Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

 

 

31.08.2018 - Hunde-Opa Yarkon aus der Slovakei

„Yarkon“

YARKON - müde vom wandern, ausgelaugt von der Strasse, enttäuscht vom Leben in der Slovakei

Verträglich mit Hündinnen. Er kann auch zu größeren Kindern. Geschätzte 9 Jahre alt, ca 28,9 kg und 60 cm hoch

YARKON - müde vom wandern, ausgelaugt von der Strasse, enttäuscht vom Leben. Ziellos sein Weg und nun im Tierheim gelandet . Sein trauriger Blick aus seinen wehmütigen Augen zeigt uns, wie hoffnungslos und resigniert er sich fühlt..

Kontakt auf deutsch: icmaisch@aol.com Tel.: 0175 12 12 766

Text- und Fotoquelle: Susanne Everding / I.C. Maisch

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

31.08.2018 - Rüde Jako aus der Slovakei

„Jako“

JAKO - sein `Leben` fand in Müll und Unrat statt. Ratten waren seine Gefährten. Mit denen teilte er sich die armseligen ab und zu hingeworfene Brocken Futter.  Futter, das den Namen nicht verdient.  Wo darf er sein Elend vergessen?

So war Jakos Leben. Doch hat sich dieser Bub die Liebe zum Menschen trotz allem nicht nehmen lassen und sitzt nun vom Vet Inspektor beschlagnahmt im Tierheim mit fast 300 Insassen.

Er hat doch noch die Chance auf Wiese, Freude, Zuneigung. Immer wieder hören wir von Senioren welch ein Glück sie den Menschen bringen. Sie geben ihr Glück uneingeschränkt weiter Rude , ca. 8,2 Jahre alt, zzt. 22 kg schwer und 55 cm hoch   Er zeigt sich im TH (Slovakei) mit allen verträglich und kann zu größeren Kindern

Kontakt auf deutsch : icmaisch@aol.com Tel.: 0175 12 12

Text- und Fotoquelle: Susanne Everding / I.C. Maisch

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

31.08.2018 - Rüde Kiko aus der Slovakei

„Kiko“

Kiko - ein Leben im Elend - wer schenkt ihm noch einige schöne Jahre...?

Liebe Tierschutz-Kollegen und Freunde,

heute möchte ich Euch die traurige Lebensgeschichte von Kiko vorstellen in der Hoffnung, dass wir gemeinsam für ihn den wunderbarsten Platz finden, wo er endlich noch spüren darf, dass er geachtet, geliebt und verwöhnt wird und dass ein Hundeleben nicht das ist, das er bisher kennen gelernt hat... nämlich das bloße Elend, die nackte Trostlosigkeit - mehr kennt er nicht...

Wie soll man es bezeichnen, was Kiko hinter sich hat. Die unwürdigen Umstände, die lieblosen, nachlässigen und sicherlich auch sehr rabiaten Besitzer...

All das Elend, den Unrat, den Dreck, die Abfälle, in denen er ausharren musste... und die sein Essen waren...

Dazu angekettet an einer kurzen Leine, jahrelang in Isolation und Einsamkeit, ohne Ansprache und Bewegung...

Er wurde glücklicherweise durch den örtlichen Tierschutz beschlagnahmt und wartet nun im Tierheim in Bratislava (Slowakei) auf sein großes Glück.

Und dennoch ist Kiko so ein liebenswerter, bescheidener, sanfter, freundlicher Hundemann geblieben, der hat nur das Beste aller Zuhause verdient... schaffen wir es, ihm ein solches zu finden?

Kiko ist viereinhalb Jahre alt, wiegt 13 Kilo und misst 35 cm bis zur Rückenlinie.

Er zeigt sich aboslut freundlich gegenüber Menschen, ist verträglich mit den anderen Hunden im Tierheim und auch an Kinder gewöhnt.

Kiko wird geimpft, gechipt, kastriert und mit EU-Pass vermittelt.

Kontakt auf deutsch: icmaisch@aol.com

Text- und Fotoquelle: I.C. Maisch

Text- und Fotoquelle: Susanne Everding / I.C. Maisch

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

31.08.2018 - Hündin Rissa aus der Slovakei

„Rissa“

RISSA - wunderschöne Schäfimixhündin - vergessen im Tierheim - Schon seit langer Zeit ungesehen hinter Gittern. KATZENVERTRÄGLICH!!

