Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

 

 

07.01.2017 - Kevi und Dobla werden nur zusammen vermittelt

"Kevi und Dobla"

www.anaa-katzen.de

Kevi, *05/2015, linkes Hinterbein im Sprunggelenk versteift nach schlecht verheiltem Bruch, verkürzter Schwanz, lieb und freundlich und

Dobla, *06/2015, rechtes Vorderbein nach Bruch mehrfach operiert – evtl. anstehende Amputation,anfangs etwas schüchtern.

Kevi  (geb. 05/2015) hatte das große Glück, in Madrid von einem Vereinsmitglied von ANAA gefunden zu werden. Da dieser bereits 4 eigenen Katzen hatte, konnte er Kevi nicht behalten, der somit dann zu ANAA kam. Dort wurde festgestellt, dass Kevi im linken Hinterbein im Sprunggelenk einen sehr schlecht verheilten Bruch hatte, das Bein war so gut wie gar nicht bemuskelt.  Bei diesem Problem ist der auf ca. die Hälfte verkürzte Schwanz schon fast nicht erwähnenswert…

Um dem anfangs sehr scheuen, hübschen Grautiger die bestmöglichen Chancen zu geben, entschied man, den Bruch zu operieren.  Leider zeigte sich nach der Genesungszeit und der Herausnahme der Metalle, dass das Ergebnis nicht zufriedenstellend war, die Knochen waren instabil und nicht gut verheilt. Daher wurde Anfang November das Gelenk versteift. Mit dieser Maßnahme zeigt sich ein anderes Gangbild als normal, da das Bein im Sprunggelenk nicht mehr gebeugt werden kann. Natürlich kann sich aus solchen Sachen später immer eine Arthrose entwickeln, da auch bei größten Bemühungen der Tierärzte  der natürliche Bewegungsablauf nicht mehr gegeben ist. Kevi selber scheint das nicht zu stören, er ist zwischenzeitlich ein lieber verschmuster Kater geworden, der sich von seinem Personal  gern durchkraulen lässt und im Tierheim sehr gern mit Katzendame Dobla zusammen liegt. Die spanischen Kollegen würden sich sehr freuen, wenn die beiden zusammen ein Plätzchen finden könnten.

07.01.2017 - Kevi

Dobla, die ein ganz gleichmäßiges beige-graues Fellchen mit ganz wenig Tigerzeichnung hat,  wurde gemeinsam mit dem bereits vermittelten Dato in Madrid in einem Industriegebiet gefunden. Weil es dort sehr befahren war, wurden die 2 bei ANAA aufgenommen, da man davon ausging, dass sie an diesem Platz nicht lange überleben würden. Dato fühlte sich im Tierheim sehr unwohl, er zog auf eine Pflegestelle um und ist inzwischen

07.01.2017 - Dobla

vermittelt. Dobla hatte im rechten Vorderbein einen schlimmen, schlecht  verheilten Bruch. Sie bekam mehrere Operationen, um das Bein gebrauchstüchtig zu machen, leider ist der Zustand aber immer noch nicht zufrieden stellend. Ein Knochen verursacht immer wieder punktuell Wunden und natürlich muss hier Abhilfe geschaffen werden. In Spanien wollte man versuchen, ein Teil des Knochens abzutragen, um die Wundbildung zu unterbinden. Wir haben die Kolleginnen um einen ärztlichen Bericht und Röntgenbilder gebeten, die ernüchternde Aussage unserer Tierärztin: dass durch die OP’s  nichts deutlich verbessert wurde und sofern nicht ein Spezialist eine erneute OP vornehmen kann, eine Amputation die beste Möglichkeit ist. Wir versuchen gerade, in Spanien abzuklären, was dort nun geplant ist und eigentlich hätten wir Dobla auch gar nicht vorgestellt zum jetzigen Zeitpunkt, aber beide Katzen warten zum einen schon sehr lange und zum anderen möchten wir unbedingt versuchen, beide zusammen zu vermitteln, selbst wenn sie dann noch zusammen ein Weilchen in Spanien bleiben müssen.

 Schauen Sie sich bitte die Fotos an – die beiden kann man unmöglich wieder auseinander nehmen!

