10.07.2017 - Kätzin Pinto aus Spanien

"Pinto"

www.newlife4spanishanimals.de

Pinto und ihre Geschwister wurden eines Nachmittags unserer Tierschutzfreundin Jayne von einer herzlosen und dorfbekannten Familie einfach in einem Pappkarton übergeben, nicht das erste Mal entledigte man sich so des Tiernachwuchses… Die bereits mehrfach angebotene kostenlose Kastration der Muttertiere wurde hingegen stets abgelehnt! Leider ist diese Familie unbelehrbar und betrachtet dies als Eingriff in die Natur, was zu einem Teufelskreis führt.  

Jayne päppelte die Kleinen wieder liebevoll auf und bot ihnen alles Nötige, um zu genesen, zu gedeihen und sich wohl zu fühlen. Nach dem schwierigen Start der Kleinen sind die meisten nun erfolgreich vermittelt. Brüderchen Flash hat ein Zuhause in Aussicht, nur die schöne, schüchterne Pinto hatte noch keinerlei Anfrage.

Die kleine zierliche Pinto mit ihrer dunkel pigmentierten Nase ist ein sehr unabhängiges Kätzchen geworden, das alle anderen Katzen in der Cattery mag und sich in ihrer Gesellschaft absolut wohlfühlt. Ebenso kann sie sich aber auch selbst mit ihrem Spielzeug beschäftigen und viel Quatsch machen. Manchmal beobachtet sie begeistert die kleinen Kitten beim Spiel. Obwohl es keinen ersichtlichen Grund dafür gibt, war Pinto von Beginn an sehr zurückhaltend gegenüber Menschen. Von Jayne lässt sie sich streicheln und auf den Arm nehmen, doch Fremden gegenüber ist sie vorsichtig. Dabei reagiert sie jedoch nie aggressiv. Pinto ist eine bildschöne, glückliche, zarte kleine Katze. Sie liebt ihren ebenso schüchternen Freund Sarotti sehr. Jayne glaubt, Pinto würde in einem Zuhause aufblühen, in dem sie Einzelkatze mit ganz viel menschlicher Zuwendung wäre. Ebenso würde sie sich sicher mit einer anderen, liebvollen Katze verstehen, denn Pinto ist ein Tier, bei dem sich andere Tiere wohlfühlen. 

Pinto - wie viele andere ‚leise‘ Katzen, die eher zurückhaltend und wenig forsch sind, - wird häufig übersehen. Wir wünschen uns Menschen, die sie und ihren Charakter sogleich erkennen und sich für sie begeistern. Schön wäre ein Zuhause, in dem Freigang möglich ist. Dies ist aber keine Bedingung, eine Haltung in einer katzengerecht ausgestatteten Wohnung wäre auch in Ordnung, denn Pinto lebt bis dato drinnen. Wir wären glücklich, würde Pinto zu ihrem ersten Geburtstag endlich die Menschen bekommen, die sie verdient!

Pinto ist negativ auf FIV und FeLV getestet und wird mit Schutzvertrag vermittelt.

Die Modalitäten für die Adoption finden Sie auf unserer HP:

https://www.newlife4spanishanimals.de/informationen-zur-adoption/

Wenn Sie Interesse an Pinto haben, melden Sie sich bei mir:

Sandra Perrey - animals.peace12@web.de

Text- und Fotoquelle: New Life 4 Spanish Animals e.V.

 

 

10.07.2017 - Hündin Amara aus Neuhausen/Spree - Deutschland kommt ursprünglich aus Polen

"Amara"

www.tierschutzligadorf.de

Zu vermitteln seit 22.12.2015

Amara (SH219/15)

Rasse: Sheltie-Mix

Farbe: schwarz-weiß

Geschlecht: weiblich, kastriert

geboren 2013

Größe: 38cm

geeignet für:

einfühlsame, geduldige, ruhige Menschen gerne als Zweithund

ausführliche Beschreibung:

Das kleine Angsthäschen Amara lebte bereits fast ein Jahr in einem polnischen Tierheim. Immer wieder sahen wir die zarte Maus auf ihrem Hüttendach stehen. Schlussendlich entschieden wir Amara im November 2015 zu uns ins Tierschutzliga-Dorf zu holen, damit die junge Hündin endlich eine Chance auf ein schönes Hundeleben bekommen kann.