In den slovakischen Tierheimen sind solche Hunde ständiger Gefahr ausgesetzt vor Ort `adoptiert` zu werden und dann an der Kette zu enden - ein ganz schlimmes Schicksal. Können wir die wunderschöne Rissa vor einem solchen Schicksal bewahren?

Sie ist kastriert, geschätzte 6.3 Jahre alt, 18,7 kg schwer und

45 cm hoch. Sie zeigt sich im TH mit allen verträglich

Sie kann zu Katzen und zu Kindern

Kontakt auf deutsch: icmaisch@aol.com Tel.: 0175 12 12 766

Text- und Fotoquelle: I.C. Maisch

Text- und Fotoquelle: Susanne Everding / I.C. Maisch

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

31.08.2018 - Hündin Sirila aus der Slovakei

„Sirila“

SIRILA - zauberhafte Schäfihündin wird zur gebrochenen Seele hinter Gittern - DRINGEND!

Schüchternes Schäfimädchen - kastriert - geschätzte 5 Jahre alt Sie wiegt 24 kg und ist 55 cm hoch. Im Tierheim wird sie mit allen als verträglich beschrieben. Sie kann zu Kindern

Liebevolles Zuhause gesucht!!!

`Wir holen dich da raus! Das alles wird wieder mein Mädchen - würde ich so gerne zu ihr sagen. Du musst nur hoffen und aushalten. Du musst nur stark und geduldig sein. Wir finden ein Zuhause für dich!!!`

Mit den richtigen Menschen sind Schäfer ganz zauberhafte, sehr kluge Hunde. Hinter Gitter werden sie ganz schnell zu gebrochenen Seelen. Sirilas Augen sprechen Bände...

Kontakt auf deutsch: icmaisch@aol.com 0175 12 12 766

Text- und Fotoquelle: I.C. Maisch

Text- und Fotoquelle: Susanne Everding / I.C. Maisch

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

31.08.2018 - Rüde Wolfrun aus der Slovakei

„Wolfrun“

WOLFRUN - der Abstieg und Fall eines Hundes.

Rude - kastriert - 7,1 Jahre alt - 36,6,kg - verträglich

Irgendwann war er mal ein stolzer, schöner Schäferhund, mit wunderbarem Vertrauen und absolter Loyalität zu seinen Besitzern. Er war ihnen nie wichtig, musste Grundstück und Hof bewachen und wurde nur mit dem Nötigsten versorgt. Dann war er aus welchen Gründen auch immer überflüssig geworden und wurde ins Tierheim (Slovakei) entsorgt.

Da sitzt er nun und hadert mit sich und der Welt. Es gibt nichts mehr zu verstehen für Wolfrun. Er hat alles verloren, was er geliebt hat. Welch ein Gesichtsausdruck , einer der zeigt was sein Herz bewegt. Holt mich raus - last mich wieder leben.

Kontakt auf deutsch: icmaisch@aol.com 0175 12 12 766

Text- und Fotoquelle: I.C. Maisch

Text- und Fotoquelle: Susanne Everding / I.C. Maisch

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

31.08.2018 - Zorinecka und Uran aus der Slovakei

„Zorinecka und Uran“

ZORINECKA + URAN - 2 ganz arme Häufchen Hundeelend!!!

Zum Sterben weggesperrt - Die beiden vegetierten hoffnungslos vor sich hin - 3 Hündchen wurden in einem dunklen Keller ohne Nahrung gefangen gehalten. Irgendwann kam Hilfe - eine Nachbarin hatte die Polizei gerufen - doch da war Zora, die 3 Hündin, in dem Verschlag verhungert.

Bitte Ihr da draußen - helft Mutter und Tochter - jetzt sollen sie die schlechte Zeit vergessen, das Leben mit aller Liebe kennen lernen.. Der 2. Hund ist Uran ihr Kind 1 Jahr alt- Beide suchen ein Zuhause - auch getrennt voneinander...

Den Besitzer sollte man jetzt dort vor sich hin vegetieren lassen.

Kontakt auf deutsch:  icmaisch@aol.com 0175 12 12 766

Text- und Fotoquelle: I.C. Maisch

Text- und Fotoquelle: Susanne Everding / I.C. Maisch

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

31.08.2018 - Kater Yoshi aus Lerida - Spanien

„Yoshi“

Neuer Notfall - heute Nacht konnten ein Kater und ein Baby gerettet werden. Sie wurden beide ausgesetzt und sind in einer sehr schlechten Verfassung. Vorallem der rote Kater ... er hat eine schlimme Entzündung in den Augen und am Körper.

