus München / D

"Luigi und Marina"

www.tierheim-muenchen.com

Die beiden Mülleramazonen Luigi (links im Bild) und Marina hatten bisher scheinbar kein schönes Leben. Nach dem Todesfall ihres ehemaligen Besitzers musste Luigi (links im Bild) monatelang in der Vogelklink wegen seiner Atemwege behandelt werden. Dem armen Kerl muss regelmäßig mit einer Salzlösung Nase und Rachen gespült werden, um ihn von seinem Schleim zu befreien. Luigi lässt sich nun, verständlicher Weise, nicht mehr allzugerne die Nase spülen. So muss sein neuer Halter ihn mit viel Liebe und Überzeugungskünste behandeln. Beide haben gebrochene Flügel und können nicht fliegen. In ihrem neuen Zuhause sollte deshalb eine großzügige Voliere behindertengerecht eingerichtet sein.

Wir wünschen uns so sehr, dass die vom Schicksal gebeutelten Amazonen nun endlich Glück in ihrem Leben haben und zu Papageienfans ziehen können, die sich wirklich gut um sie kümmern.

Passendes Amazonenfutter, frisches Obst und Gemüse – eine mindestens 2 Meter große Voliere, viel Zuwendung und Zeit wären nun für das Pärchen das Wichtigste. Ein netter Nachbar, der sich vor den lauten Rufen der Vögel nicht verschrecken lässt, wäre der Idealfall.

Wenn Sie ein großes Herz für arme Tiere - und insbesondere für Luigi und Marina haben -  dann bitte melden Sie sich in unserem Kleintierhaus von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr. Telefonische Auskünfte bekommen Sie unter 089 921 000 52.

Wir freuen uns auf Sie!

email: info@tierheim-muenchen.com

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein München e.V.

 

 

05.08.2016 - Hündin Fly aus München / D

"Fly"

www.tierheim-muenchen.com

Die pfiffige Mischlingshündin Fly kam Ende Januar als Fundtier in unser Tierheim. Sie wurde etwa 2014 geboren. Sie ist eine lustige, agile und freundliche Hündin. Wir gehen davon aus, dass in ihr ein Mudi, ein ungarischer Hütehund,  steckt. So will die clevere Hündin gut beschäftigt und vor allem geistig gefördert werden.

Bei Routineuntersuchungen wurde eine Hüftdysplasie festgestellt, so dass Fly keine großartig sportlichen Leistungen erbringen kann. Das Spiel mit Hunden und mit beispielsweise Jugendlichen ab etwa 12 Jahren ist ihr natürlich erlaubt. In unserem Tierheim zeigt sie sich sehr anhänglich und verschmust. Allerdings kann sie auch nach einer gewissen Eingewöhnungszeit mit Verteidigung der Familie und Haus und Hof überzogen reagieren.

Diese Anzeichen muss der neue Besitzer früh erkennen und entgegenwirken. Der Besuch einer guten Hundeschule wird von uns empfohlen. Wer sich für Fly interessiert und ihr ein neues Zuhause mit viel Beschäftigung und Abwechslung bieten kann, wird mit einem tollen Hund belohnt, der mit seiner Familie durch dick und dünn geht.

Mehr Informationen über die Hündin bekommen Sie unter der 089 921000 26. Persönlich kennenlernen können Sie sie von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr.

email: info@tierheim-muenchen.com

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein München e.V.

 

 

05.08.2016 - Rüde Taltos aus München / D

"Taltos"

www.tierheim-muenchen.com

Schäferhund-Mischling Taltos wurde am 13.08.2012 geboren und ist kastriert. Der Rüde kam Anfang März 2015 in unser Tierheim. Taltos ist ein sehr temperamentvoller, ungestümer und sportlicher Rüde, der noch Erziehung braucht und geistig, wie auch körperlich ausgelastet werden muss.

Ein konsequenter Halter, der bereits Hundeerfahrung hat, wäre für den pfiffigen Vierbeiner ideal. Zu anderen Hunden ist Taltos nur bedingt verträglich, derzeit wohnt er allerdings mit einer souveränen Hündin zusammen. Taltos ist zu Menschen ein verschmuster, anhänglicher und freundlicher Kamerad, der sehr lernwillig und aufmerksam ist. Im häuslichen Bereich zeigt er sich gerne wachsam.

Wenn Sie sich für den agilen Begleiter interessieren, können Sie ihn von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr in unseren Hundetrakten kennenlernen. Telefonische Auskünfte erhalten Sie unter der Nummer 089 921 000 26 -

email: info@tierheim-muenchen.com

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein München e.V.

