Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

Achtung:

Wenn Sie eine Seite aufrufen, die noch unter http://... läuft, kann es sein, dass Sie die Warnung „unsichere Seite“ erhalten. Sie können die Seite trotzdem aufrufen, diese Warnung erscheint nur wegen der Umstellung auf https://...

 

 

 

29.07.2019 - Rüde Timur aus Russland

„Timur“

www.herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de

TIMURs HERZ IST VERKÜMMERT UND SCHMERZT VOR TRAUER! Wer schenkt ihm endlich Liebe und Geborgenheit?

Mischling, männlich, ca. 6 Jahre alt (geboren Anfang 2013), 58 cm im Widerrist, 30 kg schwer, geimpft, gechipt, kastriert, gesund

 

Einen besseren Familienhund und treueren Freund kann man sich kaum wünschen. Trotzdem er sein Leben lang wie der letzte Dreck behandelt , gejagt und gedemütigt wurde!!

 

Timur hat alles, was einen Traumhund ausmacht: solche innere Wärme, Ruhe und Sanftmütigkeit trifft man bei einem Hund nicht oft. Doch seine Seele und sein Herz leiden extrem und er verkümmert!!

 

Wie der Vater einer großen Familie, sorgt er dafür, dass sich jedes Familienmitglied wohl fühlt, Aufmerksamkeit und Zuneigung bekommt. Auch beim Spaziergang entfernt er sich nie von seinem Menschen, ganz umgekehrt: Spaziergang kann warten; viel lieber sitzt Timur gemütlich bei Ihnen und hört Ihnen zu. 

 

„Timur lässt sich unwahrscheinlich gern streicheln, – erzählt seine Betreuerin. – Das Spiel „Streichel mir den Bauch“ ist sein Lieblingsspiel. Timur fährt mit dem Rücken unter die Hand des Menschen, sodass der Rücken der Länge nach gestreichelt wird. Keine Ahnung, woher er das hat; Straßenhunde machen sowas nicht.

 

Auf jeden Fall, mit diesem unwahrscheinlich halterbezogenen Rüden mache ich die entspannendeste Spaziergänge meines Lebens. Und: ich gebe ihn sehr ungern für „Runde drehen“ fremden Menschen, da Timur gleich fröhlich zum Auto läuft im festen Glauben, dass er endlich ausgesucht wurde und nach Hause geht … sein Blick, wenn er versteht, dass es nicht so ist, tut mir in der Seele weh“.

 

Timur ist manchmal etwas nervös, wenn er angeleint wird, und winselt leise. Das ist aber bei dem sehr stressigen und harten russischen Tierheimleben nicht verwunderlich!! Seine kleine Seele leidet dort sehr, er muss dringend dort raus!!

 

Auch könnte er bestimmten unbekannten Menschen gegenüber am Anfang etwas reserviert sein – was nicht oft passiert.

 

Es gibt Hunde, über die man sagt: sie brauchen ein Zuhause!

 

Über Timur kann man sagen: er braucht eine große Familie, mit der er nicht nur den Alltag, sondern alle Gefühle und Gedanken teilt und als ein Familienmitglied angenommen wird.   

 

MEHR ÜBER TIMUR   MIT VIDEO:

https://herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/unsere-hunde/timur-2

 

Kontakt:

Ein Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

E-Mail: herz-fuer-russische-tierschutzhunde@web.de

Webseite: herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/

Text- und Fotoquelle: Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.07.2019 - Rüde Rolf aus Russland

„Rolf“

www.herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de

ROLFs verkümmerte Seele hält es im Zwinger nicht mehr aus!

Mischling, männlich, ca. 7 Jahre (geboren ca. 2012), 60 cm im Widerrist, 32 kg schwer, geimpft, gechipt, kastriert, gesund, Ohren und Schwanz kupiert

 

Rolf leidet im Tierheimzwinger in Russland.

 

Das Leben und der triste Alltag dort ist traurig, hart und ohne Abwechslung und ohne Liebe!

 

Rolf erweckt große Aufmerksamkeit gerade bei den Hündinnen und liebt ihre Gesellschaft, obwohl er auch mit Rüden gut klarkommt. Mit einer älteren ruhigen Hündin wird er langsam spazieren gehen, mit einer aktiven Hündin hingegen energisch wie ein Welpe herumtoben – doch in beiden Fällen wird er dabei Spaß haben.

 

Menschen gegenüber ist Rolf gehorsam, zärtlich und sehr einfühlsam. Er versteht die Intonation und die Laune seines Menschen und passt sich an.

 

Streicheleinheiten dürfen bei ihm nicht vergessen werden, denn Rolf braucht menschliche Nähe sehr. Zu den bekannten Menschen ist er sehr anhänglich, läuft ihnen wie angebunden hinterher und möchte in den Alltag integriert werden.

 

In Maßen aktiv, liebt Rolf gemütliche Spaziergänge, obwohl er nicht nur bei Sonnenschein ausgeführt werden möchte. Ruhig läuft er an der Seite seines Menschen, wälzt sich im Schnee oder badet im Sommer im Bach.

 

Wenn sich Rolf auf dem Grundstück aufhält, bellt er unbekannte Leute an, obwohl er sie nie angreifen würde – dennoch könnte er als Wächter passen, denn er sieht seriös aus.

 

Mit Katzen versteht sich Rolf nicht.

