Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

 

31.12.2018 - Rüde Charles aus Rumänien

„Charles“

www.helping animalsromania.de

CHARLES - ein riesengroßer Schmuser mit großem Herz 

 Charles ist aufgrund seines Aussehens vermutlich ein Schäferhund-Akita-Mischling und sollte dementsprechend nicht zu Hundeanfängern, sondern zu Menschen, die die Hundesprache kennen und wissen, wie man sich durchsetzen kann.

Er ist im Tierheim leider maßlos unterfordert und weiß gar nicht, wohin mit seiner ganzen Energie...deshalb gibt er sich hier ziemlich hyperaktiv. Er sucht Menschen, die ihn körperlich und psychisch fordern...lange Gassirunden, vielleicht auch joggen (muss aber nicht sein) wäre optimal, gepaart mit Kopfarbeit (Hundesport, Gehorsam, Tricks üben...  und das Resultat ist ein zufriedener, ausgelasteter Charles!

Charles ist ein sehr lieber, offener Hund, sehr freundlich zu Menschen und verträglich mit Artgenossen. Allerdings ist Charles recht dominant, will zeigen, dass er der "Boss" ist. Er beißt nicht, aber er zeigt sehr deutlich, dass er der Ranghöchste ist.

Alter: ca. 7 Jahre ( Dezember 2018 )

Größe: 55 cm

Kontakt auf deutsch: Gerlinde Wimmer – g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben      

 

 

31.12.2018 - Rüde Pufi aus Rumänien

„Pufi“

www.helpinganimalsromania.de

Pufi und seine Kumpels (Negrio, Roxy & Bulgaresh) hatten ein Zuhause. Zwar kein schönes, aber ein liebevolles. Nein, schön war es wirklich nicht dort.

Eine sehr schlechte Gegend, ein verlassenes Haus, ohne Fenster, Türen und Böden, kein Strom & fließendes Wasser, und in der Nachbarschaft jede Menge Zigeuner.

Nicht unbedingt ein Traum-Zuhause, aber das einzige, was sich ihr Frauchen Victorita leisten konnte. 

Zum Glück für sie konnte sie nun endlich in ein menschenwürdiges Zuhause ziehen, denn sie hat endlich eine neue Wohnung gefunden. Doch leider, wie es in Rumänien so oft ist, sind dort die Hunde nicht erlaubt...

Deshalb suchen diese freundlichen und verträglichen Jungs nun ein neues, liebevolles Zuhause. Nach ihrem Frauchen haben es jetzt auch sie wirklich verdient!  

Pufi ist etwa 7 Jahre alt und ca. 50 cm hoch

https://www.helpinganimalsromania.de/tiere/r%C3%BCden/pufi-18195a/

Kontakt auf deutsch: Gerlinde Wimmer – g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

31.12.2018 - Hündin Tabitha aus Rumänien

„Tabitha“

www.helpinganimalsromania.de

Rasse                    Mischling

Geschlecht            w

Alter und Größe    ca.1,5 Jahre, 48 cm hoch

Bei Abgabe           geimpft, kastriert, gechipt

Aufenthaltsort       HAR Rumänien

Tabithas Mama war eine Kettenhündin, ihre Besitzer kümmerten sich nicht wirklich um sie, auch nicht als sie Babys bekam. Tabitha und ihre Mutter Talitha hatte das Glück, von einer HAR-Tierschützerin aus ihrer Misere befreit zu werden und sie sind nun zusammen  im Island of Hope.

Tabitha ist zunächst etwas schüchtern Menschen gegenüber, aber mit der Zeit taut sie auf und mit Leckerlies ist sie auch sehr gut zu bestechen. Sie ist ansonsten verspielt und fröhlich, verträglich mit allen anderen Hunden.

Kontakt auf deutsch: Gerlinde Wimmer – g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

31.12.2018 - Rüde Jim aus Rumänien

„Jim“

www.helpinganimalsromania.de

Jim ist schon bei uns seit er ganz klein war.

In der entscheidenden Phase seines Lebens, nämlich als Welpe, hatte er nicht so viel Kontakt zum Menschen wie er es gebraucht hätte.. Niemand in der Station hat die Zeit sich eingehend mit den Winzlingen zu beschäftigen -  daher ist er ein vorsichtiger und scheuer Hund geblieben.

Dennoch hat er Fortschritte gemacht und wenn man ihm Zeit lässt und sich liebevoll um ihn bemüht wird er noch mehr auftauen.

Aber soll er wirklich den Rest seines Lebens in der Station verbringen???

Er ist nun schon über sieben Jahre bei uns und wird auch nicht jünger!

Wenn auch immer schöner…

Bekommt er noch einmal die Chance auf ein eigenes Zuhause?

Profil von Jim:

http://www.helpinganimalsromania.de/hunde/r%C3%BCden/jim-29/

Geschlecht: männlich, kastriert

Alter: ca. geb. 28. Mai 2010

Größe: ca. 55-60 cm

geimpft, gechipt

Kontakt auf deutsch: Gerlinde Wimmer – g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

31.12.2018 - Hunde-Oma Suha aus Rumänien

„Suha“

www.helpinganimalsromania.de

Die alten Ladys von Buftea - und die wundervolle, alte Suha...

Sie wurden entsorgt, weggeworfen wie Müll, ausgesetzt, misshandelt, gequält...keiner wollte sie und es will sie auch jetzt keiner.

Manche haben Angst, manche eine Behinderung, manche werden einfach immer wieder übersehen. Sie leben zum Teil schon bei uns seit sie Kinder waren. Sie haben Liebe zu geben und sie wollen Liebe empfangen, sie haben ein Herz zu verschenken....nur will es niemand haben.