Er muss entwurmt und entziefert werden und auf Krankheiten getestet werden sowie kastriert werden.

Das werden ca. Euro 150 an Tierarztkosten bedeuten.

Kann jemand mit einer Spende helfen ? Kann ihm jemand ein Zuhause bieten ?

Er ist ein Kater, der bestimmt mal ein Zuhause hatte. Er ist verschmust und sauber.

Wir haben ihn Yoshi getauft !

Jede kleine Spende hilft:

Bankverbindung

Konto-Inhaber:LIDIA MESEGUÉ FARRÉ

Caixabank

ES29 2100 0512 0501 0117 3825

CAIXESBBXXX

Betreff: Yoshi

Kontakt auf englisch und spanisch: lidia.mesegue@gmail.com  

ich (silkepetrakraus@googlemail.com) helfe sehr gern bei Sprachproblemen

Text- und Fotoquelle: Lidia Mesegue

Text- und Fotoquelle: Susanne Everding / I.C. Maisch

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

31.08.2018 - Kater Grey aus Lerida - Spanien

„Grey“

Heute wurden wir verständigt, dass diese gestrammelte Mietz - wir haben ihn Grey getauft - seit Tagen unter einem Auto lebt. Wir sind gleich hin und haben ihn abgeholt.

Jetzt brauchen wir finanzielle Hilfe, um ihn versorgen zu können, zu kastrieren und um seine Wunden zu versorgen, die er am Hals hat.

Wir bräuchten ca. Euro 120 für seine Versorgung.

Kann jemand helfen ?

AUSSERDEM SUCHT ER EINE FAMILIE !!!!

Bankverbindung

Konto-Inhaber:LIDIA MESEGUÉ FARRÉ

Caixabank

ES29 2100 0512 0501 0117 3825

CAIXESBBXXX

Betreff: Grey

Kontakt auf englisch und spanisch: lidia.mesegue@gmail.com  

ich (silkepetrakraus@googlemail.com) helfe sehr gern bei Sprachproblemen

Text- und Fotoquelle: Lidia Mesegue

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

31.08.2018 - Rüde Pit aus Lerida - Spanien

„Pit“

Pit ist ein wundervoller 1 jähriger Hund.

Er ist ein starker Rüde, fröhlich und verschmust.

Er hat sehr gute Manieren, kann an der Leine gehen und er wartet schon so lange auf seine Familie.

Er ist kastriert, geimpft und entwurmt. Es fehlt ihm nur der Chip.

Er ist ca. 50 cm hoch bis zur Schulter.

Er versteht sich gut mit allen anderen Hunden.

Kontakt auf englisch und spanisch: lidia.mesegue@gmail.com  

ich (silkepetrakraus@googlemail.com) helfe sehr gern bei Sprachproblemen

Text- und Fotoquelle: Lidia Mesegue

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

31.08.2018 - Hündin Tika aus Spanien

„Tika“

Die beiden sind Tika (die schwarze) und Vayolet ( die braune) Anmerkung: Vayolet ist bereits adoptiert!  Es sind zwei Welpen-Mädchen von ausgesetzten Hündinnen ....... Unverantwortungslose Menschen setzen ihre nicht kastrierten Hunde aus und dann kommen die Babys ...... die beiden Babys sind sehr ängstlich - ihre Eltern sind irgendwo - man versucht sie einzufangen .... . sie kennen den Menschen nur als Feind, bisher hat er ihnen nichts gutes getan .... sie kennen kein Halsband oder Leine und haben noch nie eine Streicheleinheit bekommen ... sie haben Angst, sie wackeln nicht mit dem Schwanz und sie spielen auch nicht welpentypisch... aber noch ist es für die Babys nicht zu spät. Sie bräuchten schnellstmöglich liebe Adoptanten, die ihnen zeigen, dass es auch liebe fürsorgliche Menschen und ein schönes sicheres Zuhause gibt.

Sie sind überhaupt nicht aggressiv, machen keinerlei Anzeigen, je zu beissen, sie sind nur unglaublich ängstlich .......

SIE BRAUCHEN JETZT ADOPTANTEN, noch kann man ihnen helfen !!!!!!!! Im Zwinger, wo sie jetzt sind, wird alles nur noch schlimmer und als Erwachsene werden sie für immer unvermittelbar bleiben .......

Kontakt auf englisch und spanisch: lidia.mesegue@gmail.com  

ich (silkepetrakraus@googlemail.com) helfe sehr gern bei Sprachproblemen

Text- und Fotoquelle: Lidia Mesegue

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

Dringende Katzennotfälle

Update 30.08.2018:

Blue und Calcetine sind schon vermittelt

Die Katzen hier bräuchten schnellstmöglich einen Platz !!