 

Dafür wäre er für Kinder, die aufgrund seiner Größe schon etwas älter sein sollten, ein guter und zuverlässiger Freund. Dieser Hund wäre für seine Menschen ein treuer, liebevoller und unkäuflicher Lebensbegleiter!

 

MEHR ZU ROLF:

https://herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/unsere-hunde/rolf

 

Kontakt:

Ein Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

E-Mail: herz-fuer-russische-tierschutzhunde@web.de

Webseite: herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/

Text- und Fotoquelle: Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.07.2019 - Hündin Kukla aus Russland

„Kukla“

www.herz-fuer-russische-tierschutzunde.de

KUKLA vergessen, verachtet, verjagt...ein schreckliches Leben in Russland!

Mischling, weiblich, ca. 8 Jahre alt (geboren ca. 2011), ca. 45 cm im Widerrist, geimpft, gechipt, kastriert, gesund

 

Kukla (Deutsch: Puppe) ist eine kleine, wunderschöne Hundedame mit klugen traurigen Augen und freundlichem Fellkleid in warmem Beige.

 

Sie wurde ins Tierheim von den Hundefängern gebracht und war nicht sozialisiert, deshalb wurde vermutet, dass sie noch nie ein Zuhause hatte bzw. schon längere Zeit auf der Straße lebte.

 

Im Tierheim hat es sich herausgestellt, dass Kukla brüchige Knochen hat: beim Auslauf wurde sie von mehreren Hunden umgerammt und hat den Fuß gebrochen. Die Untersuchung ergab, dass ihr Kalzium fehlte.

 

Nach dem operierten Fuß wurde bei ihr ein Lipom entfernt.

 

Längere Zeit verbrachte sie in der Behandlung in der Klinik – aber es gibt kein Glück ohne Unglück: in der Klinik wurde sie nach und nach mit den Menschen warm und fasste Vertrauen. Mit der Zeit fand Kukla Gefallen dran, gestreichelt zu werden und genoß die menschliche Nähe; doch irgendwann wurde sie gesund und aus der Klinik entlassen und musste zurück ins Tierheim.

 

Fremden Menschen gegenüber ist Kukla immer noch reserviert. Sie geht zwar mit jedem seelnruhig spazieren und lässt sich streicheln, duckt sich aber zum Boden und entspannt sich erst, wenn sie sieht, dass vom Menschen wirklich keine Gefahr ausgeht.

 

Was die Kommunikation deutlich erleichtert, sind Leckerlis oder Kekse – darauf steht Kukla total und damit kann man schnell ihr Herz gewinnen.

 

Mit Hunden versteht sie sich blendend. Momentan teilt sie ein Gehege mit einer Hündin und zwei Rüden und „das Team“ ist dafür bekannt, dass es jeden Hund liebevoll aufnimmt und nie Streite auslöst.

 

Kukla braucht ruhige Menschen, die ihr Zeit und Geduld geben; sehr gern könnte es Haushalt mit weiteren Hunden sein – die Gesellschaft der Artgenossen lässt sie schneller ankommen und das Leben genießen!

 

MEHR ZU KUKLA MIT VIDEO!!

https://herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/unsere-hunde/huendinnen/kukla

 

Kontakt:

Ein Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

E-Mail: herz-fuer-russische-tierschutzhunde@web.de

Webseite: herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/

Text- und Fotoquelle: Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.07.2019 - Rüde Pharao aus Russland

„Pharao“

www.herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de

PHARAO erst mißhandelt, dann verlassen!! Auf Liebe wartet er bisher vergebens!

 

Mischling, männlich, ca. 8 Jahre alt (geboren ca. 2011), 55 cm im Widerrist, geimpft, gechipt, kastriert, gesund

 

Pharao wartet in seinem Gehege bereits seit Ewigkeiten auf seine Familie.

 

Er ist ein vorsichtiger und ruhiger Rüde, dessen Vorgeschichte wir leider nicht mehr nachverfolgen können. Da er ängstlich auf die Menschen reagiert, kann man davon ausgehen, dass er in seinem „früheren“ Leben Schlimmes erlebt hatte und keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht hat.

 

Leider gibt es bei so vielen Hunden keine Möglichkeit, gezielt mit ihm an seinen Ängsten zu arbeiten.

 

Uns, fremden Menschen gegenüber, war Pharao ängstlich – ließ sich jedoch anleinen und ausführen und hatte nichts dagegen, gekrault zu werden.

 

„Mit Fremden kann er sich kaum entspannen, – erzählt seine Betreuerin. – Ist immer angespannt, wie wenn er jeden Moment darauf warten würde, plötzlich geschlagen oder getreten zu werden. Mit bekannten Menschen ist es natürlich anders, aber zuerst wird Pharao Zeit brauchen, um anzukommen und Vertrauen zu fassen. Als er hier bei uns ankam, war er völlig verängstigt, dennoch konnten wir alles mit ihm machen, er hat nicht einmal versucht, aus Angst und Frust zu zuschnappen, er ist ängstlich, aber kein Angstbeißer“.

 

Mit den Hunden versteht sich Pharao bestens, ist sehr friedlich und nachgiebig mit den Hunden und sehr gern im Hundeteam. Sehr gern könnte er in einen Haushalt mit seinen Artgenossen vermittelt werden, deren Anwesenheit und Freundschaft ihm Sicherheit bieten.

 

Für diese arme Seele suchen wir dringend liebevolle Hände, die ihm zeigen, dass es auch Menschen gibt, die eine Hundeseele mit Geduld und Liebe heilen können!

