Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen.

Vermittelte Tiere werden gelöscht.

 

 

29.06.2016 - Seniorin Cally aus Frankreich

"Cally"

Cally kommt von einem Züchter...musste also viele Welpen gebären...und nun hat sie ausgedient. Sie ist eine Drahthaardame, ca. 8 Jahre alt. Cally ist sehr menschenbezogen, kommt mit Rüden zurecht, bei Hundedamen entscheidet die Chemie. Auch wenn  sie ein Jagdhund ist (war) ist sie dennoch ein sehr liebevoller und auch sanfter  Familienhund.

Für Cally wird ein gutes zuhause gesucht, für die Jagd sollte sie nicht mehr “verwendet” werden...eher für schöne gemeinsame Spaziergänge mit ihren Menschen. Alle Hunde werden geimpft und gechippt, nur gegen Vorkontrolle in verantwortungsvolle  Hände gegeben. Wer Cally ein Zuhause schenken möchte oder sich  ernsthaft interessiert der wende sich bitte an :

Regine Avzaradel

regineavza@hotmail.com 

Text- und Fotoquelle: Regine Avzaradel

 

 

 

 

 

28.06.2016 - Seniorin Ronja aus Neuhausen/Spree - Deutschland

"Ronja sucht vorerst nur Paten"

www.tierschutzligadorf.de

Schnauzer-Mischling, Hündin, kastriert , geboren ca. 2006, Schulterhöhe: 47cm

Ronja hat eine sehr traurige Vergangenheit. Als Welpe kam sie zu einem alten Mann auf den Hof, der sich nicht um sie kümmerte. Als der Mann starb, blieb sich Ronja vollkommen allein überlassen. Sie lebte wie ein wilder Hund auf dem Grundstück ihres Besitzers. Und erst als die Hündin etwa ein Jahr später hochtragend war, konnte sie eingefangen und in die Obhut von Tierschützern übergeben werden.

Leider wurde Ronja anscheinend überhaupt nicht auf den Menschen geprägt. Sie ist extrem scheu und verkriecht sich sofort, wenn sich ein Mensch ihr nähert. Nur wenn sie sich unbeobachtet fühlt, kommt sie aus ihrem Versteck und spielt dann sogar mit den anderen Hunden in ihrem Rudel. Es wird sicher noch lange dauern, bis Ronja zu uns Vertrauen aufbaut. Wir würden uns daher über liebe Menschen freuen, die ihre Patenschaft übernehmen.

Aktuell: Inzwischen konnten wir Ronja wenigstens an Halsband und Leine gewöhnen. Auch wenn sie auf den Spaziergängen noch sehr viel Angst zeigt, wird sie doch von Mal zu Mal entspannter und läuft schön an der Leine mit. Streicheleinheiten kann Ronja dennoch bisher nicht genießen, sie lässt eher alles über sich ergehen. In unbeobachteten Momenten spielt sie äußerst ausgelassen mit ihrem Zimmerkumpel Spiky. Doch sobald sie bemerkt, dass ein Mensch sie anschaut, versteckt sie sich sofort wieder.

Kontakt:

Dr. Annett Stange

Tierschutzliga-Dorf

(Tierheim und Gnadenhof der

Tierschutzliga in Deutschland e.V.)

Ausbau Kirschberg 15

OT Groß Döbbern

03058 Neuhausen/Spree

Tel.: 035608-40124

Fax: 035608-41596

Email: info@tierschutzligadorf.de

Web: www.tierschutzligadorf.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 13.00 bis 16.00 Uhr

(außer an Feiertagen)

Text- und Fotoquelle: Tierschutzliga in Deutschland e.V.

28.06.2016 - Notfall Diego aus Zweibrücken / Deutschland

"Diego" Notfall

www.tierheimzweibruecken.de

Malinois Rüde, nicht kastriert, geb. 2005

Diego hat die letzten 11 Jahre, also von Welpenbeinen an in einer Familie gelebt. Jetzt zog man von einem Haus in eine Wohnung und der hübsche Rüde musste ins Tierheim. Ja, das sind Geschichten, die uns sehr leid tun und mit solchen Tieren haben wir großes Mitleid.

Diego versteht natürlich erst mal nicht warum und weshalb er überhaupt hier ist. Steht man vor seinem Zwinger, teilt er durch frustriertes Bellen mit, dass er sich hier nicht wohlfühlt und seinen Lebensabend lieber auf einer Couch verbringen möchte. Die Gassigeher berichten, dass er mit Meter zu Meter, die man vom Tierheim weg kommt, immer ruhiger und entspannter wird. Wir haben erfahren, dass Diego die letzten Jahre gar nicht mehr ausgeführt wurde. Er hat also seit Jahren nichts anderes mehr als Haus und Garten gesehen. Mit kleinen Kindern kann Diego nichts anfangen. Er teilt sich bei uns die Unterkunft mit einem kastrierten Rüden, was von seiner Seite auch absolut problemlos war. Wir schätzen ihn so ein, dass er auch mit allen anderen Hunden keine Probleme hat und auch gerne zu anderen Hunden ziehen kann. Alleine bleiben kann er problemlos.

Update 30.04.2016: Diego befindet sich jetzt auf einer Pflegestelle.