Beide sind kastriert, gechipt, geimpft und FeLV/FIV negativ getestet. Wir suchen für diese Freunde ein Zuhause in Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon bei liebevollen Menschen, die eine Unregelmäßigkeit im Bewegungsablauf nicht stört  bzw. für die auch eine Vorderbein amputierte Katze kein Problem darstellt. Wir sind uns sicher, dass beide Tiere  zutiefst dankbar sind, wenn sie zusammen bleiben dürfen. Dobla ist zu Beginn Menschen gegenüber etwas schüchtern, das legt sich aber schnell und dann ist auch sie verschmust und freundlich.

 Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren Vermittlungsablauf sowie den Vertrag auf der Seite www.anaa-katzen.de VOR Anfrage durch; einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir möchten auch darauf hinweisen, dass nicht alle deutschen Flughäfen von Madrid aus angeflogen werden und wir voraussetzen, dass Interessenten auch bereit sind, weitere

Strecken zu fahren. Im Interesse unserer Tiere suchen wir immer nach der besten Lösung, eine Lieferung vor die Haustür ist jedoch nicht möglich.

 Falls Sie diesem Handicap Pärchen ein geeignetes Zuhause bieten möchten, wenden Sie sich bitte an:

K. Ridder - 05751/4099461 - Kerstin@anaa-katzen.de

Text- und Fotoquelle: Anaa-Katzen e.V.

 

 

07.01.2017 - Kätzin Carbonera aus Madrid - Spanien

"Carbonera"

www.anaa-katzen.de

Carbonera, *2010, Langhaarmix, lange Krankengeschichte

Carbonera ist bereits lange Zeit in der Obhut von ANAA, da sie gesundheitlich leider immer wieder neue Probleme aufweist. Nun scheint allerdings erst mal eine Besserung einzutreten und wir möchten den Schritt wagen, sie vorzustellen: 

Carbonera wurde völlig abgemagert in Madrid auf der Straße entdeckt und von ANAA aufgenommen. Sie ist eine sehr hübsche Langhaarkatze im Wildkatzenlook, die aber gesundheitlich sehr angeschlagen war: ihre Zähne waren in schlechtem Zustand, sie hatte eine Zwerchfellhernie (also ein Loch im Zwerchfell) vermutlich auf Grund eines Unfalls mit einem Auto sowie sehr schlechte Nierenwerte.  Nachdem die Hernie operativ verschlossen wurde, durfte Carbonera  auf eine private Pflegestelle. Dort war sie anfangs nicht sehr umgänglich,  sie ließ sich streicheln, aber nur, wenn sie das wollte, ansonsten hat sie mit der Pfote zugehauen. Sie lebt dort nun bereits seit Monaten und  inzwischen fühlt sie sich heimisch und ist nun wie ausgewechselt: sie sucht den Anschluss an den Menschen und mag es, gestreichelt zu werden und dabei zu schnurren. Sie benötigt einfach mehr Zeit um anzukommen, dass sollten neue Besitzer bereits im Vorfeld bedenken.

 Im Tierheim hat Carbonera ausschließlich in einem Quarantänekäfig gewohnt, auf der Pflegestelle ist sie überwiegend Einzelkatze. Zeitweilig hat dort eine alte Katze mit Nierenproblemen gelebt, Carbonera hat das akzeptiert, jedoch keine besondere Beziehung zu dieser Katze gehabt. Leider ist die Katze zwischenzeitlich verstorben, da es aber ein neues Notfellchen mit Nierenproblemen gibt, die alte Parda, hat Carbonera wieder Gesellschaft. Die Pflegestelle hat beobachtet, dass, auch wenn beide Katzen nebeneinander her leben, Carbonera offenbar fröhlicher und mobiler ist, wenn es kätzische Gesellschaft gibt.

Carbonera hatte zwischenzeitlich Kristalle im Urin, die mit Spezialfutter „behandelt“ wurden. Dieses Problem ist aktuell gelöst, jetzt bekommt Carbonera, deren Nierenwerte z.Zt. wieder gut sind,  Nierenspezialfutter als vorbeugenden Schutz, lt. den spanischen Tierärzten soll das auch so beibehalten werden.