Die negativ getesteten Katzen auf Katzenvirus sind auf Pflegeplätzen, auf denen sie leider nicht mehr viel länger bleiben können ....... :-((

Die positiv getesteten sind auf einem Gnadenhof, aber trotzdem würden sie sich so sehr einen geliebten platz wünschen.

Alle würden es so sehr verdienen, einen würdigen Platz zu finden, wo sie geliebt werden  !!  Sie werden entwurmt und sterlisiiert übergeben.

Wer kann eine liebe Mietz aufnehmen ?

Kontakt auf englisch und spanisch: lidia.mesegue@gmail.com

ich (silkepetrakraus@googlemail.com) helfe sehr gern bei Sprachproblemen

Text- und Fotoquelle: Lidia Mesegue

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

29.08.2018 - Katzennotfälle aus Lerida - Spanien

Tötungsshelter Oltenita Tötung 31.8.2018 - auf 32 Hunde wartet der Tod - Übernahmevereine, Pflegestellen, Endstellen, Spenden dringend gesucht

https://www.soko-streuner.de/unsere-projekte.html

https://www.facebook.com/sokostreuner/   

Das sind ein Teil der Hunde, die noch im Tötungsshelter Oltenita sitzen und deren Uhr am 31.08.18 abläuft.  Wer hilft oder leitet es weiter?

Das öffentliche Shelter zieht um und nimmt keinen der Hunde mit! Für uns ist es ein Drama, denn die Hunde sitzen in ihren Zwingern, nur 5 Meter neben unseren Hunden in unserem Shelter.11 Hunde konnten wir am Freitag übernehmen, weitere 35 sitzen in der Tötung. 2 oder 3 davon sind in Rumänien vermittelt und werden noch abgeholt. ⚠⚠ Somit bleiben mindestens 32 Hunde übrig, auf die der Tod wartet, wenn es uns nicht gelingt übernehmende Vereine zu finden oder sie selbst zu übernehmen

 

Vereine haben sich bisher keine gefunden! Wir haben die Option bekommen, die Zwinger des öffentlichen Shelters, nach dem Auszug für 2 Monate mietfrei zu bekommen, danach werden sie vermietet. Die Miete beträgt 700 Euro und ist in unseren Augen zum einen utopisch hoch und zum anderen für uns definitiv nicht tragbar!

 

Es bleiben uns maximal 2 Tage, um den Hunden eine Zusage zu geben oder sie in den sicheren Tod zu schicken!

 

Natürlich wollen wir die Hunde um keinen Preis ihrem Schicksal überlassen aber ohne zuverlässige Unterstützung haben wir keine Chance! Wir brauchen Paten für die Hunde, Menschen, die uns einmalig finanziell unterstützen, Menschen die bereit sind eine Erstversorgung zu übernehmen oder Menschen die Futterpaten werden und damit zumindest die Futterversorgung der Hunde sichern!

 

Erstversorgung = 80,00 Euro = Chip, Pass, Wurmkur, SpotOn, 4DX-Test, Kastration sowie die 5fach-Impfug+Tollwut.

 

Patenschaft = 15,00 - 25,00 Euro/ pro Monat und Hund

 

Futtersackpatenschaft = 6,00 Euro/ pro Monat und 10 kg Futter

 

Nur gemeinsam können wir diese Hunde retten, wir brauchen Euch!!!

 

Außerdem suchen wir händeringend Pflegestellen und natürlich Endstellen für unsere Hunde, die in unserem Tierheim in Oltenita sehnsüchtig auf ihre Menschen warten!  Wer einem Hund eine Pflegestelle bieten kann oder sich sogar in einen unserer tollen Schützlinge verliebt.... bitte meldet Euch bei uns! Auf den Bildern ist nur ein Teil der Hunde. Einige sind so ängstlich, das sie sich im kleinsten Winkel verstecken und wir sie nicht vor die Kamera bekommen. Wenn ihr uns in dem Kampf um die Hunde unterstützen wollt, könnt ihr das auf folgenden Konten tun:

 

Bankverbindung

SOKO Streuner e.V.

Sparkasse Trier

IBAN: DE04 5855 0130 0001 0928 16

BIC: TRISDE55XXX

PAYPAL: soko-streuner@web.de

Verwendungszweck: Tötungshunde Oltentia

 

Als gemeinnützig anerkanntem Verein ist es uns möglich Spendenquittungen auszustellen!