Kontakt: info@tierheimzweibruecken.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Zweibrücken Stadt und Land e.V.

 

 

28.06.2016 - Seniorin Nala kommt ursprünglich aus Spanien

"Nala"

www.tierheimzweibruecken.de

Spanischer Mischling, Hündin, kastriert, geb. 11/2009

Nala kam als Abgabehund zu uns, da ihre Besitzerin nach der Geburt des Kindes nicht mehr die Zeit für sie hatte. Die hübsche Hündin kann auf Grund ihrer Optik ihre spanischen Wurzeln nicht verleugnen. Sie kam vor rund sechs Jahren hierher nach Deutschland und war anfangs ein ganz schöner Wildfang, der ihre Besitzerin manches Mal etwas an ihre Grenzen brachte. Einige Trainerstunden und der Lauf der Zeit machten Nala gemütlicher. Aber auch heute ist es noch so, dass sie zu Hause wesentlich ruhiger ist, viel schläft und draußen extrem in der Leine hängt.

 

28.06.2016 - Hündin Nala

Ihre Besitzerin ging deshalb meist ohne Leine, was im Tierheim natürlich nicht gemacht werden kann. An dem Punkt sollte noch mit ihr geübt werden. Ohne Leine geht sie Hunden dann eher ängstlich aus dem Weg. Allgemein ist sie mit Hunden und Katzen nach Sympathie verträglich. Alles in Allem ist Nala ein sehr gutmütiger und lustiger Hund, der sehr kinderlieb ist und alleine bleiben kann.

Kontakt: info@tierheimzweibruecken.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Zweibrücken Stadt und Land e.V.

 

 

28.06.2016 - Rüde Gunnar

Für Gunner suchen wir ein ebenerdiges Zuhause, da er altersbedingt schon jetzt nicht mehr so gut Treppen laufen kann. Er ist ein gemütlicher Senior, der auch für ältere Menschen geeignet wäre.

Kontakt: info@tierheimzweibruecken.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Zweibrücken Stadt und Land e.V.

 

27.06.2016 - Diki

"Diki"

Diki , Sharpei Mix Rüde, ca. 6 Jahre alt, schon zweimal ausgesetzt worden, sucht seine Familie

Diki ist ein Sharpei Mischlingsrüde. Er wurde auf der Straße gefunden, ins Tierheim gebracht, von dort wurde er adoptiert und wieder ausgesetzt, wofür er nichts kann,  

da es ein wirklich guter und freundlicher Hund ist. Trotzdem ihn Menschen schon zweimal verraten haben, ist sein Vertrauen ungebrochen. Er ist ein sehr anhänglicher menschenbezogener Hund, ist verspielt, vor allem mit den Quitschies. Mit Hündinnen und Katzen kommt er bestens klar, bei Rüden entscheidet die Sympathie. Für Diki wird eine Familie gesucht, die ihn annimmt und liebt und wo er nicht wieder zum Wanderpokal wird.

Sharpei Freunde sind hier gefragt.

Steckbrief

Name : Diki

Aufenthaltsort : Französisches Tierheim

Geschlecht: Rüde , kastriert

Alter:ca. 6 Jahre 

Rasse: Sharpei Mix

Gewicht und Größe: eher großer Hund

Charakter: sehr anhänglich, verspielt

Verträglich mit Hündinnen, auch mit Katzen, Rüden entscheidet die Sympathie...

Video von Diki:    

https://www.facebook.com/melanie.leconte.33/videos/o.129390837108145/1040963869280667/?type=2&theater      

Alle Hunde werden  geimpft und gechippt, nur mit  Vorkontrolle in verantwortungsvolle  Hände gegeben.  

Kontakt und Infos:

Regine Avzaradel

regineavza@hotmail.com 

Text- und Fotoquelle: Regine Avzaradel

Senior Diki lebt derzeit in einem französischem Tierheim
27.06.2016 - Juni 2016

"Juni 2016"

Das Montagsfoto von Kornelia Wirths

www.leonundpici.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

26.06.2016 - Eddi befindet sich in einer ungarischen Tötung - sein Leben ist in höchster Gefahr

"Eddi"

www.pcas-hundehilfe.de

Eddi / Rüde / ca. 1 Jahr alt / ca. 30 cm

( Stand Mai 2016 )

Album hier :

https://www.facebook.com/Eine-Chance-für-die-Hunde-aus-der-Tötung-Tiszarád-801091326579785/photos/?tab=album&album_id=1123520571003524

Eddi kam Mite April in die Tötung Tiszarad, welche nach Auslastung tötet. Eddi ist ein kleiner freundlicher, aktiver Hundebub. Er liebt es zu spielen und hat auch gegen Kuscheleinheiten nichts einzuwenden :) Leider zeigt er sich in der Tötung mit anderen Hunden nicht verträglich :(

Eddi hat eine ungefähre Schulterhöhe von 30 cm. Wer hat ein schönes Zuhause für den kleinen Eddi ? Eddi könnte ca. ab Ende Mai 2016 ausreisen.

