29.07.2017 - Rüde Danou aus Frankreich

"Danou"

www.joshi2.de

DANOUS Besitzerin wollte ihn loswerden, egal wer ihn übernimmt. Nun, da landet hier im Süden auch mal schnell ein Hund zum "üben" in den Kellern von Marseille für Hundekämpfe...  Also hat ihn unsere Freundin Domi übernommen und inzwischen ist er auch schon kastriert. Grundsätzlich ist DANOU verträglich mit anderen Hunden, besonders mit Hündinnen, aber junge Hunde nerven ihn, er mag es einfach ein wenig gemütlicher.

Für DANOU suchen wir Menschen, die einen ruhigen Hund zu schätzen wissen, der sich draußen mit anderen Hunden versteht, zu Hause aber am liebsten der Einzel-Prinz wäre.

DANOU ist von handlicher Größe, wie ein Dackel, und er kann auch mal einen Dackel-Dickkopf haben. Allerdings versucht er meistens, mit Schmusen seine Menschen zu beeindrucken.

Kontakt:

Ingrid Belz - Ingrid.Belz@live.de

Text- und Fotoquelle: Joshi die 2. Chance Tierschutzverein e.V.

 

 

29.07.2017 - Hündin Paula aus der Dominikanischen Republik

"Paula"

Paula, Mädchen 2,5 Jahre alt  (kastriert)  kinderlieb, für Familien geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen.

Auch sie lebt in der Dom Rep. in einer privat organisierten Veterinaria, die zu Beginn des  Jahres geschlossen wurde, da die Besitzerin (eine ortsansässige Deutsche) gestorben ist. Die meisten Hunde konnten untergebracht werden. Sie ist eine von denen die noch keine Pflegestelle oder eine Endstelle gefunden haben. Wir suchen eine Endstelle für sie.

Wir hoffen dass ihr das Schicksal erspart bleibt und sie nicht im Shelter (Grube) in der Dom. Republik ein Ende findet. Sie kommt kastriert, gechipt, geimpft, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit EU-Ausweis gegen Schutzvertrag und Aufwandsentschädigung zu Ihnen. Wir holen die Hunde ausschließlich mit Traces-Papieren nach Deutschland, eine Vorkontrolle ist selbstverständlich. Weitere Informationen zu Mittelmeerkrankheiten und Vermittlungsablauf finden Sie auch auf unserer Homepage tino-ev.de

Kontakt: : Nancy Borchers - billymausi1@web.de

Text- und Fotoquelle: Nancy Borchers

 

 

29.07.2017 - Hundepaar Princesa und Oreo aus der Dominikanischen Republik werden nur zusammen vermittelt

"Princesa und Oreo"

Princesa und Oreo befinden sich derzeit in der Dominikanischen Republik in einer privat organisierten Veterinaria, die zu Beginn des Jahres geschlossen wurde, da die Besitzerin (eine ortsansässige Deutsche) gestorben ist. Die meisten Hunde konnten untergebracht werden. Diese beiden haben noch keine Endstelle.

Princesa ist die dunkle und Oreo der hellere der beiden Winzlinge. Mutter und Sohn, 3 und 2 Jahre alt. Sie hängen aneinander und wir vermitteln sie nur zusammen. Die beiden sind lieb, aktiv und verspielt. Sozial verträglich. Es sind Pinscher/Chihuahua Mischlinge und kleine Portionen. Sie leben im Rudel zusammen. Wir hoffen, dass ihnen das Schicksal erspart bleibt und sie nicht im Shelter (Grube) in der Dom. Rep. ein Ende finden. Ihre Ausreise kann ab Juni erfolgen. Sie haben alle nötigen Impfungen, sind getestet auf Mittelmeerkrankheiten, gechipft, entwurmt und geimpft. Ferner sind beide sterilisiert/kastriert. Vorkontrolle und Schutzgebühr erforderlich.

Kontakt: : Nancy Borchers - billymausi1@web.de

Text- und Fotoquelle: Nancy Borchers

 

 

29.07.2017 - Rüde Efe aus München - Deutschland

"Efe"

www.tierschutzverein-muenchen.de

Kangal Efe sucht seit 6 Jahren ein Zuhause

Kangal Efe wurde im Mai 2009 geboren und ist kastriert. Seit April 2011 wohnte er, mit wenigen Unterbrechungen, im Tierheim München und hatte keine echte Chance auf eine passende Vermittlung. Seit April 2016 wohnt Efe auf unseren Gnadenhof in Kirchasch und kann von hieraus nur an hundeerfahrene Menschen vermittelt werden.

Efe ist ein charakteristisch typischer Herdenschutzhund. Der imposante Rüde hat eine ruhige und gelassene Art, geht gerne bedächtig spazieren, zieht nicht an der Leine und kennt Kommandos wie „Sitz!, „Bleib!“ „Komm her“. Er braucht Zeit um sich bei Menschen einzugewöhnen. Efe darf nicht überfordert oder mit Reizen überflutet werden. Er verteidigt seine Ressourcen – insbesondere seine Leckerlies - vehement. Ein intensives Drängen oder mit übertriebener Härte gegen ihn zu arbeiten, kann zu Missverständnissen und Verteidigung führen. Bei Baugeräuschen oder Baumaschinen in seinem unmittelbaren Bereich reagiert er nervös und überreizt. Efe hat einen ausgeprägten Jagdinstinkt. Deshalb sollten keine Kleintiere in seinem Haushalt wohnen. Der Rüde wird „seine“ Familie samt Heim und Hof sorgsam bewachen und entscheidet selbstständig, wen er vertrauenswürdig findet. Er sollte zu einem Besitzer vermittelt werden, dessen Autorität er anerkennt und dem er vertraut. Die Führung und Erziehung muss konsequent sein, sonst stellt er schnell die Rangordnung in Frage. Mit Hündinnen verträgt sich Efe problemlos, Rüden ignoriert er, wenn sich sein Gegenüber neutral verhält.                                                                     Wer also einen „ganzen Kerl“ als Freund sucht, der imposant und stoisch ist, Ruhe ausstrahlt, auf den man sich verlassen kann, und der zudem auch eine sensible und freundliche Seite hat, sollte Efe auf unserem Gnadenhof von Mittwoch bis Sonntag von 14.00 bis 16.00 Uhr besuchen. Telefonische Auskünfte bekommen Sie unter Telefon 08122-14351 bzw. unter Mobil 0175-2573482 oder auch unter 089 921 000-25.