Amara ist eine ganz liebe, aber unheimlich sensible und schüchterne Hündin. Man merkt, dass sie im Leben noch nicht viel kennen gelernt hat und nun vor allen Dingen erstaunt ist und oft noch sehr ängstlich reagiert. Inzwischen haben wir sie an das Laufen an der Leine gewöhnt und sie liebt inzwischen Spaziergänge. Amara braucht einfach sehr geduldige, einfühlsame Menschen, die ihr wirklich Zeit geben und Amara nicht überfordern.

Amara versteht sich sehr gut mit Hunden und würde auch mit Katzen im Haushalt klar kommen. Ein gut sozialisierter Ersthund wäre der süßen Maus sicher eine Hilfe bei der Eingewöhnung.

Wer sich für Amara interessiert, sollte erst ein paar Spaziergänge hier im Tierheim einplanen, um Amara`s Zutrauen zu gewinnen. Für Amara suchen wir Menschen mit etwas Hundeerfahrung und ohne kleine Kinder.

Mehr Bilder und Kontaktformular:

http://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=2531

Tierschutzligadorf

c/o Dr. Annett Stange

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen / Spree

Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzliga Deutschland e.V.

 

 

10.07.2017 - Hündin Phoebe aus Zweibrücken - Deutschland

"Mini-Bulli Phoebe"

www.tierheimzweibruecken.de

Phoebe, Miniatur Bullterrier, geb. 14.04.2014, Hündin, nicht kastriert

Phoebe kam am 19.03.2017 zu uns ins Tierheim und war zwischenzeitlich vermittelt gewesen. Die Hündin ist sehr freundlich und manches Mal hat man etwas Angst, dass sie davon fliegt, da ihr Propellerschwänzchen so sehr in Bewegung ist, dass sie bald abhebt.

Spaziergänge mit ihr sind recht anstrengend, da sie bei Hundebegegnungen ziemlich aus der Hose springt.

Wir wünschen uns für Phoebe einen Lebensplatz ohne andere Tiere.

Phoebe hat eine Widerristhöhe von 38 cm.

Kontakt:

Nadine Bender - 1. Vorsitzende - info@tierheimzweibruecken.de

Tierschutzverein Zweibrücken Stadt & Land e.V.

Ernstweilertalstraße 97 - 66482 Zweibrücken

06332/76460, mobil: 0172/6522342

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Zweibrücken Stadt & Land e.V.

 

 

10.07.2017 - Hündin Polar aus Timisoara - Rumänien

"Polar"

Misshandlungen überlebt!  Der LEIDENSWEG der 4 jährigen Hündin *Polar*  

Dragos der Medizinstudent aus einem Dorf Nähe von Timisoara entdeckt vor ca. 1 Jahr einen Hund angebunden an einem Baum.. von der Straße gut zu sehen..  die Hündin sollte sterben...  3 betrunkene Männer waren beschäftigt diese Hündin zu quälen bevor sie sie dann töten..  man hat ihr ein Ohr ausgerissen und mit einem Gürtel auf sie eingeschlagen. Polar, so nennt sie der Retter, wehrte sich nicht.... sie war zu schwach....  DRAGOS  kam zur HILFE  ... die Männer beschimpften ihn und verschwanden. Dragos nahm Polar mit....    Leider muss Dragos die Hündin schweren Herzens an die Kette nehmen denn er hat inzwischen über 40 gerettete Hunde seinem Hof. Polar hat in der Zeit bei Dragos wieder Vertrauen gefasst.  Jedoch mag Polar keine Katzen  und scheinbar auch nicht sonderlich Artgenossen.  Wir waren von 23. bis 28.Juni in Rumänien bei Dragos.  Wer könnte diese Hündin aufnehmen?  

