05.07.2017 - Hündin Juicy aus Neuhausen/Spree - Deutschland

"Juicy"

www.tierschutzligadorf.de

Collie-Schäferhund-Mix

Hündin, kastriert

Geboren ca. 2016

Schulterhöhe ca. 56cm

Juicy ist nicht nur ausgesprochen schön und athletisch, sie hat auch einen wundervollen Charakter. Juicy bindet sich eng an ihre Bezugspersonen, ist freundlich und lernbegeistert, sportlich und gehorsam. Sie liebt es zu apportieren und lernt mit Begeisterung neue Dinge. Stundenlange Spaziergänge mit Baumstämme schleppen und Bällchen holen, Schwimmen gehen, am Fahrrad laufen, beim Joggen begleiten – genau das wünscht sich Juicy.

In ihrem bisherigen Leben wurde die Süße leider ziemlich hin und her gereicht. Schlussendlich landete Juicy im Tierheim und das ist nun ihre Chance – die Familie für immer zu finden. Juicy’s neue Familie sollte genauso sportlich sein, einen Hund für die Wohnung und fürs Leben suchen. Juicy ist absolut stubenrein und bleibt nach der Eingewöhnung auch einmal alleine im Haus. Sie liebt die Nähe zum Menschen und möchte als richtiger Familienhund leben.

Abgabegebühr: 200 Euro

Mehr Bilder von Juice und das Kontaktformular: 

http://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=6160

Tierschutzligadorf

c/o Dr. Annett Stange

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen / Spree

Telefon: 035608 / 40124

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzliga Deutschland e.V.

 

 

05.07.2017 - Rüde Jim aus Rumänien

"Jim"

www.helpinganimalsromania.de

Jim ist schon bei uns seit er ganz klein war. In der entscheidenden Phase seines Lebens, nämlich als Welpe, hatte er nicht so viel Kontakt zum Menschen wie er es gebraucht hätte.. Niemand in der Station hat die Zeit sich eingehend mit den Winzlingen zu beschäftigen -  daher ist er ein vorsichtiger und scheuer Hund geblieben.

Dennoch hat er Fortschritte gemacht und wenn man ihm Zeit lässt und sich liebevoll um ihn bemüht wird er noch mehr auftauen.

Aber soll er wirklich den Rest seines Lebens in der Station verbringen???

Er ist nun schon über fünf Jahre bei uns und wird auch nicht jünger!

Wenn auch immer schöner…

Bekommt er noch einmal die Chance auf ein eigenes Zuhause?

http://www.helpinganimalsromania.de/hunde/r%C3%BCden/jim-29/

Name: Jim

Geschlecht: männlich, kastriert

Alter: ca. geb. 28. Mai 2010

Größe: ca. 55-60 cm

geimpft, gechipt

Kontakt:

Gerlinde Wimmer - g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

 

 

05.07.2017 - Hündin Roma kommt ursprünglich aus Rumänien

"Roma"

Eine Freundin muss ihre süße 12 Jahre alte Hundedame abgeben. Sie ist kastriert und eine ganz süße verschmuste rumänische Hündin. An der Leine macht sie manchmal zicken mit anderen Hunden aber alles sehr im Rahmen. Da sie auch überhaupt keine Kraft hat. Sie läuft auch ohne Leine, allerdings hört sie nicht mehr so gut und meistens muss man klatschen damit sie weiß wo man ist. Sie ist nach einer Zeit der Gewöhnung auch mit allen Hunden im Haus und im Garten bei anderen und daheim verträglich. Am liebsten hätte sie aber wahrscheinlich einen Einzelplatz, am besten bei älteren Leuten die viel Zeit haben und wo sie nicht so ewig alleine sein muss.     