Kontakt: info@tierschutzverein-muenchen.de .

http://www.tierschutzverein-muenchen.de/gnadenhoftiere-hunde/efe.html

…und stellvertretend für die anderen großen Hunde, besonders die Kangals, die auch seit langer Zeit ein Zuhause suchen…

http://www.tierschutzverein-muenchen.de/das-tun-wir/tiervermittlung/hunde/grosse-hunde.html

Text- und Fotoquelle: Tierheim München e.V.

 

 

29.07.2017 - Rüde Rex aus Bulgarien

Mein Name ist Dr. Svetlana Petrova. Ich bin Tierärztin und Tierfreundin aus Bulgarien. Ich helfe den Straßenhunden und -katzen in meinem Land. Ich nehme die Tiere direkt von der Straße oder von unserem städtischen Heim auf und oft haben sie gesundheitliche Probleme, wie Hautinfektionen, Parasiten und Blutinfektionen durch Zecken. Jeder 2. Hund, den ich aufnehme, hat Ehrlichiose (durch Zecken verursacht).  

"Rex"

REX war schon vor 2 Jahren in unserem städtischen Shelter, von wo ich ihn mitgenommen habe. Er lebt in meinem Dorf, wo ich ein paar Hunde untergebracht habe. Leider muss er an einer Kette leben, denn einen Zaun gibt es nicht - und ohne Zaun und ohne Kette wären die Hunde dem Verkehr und den schlechten Menschen ausgesetzt...

REX ist ein ernsthafter Hundemann, zwischen 2 und 3 Jahren jung, 60 cm hoch und 35-40 kg schwer. Er ist geimpft, gechipt, entwurmt, gegen Flöhe und Zecken behandelt und kastriert. REX muss einen Job bekommen, irgendwie seinen Menschen helfen! Er ist traurig an seiner Kette. Er braucht lange spaziergänge und ein paar Dinge, die er für tun kann - das würde ihm gefallen! Er möchte auch gerne auf seine Menschen und sein Hab und Gut aufpassen, obwohl er freundlich zu Menschen ist, die er kennt und die zu seiner Familie gehören. Bitte, helft mir, ein richtig gutes Plätzchen für REX zu finden - bei erfahrenen Schäfi-Freunden!

DIREKTKONTAKT (bulgarisch/englisch): Svetlana Petrova  - vetsvet@abv.bg

Übersetzungshilfe (deutsch/englisch): gaby.strasser@googlemail.com

 

 

29.07.2017 - Rüde King aus Almeria - Spanien

"King"

King - Rüde - Rasse Spitz, 11 Jahre alt mit grauem Star !!! Wieder ein ausgesetzter Opi - BITTE HILFE - SOS - King ist am 2.2.2006 geboren, er ist ein Spitz und wiegt 6,4 kg

Diesen Sommer ist es anscheinend Mode, Opis und Omis auszusetzen .... King hat den grauen Star und er sieht dementsprechend sehr schlecht. Er ist also so gut wie blind. Hätte man früher gehandelt, hätte man ihm vielleicht noch helfen können. Aber nun ist er in einem Stadium des grauen Stars, wo man nichts mehr machen kann .. King hat sich daran gewöhnt, so gut wie nichts mehr zu sehen. Dementsprechend läuft er sehr schön an der Leine. Es ist unglaublich, aber er findet sich gut damit zurecht, wenn man ihm sagt, wo er hinlaufen soll, oder dass Treppen kommen etc..... er meistert das sehr gut, daher denken wir, dass er schon eine ganze Zeit lang fast blind ist. King ist sehr gut erzogen und er liebt Kinder. Für ihn brauchen wir dringend Hilfe, da er ohne Sicht in seinem Alter im Tierheim mit all den anderen Hunden einfach untergeht .....

Hier ein Video von ihm:  http://www.youtube.com/watch?v=RDU8kt1CfQ

Kontakt auf spanisch: ESTHERPADUA@HOTMAIL.COM

ich (silkepetrakraus@googlemail.com) helfe sehr gern bei Sprachproblemen

 

 

29.07.2017 - Hündin Mirina aus der Slovakei

"Mirina"

MIRINA - so wunderschön und so hoffnungslos - sie weint sehr viel in ihrem Zwinger weil sie so traurig ist!! So eine tolle Hündin. Im besten Alter , verträglich und liebenswert und doch absolut chancenlos dort wo sie herkommt. Sie sitzt im Tierheim und wir hoffen so sehr für Mirina, sie kommt nicht in falsche Hände. Wird nicht als Wachhund an die Kette gelegt....(Slovakei)  Wer sucht eine wunderbare Kameradin und loyale Freundin und treue Gefährtin für immer?

https://www.youtube.com/watch?v=weOXu6H-wgE

Hündin, geschätzte 5,3 Jahre alt, 29 kg schwer und 55 cm hoch https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1568483036550335&set=a.1549323351799637.1073742145.100001659611935&type=3&theater

Kontakt auf deutsch:  icmaisch@aol.com  0175 12 12 766

Text- und Fotoquelle I.C. Maisch

 

 

29.07.2017 - Rüde Soulis aus Patras - Griechenland

"Soulis"

Soulis wurde im September 2016 geboren, er wiegt ungefähr 17 Kilo und ist ca. 48 cm groß.

Soulis wurde als Welpe ausgesetzt und auf der Strasse versorgt. Irgendwann wurde er mit Giftköder bedroht, seitdem lebt er in einer Pflegestation. Soulis ist ein wunderschöner Hund mit einem tollen und angenehmen Charakter. Mit Hunden versteht er sich prima, Katzen werden angebellt. Er ist zu groß und klein freundlich und will mit jedem schmusen.

Soulis ist Menschen bezogen und wartet sehnsüchtig auf seine Familie. Haben Sie ein Endkörbchen auf Lebenszeit, dann melden Sie sich bei uns.