 

MEHR ZU PHARAO:

https://herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/unsere-hunde/pharao

  

Kontakt:

Ein Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

E-Mail: herz-fuer-russische-tierschutzhunde@web.de

Webseite: herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/

Text- und Fotoquelle: Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

https://herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/unsere-hunde/pharao

29.07.2019 - Hündin Sonja aus Moskau - Russland

„Sonja“

www.herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de

Moskau: Sonja, ca. 8 Jahre, anhänglich, ruhig und zärtlich, wartet in Russland

 

Video: https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=CAZYnv6IrJI

 

Rasse: Mix-Hündin

Geburtsjahr: 2011

Geschlecht: Hündin

Größe: groß – ab 50 cm

kastriert: ja

Eigenschaften: verträglich mit Hündinnen, verträglich mit Rüden, leinenführig

Haltung: Einzelhaltung, als Zweithund geeignet

Standort des Hundes: Moskau -Russland

 

Beschreibung:

Mischling, weiblich, ca. 8 Jahre (geboren ca. 2011), 63 cm im Widerrist, 28 kg schwer, geimpft, gechipt, kastriert, hat Gelenkprobleme wegen Kälte

 

Sonja ist eine ruhige, zärtliche und friedliche Hündin. Sie kommt bestens mit allen Hunden beider Geschlechter klar, mag aber keine Hektik und Unfrieden. Wenn einer der Hunde beim Auslauf aggressiv auf etwas reagiert oder zu wild spielt, macht Sonja lieber einen Bogen um ihn – Auseinandersetzungen, völlig egal aus welchem Grund, kann sie einfach nicht leiden. Dafür wurde sie bereits mehrfach beim Flirten mit jungen Rüden erwischt. Nach kurzem Spielen kommt sie aber trotzdem zu ihrem Menschen zurück.

 

Sonja ist ziemlich anhänglich und liebt von Herzen alle Menschen, die sie oft sieht. Als ihre Bezugsperson wird sie wahrscheinlich einen Mann aussuchen, aber sie kommt auch blendend mit Frauen zurecht – Hauptsache man kommuniziert eng und ohne Stress. Sehr gern sitzt oder liegt sie entspannt neben ihrem Menschen, ist gern ein „Kissen“ für ihn – dabei kann sie den Besitzer mit anderen Hunden teilen und ist nie eifersüchtig.

 

Vertrauen aufbauen geht bei Sonja ganz leicht, vor allem wenn man was Leckeres dabeihat. Sie isst absolut alles! Für Käsestückchen ist sie sogar mit ihrem Tierarzt befreundet :-))

 

Sehr gern mag Sonja Wasser und verpasst nie die Gelegenheit, ins Wasser zu gehen, sei es ein Bach, Fluss, Schwimmbad oder Pfütze.

 

Sie freut sich über jeden Spaziergang, läuft super an der Leine, ohne zu ziehen, passt sich auch hier seinem Menschen an und bevorzugt einen ruhigen Spaziergang mit ihrem Besitzer einem Auslauf mit vielen Hunden.

 

Wegen Kälte und Nässe hat Sonja mit dem Problem „Gelenke“ zu kämpfen. Ärzte behaupten, dass, wenn sie zu Hause in Wärme lebt, wird sich das Problem von selbst lösen.

 

Nun steht Sonja vor dem nächsten Problem: ihre Chancen, in Russland als große Mischlingshündin vermittelt zu werden, sind gleich Null.

 

Vielleicht wartet ihre Familie hier auf sie?

 

Sonja auf der Webseite des Vereins:

https://herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/unsere-hunde/sonja

 

Kontakt:

Ein Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

E-Mail: herz-fuer-russische-tierschutzhunde@web.de

Webseite: herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/

Text- und Fotoquelle: Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.07.2019 - Hunde-Oma Nele aus Russland

„Nele“

www.herz-fuer-ruessische-tierschutzhunde.de

FÜR NELE GIBT ES IN RUSSLAND KEINE CHANCE JEMALS EIN ZU HAUSE ZU FINDEN!

Mischling, weiblich, ca. 8-9 Jahre alt (geboren ca. 2010), 60 cm im Widerrist, 28 kg schwer, geimpft, gechipt, kastriert, gesund

 

Der Blick dieser wunderschönen, sanften Hündin schaut Ihnen direkt in die Seele, und ihre Augen strahlen Ruhe, Liebe und Verständnis aus. Feinfühlig und umgänglich, würdevoll und ausgeglichen – so kann man sie in Kürze beschreiben.

 

Nele verbrachte im Tierheim schon mehrere Jahre und es besteht keine Hoffnung mehr, dass sie als ältere Mischlingshündin überhaupt noch ein Zuhause findet.

 

Das Leben dort ist sehr hart, kalt und traurig! Jeder versucht irgendwie zu überleben!!

 

Nele ist eine der ruhigsten und loyalsten Hunde im Tierheim – was Menschen sowie auch was Hunde angeht. Sie ist anspruchslos, führig und folgsam, gut einschätzbar und trotz ihrer scheinbar kühlen Art verletzbar.

 

Wenn sie zu wenig Aufmerksamkeit bekommt, wird sie versuchen, Ihre Aufmerksamkeit auf sich zu lenken: sie schaut Ihnen traurig in die Augen, berührt Sie mit der Pfote und bittet um Streicheleinheiten, die sie so sehr braucht.