 

 

04.08.2016 - Seniorin Frenzi aus Rumänien

"Frenzi"

www.perrosdelaluz.eu

Frenzi ist auf der Suche nach ihrer eigenen Familie. Eine Familie die ihr das Vertrauen wieder gibt, die mit ihr durch Dick und Dünn geht, ihr ein warmes Körbchen gibt und sie einfach lieb hat.

Frenzi wurde laut Pass am 10.12.2007 in Rumänien geboren. Dort lebte sie auf der Straße. Als Hund auf der Straße in Rumänien zu leben ist sehr gefährlich. Frenzi wurde von Hundefängern eingefangen und in das Shelter in Breasta-Craiova gebracht. Dort sollte sie zusammen mit anderen Hunden sterben. Das wollten wir nicht zulassen und haben die süße Hundedame reserviert und in eine sichere Pension gebracht. Dort darf sie sich nun von all den Strapazen erholen. Wir wünschen uns so sehr das Frenzi ihr Leben nicht in einem Shelter verbringen muss und suchen daher dringend ein liebevolles Zuhause für Frenzi.

Wer möchte Frenzi wieder ein Lächeln in ihre Augen zaubern?

Kontakt: Perros de la luz e.V. Danie S-Crößmann * email: info@perrosdelaluz.eu

Text- und Fotoquelle: Perros de la luz e.V.

 

 

02.08.2016 - Seniorin Cally aus Frankreich

"Cally"

NOTFALL!! DRINGEND!! CALLY, liebe Drahthaarhundedame, 8 Jahre alt , zur Zucht war sie gut genug...jetzt sitzt sie im Tierheim...

Cally kommt von einem Züchter...musste also viele Welpen gebären...und nun hat sie ausgedient. Sie ist eine Drahthaardame, ca. 8 Jahre alt. Cally ist sehr menschenbezogen, kommt mit Rüden zurecht, bei Hundedamen entscheidet die Chemie. Auch wenn sie ein Jagdhund ist (war) ist sie dennoch ein sehr liebevoller und auch sanfter Familienhund.

Für Cally wird ein gutes zuhause gesucht, für die Jagd sollte sie nicht mehr “verwendet” werden...eher für schöne gemeinsame Spaziergänge mit ihren Menschen..

Alle Hunde werden geimpft und gechippt, nur gegen Vorkontrolle in verantwortungsvolle Hände gegeben. Wer Lajos ein zuhause schenken möchte oder sich ernsthaft interessiert der wende sich bitte an:

Regine Avzaradel * regineavza@hotmail.com

 

 

02.08.2016 - Die Kater Ben und Bill aus Spanien möchten gerne zusammen bleiben

"Ben und Bill"

www.newlife4spanishanimals.de

Hier stellen wir zwei zuckersüße rote Kater vor, die auch ein neues Zuhause suchen! Geboren wurden Bill und Ben ca. Mitte April 2016. Gefunden wurden sie bei Abfallbehältern, die in Spanien bei einer  englischen Siedlung aufgestellt  sind. Die Vermutung liegt nahe, dass sie dort ausgesetzt worden sind, denn sie sind sehr anhänglich und verschmust und möchten gerne auf den Arm genommen und geknuddelt werden.

Liebe Tierschützer haben die beiden Jungs zu Jayne gebracht, die ihnen sofort ein Zuhause gegeben und sie in Sicherheit genommen hat. In Spanien überleben die Kitten auf der Straße nicht lange, denn die Gefahren durch Hunde, Autos und vieles mehr – auch die große Hitze – sind zu groß. Und ausgesetzte Kitten haben noch weniger Chancen, denn sie haben zu wenig Scheu.

Bill und Ben sind zugänglich und vertraut mit den Menschen und sie suchen auch die Nähe zum Schmusen und Knuddeln. Aber wenn sie nicht gerade die Kampfschmuser abgeben, dann sind sie wild auf dem Kratzbaum unterwegs und jagen mit dem Spielzeug durch die Gegend. Auch mit den anderen Kitten haben sie sich angefreundet und bilden eine kleine Katzenkittengang. Die beiden Kater sehen sich unheimlich ähnlich, aber Bill hat in seinem Schwanz einen vermutlich angeboren Knick. Das behindert den Jungen nicht und tut seiner Schönheit keinen Abbruch.

Video von Ben:

https://www.youtube.com/watch?v=NAYG-sJehcI&feature=youtu.be

Gerne würden Bill und Ben auch zusammen in ein neues Heim ziehen – wenn es jedoch dort schon Katzengesellschaft gibt, dann ist auch die Trennung machbar. Wenn sie ausreisen können, dann sind sie bis dahin geimpft und gechipt, werden entfloht und entwurmt und sie bringen einen EU-Heimtierausweis mit. Tierärztlich gecheckt werden sie vor der Ausreise auch noch mal. Sollte die Kastration aufgrund des Alters noch nicht durchgeführt worden sein, so wird diese jedoch zur Pflicht gemacht und auch kontrolliert. Um die Kosten decken zu können, muss eine Aufwandsentschädigung für jedes Tier gezahlt werden.

