Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

 

 

04.06.2017 - Hündin Zinda

"Zinda"

NOTFALL!! DRINGEND!! ZINDA - musste aus ganz armseliger Haltung befreit werden -

jetzt sitzt sie im Tierheim

Wer nimmt sie bei sich auf ? Sie muß ganz erbärmlich leben.

ZINDA - Hündin - ca. 7 Jahre alt - ca. 15 Kilo - verträglich

Wir hoffen inständig, dass es keine Endstation hinter Gittern für diese schöne Hündin ist!!!  Kontakt: icmaisch@aol.com - Tel: 0176 819 35 053

Text- und Fotoquelle: I.C. Maisch

 

 

04.06.2017 - Rüde Pankracy aus Polen

"PANKRACY "

www.hundehilfe-polen.de

Pankracy – NOTFALL – Handicap – auf einem Auge blind –

Rüde, kastriert, Schulterhöhe ca. 42 cm, geboren lt. Tierheim ca. 2007, wir schätzen ihn eher etwas älter – kupierte Rute -, im Tierheim seit 24.2.2017

Das alte Welsh-Terrier-Mix-Männlein fällt uns sofort auf. Erstens weil er so sehr am Gitter bettelt, zweitens, weil sein linkes Auge blind ist. Auch auf dem anderen Auge sieht er wahrscheinlich nicht mehr so sehr viel. Den Zwinger teilt er sich mit einer Hündin und einem Rüden ohne Probleme. Wir nehmen ihn mit in den Auslauf und das alte Männlein läuft sehr gut an der Leine mit uns mit. Im Auslauf bewegt er sich sicher – und was uns am meisten erstaunt und freut: Er findet „Quietschies“ total klasse. Er jagt begeistert hinter kleinen, quietschenden Gummitierchen hinterher und freut sich so sehr über die tolle Abwechslung. Ein cooler Typ ist er, der alte Opi. Sicher sollte er nicht unbedingt zu Katzen und Kleintieren ziehen, denn das Jagen scheint ihm immer noch Spaß zu machen. Auch für ihn läuft die Zeit, und im Tierheim gehört er zu den absolut Chancenlosen.

So sehr wünschen wir uns noch einmal ein warmes Plätzchen, Liebe und Geborgenheit für ihn.

Unsere Hunde kommen mit EU- Ausweiß , entwurmt., entfloh t, kastriert , & geimpft. Sie verlassen Polen so, wie die EU-Richtlinien und Gesetze es vorschreiben.

Kontakt

Frau Steinberger, Hundehilfen Polen e.V.- Tel 0178 4 59 58 77 ncsteinbpe10(at)netcologne.de

Text- und Fotoquelle: Hundehilfe Polen e.V.

 

 

04.06.2017 - Rüde Pudi aus Polen

"Pudi"

www.hundehilfe-polen.de

NOTFALL - er hat nicht mehr lange - wer kann helfen.

Ich übernehme persönlich alle Kosten!

Rüde, nicht kastriert (Stand 05/2017) , ca. 42 cm groß, geboren ca. 2004 (unsere Schätzung) Pudi ist ein ganz armes Männlein und ein absoluter Notfall. Das alte Pudelchen hatte einen Tumor am Po, dies wurde behandelt. Und ist nun nicht mehr da. Er kann Kot problemlos absetzen. Opi Pudi ist etwas eigenbrödlerisch und brummig, aber wer will es ihm verdenken? Das Leben war in der letzten Zeit einfach schwer für ihn und zur Zeit lebt er in einem Einzelzwinger ganz allein auf der Krankenstation. Er braucht ganz dringend ein Zuhause, wo er sich in Ruhe erholen kann und wo er liebevoll aufgepäppelt wird. Hier braucht es wieder einmal diese ganz besonderen Menschen, die immer gerade nach den Alten, Schwachen und Chancenlosen schauen. Es ist dringend, Pudis Zeit läuft....