Kontakt auf deutsch: dagmarstache@yahoo.de

Text- und Fotoquelle: Dagmar Stache

 

 

29.07.2017 - Rüde Loukoumas aus Patras - Griechenland

"Loukoumas"

geb. April 2015 ist 55 cm gross und wiegt ungefähr

22 Kilo. Loukoumas wurde als Welpe mit seinen Geschwistern an einem Supermarkt ausgesetzt. Allesamt in einem schlimmen Zustand. Liebevoll aufgepäppelt wurden

alle vermittelt. Die Familie von Loukoumas ist ausgewandert und musste diesen wunderbaren Hund leider zurücklassen. Loukoumas ist ein sehr verspielter und fröhlicher Hund. Er schmust sehr gerne und kommt mit anderen Hunden klar. Wie er zu Katzen steht ist nicht bekannt. Er liebt Menschen, egal ob groß oder klein. Mögen Sie diesem tollen Hund das ersehnte Zuhause geben, dann melden Sie sich bei uns.

Kontakt auf deutsch: dagmarstache@yahoo.de

Text- und Fotoquelle: Dagmar Stache

 

 

27.07.2017 - Rüde Goku aus Jumilla - Spanien

"Goku"

www.pfotennot.de

Rasse: Mischling

Geschlecht: Rüde

Kastriert: Ja

Geboren: April 2014

Größe: 40 cm

Gewicht: 10,4 kg

Verträglich mit Hunden: Ja

Verträglich mit Katzen: Müsste getestet werden

Kann zu Kindern: Ja, wegen Unsicherheit nur zu älteren

Aufenthaltsort: Pflegestelle Jumilla, Spanien

Schutzgebühr: 350 €

Der süße Goku ist noch etwas ängstlich und fremden Menschen gegenüber schüchtern. Sobald er Vertrauen gefasst hat zeigt er sich sehr verschmust und anhänglich.

Man fand seine Mutter verlassen auf einem Feld bei Jumilla - seine jetzige Pflegefamilie nahm sich seiner an. Hier lebt er mit all seinen Hundefreunden ausschließlich im Garten. In seinem neuen Zuhause soll er vollen Familienanschluss erhalten, auch wenn ihm die erste Zeit in einer Wohnung bestimmt etwas gruselig vorkommen wird.

Schenken Sie Goku ein liebevolles, geduldiges Zuhause und einen kuscheligen, warmen Platz neben Ihnen auf der Couch? Wenn Sie sich für Goku interessieren, würden wir uns sehr über eine Nachricht von Ihnen freuen. Wenden Sie sich hierzu einfach an den oben angegebenen Ansprechpartner und senden uns zusätzlich bitte die von Ihnen ausgefüllte Selbstauskunft:

https://www.pfotennot.de/vermittlung/infos/

Die bei Adoption anfallende Schutzgebühr beträgt 350 € (Pflegestellen ausgenommen). Was darin bereits alles enthalten ist, finden Sie hier:

https://www.pfotennot.de/vermittlung/infos/schutzgeb%C3%BChr/

Wir können nicht garantieren, dass der von Ihnen ausgewählte Hund bei Ihrer Anfrage noch zur Vermittlung steht, da besonders für Welpen und Junghunde auch in Spanien eine hohe Vermittlungschance besteht. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, wenn wir Ihnen deswegen eine Absage erteilen müssen, freuen uns aber trotzdem sehr über Ihre Anfrage.

Hier finden Sie Videos von Goku im Juni 2017:

https://www.youtube.com/watch?v=HMW6mphWkg4&feature=em-upload_owner

https://www.youtube.com/watch?v=AAEfQbWbHEY&feature=em-upload_owner

Kontakt:

Daniela Dransfeld - d.dransfeld@pfotennot.com - Mobil: 0157 - 58 30 20 39

Text- und Fotoquelle: Pfotennot e.V.

 

 

27.07.2017 - Rüde Satu aus Jumilla - Spanien

"Satu"

www.pfotennot.de

Rasse: Mischling

Geschlecht: Rüde

Kastriert: Ja

Geboren: ~ Februar 2011

Größe: 58 cm

Gewicht: 20 kg

Verträglich mit Hunden: Ja, vor allem mit Hündinnen

Verträglich mit Katzen: Müsste getestet werden

Kann zu Kindern: Ja, wegen Unsicherheit nur zu älteren

Aufenthaltsort: Tierheim Jumilla, Spanien

Schutzgebühr: 350 €

Satu wurde mit einer Kugel im Kopf gefunden. Man wollte sich seiner auf diese brutale Art entledigen, doch die Kugel durchtraf nicht seine Schädeldecke und er überlebte - welch ein großes Glück! So wurde er Anfang des Jahres 2017 im Tierheim aufgenommen - man musste ihn wegen seiner Ängstlichkeit mit einer Lebendfalle fangen. Seine Kopfwunde ist mittlerweile gut verheilt.

Bei unserem Besuch im Mai/Juni 2017 zeigte er sich uns Fremden gegenüber noch ziemlich unsicher und schüchtern. Den Tierheimmitarbeitern jedoch war er ausgesprochen zugetan, suchte den Kontakt und freute sich über jede Aufmerksamkeit und Streicheleinheit! Sie beschreiben ihn als sehr lieb und eher ruhigen Charakter.

Ein strukturiertes Zuhause bei geduldigen, liebevollen Menschen wird ihm sicher helfen, schnell sicherer zu werden!

Wenn Sie sich für Satu interessieren, würden wir uns sehr über eine Nachricht von Ihnen freuen. Wenden Sie sich hierzu einfach an den oben angegebenen Ansprechpartner und senden uns zusätzlich bitte die von Ihnen ausgefüllte Selbstauskunft:

https://www.pfotennot.de/vermittlung/infos/

Die bei Adoption anfallende Schutzgebühr beträgt 350 € (Pflegestellen ausgenommen). Was darin bereits alles enthalten ist, finden Sie hier:

https://www.pfotennot.de/vermittlung/infos/schutzgeb%C3%BChr/

Wir können nicht garantieren, dass der von Ihnen ausgewählte Hund bei Ihrer Anfrage noch zur Vermittlung steht, da besonders für Welpen und Junghunde auch in Spanien eine hohe Vermittlungschance besteht. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, wenn wir Ihnen deswegen eine Absage erteilen müssen, freuen uns aber trotzdem sehr über Ihre Anfrage.