Wir danken Euch von Herzen und posten regelmäßig Updates zum Stand der Dinge,

Euer SOKO Streuner-Team!

 

Kontaktperson:   Nicole Schulmeyer Mail: tiere-kennen-keine-grenzen@web.de        https://www.facebook.com/profile.php?id=100009258874529

 

Text- und Fotoquelle: SOKO Streuner e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

29.08.2018 - Tötungshunde aus Oltenita - Rumänien
29.08.2018 - oben Carlos - unten Tschou-Tschou

„Carlos und Tschou-Tschou“

Wie gewonnen, so zerronnen: Durch Autounfall der Adoptantin sind 2 Junghunde wieder auf der Suche .- gerne Zweithund, keine Katzen

Sie leben bei Marina,  Peloponnes/GR,  in Pflege.

 

Eine tragische Geschichte. Die beiden waren an ein englisches Paar nach Italien vermittelt. Leider ist die Frau so schwer verunglückt, dass die Hunde wieder zurück nach GR mussten. Sie sind nicht glücklich bei Marina. Es ist eng mit den anderen Hunden, außerdem ist Marina berufstätig. Die Hunde sind oft sehr allein. Wunderbare Hunde. Wir nennen sie die Unzertrennlichen, aber ich denke, man könnte sie auch einzeln vermitteln.

 

Beide sind kastriert , reisefertig mit allen Papieren, gehen super an der Leine, sind freundlich , spielen gern , sind stubenrein, mögen aber keine Katzen. Ich habe die beiden Hunde persönlich kennen gelernt, beide sind wunderbare Hunde. Wenn wir nicht selbst schon 3 hätten , wäre ich schwach geworden. Carlos und Tschou-Tschou sind beste Freunde, 2 Traumhunde, die darauf warten, entdeckt zu werden. Gemeinsam wäre genial,

jedoch keine Bedingung. Ein Zweithund wäre sicherlich auch willkommen, jedoch keine Katzen. mfg Barbara

 

Kontakt: Hier die Kontaktdaten zu Marina. Marina hat in Deutschland studiert und spricht perfekt deutsch.

Marina Vardunioti

Mail : marinavardunioti@yahoo.de

Tel: 0030-27420-21486

Handy : 0030-69 443 353 23

Marina ist am besten am Wochenende oder gegen 18:00 deutsche Zeit zu erreichen. Bitte lange klingeln lassen. Ihr Mann " Vassilis " spricht englisch.

 

Carlos  Rüde

Geboren ca. Oktober /November 2016 - ca. 60 cm - ca. 26 kg - Peloponnes/Marina

Carlos ist einfach ein toller Kerl, die Drolligkeit und Verschmustheit in Person-. Wer sich in Carlos verliebt, bekommt einen Schmusebär und Kumpanen fürs Leben.  Er sehnt sich nach einem eigenen Körbchen, zumal er kennenlernen durfte, wie schön das ist.  An Katzen zeigt er großes Interesse, doch seine ungestüme Neugier verschreckt sie leider. Hier wartet eine wundervolle Seele auf ein Zuhause.

 

Tschou-Tschou Hündin

Geb. ca. Februar/März 2017, ca. 60 cm, ca. 20 kg - Peloponnes/Marina

Liebenswert, verspielt, verträglich, verschmust - vor welches Adjektiv sollen wir noch die Vorsilbe "ver-" setzen, damit sich jemand in Tschou-Tschou verliebt? -Tschou-Tschou ist eine verspielte "Wirbelwind-Prinzessin", eine Zuckerschnute, die eine Aufgabe braucht und

jemand, der sie fordert und fördert.. Spielt Carlos mit einem Ball, landet der in ihrem Maul. Schläft er in ihrem Korb, schafft sie sich Platz. Sieht sie die Leinen in der Hand - sie kommt als erste. Übertreibt sie es mit ihren Spielchen -- sofort verteilt sie Beschwichtigungsküsse und die Welt ist wieder in Ordnung. Katzen findet sie doof.

 

Text- und Fotoquelle: Barbara Koch

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

27.08.2018 - Rüde Marci aus Ungarn

„Marci“

www.tierrettung-ausland.com

geboren: ca. 01.12.2016

Gesundheitszustand: gut

Verträglich mit: Hunden

Jagdtrieb: unbekannt

Sucht: Anfänger, Familien

Marci ist ein junger Rüde, derzeit 12,5 Kilo schwer und 46 cm hoch (Stand 07.09.2017). Er ist fröhlich, offen und neugierig.