 

Gleichzeitig hat Nele auch Temperament. Sie liebt aktive Spiele und tobt gern mit anderen Hunden herum. Wenn kein anderer Hund da ist, ist auch nicht tragisch: Nele kann sich selbst gut beschäftigen.

 

Sie kennt Grundkommandos, läuft perfekt an der Leine und hat noch nie aggressiv auf jemanden reagiert, auch wenn sie nicht jedem gleich vertraut.

 

Nele ist emotional etwas zurückhaltend und gehört nicht zu den Hunden, die Ihnen auf den Schoß springen, Sie überall abschlecken und schmusen, was das Zeug hält; sie wird ihre Liebe anders ausdrücken, aber so, dass Sie sich ohne Ende geliebt fühlen.

 

Diese Hündin würde gut in jede Familie passen, am besten aber zu einer ruhigen Person, einem Rentnerpaar, auch gern in einen Haushalt mit Katzen.

 

MEHR ZU NELE:

https://herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/unsere-hunde/nele

 

Kontakt:

Ein Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

email: herz-fuer-russische-tierschutzhunde@web.de

Text- und Fotoquelle: Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.07.2019 - Rüde Sam aus Rumänien

„Sam“

www.herzenshunde-valcea.de

-Notfall- Er ist ca. 8-9 Jahre, medium, kastriert, geimpft

Sams kleine Seele ist gebrochen. Immer Angst zu haben, hungern müssen, in einem kleinen dreckigen Käfig eingesperrt zu sein. Sam kann einfach nicht mehr. Er ist schwarz und hat deswegen kaum eine Chance, da jemals rauszukommen ? Er ist ein so liebevoller Bursche. Mit allen Hunden versteht er sich. Bei Menschen ist er etwas zurückhaltend. Wer schenkt dem hübschen Sam endlich ein warmes Körbchen?  

 

Kontakt: herzenshunde.valcea@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Herzenshunde von Feteni n.e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.07.2019 - Rüde Schlumpfi aus Rumänien

„Schlumpfi“

www.herzenshunde-valcea.de

-Notfall- Er ist ca. 3 - 4 Jahre, medium, kastriert, geimpft 

Ein Blick, der tief in die Seele geht. Ein Blick der die Traurigkeit, die Hoffnungslosigkeit zeigt! Schlumpfi ist schon lange im Shelter. Er kennt nur Dreck, Kälte, Hunger, Angst. Das ist sein Leben ? Wann kommt endlich Schlumpfis Chance?  Die Chance auf ein Leben. Über Felder rennen, im Körbchen behütet einschlafen. Schlumpfi ist ein lieber, freundlicher Bub, er ist mit allen Hunden sehr sozial. Bei Menschen ist er auch immer freundlich. Wer möchte Schlumpfi seinen sehnlichsten Wunsch erfüllen und ihm eine Familie schenken?? Er hat es so verdient !!  

 

Kontakt: herzenshunde.valcea@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Herzenshunde von Feteni n.e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.07.2019 - Hündin Alma aus Rumänien

„Alma“

www.herzenshunde-valcea.de

Alma- SOS- Notfall Sie ist ca. 2 Jahre, medium, geimpft, kastriert 

Alma verkriecht sich inzwischen nur noch in die hinterste Ecke. Sie versucht sich unsichtbar zu machen, in Luft aufzulösen ?  Jeden Tag, jede Nacht, dieser Lärm, der Dreck, Hungern ? Sie ist zu sensibel. Sie resigniert jeden Tag ein Stück mehr ?  Alma ist bei Menschen etwas schüchtern, sie wird etwas Zeit brauchen, um zu vertrauen. Mit allen Hunden ist sie immer lieb und freundlich. Wer schenkt Alma, die Liebe die sie verdient?

 

Kontakt: herzenshunde.valcea@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Herzenshunde von Feteni n.e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.07.2019 - Handicap-Rüde Boton aus Rumänien

„Boton“

www.helpinganimalsromania.de

Er heißt Boton und ist ein tauber, lieber Hundemann...

 

Als er kam dachten wir, er sei schon alt, aber das ist er nicht. Er ist höchstens drei Jahre alt. Nur kann er nicht hören, reagiert nicht auf Rufen oder sonstige Geräusche. (Was ihn allerdings den Lärm in der Station leichter ertragen lässt…)

 

Seine Geschichte ist so traurig wie üblich: als sein Besitzer starb wurde er weggejagt, hat aber treu und verzweifelt vor dem Tor seines verlorenen Heimes ausgeharrt. Ein Nachbar berichtete uns davon und Grigoreta holte den armen Kerl dort weg.

 

Er ist sehr, sehr lieb und freundlich und hat liebe und freundliche Menschen verdient, die ihm noch einmal ein Heim geben. Gut wäre es wenn sie sich etwas mit tauben Hunden auskennen würden.

 

Er hat eine SH von ca.50 cm und er heißt Boton.

 

Kontakt:gwimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.07.2019 - Handicap-Rüde Ducu aus Rumänien

„Ducu“

www.helpinganimalsromania.de

Ducu - ein 3-beiniger Hund von HAR - hofft auf eine Chance

DUCU - ER VERLOR EIN VORDERBEINCHEN ...

 

... Ducu wurde in dem Dorf Dascalu verletzt von tierlieben Menschen gefunden - ob ihm die Verletzungen an seinem Vorderlauf von Menschen zugefügt wurden oder ob es ein Autounfall war - wir wissen es nicht.