Dann werden sie wohl für immer hier bleiben...Das heißt: keine Liebe, keine wirkliche Fürsorge, keinen eigenen Platz.

Nur Langeweile, Tristesse und Sehnsucht...Dabei sind sie so liebenswert... https://www.helpinganimalsromania.de/tiere/seniorenresidenz/

Suha war schon vor uns in Buftea - wir haben sie mit der Station übernommen. Sie ist ein liebes und lustiges Mädchen und strahlt so viel Freundlichkeit aus, dass man sie nur liebhaben kann.

Leider haben schlechtes Futter - das sie bekam bevor wir auftauchten - und Bewegungsmangel zu einer Rubensfigur geführt, die sie zwar durchaus wieder abtrainieren könnte – aber nicht  in der Station, wo viele gefüttert werden müssen. Und Bewegung fehlt nun mal leider allen...  Sie ist ein liebenswürdiger Hund -  aber auch ein alter Straßenhund, der es gewohnt ist, sich durchzusetzen. Sonst wäre sie kaum neunJahre alt geworden.

Was sie nicht will das will sie nicht. Und zeigt es deutlich.

Z.B. weigert sie sich nachdrücklich die Ohrmarke entfernen zu lassen.

Falls sich also jemand für die mollige und energische Dame erwärmen könnte, sollte er sich mit diesem Ohrschmuck besser abfinden, denn sie will ihn behalten…

Name: Suha

Geschlecht: weiblich, kastriert

Alter: ca. geb. Januar 2007

Größe: ca. 55 cm                            

Profil von Suha:

https://www.helpinganimalsromania.de/tiere/h%C3%BCndinnen/suha-tn696/

Kontakt auf deutsch: Gerlinde Wimmer – g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

31.12.2018 - Rüde Bufu aus Rumänien

„Bufu“

www.helpinganimalsromania.de

Ein tapferer, sanftmütiger Hund: Bufu, ein Opfer der Straße, hätte gern ein Zuhause.... Ein beliebtes Hobby der Rumänen heißt: Hund überfahren. Dabei ist es völlig egal, ob der Hund die Straße überquert oder auf dem Gehweg sitzt oder läuft. Notfalls wird der Gehweg mitgenommen und der Hund platt gemacht.  Es gibt Videos, die das dokumentieren…

Bufu wurde von unserem Tierarzt gefunden. Auch er war von einem Auto angefahren worden...

Der nette Mensch der ihn auf dem - nicht vorhandenen-  Gewissen hat,  hat auch noch einen anderen Hund erwischt, der  nach 4 Wochen Behandlung den Kampf um sein Leben verloren hat...

Bufu konnte nicht mehr laufen, aber nach der Behandlung kann er jetzt wieder auf allen vier Beinen stehen und auf zumindest drei Beinen laufen. Er ist ein tapferer Hund, sehr sanftmütig und ruhig, nur anfangs sehr traumatisiert. Er wollte nicht aus seinem Käfig kommen, denn nur dort fühlte er sich sicher – dort kommt kein Auto hinein…Der Autofahrer war wohl nicht der erste Zweibeiner der ihm Böses angetan hat.

Aber inzwischen hat er sich zu einem großen, glücklichen, verspielten Hund entwickelt!

Er ist ein sehr, sehr lieber Kerl auf der Suche nach einem guten Zuhause!

Bis dahin würde er sich über einen Paten freuen!

Profil von Bufu:

http://www.helpinganimalsromania.de/hunde/r%C3%BCden/bufu-bn440/

Alter: ca. 7-8 Jahre  ( Oktober 2015)

Größe: SH 60 cm

Kontakt auf deutsch: Gerlinde Wimmer – g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

31.12.2018 - Hündin Lili aus Rumänien

„Lili“

www.helpinganimalsromania.de

Die scheue Lili sucht schon mehr als zwei Jahre. Vielleicht findet sich jetzt der richtige Platz für die Süße!!! In der Zwischenzeit wären Paten schön. :-)

Für immer hier? Sie wurden entsorgt, weggeworfen wie Müll, ausgesetzt, misshandelt, gequält....keiner wollte sie und es will sie auch jetzt keiner. Manche haben Angst, manche eine Behinderung, manche werden einfach immer wieder übersehen. Sie leben zum Teil schon bei uns seit sie Kinder waren. Sie haben Liebe zu geben und sie wollen Liebe empfangen, sie haben ein Herz zu verschenken...nur will es niemand haben. Dann werden sie wohl für immer hier bleiben...Das heißt: keine Liebe, keine wirkliche Fürsorge, keinen eigenen Platz. Nur Langeweile, Tristesse und Sehnsucht...Dabei sind sie so liebenswert...So wie Lili…

Sie ist schon lange bei uns, war es schon, als sich die Station noch in Tantava befand. Lili lebte mit Veveritza auf der Straße, neben einer Bahnstrecke, und da sie dort sehr in Gefahr war, holte man sie in die Station.

Sie hat also sehr lange unabhängig draußen gelebt.

Ob sie nun wirklich glücklich ist? Sicher nicht.

Sie leidet keinen Hunger und ist auch in Sicherheit, aber den Menschen musste sie sehr lange mit großer Zurückhaltung begegnen, denn Gutes kam nur selten von ihnen.

Diese Zurückhaltung zeigt sie noch immer, sie versteckt sich lieber, wenn sich Unbekannte nähern.

 Mit Geduld, Zeit und Leckerlis wird man aber vielleicht auch dieses vorsichtige Herz erobern können. Auch sie könnte bei einem geduldigen Besitzer zu einem liebevollen Hund werden.

Ein oder mehrere Hunde zur Gesellschaft wären sicherlich hilfreich, denn als Streuner ist sie gut sozialisiert.

 Bis dahin wäre es schön wenn sie einen Paten bekäme - jemanden der an sie denkt...