Ansprechpartner für diesen Hund bei

PCAS ist

Nic Dercks

https://www.facebook.com/nicole.dercks

oder

pcas@gmx.com

 

Warum über Bündnis Ungarische Hundehilfe

einen Hund adoptieren? Unsere Vorteile

in Bildern:

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.984530734957389.1073741963.449373388473129&type=1&l=ce78b09fe2

 

Alles was über den jeweiligen Hund bekannt ist, steht jeweils HIER in der Bildbeschreibung. Die meisten unserer Hunde wurden auf der Straße eingefangen

und in die Tötung gebracht. Daher ist auch in den meisten Fällen nichts über ihre Vergangenheit zu berichten. Ebenso ist eine Verträglichkeit mit Katzen, oder Kindern in einer Tötung oder NOT Stelle in Ungarn NICHT zu testen ! Da es kaum Futter gibt,

kommt es des Öfteren zu Beißereien und kleine, schwache, ängstliche, oder junge Hunde haben da die schlechtesten Karten die Zeit dort unbeschadet zu überstehen.

Für die Hunde an der Kette ist es ein einsames und trostloses Leben, ohne jeden näheren Kontakt zu Artgenossen.

  

PCAS Vermittlung:

Infoheft, Bewerbungsbogen, Vorkontrolle, Schutzvertrag, Schutzgebühr (Chip, Tollwut- und Kombiimpfung, Entwurmung, EU Pass, Transport nach Hause (D/A), CH bis zur Grenze).

 

Wer anders helfen möchte:

Wir brauchen immer dringend Futter, das über diesen Shop direkt in Ungarn

ausgeliefert wird:

http://www.hfs-futterservice.de/Tierschutzprojekte/Ungarn-118/PCAS-Ungarische-Hundehilfe/

oder Sie helfen uns mit wichtigen Sachspenden von unserem Wunschzettel

(Lieferadresse auch bereits hinterlegt):

http://www.amazon.de/registry/wishlist/M2HVLB3F2LHA

Text- und Fotoquelle: PCAS Ungarische Hundehilfe e.V.

 

 

26.06.2016 - Viki befindet sich in einer ungarischen Tötung - ihr Leben ist in höchster Gefahr

"Viki"

www.pcas-hundehilfe.de

SOS für Viki ( Foto 21.05.2016 )

Viki / Hündin / ca. 3 - 4 Jahre alt

( Stand Februar 2016 )

Album hier :

https://www.facebook.com/Eine-Chance-für-die-Hunde-aus-der-Tötung-Tiszarád-801091326579785/photos/?tab=album&album_id=1065441993478049

Viki kam Mitte Januar 2016 in die Tötung Tiszarad. Von dort sucht sie jetzt dringend ein Zuhause. ( Diese Hunde befinden sich Tiszarad, in einer verhältnismäßig großen Tötung

in Ost Ungarn, die nach Ablauf der Quarantäne, nach Auslastung tötet). Viki ist eine ganz liebe Hündin, die sehr unter den Zuständen in der Tötung leidet. Viki hat sie eine ungefähre Schulterhöhe von 35 cm und ist mit Artgenossen verträglich. Wer hat ein schönes Zuhause für Viki ? Viki ist bereits kastriert und könnte ca. Ende Februar ausreisen.

Ansprechpartner für diesen Hund bei

PCAS ist

Alex KL

https://www.facebook.com/profile.php?id=100000828072846&fref=ts

oder

pcas@gmx.com

 

Alles was über den jeweiligen Hund bekannt ist, steht jeweils HIER in der Bildbeschreibung. Die meisten unserer Hunde wurden auf der Straße eingefangen

und in die Tötung gebracht. Daher ist auch in den meisten Fällen nichts über ihre Vergangenheit zu berichten. Ebenso ist eine Verträglichkeit mit Katzen, oder Kindern in einer Tötung oder NOT Stelle in Ungarn NICHT zu testen ! Da es kaum Futter gibt,

kommt es des Öfteren zu Beißereien und kleine, schwache, ängstliche, oder junge Hunde haben da die schlechtesten Karten die Zeit dort unbeschadet zu überstehen.

Für die Hunde an der Kette ist es ein einsames und trostloses Leben, ohne jeden näheren Kontakt zu Artgenossen.

  

PCAS Vermittlung:

Infoheft, Bewerbungsbogen, Vorkontrolle, Schutzvertrag, Schutzgebühr (Chip, Tollwut- und Kombiimpfung, Entwurmung, EU Pass, Transport nach Hause (D/A), CH bis zur Grenze).

 

Wer anders helfen möchte:

Wir brauchen immer dringend Futter, das über diesen Shop direkt in Ungarn

ausgeliefert wird:

http://www.hfs-futterservice.de/Tierschutzprojekte/Ungarn-118/PCAS-Ungarische-Hundehilfe/

oder Sie helfen uns mit wichtigen Sachspenden von unserem Wunschzettel

(Lieferadresse auch bereits hinterlegt):

http://www.amazon.de/registry/wishlist/M2HVLB3F2LHA

Text- und Fotoquelle: PCAS Ungarische Hundehilfe e.V.