Ihr jetziges Frauchen ist alleine und arbeitet sehr lange. Sie ist oft stundenlang alleine /bis zu 10 Stunden. Eine Freundin der Frau, holt den Hund jeden Tag ab und dann ist er mit bei ihr zu Hause. Da sind noch weitere drei Hunde. Das ist alles kein Problem aber kein Zustand für die Dauer. Sie ist ein wirklich lieber äußerst verschmuster Hund der einfach gerne jemanden hätte der bei ihr ist und mit ihr Zeit verbringt. Sie kann natürlich auch alleine bleiben, es ist aber nicht schön wenn sie immer alleine ist. Deswegen muss die Frau sie abgeben, sie wird ihr nicht gerecht . Da sie als junger Hund lange in einem Käfig saß , hat sie ein paar Probleme mit den Gelenken. Sie bekommt aber keine Medikamente oder ähnliches. Sie läuft etwas merkwürdig weil ihre Knochen am Hinterlauf verstellt sind.

Sie ist auch kein Kläffer, auch wenn es klingelt oder Besuch kommt bellt sie nicht. Sie hat auch kein Problem mit lieben Kindern, allerdings ist ihr das etwas zu hektisch und sie hechelt dann. Trotzdem würde sie nie beißen oder schnappen. Es wäre so schön, wenn Sie die letzten Jahre noch ein tolles zu Hause bekommen könnte. Am besten mit Garten wo sie in ihrem Körbchen in der Sonne liegen kann.

Bei Interesse bitte melden.  Ich gebe dann alles weiter. 

Aufenthaltsort von Roma: 14513 Teltow 

Fr.May 01795090323   Chantal.may.ts@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Frau May

 

 

05.07.2017 - Rüde Root aus Rumänien

"Root"

www.helpinganimalsromania.de

Hallo zusammen,

hier kommt ein neues Video mit Root und er wäre nun vermittelbar, wenn wir die richtige Person finden könnten. Der Trainer schreibt aber, dass es jemand sein sollte der Ahnung hat von dieser Rasse, denn es ist einfach zu viel Kraft dahinter.

„Root ist ein guter Junge und er ist bereit (seit einiger Zeit), zu seinem neuen Besitzer zu gehen, unter den Bedingungen, dass der neue Besitzer eine erfahrene Person ist, die sich dem Hundetraining verpflichtet fühlt. Wie Sie sehen können, kann er um andere Hunde herumlaufen, abholen oder an der Leine auf der Straße spazieren gehen.“

Video: https://youtu.be/UyjHNBgqHB8

19.05.2016 http://www.helpinganimalsromania.de/har-alltag/trainingscamp-root/ sein Trainer:

Ich würde gerne meine erste Meinung über ihn sagen:

Sein zukünftiger Besitzer sollte ein aktiver Mann sein, mit einem großen Garten. Keine Kinder und keine anderen Tiere! Seine Reaktion auf Hunde, andere Tiere und Kinder lassen sich in erster Linie auf seinen sehr starken Jagdtrieb zurückführen. Unsere Ausbildung wird ihn gegenüber anderen Hunden kontrollierbar, ihn aber nicht zu einem Kinder-/Tierfreundlichen Hund machen. Wir werden weitere Versuche starten, sobald er an einen Maulkorb gewöhnt ist, möchten an dieser Stelle aber keine Wetten abschließen.

Kontakt: Gerlinde Wimmer - g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

 

 

05.07.2017 - Katzenpaar Rio und Sheba aus Spanien

"Rio und Sheba"

www.newlife4spanishanimals.de

Katerchen Rio und seine Schwester Sheba sind nunmehr etwa 11 Wochen alt (Stand 18.6.17) und die einzigen Überlebenden einer kleinen Katzenfamilie. Die Mutter und ihre Geschwister wurden von wilden Hunden getötet. Eine liebe Frau konnte gerade noch unsere beiden Schwarzen retten, bevor auch ihnen Schlimmeres zustoßen konnte. Sie zog die Kleinen auch mit der Flasche auf, bis sie Spanien wieder verlassen musste. Sheba hat etwas von der Hundeattacke zurückbehalten – ihr Ohr hat eine Narbe und sie verlor einen Teil ihres linken Vorderpfötchens. 

Die Kitten wurden bereits negativ auf FIV und FeLV getestet.