Pudi sieht sehr schlecht und zuckt daher bei schnellen Bewegungen zurück. Ob er sich mit Hunden versteht, kann uns keiner beantworten. Im Juni wissen wir mehr! Einer von uns fährt hin und wir schauen uns das dann an.

Unsere Hunde kommen mit EU-Ausweiß , entwurmt, entfloht, kastriert & geimpft. Sie verlassen Polen so, wie die EU-Richtlinien und Gesetze es vorschreiben.

Kontakt: Frau Steinberger | Tel.: 0178 459 58 77 |nc-steinbpe(at)netcologne.de

Text- und Fotoquelle: Frau Steinberger

 

 

04.06.2017 - Hündin Lea aus Bulgarien

Mein Name ist Dr. Svetlana Petrova. Ich bin Tierärztin und Tierfreundin aus Bulgarien. Ich helfe den Straßenhunden und -katzen in meinem Land. Ich nehme die Tiere direkt von der Straße oder von unserem städtischen Heim auf und oft haben sie gesundheitliche Probleme, wie Hautinfektionen, Parasiten und Blutinfektionen durch Zecken. Jeder 2. Hund, den ich aufnehme, hat Ehrlichiose (durch Zecken verursacht).

"Lea und Aira"

LEA und AIRA sind Geschwistermädels aus

04.06.2017 - Hündin Aira aus Bulgarien

unserem städtischen Shelter. Sie sind 4 Monate alt, sind DHPPI+RL geimpft, gechipt, geimpft, entwurmt und gegen Parasiten behandelt. Der kombinierte Test auf Parvovirose, Giardien und koronare Herzerkrankung ist negativ - das heißt sie sind gesund und frei von derartigen Problemen.

Wie ist ihre Geschichte: Sie sind keine Straßenwelpen. Ihre Mutter ist eine reinrassige Cocker-Hündin. Als sie läufig war, ließ man sie frei laufen und was dann passierte, brauche ich nicht erklären... Es wurden 5 Welpen geboren: 3, die wie ihre Mutter nach Cocker aussahen - und verkauft werden konnten.... und die anderen beiden wurden im Shelter entsorgt. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, dass das ein Besitzer mit den Welpen tut?! Kurzerhand habe ich diese beiden reisefertig machen lassen, damit sie kein Leben an einer kurzen Kette in irgendeinem Garten in irgendeinem Dorf haben werden - dort, wo die Leute rüpelig mit Tieren umgehen...

Bitte helft mit - das TH wird am 11.06.2017 geschlossen, die Hunde landen auf der Straße. Es gibt keine Chance für die Kleinen, dort zu überleben (sie sind viel zu freundlich, bellen und beißen nicht) - und als Kettenhunde... nein, das wäre kein Leben für sie!

Reicht den Beiden Eure Hand!

Kontakt: Direktkontakt (bulgarisch/englisch): Svetlana Petrova  - vetsvet@abv.bg

Übersetzungshilfe (deutsch/englisch): gaby.strasser@googlemail.com

Text- und Fotoquelle: Svetlana Petrova

 

 

04.06.2017 - Rüde Hector aus Bulgarien

Mein Name ist Dr. Svetlana Petrova. Ich bin Tierärztin und Tierfreundin aus Bulgarien. Ich helfe den Straßenhunden und -katzen in meinem Land. Ich nehme die Tiere direkt von der Straße oder von unserem städtischen Heim auf und oft haben sie gesundheitliche Probleme, wie Hautinfektionen, Parasiten und Blutinfektionen durch Zecken. Jeder 2. Hund, den ich aufnehme, hat Ehrlichiose (durch Zecken verursacht).

"Hector"

Welpi HECTOR kommt ebenfalls aus Haskovo. Er wurde durch enge Freunde von mir gerettet - genau an dem Tag, als ich Raya aufgenommen habe. Auch er ist ca. 2,5 Monate alt. Er wird wohl 55-60 cm/30-35 kg haben, wenn er ausgewachsen ist. Es könnte ein Hüte-/Herdenschutzhund in ihm stecken.