Er spielt gerne und ist stets freundlich, ein ganz typischer Junghund. Man fand ihn alleine auf der Straße und so kam er in die Auffangstation. Hier teilt er sich problemlos den Zwinger mit anderen Hunde und freut sich, wenn er mit den anderen im Hof frei laufen und spielen darf.

Auch Menschen findet er ganz toll, er hat keine Berührungsängste und freut sich, wenn ermit ihnen laufen, spielen und toben kann. Er ist ein richtiger Familienhund und sicher wird er ganz schnell das Hunde1x1 lernen.

Marci wird bei entsprechendem Alter kastriert vermittelt und würde natürlich komplett geimpft, gechipt und entwurmt nach Deutschland reisen.

Weitere Fotos von Marci finden Sie hier:

http://www.tierrettung-ausland.com/hunde/vermittlungshunde/hunde-aus-kaposvar/rueden/details-ansicht/news/marci/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=ef1636ee34df8026a9855d7881ff208a

Kontakt auf deutsch: Elke Thelen - Elke.Thelen@tierrettung-ausland.com

Text- und Fotoquelle: Tierrettung Ausland e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

27.08.2018 - Hunde-Opa Pulcsi aus Ungarn

„Pulcsi“

www.tierrettung-ausland.com

• Rasse: Puli-Mischling

• geboren: 2007

• Gesundheitszustand: gut

• Verträglich mit: unbekannt

• sucht: Anfänger, Familien, Rentner

Pulcsi ist ein lebhafter, freundlicher Rüde. Er ist wohl 10 Jahre alt, aber noch fit und verspielt, wie man auf diesem Video sieht:

https://youtu.be/_N5VYILz_dQ

Er ist agil, rennt und springt gerne und findet es toll, wenn sich seine Menschen mit ihm beschäftigen. Kein Wunder, denn Puli sind sehr widerstandsfähig, haben viel Energie und sind stets motiviert, zu arbeiten. In Ungarn werden sie als Hütehund gezüchtet und sind vergleichbar mit den hier besser bekannten Border Collies. Das lange, zottelige Fell ist rassetypisch, kann aber geschoren werden.

Pulcsi ist ein sehr  fröhlicher und dankbarer Hund, der Menschen gerne mag. Sein Besitzer ist verstorben und nun kümmert sich ein Nachbar um den Hund. Ob Pulcsi bisher im Haus gelebt hat, oder im Zwinger, wissen wir leider nicht, nehmen aber an, dass er draußen gehalten wurde und wird.

In seinem neuen Zuhause darf gerne etwas los sein und Pulcsi ist kein Stubenhocker, sondern wird Spielen und Spaziergänge mit seiner Familie lieben.

Pulcsi würde kastriert und natürlich komplett geimpft, gechipt und entwurmt nach Deutschland reisen.

Weitere Fotos von Pulcsi finden Sie hier:

http://www.tierrettung-ausland.com/hunde/vermittlungshunde/hunde-aus-kaposvar/rueden/details-ansicht/news/pulcsi/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=b0af3048609334681be1508185605ea1

Kontakt auf deutsch: Elke Thelen - Elke.Thelen@tierrettung-ausland.com

Text- und Fotoquelle: Tierrettung Ausland e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

27.08.2018 - Hündin Julcsi aus Ungarn

„Julcsi“ Hündin Julcsi aus Ungarn

www.tierrettung-ausland.com

• Rasse: Mischling

• geboren: ca. 01.01.2016

• Größe:55 cm, 23 Kilo

• Kontakt: Bettina Demmer

• Verträglich mit: Hunden

• Sucht: aktive Menschen...

Eigenschaften:

Julcsi ist eine kluge, freundliche junge Hündin, 23 kg schwer und 55 cm groß.

Sie ist ihrem Alter entsprechend aktiv und stets aufgeschlossen und freundlich. Sie war alleine unterwegs und ging in eine Gärtnerei, wo man dann den Tierschutz verständigte. So kam sie in die Auffangstation, wo sie sich mit den vielen anderen Hunden gut verträglich zeigt. So darf sie auch mit ihnen, meist um die 60 Hunde, frei auf dem Grundstück laufen. Als Zwingergenossen mag sie allerdings nicht jeden, hier muss die Chemie stimmen. Derzeit lebt sie mit 3 Rüden (Bagett, Fütty und Jenö) zusammen, dies klappt problemlos.