Kontakt:

Daniela Dransfeld - d.dransfeld@pfotennot.com - Mobil: 0157 - 58 30 20 39

Text- und Fotoquelle: Pfotennot e.V.

 

 

27.07.2017 - Hündin Blanka aus Ungarn - ihr Tötungstermin ist abgelaufen

"Blanka"

www.help-dombovar.de

Dringend - ihr Tötungstermin ist abgelaufen

Hündin, Mischling, geb. 2016, ca. 35 cm SH

Die arme Blanka ist ein Fundhund, über ihre Vergangenheit wissen wir nichts. Sie ist schon lange bei uns. Wir wissen leider nicht, was sie in ihrem bisherigen Leben durchmachen musste, aber ihre schreckliche Angst läßt leider nichts gutes erahnen. Sie ist sehr ängstlich und zurückhaltend, monatelang hat sie in ihrem Zwinger gesessen und wollte gar nicht raus. Sie ist noch misstrauisch, braucht viel Zeit aufzutauen. Sie muss lernen, dass Menschen ihr nichts Böses tun wollen und sie Vertrauen und Sicherheit haben kann.

Da sie ein normales Hundeleben nie kennengelernt hat, ist sie ein sehr unsicherer Hund, der vor allem und jedem Angst hat. Sie braucht Menschen, die ihr viel Zeit geben um Vertrauen zu fassen. Blanka braucht viel Geduld und Zuwendung, um sich an die viele Dinge zu gewöhnen, die sie bisher nicht gesehen, gehört und gerochen hat.

Blanka sucht hundeerfahrene Menschen, die Zeit und Geduld haben. Man ist aber gewillt ihr diese Chance zu geben, wird man einen wunderbaren Gefährten bekommen. Ihr Tötungstermin ist abgelaufen...

Kontakt auf deutsch: info@help-dombovar.com

Text- und Fotoquelle: TSV Help Dombovar

 

 

25.07.2017 - Rüde Hercules aus Almeria - Spanien

"Hercules"

Er ist ein Mischlings-Rüde, wiegt 20 kg, ist ca. 1 Jahr alt und 47 cm hoch. Also mittelgross.

Er ist sehr sozial, verschmust, verspielt, versteht sich sehr gut mit anderen Hunden, allen Menschen und Kindern. Katzen mag er nicht so. Er liebt alles, was mit Wasser zu tun hat und im Wasser zu spielen. Er verhält sich noch wie ein Welpe. Er ist sehr brav im Haus.

Mercedes hat ihn an einer Tankstelle gefunden, sehr dünn und voller Zecken. Er war desorientiert. Er hatte ein türkisfarbenes Halsband an, allerdings ein schon sehr verbrauchtes Halsband. Aber man merkt gleich, dass er schon mal in einem Haus gelebt hat. Er ist sehr lieb und verschmust, vielleicht wurde er geschlagen, da er sehr unterwürfig ist...  Er wäre ideal für eine Familie mit Kindern, allerdings ohne Katzen oder für aktive Menschen - er ist sehr aktiv (Welpe), aber im Haus sehr brav und ruhig.

Stand 06.07.

Dieser kleine arme Hundebube vagabundierte auf den gefährlichen Strassen von Almeria.

Er wiegt 15 kg, ist mittelgross, sehr dünn und war voller Zecken. Er ist irgendein Mischling. Er ist sehr sehr lieb und verspielt und sehr unterwürfig. Nachdem Mercedes 23 eigene Hunde hat und krank ist, nimmt sie eigentlich keine weiteren Notfälle mehr auf - sie hat einige Futterstellen, an denen leider immer mal wieder Hunde verschwinden, da sie in einer gefährlichen Zigeunergegend lebt ..... Sie war zufällig in der Nähe, als dieser kleine Bube von 3 Betrunkenen misshandelt wurde und so hat sie ihn mitgenommen und wollte ihn in die Perrera bringen - diese ist aber so voll, dass er dort nicht lange gelebt hätte .... ich habe ihr versprochen, dass wir den kleinen Buben so lange teilen werden, bis er einen Platz gefunden hat.

Kontakt auf spanisch: gatonymus@gmail.com

ich (silkepetrakraus@googlemail.com) helfe sehr gern bei Sprachproblemen

 

 

25.07.2017 - Rüde Kurabies aus Patras - Griechenland

"Kurabies'"

KURABIES

Geboren März 2016, wiegt ungefähr 17 Kilo und ist ungefähr 46 cm groß.

Kurabies war als Welpe unerwünscht und wurde ausgesetzt.

Er wurde bisher von einer Familie versorgt, die ausgewandert ist und den

armen Kurabies zurücklassen musste. Dieser Schönling ist charmant, liebenswert und sehr

freundlich zu jedermann. Mit seinen Artgenossen versteht er sich prima, Katzen sind nicht so sein Fall. Kurabies mag Kinder und wäre ein toller Begleiter für eine Familie. Wenn Sie für diese wunderbaren Hund ein Endkörbchen hätten, würden wir uns über eine

Nachricht von Ihnen sehr freuen.

Aufenthaltsort von Kurabies: Patras / Griechenland

Kontakt: dagmarstache@yahoo.de

Text- und Fotoquelle: Dagmar Stache

 

 

25.07.2017 - Hündin Leila aus Waldbrunn/Fussingen - Deutschland kommt ursprünglich aus Rumänien

"Leila"

http://www.fellchen-in-not.de

Geschlecht: weiblich

kastriert: ja

Rasse: Hütehund-Mix

Geboren: ca. 2012

Größe: mittelgroß

Verträglichkeit mit Katzen: ja

Aufenthaltsort: Pflegestelle in 65620 Waldbrunn / Fussingen

Zur Zeit wird Leila und ihre Pflegefamilie von einer Trainerin begleitet. Sie sagt:

"Ich habe Leila kennengelernt, ein süsses Hundemädchen, die den Menschen schnell ins Herz geschlossen hat und gefallen möchte. Das neue Zuhause sollte viel Platz und einen Garten haben. Am besten wäre ein Einzelplatz. Als Zweithund kann Leila nur gehalten werden, wenn Integrationsarbeit (unter fachmännischer Anleitung) vom ersten Augenblick an geleistet und an der Eifersucht und am Futterneid gearbeitet wird, da sie gegenüber Hunden jede Ressource verteidigt. Das neue Zuhause sollte der Endplatz werden, deshalb suchen wir hundeerfahrene Menschen, die die Zeit und Geduld mitbringen, an Leilas "Baustellen" mit Liebe zu arbeiten. Leila verträgt sich mit Katzen, neigt aber auch dort zu Ressourcenverteidigung, was Futter und menschliche Nähe angeht. Dabei ist Leila aber sehr lernfähig und wissbegierig."