Hector hat DHHP+L-Impfung, 2 Entwurmungen, 2 Parasitenbehandlungen. Er ist sehr süß, verspielt und voller Energie. Meine Freundin Ani hat ihn bei sich zu Hause. Sie haben ihn früh morgens ganz alleine auf der Straße gefunden. Hector liebt und vertraut Menschen - ihm ist egal, dass sie ihn schon einmal im Stich ließen.

Er sucht ein liebe- und respektvolles Zuhause - oder eine gute PS!

Kein Hund auf den Straßen von Haskovo ist sicher - es ist dort legal, Straßenhunde umzubringen. Die dummen Menschen schreiben auf FB, aber tun nichts, um diese armen Engel zu retten.

Traurige Umarmung

Svetlana + Hector

Kontakt: Direktkontakt (bulgarisch/englisch): Svetlana Petrova  - vetsvet@abv.bg

Übersetzungshilfe (deutsch/englisch): gaby.strasser@googlemail.com

Text- und Fotoquelle: Svetlana Petrova

 

 

04.06.2017 - Hündin Raya aus Bulgarien

Mein Name ist Dr. Svetlana Petrova. Ich bin Tierärztin und Tierfreundin aus Bulgarien. Ich helfe den Straßenhunden und -katzen in meinem Land. Ich nehme die Tiere direkt von der Straße oder von unserem städtischen Heim auf und oft haben sie gesundheitliche Probleme, wie Hautinfektionen, Parasiten und Blutinfektionen durch Zecken. Jeder 2. Hund, den ich aufnehme, hat Ehrlichiose (durch Zecken verursacht).
 

"Raya"

Das ist RAYA. Sie ist das letzte der Haskovo-Welpen, das ich retten konnte. Ich habe ihren Post auf FB gesehen und ich habe mich auf den ersten Blick in sie verliebt. Ihre Augen sind wie Sterne!

Raya ist jetzt 2,5 Monate alt, hat DHP+L-Impfung, 2 Entwurmungen und Behandlungen gegen Parasiten. Sie ist gechipt. Raya ist ein süßes, knubbeliges, verspieltes Mädchen, das vor nichts Angst hat. Sie ist eine kleine Heldin die bei mir zu Hause mit 3 erwachsenen Hunden lebt, die ich ebenfalls aus Haskovo (der Stadt des Hunde-Horrors) gerettet hatte. Raya spielt hemmungslos mit ihren Tanten Sherry, Viki und Lassy. Sie ist ein energiegeladenes, starkes Mädchen. Ich denke, dass sie mal 50-55 cm Schulterhöhe/23-25 kg erreichen wird. Raya ist ein sehr intelligentes Baby, das neue Dinge fast zu schnell lernt.Ich habe jetzt schon so oft ihre Fotos verteilt, aber bisher hat sich niemand für sie interessiert. Ich bin völlig überrascht, warum diese Schönheit noch nicht IHR Plätzchen gefunden hat.

Raya sucht ihre Familie, ihr sicheres Zuhause oder eine tolle Pflegestelle.

Bitte gebt ihr eine Chance!

Umarmung, Svetlana + Raya

Kontakt: Direktkontakt (bulgarisch/englisch): Svetlana Petrova  - vetsvet@abv.bg

Übersetzungshilfe (deutsch/englisch): gaby.strasser@googlemail.com

Text- und Fotoquelle: Svetlana Petrova

 

 

04.06.2017 - Hündin Klarissa aus der Slowakei

"Klarissa"

www.pfotesuchtglueck.de

Dank der wirklich sehr guten Pflegestelle geht es Klarissa von Tag zu Tag besser. Sie läuft jetzt schon besser an der Leine und heute war Rudeltreffen. Zusammen mit Sonjas Rüden Ewan und anderen Hunden ging es raus in die Natur. Es hat alles super toll geklappt. Nun muss es nur noch mit einem eigenen Körbchen klappen.

