Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

 

 

30.01.2017 - Molly im Schnee

Das Montags-Foto:

"Molly im Schnee"

In Erinnerung an Molly

Privatfoto von Kornelia Wirths

www.leonundpici.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30.01.2017 - SOS - Tötung - Hündin Neve sitzt in einer ungarischen Tötung und kann jederzeit eingeschläfert werden

"Neve"

www.pcas-hundehilfe.de

NEVE, ca. 1,5-2 Jahre alte, kleine Mischlingshündin mit einer SH von ca. 25 cm, die sich Menschen gegenüber sehr freundlich zeigt. Die süsse, kleine NEVE befindet sich seit Mitte November 2016 in der Tötung Tiszarad in Zwingerhaltung mit anderen Hunden zusammen. Gegenüber ihren Artgenossen im Kennel zeigt sie sich verträglich.

Video: folgt

Kontakt:

Conny Ehrensperger - pcas@gmx.com

Text- und Fotoquelle: PCAS Ungarische Hundehilfe e.V.

 

 

30.01.2017 - Rüde Baschi aus Rumänien

"Baschi"

www.herzenshunde.org

Er ist ca- 6 Jahre alt, medium, geimpft, kastriert

Baschi hat es nicht leicht gehabt, er wurde mitten in der Nacht, im Schlaf von den Hundefängern gepackt und eingefangen. Man kann sich kaum vorstellen, was das für ein Schock sein muss. Er ist ein ganz lieber, freundlicher und sehr verträglicher Junge und braucht einfach nur eine Familie, die ihm ein eigenes Körbchen schenken möchte  :)

Baschi war sein Leben lang auf der Straße, es wird Zeit, das er endlich ein Zuhause hat und Geborgenheit

KONTAKT:

Die Rettungsengel von Valcea (Rumänien)

Kontakt: herzenshunde.valcea@gmail.com

FB: https://www.facebook.com/groups/306730582818487/

Text- und Fotoquelle: Herzenshunde von Feteni n.e.V.

 

 

30.01.2017 - Rüde Negrut aus Koblenz - Deutschland

"Negrut"

www.tierheim-koblenz.de

Mischling, Rüde , kastriert, geb. 2013 , 50 cm hoch, Dreibein ...

Hi, ich bin Negrut, ein dreibeiniger Hund – na und?! Mein Pflegefrauchen sagt, das ich trotzdem GANZ bin. Ich bin GANZ vollständig wunderbar mit meinen drei Jahren! Ich hab ein GANZ großes, liebes Herz. Pflegefrauchen sagt: „Darauf kommt es im Leben an, nicht auf das äußere Erscheinungsbild.“

Außerdem bin ich GANZ anhänglich, GANZ verschmust, GANZ liebesbedürftig, GANZ schlau und lerne GANZ schnell. Und mindestens genauso schnell wie ich lerne kann ich trotz meinem fehlenden Bein auch rennen. Es wäre toll wenn bei euch schon ein weiterer Vierbeiner (Achtung: ich bin auch GANZ witzig, ich bin ein Witzbold) leben würde. Da ich immer gut gelaunt und schwanzwedelnd mein Leben genieße, eigne ich mich auch GANZ toll als Antidepressivum. Kinder finde ich total klasse, ich habe nämlich rausgefunden das diese kleinen Menschen auch wunderbar streicheln und kuscheln können. Wenn ihr Lust habt mich in 56294 Münstermaifeld kennen zu lernen, kontaktiert doch einfach mein Pflegefrauchen/Sekretärin unter 0177/4752042oder 02605/9617130. Sie ruft euch gerne zurück, wenn sie eure Telefonnummer sieht oder ihr auf den Anrufbeantworter sprecht. Ich bin schon GANZ gespannt auf meine neue Familie!

Euer NEGRUT

Kontaktformular:

http://presenter.comedius.de/design/tsv_koblenz_standard_10001.php?f_mandant=tsvkoblenz_65243e3&f_bereich=Tiervermittlung+Hunde&f_seite_max_ds=10&f_aktuelle_seite=1&f_aktueller_ds=80799&f_aktueller_ds_select=3&f_e_suche=&f_funktion=Detailansicht

Text- und Fotoquelle:

Tierschutzverein Koblenz u. Umgebung e.V.

Tierheim Koblenz

 

 

30.01.2017 - Rüde Leevchen aus Koblenz - Deutschland

"Leevchen"

www.tierheim-koblenz.de

Dackel-Pinscher Mischling

Rüde, kastriert, geb. ca. 2014

Kleiner Hund, große Klappe.....