 

 

26.06.2016 - Enrico befindet sich in einer ungarischen Tötung - sein Leben ist in höchster Gefahr

"Enrico"

www.pcas-hundehilfe.de

Enrico / Rüde / ca. 1-2 Jahre alt / ca. 45-50 cm

( Stand Mai 2016 )

 Album hier :

https://www.facebook.com/Eine-Chance-für-die-Hunde-aus-der-Tötung-Tiszarád-801091326579785/photos/?tab=album&album_id=1130292876992960

Enrico kam Mitte Mai 2016 in die Tötung Tiszarad, welche nach Auslastung tötet. Enrico ist ein freundlicher, aktiver junger Rüde, der sicherlich einiges an Auslastung und Beschäftigung braucht. Er wäre sicherlich ein treuer Begleiter, der seinen Menschen gerne überall hin folgen möchte. Enrico hat eine ungefähre Schulterhöhe von 45-50 cm und ist mit Artgenossen verträglich. Wer ist auf der Suche nach einem wahren Freund wie Enrico ?

Enrico könnte ca. ab Ende Juni 2016 ausreisen.

Ansprechpartner für diesen Hund bei

PCAS ist

Nic Dercks

https://www.facebook.com/nicole.dercks

oder

pcas@gmx.com

 

Warum über Bündnis Ungarische Hundehilfe

einen Hund adoptieren? Unsere Vorteile

in Bildern:

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.984530734957389.1073741963.449373388473129&type=1&l=ce78b09fe2

 

Alles was über den jeweiligen Hund bekannt ist, steht jeweils HIER in der Bildbeschreibung. Die meisten unserer Hunde wurden auf der Straße eingefangen

und in die Tötung gebracht. Daher ist auch in den meisten Fällen nichts über ihre Vergangenheit zu berichten. Ebenso ist eine Verträglichkeit mit Katzen, oder Kindern in einer Tötung oder NOT Stelle in Ungarn NICHT zu testen ! Da es kaum Futter gibt,

kommt es des Öfteren zu Beißereien und kleine, schwache, ängstliche, oder junge Hunde haben da die schlechtesten Karten die Zeit dort unbeschadet zu überstehen.

Für die Hunde an der Kette ist es ein einsames und trostloses Leben, ohne jeden näheren Kontakt zu Artgenossen.

  

PCAS Vermittlung:

Infoheft, Bewerbungsbogen, Vorkontrolle, Schutzvertrag, Schutzgebühr (Chip, Tollwut- und Kombiimpfung, Entwurmung, EU Pass, Transport nach Hause (D/A), CH bis zur Grenze).

 

Wer anders helfen möchte:

Wir brauchen immer dringend Futter, das über diesen Shop direkt in Ungarn

ausgeliefert wird:

http://www.hfs-futterservice.de/Tierschutzprojekte/Ungarn-118/PCAS-Ungarische-Hundehilfe/

oder Sie helfen uns mit wichtigen Sachspenden von unserem Wunschzettel

(Lieferadresse auch bereits hinterlegt):

http://www.amazon.de/registry/wishlist/M2HVLB3F2LHA

Text- und Fotoquelle: PCAS Ungarische Hundehilfe e.V.

 

 

26.06.2016 - Virgil sitzt in einer ungarischen Tötung - sein Leben ist in höchster Gefahr

"Virgil"

www.pcas-hundehilfe.de

Virgil / Rüde / ca. 5-6 Jahre alt / ca. 25-30 cm

( Stand Mitte April 2016 )

Album hier :

https://www.facebook.com/Eine-Chance-für-die-Hunde-aus-der-Tötung-Tiszarád-801091326579785/photos/?tab=album&album_id=1105561919466056

( Namenspatenschaft : Sonja D. )

Virgil kam Anfang April 2016 in die Tötung Tiszarad. Von dort sucht er jetzt dringend ein Zuhause.( Diese Tötung befindet sich Tiszarad, einer verhältnismäßig großen Tötung

in Ost Ungarn, die nach Ablauf der Quarantäne, nach Auslastung tötet )

Virgil ist ein ziemlich kleiner, freundlicher, verträgliche, aber noch etwas schüchterner wuscheliger Rüde. Leider haben es die Kleinsten, es immer am schwersten dort, da das Futter sehr rar ist und die Schnellsten und Größeren Hunde meistens die Ersten am Napf sind. Daher suchen wir schnell einen Platz für diesen kleinen Kerl. Auch er wurde, wie viele unserer Hunde vom Hundefänger auf der Straße eingefangen und in die Tötung gebracht. Auch er hat eine zweite Chance auf ein tolles Leben verdient. Virgil hat eine ungefähre Schulterhöhe von 25-30 cm und ist mit Artgenossen verträglich. Wer hat ein schönes Zuhause für Virgil ? Virgil könnte ca. ab Mitte Mai 2016 ausreisen.

Ansprechpartner für diesen Hund bei

PCAS ist

Alex KL

https://www.facebook.com/profile.php?id=100000828072846&fref=ts

oder

pcas@gmx.com

 

Warum über Bündnis Ungarische Hundehilfe einen Hund adoptieren? Unsere Vorteile

in Bildern:

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.984530734957389.1073741963.449373388473129&type=1&l=ce78b09fe2

 

Alles was über den jeweiligen Hund bekannt ist, steht jeweils HIER in der Bildbeschreibung. Die meisten unserer Hunde wurden auf der Straße eingefangen

und in die Tötung gebracht. Daher ist auch in den meisten Fällen nichts über ihre Vergangenheit zu berichten. Ebenso ist eine Verträglichkeit mit Katzen, oder Kindern in einer Tötung oder NOT Stelle in Ungarn NICHT zu testen ! Da es kaum Futter gibt,

kommt es des Öfteren zu Beißereien und kleine, schwache, ängstliche, oder junge Hunde haben da die schlechtesten Karten die Zeit dort unbeschadet zu überstehen.