Klarissa war eine Wurfmaschine in schlechten Verhältnissen und wurde nun ausrangiert, als sie blind wurde und nicht mehr zur Vermehrung taugte. Man hatte sie einfach auf die Straße geworfen, blind und unbrauchbar. Dabei hatte sie ihrem Vermehrer toll gedient, zahlreiche Welpen musste sie bekommen, sie hat Übergewicht, kleine Tumore, einen durchhängenden Rücken, entzündete Ohren, Fell und Zähne waren in schlechtem Zustand, das waren die ersten Ergebnisse einer tierärtlichen Untersuchung nach ihrem Auffinden. Klarissa ist trotz allem sehr menschenbezogen, freundlich, liebt es zu kuscheln und gibt immer die Pfoten. Sie liebt es zu spielen und ihr Lieblingsspielzeug darf auch Geräusche machen. Klarissa genießt die Sonne, die sie sonst sicher nicht hatte und mag auch Spaziergänge. Trotz ihrer Blindheit orientiert sie sich gut, läuft sicher an der Leine, wobei das noch ausbaufähig ist. Zu ihren Artgenossen ist sie anfänglich vorsichtig, man sollte ihr hier Zeit geben, aber bei den meisten Hunden ist sie verträglich, sicher entscheidet hier auch die Sympathie. Klarissa ist stubenrein, freut sich auf die Gassigänge und genießt jede Minute ihres neuen Hundelebens. Nun fehlt ihr nur noch die richtige Familie.

Klarissa befindet sich in einer Pflegestelle in der Slowakei. Sie wird auch noch einmal einem Augenspezialisten vorgestellt, um so auch eine Diagnose zu erfahren. Mit Bewegung und spezieller Diät wird sie langsam auf ein optimales Gewicht eingestellt.

Kontakt:

Soňa BoriskováTierheimleiterin - sonabo40@gmail.com 

oder gerne über

Tierschutzverein Pfote sucht Glück e.V. - E-Mail: pfotesuchtglueck@gmail.com

Vielen Dank für eure Hilfe, Klarissa wird es ihren Menschen sicher danken, eine wundervolle Hündin, der man die schlimmer Vergangenheit nicht mehr anmerkt.

Liebe Grüße - Denisé Ertel

Text- und Fotoquelle: Denise Ertel

 

 

04.06.2017 - Kater Findus kommt ursprünglich aus Bosnien

"Findus"

Kater Findus aus Deutschland kommt ursprünglich aus Bosnien.

Leider kann Kater Findus nicht bei seinem bosnischen Besitzer in Deutschland bleiben. Die Umstände sind trist. Aber Bosnien ist auch keine Lösung. Dort wäre er wieder mit den Massen an Streunerhunden konfrontiert und das überlebt kaum eine Katze .....

BITTE WER HAT EIN RICHTIGES KATZEN-ZUHASUE WO FINDUS WIEDER GLÜCKLICH WERDEN KANN ?? SEIN BESITZER SUCHT SCHON SO LANGE NACH EINER LÖSUNG - BISHER VERGEBLICH - ES IST ZUM VERZWEIFELN !!!!

KONTAKT - PER TELEFON  0152 - 547 22 360 ODER PER FACEBOOK : https://www.facebook.com/admir000?fref=ts

 

 

04.06.2017 - Hündin Carry aus Bulgarien

Mein Name ist Dr. Svetlana Petrova. Ich bin Tierärztin und Tierfreundin aus Bulgarien. Ich helfe den Straßenhunden und -katzen in meinem Land. Ich nehme die Tiere direkt von der Straße oder von unserem städtischen Heim auf und oft haben sie gesundheitliche Probleme, wie Hautinfektionen, Parasiten und Blutinfektionen durch Zecken. Jeder 2. Hund, den ich aufnehme, hat Ehrlichiose (durch Zecken verursacht).
 

"Carry"

CARRY, Katy's Schwester, wurde vom Chef des städtischen Shelters in der Gegend, wo sich kriminelle Sinti/Roma aufhalten, eingefangen - zusammen mit ihrer Schwester Katy.