Weitere Fotos, Video und Infos gibt es hier:

http://www.fellchen-in-not.de/Leila_Quarantaene

Kontakt: info-fellchen-in-not.de

Text- und Fotoquelle: Fellchen in Not e.V.

 

 

25.07.2017 - Rüde Amani aus Bad Nauheim/Rödgen - Deutschland kommt ursprünglich aus Rumänien

"Amani"

www.fellchen-in-not.de

Geschlecht: männlich

kastriert: ja

Rasse: Mischling

Geboren: ca. 2011

Größe: mittelgroß

Charakter/Eigenschaften: ruhig, freundlich, sanft

Verträglichkeit mit Katzen: nein

Behinderungen/Krankheiten: siehe Beschreibung

Besondere Merkmale: keine

Aufenthaltsort: Pension in 61231 Bad Nauheim (Tierheim Wetterau)

Amani - ein Traum in weiß - ist auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Er lebt jetzt bereits seit mehr als zwei Jahren zur Pension im Tierheim Wetterau und es wird wirklich langsam Zeit für eine andere Umgebung!

Amani ist ein super menschenbezogener Hund, der eine sehr enge Bindung zu seiner Bezugsperson aufbaut. Er ist recht selbstsicherer der „sein“ Hab und Gut bewachen möchte, hier ist seine neue Familie gefordert, sein Verhalten in die richtige Bahnen zu lenken. Er ist mit seinen Artgenossen verträglich. Bei manchen Rüden entscheidet aber, wie so oft, die Sympathie. Katzen sollten in seinem neuen Zuhause nicht leben. Dass Amani stubenrein ist, muss nicht extra erwähnt werden. Alleine zu Hause bleiben möchte er im Moment noch nicht; dies wird er aber mit ein wenig Geduld und Zeit schnell lernen. Dafür fährt er gerne im Auto mit. Er ist der Liebling aller Gassigänger, jeder möchte mit ihm laufen. Unterwegs kommt er auf Zuruf sofort zurück und schaut, was angesagt ist. Er spielt für sein Leben gerne mit dem Ball. Hierzu bräuchte er allerdings noch einen Partner, denn gemeinsam spielen macht mehr Spaß. Sind Sie das? Ein toller Hund, der ruhige und konsequente Menschen sucht, die ihn leiten können!

Möchten Sie Amani kennenlernen, dann besuchen Sie ihn doch einmal während der Öffnungszeiten im Tierheim Wetterau. Er wird, wie all unsere Hunde, nicht in Zwingerhaltung vermittelt.

Weitere Fotos, Videos und Infos gibt es hier:

http://fellchen-in-not.de/Ruede_box_27

Kontakt: info-fellchen-in-not.de

Text- und Fotoquelle: Fellchen in Not e.V.

 

 

25.07.2017 - Rüde Foxie aus Bad Nauheim/Rödgen - Deutschland kommt ursprünglich aus Rumänien

"Foxie"

www.fellchen-in-not.de

Geschlecht: männlich

kastriert: nein

Rasse: Mischling

Geboren: ca. 2006

Größe: ca. 55 cm

Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung

Verträglichkeit mit Katzen: unbekannt

Behinderungen/Krankheiten: keine

Besondere Merkmale: keine

Aufenthaltsort: Pension in 61231 Bad Nauheim (Tierheim Wetterau)

Foxie hat fast drei Jahre seines Lebens in der Ecarisaj verbracht, bis er dieses endlich verlassen durfte. Nun ist er wieder notgedrungen in einem Tierheim unter gebracht, was den hübschen Kerl aber so sehr stresst, dass er seinen ganzen Frust unentwegt heraus bellt. Er fühlt sich überhaupt nicht wohl, daher ist es auch so dringend, dass er endlich in seiner eigenen Familie ankommen darf! Denn sobald er sich draußen, außer Reichweite des Tierheims in der freien Natur, befindet, ist er ein absolut zufriedener Senior! Er ist ein super menschenbezogener Hund, der seine Menschen gern für sich allein beansprucht, andere Hunde und Kleintiere möchte er nicht in seinem neuen Zuhause haben. Auf Hundebegegnungen jeglicher Art kann er verzichten, genießt aber dafür alles, was nur irgendwie mit seinen Menschen zu tun hat: streicheln, bürsten etc... Auch ist er stubenrein und kann stundenweise alleine bleiben. Zwischenzeitlich wurde er tierärztlich untersucht. Seine Blutwerte sind alle in Ordnung und „schwerhörig“ ist er auch nicht. Allerdings lebt er wohl durch den langen Aufenthalt in der Ecarisaj in seiner eigenen Welt und sucht Menschen, die ihm die Zeit geben, wieder in das hier und heute zurückzukommen.

Weitere Fotos, Videos und Infos finden Sie hier:

http://fellchen-in-not.de/Foxie_Box_66

Kontakt: info@fellchen-in-not.de

Text- und Fotoquelle: Fellchen-in-not.de

 

 

25.07.2017

"Hab ich auch wirklich alles eingepackt?"

Privatfoto von Kornelia Wirths

www.leonundpici.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

25.07.2017 - Rüde Brut aus Moskau - Russland

"Brut"

Der liebe Brut hat einen ganz weichen KernMischling, männlich, ca. 10-12 Jahre alt, 60 cm im Widerrist, 47 kg schwer, geimpft, kastriert, gesund

Im Moskauer Tierheim hat es dieser liebe Hund sehr schwer!