Für die Hunde an der Kette ist es ein einsames und trostloses Leben, ohne jeden näheren Kontakt zu Artgenossen.

  

PCAS Vermittlung:

Infoheft, Bewerbungsbogen, Vorkontrolle, Schutzvertrag, Schutzgebühr (Chip, Tollwut- und Kombiimpfung, Entwurmung, EU Pass, Transport nach Hause (D/A), CH bis zur Grenze).

 

Wer anders helfen möchte:

Wir brauchen immer dringend Futter, das über diesen Shop direkt in Ungarn

ausgeliefert wird:

http://www.hfs-futterservice.de/Tierschutzprojekte/Ungarn-118/PCAS-Ungarische-Hundehilfe/

oder Sie helfen uns mit wichtigen Sachspenden von unserem Wunschzettel

(Lieferadresse auch bereits hinterlegt):

http://www.amazon.de/registry/wishlist/M2HVLB3F2LHA

Text- und Fotoquelle: PCAS Ungarische Hundehilfe e.V.

 

 

26.06.2016 - Carlos befindet sich in einer ungarischen Tötung - sein Leben ist in höchster Gefahr

"Carlos"

www.pcas-hundehilfe.de

Carlos / Rüde / ca. 2-3 Jahre alt / ca. 35-40 cm

( Stand Mai 2016 )

Album hier :

https://www.facebook.com/Eine-Chance-für-die-Hunde-aus-der-Tötung-Tiszarád-801091326579785/photos/?tab=album&album_id=1133111383377776

Carlos kam Mitte Mai 2016 in die Tötung Tiszarad, welche nach Auslastung tötet. Carlos ist ein kleiner, freundlicher Macho, der sich bei anderen Hunden gerne aufspielt. Mit Hündinnen kommt der kleine Macho gut klar, bei Rüden entscheidet die Sympathie, ob er sich mit ihnen verträgt. Carlos hat eine ungefähre Schulterhöhe

von 35-40 cm. Wer hat ein schönes Plätzchen für den kleinen ,,Draufgänger`` frei ? Carlos könnte ca. ab Ende Juni 2016 ausreisen.

Ansprechpartner für diesen Hund bei

PCAS ist

Rika Rieger

https://www.facebook.com/profile.php?id=100004947376160&fref=ts

oder

pcas@gmx.com

 

Warum über Bündnis Ungarische Hundehilfe einen Hund adoptieren? Unsere Vorteile

in Bildern:

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.984530734957389.1073741963.449373388473129&type=1&l=ce78b09fe2

 

Alles was über den jeweiligen Hund bekannt ist, steht jeweils HIER in der Bildbeschreibung. Die meisten unserer Hunde wurden auf der Straße eingefangen

und in die Tötung gebracht. Daher ist auch in den meisten Fällen nichts über ihre Vergangenheit zu berichten. Ebenso ist eine Verträglichkeit mit Katzen, oder Kindern in einer Tötung oder NOT Stelle in Ungarn NICHT zu testen ! Da es kaum Futter gibt,

kommt es des Öfteren zu Beißereien und kleine, schwache, ängstliche, oder junge Hunde haben da die schlechtesten Karten die Zeit dort unbeschadet zu überstehen.

Für die Hunde an der Kette ist es ein einsames und trostloses Leben, ohne jeden näheren Kontakt zu Artgenossen.

  

PCAS Vermittlung:

Infoheft, Bewerbungsbogen, Vorkontrolle, Schutzvertrag, Schutzgebühr (Chip, Tollwut- und Kombiimpfung, Entwurmung, EU Pass, Transport nach Hause (D/A), CH bis zur Grenze).

 

Wer anders helfen möchte:

Wir brauchen immer dringend Futter, das über diesen Shop direkt in Ungarn

ausgeliefert wird:

http://www.hfs-futterservice.de/Tierschutzprojekte/Ungarn-118/PCAS-Ungarische-Hundehilfe/

oder Sie helfen uns mit wichtigen Sachspenden von unserem Wunschzettel

(Lieferadresse auch bereits hinterlegt):

http://www.amazon.de/registry/wishlist/M2HVLB3F2LHA

Text- und Fotoquelle: PCAS Ungarische Hundehilfe e.V.