Kontakt : Renate Gantner - mailto:renagantner@googlemail.com

Text- und Fotoquelle: Renate Gantner

 

 

"Die 4 Ninja Kitten Dona, Mica, Rae und Leo"

www.newlife4spanishanimals.de

Diese vier aufgeweckten, ca.  Mitte März 2017 geborenen Katzenkinder wurden, wie in den letzten Monaten üblich, unserer Tierschutzfreundin Jayne still und leise mit weiteren sechs Kitten in der Nacht vor ihrer Tür ausgesetzt. Sie waren trotz der ganzen Strapazen, welche sie in der Nacht ausgesetzt waren, in einem guten Zustand. Leider hatte Jayne zu der Zeit nicht genügend Platz in ihrem Katzenkindergarten und auch alle Hände voll zu tun mit der Versorgung der anderen sechs Kitten, welche rund um die Uhr beobachtet und mit der Flasche aufgezogen werden mussten. Zum Glück nahm ein befreundetes englisches Pärchen die vier Kitten zur Pflege bei sich auf. Dort entwickelt sich unsere Rasselbande prächtig und sie genießen die Fürsorge und den Komfort. Dona, Mica, Rae und Leo haben weiches Fell mit einer markanten, jeweils unterschiedlichen Fellzeichnung. In Ihnen stecken richtige kleine Rabauken, die ihre Pflegestelle auf Trab halten. Dies scheint an ein bisschen Bengal in ihren Genen zu liegen. Sie sind katzentypisch sehr verspielt und raufen am liebsten miteinander. Alle Kitten sind freundlich und lieb gegenüber ihren Artgenossen und Menschen. Die Rasselbande ist negativ auf FIV und FeLV getestet und haben ihre ersten Impfungen erhalten. Wir würden gerne Geschwisterpaare vermitteln. Bei Dona, Mica, Rae und Leo sind alle Konstellationen möglich. Auch die Vermittlung zu einer bereits vorhanden spielfreudigen Katze ist möglich, jedoch werden sie nicht in Einzelhaltung vergeben.

Wird die Rasselbande unkastriert vermittelt, muss die Kastration nachgeholt und uns mittels einer Kastrationsbescheinigung nachgewiesen werden.

08.10.2017 - Kätzin Dona aus Spanien

Dona ist ein liebenswürdiges Kätzchen, die sich nach Liebe und Streicheleinheiten sehnt. Sie ist etwas schüchtern um ihre Streicheleinheiten einzufordern. Stattdessen miaut sie leise bis man sie auf den Arm nimmt und sie ausgiebig beschmust. Sie ist freundlich gegenüber ihren anderen Geschwistern und man findet sie meist schlafend zwischen allen anderen Kitten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10.07.2017 - Kater Mica aus Spanien

Mica ist einfach nur goldig. Sie kommt leise stupsend zu einem auf den Schoß oder den Oberkörper um ihrem Menschen nahe zu kommen. Sie würde dort den ganzen Tag verbringen, wenn sie die Möglichkeit dazu hätte. Sie mag ihre Geschwister sehr, jedoch ist sie dem Menschen mehr zugetan. Sie äußert ihre Liebe und Zuneigung mit einem Nasenstupser.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10.07.2017 - Kater Rae aus Spanien

Rae ist ein unabhängiges Kitten und der „Boss“ unter ihren Geschwistern. Sie behält alle im Auge und passt auf, dass sich keines ihrer Geschwister danebenbenimmt. Sie ist auch sehr mütterlich und fürsorglich: hat eines der Kitten die Nacht beim Arzt verbracht, kam sie den nächsten Tag und kümmerte sich liebevoll um den „Patienten“. Rae liebt die Aufmerksamkeit und die Fürsorge ihrer Pflegeeltern, kann aber auch für sich alleine sein.

 

 

 

 

 

 

10.07.2017 - Kater Leo aus Spanien

Leo der Hahn im Korb steht gerne im Mittelpunkt und hat auch keine Scheu dies zu zeigen. Er miaut solange bis man ihn auf den Arm nimmt und ihm seine Streicheleinheiten schenkt. Ist er gerade nicht damit beschäftigt schnurrend im Arm zu liegen, spielt er ausgiebig mit seinem Katzenspielzeug. Er ist auch sehr besitzergreifend was sein Spielzeug betrifft und knurrt beim Versuch des Stehlens seine Geschwister an.