 

Auf alle Fälle brachten die Leute ihn zum Tierarzt - nach einer kurzen Behandlung meinten die Tierärzte, die Probleme seien neurologischer Art und Ducu kam zurück zu seiner Mutter und seinen Brüdern. Aber eine Wunde an seinem Bein heilte und heilte nicht ... So wurde er letztendlich wieder zum Tierarzt gebracht - und sie amputierten seinen linken Vorderlauf. Warum das Bein nicht zu retten war - wir wissen es nicht. (Cristina kann nur sagen, was ihr die Familie berichtet hat.)

 

Nach der Heilung sollte er zurück in sein Dorf. Inzwischen hatte die Situation sich dort aber für die Hunde grundlegend geändert: Die Leute, die in dem Dorf Häuser gebaut haben, fühlten sich mehr und mehr von den Hunden gestört und riefen die Hundefänger. Ducus Mutter, seine Brüder, seine Freunde ... alle waren inzwischen von den Hundefängern abgeholt - das Dorf war sozusagen "gesäubert" worden.

 

Die Menschen, die Ducu zum Tierarzt gebracht hatten, hatten keine Chance, den anderen zu helfen. Sie nahmen aber den Ducu - der jetzt völlig alleine war - bei sich auf. Bleiben kann er leider dort nicht - die Familie hat 4 weitere Hunde - sie haben nicht genügend Zeit, um sich wirklich um Ducu, das Energiebündel, zu kümmern. Er ist ein so fröhlicher junger Hund, will spielen und rennen auf seinen drei Beinen; möchte lernen; liebt Menschen seeeehr; ist sehr freundlich zu seinen Artgenossen; ist topfit und gesund. Wen stört es nicht, dass er nur drei Beinchen hat und verliebt sich in den Goldschatz?

 

19037

Name: DUCU

Geschlecht: Rüde

Alter: ca. 2 Jahre ( Februar 2019 )

Größe: SH ca. 40 cm

 

Kontakt:gwimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.07.2019 - Handicap-Rüde Redfort aus Rumänien

„Redfort“

www.helpinganimalsromania.de

Redfort - ein Hund von HAR querschnittgelaehmt hofft auf eine Chance

REDFORT - QUERSCHNITTGELÄHMT NACH UNFALL ...??

 

... der passierte im vergangenen Herbst - gekümmert hat sich zunächst niemand um das hilflose Tier ... letztendlich landete er dann doch glücklicherweise in der Klinik von unserem Tierarzt. Dort ist er nach wie vor zusammen mit Josefa, Quentin und noch einigen anderen, die wir nach und nach vorstellen werden. Redfort ist nicht inkontinent - das ist auf alle Fälle nach solch einem Unfall eine gute Nachricht.

 

Bei Aufstehversuchen setzt er oft einen Hinterlauf ein - aber meistens kriecht er und kommt so ganz zügig voran. Auf Dauer wäre sicher ein Rolli hilfreich.

Zu schön wäre es, wenn dieser junge Rüde ein Zuhause finden würde - er ist extrem freundlich, ein total lieber, süßer Junge.

 

19078

Name: Redford

Geschlecht: Rüde

Alter: ca. 1 Jahr ( April 2019)

Größe : SH ca. 40 cm

Tests auf Mittelmeererkrankungen: negativ

 

Zur Info:

Unsere Hunde werden ausschließlich nach positiver Vorkontrolle, gegen eine Schutzgebühr mit Schutzvertrag vermittelt.

Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport mit Traces ( wir fahren unsere Tiere grundsätzlich sellbst ), Impfung, Chip, EU-Tierpass, Entwurmung, Kastration ( je nach Alter ).

Außerdem werden unsere Hunde getestet auf Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Babesiose und Dirofilariose und gegebenenfalls vor der Ausreise behandelt.

 

ernstgemeinte Anfragen bitte an:

Gerlinde Wimmer / g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.07.2019 - Hündin Evita aus Rumänien

„Evita“

www.helpinganimalsromania.de

?EVITA - GEWISS NICHT DAS ERSTE MAL IN AKUTER LEBENSGEFAHR ...??

... aber diesmal passierte es vor Cristinas Augen:

ein riesiger LKW drohte die kleiner Hündin zu überrollen. Das geschah an der Nationalstraße, die Cristina täglich zur Arbeit hin und her fährt.

Die Männer von der Tankstelle in direkter Nähe erzählten, die Hündin sei vor ca. 3 Jahren dort ausgesetzt worden. Sie hatten der Kleinen dann eine kleine Hütte gebaut und sie versorgt - aber sie hat sich dort frei bewegt an dieser viel befahrenen Straße.

 

Die Überraschung kam, als Cristina feststellte, dass Elvita gechipt war und registriert. Die Besitzerin aus einer Bukarester Luxusvillengegend erzählte Cristina auf Anfrage lauter nicht zusammen passende Geschichten das Verschwinden der Hündin betreffend ...

Wie dem auch sei - das Hundemädchen hat überlebt, ist jetzt in Sicherheit,

die Besitzerin will sie nicht mehr und Christina hat von ihr die Unterschrift, dass wir - HAR - sie vermitteln dürfen, denn Elvita ist ja auf den Namen dieser Frau registriert.

Cristina sagt, Elvita ist sehr, sehr freundlich zu Menschen, sehr freundlich zu anderen Hunden und Katzen, ist verspielt und fröhlich und redselig.  