Name: Lili

Geschlecht: weiblich, kastriert

Alter: ca. geb. 20. Januar 2010

Größe: ca. 40-45 cm

geimpft           

Profil von Lili:

http://www.helpinganimalsromania.de/hunde/h%C3%BCndinnen/lili-n752/

Kontakt: g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

31.12.2018 - Hündin Luisa aus Bulgarien

„Luisa“

www.grund-zur-hoffnung.org

Die sanfte Luisa ist in den letzten Monaten viel offener geworden und möchte immer beim Menschen sein!

Deshalb leidet sie auch so sehr im Tierheim und liegt immer mehr in ihrer Hütte...

Luisa hat in den letzten Monaten eine riesige Entwicklung durchgemacht. Sie lebt nun schon über zwei Jahre im Tierheim in Bulgarien (Schumen) und ist mit ihren 3,5 Jahren und knapp 57 cm eine ausgewachsene, tolle Hündin voller Kraft und Energie (geb. ca. September 2014).

Von ihrer anfänglich sehr ruhigen und zurückhaltenden Art ist nichts mehr übrig geblieben. Sie ist absolut lebensfroh, offen, geht auf jeden Menschen zu, springt vor lauter Freude an ihm hoch und bettelt um Aufmerksamkeit. Das muss man ihr in einem Zuhause abgewöhnen, aber im Tierheim bekommt sie einfach nicht das, was sie so dringend braucht. Über den engen Kontakt sucht sie zu kompensieren, was sie vermisst.

Luisa teilt ihren Auslauf mit anderen, großen Hunden und kommt sehr gut mit ihnen zurecht. Früher hat sie sich manchmal unterbuttern lassen, aber heute zeigt sie m Zusammenleben mit Hunden ganz klar, was sie möchte und wo ihre Grenzen sind. Oft spielen die Hunde schön miteinander, es kann dabei auch mal etwas wilder zugehen.

Zu Menschen ist Luisa einfach nur ein Traum von einem Hund! Sie ist extrem menschenbezogen und eine sehr lernwillige Hündin, die gefordert werden möchte. Man wird gut mit ihr arbeiten können, sie ist sportlich, rennt und spielt gerne. Langweilig wird es mit ihr nicht werden!

Reisebereit ist unsere hübsche Luisa schon lange.

Das einzige, was ihr noch fehlt, ist ein aktiver Mensch, der ihr ein tolles Zuhause schenkt und sich gerne mit ihr beschäftigen möchte.

Sie ist kastriert, gechipt und schon mehrfach geimpft.

Hier der Link zu ihrem Profil:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hündinnen/luisa/

Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=spCcIbkZBxw

https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=km1opEWI09U

Wenn Sie Gefallen an dieser tollen Hündin gefunden haben, melden Sie sich bitte bei: 

Grund zur Hoffnung e.V. 

Gabi Flückiger

Büdesheimer Str. 7

61184 Karben

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info@grund-zur-hoffnung.org

Text- und Fotoquelle: Grund zur Hoffnung e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

31.12.2018 - Rüde Pippin aus Bulgarien

„Pippin“

www.grund-zur-hoffnung.org

Unser kleiner Pippin ist einfach ein rundum knuffiges Kerlchen!

Er hat eine Schulterhöhe von ca. 36 cm und gehört damit zu den kleinen Hunden im Tierheim. Vom Aussehen her und vor allem wegen seiner Ohren hat Pippin große Ähnlichkeit mit einem Shiba Inu und auf manchen Fotos sieht er sogar aus wie ein kleiner schwarzer Fuchs.

Pippin wurde ca. im Mai 2015 geboren und er lebt nun schon eine Weile im Tierheim in Bulgarien.

Fest steht allerdings, dass Pippin sicher nicht nur Schönes erlebt hat, denn er ist gegenüber Menschen erst einmal verhalten und auch etwas ängstlich.

Wenn man aber vorsichtig auf ihn zugeht und ihm einen kurzen Moment Zeit gibt, lässt er sich streicheln und scheint es dann auch zu genießen.

Wir sind uns sicher, dass Pippin seine Scheu schnell verlieren wird, sobald er in einer neuen Umgebung lebt und sich sicher und geborgen fühlt.

Er lebt in seinem Auslauf mit anderen Hündinnen und Rüden zusammen und kommt sehr gut mit ihnen zurecht. Im Umgang mit ihnen zeigt er sich sehr friedlich und unkompliziert.

Obwohl Pippin schon länger im Tierheim lebt, sind wir erst kürzlich mit ihm das erste Mal spazieren gegangen. Und wie man auf dem Video sieht, ist er toll mitgelaufen! Und das, obwohl er mit Sicherheit noch nie an der Leine gelaufen ist.

Wir wünschen dem kleinen Kerl von Herzen, dass er schon bald erfahren darf, wie sich ein schönes Hundeleben anfühlt! Er musste schon viel zu lange darauf verzichten …

Pippin ist gechipt, kastriert und geimpft und hat seinen kleinen Koffer schon gepackt und ist reisefertig!

Weitere Infos, Fotos etc. unter:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/rüden/pippin/

Hier ein Video: https://www.youtube.com/watch?v=28&v

Wenn Sie Gefallen an einem dieser Hunde gefunden haben, melden Sie sich bitte bei: 

Grund zur Hoffnung e.V. 

Gabi Flückiger

Büdesheimer Str. 7

61184 Karben

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

info@grund-zur-hoffnung.org

Text- und Fotoquelle: Grund zur Hoffnung e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

31.12.2018 - Hündin Sina aus Bulgarien

„Sina“

www.grund-zur-hoffnung.org

Sina ist nun schon 4,5 Jahre (geb. ca. Februar 2014) – und verbringt diese 4,5 Jahre im Tierheim in Schumen. Wir denken, das ist mehr als genug und wünschen der aufgeweckten Hündin endlich IHRE Chance!