Schön wäre ein tolles Zuhause, wo Freigang möglich ist. Dies ist aber keine Bedingung, eine Haltung in einer katzengerecht ausgestatteten Wohnung wäre auch in Ordnung, denn die Kleinen werden bis zu ihrer Vermittlung nur im Haus leben.

Die Vermittlungsbedingungen sind auf unserer Homepage unter

http://www.newlife4spanishanimals.de/informationen-zur-adoption/

nachzulesen.

Dona, Mica, Rae und Leo können nach positiver Vorkontrolle und Abschluss des Schutzvertrags mit EU-Pass, Chip und vollständig geimpft Ende Juli aus Spanien ausreisen. Haben Sie Interesse an unseren süßen Rabauken? Dann melden Sie sich bei mir, ich freue mich auf ihre Anfragen.

Kontakt: Stefanie Schiecke - animals.peace84@gmail.com

Text- und Fotoquelle: New Life 4 Spanish Animals e.V.

 

 

10.07.2017 - Nun guck dir das an...

"Nun guck dir das an..."

Privatfoto von Kornelia Wirths

www.leonundpici.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10.07.2017 - Kater Blanquito

"Blanquito und Goldi"

www.anaa-katzen.de

Blanquito, *ca. 2010-2011 , Zahnresektion und Goldi, *2016 – beide FIV-positiv

Blanquito wurde in Spanien fast tot auf der Straße gefunden, so wurde er sterbend ins Tierheim zu ANAA gebracht. Grund für seinen schlechten Zustand war eine furchtbare Entzündung im Maul und um diese in den Griff zu bekommen, mussten fast alle Zähne gezogen werden. Bei den Standarduntersuchungen, die auch einen FeLV und FIV-Test beinhalten, wurde Blanquito dann positiv auf FIV getestet. Normalerweise gibt es für solche Katzen keine Unterbringungsmöglichkeiten in

10.07.2017 - Kater Goldi

Spanien, doch Blanquito hatte Glück, eine Tierärztin, die selber FIV-Katzen hat, nahm ihn auf.  Dort erholt er sich jetzt also in der privaten Pflegestelle, zurzeit frisst er aufgrund der umfänglichen Operation nur Nassfutter. Leider sind solche Zahnfleischprobleme nicht zu unterschätzen, darum haben wir ausdrücklich um gute Überwachung gebeten und es kann durchaus noch notwendig sein, auch die restlichen Zähne zu ziehen.

Goldi wurde kurze Zeit später am Fundort von Blanquito entdeckt. Auch er wurde bei ANAA aufgenommen und leider ebenfalls positiv auf FIV getestet. Aber wo für ein Pflegenäschen Platz ist, passt auch ein zweites hin und so können wir hier jetzt ein perfekt miteinander harmonisierendes Dreamteam vorstellen. Nicht nur farblich passen sie gut zusammen, sondern auch vom Sozialverhalten harmonisieren die Beiden:

https://youtu.be/EiXOTUxYooU

… und hier noch eines von Blanquito vor Goldis Einzug:

https://youtu.be/qEUQkL7560c

FIV-positive Katzen haben unter guten Bedingungen durchaus Lebensqualität und –Erwartung. Sicherlich sind Erkrankungen durch die Immunschwäche mehr zu kontrollieren und gerade die Maulentzündung von Blanquito muss konsequent im Auge behalten werden, aber auch diese zwei haben ein Recht auf Leben. Leider gibt es viele wie Blanquito und Goldi, leider können sie nur Aufnahme finden, wenn wir dafür Pflegestellen haben, darum würden wir uns sehr freuen, wenn Blanquito und Goldi, aber auch die bei uns vorgestellten Darth und Sahara liebe Menschen finden.

Alle Katzen sind gechipt, teil-geimpft, kastriert und FeLV negativ getestet. Wir wünschen uns Zuhause mit gewissenhaften Menschen in reiner Wohnungshaltung, wobei ein gesicherter Balkon die Lebensqualität unserer Fellnasen bestimmt steigert – jedoch ist das keine Voraussetzung (außer bei Darth), denn eine Zuhause ohne Balkon ist besser, als auf der Straße zu sterben oder mangels Unterbringungsmöglichkeit eingeschläfert zu werden.