Nach diesen ganzen gesundheitlichen Baustellen hat Carbonera nun eine Beule in der Nierengegend. Die Tierärzte konnten mit einem Ultraschall nichts feststellen und da die Beule auch nicht wächst, vermuten sie, dass durch die Operation Muskelschichten miteinander verklebt sind. Um sicher zu sein, soll das jetzt aber doch noch einmal per Operation geprüft werden.

Trotz dieses Eingriffs möchten wir Carbonera, die ja nun seit 2015 in ANAAs Obhut lebt, endlich die Chance auf ein eigenes Zuhause bieten, wir haben uns darum entschlossen, sie nun vorzustellen, obwohl leider noch immer eine offene Frage bleibt.

Carbonera würde sich sicherlich über einen gesicherten Balkon freuen, Freigang soll sie nicht bekommen. Ihre neue Familie sollte sich darüber im Klaren sein, dass sie wahrscheinlich eine längere Eingewöhnungszeit benötigt und zumindest anfangs keine Kuschelkatze ist, kleinere Kinder sollten nicht vorhanden sein.

Carbonera ist geimpft, gechipt, kastriert und FeLV/FIV negativ getestet. Wir weisen ganz ausdrücklich darauf hin, dass Carbonera bereits viele gesundheitliche Probleme hatte und einige jederzeit wieder auftreten können (Kristalle, Nieren, Zahnkontrolle). Sie ist hinsichtlich des gesundheitlichen Status eine Wundertüte.

Hier finden Sie einige Videos zu Carbonera:

https://youtu.be/_sZ_DWtFT7k

https://youtu.be/Youn9FQgrs0

https://youtu.be/ES8AVI2ONuk

https://youtu.be/QXXginbc-mY

Sollten Sie unsicher sein, befragen Sie bitte einen Tierarzt Ihres Vertrauens, um sich über die verschiedenen Krankheitsbilder zu informieren. Bezüglich der offenen Frage zu der Beule werden wir ein Update machen, sobald wir aus Spanien Neuigkeiten haben.

Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren "Vermittlungsablauf" auf der Seite www.anaa-katzen.de VOR Anfrage durch, einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir möchten auch darauf hinweisen, dass nicht alle dt. Flughäfen von Madrid aus angeflogen werden und wir voraussetzen, dass Interessenten auch bereit sind, weitere Strecken zu fahren. Im Interesse unserer Tiere suchen wir immer nach der besten Lösung, eine Lieferung vor die Haustür ist jedoch nicht möglich.

Kontakt:

K. Ridder - 05751/4099461 - kerstin@anaa-katzen.de

Text- und Fotoquelle: Anaa-Katzen e.V.

 

 

06.01.2017 - Hündin Nora aus Spanien

"Nora"

Catydog Asociacion

Nora, Hündin, Mix, 6 Monate alt.

Nora ist sehr liebevoll doch sie braucht Disziplin. Sie wird gemipft, gechipt, entwurmt und kastriert (oder Kompromiss zur Kastration) zur Adoption frei gegeben. Wenn jemand Interesse an ihr hat oder noch mehr Infos haben möchte dann schreibt uns bitte unter:

kontakt spanisch: catydogasociacion@gmail.com oder unter

kontakt deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

 

 

 

 

 

 

 

 

06.01.2017 - Rüde Beckan aus Spanien

"Beckan"

Catydog Asociacion  

Beckan, rüde, Schäferhund, 3 Jahre alt.

Beckan ist einer von so vielen geretteten Hunden. Er hat noch keinen Kontakt in 3 Lebensjahren, weder mit anderen Menschen, geschweige denn mit anderen Artgenossen, deshalb muss er mit anderen Hunden und Menschen noch zusammengeführt werden und sozialisiert werden. Er wird geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert zur Adoption frei gegeben. Beckan braucht eine Person die ihm Zeit schenkt und Zeit für ihn hat um ihm alles beizubringen. Wenn jemand Interesse an ihm hat oder noch mehr Infos haben möchte dann schreibt uns bitte unter:

kontakt spanisch: catydogasociacion@gmail.com oder unter

kontakt deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

"SOS Tötung - super dringend"

Catydog Asociacion

SOS Toetung SOS!! Helft Ihr uns??? - Catydogasociacion

Es ist kein einziger Zwinger mehr in der Tötung frei. Die am WENIGSTEN ADOPTIERTEN sind "die Mastins" - leider ein Brauch. Das soll sagen, sie werden die ersten sein, die EINGESCHLAEFERT werden. Anschließend die Fotos von einigen.