Unser Geschwisterpärchen ist – typisch für Flaschenkinder – wahnsinnig menschenbezogen, völlig unerschrocken, verschmust und verspielt. Ihre Pflegemutter sagt über sie: „Sie werden jemanden sehr glücklich machen. Sie wollen permanent schmusen und hat der Mensch keine Zeit für sie, spielen sie unermüdlich.“

Rio möchte einfach nur geliebt werden – immer! Betritt jemand den Raum, miaut er schon um sein Leben, um Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten zu bekommen. Er klettert seinen Pflegemenschen dazu auch gern auf den Rücken, um dann weiter ins Ohr zu miauen. Beim Spiel hat er sich kürzlich sein Pfötchen verletzt, aber auch der Verband kann klein Rio nicht davon abhalten, weiter unermüdlich an seinen Pflegeeltern hochzuklettern und sich, sobald sich die Möglichkeit bietet, auf ihnen abzulegen. 

Sheba ist etwas kleiner als Rio und etwas weniger fordernd, aber auch sie möchte so viele Streicheleinheiten abbekommen wie möglich! Sie liebt es, auf dem Schoß ihrer Pflegeeltern gekrault zu werden, bis sie in einen seligen Schlaf fällt. Sheba ist trotz ihrer geringen Größe ein kleines Löwenherz und sofort dabei, wenn es unter den Kitten einmal Streit gibt.  Die Behinderung an ihrem Pfötchen ist minimal und beeinträchtigt sie nicht.

Unsere Kitten werden mit Schutzvertrag und nach einer erfolgreichen Vorkontrolle bei Ihnen zuhause vermittelt. Die Tiere sind bei Ausreise gechipt, vollständig geimpft und haben einen europäischen Impfausweis.

Die Vermittlung bzw. Einreise aus Spanien ist erst ab dem 4. Lebensmonat möglich.

Zum Adoptionsablauf sehen Sie folgende Informationen auf unserer HP: 

https://www.newlife4spanishanimals.de/informationen-zur-adoption/

Haben Sie sich in unser „Flaschenpanther-Paar“ verguckt?

Schreiben Sie mir: 

Sandra Perrey - animals.peace12@wb.de

Text- und Fotoquelle: New Life 4 Spanish Animals e.V.

 

 

05.07.2017 - Rüde Sindbad aus Neuhausen/Spree - Deutschland

 "Sindbad"

www.tierschutzligadorf.de

Berner Sennenhund-Mix

Rüde, kastriert

Geboren ca. 2008

Schulterhöhe ca. 60cm

Großer Eigenbrötler mit viel Charme sucht verständnisvolle Menschen mit Haus und Grundstück.

Sindbad ist fremden Menschen, besonders Männern gegenüber anfangs misstrauisch und abweisend. Hat er aber jemanden in sein Herz geschlossen, ist Sindbad ein lieber Kuschelbär, anhänglich und folgsam. Sindbad besitzt jedoch auch einen eigenen Kopf und wenn er etwas nicht will, kann man ihn auch nicht dazu zwingen. Bereits 2012 landete Sindbad im Tierheim, weil er zu wachsam ist und sich gegen seinen Besitzer auflehnte. Ja, Sindbad mag keine fahrenden Autos, er mag keine fremden Männer und schon gar nicht, wenn Fremde frontal auf ihn zugehen und er mag es nicht, wenn Menschen sich ihm gegenüber dominant verhalten und versuchen ihn zu unterdrücken. Er ist wachsam und liebt es draußen zu sein. Er ist eben ein Eigenbrötler, den man in diesem Alter auch nicht mehr verbiegen wird. Am wohlsten fühlt sich der große Wuschel in Gesellschaft einer netten Hündin, die das Sagen hat und an der er sich orientieren kann. Er ist im Haus sauber, wäre aber auch nicht unglücklich darüber, wenn er seinen Schlafplatz im Nebengelass hätte. Wenn Besuch kommt, muss Sindbad weggesperrt werden können, denn seine Aufgabe als Hofwächter nimmt er ernst. Für Sindbad suchen wir hundeerfahrene, ruhige, souveräne Besitzer ohne Kinder. Die gerne auch mit ihrem Hund spazieren gehen, aber ansonsten einfach einen treuen Hofhund und Wächter sich wünschen. Katzen mag Sindbad nicht.