Leevchen braucht Menschen die gerne mit einem Hund arbeiten und dies auch mit einem kleinen Hund machen. Leevchen ist ein Rotzlöffel der sich selbst jede Menge Spaß verschaffen kann wenn ihm langweilig ist. Er pöbelt gerne an Zaum, brüllt den anderen Hunden Frechheiten zu und wäre auch gegenüber einer echten Prügelei nicht abgeneigt.

Er neigt dazu zu kontrollieren und Dinge auszuprobieren, dabei ist er clever, genau beobachtend und klug genug umzusetzen. Aber Leevchen ist ein genialer, kleiner Hund wenn er deutliche Ansagen durch seinen Menschen bekommt. Es ist verblüffend wie schnell er den Flegel wegstecken kann und ein williger, motivierter Hund wird. Sobald man mit ihm zu arbeiten beginnt, ihm Grenzen aufzeigt, hat man einen echten Team Player der begeistert lernt und mit macht. Leevchen ist toll!, weil er so schnell lernt und so gut Gelerntes umsetzt. Er versteht sich mit den meisten Hunden gut, neigt aber dazu aufdringlich zu sein. Sicherlich würde er auch gut in eine Familie mit Kindern passen, mit Katzen hat er noch keine Erfahrung. Durch seine Cleverness und seinen Charme ist er nicht für Hunde Anfänger geeignet. Er braucht Menschen mit Hunde Verstand die sehen wie klug der kleine Kerl ist und wie schnell er durch Charme Menschen manipulieren kann. Leevchen ist unglaublich witzig und humorvoll, kann ausgelassen spielen und ist sehr verschmust.

Wir suchen nun Menschen, gerne mit einem weiteren Hund, die Leevchen nicht unterschätzen sondern gerne mit einem kleinen Hund arbeiten wollen und sein Potential entdecken möchten.

Kontaktformular:

http://presenter.comedius.de/design/tsv_koblenz_standard_10001.php?f_mandant=tsvkoblenz_65243e3&f_bereich=Tiervermittlung+Hunde&f_seite_max_ds=10&f_aktuelle_seite=1&f_aktueller_ds=80799&f_aktueller_ds_select=3&f_e_suche=&f_funktion=Detailansicht

Text- und Fotoquelle:

Tierschutzverein Koblenz u. Umgebung e.V.

Tierheim Koblenz

 

 

30.01.2017 - Hündin Tessi kommt ursprünglich aus Rumänien

"Tessi"

www.tierheim-koblenz.de

Pinscher Mischling, Hündin, kastriert, geb. ca. 2014

Wenn Besucher in unser Tierheim kommen, dann schreit die kleine Tessi sofort los:

"Hiiiier, ich bin hiiier, hol mich bitte ganz schnell."

Tessi ist der Hund der sich bei uns am allermeisten bemüht ein Zuhause zu bekommen.

Tessi ist ein Klammeräffchen die unbedingt bei den Menschen sein will. Sie kommt aus Rumänien aus einem Hundelager und wie dieser, zarte anhängliche Hund das überlebt hat, ist uns ein Rätsel. Tessi versteht sich gut mit anderen Hunden, aber möchte viel lieber bei einem Menschen sein. Jeden Mensch der freundlich ist, liebt sie, springt auf den Schoß oder klammert sich am Arm fest. Aber obwohl Tessi sich so sehr bemüht Ihren Menschen zu finden, hat sich bisher noch niemand in sie verliebt. Tessi liebt Menschen, ist ein echter Schoß / Klammer und Schmusehund. Sie geht gerne spazieren, spielt gerne und hat ein gutes Sozialverhalten. Sie folgt Ihren Menschen wie ein Schatten und braucht die unbedingte Sicherheit das sie zu einem Menschen gehören darf. Mit Kindern würde sich Tessi sicher gut verstehen, evtl. wäre es auch mit einer souveränen Katze möglich.

Tessi liebt es stundenlang auf dem Arm herumgetragen zu werden und kriecht richtig in Ihren Menschen rein. Sie muss noch einiges lernen, tut das aber sehr gerne. Die kleine Tessi ist ein leichtführiger, sensibler und sehr anhänglicher Hund, die unter dem Tierheimstress leidet. Sie braucht bald liebevolle, souveräne Menschen mit Zeit und Liebe.

Möchten Sie unser Klammeräffchen einmal kennenlernen??

Kontaktformular:

http://presenter.comedius.de/design/tsv_koblenz_standard_10001.php?f_mandant=tsvkoblenz_65243e3&f_bereich=Tiervermittlung+Hunde&f_seite_max_ds=10&f_aktuelle_seite=1&f_aktueller_ds=80799&f_aktueller_ds_select=3&f_e_suche=&f_funktion=Detailansicht

Text- und Fotoquelle:

Tierschutzverein Koblenz u. Umgebung e.V.