Wahrscheinlich hat sie vorher nicht in einem Haus gelebt und sie kennt es auf jeden Fall nicht, an einer Leine zu laufen.

Das wird die intelligente Hündin, die sehr aufmerksam ist und gefallen möchte, aber sicher schnell lernen. Sie steht im Typ eines Hüte- oder Herdenschutzhundes, typischerweise fällt bei ihr auf, dass sie ihre Umgebung beobachtet. Ihr bisheriges Leben war wohl nicht so, wie wir uns das für einen Hund vorstellen. Es scheint aber aus ihr eine gut verträgliche, sozial kompetente Hündin gemacht zu haben, die Menschen mag. Dies sollte unbedingt erhalten bleiben, erfordert aber, dass Julcsi Führung und Bestätigung für positive Verhaltensweisen erhält, so dass sie nicht zu eigenständig wird. Wir vermitteln sie daher gerne an Menschen mit Hundeerfahrung oder an Anfänger, die mit ihr eine Hundeschule besuchen möchten.

Julcsi ist kein Hund für nebenher und kleine Gassirunden. Ihre Familie sollte sie an ihren Aktivitäten teilhaben lassen und einen Hund mit rascher Auffassungsgabe suchen, den sie fördern und fordern möchte. Mit der wunderschönen Hündin kann man sicher toll Hundesport machen und alles, was man sich als Teamwork vorstellen kann.

Julics ist nicht katzenverträglich!

Sie wird kastriert vermittelt und würde komplett geimpft, gechipt und entwurmt nach Deutschland reisen.

Kontakt auf deutsch: Bettina Demmer - bettina.demmer@tierrettung-ausland.com

Text- und Fotoquelle: Tierrettung Ausland e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

27.08.2018 - Handycap-Hündin Pacsi aus Ungarn

„Pacsi“

www.tierrettung-ausland.com

Rasse: Mischling

• geboren: ca. 01.01.2010

• Größe: 52 cm, 16 Kilo

• Kontakt: Astrid Heckmann

• Verträglich mit: Hunden

• Sucht: Anfänger

Eigenschaften:

Pacsi ist eine lebensfrohe Hündin, die gute Laune verbreitet und einem ein Lachen ins Gesicht zaubert. Dabei hatte die 52 cm große, 16 Kilo schwere Hündin bisher wohl kein schönes Leben: Man fand sie mit einer engen Kette um den Hals auf der Straße.

So kam sie erst einmal zur Tierärztin, die sie gleich mit ihrer lieben und kooperativen Art um die Pfote wickelte. 4 Tage hat sie in der Praxis verbracht, war stubenrein, friedlich und hat sich sofort der Situation angepasst.

À propos Pfote, was mit der rechten Vorderpfote passiert ist, das bleibt wohl unklar. Ab und zu setzt sie diese auf, aber der Beinstumpf soll in Ungarn nach Einschätzung der Tierärzte besser amputiert werden:

https://youtu.be/sV2cc3bggBA

Auch wenn sie hier auf dem Video recht quirlig wirkt, wird sie als still und dankbar beschrieben. Sicher ein ganz tolles Mädchen, dass ihre Familie verzaubern wird.

Hier haben wir ein Video nach der Amputation, Pacsi kommt gut zurecht:

https://youtu.be/js0eWo3mvMg

Sie würde kastriert, komplett geimpft, gechipt und entwurmt nach Deutschland reisen.

Weitere Fotos von Pacsi finden Sie hier:

http://www.tierrettung-ausland.com/hunde/vermittlungshunde/hunde-aus-kaposvar/huendinnen/details-ansicht/news/pacsi-1/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=743bc27f6c7708d0e2890e6ec367784f

Kontakt auf deutsch: Astrid Heckmann – astrid.heckmann@tierrettung-ausland.com

Text- und Fotoquelle: Tierrettung Ausland e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

27.08.2018 - Handycap-Hündin Laura aus Deutschland kommt ursprünglich aus Rumänien

„Laura“

http://helfe4pfoten.de/?portfolio=laura-39-cm-geb-1-4-2014-dreibeinig

 

Laura ist bereits in Deutschland und blockiert unsere gute Pflegestelle, die nun keinen Hund mehr aus der Tötung aufnehmen kann. Es wäre sehr schön wenn sich ein Endplatz für Laura ergeben würde, damit ein weiterer Hund aus der Tötung gerettet wird.