Weitere Informationen zur Adoption finden Sie unter dem folgenden Link:

http://www.newlife4spanishanimals.de/allgemeine-informationen-zur-adoption/.

Die Schutzgebühr ist hier nachzulesen:

http://www.newlife4spanishanimals.de/schutzgeb%C3%BChr/.

 Gern werden aber auch alle Fragen bei einem persönlichen und direkten Kontakt von Sandra Müller beantwortet. Sie ist erreichbar unter:

Animals.peace6@gmx.de

www.newlife4spanishanimals.de

Text- und Fotoquelle: New Life 4 Spanish Animals

 

Die Tierheimhilfe Korschenbroich unterstützt diesen TSV. Für jeden Hundemantel oder Gutschein der Tierheimhilfe Korschenbroich der über diese Seite

http://www.newlife4spanishanimals.de/

(etwas nach unten scrollen)

gekauft wurde, erhält New Life 4 Spanish Animals 20% Provision.

Meine Preise und Maße erfahren Sie hier.

 


 

01.08.2016 - Das Montags-Bild

"Eingesprungener Rittberger mit ganzer Drehung"

Das Montagsbild - Privatfoto von Kornelia Wirths

www.leonundpici.de

01.08.2016 - Hündin Isolda lebt in einer Tötungsstation - sie kann dort jederzeit getötet werden

"Isolda"

www.tierrettung-ausland.com

Isolda ist eine freundliche und dankbare Hündin, 27 Kilo schwer und 58 cm groß.

Sie wurde mit Tristan auf der Straße aufgelesen und lebt nun in einer Tötungsstation mit ihm und anderen Hunden zusammen im Zwinger. Mit Artgenossen kommt sie gut aus und auch Katzen sind kein Thema für sie. Während Tristan vor Energie und Charme sprüht, zeigt sie sich nicht so extrovertiert wie er. Sie wurde daher auf ein Alter geschätzt, wo Hunde schon ruhiger und gelassener dem Gang der Dinge entgegen sehen. Sie mag menschlichen Kontakt, möchte aber nicht ständig gestreichelt werden. Sie ist somit z. B. kein Hund, der von kleinen Kindern ständig geknuddelt werden will. Die sympathische Hündin hat sicher ihre sensiblen Seiten und sucht Menschen, die dies schätzen und die künftig gerne viel in der Natur unterwegs sind. Isolda wird kastriert vermittelt und würde komplett geimpft, gechipt und entwurmt nach Deutschland reisen.

Rasse:  Labrador-Mischling

geboren: ca. 01.05.2010

Gesundheitszustand: gut

Ausreise frühestens: in 21 Tagen

Verträglich mit: Hunden, Katzen

Sucht: aktive Anfänger, Familien 

Kontakt: Elke Thelen *  elke.thelen@tierrettung-ausland.com

Text- und Fotoquelle: TierRettung-Ausland e.V.

 

 

01.08.2016 - Hündin Bubu lebt in einer Tötungsstation - sie kann dort jederzeit getötet werden

"Bubu"

www.tierrettung-ausland.com

Bubu ist eine freundliche, eher ruhige Hündin, die das Leben im Haus kennt. Ihr Besitzer ist verstorben, und so wurde sie in der Tötungsstation abgegeben. Hier war die 11 Kilo schwere, 29 cm große Hündin erst mal völlig durch den Wind und hat sich zurückgezogen. Nun, nach wenigen Tagen ist sie aber sehr zutraulich und dankbar, ein umgänglicher Hund, der auf jeden offen und freundlich zugeht. Sie lebte bisher mit ihrem Sohn zusammen, der schon vermittelt ist, und durfte im Bett schlafen – nun teilt sie mit mehreren Hunden einen Zwinger. Sie kommt mit allen zurecht, aber würde natürlich gerne schnell wieder in einer Familie leben. Sie wird kastriert vermittelt und würde komplett geimpft, gechipt und entwurmt nach Deutschland reisen. 

Rasse: Mischling

geboren: ca. 01.08.2010

Gesundheitszustand: gut

Ausreise: frühestens in 21 Tagen

Verträglich mit: Hunden

Jagdtrieb: nicht bekannt

Sucht: Anfänger, Familien, Rentner 

Kontakt: Bettina Stelzer * bettina.stelzer@tierrettung-ausland.com

Text- und Fotoquelle: TierRettung-Ausland e.V.