 

 

26.06.2016 - Juro befindet sich in einer ungarischen Tötung - ihr Leben ist in höchster Gefahr

"Juro"

www.pcas-hundehilfe.de

SOS für Juro ( Foto 21.05.2016 )

 Juro / Hündin / ca. 4 Jahre alt

( Stand März 2016 )

Album hier :

https://www.facebook.com/Eine-Chance-für-die-Hunde-aus-der-Tötung-Tiszarád-801091326579785/photos/?tab=album&album_id=1077029468985968

Juro kam Ende Februar 2016 in die Tötung Tiszarad. Von dort sucht sie jetzt dringend ein Zuhause. ( Diese Tötung befindet sich Tiszarad, einer verhältnismäßig großen Tötung in Ost Ungarn, die nach Ablauf der Quarantäne, nach Auslastung tötet )

Juro ist eine freundliche, noch etwas schüchterne Hündin. Sie sitzt gemeinsam mit anderen

Hündinnen zusammen in einem der Kennel und zeigt sich dort mit ihnen verträglich. Juro hat eine ungefähre Schulterhöhe von 48 cm. Wer hat einen schönen Platz für Juro frei ? Juro könnte ca. ab Anfang April 2016 ausreisen.

Ansprechpartner für diesen Hund bei

PCAS ist

Rika Rieger

https://www.facebook.com/profile.php?id=100004947376160&fref=ts

oder

pcas@gmx.com

 

Alles was über den jeweiligen Hund bekannt ist, steht jeweils HIER in der Bildbeschreibung. Die meisten unserer Hunde wurden auf der Straße eingefangen

und in die Tötung gebracht. Daher ist auch in den meisten Fällen nichts über ihre Vergangenheit zu berichten. Ebenso ist eine Verträglichkeit mit Katzen, oder Kindern in einer Tötung oder NOT Stelle in Ungarn NICHT zu testen ! Da es kaum Futter gibt,

kommt es des Öfteren zu Beißereien und kleine, schwache, ängstliche, oder junge Hunde haben da die schlechtesten Karten die Zeit dort unbeschadet zu überstehen.

Für die Hunde an der Kette ist es ein einsames und trostloses Leben, ohne jeden näheren Kontakt zu Artgenossen.

  

PCAS Vermittlung:

Infoheft, Bewerbungsbogen, Vorkontrolle, Schutzvertrag, Schutzgebühr (Chip, Tollwut- und Kombiimpfung, Entwurmung, EU Pass, Transport nach Hause (D/A), CH bis zur Grenze).

 

Wer anders helfen möchte:

Wir brauchen immer dringend Futter, das über diesen Shop direkt in Ungarn

ausgeliefert wird:

http://www.hfs-futterservice.de/Tierschutzprojekte/Ungarn-118/PCAS-Ungarische-Hundehilfe/

oder Sie helfen uns mit wichtigen Sachspenden von unserem Wunschzettel

(Lieferadresse auch bereits hinterlegt):

http://www.amazon.de/registry/wishlist/M2HVLB3F2LHA

Text- und Fotoquelle: PCAS Ungarische Hundehilfe e.V.

 

 

26.06.2016 - Ziggi befindet sich in einer ungarischen Tötung - sein Leben ist in höchster Gefahr

"Ziggi"

www.pcas-hundehilfe.de

SOS für Ziggi ( Foto 21.05.2016 )

 Ziggi / Rüde / ca. 2 Jahre alt / ca. 30 cm ( Stand März 2016 )

Album hier :

https://www.facebook.com/Eine-Chance-für-die-Hunde-aus-der-Tötung-Tiszarád-801091326579785/photos/?tab=album&album_id=1077038175651764

Ziggi kam Ende Februar 2016 in die Tötung Tiszarad. Von dort sucht er jetzt dringend ein Zuhause. ( Diese Tötung befindet sich Tiszarad, einer verhältnismäßig großen Tötung in Ost Ungarn, die nach Ablauf der Quarantäne, nach Auslastung tötet )

Ziggi ist ein sehr kleiner und freundlicher Geselle. Auch er wird es aufgrund seiner

Größe in der Tötung nicht leicht haben. Die Kleinsten, haben immer die schlechtesten Karten! Ziggi hat eine ungefähre Schulterhöhe von 30 cm und ist mit seinen Artgenossen

verträglich. Wer hat ein Körbchen für den süßen Ziggi frei ? Ziggi könnte ca. ab Anfang April 2016 ausreisen.

Ansprechpartner für diesen Hund bei

PCAS ist

Nic Dercks

https://www.facebook.com/nicole.dercks

oder

pcas@gmx.com

 

Alles was über den jeweiligen Hund bekannt ist, steht jeweils HIER in der Bildbeschreibung. Die meisten unserer Hunde wurden auf der Straße eingefangen

und in die Tötung gebracht. Daher ist auch in den meisten Fällen nichts über ihre Vergangenheit zu berichten. Ebenso ist eine Verträglichkeit mit Katzen, oder Kindern in einer Tötung oder NOT Stelle in Ungarn NICHT zu testen ! Da es kaum Futter gibt,

kommt es des Öfteren zu Beißereien und kleine, schwache, ängstliche, oder junge Hunde haben da die schlechtesten Karten die Zeit dort unbeschadet zu überstehen.

Für die Hunde an der Kette ist es ein einsames und trostloses Leben, ohne jeden näheren Kontakt zu Artgenossen.

  

PCAS Vermittlung:

Infoheft, Bewerbungsbogen, Vorkontrolle, Schutzvertrag, Schutzgebühr (Chip, Tollwut- und Kombiimpfung, Entwurmung, EU Pass, Transport nach Hause (D/A), CH bis zur Grenze).