Sina kam mit ihren zwei Schwestern als ganz junge Hündinnen ins Tierheim, weshalb sie nie ein Leben in einem richtigen Zuhause kennen lernen konnten. Aber mit ihrer fröhlichen Art wird Sina bestimmt schnell und gerne das Hunde-ABC lernen.

Die hübsche Hündin läuft schon gut an der Leine und freut sich jedes Mal wahnsinnig über menschlichen Besuch in ihrem Auslauf. Dann wackelt ihr ganzer Körper vor Lauter Freude mit. Am liebsten würde sie einfach mit den Menschen mitgehen. Einfach auf ihrem Auslauf raus marschieren und geradewegs in ein glückliches Leben!

Sina rennt und spielt gerne mit ihren Artgenossen – bestimmt aber auch mit einem zweibeinigen Freund!

Mit ihrem offenen und freundlichen Wesen müsste sie doch den richtigen Fan finden, der sie zu sich nach Hause holt!

Sina ist gechipt, geimpft und kastriert. Zu ihrem Glück fehlen nur noch SIE! 

Weitere Info unter: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hündinnen/sina

Videos:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=12&v=o1zyDCK30Xw

https://www.youtube.com/watch?v=GvLNc0g6pkY

Kontakt auf deutsch:

Grund zur Hoffnung e.V. 

Gabi Flückiger

Büdesheimer Str. 7

61184 Karben

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info@grund-zur-hoffnung.org

Text- und Fotoquelle: Grund zur Hoffnung e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

31.12.2018 - Rüde Troy aus Bulgarien

„Troy“

www.grund-zur-hoffnung.org

Unser süßer Troy mit dem wunderbar glänzenden schwarzen Fell hat - ja wie soll man das sagen?! - sich um 180° gedreht. Am Anfang, als er im Spätsommer 2016 ins Tierheim in Bulgarien kam, ließ er sich überhaupt nicht anfassen und war deshalb nicht zur Vermittlung eingestellt.

Jetzt hat er anscheinend gemerkt, dass die Menschen nicht alle böse sind und manche sogar richtig nett. Jedenfalls ist er von einem auf den anderen Tag aufgetaut. Er geht auf die Menschen zu, lässt sich streicheln und gibt sogar schon Pfötchen. Auch beim Gassi gehen hatte er viel Spaß und ist begeistert mitgegangen!

Wir sind selbst überrascht, freuen uns aber sehr, dass Troy sich so entwickelt hat. Jetzt hoffen wir, dass er dafür auch belohnt wird und ein Zuhause findet.

Mit den anderen Rüden und Hündinnen in seinem Auslauf versteht er sich sehr gut.

Troy ist ca. im Mai 2015 geboren, gechipt, geimpft und kastriert.

Weitere Infos, Fotos und Videos unter:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/rüden/troy/

Hier schon einmal ein paar Videos:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=16&v=JAZUm4hNO_0

https://www.youtube.com/watch?time_continue=14&v=KDYePeMKi80

Kontakt auf deutsch:

Grund zur Hoffnung e.V. 

Gabi Flückiger

Büdesheimer Str. 7

61184 Karben

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info@grund-zur-hoffnung.org

Text- und Fotoquelle: Grund zur Hoffnung e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

31.12.2018 - Hündin Leslie aus Bulgarien

„Leslie“

www.grund-zur-hoffnung.org

Auch die kleine Leslie gehört zu unseren Junghunden im Tierheim in Schumen (Bulgarien). Sie wurde ca. im Juli 2017 geboren und war im Oktober 2017 rund 35 cm groß. Leslie kam schon als Welpe ins Tierheim und ist noch sehr zurückhaltend.

Außerhalb des Tierheims zeigte sie sich anfangs noch sehr ängstlich und wollte auch noch nicht an der Leine laufen. In den letzten Monaten hat sie aber eine ganz tolle Entwicklung gemacht und ist viel mutiger geworden! Sie läuft mittlerweile ganz prima an der Leine mit und freut sich sehr über die Abwechslung und Bewegung!  

Das zeigt auch, was für ein Potenzial in ihr steckt, denn sie brauchte einfach etwas Zeit, um sich an neue Situationen zu gewöhnen...

Momentan lebt die kleine hübsche Hündin in einer Gruppe mit Junghunden zusammen und ist absolut sozialverträglich.

Sie wurde vor ein paar Monaten kastriert und ist auch schon gechipt und geimpft.

Für Leslie suchen wir ruhige Menschen, die ihr Sicherheit vermitteln und mit Geduld die Welt zeigen. Gerne kann ein souveräner Ersthund bei der Erziehung mitwirken.

Weitere Infos unter:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/welpen-und-junghunde/leslie

Hier ein Video: https://www.youtube.com/watch?v=8&v

Kontakt auf deutsch:

Grund zur Hoffnung e.V. 

Gabi Flückiger

Büdesheimer Str. 7

61184 Karben

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881  

info@grund-zur-hoffnung.org

Text- und Fotoquelle: Grund zur Hoffnung e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

31.12.2018 - Hündin Madlin aus Bulgarien

„Madlin“

www.grund-zur-hoffnung.org

Madlin wurde ca. im September 2015 geboren, sie ist also schon 3 Jahre alt. Leider lebt sie auch schon fast ihr gesamtes Leben im Tierheim in Schumen (Bulgarien). Ihre Jugend merkt man ihr aber immer noch an, denn sie ist ein aufgewecktes und verspieltes Hundemädchen.