Tierheim Koblenz

 

 

30.01.2017 - Rüde Borg kommt ursprünglich aus Rumänien

"Borg"

www.tierheim-koblenz.de

Schnauzer Mischling, Rüde, kastriert,

geb. ca. 2015

Borg ist ein Hund aus der allerletzen Reihe , er lebte lange Zeit in einem rumänischem Auffanglager und wurde nicht gesehen .

Irgendwann stand er einfach in der Mitte aller Hunde und man sah das er am Ende war . Sehr dünn , schwach und an Hautmilben erkrankt , wie ein kleines dürres Bäumchen das kurz vorm eingehen ist.Er hatte Glück , sein Mut das er sich nach vorne traute , wurde belohnt und er kam auf die Ausreise Liste und damit zu uns . Borg konnte man die ersten Tage gar nicht angucken , ohne das er vor Schreck die Luft anhielt . Wenn seine Zimmer Kumpels auf uns Menschen freudig zusprangen und sich Streicheleinheiten abholten , stand er staunend und hilflos daneben . Wie gerne würde er sich auch trauen , wie gerne würde er eine liebe Hand spüren . Am dritten Tag haben wie den kleinen , zerfledderten , dürren Kerl einfach auf den Arm genommen und ganz fest gehalten . Borg hat wieder die Luft angehalten und sein Herz raste vor Angst . Als wir ihn nach 20 Minuten wieder abstellten , stand er unschlüssig , aber deutlich neugierg da . Von da an ging es bergauf , zwar ist Borg immer noch kein Draufgänger aber wann immer seine vertrauten Menschen kommen stellt er sich auf , stumm mit einem tiefen Blick , " bitte kannst Du das nochnmal machen ? das in den Arm nehmen ?" Borg kann jetzt die Augen schließen , beim schmusen sich fest anlehnen , dabei wedeln und seinem Menschen direkt in die Augen sehen . Borg ist nun 14 Tage bei uns und lernt jeden Tag dazu . Mittlerweile kann er an der Leine laufen , kommt von ganz alleine auf seinen Menschen zu und das schönste . er kann wieder lachen .

Ganz zart geht sein Schwänzchen wenn er uns sieht und er guckt uns ganz offen an .

Für uns ein großer Erfolg , das kleine Bäumchen das kurz vor dem Vertrocknen war zeigt wieder Leben , erste kleine Knospen . Lass Liebe regnen auf den kleinen Borg der schon fast vertrocknet und am Ende war . Für Borg wünschen wir uns unbedingt einen zweiten Hund , der ihm vieles zeigt und vormacht wie das Leben mit Menschen so geht . Egal ob Rüde oder Hündin , Borg ist überaus sozial und verträglich . Nur wenn seine Menschen wirklich viel Zeit , Geduld und Erfahrung mit unsicheren Hunden haben würden wir ihn als Einzelhund vermitteln . Borg ist ein wunderbarer Hund der wenn er einmal sein Vertrauen ganz einem Menschen geschenkt hat , eine tiefe Symbiose mit seinem Menschen eingehen wird . Obwohl er noch niemals auch nicht in großer Panik geschnappt hat , möchten wir ihn in einen ruhigen, kinderlosen Haushalt vermittelt . Borg hatte noch keine Zeit Humor oder Sicherheit zu entwickeln ,er ist noch ganz am Anfang und braucht noch sehr viel Führung und klares Handling um zu vertrauen . Borg könnte evtl. auch zu einer souveränen , Hunde gewöhnten Katze ziehen , sollte aber unbedingt an Hunde erfahrene Menschen , die mit ihm eine Hundeschule besuchen .

Lasst Liebe auf das kleine , dürre Bäumchen regnen damit es neue Blätter , Triebe und irgendwann auch stabile Äste entwickeln kann . Borg muss allerdings nicht nur mit Liebe begossen werden , sondern braucht , liebevolle, konsequente und eindeutige Führung .

Liebe ist also hier nicht alles ..., aber Liebe ist die Basis und der Anfang von allem .... Also lasst es regnen auf unseren kleinen Borg .....

PS: Seine Demodex ist nicht ansteckend auf andere Hunde oder Menschen , er wird behandelt und mit Sicherheit sehr bald wieder ein schönes Fell haben und .... auch optisch aufblühen ...

Kontaktformular: http://presenter.comedius.de/design/tsv_koblenz_standard_10001.php?f_mandant=tsvkoblenz_65243e3&f_bereich=Tiervermittlung+Hunde&f_seite_max_ds=10&f_aktuelle_seite=1&f_aktueller_ds=80797&f_aktueller_ds_select=0&f_e_suche=&f_funktion=Detailansichthttp://presenter.comedius.de/design/tsv_koblenz_standard_10001.php?f_mandant=tsvkoblenz_65243e3&f_bereich=Tiervermittlung+Hunde&f_seite_max_ds=10&f_aktuelle_seite=1&f_aktueller_ds=80797&f_aktueller_ds_select=0&f_e_suche=&f_funktion=Detailansicht

Text- und Fotoquelle:

Tierschutzverein Koblenz u. Umgebung e.V.