Diese Beiden auf jeden Fall sind wunderschöne Jungs, die nun auf die Chance hoffen, gemeinsam ein Zuhause zu finden – bis auf eine Pflegestelle haben sie sich ihren Weg bereits erkämpft – wer hat ein Herz, keine weiteren (oder nur FIV-positive Katzen) und schenkt ihnen ein endgültiges Zuhause? Selbstverständlich könnten beide auch einzeln zu anderen Katzen vermittelt werden, aber als Pärchen passen sie wirklich gut zusammen. Wie auf den Videos zu sehen, sind sie lieb, verschmust, sozial miteinander und lebensfroh.

Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren Vermittlungsablauf sowie den Vertrag auf der Seite www.anaa-katzen.de VOR Anfrage durch; einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir möchten auch darauf hinweisen, dass unsere genehmigten Tiertransporte nicht deutschlandweit alle Städte anfahren und wir voraussetzen, dass Interessenten auch bereit sind, einmalig für unsere Tiere, die selber über 2.000 km unterwegs waren, wenn sie hier ankommen, weitere Strecken zu fahren. Im Interesse unserer Tiere suchen wir immer nach der besten Lösung, eine Lieferung vor die Haustür ist jedoch nicht möglich.

Sollten Sie den beiden tollen Katern ein Zuhause geben wollen, melden Sie sich bitte bei

Kontakt: 

K.Ridder - Kerstin@anaa-katzen.de - 05751/982797

Text- und Fotoquelle: Anaa Katzen Deutschland e.V.

 

 

10.07.2017 - Hündin Foxy aus Kronach - Deutschland

"Foxy"

www.tierheim-kronach.de

„Foxy“, weiblich, kastriert, Mischling, geb. 01.12.15, ca. 52 cm

Fröhliches Hundemädchen auf der Suche nach dem ganz großen Glück!

Foxys Vorgeschichte steht exemplarisch für viele Hundeschicksale in Spanien: Sie wurde bereits als Welpe zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Bruder ausgesetzt. Es ist ja auch soviel einfacher, die unerwünschten Hunde einfach irgendwo aus dem Auto zu werfen als sich um gute neue Plätze zu bemühen oder gar die Mutter kastrieren zu lassen… Ex und hopp – diese Mentalität ist leider immer noch weit verbreitet (und nicht nur in Spanien…!). Wer will schon Verantwortung für das einem anvertraute Lebewesen übernehmen… ? Man benutzt es, solange man es brauchen kann oder solange es „süß“ ist, und danach wirft man es weg wie eine Tüte Müll…

Doch auch wenn viele Menschen leider immer noch so denken – gottseidank gibt es auch Ausnahmen. So zum Beispiel die Tierfreunde, die Foxy samt Mama und Bruder von der Straße retteten oder unsere Kollegen aus unserem spanischen Partner-Tierheim Albolote/Granada, die die kleine Familie aufnahmen, sie versorgten und tierärztliche behandelten.

Leider hat sich jedoch in ihrem Heimatland niemand für die bildschöne schokobraune Hündin interessiert. So blieb Foxy nichts weiter übrig, als ihre gesamte Kindheit und Jugend hinter Tierheimgittern zu verbringen. So kann das doch nicht weitergehen! So ein junger Hund braucht doch eine eigene Familie, einen Platz im Leben, er braucht Geborgenheit, aber auch Erziehung und muss gefördert und gefordert werden! Daher holten wir Foxy Anfang Mai zu uns ins Tierheim Kronach, in der Hoffnung, hier den Traum-Platz für die süße Maus zu finden.