Menschen gegenüber zeigt Madlin sich sehr aufgeschlossen. Sie springt vor Freude auf den Menschen zu, wenn er ihren Auslauf betritt. Auch mit ihren Artgenossen spielt sie gerne und lebt friedlich in dem Junghunde-Rudel.

Auf den ersten Blick wirkt also alles so als wäre es in Ordnung, aber natürlich ist das Tierheim kein geeigneter Ort für einen jungen Hund, der noch das ganze Leben vor sich hat.

Auch den Katzentest hat sie mit Bravour bestanden! Madlin war ganz süß zu der Katze und hat sich einfach nur gefreut, dass endlich einmal etwas Aufregendes passiert ist und ein Mitarbeiter des Tierheims nur für sie da war.

Leider ist Madlin im Tierheim aufgewachsen und lebt dort seit ihrer Welpenzeit. Ihre Offenheit hat sie sich glücklicherweise bewahrt und könnte sicher auch zu Kindern.

Wir würden uns sehr für die liebe Madlin freuen, wenn sie endlich das nachholen dürfte, was sie bisher alles verpasst hat!

Der anstehende Winter wird sicher eine große Herausforderung für sie, deshalb drücken wir die Daumen, dass sie noch vielleicht sogar noch vorher ausreisen darf.

Sie ist gechipt, geimpft und kastriert – und wartet nur auf ihr Ticket ins Glück!

Weitere Infos, Fotos unter:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hündinnen/madlin/

Hier ein paar Videos:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=9&v=tB-KfGJe3nE

https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=zPPg9EfX6Ac

Kontakt auf deutsch:

Grund zur Hoffnung e.V. 

Gabi Flückiger

Büdesheimer Str. 7

61184 Karben

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info@grund-zur-hoffnung.org

Text- und Fotoquelle: Grund zur Hoffnung e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

28.12.2018 - Hündin Belia aus Bulgarien

„Belia“

www.grund-zur-hoffnung.org

Belia wurde geschätzt Mitte März 2016 geboren. Sie ist mit ihren knapp 4 kg und ca. 38 cm eine kleine Hündin mit einem ganz zarten Körperbau. Ihre Füßchen sind etwas durchtrittig, vermutlich durch nährstoffarme Ernährung in ihren ersten Lebensmonaten.

Belia wurde in einem Dorf in der Nähe von Schumen (Bulgarien) gefunden. Sie war bis auf das Skelett abgemagert, wurde ins Tierheim nach Schumen gebracht und dort erst einmal ein wenig gepäppelt. Als sie sich etwas erholt hat und kräftig genug war, wurde sie kastriert.

Die kleine Hündin ist immer noch etwas schüchtern, aber hat laut unserer Tierheimleiterin schon große Fortschritte gemacht seit sie im Tierheim ist. Für Belia wünschen wir uns einfühlsame Menschen, die ihr etwas Zeit geben anzukommen.

Gassigehen findet unsere kleine Eisbärin (noch) nicht so toll, denn da gewinnt die Angst schnell mal Überhand. Belia ist mit anderen Hunden verträglich, kann aber auch mal zickig werden und die Zähne zeigen,. Das kann sich aber in einer neuen Umgebung ganz schnell ändern, denn die Hunde sind im Tierheim einem unglaublichen Stress ausgesetzt. Belia ist kastriert, gechipt und geimpft.

Für die schüchterne Dame suchen wir geduldige, aber konsequente Menschen, am besten mit Hundeerfahrung, die Belia souverän führen und sie ihre Angst überwinden lassen können.

Weitere Infos, Fotos und Videos unter:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hündinnen/belia/ 

Kontakt auf deutsch:

Grund zur Hoffnung e.V. 

Gabi Flückiger

Büdesheimer Str. 7

61184 Karben

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info@grund-zur-hoffnung.org

Text- und Fotoquelle: Grund zur Hoffnung e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

28.12.2018 - Rüde Mats aus Bulgarien

„Mats“

www.grund-zur-hoffnung.org

Unser kleiner Mats (geboren im Februar 2018) hat herrliche Knopfaugen, die aber noch nicht wirklich leuchten, weil er mit der Situation im Tierheim in Bulgarien (Schumen) arg überfordert ist. Er ist noch recht ängstlich und zieht sich am liebsten in seine Hütte zurück. Seine gleichaltrigen Hundekumpels können ihn auch nicht wirklich aus der Reserve locken. An gemeinsamen Spielen nimmt er kaum teil, was wir sehr traurig finden.

Er ist sehr dünn und hat zudem sehr dünnes Fell, deshalb sollte er so schnell wie möglich das Tierheim verlassen!

Mats sollte das Tierheim auch deshalb schnell verlassen dürfen, damit er eine Bindung aufbauen kann und gezeigt bekommt, dass ein Hundeleben auch schön sein kann. Er ist verträglich mit seinen Artgenossen und ein bereits vorhandener souveräner Hund würde ihm ganz bestimmt die Eingewöhnung erleichtern. Wir können uns auch vorstellen, dass Mats mit Katzen kein Problem hätte.

Mats hat recht lange Beine und maß im Juni ca. 39 cm. An seinem rechten Hinterbein haben wir eine Deformation festgestellt. Woher diese stammt, wissen wir nicht, werden sie aber bei unserem nächsten Aufenthalt in Schumen (Bulgarien) genauer untersuchen.

Mats ist gechipt, geimpft und kastriert.

Wir möchten seine Augen ganz schnell leuchten sehen und würden ihn lieber heute als morgen auf die Reise schicken!

Weitere Infos, Fotos etc. unter:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/welpen-und-junghunde/mats/

Kontakt auf deutsch:

Grund zur Hoffnung e.V. 