Abgabegebühr: 100 Euro

Kontakt:

Tierschutzligadorf

c/o Dr. Annett Stange

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen / Spree

Telefon: 035608 / 40124

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de 

Text- und Fotoquelle: Tierschutzliga Deutschland e.V.

 

 

05.07.2017 - Rüde Ram aus Rumänien

"Ram"

www.helpinganimalsromania.de

…seit anderthalb Jahren - nicht mal eine Anfrage...

Ram wurde beinahe von einem Auto angefahren, als Nicoleta ihn gefunden hat.... Absicht? Sehr wahrscheinlich…. Auch Ram fiel beinahe dem Volkssport der Rumänen zum Opfer - Hund überfahren -  als Nicoleta ihn gefunden hat.... Er ist ein glückliches und fröhliches Kerlchen, super verspielt, liebt alles und jeden und vor allem liebt er es zu schmusen und zu kuscheln! Woher er sein zerrupftes Ohr und seinen charmanten Hasenpuschel hat ist unklar; möglicherweise war es eine "Operation" um einen Dobermann aus ihm zu machen...

Auch dies ist nicht selten. Es macht ihn jedenfalls unverkennbar. Und ein bildhübscher Kerli ist er trotzdem… Er ist ca. im März 2013 geboren und hat eine SH von etwa 58 cm.

http://www.helpinganimalsromania.de/hunde/r%C3%BCden/ram-bn287/

Kontakt:

Gerlinde Wimmer - g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR – Bukarest

 

 

05.07.2017 - Hündin Sugar aus Rumänien

"Sugar"

www.helpinganimalsromania.de

Sugar ist alt, mindestens 11 Jahre alt.  Sie hat ihr Leben auf der Straße verbracht, bis sie gefangen und in die Tötung gebracht wurde, aus der wir sie glücklicherweise noch rechtzeitig herausholen konnten… Sie hat noch viel Angst und man muss  ihr Zeit geben um anzukommen und Vertrauen zu gewinnen. Bislang hat sie ja Menschen nicht unbedingt als vertrauenswürdig erlebt… Mit anderen Hunden ist sie  natürlich – wie alle straßensozialisierten Hunde - gut verträglich  - aber  sie hätte es auch verdient, noch einmal ein warmes Körbchen zu haben…

Geschlecht: weiblich, kastriert

Alter: ca. geb. 20. Oktober 2005

Größe: ca. 45-50 cm

https://www.helpinganimalsromania.de/tiere/h%C3%BCndinnen/sugar-tn787/

Kontakt:

Gerlinde Wimmer - g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

 

 

05.07.2017 - Hündin Ellis aus Rumänien

"Ellis"

www.helpinganimalsromania.de

Ellis konnte plötzlich nicht mehr laufen, wir wussten nicht warum. Nach einer Behandlung geht es ihr wieder gut - doch jede Behandlung kostet Geld, alleine für die Röntgenuntersuchung waren es wieder EUR 50,- an Kosten. Und leider ist Ellis nicht die einzige, die medizinische Hilfe braucht! Viele unserer Schützlinge brauchen sie, und es ist sehr teuer ihnen zu helfen. Und das zusätzlich zu den "Standardkosten" für jedes Tier, für das Impfen, Chippen, Registrieren, Testen, geschweige denn Unterbringung und Futter.

Bitte, können Sie uns helfen? Mit einer Patenschaft, einer Spende, mit Weitererzählen, mit allem, was Ihnen möglich ist!  Ohne Sie und Ihre Hilfe können wir nicht weitermachen!

Aber unsere Schützlinge haben doch nur uns! Was geschieht mit ihnen, wenn wir nicht mehr helfen können? Wir bitten Sie aus tiefstem Herzen, bitte helfen Sie uns und unseren Schützlingen!