 

19102

Name: Evita

Geschlecht: Hündin

Alter: ca. 4 Jahre ( Mai 2019 )

Größe: SH ca. 30 cm

 

Zur Info:

Unsere Hunde werden ausschließlich nach positiver Vorkontrolle, gegen eine Schutzgebühr mit Schutzvertrag vermittelt.

Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport mit Traces ( wir fahren unsere Tiere grundsätzlich selbst ), Impfung, Chip, EU-Tierpass, Entwurmung, Kastration ( je nach Alter ).

Außerdem werden unsere Hunde getestet auf Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Babesiose und Dirofilariose und gegebenenfalls vor der Ausreise behandelt.

 

ernstgemeinte Anfragen bitte an:

Gerlinde Wimmer / g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.07.2019 - Hündin Innes-Ofelia aus Rumänien

„Innes-Ofelia“

www.helpinganimalsromania.de

Innes - Ofelia - sucht Menschen die ihr das Erlebte vergessen lassen.

Sie hat unglaubliches Glück im Unglück gehabt:

ihr Besitzer verletzte sie mit einer Axt am Kopf so schwer, dass die junge Hündin einen Schädelbruch erlitt ... Gott ssei Dank kam unser Tierarzt "ins Spiel", Innes wurde behandelt und gepflegt und erholte sich erstaunlich gut.

 

Trotz des furchtbaren Erlebnisses ist sie sehr, sehr freundlich zu Menschen -

ein absolut liebenswürdiges, liebenswertes, tolles junges Mädchen, das bei unserem Tierarzt auf ein Zuhause bei lieben zuverlässigen Menschen wartet.

 

19066

Name: Innes-Ofelia

Geschlecht: Hündin

Alter: ca. geb. Juli 2018

Größe: SH ca. 47 cm

 

Zur Info:

Unsere Hunde werden ausschließlich nach positiver Vorkontrolle, gegen eine Schutzgebühr mit Schutzvertrag vermittelt.

Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport mit Traces ( wir fahren unsere Tiere grundsätzlich sellbst ), Impfung, Chip, EU-Tierpass, Entwurmung, Kastration ( je nach Alter ).

Außerdem werden unsere Hunde getestet auf Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Babesiose und Dirofilariose und gegebenenfalls vor der Ausreise behandelt.

 

ernstgemeinte Anfragen bitte an:

Gerlinde Wimmer / g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.07.2019 - Hündin Ilsi aus Bulgarien

„Ilsi“

www.grund-zur-hoffnung.com

Unser schwarzes Pechvögelchen Ilsi, geb. ca. September 2017, hatte Glück im Unglück, denn Tierfreunde machten uns auf ihr Schicksal aufmerksam.

 

Im Februar 2019, als wir gerade für die Kastrationswoche im Tierheim in Schumen (Bulgarien) waren, erreichte uns ein Notruf. Ein angefahrener Hund würde bei einem Wohnblock im Garten liegen und könne sich nicht mehr bewegen. Wir fuhren sofort los und packten Ilsi, so nannten wir sie, die sichtlich große Schmerzen hatte, in eine Transportbox und nahmen sie sofort mit ins Tierheim. Dort wurde sie umgehend von unserem Tierarzt untersucht, behandelt und das linke Hinterbein eingegipst.

 

Ilsi zeigte sich von Anfang an als sehr liebe und offene Hündin mit einem starken Bezug zu uns Menschen. Sie liebte es von Beginn an, beschmust und gestreichelt zu werden. Auffallend war ihr glänzendes schwarzes Fell, ungewöhnlich für einen Straßenhund.

 

Die liebe Hündin wurde anfangs in der Quarantäne untergebracht, damit sie das verletzte Bein schonen konnte und es vor weiteren Verletzungen geschützt war. Tagsüber durfte sie sich in der Sonne aalen und das genoss sie sehr. Der glatte Fliesenboden der Quarantäne war aber ungünstig für sie und so durfte sie nach einiger Zeit, nachdem die Behandlung der Schmerztherapie abgeschlossen war, zu anderen freundlichen und eher ruhigen Hunden in einen Auslauf umziehen. Auf dem Boden im Auslauf hatte sie mehr Halt, konnte sich besser bewegen und hatte endlich Gesellschaft.

 

Ilsi mag Leckerli und die halfen natürlich beim ersten Spaziergang. Als sie das erste Mal Gassi geführt wurde, war die Leine noch sehr ungewohnt für sie, aber sie fand die Abwechslung trotzdem klasse. Sie hat sich richtig über den kleinen Ausflug gefreut, wenn sie auch natürlich das "an der Leine laufen" noch lernen muss.

 

Wie die Videos zeigen, läuft Ilsi noch nicht richtig rund und humpelt noch mit dem verletzen Bein. Sie braucht dringend Physiotherapie mit gezielten Übungen, damit sich das Meideverhalten nicht etabliert und sie auch das verletzte Bein wieder benutzen lernt. Wir suchen ausnahmsweise für Ilsi auch eine Pflegestelle, die bereit ist, mit ihr zu arbeiten und sie umsorgt, bis sich das endgültige Zuhause für sie findet.

 

Ilsi ist sehr gut mit ihren Artgenossen verträglich, gechipt, geimpft, kastriert und muss hoffentlich nicht lange auf ihr Ticket zur Ausreise warten. Jeder Tag ist ein verlorener.

 

Weitere Infos unter.:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/h%C3%BCndinnen/ilsi/

Video unter:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=9&v=RXPTk9rxL50

 

Kontakt:

Grund zur Hoffnung e.V.