Tierheim Koblenz

 

 

29.01.2017 - Yoga

"Yoga"

www.tierschutzwelt.de

Yoga - Streckung des Körpers - eine wohltuende Haltung für alle Privatfoto von Beatrix Weber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

29.01.2017 - Kater Sarotti aus Spanien

"Sarotti"

www.newlife4spanishanimals.de

Sarotti und seine Geschwister und Halbgeschwister kamen im März 2016 am Rande eines Golfplatzes bei Murcia zur Welt. Die Mütter wurden auf unsere Kosten kastriert, sie werden von einer Tierfreundin beigefüttert und können so weiterhin ein freies, aber doch recht gutes Leben führen. Es ist das Jahr der schwarzen Katzen bei uns, allesamt sind sie wunderschöne elegante Minipanther. Wir sind zuversichtlich, dass es Menschen gibt, deren Herzen sie erobern werden, auch wenn dies 2016 noch nicht geklappt hat. Eine unserer Adoptantinnen, die unter anderem auch einen schwarzen Kater von uns aufgenommen hat, schrieb kürzlich: „Schwarze Katzen sind nicht schwarz. In der Sonne schillern sie wie ein Regenbogen und im Mondschein funkeln sie geheimnisvoll wie der Sternenhimmel. Wer zu dumm ist, seine Augen zu benutzen, ist selber schuld!“ Wir können uns diesen Worten nur anschließen – in diesem Sinne hoffen wir weiterhin auf ein tolles Zuhause für unsere Schwarzen, gern als Pärchen, aber auch einzeln zu anderen Tieren hinzu.

Sarotti ist ein weiterer wunderschöner Panther im Kleinformat und er hat sehr ausdrucksvolle Augen. Da er sehr schüchtern ist, werden die Menschen, die ihm ein Zuhause bieten, viel Geduld und Liebe aufbringen müssen. Für ihn wäre wohl ein Mehrkatzen-Haushalt ideal, wo er die Gelegenheit hat, sich mit Artgenossen anzufreunden, wenn ihm danach zumute ist. Manchmal ist er aber auch ängstlich und möchte einfach nur seine Ruhe haben. Im Vergleich zu einigen anderen Katzen in Jaynes Katzengehege macht er kaum Unfug. Am besten gefällt ihm eine große Schüssel Katzenfutter; der Weg zum Herzen dieses schönen Schwarzen geht bestimmt durch den Magen!

Der Kater ist negativ auf Katzenaids und Leukose getestet, kastriert, vollständig geimpft und könnte nach einer erfolgreichen Vorkontrolle in sein neues Zuhause reisen.

Bis zur Ausreise leben die Kitten nur im Haus, sodass eine reine Wohnungshaltung später auch eine Option wäre. Ein Balkon wäre schön, ist aber nicht Bedingung. In der Pflegestelle in Spanien haben die Katzen kleine Hunde kennengelernt.

Sarotti und seine Geschwister werden nur mit Schutzvertrag, Vor- und Nachkontrolle und Schutzgebühr vermittelt. Informationen zum Ablauf der Vermittlung, dem Schutzvertrag und der Schutzgebühr finden Sie unter: http://www.newlife4spanishanimals.de/informationen-zur-adoption/.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

Kontakt:

Gisela Heine - animals.peace1@yahoo.de - Tel 0151 50159803

Text- und Fotoquelle: New Life 4 Spanish Animals e.V.

 

Die Tierheimhilfe Korschenbroich unterstützt diesen TSV. Für jeden Hundemantel oder Gutschein der Tierheimhilfe Korschenbroich der über diese Seite

http://www.newlife4spanishanimals.de/

(etwas nach unten scrollen)

gekauft wurde, erhält New Life 4 Spanish Animals 20% Provision.

Meine Preise und Maße erfahren Sie hier.

 

 

29.01.2017 - Kätzin Flori aus Spanien

"Flori"

www.newlife4spanishanimals.de

Flori und ihre Geschwister und Halbgeschwister kamen im März 2016 am Rande eines Golfplatzes zur Welt. Die Mütter wurden auf unsere Kosten kastriert, sie werden von einer Tierfreundin beigefüttert und können so weiterhin ein freies, aber doch recht gutes Leben führen. 2016 war das Jahr der schwarzen Katzen bei uns, allesamt sind sie wunderschöne elegante Minipanther. Wir sind zuversichtlich, dass es Menschen gibt, deren Herzen sie erobern werden, auch wenn dies im alten Jahr noch nicht geklappt hat. Eine unserer Adoptantinnen, die unter anderem auch einen schwarzen Kater von uns aufgenommen hat, schrieb kürzlich: „Schwarze Katzen sind nicht schwarz. In der Sonne schillern sie wie ein Regenbogen und im Mondschein funkeln sie geheimnisvoll wie der Sternenhimmel. Wer zu dumm ist, seine Augen zu benutzen, ist selber schuld!“ Wir können uns diesen Worten nur anschließen – in diesem Sinne hoffen wir weiterhin auf ein tolles Zuhause für unsere Schwarzen, gern als Pärchen, aber auch einzeln zu anderen Tieren hinzu.