 

Wer anders helfen möchte:

Wir brauchen immer dringend Futter, das über diesen Shop direkt in Ungarn

ausgeliefert wird:

http://www.hfs-futterservice.de/Tierschutzprojekte/Ungarn-118/PCAS-Ungarische-Hundehilfe/

oder Sie helfen uns mit wichtigen Sachspenden von unserem Wunschzettel

(Lieferadresse auch bereits hinterlegt):

http://www.amazon.de/registry/wishlist/M2HVLB3F2LHA

Text- und Fotoquelle: PCAS Ungarische Hundehilfe e.V.

 

 

26.06.2016 - Savannah befindet sich in einer ungarischen Tötung - ihr Leben ist in höchster Gefahr

"Savannah"

www.pcas-hundehilfe.de

SOS Toetung SOS!! SAVANNAH / Hündin / ca. 1 - 2 Jahre alt

( Stand Februar 2016 ) - PCAS Hundehilfe

SOS +++ SOS +++ SOS - Update 29.05.2016 - Tötungen sind angedroht - Eine Chance für die Hunde aus der Tötung Tiszarád. Die Tötung ist maßlos überfüllt und der Betreiber hat Tötungen angedroht. Bitte helft unseren Hunden, sie haben doch alle eine zweite Chance verdient. Danke

 Album hier :

https://www.facebook.com/Eine-Chance-für-die-Hunde-aus-der-Tötung-Tiszarád-801091326579785/photos/?tab=album&album_id=1061904920498423

Video von Savannah vom 22.02.2016

https://www.facebook.com/801091326579785/videos/vb.801091326579785/1079097218779193/?type=3&theater

Savannah kam Mitte Januar 2016 in die Tötung Tiszarad. Von dort sucht sie jetzt

dringend ein Zuhause.( Diese Hunde befinden sich Tiszarad, in einer verhältnismäßig großen Tötung in Ost Ungarn, die nach Ablauf der Quarantäne nach Auslastung tötet )

 

Savannah ist eine sehr freundliche Hündin, die sich jedoch noch ein wenig schüchtern in der Tötung zeigt, was einen nicht wirklich wundern sollte. Mit ein wenig Geduld und einem

Gefühl von Sicherheit und Liebe wird sie ganz bestimmt schnell zu einer wundervollen Gefährtin. Savannah hat eine ungefähre Schulterhöhe von ca. 50 cm und ist mit Artgenossen verträglich. Wer hat ein schönes Zuhause

für Savannah ? Savannah könnte ab Ende Februar 2016 ausreisen.

Ansprechpartner für diesen Hund bei PCAS ist

Rika Rieger

https://www.facebook.com/profile.php?id=100004947376160&fref=ts

oder

pcas@gmx.com

 

Alles was über den jeweiligen Hund bekannt ist, steht jeweils HIER in der Bildbeschreibung. Die meisten unserer Hunde wurden auf der Straße eingefangen

und in die Tötung gebracht. Daher ist auch in den meisten Fällen nichts über ihre Vergangenheit zu berichten. Ebenso ist eine Verträglichkeit mit Katzen, oder Kindern in einer Tötung oder NOT Stelle in Ungarn NICHT zu testen ! Da es kaum Futter gibt,

kommt es des Öfteren zu Beißereien und kleine, schwache, ängstliche, oder junge Hunde haben da die schlechtesten Karten die Zeit dort unbeschadet zu überstehen.

Für die Hunde an der Kette ist es ein einsames und trostloses Leben, ohne jeden näheren Kontakt zu Artgenossen.

  

PCAS Vermittlung:

Infoheft, Bewerbungsbogen, Vorkontrolle, Schutzvertrag, Schutzgebühr (Chip, Tollwut- und Kombiimpfung, Entwurmung, EU Pass, Transport nach Hause (D/A), CH bis zur Grenze).

 

Wer anders helfen möchte:

Wir brauchen immer dringend Futter, das über diesen Shop direkt in Ungarn

ausgeliefert wird:

http://www.hfs-futterservice.de/Tierschutzprojekte/Ungarn-118/PCAS-Ungarische-Hundehilfe/

oder Sie helfen uns mit wichtigen Sachspenden von unserem Wunschzettel

(Lieferadresse auch bereits hinterlegt):

http://www.amazon.de/registry/wishlist/M2HVLB3F2LHA

Text- und Fotoquelle: PCAS Ungarische Hundehilfe e.V.

 

 

25.06.2016 - Hündin Kendra aus Serbien

"Kendra"