Gabi Flückiger

Büdesheimer Str. 7

61184 Karben

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info@grund-zur-hoffnung.org

Text- und Fotoquelle: Grund zur Hoffnung e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

28.12.2018 - Hündin Julienne aus Detmold - Deutschland kommt ursprünglich aus Bulgarien

„Julienne“

www.grund-zur-hoffnung.org

Julienne ist eine ganz zarte, grazile Hündin, die im Juni 2018 zur Kastration ins Tierheim nach Schumen (Bulgarien) gebracht wurde. Sie stammt aus einem Dorf, in dem sie herumgestreunt ist. Oft sind die Streuner in den Dörfern gefährdet, weil viele Menschen sich an ihnen stören. Aus diesem Grund und weil sie so kurzes, dünnes Fell hat, haben wir uns entschlossen, die kleine Julienne zur Vermittlung zu behalten.

Ein besonderes Merkmal ist ihr kleiner Überbiss des Unterkiefers. Ein Zahn fehlt ihr, aber das stört sie überhaupt nicht. Wir schätzen Julienne auf 2-3 Jahre (geb. ca. im März 2016), wobei sie recht große Zitzen hat, die auf Würfen von Welpen in der Vergangenheit hindeuten.

Julienne misst etwa 39 cm (obwohl sie auf den Fotos größer wirkt) und hat ein sehr vorsichtiges, zurückhaltendes Wesen, das sie sehr liebenswert macht. Beim ersten Spaziergang im Juni war ihr Schwänzchen noch zwischen den Hinterbeinen eingeklemmt, aber die Leberwurstpaste, die wir ihr angeboten haben, mochte sie sehr gerne.

Die süße Hündin braucht einfach etwas Zeit, Vertrauen aufzubauen und zu lernen, dass wir Menschen ihr nichts Böses wollen. Mit ihren Artgenossen versteht sie sich ohne Probleme, im Falle von Ärger legt sie den Rückzug ein.

Sie ist ein unfassbar liebe Hündin, die sich in letzter Zeit aber immer mehr in ihre Hütte zurück zieht. Das laute Bellen der anderen Hunde und die ständige Unruhe scheinen ihr einfach zu viel zu sein... Und dann kommt jetzt noch die Kälte hinzu, die ihr wegen ihres dünnen Fell sehr zu schaffen macht.

Für Julienne würde ihr größter Traum in Erfüllung gehen, wenn sie nicht noch einen Winter ohne Zuhause überstehen müsste, sondern endlich ein eigenes Heim mit einem warmen Körbchen hätte.

Julienne ist kastriert, gechipt und geimpft und könnte jederzeit ausreisen.

Hier der Link zu ihrem Profil:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hündinnen/julienne/

Wenn Sie Gefallen an dieser zierlichen Hündin gefunden haben, melden Sie sich bitte bei:

Grund zur Hoffnung e.V. 

Gabi Flückiger

Büdesheimer Str. 7

61184 Karben

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

info@grund-zur-hoffnung.org

Text- und Fotoquelle: Grund zur Hoffnung e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben   

 

 

28.12.2018 - Hündin Kayla aus Aachen - Deutschland kommt ursprünglich aus Bulgarien

„Kayla“

www.grund-zur-hoffnung.de

Kayla ca. 1 Jahr

Die hübsche Kayla wurde ca. im Oktober 2017 geboren kam als Welpe ins Tierheim in Bulgarien. Glücklicherweise durfte sie im September 2018 die große Reise nach Deutschland antreten und lebt seitdem bei ihrer Pflegefamilie in Aachen.

Sie hat aktuell eine Schulterhöhe von ca. 40-42 cm, wenn sie ausgewachsen ist, wird sie vermutlich ein mittelgroßer Hund werden.

Die Pflegefamilie schreibt über Kayla:

„Die liebe Kayla liegt unglaublich gerne auf der Couch, die sie am liebsten für sich alleine haben möchte. Trotzdem akzeptiert sie den kleinen Enkel der Pflegestelle und er darf jederzeit neben ihr sitzen und sie kraulen. Die Erwachsenen müssen sich ihr Plätzchen erst einmal ein bisschen erobern, da sie immer noch eine recht unsichere Hündin ist und ihr anscheinend das kuschelige Sofa Rückzug und Wärme bietet. Sie ist aber auch erst 3 Wochen in Deutschland und muss sich erst einmal an alles gewöhnen.

Kayla ist stubenrein und meldet sich, wenn sie raus muss, indem sie zur Türe läuft und sich bemerkbar macht. Auf ihren ausgedehnten Spaziergängen läuft es sehr gut, allerdings erschreckt sich Kayla bei lauten und ihr fremden Geräuschen doch noch sehr. Sie braucht dann eine Weile, um sich zu beruhigen. Daran muss auf jeden Fall noch gearbeitet werden. Die Schleppleine ist derzeit bei ihr noch unerlässlich, aber 5 Meter reichen vorab.

Das hübsche Hundemädchen ist sehr freundlich zu anderen Hunden und kommt prima mit ihnen zurecht! 

Für Kayla wäre es optimal, in einer ruhigeren Gegend eine Endstelle zu bekommen. Als Stadthund ist sie definitiv ungeeignet, das würde ihr vermutlich zu viel Stress bereiten.

Fazit: Kayla ist eine sehr liebe, sensible Hündin mit einer handlichen Größe und einem ganz sanften Wesen.“

Beide Hündinnen sind geimpft, gechipt und kastriert und bereit für ihr endgültiges Zuhause!!