Flori war von Anfang an das kleinste und zarteste Kätzchen des Wurfes. Jayne päppelte sie mit extra Vitaminen auf, und inzwischen hat Flori den Rückstand zu ihren Geschwistern ein wenig aufgeholt.

Leider ist Flori nicht nur sehr klein, sondern auch ausgesprochen ängstlich. Dennoch verträgt sie sich gut mit ihrer Zimmerkollegin Lea und den anderen Katzen. Sie braucht vor allem ein ruhiges Zuhause, wo sie sich langsam eingewöhnen kann, indem sie lernt, ihren menschlichen Freunden zu vertrauen. Uns erscheint es oft, als ob sie uns bitten wolle, sie zu streicheln; sie traut sich aber nicht ganz. Wenn sie von lieben, geduldigen Menschen aufgenommen wird, wird sie sicher mit der Zeit lernen, richtig zu lieben und geliebt zu werden. Die kleine Flori ist negativ auf Katzenaids und Leukose getestet, kastriert, vollständig geimpft und könnte nach einer erfolgreichen Vorkontrolle in ihr neues Zuhause reisen, gern mit Freundin Lea https://www.newlife4spanishanimals.de/wir-suchen-ein-zuhause/katzen/lea/. Bis zur Ausreise leben die Kitten nur im Haus, sodass eine reine Wohnungshaltung später auch OK wäre. Ein Balkon wäre schön, ist aber nicht Bedingung. In der Pflegestelle in Spanien werden die Kätzchen mit kleinen Hunden vertraut gemacht.

Die Katzen werden nur mit Schutzvertrag, Vor- und Nachkontrolle und Schutzgebühr vermittelt.

Informationen zum Ablauf der Vermittlung, dem Schutzvertrag und der Schutzgebühr finden Sie unter: 

http://www.newlife4spanishanimals.de/informationen-zur-adoption/

Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

Kontakt:

Gisela Heine - animals.peace1@yahoo.de - Tel 0151 50159803

Text- und Fotoquelle: New Life 4 Spanish Animals e.V.

 

Die Tierheimhilfe Korschenbroich unterstützt diesen TSV. Für jeden Hundemantel oder Gutschein der Tierheimhilfe Korschenbroich der über diese Seite

http://www.newlife4spanishanimals.de/

(etwas nach unten scrollen)

gekauft wurde, erhält New Life 4 Spanish Animals 20% Provision.

Meine Preise und Maße erfahren Sie hier.

 

 

29.01.2017 - Kätzin Baltia aus Madrid - Spanien

 "Baltia"

www.anaa-katzen.de

Baltia, * 07/2016, Kot-inkontinent nach schwerem Darmvorfall

Das kleine Grautiger-Katzenkind Baltia (07/2016) kam in schlimmsten Zustand zu ANAA Madrid. Eigentlich bestand für das kleine Katzenmädchen kaum noch Hoffnung, aber das wollten die spanischen Tierärzte so nicht hinnehmen und sie wagten eine Operation. Baltia, die einen wirklich furchtbaren Darmvorfall hatte, überlebte die Operation und erholte sich auch. Es wurde ein Teil des Darmes entfernt, der nicht mehr zu retten war, ein Teil wurde wieder nach innen verlegt. Baltia hat sich von der Operation soweit gut erholt. Wir haben etwas überlegt, ob wir das Foto von dem Tag ihrer Aufnahme einstellen sollen, aber damit kann man sich vorstellen, wie schwer ihre Verletzung war.

Inzwischen ist sie ein kleines Katzenkind, das mit Menschen schmust und einen netten Charakter hat. Alles sehr gute Vermittlungsvoraussetzungen, aber leider hat sie ein großes Handicap:

Durch den Darmvorfall ist der After so massiv geschädigt worden, dass sie leider dauerhaft Kot-inkontinent ist. Es ist ihr nicht möglich, den Kotabsatz zu kontrollieren oder zu spüren. Es ist ja überhaupt ein Wunder, dass die Kleine noch lebt, aber die Chancen ein liebes Zuhause zu finden, sind durch ihr Unglück sehr klein. Es ist, als wenn sie wusste, dass ihre Chancen minimal sind, auf dem einen Foto sieht sie irgendwie total hoffnungslos aus :-/.