Weitere Infos und Fotos zu Foxy finden Sie hier:

http://www.tierheim-kronach.de/tiere/hunde-kronach/foxy-weiblich-kastriert-mischling-geb-01-12-15-ca-52-cm/#more-42589

Kontakt: tsvkc@gmx.de

Text- und Fotoquelle: Tierheim Kronach

 

 

10.07.2017 - Rüde Trasto aus Kronach - Deutschland

"Trasto"

www.tierheim-kronach.de

„Trasto“, männlich, kastriert, Pastor Mallorquinmix, geb. 01.12.09, 60 cm

Armer Trasto: Ein ganzes Leben im Tierheim – und kein Ende in Sicht?

Ist das zu glauben? Schon bald wird unser schöner schwarzer Trasto 8 Jahre alt und hatte noch nie in seinem Leben ein richtiges, eigenes Zuhause! Er hat sein ganzes bisheriges Leben im Tierheim verbracht! Bereits als Welpe wurde er von einer freiwilligen Helferin unseres spanischen Partner-Tierheims Albolote/Granada gefunden und ins dortige Tierheim gebracht. Und seitdem saß er dort…

Die Jahre vergingen, Hundefreunde um ihn herum kamen und gingen – nur Trasto blieb traurig zurück. Dass es schwarze Hunde immer etwas schwerer haben, ein neues Zuhause zu finden, wissen wir längst, aber trotzdem ist es nur schwer zu glauben, dass so ein toller Kerl trotz jahrelanger Vorstellung im Internet nicht mal eine einzige Anfrage bekam.

Daher beschlossen wir, dass das Jahr 2017 Trastos Glücksjahr werden soll! Aus diesem Grund holten wir ihn Anfang Mai zu uns ins Tierheim Kronach. Einmal in Deutschland angelangt, hoffen wir, dass er es leichter haben wird, nette Menschen für sich einzunehmen, da man ihn persönlich anschauen und kennenlernen kann. Wir wünschen es ihm so sehr, dass er bald die Möglichkeit bekommt, auch mal die schönen Seiten eines Hundelebens kennenlernen zu dürfen. Er hat es sich so sehr verdient!

Wer sich für Trasto interessiert, muss bedenken, dass er sein ganzes Leben komplett im Tierheim verbracht hat und daher kaum Erfahrungen mit der Außenwelt machen konnte. Leider gibt es in Spanien auch nicht genügend ehrenamtliche Helfer, so dass die Hunde regelmäßig Gassi gehen und somit schon etwas lernen können. Für Trasto ist also vieles neu und aufregend, was für andere Hunde das normalste der Welt ist. Man sollte ihn daher anfangs nicht überfordern und viel Geduld haben, wenn nicht alles gleich so klappt, wie man sich das vorstellt. Trasto wird alles lernen, aber das geht natürlich nicht von heute auf morgen.

Weitere Infos und Fotos zu Trasto finden Sie hier:

http://www.tierheim-kronach.de/tiere/hunde-kronach/trasto-maennlich-kastriert-pastor-mallorquinmix-geb-01-12-09-60-cm/attachment/trasto-pastor-mallorquinmix-2-2/

Kontakt: tsvkc@gmx.de

Text- und Fotoquelle: Tierheim Kronach

 

 

08.07.2017 - Rüde Trebor aus Spanien

"Trebor"

www.mallorcahunde.info

Seht doch - ich lebe! der alte, kranke Cocker Trebor, den man zum Sterben in der Perrera abgeladen hatte...

Er hat sich ins Leben zurück gekämpft, der alte Cocker Trebor, den man zum Sterben in der Perrera abgeladen hatte. Seine Uhr war fast abgelaufen, er war schwerkrank, wog fast nichts mehr und konnte durch die vereiterten Augen nichts mehr sehen. Das war im Dezember.

 

Heute kamen neue Fotos und die Versicherung dass Trebor nur noch eines braucht um wirklich noch einmal glücklich zu sein: ein verlässliches, liebevolles Zuhause. Für die letzten Jahre. Denn er ist 10 Jahre alt und hat schlimmes hinter sich. Aber er will leben…

Noch einmal wirklich leben! Trebor hat seine Behandlungen hinter sich, hat aber chronische Ohrenprobleme. Kastriert wir er nicht mehr, altershalber. Es geht ihm gut und er ist lebensfroh und wäre reisebereit in ein neues Zuhause. 