HELFT IHR UNS??????

Kontakt Spanisch: catydogasociacion@gmail.com oder unter

Kontakt Deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

Hunde von Catydog Asociacion
06.01.2017 - Rüde Remos aus Rumänien

"Remo"

www.helpinganimalsromania.de

Remos junges Leben wäre fast zu Ende gewesen, denn er  war gerade eingefangen worden, als sein Engel – mit Namen Cristina - vorbeifuhr  und ihn den Hundefängern, die ihn bereits an der Würgeschlinge aufgehängt hatten, abhandelte. Wie sie erfuhr, war er eine Woche zuvor ausgesetzt worden und hatte inzwischen eine Ente gefressen.  Schließlich muss man überleben…

Er weiß  seine Rettung zu schätzen und auch, dass ihn niemand mehr schlecht behandelt, denn er ist sanft zu Menschen, freundlich zu anderen Hunden, will spielen und verhält sich wie ein Hund, dem sein Leben neu geschenkt worden ist. Er ist ein sehr fröhlicher Hund und geht sogar folgsam an der Leine! Katzen kennt er offenbar nicht, denn seine erste Begegnung mit Cristinas alter Katze hat ihn eher verwirrt."Was ist das für ein Wesen??"

Er ist ein freundlicher, gutherziger Familienhund – dem nur noch eine Familie fehlt…

Remo

kastriert

ca. geb. Juni 2015

SH: ca. 38 cm

http://www.helpinganimalsromania.de/hunde/r%C3%BCden/remo-16258/

Kontakt:

Gerlinde Wimmer - gwimmer1949@yahoo.com

Asociatia Helping Animals Romania HAR

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

 

Die Tierheimhilfe Korschenbroich unterstützt diesen TSV. Für jeden Hundemantel oder Gutschein der Tierheimhilfe Korschenbroich der über diese Seite

http://www.helpinganimalsromania.de/hundem%C3%A4ntel/

gekauft wurde, erhält HAR Bukarest 20% Provision.

Meine Preise und Maße erfahren Sie hier.

 

 

02.01.2017 - Yanis und Benny

"Yanis und Benny"

www.leonundpici.de

Das Montagsfoto

Privatfoto von Kornelia Wirths

Die Hundemäntel sind von der

Tierheimhilfe Korschenbroich

 

 

 

 

 

 

01.01.2017 - Hündin Mirabell und ihr Bruder Murphy aus Murcia/Spanien würden gerne zusammen vermittelt werden

"Mirabell und Murphy"

www.newlife4

spanishanimals.de

Update 15.05.2017:

Mirabell ist vermittelt

Mirabell und Murphy gehörten zu den 15 !!! Welpen, die im September 2016 in dem Dorf unserer englischen Tierschutzkollegin Jayne im Müll gefunden wurden. Die Welpen wurden vermutlich von drei verschiedenen Hündinnen geboren und waren zum Teil noch blind, zwischen einer und drei Wochen alt, kamen also Ende August bis Mitte September zur Welt.

Ihre Finderin hat drei der noch blinden und völlig hilflosen Geschöpfe behalten. Die anderen wollte sie am Tag darauf in die Perrera schaffen, was einen qualvollen Tod des Verhungerns bedeutet hätte. Also übernahm Jayne, unser „Engel vor Ort“, die vielen Hündchen und verbrachte einige schlaflose Nächte mit ihnen, bis – dank dem sozialen Netzwerk und unserer guten Vernetzung mit anderen Tierschützern der Region - vier private Pflegestellen zur Aufzucht gefunden waren. Zwei weitere Hunde werden über einen anderen Tierschutz vermittelt.