Das Mädchen ist etwas kleiner als Katy, ist ca. 1 Jahr alt, geimpft, gechipt, kastriert, entwurmt, gegen Parasiten behandelt. CARRY ist ca. 47-50 cm groß, wiegt 17-20 kg.

Auch CARRY ist sehr nett und freundlich zu allen Menschen und zu anderen Hunden. Sie läuft an der Leine sehr gut. Seit 6 Monaten wartet sie nun schon auf die richtigen Menschen - aber wenn sie niemanden findet, gibt es keinen Platz mehr für sie - denn das Shelter schließt! CARRY ist reisefertig.

Kontakt: Direktkontakt (bulgarisch/englisch): Svetlana Petrova  - vetsvet@abv.bg

Übersetzungshilfe (deutsch/englisch): gaby.strasser@googlemail.com

Text- und Fotoquelle: Svetlana Petrova

 

 

04.06.2017 - Hündin Rali aus Bulgarien

Mein Name ist Dr. Svetlana Petrova. Ich bin Tierärztin und Tierfreundin aus Bulgarien. Ich helfe den Straßenhunden und -katzen in meinem Land. Ich nehme die Tiere direkt von der Straße oder von unserem städtischen Heim auf und oft haben sie gesundheitliche Probleme, wie Hautinfektionen, Parasiten und Blutinfektionen durch Zecken. Jeder 2. Hund, den ich aufnehme, hat Ehrlichiose (durch Zecken verursacht).
 

"Rali"

RALI - ebenfalls aus dem städtischen Shelter, war ein glücklicher, gesunder Welpe mit 7-8 Monaten. Wir haben sie in die größte Tierklinik der Stadt gebracht, die normalerweise die Kastrationen für uns durchführt.

Aber der Tierarzt hat etwas falsch gemacht bei dieser Routineoperation. Sie bekam Fieber (40,5-40,6°). Sie blieb 5 Tage bei meiner eigenen Tierärztin, dann brachte ich sie sicherheitshalber wieder in die Klinik. Das war der größte Fehler, den ich machen konnte. NICHTS haben sie getan, um RALI's Leben wirklich zu retten - sie gaben ihr 7 Tage lang einfach starke Antibiotika - und ich bekam sie mit 40,6° wieder zurück.

Am Montag habe ich sie in die Universitätstierklinik nach Stara Zagora gebracht. Das Team dort hat sie noch einmal operiert, um zu sehen, was passiert sein könnte: Sie waren schockiert, denn eine ihrer Nieren war komplett angeschwollen und voll mit "Puss" (keine Ahnung, was das sein könnte).

RALI hat diese Niere verloren - muss jetzt mit einer Niere leben. Die schlechten Tierärzte haben nicht ihre Gebärmutter entnommen - sondern lediglich ihre Eierstöcke. Das haben die Ärzte in Stara Zagora nun noch gemacht. Jetzt geht es ihr besser, aber sie braucht Spezialfutter, das mir die TÄ empfohlen haben.

Ich sitze jetzt auf 300 € für die Tierarztkosten und den Transport nach Stara Zagora. Am 19.05. werde ich, wenn alles klappt, Rali wieder mitnehmen.

Wenn Ihr Rali ein Zuhause bieten könntet, meldet Euch. Wenn Ihr das nicht könnt, schickt bitte unseren Aufruf weiter. Und wer ein paar € entbehren kann, den bitte ich, mich bei der Begleichung meiner Rechnungen zu unterstützen:

 

Name der Bank: PROCREDIT BANK

IBAN: BG33PRCB92301434784418

BIC:PRCBBGSF

Kontoinhaber: SVETLANA KRASTEVA PETROVA

 

Kontakt: Direktkontakt (bulgarisch/englisch): Svetlana Petrova  - vetsvet@abv.bg

Übersetzungshilfe (deutsch/englisch): gaby.strasser@googlemail.com

 

Ich danke Euch von Herzen, mir bei der Rettung von Rali's jungem Leben zu helfen!