Herzlichen Dank!

https://www.helpinganimalsromania.de/tiere/h%C3%BCndinnen/ellis-16184/

Bankverbindung:

HAR - Helping Animals Romania

Raiffeisen Bank Mosilor

IBAN:

RO35 RZBR 0000 0600 1613 1057

BIC: RZBRROBU

paypal@helpinganimalsromania.de

Kontakt: Gerlinde Wimmer - g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

 

 

01.07.2017 - Rüde Winnie aus Sofia - Bulgarien

"Winnie"

Winnie hat mittlerweile seinen Rolli und ist ganz dringend auf der Suche nach einem Zuhause.

https://www.facebook.com/pg/NewChanceForStrays/photos/?tab=album&album_id=1906758586248173

Vorgeschichte:

UPDATE 15 Uhr "Taxi-Hund":

Erste Diagnose: Rückgrat gebrochen. Tests etc steht noch alles aus. Nach langen Diskussionen konnte Dani den Mann der den Unfall sah, telefonisch dazu bewegen den Hund in die Klinik zu bringen. Er tat das nur unter der Bedingung, das Dani Panova ihn auf ihren Namen laufen lässt - Mann will damit nichts zu tun haben. Dani kennt einen kleinen Hersteller für Rollstühle in Bulgarien wo ein Rolli für ihn angefertigt werden kann. Er muss natürlich erstmal in der Klinik bleiben um untersucht und getestet zu werden - was wieder hohe Kosten bedeutet, die Dani nicht aufbringen kann. Bitte teilt und helft ihm. Er ist noch sehr jung und die Ohrmarke zeigt, dass er im Public Shelter kastriert worden ist. Dort werden die Tiere am selben Tag wieder auf die Strasse geworfen. Das alles soll er nicht umsonst ertragen haben! 

Netterweise hat die Klinik den Hund in Narkose gepackt und Dani dann am Telefon vor folgende Wahl gestellt: Euthanasie oder leben? Auf Danis Namen den Hund behandeln oder nicht. Wir haben diskutiert und konnten es nicht tun - nein zu sagen - auch wenn es eine weitere grosse finanzielle Belastung ist.

30.04.2017 - 11Uhr

DRINGEND!! Ich habe gerade einen Anruf bekommen mit der Bitte zu helfen. Ein Taxi hat einen Strassenhund in Sofia überfahren und Fahrerflucht begangen. Er hat nicht mal angehalten und ist über den Hund drüber gefahren. Der Hund steht unter Schock, vielleicht hat er das Rückgrat gebrochen. Ohne finanzielle Mittel kann ich ihm nicht helfen, ich schulde bereits mehreren Kliniken Geld. Bitte ich kann ihn nicht sterben lassen. Für mich ist es sehr unangenehm um Geld zu betteln, aber das ist seine einzige Chance. All die Tiere in meiner Obhut im Moment, haben schwerwiegende Diagnosen und benötigen extrem teure Behandlungen. Lasst uns diesem Hund helfen. Er hat niemanden.

Wenn ihr helfen möchtet, könnt ihr das durch Spenden an folgende Adresse tun:

Paypal: danipanova@yahoo.com

Bankkonto: Dani Panova

IBAN: BG78UBBS80021074194120

BIC: UBBSBGSF

United Bulgarian Bank

Kontakt: Simone Totti - tsimone153@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Simone Totti

 

 

01.07.2017 - Rüde Lasse aus Deutschland

"Lasse" - SOS Hilferuf

www.fellnasen-nothilfe.com

Lasse muss noch diese Woche seine Pflegestelle verlassen !!! Er ist um die 45 cm groß und ein Angsthund! Er läßt absolut keine Berührungen zu! Für Lasse brauchen wir ein sicheres Zuhause/Pflegestelle, die sich bestenfalls auch noch mit Angsthunden auskennen. Da wir uns in einer absoluten Notlage befinden, wäre auch ein Pensionsplatz ok.

Bitte meldet Euch, wenn ihr helfen könnt!

P.S. Die Pflegestelle von Lasse ist schwer erkrankt.

Kontakt:

Britta Brecht Tel: 047934324580 - Fellnasen-Nothilfe e.V.

mail:britta@fellnasen-nothilfe.de

Text- und Fotoquelle: Fellnasen Nothilfe e.V.

 

 

 

 

 

01.07.2017 - Hündin Atena aus Madrid - Spanien

"Atena"

Catydog Asociacion

Schäfer-Mix-Hündin, geb. ca. Dez. 2016

Atenea ist eine total soziale und verschmuste Welpe. Sie versteht sich super mit allen anderen Hunden. Sie wird geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert übergeben.