Zwischenzeitlich durfte Baltia nach Deutschland auf eine Pflegestelle umziehen, sie lebt in 32457 Porta Westfalica. Im Moment teilt sie sich mit Onia und Socio ein Zimmer. Sie ist zur Zeit leider noch etwas scheu, aber wenn man sie anfassen darf, schnurrt sie ganz laut und gibt Köpfchen. Sie verliert nach wie vor den Kot, der auch ziemlich breiig ist, allerdings konnte schon beobachtet werden, dass sie die Toilette aufsucht, um Kot abzusetzen. Nach ihrer schweren Verletzung und der anstrengenden OP muss sie sich noch erholen, sie ist für ihr Alter sehr klein und zart, das Fellchen leider noch struppig, jedoch ist eben die Verdauung auch nicht optimal.

Baltia bekommt aktuell Gastro intestinal Futter. Das ist sehr wichtig, denn selbstverständlich darf der Darm nicht neu gereizt werden. Wir werden nach einer Eingewöhnungszeit mit Baltia nochmal eine Tierklinik aufsuchen um die Ernährung abzuklären und prüfen zu lassen, ob die Inkontinenz noch verbessert werden kann.

Für Baltia suchen wir Menschen mit Mitgefühl und dem Verständnis, dass Baltia nichts dafür kann, dass sie den Kot verliert. Für ihre Liegestellen verwenden wir Krankenunterlagen, der Fliesenboden ist leicht zu reinigen, daher sollte in der neuen Wohnung auf jeden Fall Fliesen- oder PVC-Boden vorhanden sein. Trotzdem verursacht sie natürlich einen wesentlich höheren Reinigungsbedarf als eine „normale“ Katze.

Für Baltia als Katzenkind ist nette Samtpfotengesellschaft sehr wichtig. Hier spielt sie öfter mit Socio, der ein richtiges Spielkind und ein Clown ist.

Wir wissen, dass es sehr schwierig sein wird, ein Zuhause für Baltia zu finden, aber natürlich müssen wir es versuchen und manchmal liest ja auch genau DER Mensch unsere Anzeige. Darauf hoffen wir in Baltias Fall. Die Kleine ist FeLV/FIV-negativ getestet, gechipt und geimpft, kastriert ist sie aktuell noch nicht. Sie freut sich über Menschen, die Verständnis für sie haben, über nette Katzen, die gern mit ihr kuscheln und einen gesicherten Balkon würde sie auch nicht verachten. Wichtig ist vor allem, dass sich überhaupt irgendjemand in Baltia verguckt und ihr eine Chance gibt, wobei man sich ganz klar vor Augen führen muss, dass Baltia eine lebenslange Herausforderung ist.

Hier sehen Sie ein kleines Video von Baltia:

www.youtube.com/watch?v=SuxSmubu9Po

Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren "Vermittlungsablauf" auf der Seite www.anaa-katzen.de VOR Anfrage durch, einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir möchten auch darauf hinweisen, dass wir voraussetzen, dass Interessenten auch bereit sind, weitere Strecken zu fahren. Weitere Fotos von Baltia erhalten Sie bei Kerstin Ridder.

Wenn Sie den Schritt wagen und für Baltia den Rest ihres Lebens sorgen möchten, wenden Sie sich bitte an

K. Ridder

05751/4099461

kerstin@anaa-katzen.de

Kerstin Ridder
1. Vorsitzende
ANAA-Katzen Deutschland e.V.
www.anaa-katzen.de
www.anaaweb.org

Text- und Fotoquelle: Anaa-Katzen e.V.

 

 

29.01.2017 - Die Kater Hulky und Stiwy aus Madrid - Spanien

"Hulky und Stiwy"

www.anaa-katzen.de

Stiwy, einäugig und stark sehbehindert, und Hulky , nießt häufig ohne Schnupfen, *04/2016

 Die Brüder Stiwy und Hulky (beide*04/2016) wurden in Madrid von einem Mitglied von ANAA auf der Straße gefunden. Ihr Zustand war mehr als erbärmlich und so wurden sie im Tierheim aufgenommen. Beide Katzen hatten anscheinend einen unbehandelten Katzenschnupfen hinter sich, der sich bei Stiwy in zerstörten Augen zeigte, Hulky hingegen war im Wachstum sehr verzögert und hatte bei Aufnahme Schnupfen.  Dieser Schnupfen war sehr hartnäckig, trat immer wieder auf, inzwischen ist er auskuriert, geblieben sind jedoch Nießanfälle, die bei niedrigeren Temperaturen oder in Stresssituationen auftreten. Dabei zeigt sich kein Schnupfen, die spanischen Tierärzte denken, dass die Nase von innen durch die häufigen Schnupfen stark angegriffen wurde und jetzt „einfach“ sensibler ist als normal.