http://www.euro-pas.de

Jagdterrier

geboren ca. 2014

Schulterhöhe ca. 35 cm

Gewicht ca. 8 kg

weiblich, kastriert, geimpft, gechipt

keine Katzen oder Kleintiere

kinderlieb

Kendra ist eine ca. 2 Jahre junge, vermutlich reinrassige Jagdterrierhündin. Sie irrte alleine in einem Park in Belgrad umher, als Nela sie entdeckte. Kendra folgte Nela und ihrer Doggenhündin bis nach Hause- sie war offensichtlich ausgesetzt worden und wusste nicht wohin. Wir haben Kendra zum Tierarzt gebracht und untersuchen lassen. Leider war sie nicht gechipt. Nach der Kastration, Impfung und dem Chippen haben wir Kendra in einer Pension in Belgrad untergebracht, in der sie nun seit September 2015 lebt. (Danke an Yvonne für die Patenschaft! Diese hilft uns, die teuren Pensionskosten zumindest ein wenig zu stemmen!) Kendra ist absolut stubenrein und liebt Streicheleinheiten, sie gibt wahnsinnig gerne Küsschen. Doch öffnet man die Türe nach draußen, dann wird aus „Kuschel-Kendra“ der typische Terrier, der sie nunmal ist: sie muss alles untersuchen, nimmt jede Fährte auf und findet jedes noch so kleine Stöckchen, das sich mitzutragen lohnt. Kendra ist mit ca. 35cm und ca. 8kg recht klein- aber „oho“! Sie ist ein Wirbelwind, der jeden zum Lachen bringt- außer Katzen, die hat sie leider zum Fressen gerne…. Leider bewerben sich für Kendra bis dato ausschließlich Jäger. Wir wünschen uns für Kendra jedoch terriererfahrene und aktive Menschen, die mit Kendra die Welt erkunden möchten.

Kontakt: claudia@euro-pas.de

Text- und Fotoquelle: Euro P.A.S. e.V.

 

 

25.06.2016 - Rüde Martin aus Serbien

"Martin"

www.euro-pas.de

geboren ca. 2012

Schulterhöhe ca. 30 cm

weiblich, kastriert

kinderlieb, Katzenverträglichkeit nicht bekannt

sehr sozial und freundlich

Martin ist der aufgeschlossenste der drei Geschwister. Kommt jemand Fremdes, so ist es Martin, der zwar mit 1 Meter „Sicherheitsabstand“, aber immerhin, wie wild mit dem Schwänzchen wedelt. Auch Martin ist absolut verträglich mit allem, auch (ruhigere/ ältere) Kinder wären kein Problem. Wie auch Jack und Lili so kennt Martin ebenfalls noch nicht viel. Wir wünschen uns auch für Martin liebe Menschen, die ihm Zeit geben, sich zu entwickeln und Vertrauen zu fassen.

Kontakt: claudia@euro-pas.de

Text- und Fotoquelle: Euro P.A.S. e.V.

 

 

25.06.2016 - Ziege mit 2 Jungtieren

"Ziege mit 2 Jungtieren"

www.tierhilfe-wendland.de

Diese Ziegen sind ursprünglich aus einer Schafherde. Sie wurden im vergangenen Winter (Okt./Nov.15) zurückgelassen und haben  wider erwarten überlebt. Nun sind sie eine Gefährdung für den Straßenverkehr (bei Unfall ist es kein Wildschaden) und eine Übernahme durch den neuen Schäfer wird nicht gewährleistet (die vorhandenen Herdenschutzhunde dulden keine fremden Tiere in der Herde, werden zerrissen). Wer kann diese drei Tiere sofort aufnehmen (nicht zur Schlachtung). Wir wurden über diesen Fall am Wochenende informiert und haben uns schon mit Heino Krannich in Verbindung gesetzt, der diese Tiere mit einem Betäubungsgewehr schießt, denn sonst kommen wir in dem unzugänglichen Gebiet nicht an sie heran. Die Tiere müssten abgeholt werden, da wir keine Transportmöglichkeit haben. Eine Erstversorgung mit Tierarzt kann vor Ort übernommen werden. Es ist wirklich dringend, denn die Gefahr besteht, dass sie abgeschossen werden.

Bitte Angebote an mobil 0162-6502708

oder per e-mail

tierhilfe-wendland-ev@t-online.de

mit Tierschutzgrüßen

Heidi Konopatsch

Tierhilfe Wendland e.V.

An der Bundesstr. 3

29473 Göhrde OT Metzingen

Tel. 05862-9872191 AB

Text- und Fotoquelle: Tierhilfe Wendland e.V.

Update vom 27.06.2016:

Gestern Abend habe ich um 21.30 mit dem Schäfer gesprochen. Die Tiere können nicht mit einem Narkosegewehr betäubt werden, da dann die zwei anderen in dem sehr schwer zugänglichen Gebiet durch den Knall (hier werde ich heute noch einmal den angesprochenen Tierarzt ansprechen und nachfragen ob ein Narkosegewehr auch knallt) weglaufen und das betäubte ins Wasser fallen und ertrinken kann. So haben sie damit angefangen, die Tiere anzufüttern und das Gebiet so eng wie möglich einzuzäunen.

Ich hoffe, dieses ist erst einmal für alle eine Info und ich bedanke mich für die vielen Angebote auf Lebensplatz, denn wenn wir sie bekommen - ein Spender ist für den realistischen Freikauf vorhanden, Zusage vom Schäfer liegt vor, dann können sie so schnell wie möglich in ihr neues Zuhause.

Ein großes Danke schon  einmal an alle für die enorme Hilfsbereitschaft

Heidi Konopatsch

Tierhilfe Wendland e.V.

 

 

Rüde Brutus aus Aschaffenburg / D

"Brutus"

www.tierheim-aschaffenburg.de

Brutus ist ein Mischling. Sein Alter ist leider unbekannt. Brutus ist ein quirliges und verträgliches Kerlchen.

Kontakt: info@tierheim-aschaffenburg.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Aschaffenburg und Umgebung e.V.