Kontakt auf deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

 

 

01.07.2017 - Rüde Lucas aus Almeria - Spanien

"Lucas"

Lucas, unser süßer Podenco wartet noch immer auf seine Chance. Er wurde am 29/1/2015 geboren und wiegt 12 Kg. Lucas ist ein liebevoller Podenco und ist, ebenso wie die anderen verlassenen Podencos in Spanien, kein geeigneter Jagdhund. Er will nur einen gemütlichen Sofaplatz, am jeden"Küsschen verteilen" und die Menschen glücklich machen. Lucas ist sehr treu und gehorsam. Er hat eine freundliche und ausgeglichene Persönlichkeit. Er ist sehr sozial im Umgang mit Menschen und mit anderen Hunden...und er liebt Kinder!!! Lucas ist im Tierheim sehr unglücklich und braucht dringend ein liebes Zuhause!!

Können Sie und helfen, eine Familie für Lucas zu finden? Er wartet ausreisebereit in Almeria...

Kontakt auf spanisch: estherpadua@hotmail.com

ich (silkepetrakraus@googlemail.com) helfe sehr gern bei Sprachproblemen

 

 

01.07.2017 - Hündin Afrodita aus Madrid - Spanien

"Afrodita"

Catydog Asociacion

Afrodita ist die Schwester von Atenea. Schäfer-Mix-Hündin, geb. ca. Dez. 2016. Afrodita ist eine total soziale und verschmuste Welpe. Sie versteht sich mit allen Hunden super. Sie wird geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert übergeben.

Kontakt auf deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociacion

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01.07.2017 - Hündin Morena aus Castalla - Spanien

"Morena"

www.hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.de

Name  Morena

Rasse  Bretonenmix

Geschlecht    w

Alter   10,5  Jahre

Größe 45 cm

Bei Abgabe    geimpft, kastriert, gechipt, negativ auf MMK getestet

Aufenthaltsort         TH Asoka/Castalla Costa Blanca

Morena hatte mit ihrer Schwester Linda bisher ein schönes Leben auf dem Land . Leider ist der Besitzer verstorben und so kamen sie ins Tierheim Castalla, wo sie sich aber recht schnell einlebten. Ich habe Morena vor kurzem kennengelernt, sie wirkt wie ein junger Hund, verspielt und aktiv, sehr freundlich und lieb,   verträglich mit anderen Hunden und auch mit Katzen.

Ansprechpartner: Margit Kraney - mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Text- und Fotoquelle: Hoffnungsstern für Pfötchen e.V.

 

 

01.07.2017 - Hündin Suga aus Castalla - Spanien

"Suga"

www.hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.de

Name  Suga

Rasse  Doggenmix

Geschlecht    w

Alter   ca. 4 Jahre

Größe ca. 65 cm

Bei Abgabe    geimpft, kastriert, gechipt

Aufenthaltsort         TH Asoka/Castalla

Suga und ihr Freund oder Bruder Dogo lebten bei dem Besitzer einer Müllhalde in der Nähe vom Tierheim Asoka an der Costa Blanca. Sie schliefen in einer Art Wohncontainer. Der Halter erkrankte und kam ins Krankenhaus, Suga hatte inzwischen drei Babys. Leider "vergass" ihr Besitzer Leute zu informieren, dass seine drei Hunde Hilfe brauchen und nur durch das Jaulen und Bellen von Dogo wurde man auf die Tiere aufmerksam.

Ich habe Suga vor kurzem persönlich kennengelernt und mich augenblicklich verliebt. So eine liebe, sensible, anschmiegsame Hündin.  Sie ist einfach nur lieb, verträgt sich mit allen anderen Hunden und ist dankbar für jede Streicheleinheit, hat sich ständig an mich gedrückt. Mit Suga kann man einfach nichts falsch machen, sie ist auch ein richtiger Familienhund und mag Kinder sehr, passt sich überall an und ist sehr ruhig.

Suga ist leider leishmaniosepositiv, wird natürlich behandelt, es geht ihr auch schon sehr gut.

Ansprechpartner: Margit Kraney - mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Text- und Fotoquelle: Hoffnungsstern für Pfötchen e.V.