Er leidet und wartet schon viele, viele Jahre auf seine Rettung!

Brut ist ein charmanter und gutmütiger Rüde, der nach dem Tod seines Besitzers ins Tierheim gebracht wurde und seitdem hier mit anderen 800 Hunden lebt.

Der kontaktfreudige und absolut menschenbezogene Brut hat es hier sehr schwer – ohne viel Kontakt mit Menschen und menschliche Zuneigung, die er so verzweifelt braucht.

In dem Tierheim sitzen über 1000 Hunde, da kann sich nicht um jeden Hund gekümmert werden, worunter er sehr leidet!!

 Brut versteht sich auf Anhieb mit unbekannten Menschen und baut leicht Kontakt auf; mit denjenigen, die er schon kennt, ist er Liebe und Zärtlichkeit selbst – er drückt sich zärtlich an einen und schnurrt genüsslich wie eine Katze, wenn er gestreichelt wird. Wenn er einen bekannten Menschen kommen sieht, tänzelt er vor Freude und Ungeduld in seinem Gehege, sodass alle vier Beine rythmisch in Bewegung sind.

Beim Gassi gehen kann man Brut ruhig von der Leine lassen – er mag ruhige Spaziergänge ohne Stress, wenn er alles rundum erkunden und beschnuppern kann. Er hört aufs Wort und wird immer in der Nähe seines Menschen bleiben, immer wieder zu ihm kommen, um Streicheleinheiten zu bekommen. Er zeigt keine Ängste vor Autos oder lauten Geräuschen und geht auf unbekannte Menschen offen zu. Wasser wird von ihm sehr gemocht. Die Möglichkeit, schwimmen oder einfach sich im Wasser aufhalten zu können würde Brut glücklich machen! Vor ein paar Jahren, als Brut ganz frisch ins Tierheim kam, wurde er beim Spaziergang von einigen Rüden angefallen; die Wunden wurden zugenäht, der Schock ist aber nicht spurlos an ihm vorbeigegangen: auf manche Rüden reagiert Brut seitdem reserviert. Der Streit geht zwar nie von ihm aus, wenn er aber „angemacht“ wird, wird er sich zu verteidigen wissen. Mit Weibchen klappt die Kommunikation hervorragend.

Mit Katzen wird sich Brut nicht verstehen. Das Autofahren macht Brut etwas nervös, trotzdem geht er problemlos ins Auto, wenn es notwendig ist. Brut ist ein hervorragender Familienhund, der möglichst mehr Zeit mit seinem Besitzer verbringen möchte (auch Frauen werden von ihm sehr gemocht). Sein Mensch ist für ihn alles. Von ihm geliebt zu werden und jede Nacht neben seinem Bett zu schlafen – ein größeres Glück kann sich Brut nicht vorstellen!

Kontakt:

Larissa Venohr 0176 96161660, lundl@gmx.de

Facebook: Moskauer Tierschutzhunde Chimki

Text- und Fotoquelle: Larissa Venohr

 

 

25.07.2017 - Rüde Thor aus Kroatien

"Thor"

www.nothilfe-polarhunde.de

Ich dreh mir die Welt, wie sie mir gefällt……..

Thor, schwarzer Mix-Rüde, geb. 10.05.2015, 52 cm, ca. 24 kg

Mein Schicksal gleicht dem ganz vieler Hunde. Dadurch wird mittlerweile unser oft unwürdiges Dasein als „Auslandshunde“ nicht mehr wirklich wahrgenommen. Wie andere schlimme Sachen die täglich passieren auch, nutzt sich das Kümmern der Menschen meist schnell ab. Sicherlich können einzelne Menschen die Welt nicht mehr retten und auch all das Leid, das uns Tieren zugefügt wird beenden, aber jeder einzelne von uns Geschöpfen, das es schafft in ein besseres Leben umziehen zu dürfen, hat es auch verdient. Wir bringen unseren Kindern bei, dass alle gleich sind – warum nicht auch die Tiere? Wir schwören auf ein vereinigtes Europa – lassen aber die vielen Hunde und Katzen außen vor.

Sicherlich ist es ein Kampf gegen Windmühlen und es ist auch Fakt, dass sich Hilfe in Grenzen hält, aber wir danken Gott (oder wer immer unser Dasein ermöglicht hat) das es noch Menschen gibt, die versuchen, für uns einen Weg in eine bessere Welt zu finden. Dieser Weg wird immer steiniger, denn ebenso wie derzeit die menschlichen Flüchtlinge ihr großes Glück suchen, drängen mehr und mehr Hunde und Katzen auf den „Markt“. Diese Hunde haben jedoch kein Recht auf Migration – zumindest ohne finanzielle Absicherung. Somit müssen wir auf Menschen hoffen, die uns einen Umzug ermöglichen.

Eine von diesen Menschen lebt in Kroatien und heißt Maja. Sie setzt ihr weniges Geld für uns Hunde ein und nimmt uns auf, wenn es ihr nur irgendwie möglich ist. Wir werden geimpft und kastriert und sie hat nun Hilfe von einem deutschen Tierschutzverein zugesagt bekommen, der ihr bei der Suche nach einem Zuhause in Deutschland behilflich ist.

Auch mein Segen war, dass Maja auf mich aufmerksam wurde. Meine Lebensgeschichte beginnt an dem Tag, als ich immer wieder in einem kleinen Ort auf der Straße auftauchte, da ich Futter suchte. Schnell riefen die Menschen dort den Hundefänger, damit ich entsorgt werden würde. An den Tagen als der Hundefänger kam, war ich nicht im Ort – das hat mir mein Leben gerettet. Maja erfuhr von meinem Dasein und sie hat mich zu sich gebracht. Ich spürte bei ihrem Auftauchen, dass ich ihr vertrauen kann. Nun lebe ich bei Maja und mein Leben ist mir sicher. Immer wenn ich aufgeregt bin, beginnt mein Körper sich zu drehen – das macht meinen Kopf schwindelig und damit auch sehr glücklich.