Umarmung

Svetlana + Rali

Text- und Fotoquelle: Svetlana Petrova

 

 

04.06.2017 - Kater Loui aus Neukirchen - Deutschland

"Loui"

www.tierschutzverein-neukirchen.de

DRINGEND:

Neues Zuhause für den dreijährigen Loui gesucht. Er ist auf einer Pflegestelle des Tierschutzverein Neukirchen als Kitten aufgewachsen und zu einer Familie nach Frankfurt a.M. gezogen, wo er Freigang und auch eine Partnerin hatte. Er kennt auch andere Katzen und Hunde. Loui gehört allerdings zu den vorsichtigen und scheuen Vertretern und als sein Frauchen schwanger wurde, fing er plötzlich an, sein Revier zu markieren. Wir suchen für ihn ein neues, ruhiges Zuhause mit genauso ruhigen/m Artgenossen.

Kontaktformular: http://tierschutzverein-neukirchen.de/index.php/kontakt

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Neukirchen und Umgebung e.V.

 

 

04.06.2017 - Kätzin Lakritze aus Neukirchen - Deutschland

"Lakritze"

www.tierschutzverein-neukirchen.de

 Lakritze, geboren ca. August 2010 hatte bereits ein neues Zuhause gefunden. Leider wurde sie an uns zurück gegeben, da das Kind der Familie allergisch reagierte. Im Oktober 2013 hatte sie wieder ein neues Zuhause gefunden und ist nach Hamburg gezogen!
Im neuen Zuhause hat sich Lakritze nicht wohl gefühlt. Sie sollte dort Einzelkatze sein...dies war wohl doch nichts für sie. Sie hat ständig miaut und wurde unrein.
Lakritze sucht weiterhin katzenerfahrene Menschen, die sehr einfühlsam sind und viel Geduld aufbringen. Auch sollte eine zweite sensible Katze im Haushalt sein oder eine ihr bereits bekannten Katzen der Pflegestelle könnte mit umziehen. Lakritze ist eine ruhige verschmuste Vertreterin. Sie ist außerdem sehr lieb.  Dennnoch hat sie ihre Allüren. Mehr hierzu gern persönlich. Wir wünschen uns für Lakritze erfahrene, ausdauernde Menschen mit viel Geduld. Lakritze ist kastriert, gechipt und geimpft.

Kontaktformular: http://tierschutzverein-neukirchen.de/index.php/kontakt

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Neukirchen und Umgebung e.V.

 

 

02.06.2017 - Hündin Marchella aus Bulgarien

Mein Name ist Dr. Svetlana Petrova. Ich bin Tierärztin und Tierfreundin aus Bulgarien. Ich helfe den Straßenhunden und -katzen in meinem Land. Ich nehme die Tiere direkt von der Straße oder von unserem städtischen Heim auf und oft haben sie gesundheitliche Probleme, wie Hautinfektionen, Parasiten und Blutinfektionen durch Zecken. Jeder 2. Hund, den ich aufnehme, hat Ehrlichiose (durch Zecken verursacht).

"Marchella"

MARCHELLA ist eine Schönheit von ca. 1,5 Jahren. Sie ist geimpft, gechipt, entwurmt, gegen Parasiten behandelt, kastriert. MARCHELLA ist etwa 50 cm hoch, wiegt 17-20 kg. Sie ist sehr freundlich, ein ruhiges Mädel, das freundlich zu allen Menschen und allen Hunden ist. Sie ist zwar etwas scheu, aber dabei nett und möchte gerne kommunizieren! Sie wurde mit ihrer Freundin Bubollina ausgesetzt. Bubollina hat ein Zuhause in Deutschland gefunden - MARCHELLA blieb traurig zurück.

Bitte helft mir, für sie ein tolles Zuhause zu finden, denn das Shelter schließt nächsten Monat!!!