 

 

01.07.2017 - Rüde Teddy aus Pirmasens - Deutschland

"Teddy"

www.tierheim-pirmasens.com

Jack-Russel-Terrier, kastriert, geboren 13.10.2008, im Tierheim seit Anfang 2013

Hallo!? wo sind hier die Terriererfahrenen Fans? Ich bin ein typischer Vertreter meiner Rasse und suche eine Familie ohne Kinder, die sich gut durchsetzen kann und mir jede Menge tolle Sachen beibringt! Ich bin lebhaft und aktiv und gehe für mein Leben gern spazieren. Leider kommen immer wieder kleine Terrier ins Tierheim, die (wahrscheinlich aufgrund ihrer Größe lange Zeit nicht ernst genommen) völlig unerzogen und meist extrem unausgelastet sind und die dann Monate bis Jahre auf ein neues Zuhause warten, weil sie ihren Unmut auch mal mit den Zähnen aus­drücken. Jetzt suchen wir – das sind mittlerweile mehrere kleine Terrier – also falls ich euch nicht so sympathisch bin findet sich sicher ein anderer – nach hundeerfahrenen Menschen, die in der Lage sind, einem mürrischen kleinen Kerl Vertrauen zu lehren und gleichzeitig jede Menge Führung zu bieten, um wieder einen glücklichen, zufriedenen Hund aus ihm zu machen. Ich zum Beispiel habe in meinem vorherigen Zuhause nicht viel gelernt und bin auch mit fremden Menschen noch unsicher – bei Bekannten nur ein klein wenig. Am Anfang bin ich schon im Zwinger total durchgedreht und habe draußen alles verbellt. Das ist schon viel besser und ich lasse mich auch von Streitereien an der Leine ganz gut abbringen. Mittlerweile haben wir auch die Sache mit den anderen Hunden mal ausprobiert – da bin ich auch unsicher und hab dazu eine große Klappe; das sollten wir langsam angehen. Auf jeden Fall gehe ich immer mal wieder in der Gruppe spazieren und durfte schon mal an ihnen schnuppern – aber selber schuppern lassen wollt ich noch nicht. Allgemein hab ich die auch eher ignoriert und war ganz froh, wenn sie mir nichts getan haben.

Natürlich suchen wir auch immer terriererfahrene Gassigeher, die vielleicht ein wenig mit uns arbeiten, um unsere Vermittlungschancen zu erhöhen. Wer Interesse an mir (oder vielleicht an einem meiner Kollegen) hat, kann sich gerne während der Öffnungszeiten im Tierheim melden.

Kontakt:

Tierheim Pirmasens, Tel.06331/65977

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Pirmasens Stadt und Land e.V.

 

 

01.07.2017 - Hündin Dora aus Pirmasens - Deutschland

"Dora"

www.tierheim-pirmasens.com

geboren 01.09.2009, Schäferhundmix

Dora ist eine fröhliche, verschmuste Hündin die auf alle Menschen freundlich reagiert. Sie liebt lange Spaziergänge und ist für ihr Alter ein verspielter und bewegungsfreudiger Hund. Dora mag es gekrault zu werden und lässt sich gerne mit Leckerle verwöhnen. Katzen und wahrscheinlich auch Kleintiere gehören nicht zu ihren Freunden. Katzen sollten nicht und Kleintiere nur sicher eingezäunt im neuen Zuhause leben. Dora läuft gut an der Leine und reagiert schnell auf Anweisungen ihrer Ausführer. Sie hätte sicherlich auch in ihrem Alter noch Lust für kleine Aufgaben.

Wo sind die Schäferhundliebhaber für diese ausnehmend hübsche und freundliche Hündin!

Kontakt:

Tierheim Pirmasens, Tel.06331/65977

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Pirmasens Stadt und Land e.V.