Maja nahm an, dass ich sehr krank sei und fuhr mit mir weit weg in eine Klinik, in der ich ganz lange untersucht wurde. Dank der finanziellen Übernahme der Kosten durch liebe Menschen in Deutschland, war das überhaupt machbar. Man fand nichts – wie auch, sich das Leben „Schön-Drehen“ ist ja schließlich keine Krankheit.

Ich wohne nun schon eine Weile bei Maja und bin glücklich, nun ein halbes Zuhause gefunden zu haben. Nun drehe ich mich nur noch, wenn Maja oder einer ihrer Freundinnen zu mir kommen, denn mein Glück finde ich ja nun beim Kümmern und Streicheln und da ich mir die Welt nicht mehr durch Drehen verschönern muss, passiert das nur noch, wenn ich mich ganz doll freue. Noch mehr würde es mich freuen, wenn ich endlich eigene Menschen bekommen dürfte – ich will bei dem großen Glück das ich hatte, nicht unverschämt sein, aber in meinen Träumen sehe ich immer wieder streichelnde Hände und höre freundliche Stimmen, die mich endlich komplett ankommen lassen und mir meine Welt dann auch ganz ohne Drehen gefällt.

Euer Thor

Sie möchten Thor ein Zuhause geben und ihm zeigen, dass Hund auch ohne Drehen glücklich sein kann? Melden Sie sich bei unserer Ehrenamtlichen, Frau Sobolewski, Telefon 0176-78018016 / msobolewski@online.de

Text- und Fotoquelle: Team der Nothilfe für Polarhunde e.V., Freudenstadt

 

 

25.07.2017 - Rüde Dobby aus Kathmandu - Nepal

"Dobby"

Es ist eine Weile her das ich euch um Hilfe gebeten habe aber jetzt brauche ich sie ganz dringend, genauer gesagt Dobby.

ER BRAUCHT DRINGEND EIN ZUHAUSE

Ich habe wieder einen Spendenlink für ihn aufgesetzt, der allerdings in Englisch ist aber hier ist seine Geschichte. Wir brauchen wieder dringend Geld um ihn  ausfliegen zu können und genauso dringend ein zu Hause. Eine junge Nepalesin Hat ihn vor zwei Tagen mitten auf einer befahrenen Straße in Kathmandu stehen sehen. Wie sich herausgestellt hat war er Zeit seines Lebens an einer kurzen Kette und wurde auch nicht gefüttert, beziehungsweise nur sehr spärlich, ganz zu schweigen von Liebe oder Aufmerksamkeit. Ein Nachbar konnte offensichtlich das Elend nicht mehr mit ansehen und hat ihn von der Kette befreit. Wir haben ihn sofort in eine warme Decke gehüllt und ihn in eine Auffangstation gebracht wo wir versuchen ihn wieder hoch zu päppeln.

Wie gesagt wir suchen dringend ein zu Hause und brauchen  finanzielle Unterstützung DANKE im Voraus!!!

 Übrigens Khairey und Siiri geht es blendend. Beide haben das Paradies in Toronto gefunden.

https://www.youcaring.com/danieladrees-883849?utm_campaign=buttonshare&utm_medium=url&utm_source=copy&utm_content=cf_cp_01

Bankverbindung bzw. Paypal:

PayPal: Daniela-dr.drees@gmx.de

Oder:

Daniela Drees

Kreissparkasse Ravensburg

IBAN DE83650501100111656257

BIC SOLADES1RVB

Text- und Fotoquelle: Dr. Daniela Drees

 

 

24.07.2017 - Rüde Oli aus Mallorca - Spanien

"Oli"

www.mallorcahunde.info

Oli zierlicher Klein-Schnauzermix Rüde. geb.01.02.2016   wiegt 12 Kg 39 cm hoch

wie Müll weggeworfen !

Die Jungs, die ihn zum Tierrettungshof gebracht haben, haben uns erzählt, dass sie ein paar Stunden zuvor an einer Tankstelle Zeugen waren, wie er ausgesetzt wurde. Ein Auto hielt an, um zu tanken und bevor es wieder weggefahren ist, hat man Oli bellend und hinter ihnen her rennend zurück gelassen, bis sie am Horizont verschwunden sind. Sie konnten ihn nicht dort zurück lassen und riefen uns an. Oli ist offenbar ein Hund, der gut erzogen ist und in einem Zuhause gelebt hat: er ist stubenrein und geht vorbildlich an der Leine, ausserdem ist er sehr sozial mit Kindern. Er versteht sich auch mit anderen Hunden, obwohl er sich als Katzenjäger zeigt, sind wir sicher, dass sich daran arbeiten lässt. Oli hat keinen Groll, obwohl er wie Abfall behandelt wurde: er möchte tonnenweise Liebe schenken, an die Familie, die in der Lage ist das wahrzunehmen; der Familie, die ihm ein Sofa zurück gibt, Spiele mit Kindern und Spaziergänge im Park. Oli ist kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und gesund, schutzgeimpft, gechipt und kommt mit EU-Pass - Kostenanteil / Schutzgebühr 250.- zuzüglich Transport.

Wenn du dich verliebt hast... schreib uns!!!

Oli  wurde aufgenommen von www.refugio la candela in Sevilla.

Deutsche Vermittlung: Veronika Meyer-Zietz - Stiftung Eurodog

mail: eurodog@mallorcahunde.info

Tel. 0034 971 791061 oder 0049 7531 805105

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog

 

 

24.07.2017 - Rüde Bart ist ein dringender Notfall

"Bart - Notfall"

Verlassener Kettenhund auf dem Land - angebunden gefunden! BART braucht Hilfe!

Am 13.4. hat eine Bekannte Dani´s auf einem verlassenen Hof irgendwie im tiefsten Hinterland dieses Häufchen Elend gefunden - angebunden an einem kurzen Strick.  Seine Kette wahrscheinlich schon wieder für das nächste Opfer mitgenommen. Trotz allem ist er unglaublich freundlich und dankbar. Er kann es noch gar nicht fassen, weiter als 1m laufen zu können. Barts Rettung wird teuer und viel Zeit hätte er so nicht mehr gehabt - wieder mal hängt ein Leben nur vom Geld ab..das wir alleine nicht aufbringen und ihn nicht retten können - aber einschläfern lassen wollen wir ihn auch nicht!! Daher bitten wir in BART´s Namen um HILFE!!