Kontakt: Veronika Meyer-Zietz - eurodog@mallorcahunde.info

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog

 

 

08.07.2017 - Hündin Sally aus Griechenland

"Sally"

Geboren Dezember 2016, wird vermutlich ca.17 - 18 Kilo schwer, bei einer mittleren Größe. Sie ist gechipt, geimpft und entwurmt. Sally war unerwünscht und wurde mit ihrem Bruder  Sam an einem Friedhof ausserhalb von Patras (Griechenland) schnell entsorgt. Durch ein Wunder sind die beiden nicht erfroren. Sie wurden eng einanandergeschmiegt gefunden und sofort zum Tierarzt gebracht. Dort wurden beide sofort untersucht, behandelt und mit viel Liebe und Zuwendung wieder aufgepäppelt.

Sally ist eine lebhafte und verspielte Maus, die sich mit ihren Artgenossen sehr gut versteht und jederzeit zu einer Spielrunde zu haben ist. Wie sie zu Katzen steht ist nicht bekannt. Sie ist zu jedermann freundlich und hat ein sehr angenehmes Wesen.  Kinder mag sie über alles. Wenn Sie Sally das Hunde-ABC beibringen und ihr ein liebevolles Zuhause geben möchten würden wir uns über eine Nachricht von Ihnen sehr freuen. 

Kontakt: dagmarstache@yahoo.de

Text- und Fotoquelle: Dagmar Stache

08.07.2017 - Hündin Nuca aus Rumänien

"Nuca"

www.hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.de

Name  Nuca

Rasse  Pinschermix

Geschlecht    w

Alter   ca. 2 Jahre

Größe 25 cm

Bei Abgabe    geimpft, kastriert, gechipt, negativ auf MMK getestet

Aufenthaltsort         Spanien

Nuca wurde an einer stark befahrenen Straße in Spanien aufgelesen. Sie war nicht gechipt und Niemand sucht nach ihr. Nuca hatte aber mit Sicherheit ein Zuhause, sie ist sehr menschenbezogen und anhänglich, liebt Kinder, ist verträglich und unproblematisch.

Ansprechpartner: Margit Kraney - mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Text- und Fotoquelle: Hoffnungsstern für Pfötchen e.V.

 

 

08.07.2017 - Rüde Feliciano aus HAR Bukarest

"Feliciano"

www.helpinganimalsromania.de

Name  Feliciano

Rasse  Mischling

Geschlecht    m

Alter   ca. 1,5 Jahre

Größe 57 cm

Bei Abgabe    geimpft, kastriert, gechipt

Aufenthaltsort         Rumänien (HAR)

Feliciano wurde von HAR vom Tierarzt übernommen. Jemand hat ihn dort vorbei gebracht und ist, unter dem Vorwand Geld vom Auto zu holen, dann wieder verschwunden und nicht wieder gekommen. Der kleine Kerl war anämisch und hatte eine große Wunde auf der rechten Backe, wahrscheinlich wurde er von etwas getroffen oder gebissen. Der Tierarzt hat außerdem festgestellt, daß er gebrochene Zähne hatte. Die wurden gleich operiert bzw. herausgenommen!

Anscheinend wurde der Kleine doch schwerer verletzt als angenommen, oder er konnte zunächst das Trauma der Attacke (Biss, Schlag) nicht verkraften, da er zu sensibel ist. Zu Beginn weinte er, während er schlief und er pieselte währenddessen. Er suchte sich nicht wie andere Welpen einen Platz, um sich dort zu erleichtern, wenn er mußte ließ er einfach laufen, egal wo. Aber seit der Kastration ist er stubenrein und bleibt auch einige Stunden alleine.  Er liebt es, im Wasser zu Spielen, mit den anderen Hunden und den Welpen und zeigt dann selbst noch das Verhalten eines Welpens, hat wahrscheinlich viel nachzuholen.

Aufgrund des Traumas, das er erlitten hat als er erst 2 Monate alt war, kann er nicht gut sehen und hat manchmal Probleme, die Menschen zu erkennen. Ein anderes Problem ist, dass sein rechter Vorderlauf größer ist als der linke. Der Tierarzt sagte, wahrscheinlich durch schlechte Gene die er von seinen Eltern geerbt hat. Deshalb hat er einen lustigen Gang, wie ein alter Hund und er läuft mit beiden Hinterbeinen gleichzeitig. 