Gabi Flückiger

Büdesheimer Str. 7

61184 Karben

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

info@grund-zur-hoffnung.org

www.grund-zur-hoffnung.org   

Text- und Fotoquelle: Grund zur Hoffnung e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

26.07.2019 Hündin Daria aus Spanien

Daria

www.elrefugioescuela.com

Aria, das liebste und dankbarste Geschöpf auf Erden

 

Ich möchte Euch diese liebe, hübsche, junge Hündin Aria vorstellen. Aria besteht komplett aus Liebe; am Anfang war sie etwas schüchtern, aber sie hat sehr schnell Vertrauen gefasst und zeigt sich als das verschmusteste und liebevollste Wesen überhaupt. Sie liebt es, wenn man sie lobt und ihr schöne Sachen sagt. Sie gibt Küsschen in Form von Schleckattacken, sie schmiegt sich an Dich, um gestreichelt und durchgewargelt zu werden. Sie geniesst jede Art von Verwöhnung.

 

Sie ist noch sehr jung und hat einen lustigen, fröhlichen und glücklichen Charakter; sie möchte nur spielen und mit all ihren Tierheimkumpels gut auskommen und Spass haben. Sie ist sozial mit allen Hunden, unterwürfig und sehr lieb.

 

Link zum Video:

https://youtu.be/vkVPczqlrEw    

https://youtu.be/5bk_7Yo8rJA

 

Aria braucht eine liebende Familie - das Tierheimleben ist auf Dauer nichts für sie. Sie verdient so sehr einen tollen Platz. Ihre zukünftigen Adoptiv-Eltern werden das liebste und dankbarste Geschöpf auf Erden an ihr erhalten. Aria war zwischenzeitlich vermittelt, ihr Herrchen mußte sich jedoch einer OP unterziehen, kann sie nicht mehr so viel Gassiführen.  

 

Jetzt fehlt nur noch eines: Die Familie, die Aria, die Liebe schenkt, die sie verströmt..

Kontakt Elke Schmitt, vaju2003@gmx.de 

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

26.07.2019 - Rüde Yako aus Spanien

Yako

www.elrefugioescuela.com

Yako, ein ruhiger, erzogener Senior sucht gemütliches Rentnerdasein

 

YAKO, DINO, DORAEMON und LULA lebten zusammen in einer Familie. Aber ihr Schicksal hat sich gewendet, ihre Familie existiert nicht mehr. Wir suchen für die vier - zusammen oder getrennt - ein neues Zuhause

 

http://elrefugioescuela.com/sofia/wp-content/uploads/2019/03/YAKO-5.jpeg

 

Yako ist ein liebenswerter Senior. Geboren 2008, hat er mit seinen 11 Jahren noch einen hoffentlich guten Teil seines Rentnerdasein vor sich. Er ist ruhig und zärtlich. Mit unserem Tierarzt haben wir ihm einen Besuch abgestattet, um seinen Gesundheitszustand zu überprüfen. Wie Ihr auf dem Foto sehen könnt, verhielt er sich genial. Kein bißchen Mißtrauen. Nur nobles Verhalten und Bitten um Streicheleinheiten. Natürlich ist er sauber, macht seine Geschäfte draußen. Er ist sozial und menschenfreundlich, gut verträglich mit Artgenossen.

 

Gib ihm seine 2. Chance, er hat es verdient!

Schick uns eine Email, wenn Du Yako in Dein Herz geschlossen hast.

Kontakt Elke Schmitt, vaju2003@gmx.de 

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

26.07.2019 - Hündin Luna aus Spanien

Luna

www.elrefugioescuela.com

mittelgroßer Junghund Luna, Staffordshire-Mix, sucht ein liebevolles Zuhause in listenfreiem Bundesland

Schulterhöhe: 40 cm, 23,5 kg,  geboren 2018

 

Luna wurde verlassen aufgefunden in der Umgebung eines Dorfes bei Sevilla. Sie hat einen sehr sympathischen, fröhlichen, verspielten und sehr verschmusten Charakter.

Sie versteht sich gut mit Erwachsenen und Kindern und verträgt sich gut mit Artgenossen.

 

Luna ist kastriert, innerlich und äußerlich auf Parasiten behandelt, gechipt und auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet.,

 

Link zum Video:                                                                            

https://youtu.be/FQDlzho7ASs

 

Kannst Du Luna ein artgerechtes, geliebtes Zuhause schenken? Schick eine email an:

Kontakt Elke Schmitt, vaju2003@gmx.de 

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

26.07.2019 - Rüde Leo aus Spanien

Leo

www.elrefugioescuela.com

Leo, fast noch ein Welpe, sucht schönes Zuhause

LEO, Schulterhöhe 54cm, Gewicht 16 kg, geboren Juni 2018

 

Leo ist fast noch ein Welpe und wird ausgewachsen mittelgroß bis gross werden. Er sucht eine Familie wie Dich, jemand,der ihn liebt und beschmust. Verliebe Dich in seinen süßen Blick. Sein kurzes Leben war bisher nicht leicht. Anfang Januar vagabundierte Leo verloren durch die Straßen eines Dorfes bei Sevilla. Der Horror, zick-zack die Autos vermeidend und immer in Gefahr, in der Nacht angefahren zu werden. Jemand sah ihn, wußte, er mußte schnell handeln und brachte in die Sicherheit des Refugios. Mit Geduld und Schmeicheleinheiten wurde Leo überzeugt, das Auto zu besteigen, zu vertrauen und sich endlich auszuruhen. Unser wertvoller Junge ist Tag für Tag mehr voller Energie, nimmt an Gewicht zu. Obwohl er sich zunächst schüchtern mit Menschen zeigt, eigentlich normal am Anfang eines neuen unbekannten Lebens. Täglich mehr läßt er seine Ängste hinter sich und entwickelt sich zu einem verspielten, lustigen Hund. Mit den restlichen Artgenossen ist er ruhig und unterwürfig. 