18.4. Sofia - niederschmetternde Befunde - Auflistung:  Bluttest, Biochemie, 4D Test, Hautproben ergaben Folgendes:

- Demodex             - Räude             - Augenentzündung – Ohrenentzündung      - positiv auf Herzwürmer  - Verletzung im Vorderfuss

- gekaufte Medikamente: Advantix, NexGard, Ohrentropfen- Benötigt: Röntgen des Vorderfusses der ihm starke Schmerzen bereitet, EEG und Röntgen des Herzens zur Bestimmung des Grades und der Behandlung der Herzwürmer, Narkose fürs Röntgen da er nicht still hält.

Wir benötigen finanzielle Hilfe und eine Pflegestelle für ihn. Der erste Schritt ist getan, bitte helft uns damit wir ihn retten können

https://www.facebook.com/media/set/edit/a.1891011077822924.1073741868.1656899997900701/

Spendenkonto:

Paypal: danipanova@yahoo.com

Überweisung: Dani Panova

IBAN: BG78UBBS80021074194120

BIC: UBBSBGSF

Bank: United Bulgarian Bank

Note: abandoned dog

Text- und Fotoquelle: Dani Panova / Simone Totti

 

 

24.07.2017 - Rüde Alpacino aus der Slovakei

"Alpacino"

ALPACINO - sitzt einsam in einem der hinteren Zwinger, zu denen niemand hingeht um nach einem Hund zu schauen.. So ein schöner, stolzer Schäfimix - hätte seinen Menschen so viel zu bieten. Freundschaft, Kameradschaft, Loyalität, Liebe , Sensibilität und Schutz. Bleibt er hinter Gittern, dann werden seine wunderbaren Eigenschaften eines Tages verkümmert sein!! Alpacino ist auf der Suche nach Menschenfreunden fürs Leben!

Rüde ca. 29 kg ca. 60 cm und ca. 10 Jahre alt!

Vertraglich mit Rüden und Hündinnen. Er hat noch viel Leben in sich. Er will spielen. Er will laufen und sehnt sich nach einem Zuhause. Nach Menschenfreunden für den Rest seines Lebens ... (Slovakei)  

Kontakt: icmaisch@aol.com

Handy 0175 12 12 766 neue Tel.

Text- und Fotoquelle: I.C. Maisch

 

 

24.07.2017 - Rüde Hugo aus Almeria - Spanien

"Hugo"

OPA HUGO BRAUCHT DRINGEND EINEN PLATZ - ER HAT NUN KEINE ZÄHNE MEHR UND KANN NUR NOCH NASSFUTTER ESSEN UND KEINER HAT ZEIT FÜR IHN ODER KANN IHN FÜTTERN...

Aktuelles von Hugo 4.7.2017

Wir haben gemerkt, dass Hugo sein Maul nicht schließen konnte. Wir haben ihn zum Tierarzt gebracht. Er hatte eine schlimme Entzündung und wir mussten ihn in den Operationsraum bringen, wo ihm13 Zähne gezogen werden mussten. Er braucht nun noch dringender ein Zuhause. Hugo benötigt Nassfutter und wir haben keinen Platz, wo wir ihn unterbringen können. Es ist eine hoffnungslose Situation.

Hier können Sie ein Video von Hugo nach seiner Operation sehen: https://www.youtube.com/watch?v=Ixe5bF0fMh4

Hugo ist mit seinen 10 Jahren verlassen worden...

Er braucht EXTREM DRINGEND Hilfe !!

Als ich diesen schönen Hund fand, bin ich mit ihm in die Tierklinik gefahren, wo er erstmal bleiben musste. Ich habe nicht daran gedacht, Fotos zu machen aber wer kann diesem Blick schon widerstehen?

Hugo ist ein 10-jähriger Hund, erzogen, gehorsam..er ist ein richtiger Schatz! Er schaut einen an mit einem Blick, der zu sagen scheint "Bitte nimm mich mit".

Hugo kann gut an der Leine gehen, er kann "bei Fuß" gehen, und er weiß, wie er dich anschauen muss, um ein Leckerli zu bekommen :-). Er ist jetzt ganz alleine. Hugo ist ein sehr süßer Hund, er ist sozial im Umgang mit Menschen und anderen Hunden. Zu Kindern ist er auch sehr lieb. Er befindet sich in Almeria.

Kontakt auf spanisch: estherpadua@hotmail.com

ich (silkepetrakraus@googlemail.com) helfe sehr gern bei Sprachproblemen  

 

 

24.07.2017 - Rüde Armero aus Spanien

"Armero"

www.almeriadefensaanimal.com

Tierheim Ada in Spanien

NAME ARMERO

kam am 1/7/2017 ins Tierheim

GESCHLECHT : Rüde               

GEBURTSTAG: 15/7/2016

GROESSE mittelgross         

MASSE

Länge 49 CMS

KOPF BIS BODEN : 67 cm

SCHULTERHOEHE BIS BODEN  59 cm                       

HALSUMFANG   43 cm  

GEWICHT  21,5 kg

KASTRIERT  ja

CHARAKTER

Es handelt sich um einen sehr vertraeglichen hund  und ist fuer jede familie geeignet .

er liebt kinder und alles was sich bewegt und ist sehr vertraeglich mit anderen hunden und lebte sogar eine zeitlang mit einem kater zusammen er kennt rollstuehle und katzen - problemlos, trotz seiner schlechten erfahrungen als er noch ein baby war  ist es ein ausgeglichener hund

Kontakt auf deutsch : Monika Cabero - eixlberg@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Monika Cabero

Update:

man hatte ploetzlich eine geschwulst am ellbogen bemerkt und brachte ihn sofort in die klinik und der tierarzt meinte es waere das beste umgehend  zu operieren . die operation verlief gut  und erholt sich im tierheim. am mittwoch bekommen wir erst die ergebnisse

unser tierarzt teilt uns mit dass es soch bei unsrem armero um folgende

DIAGNOSE: Hunde-kutane Histiozytom

 handelt und das ergebnis ist nicht boesartig wir atmen alle auf