KONTAKT (bulgarisch/englisch): Svetlana Petrova - vetsvet@abv.bg

Übersetzungshilfe (deutsch/englisch): gaby.strasser@googlemail.com

Text- und Fotoquelle: Gaby Strasser

KONTAKT (bulgarisch/englisch): Svetlana Petrova - vetsvet@abv.bg

Übersetzungshilfe (deutsch/englisch): gaby.strasser@googlemail.com

Text- und Fotoquelle: Gaby Strasser

 

 

02.06.2017 - Hündin Rosy aus Bulgarien

"Rosy"

Mein Name ist Dr. Svetlana Petrova. Ich bin Tierärztin und Tierfreundin aus Bulgarien. Ich helfe den Straßenhunden und -katzen in meinem Land. Ich nehme die Tiere direkt von der Straße oder von unserem städtischen Heim auf und oft haben sie gesundheitliche Probleme, wie Hautinfektionen, Parasiten und Blutinfektionen durch Zecken. Jeder 2. Hund, den ich aufnehme, hat Ehrlichiose (durch Zecken verursacht).
 

ROSY kommt ebenfalls aus unserem städtischen Shelter - dieses Shelter wird nächsten Monat geschlossen. Und dann? Dann stehen ROSY und ihre Kumpels (Gigi, Billy, Lea, Aira, Sarah, Bengy, Carry, Katy und Marchella) auf der Straße. Das ist kein Witz!

ROSY ist jetzt ca. 2 Jahre jung. Vor 1 Jahr kam sie in den Shelter. Sie ist freundlich zu Menschen und anderen Hunden - und trotzdem gab es bisher nicht einen einzigen Interessenten!  ROSY läuft sehr schön an der Leine, ist ruhig und freundlich. Mit ca. 50 cm (25-30 kg) hat sie eine moderate Größe. Nun wartet sie immer noch auf die richtigen Menschen und ein sicheres Zuhause. Bitte helft mir, diese Schönheit zu retten!

KONTAKT (bulgarisch/englisch): Svetlana Petrova - vetsvet@abv.bg

Übersetzungshilfe (deutsch/englisch): gaby.strasser@googlemail.com

Text- und Fotoquelle: Gaby Strasser

 

 

02.06.2017 - Hündin Lola aus Pirmasens - Deutschland

"Lola"

www.tierheim-pirmasens.com

Lola (Hündin, kastriert, geboren 2008) kam eigentlich mit Manu zusammen. Zuerst wollten wir die beiden auch miteinander vermitteln. Inzwischen haben wir die Hunde besser kennen gelernt und sind der Ansicht,  sie brauchen sich nicht unbedingt zum Glücklichsein.

Lola ist eine kleine, hübsche Hündin. Sie sieht putzig aus, weiß aber genau, was sie will. Das heißt nicht, dass sie in irgendeiner Weise ein schwieriger Hund ist, im Gegenteil. Nur unterschätzen sollte man  sie eben auch nicht. Lola hört auf ihren Namen und ist für ihr Alter immer noch ganz schön quirlig. Sie ist nicht mal kniehoch und nicht schwer zu händeln.

Ob Lola den Umgang mit Kindern kennt, wissen wir nicht. Sie zeigt sie sich aber freundlich, wir können es uns also durchaus vorstellen. Hundeerfahrung wäre sicherlich von Vorteil, ist aber keine Bedingung. Die Verträglichkeit mit Katzen müssten wir testen.

Kontakt:

info@tierheim-pirmasens.com - Tel. 06331–65977

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Pirmasens Stadt und Land e.V.