Bei Stiwy musste das linke Auge entfernt werden, da es vollständig zerstört war und Schmerzen verursachte. Auf dem rechten Auge kann er ein wenig sehen, er ist hochgradig sehbehindert.

Trotz ihrer Vorgeschichte sind die Beiden verspielte und freundliche Katzenjungs, die auf einer privaten Pflegestelle mit anderen Katzen leben. Unsere spanischen Kolleginnen würden sich sehr wünschen, dass die zwei gemeinsam ein Zuhause finden könnten. Leider ist die Vermittlung von Pärchen oft sehr schwierig und diese beiden haben auch jeder für sich ein Handicap, was es vermutlich nicht einfacher macht. Aber… wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Hier 2 Videos der hübschen Jungs:

https://www.youtube.com/watch?v=lSrIfF7LeMo&feature=youtu.be

https://youtu.be/Sb91kUeHII0

Die Katermännchen sind FeLV/FIV negativ getestet, sie sind gechipt, kastriert und geimpft. Vermittelt werden die beiden nur in Wohnungshaltung, ein gesicherter Balkon würde die Zwei im Sommer sicherlich begeistern. In der kalten Jahreszeit sollte man Balkonbesuche von Hulkys  Nießanfällen abhängig machen, denn ständiges Nießen ist unangenehm und reizt die Naseninnenwände  erneut.

Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren "Vermittlungsablauf" auf der Seite www.anaa-katzen.de VOR Anfrage durch, einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir möchten auch darauf hinweisen, dass nicht alle dt. Flughäfen von Madrid aus angeflogen werden und wir voraussetzen, dass Interessenten auch bereit sind, weitere Strecken zu fahren. Im Interesse unserer Tiere suchen wir immer nach der besten Lösung, eine Lieferung vor die Haustür ist jedoch nicht möglich.

Sollten Sie Ihr Herz an die Zwei verlieren und diesem besonderen Pärchen ein Zuhause geben wollen, wenden Sie sich bitte an:

Kontakt:  

K. Ridder- 05751/4099461 - kerstin@anaa-katzen.de

Text- und Fotoquelle: Anaa Katzen e.V.

 

 

27.01.2017 - Rüde Sidney aus Rumänien

"Sidney"

www.herzenshunde.com

Er ist ca 2-3 Jahre alt, medium, geimpft, kastriert

Sidney ist ein Schatten seiner selbst, er hat die Hölle in den Strassen hinter sich, wurde getreten und geschlagen, weil er aus dem ärmsten Stadtviertel kommt. Jetzt ist er im Shelter eingesperrt  :(

Aber er vertraut immer noch den Menschen, er ist immer noch freundlich, auch sehr sozial mit allen Hunden. Sein Leben war bis jetzt nur Hunger und Qual, wir suchen für ihn nun ein Zuhause, mit Menschen, die ihn lieben!!!

KONTAKT:

Die Rettungsengel von Valcea (Rumänien)

Kontakt: herzenshunde.valcea@gmail.com

FB: https://www.facebook.com/groups/306730582818487/

Text- und Fotoquelle: Herzenshunde von Feteni n.e.V.

 

 

27.01.2017 - Hündin Ariadna aus Spanien

"Ariadna"

Catydog Asociacion

SOS Toetung SOS!! ARIADNA, Huendin, Mastin, 6 Monate alt, sucht ein Zuhause

Ariadna, Hündin, Mastin, 6 Monate alt, geboren August 2016.

Kontaktfreudig mit Hunden und Katzen, Im Zwinger blockiert sie sich.

Sie wird geimpft, gechipt, entwumrt und mit Kompromiss zur Kastration zur Adoption frei gegeben. Wenn jemand Interesse an ihr hat oder noch mehr Infos möchte, dann schreibt uns bitte unter:

Kontakt Spanisch: catydog@gmail.com oder unter

Kontakt Deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociation

 

 

27.01.2017 - Rüde Dalas aus Spanien

"Dalas"

Catydog Asociation

Dalas, Rüde, Mix, geb. Januar 2016, 14kg.

Kontaktfreudig mit Hunden und Katzen. Man hat ihn einfach an die Tür der Perrera angebunden mit einem Seil. Im Zwinger ist er ein wenig ängstlich, sogar das er nicht fressen will. Er wird geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert zur Adoption frei gegeben.