01.07.2017 - Hündin Jessy aus Rumänien

"Jessy" -

www.helpinganimalsromania.de

Jessy ist kein Straßenhund. Die hübsche Schäfihündin hatte ein Zuhause, aber sie wurde auf einem unserer Kastrationstage vor drei Jahren zurückgelassen -  zu alt, die Leute wollten sie nicht mehr. Damals war sie 8 Jahre alt; seither ist sie bei uns. Die arme Kleine hat tagelang nichts gefressen und das Zimmer, in dem sie ihre Leute zum letzten Mal gesehen hatte, nicht verlassen. Sie konnte nicht verstehen, warum sie nicht wieder abgeholt wurde....nie wieder. Mittlerweile hat sie sich an das Leben in der Station gewöhnt und ihre Fröhlichkeit wieder gefunden. Jessy ist sehr lieb und freundlich, sie versteht sich auch mit anderen Hunden, will aber definitiv die Chefin sein! Und sie kann klettern...kein Zaun ist zu hoch! Jessy wurde behandelt, da sie eine leicht vergrößerte Milz hatte – vermutlich auch ein Grund sie abzuschieben.

https://www.helpinganimalsromania.de/tiere/h%C3%BCndinnen/jessi-tn308/

Kontakt:

Gerlinde Wimmer - g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR – Bukarest

 

 

01.07.2017 - Rüde Lorin aus Rumänien

"Lorin"

www.helpinganimals

romania.de

Auch Lorin hatte einen "Autounfall". Natürlich. Vielleicht sollte man eher die Hunde erwähnen, die keinen hatten...Aber er hat sich gut erholt und er ist ein lieber und freundlicher Schatz.  Er sucht außer einem Zuhause auch Paten. Wie gesagt - die TA-Kosten bringen uns noch um... Mittlerweile geht Lorin ganz normal, ohne irgendwelche Behinderung. Leinenführig ist er auch schon. Allerdings scheint er immer in Eile zu sein, er wirkt etwas hyperaktiv. Es kann aber auch sein dass er schlichtweg unterfordert ist und eine Aufgabe in seinem Leben braucht. Lorin ist sicherlich ein starker Hund, und seine neue Familie sollte wissen, dass sie ihm souveräne Führung bieten und Grenzen setzen muss. Dann wird er aber sicherlich zu einem tollen und treuen Begleiter. Mit Hündinnen und Welpen versteht er sich sehr gut und ist sehr freundlich zu ihnen, bei Rüden entscheidet – ja irgendwas, wir haben es noch nicht herausgefunden…

Die Chemie vermutlich.

Wer schenkt diesem wirklich lieben und interessanten Jungen sein (wahrscheinlich erstes) eigenes Zuhause und einen Platz im Leben?  Oder übernimmt eine Patenschaft?

https://www.helpinganimalsromania.de/tiere/r%C3%BCden/lorin-b286/

Kontakt:

Gerlinde Wimmer  - g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR – Bukarest

 

 

01.07.2017 - Hündin Suha aus Rumänien

"Suha"

www.helpinganimals

romania.de

Suha war schon vor uns in Buftea - wir haben sie mit der Station übernommen.

Sie ist ein liebes und lustiges Mädchen und strahlt so viel Freundlichkeit aus, dass man sie nur liebhaben kann. Leider haben schlechtes Futter - das sie bekam bevor wir auftauchten - und Bewegungsmangel zu einer Rubensfigur geführt, die sie zwar durchaus wieder abtrainieren könnte – aber nicht  in der Station, wo viele gefüttert werden müssen. Und Bewegung fehlt nun mal leider allen... Sie ist ein liebenswürdiger Hund -  aber auch ein alter Straßenhund, der es gewohnt ist, sich durchzusetzen. Sonst wäre sie kaum neun Jahre alt geworden. Was sie nicht will das will sie nicht. Und zeigt es deutlich. Z.B. weigert sie sich nachdrücklich die Ohrmarke entfernen zu lassen.

Falls sich also jemand für die mollige und energische Dame erwärmen könnte, sollte er sich mit diesem Ohrschmuck besser abfinden, denn sie will ihn behalten…

Name: Suha

Geschlecht: weiblich, kastriert

Alter: ca. geb. Januar 2007

Größe: ca. 55 cm                            

https://www.helpinganimalsromania.de/tiere/h%C3%BCndinnen/suha-tn696/

Kontakt:

Gerlinde Wimmer  - g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR – Bukarest