Weitere Infos, Fotos und Videos von Kayla gibt es hier:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hunde-in-deutschland/kayla

Kontakt auf deutsch: Verena Albert – verenaalbert@hotmail.com

Text- und Fotoquelle: Grund zur Hoffnung e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben   

 

 

28.12.2018 - Hündin Selina aus dem Oberbergischen Kreis – Deutschland kommt ursprünglich aus Bulgarien

„Selina“

www.grund-zur-hoffnung.org

Selina ca. 1,5 Jahre

Nach nur knapp vier Monaten im Tierheim in Bulgarien durfte die 1,5 jährige Selina (ca. 47 cm) dieses schon wieder verlassen und ist vor kurzem wohlbehalten auf ihrer Pflegestelle im Oberbergischen Kreis in Deutschland angekommen! Dort wartet sie nun auf Adoptanten und auf ein Zuhause, das sie nie mehr verlassen muss!

Die Pflegefamilie ist ganz begeistert von ihr und schreibt:

"Die kleine Selina hat sich ganz prima entwickelt! Sie ist eine ganz treue und super aktive Hündin geworden. Nach drei Stunden Waldspaziergang legt sie noch mindestens 15 Minuten Vollgassprints im Garten nach. Leider ist sie noch nicht ganz stubenrein, es hat sich aber stark gebessert. Selina ist total verspielt und einfach nur süß. Zu Hause beschäftigt sie sich lange Zeit mit ihrem Stoffball und trainiert wahrscheinlich für die Bundesliga.

Es ist sehr schön zu sehen, welche Lebensfreude in diesem kleinen Hund steckt. Selina hat sich jetzt etwas einfallen lassen und lässt sich ohne weiteres ihr Spielzeug abnehmen. Aber Achtung, wenn sie Lust verspürt, nimmt sie sich auch schon einmal Handy, Schuhe, Teppiche oder in ihrer Reichweite liegende Gegenstände als Spielzeug.

Selina liebt Menschen über alles und möchte ganz viel und am liebsten unter dem Bauch gekrault werden.

Fazit: ein liebenswerter Rohdiamant, der aber - wie alle Junghunde- eine liebevolle und konsequente Erziehung benötigt.  

Weitere Infos, Fotos und Videos zu Selina gibt es hier:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hunde-in-deutschland/selina/

Kontakt auf deutsch: Verena Albert – verenaalbert@hotmail.com

Text- und Fotoquelle: Grund zur Hoffnung e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben   

 

 

28.12.2018 - Rüde Kaspian aus Russland

„Kaspian“

Kaspian ist ca. 2,5 Jahre alt. Sein ganzes Leben lang hat Kaspian nur seinen Zwinger gekannt. Dort ist er als Welpe reingekommen und geblieben. Da er nicht viel in seinem Leben gesehen hat, hat er von vielen Sachen Angst. Er ist aber überhaupt nicht aggressiv. Wenn er Angst hat, dann wird er weich und drückt sich zu Boden und wenn er ganz viel Angst hat, dann würde er am liebsten um sein Leben laufen. Er mag noch keine großen Spaziergänge, weil es für ihn alles neu ist und er es als riskant ansieht. Am liebsten würde er ganz schnell sein Geschäft erledigen und dann gleich zurück in den Zwinger. Vielleicht gibt es jemanden, der im in Ruhe zeigen kann, wie schön die Welt außerhalb des Zwingers ist.

Ein Verein wollte ihn nehmen, leider konnte er nicht zum "richtigen" Zeitpunkt fliegen, deshalb ist der Pflegeplatz jetzt leider wieder belegt worden und da er sich nicht mit anderen Rüden versteht, hat der Verein keine andere Möglichkeit... er lebt deshalb derzeit bei Daria (das war eigentlich nur als Übernachtungsplatz für den Weitertransport gedacht, sie hat selbst Hunde und da er sich mit anderen Hunden nicht versteht, ein riesiges Problem... wo soll er hin...?) Er könnte jederzeit reisen...

Kontakt auf deutsch: Tanja Gistl – tgistl@outlook.de

Text- und Fotoquelle: Tanja Gistl

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben   

 

 

28.12.2018 - Rüde Akko aus Russland

„Akko“

Akko ist ca. 6-7 Jahre alt und ca. 55 cm groß. Er ist noch nicht kastriert. Das könnte aber gemacht werden. Er ist super lieb, eine richtige Schmusebacke! Er kennt es an der Leine zu gehen. Er ist sehr gut verträglich mit Hündinnen und mag sie sehr, bei Rüden nur nach Sympathie, er kann bei ihnen dominant sein. In Russland ist es leider üblich auf einer Baustelle einen Hund als Wachhund zu halten. So erging es auch Akko. Als die Baustelle zu Ende war, wurde er dort an der Kette zurückgelassen. Tierschützer haben ihn gefunden und mitgenommen... Er lebt jetzt auf einer Pflegestelle. Allerdings in einem kleinen Zwinger. Die PS ist nicht wie in Deutschland. Er ist dort den ganzen Tag allein in einem Zwinger. Dennoch muss man leider froh sein diesen Platz gefunden zu haben, in Russland hat man leider nicht viel Auswahl… Auf den Bildern sieht er einmal braun und einmal schwarz aus, es handelt sich aber um den selben Hund.

Kontakt auf deutsch: Tanja Gistl – tgistl@outlook.de

Text- und Fotoquelle: Tanja Gistl

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben   

 

 

28.12.2018 - Rüde Jemm aus Russland

„Jemm“

Jemm ist 1,5 Jahre alt und ca. 55 cm groß. Er ist kastriert. Er ist sehr lieb und super verträglich mit Artgenossen. Er toleriert auch Katzen und ist verschmust.