Wenn jemand Interesse an ihm hat oder noch mehr Infos möchte dann schreibt uns bitte unter:

kontakt spanisch: catydogasociacion@gmail.com oder unter

kontakt deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociation

 

 

27.01.2017 - Hündin Betcha aus Spanien

"Betcha"

Catydog Asociacion

Spanien - leider ist hier schon die nächste Schäfer-Mix-Hündin in der Perrera - ohne Gassi - immer im Zwinger ....

Betcha, eine grosse Schäfer-Mix-Hündin, lieb und sozial sitzt schon sooo lange im Zwinger. Sie wurde im November 2014 geboren und hätte so gern eine Familie, die sie liebt.

Kontakt auf deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociation

Update 11.02.2017: Betcha ist für eine TS-Orga reserviert

 

 

27.01.2017 - Rüde Cheis aus Spanien

"Cheis"

Spanien/Almeria - Nr. 16147 - Cheis, Rüde, 8 kg, sucht dringend nach seiner Familie - er besteht nur aus Liebe

 Cheis, im Pass steht geb. 1.1.2016, er wiegt 8 kg und ist 37 cm lang vom Rist aus

 Dieser süsse Zwerg ist einfach nur ein Schatz. Er erobert sofort alle Herzen, die ihn kennenlernen. Er ist verschmust, lieb und sooo süss. Er kann an der Leine gehen und vertraut sehr dem Menschen. Er geht "mit jedem" mit. Er versteht sich gut mit allen Hunden und Menschen und er liebt Kinder. Er ist einfach nur perfekt für jeden, als Einzelhund oder in einer Familie mit anderen Hunden.  Er ist in Almeria, kann aber überall hingebracht werden.

Kontakt auf spanisch: estherpadua@hotmail.com

Kontakt auf deutsch: silkepetrakraus@googlemail.com

 

 

26.01.2017 - Männi wird nur mit Puschel vermittelt

"Männi und Puschel"

www.tino-ev.de

Diese beiden Kerlchen sind Puschel und Männi. Bisher hatten sie ein schönes Leben, denn ihr geliebtes Frauchen hat für sie gesorgt. Leider ist diese nun verstorben und wegen Zeitmangel kann sich nun niemand mehr um sie kümmern. Bis Ende des Monats haben

26.01.2017 - Puschel wird nur mit Männi vermittelt

sie Zeit, danach müssen sie leider ins Tierheim. Unvorstellbar für die beiden, die bisher geborgen in einer Wohnung lebten.

Männi (schwarz-weiß) ist 13 Jahre und ein Jack Russell – Shih Tzu Mix. Er ist sehr agil, sein Alter merkt man ihm nicht an. Gerne geht er noch lange Strecken spazieren und läuft dabei wie ein junger Hund. Sein gehör hat jedoch schon etwas gelitten, deshalb sollte er nicht mehr abgeleint werden.

Männi hat Angst vor großen Hunden, weil er als Welpe gebissen wurde. Darum knurrt er sie an und versucht, sie zu verbellen. Ansonsten spielt er sogar noch mit anderen Hunden, sobald er sich mit ihnen angefreundet hat. Auch mit Bällchen spielt er sehr gerne. Männi ist sehr verschmust und anhänglich. Er braucht zum Glücklich sein streichelnde Hände. Mit Katzen hat er keinerlei Probleme.

Puschel (blond) ist 9 Jahre und ein Pudel – Jack Russell – Dackelmix. Er ist extrem lieb, verspielt und aufgeschlossen anderen Hunden, Katzen und besonders Menschen gegenüber. Allen begegnet er immer sehr freundlich, ein kleiner Sonnenscheinhund. Der kleine Kerl ist ableinbar und gehorcht sehr gut. Auch er liebt Streicheleinheiten über alles. Zu viel sollte er nicht mit Leckereien verwöhnt werden, denn er neigt dazu, zu viel zu fressen.

Beide Hunde sind kastriert, gechipt und geimpft und werden nur mit Schutzvertrag, Schutzgebühr und Vorkontrolle abgegeben.

Kontakt:

Email: info@tino-ev.de

Tel. 02166-2171116

Mobil: 0176 - 47102300

Text- und Fotoquelle: Tino e.V.

 

 

26.01.2017 - Hündin Hestia sitzt in einer ungarischen Tötung

"Hestia"

www.pcas-hundehilfe.de

HESTIA ca. 3-4 Jahre alte, kleine Mischlingshündin mit einer SH von ca. 30-35 cm, seit Dezember 2016 in der ungarischen Tötung Nyiregyhaza. Die süsse, kleine HESTIA zeigt sich sehr freundlich und aufgeschlossen Menschen gegenüber, von einer Verträglichkeit gehen wir aus, genaue Angaben reichen wir jedoch noch nach.

Video: folgt

Kontakt: Conny Ehrensperger -  pcas@gmx.com

Text- und Fotoquelle: PCAS Ungarische Hundehilfe e.V.