Ein 24/7-Job, der mit viel Emotionen und Sorgen verbunden ist, wie sich leider auch hier zeigte. Die zwei Wurfgeschwister der Kleinen haben leider trotz bester Pflege nicht überlebt, sie waren so schwach und starben. Wir sind so froh, dass Mirabell sich zusammen mit ihrem Bruder Murphy ins Leben zurückgekämpft hat.

Heute lebt Mirabell zusammen mit ihrem Bruder Murphy in Pflege bei einer befreundeten Tierarzthelferin in Murcia, bis wir sie in neue sorgende Hände vermitteln können. Mirabell wird ein mittelgroßer Hund und ist Menschen gegenüber anhänglich. Sie zeigt sich zusammen mit ihrem Bruder verspielt und will die Welt erkunden, am liebsten zusammen mit Menschen, die ihr Vertrauen verdienen. Bis zu ihrer Ausreise aus Spanien muss sie noch warten, aber wir stellen sie hier trotzdem schon vor.

Da in so jungem Alter die Tests auf Mittelmeerkrankheiten nicht aussagefähig sind, muss ihre neue Familie diese Untersuchungen ausführen lassen, wenn der Hund circa ein Jahr ist. Wir vermitteln Mirabell ausschließlich mit Vor- sowie Nachkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr. Ausführlich beschrieben ist dies auf unserer Homepage unter

 

https://www.newlife4spanishanimals.de/informationen-zur-adoption/.

Wenn Sie unser Schätzchen Mirabell und vielleicht auch ihren Bruder Murphy bei sich aufnehmen möchten, würde ich mich über Ihre Email freuen. Sollten Sie an zwei weiblichen Welpen interessiert sein, so berate ich Sie gern, wer von den anderen Hundekindern in Frage käme.

Kontakt:

Stefanie Schiecke

animals.peace84@gmail.com

Text- und Fotoquelle: New Life 4 Spanish Animals e.V.

 

Die Tierheimhilfe Korschenbroich unterstützt diesen TSV. Für jeden Hundemantel oder Gutschein der Tierheimhilfe Korschenbroich der über diese Seite

http://www.newlife4spanishanimals.de/

(etwas nach unten scrollen)

gekauft wurde, erhält New Life 4 Spanish Animals 20% Provision.

Meine Preise und Maße erfahren Sie hier.
 

 

01.01.2017 - Rüde Negro aus Ungarn

"Negro"

Der arme Negro ist in einem armen Shelter in Hatvan/Ungarn. Er ist ein mittelgrosser Hund. Er ist 10 Monate alt und hat ein liebes Temprament.

Am Anfang war er sehr ängstlich, aber jetzt liebt er es, mit Menschen zu spielen. Er ist super freundlich und lieb. Er ist ideal für alle - für ältere Menschen oder auch in einer Familie mit Kindern.

Kontakt auf englisch: ariar60@gmail.com

Kontakt auf deutsch per Facebook: Sonja Unterweger

 

 

 

 

01.01.2017 - Hündin Havva aus Ungarn

"Havva"

www.pcas-hundehilfe.de

Süßes Mischlingsmädchen, Schwester von ALTIN, NURAY und SZÜMBÜL, gerettet aus der Tötung Ujfeherto, heute 7 Wochen alt (Stand 08.12.2016). Wir haben alle 4 Zwerge auf einer unserer ungarischen Not-Pflegestellen untergebracht.

Wir erwarten ca. kleinmittlere Endgröße, werden wir jedoch noch nachqualifizieren.

Die süße kleine HAVVA ist welpentypisch neugierig, verspielt und kann noch an vieles gewöhnt werden. Welpen dürfen erst mit einem Alter von 16 Wochen ausreisen.

Video: folgt

Interessenten schreiben bitte eine Nachricht an Conny Ehrensperger, https://www.facebook.com/conny.ehrensperger?fref=ts, E-Mail an pcas@gmx.com oder nutzen unser Formular auf http://www.pcas-hundehilfe.de/hilfe-gesucht/bewerbungsbogen/.

Text- und Fotoquelle: PCAS Ungarische Hundehilfe e.V.