 

Wir haben 6 Hunde aus der Tötung Brad/Hunedoara reserviert, die müssten wir bis zum 25.August raus kaufen, sonst werden sie getötet. Ohne einen freien Pflegeplatz können wir diese Hunde leider nicht retten, auch wenn es sehr weh tut in der Seele.

 

Wer kann eine kleine, dreibeinige Hündin aufnehmen? Laura wurde in der Tötung Ovidius gefunden. Ein Lager des Todes. Sie war dorthin gebracht worden, weil sie ein streunender Hund war.  Laura hatte ein gebrochenes Bein. Wärter dieses Ortes kümmerten sich nicht um ihr Bein, sie sollte ja sterben. Bei Save the Dogs Shelter bekam Laura eine Chance zu überleben und behandelt zu werden. Der Bruch war zu entzündet und der Tierarzt konnte das Bein nicht retten. Sie mussten Laura  das Vorderbein amputieren. Laura ist jetzt ein junger und stämmiger Hund. Sie übt das Gehen mit 3 Beinen. Es ist nicht leicht! Jedenfalls hat Laura ein starkes Wollen. Sie hat täglich kurzen Spaziergang. Sie muss nur motiviert sein. Laura genießt es, sich mit Menschen zu verbinden. Sie kennt keine Haustiere und Streicheleinheiten. Laura ist gesellig mit anderen Hunden. Aber sie ist still. Erwachsene Hunde, gut erzogen und ruhig, wären ihre idealen Freunde. Laura wird ein idealer Hund für eine Familie ohne Kinder sein.

 

Geburtsdatum: 1.04.2014

Körpermaße      Schulterhöhe:39 cm    Körpelänge:40 cm     Gewicht:7.8 kg

 

Gesundheits Blut-Teste:    Snap test 4DX: 12.04.2018 negativ        Test Leishmania: 12.04.2018 negativ     Test Babesia (Mikroskop): 06.04.2018 negativ

 

Sie wird ein Haus mit Garten genießen. Sie konnte dort frei laufen und außerdem konnte sie sich ausruhen, wann immer sie wollte, es zu tun. Ihre zukünftige Familie sollte Geduld mit ihr haben. Besitzer sollten sie nicht mit vielen Aktivitäten überfordern. Sie ist ein Hund mit HANDICAP. Sie hat gerade angefangen sich anzupassen zu einem Leben auf 3 Beinen. Außerdem hat sie die Erfahrung von Ovidius Tötungs-Station gemacht. Sie ist jetzt ein sonniger und liebenswerter Hund. Aber ihre traurige Vergangenheit hat sie ein bisschen verändert, unsicher gemacht. Laura sollte nicht zurückgelassen werden. Wir geben ihren unglücklichen Freunden ein neues Leben. Wir hoffen, dass ihr auch helfen könnt.

 

Da wir ihre Eltern nicht kennen, können wir keinerlei Aussagen über mögliche Rassenkombinationen getroffen werden. Es handelt sich um einen Hund aus dem Tierschutz.

Weiterhin bitten wir um Verständnis, dass wir die Vergangenheit eines Hundes nicht kennen und wir die Hunde in der Regel auch nicht im Umgang mit Kindern testen können, da nicht jede Pflegestelle über diese verfügt.

Die Vermittlung wird nach einer Platzkontrolle mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 320 € durchgeführt. Diese beinhaltet Impfungen, Mikrochip, Eu-Impfpass, Gesundheitsprüfung, Kastration, Entwurmung, Entflohung.

 

Der Hund stammt aus Rumänien, aus dem Ort wo monatlich 100 Hunde sterben. Sie könnte auf offiziellem Wege nach Deutschland kommen, über die Veterinärämter, mit rundem Behördenstempel. 

 

Kontakt Delia Sander helfe4pfoten@t-online.de

Tierschutzverein Helfe4Pfoten e.V.

Tel.: 09443 / 925725

Email: helfe4pfoten@t-online.de

Internet: www.helfe4pfoten.de

Jeder Mensch kann nach seinen Möglichkeiten, ein klein wenig beitragen, das unendliche Leid der Tiere zu mindern. Herzlichen Dank im Namen der notleidenden Tiere.

Erlaubnis des Landratsamtes Kelheim Wirbeltiere zum Zwecke der Abgabe gegen Entgelt in das Inland zu verbringen und zu vermitteln: §11 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5, §21 Abs.4a, 5 TiersSchG i.V.m. §11 Abs 2, 2a, TieSchG

Text- und Fotoquelle: Helfe 4 Pfoten e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

Klicks seit dem 27.08.2018