 

Link web:                                                                                      http://elrefugioescuela.com/un-hogar-para-leo

 

Willst Du Lucas als Lebensbegleiter auf 4 Pfoten? Schreib uns eine Email  

 

Kontakt Elke Schmitt, vaju2003@gmx.de 

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

26.07.2019 - Hündin Luna aus Spanien

2 Hunde

www.elrefugioescuela.com

 

2 Hunde aus elenden Verhältnissen gerettet - dringend gutes Zuhause gesucht

 

Diese zwei armen Seelen lebten unter untragbaren Verhältnissen. Ihr idiotischer Besitzer mußte erst überzeugt werden, sie in die Obhut des Refugios abzugeben. Alle sind geimpft und gesund.

 

Noch haben wir keine besseren Fotos, noch Videos. Wir möchten sie jedoch schon mal vorstellen. Alle wünschen sich ein artgerechtes,  lebenswertes und geliebtes

 

26.07.2019 - Hündin Kira aus Spanien

Leben.

Mehr Infos gerne  auf Nachfrage.

 

Kontakt Elke Schmitt, vaju2003@gmx.de 

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

 

 

26.07.2019 - Hündin Blanca aus Spanien

Blanca

www.elrefugioescuela.com

Blanca hat das Vertrauen in die Menschen nicht verloren

Schulterhöhe: 57cm, 16 kg, geboren Mai 2018

 

Blanca ist rundum eine liebenswerte Hündin. Wir haben ihr versprochen, die Familie für sie zu finden, die sie liebt und pflegt, wie sie es verdient. Als Familienmitglied. Wir lassen sie die Einsamkeit, die Angst vergessen, einfach mit Liebe und Respekt. Im Refugio hat sie sich gut eingewöhnt, spielt und vergnügt ich mit ihren Kumpeln. Sie ist so lieb und süß, verträgt sich mit allen. Mit Hund oder Mensch. Trotz ihrer Vergangenheit hat sie den Glauben an die Menschen nicht verloren. Obwohl anfänglich etwas schüchtern, zeigt sie sich verschmust bei jeder Gelegenheit. Sie ist bereit für ein neues Leben mit Dir, Blanca ist gesund, kastriert und geimpft.

 

 

Link zum  Video:                                                                           

https://youtu.be/jqD4J1UKHcs

Kontakt Elke Schmitt, vaju2003@gmx.de

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

SOFIA El Refugio-Escuela ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein in Sevilla. Er widmet sich seit März 2005  der Integration von verlassenen oder mißhandelten Tieren. Wir sind ein Refugio, also weder eine Perrera, noch eine subventionierte Protectora. Wir arbeiten rein auf ehrenamtlicher Basis. Unsere finanziellen Mittel sind sehr limitiert. Unser Traum wäre es, eine Begegnungsstätte für Kinder und Jugendliche mit Tieren im Einklang mit der Natur ins Leben zu rufen, um so Werte wie Solidarität, Empathie und Respekt einzuüben.

 

WIR WÜRDEN UNS SEHR FREUEN, WENN UNSER SCHÜTZLING IN DEUTSCHLAND EIN SCHÖNES NEUES LEBEN FINDEN KÖNNTE. DANKE

 

 

26.07.2019 - Hündin Enya aus der Türkei

Enya – Foto 06.07.19

Best Friends Antalya – facebook

NEUER NOTFALL ROTTWEILER BABY !! HILFERUF AUS DER TÜRKEI !!

Rottweiler Baby ENYA ist 4 Monate alt , die kleine Maus wurde einfach auf der Straße ausgesetzt. Zum Glück lief sie uns bei unserer täglichen Futterrunde direkt in die Arme. Enya ist eine entzückende Hündin, hat sich sofort in das Rudel integriert. Sie kennt Kinder, auch Kleinkinder und ist absolut sozial. Nun sucht Enya liebevolle Menschen die ihr ein Zuhause auf Lebenszeit schenken. Ihre Impfungen hat sie schon erhalten, sie kann ab Ende August ausreisen.

Kontakt: bestfriends.antalya@gmail.com 

oder per Whats app an 00905428186578

Text- und Fotoquelle: Best Friends Antalya – facebook

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

26.07.2019 - Die Rüden Wally und Rocky aus der Türkei

Wally und Rocky

Best Friends Antalya – facebook

WALLY & ROCKY  die wir per Hand aufgezogen haben suchen ein liebevolles zuhause, sie werden nicht besonders groß, auf jeden Fall unter 20 kg. Die kleinen sind bestens sozialisiert und leben mit Kinder, anderen Hunden sowie Katzen zusammen.

Bild 1: Wally – braun weiss, Rüde

Bild 2:Rocky – schwarz, Rüde

Kontakt: bestfriends.antalya@gmail.com 

oder per Whats app an 00905428186578

Text- und Fotoquelle: Best Friends Antalya – facebook

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

Klicks seit dem 26.07.2019