Kontakt auf deutsch: Tanja Gistl – tgistl@outlook.de

Text- und Fotoquelle: Tanja Gistl

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben   

 

 

 

 

 

 

28.12.2018 - Hunde-Opa Riss aus Russland

„Riss“

Riss ist ein Rüde und ca. 9 Jahre alt. Er ist ca. 53 cm groß und noch nicht kastriert. Das könnte aber gemacht werden. Er ist lieb und ruhig und mit Hündinnen verträglich, bei Rüden nach Sympathie. Er liebt Nopa. Er kennt es auch an der Leine zu gehen. Wie man auf den Bildern bereits sehen kann, ist er ein ganz lieber und gutmütiger Hund. Er würde sich so sehr einen Platz wünschen, wo er geliebt wir und in Russland hat er darauf keine Chance. Auf einem Auge hat er einen Hornhautfleck, der ihn aber nicht weiter stört. Er kann ohne Probleme sehen. Er lebt zwar zum Glück nicht mehr in einer Tötungsstation, das hat er geschafft, aber die Pflegestelle, auf der er jetzt ist, ist nicht wie in Deutschland. Er lebt dort leider auch meistens an einer Kette. Dennoch muss man leider froh sein diesen Platz gefunden zu haben, denn in den öffentlichen Sheltern, und in einem davon war er, ist es noch viel schlimmer... Aber darf er denn nie ein bisschen Glück erfahren? Bleibt er ein Kettenhund ohne Zuwendung? Natürlich ist mir bewusst, dass ein 9-jähriger Hund nicht einfach zu vermitteln ist, aber auch ein Platz in einem Deutschen Tierheim würde sein Leben sehr, sehr verbessern bis er dann irgendwann doch noch SEIN GLÜCK findet.

Kontakt auf deutsch: Tanja Gistl – tgistl@outlook.de

Text- und Fotoquelle: Tanja Gistl

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben   

 

 

28.12.2018 - Hündin Evi aus Ungarn

„Evi“

www.gegen-tierelend-in-ungarn.de

Evi ist eine sehr liebe, brave 6 Jahre alte Hündin. Völlig unverschuldet hat sie wegen Umzugs ihr bisheriges Zuhause verloren, ihr Frauchen hat sie persönlich in der Tötung in Kecskemet/Ungarn abgegeben. Evi lebt mittlerweile im Tierheim Kecskemet und wartet auf ihr Glück und sucht ihr Für-Immer-Zuhause bei liebevollen Menschen.

Evi lebte in einem Garten und hat nicht viel gelernt, aber sie ist folgsam, die ihren Menschen gefallen möchte. Sie genießt die Nähe ihrer Menschen und möchte einfach dabei sein. Sie ist aber auch verschmust und lässt sich sehr gerne streicheln und durchkraulen, ist dabei aber nicht aufdringlich.

Evi hat eine Schulterhöhe von 42 cm und wiegt ca. 17 Kg.

Haben Sie die hübsche, liebe Hündin schon in ihr Herz geschlossen und möchten Sie ihr ein liebevolles Zuhause schenken, in dem sie für immer bleiben darf?

Dann melden Sie sich bitte bei (Kontakt auf deutsch):

Erika Seitz - eseitzx@gmail.com - 07143 40 44 36

Text- und Fotoquelle: Erika Seitz

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben   

 

 

28.12.2018 - Hündin Bilu aus Ungarn

„Bilu“

www.gegen-tierelend-in-ungarn.de

Bilu- sehnt sich nach Streicheleinheiten.... Bilu wurde Mitte Januar mit ihren zwei Geschwistern aus schlechter Haltung aus einer Zigeunersiedlung in Szabadszallas gerettet. Die Welpen wurden beschlagnahmt, weil sie mit der Mutter in einem 5 Quadratmeter kleinen Schuppen ohne Fenster leben mussten. Wir haben die 3 Welpen auf unserem Asylgarten aufgenommen. 

Hier noch ein kleines Video von damals: http://www.gegen-tierelend-in-ungarn.de/index.php/aktuelles/alle-beitraege/253-video-von-bilu-bibe-und-berta   

Die Mutter durfte nach der Kastration im Garten der Familie leben. Ende April mussten wir  die 3 Junghunde leider von unserem Asyl dem Tierheim Kecskemet übergeben. Bilus 2 Geschwister wurden inzwischen vermittelt, nur sie sitzt seitdem hinter Gittern   und warten sehnsüchtig auf ihre Familie. Bilu ist mit Artgenossen friedlich, freundlich und verspielt.  Mit Menschen ist sie lieb, sie hat entdeckt, dass Streicheleinheiten so toll sind. Um diese zu genießen kommt sie immer näher und legt von sich aus ihren Kopf in unsere Hände. Wir hoffen, dass sie mit Ihrer Hilfe  eine Chance erhält, ihre Familie zu finden und nicht mehr lange Zeit im Tierheim verbringen zu müssen.

Rasse: Mischling

Alter: Anfang November 2017

Geschlecht: weiblich, kastriert

Schulterhöhe: ca. 40 cm

Kontakt auf deutsch: Erika Seitz - eseitzx@gmail.com - 07143 40 44 36

Text- und Fotoquelle: Erika Seitz

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben   

 

 

28.12.2018 - Hündin Elly aus Rumänien

„Elly“

www.engel-fuer-tiere.de

Elly, geb. ca. 2015, kastriert, gechipt, geimpft lebt in einer Auffangstation in Rumänien…Elly wurde von Dana gerettet. Sie lebt im Rudel, ist sehr menschenbezogen. Ob sie Katzen kennt wissen wir nicht. Kinder sollten mind. 10 Jahre sein.

Sie kann schon an der Leine gehen, und wenn sie nach Deutschland kommt wird vorher daran geübt, dass sie stubenrein ist. Elly wartet mit gepackten Koffern auf die Ausreise.   Bei Interesse besorgen ich gerne Videos. 

Kontakt auf deutsch: Petra Korte - Tel.0178 4 59 58 77  - nc-steinbpe10@netcologne.de  

Text- und Fotoquelle: Engel für Tiere e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben   

 

 

Klicks seit dem 28.12.2018