 

 

01.01.2017 - Rüde Kope sitzt in einer ungarischen Tötung und kann jederzeit eingeschläfert werden

"Kope"

www.gegen-tierelend-in-ungarn.de

Dieser traurige Knopf schaut den Betreuern so lange nach, bis sie wirklich nicht mehr zu sehen sind. Es ist schwer erträglich, das Kerlchen hinter seinen Gittern zurück zu lassen.... Und dabei müsste dieses Gefängnis gar nicht sein, denn Kope ist absolut tauglich für ein supergutes Leben in Freiheit mit Hunde- und Menschenfreunden! Er könnte umziehen zu den Leuten, die ihn ins Herz schließen und dazu auch noch ein Platz im Körbchen oder auf dem Sofa haben und ihren Spaziergang an seiner Seite neu erleben wollen – denn mehr braucht Kope gar nicht, um ein glücklicher Hund zu sein.

Rasse: Labradormischling

Alter: ca. 1 Jahr

Geschlecht: männlich

Größe: 56 cm

Aufenthaltsort: Tötung Ungarn

Geimpft, gechipt, wird kastriert

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie in Kope Ihr neues Familienmitglied entdeckt haben:

Erika Seitz

www.gegen-tierelend-in-ungarn.de

Tel.: 07143 40 44 36

Mail: eseitzx@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Gegen Tierelend in Ungarn e.V.

 

 

01.01.2017 - Hündin Babsi aus Neuhausen/Spree - Deutschland

"Babsi"

www.tierschutzligadorf.de

Rasse: Pinscher-Mix

Farbe: braun

Geschlecht: weiblich, kastriert

geboren 2014

Größe: 37cm

Kurzbeschreibung:

geeignet für:

einfühlsame, geduldige Menschen

ausführliche Beschreibung:

Babsi kam im Januar 2016 hochtragend aus einem Animal Hording Fall zu uns. Wenige Tage später brachte sie ihre Babys zur Welt. Die Babys sind nun alt genug, um eigene Familie zu finden und nun wird es Zeit auch für Mutti Babsi ein neues liebevolles und vor allem geduldiges Zuhause zu suchen.

Babsi lebte mit über 40 anderen Hunden bei einer alten Dame, völlig wild in Haus und Garten. Tierschützer konnten die Hunde dort wegholen und in verschiedenen Tierheimen unterbringen. Babsi muss nun noch alles lernen und kennen lernen. Anfangs war sie wahnsinnig ängstlich und scheu. Doch inzwischen läuft sie an der Leine mit, genießt die Spaziergänge in dem ihr vertrauten Gebiet und lässt sich von ihren Bezugspersonen auch gerne streicheln. Sie wird von Tag zu Tag anhänglicher und neugieriger.

Babsi ist gut verträglich mit Hunden ihrer Größe, vor größeren Hunden hat sie anfangs Angst und muss diese erst kennen lernen. Bestimmt würde ihr ein souveräner Ersthund helfen, ihre Ängste zu überwinden und selbstsicherer zu werden.

Für Babsi suchen wir sehr geduldige Menschen ohne Kinder, die Babsi Zeit für die Eingewöhnung geben und eher ländlich wohnen. Ihre neue Familie muss erst ein paar mal hier im Tierheim mit Babsi spazieren kommen, damit die kleine Hündin etwas Vertrauen aufbauen kann.

Mehr Bilder und Kontaktformular: http://db.tierschutzliga.de/?ID=3358

Kontakt:

Tierschutzligadorf

c/o Dr. Annett Stange

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen / Spree

Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzliga Deutschland e.V.

 

 

01.01.2017 - Hündin Kity aus Spanien

"Kity"

Catydog Asociacion

Kitty, Hündin, Pinscher Mix, 6 Jahre alt.

Sie ist eine sehr liebe Hündin, versteht sich bestens mit anderen Hunden, so wie mit Katzen und Kinder liebt sie über alles. Sie wird geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert zur Adoption frei gegeben. Wenn jemand Interesse an Ihr hat oder noch mehr Infos haben möchte dann schreibt uns bitte unter:

kontakt spanisch: catydogasociacion@gmail.com oder unter

kontakt deutsch: deutsch.catydog@gmail.com