Feliciano ist ein sehr hübscher Hund und auch katzenverträglich! Für diesen bezaubernden jungen Mann suchen wir ein ganz besonderes Zuhause bei Menschen, denen das alles nichts ausmacht, wo es ruhig ist und er mit anderen Hunden spielen kann.

Kontakt: Gerlinde Wimmer - g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

 

 

08.07.2017 - Warmblut-Stute aus Heilbronn - Deutschland kommt ursprünglich aus Holland

"Holländische WB-Stute"

Dringend - die Uhr läuft - Frist: 09.07.2017

Holländische WB-Stute, 2 Jahre jung - beim Schlachter nahe Heilbronn -

https://www.facebook.com/groups/1880823462190953/?multi_permalinks=

1920208924919073&

notif_t=like&notif_id=1499204895415714

Hier sind auch noch 4 Tinker (bis 2 J.), die bis Sonntag einen Platz gefunden haben müssen, zu finden!!!!!

Eine holländische Warmblutstute sucht ein neues Zuhause

Sie steht beim Schlachter in der Nähe von Heilbronn und ist direkt von der Schlachtung bedroht.

Sie hat eine Frist bis Sonntag , 09.07.2017 , abends.

Wenn sich bis dahin niemand gefunden hat, der sie übernimmt, wird sie am Montag geschlachtet.

Preis 1575 €

Die Stute ist 2 Jahre alt.

Ausbildungsstand roh,

Aktuelles Stckm.ca 1,60

Sie ist sehr lieb

Sie hat volle Abstammungspapiere

Da wir hier nur Vermittler und weder Besitzer, noch Händler oder Schlachter sind, werden uns die Preise vorgegeben und wir können die Preise nicht verhandeln.

Transport kann gegen Aufpreis vermittelt werden.

Wir geben keine Garantie auf eventuelle gesundheitliche Probleme, die bei Schlachtpferden durchaus bestehen können und haben keinen Einfluß darauf, wenn es zu Irrungen und Wirrungen oder Verwechslungen kommt.

Wenn jemand an den zu vermittelnden Pferden interessiert ist, dann meldet euch bitte bei Kathrin Koch, Beata Jeske Patricia Meyfarth-Beckmann oder Ines Kaldewey per PN auf facebook.

Danke für Eure Hilfe

Text- und Fotoquelle: siehe obige Kontakte

Anmerkung von Sabine Herriger: Falls jemand nicht bei facebook registriert ist, kann er gerne mir schreiben. Ich leite eure Anfragen dann weiter.

 

 

08.07.2017 - Dartmoor-Ponys

 "Dartmoor-Ponys"

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/300-dartmoor-pony-

fohlen-zum-abschuss-frei-gegeben-england-/677809731-

139-9177?utm_source=

facebook&utm_medium=social&utm_campaign=

socialbuttons&utm_

content=app_android

Ich poste das hier im Auftrag der englischen Tierschutzorganisation:

Weil die englische Regierung keine Gelder mehr zur Verfügung stellt, sollen 300 Dartmoor-Ponies in Kürze erschossen werden. Verzweifelt versuchen britische Tierschützer ein neues Zuhause für die Fohlen zu finden. Weltweit. Derzeit werden sie für 1 britisches Pfund an Einheimische angeboten. Wer eine Weide mit Unterstand nachweisen kann, bekommt zwei Tiere. Transport, usw. wird vor Ort erledigt. Die Tiere (alt, jung, Fohlen, alle Farben) können weltweit verschifft werden. Spenden sind dort auch willkommen. Mehr Infos und Kontaktdaten im Internet unter: Ihttp://www.dartmoorhillpony.com/

Kontakt:

Mrs. Charlotte Faulkner

on 0044-1364 631036 oder 0044-7734 785644

per Mail: info@dartmoorhillpony.com

Text- und Fotoquelle: Charlotte Faulkner