 

 

02.06.2017 - Hündin Alina aus Pirmasens - Deutschland

"Alina"

www.tierheim-pirmasens.com

Alina ist eine 10 Jahre alte Schäferhündin. Sie musste leider aufgrund einer Trennung in ihrem Alter noch ins Tierheim. Im Freilauf zeigt sie sich bei uns aufgeweckt, zum Teil sogar noch recht verspielt. Abrufen funktioniert gut, die Grundkommandos sitzen auch. Sie ist eine wirklich nette, ältere Dame. Das übersieht man leider gern, wenn man an ihrem Zwinger vorbei geht. Dann kommt Alina zwar auf einen zu. Ihr Ziel aber besteht darin, so lange zu bellen, bis man weitergeht. Hat man aber ein gutes Leckerchen für sie, ist sie kooperativ. Die Leckerchen Taktik ist zum einen sehr vorteilhaft. Sie könnte aber auch zum Problem werden. Alina ist sehr hartnäckig in ihren Forderungen nach etwas Essbarem. Die Halter sollten das wissen und konsequent und eher sparsam mit den Leckerchen umgehen. Dann ist sie ein wirklich toller Hund. Es lohnt sich, sie kennenzulernen. Für Alina suchen wir ein ruhiges, kinderloses Zuhause. Ihre neuen Menschen sollten ihr körperlich gewachsen

sein, ihr aber auch mit konsequenter Führung die nötige Sicherheit geben, die sie gerade in ihrem Alter braucht.

Wer Interesse an Alina hat, kann sich gerne während der Öffnungszeiten im Tierheim melden.

Kontakt: info@tierheim-pirmasens.com - Tel. 06331–65977

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Pirmasens Stadt und Land e.V.

 

 

02.06.2017 - Hündin Sunny

"Sunny"

www.tierengel-grenzenlos.de

SUNNY ca. 4 Jahre ca. 55-57cm Doggen- Mix

...unsere liebevolle, schüchterne Ammenmama, die im Sadistencamp Cornetu mit ihrem 9 Babys hingerichtet werden sollte.

SUNNY's Babys sind alle an Parvo gestorben und sie bekam eine Depression, zog sich nur noch ängstlich zurück. Sie ist noch immer etwas schüchtern, kein Wunder, was ihr dort alles angetan wurde...ihrer leerer, trauriger Blick sagt mehr als 1000 Worte!

Bei uns im Shelter setzten wir Welpen zu ihr und sie begann langsam wieder am Leben teilzuhaben. Sie ist eine absolut besondere, bildhübsche und sanfte Lady! Sie bemuttert alles und jeden und kommt und schon wieder freudig jedoch vorsichtig entgegen zu kommen. Streicheln findet sie toll und sie freut sich über jede sanfte Zuwendung!

Wir würden uns so sehr wünschen, dass sie nun jede Sorge von sich fallen lassen darf und nun jemand für die da ist. Sie hat es so verdient.

Für SUNNY wünschen wir uns ein liebevolles, ruhiges Zuhause...

Wer verliebt sich in diese besondere Lady mit der goldenen Seele?!

Bei Interesse bitte email an uns. DANKE!

Kontakt: tierengel-grenzenlos@web.de

Text- und Fotoquelle: Tierengel grenzenlos e.V.

 

 

 

02.06.2017

Ruf des Herzens, oder vertraute, verzweifelte Gesichter!

"Suzy, Pablo und Mona"

www.tierseelenhoffnung.at

Zwischenbilanz „Ruf des Herzens“ oder diese wir retten konnten und vertraute, verzweifelte Gesichter!

TAXI – TAXI bitte! Ein letzer Versuch auch für die Ärmsten zu sprechen!!! Eine Ausreise wäre bereits in den nächsten Tagen möglich!!!

Liebe Tierfreunde! Seit unserem Notruf zu Beginn der kalten Jahreszeit konnten wir für einige Hundepfoten das Schicksal zum Guten wenden. Umso größer unsere Enttäuschung, jene zurücklassen zu müssen, diese bereits in Serbien schon so viel erleiden mussten! Zurückgeblieben sind jene, diese besonders dringlich wären….

Das traurigste Gefühl der Welt ist zu spüren,

dass Niemand dich will….Sylvia Raßloff

Scheinbar verlorene Gesichter!

Suzy, Pablo und Kücken Mona – Nestwärme so dringend gesucht!

02.06.2017 - Suzy, so tief schnürte die Kette des Verderbens

"Suzy"

www.tierseelenhoffnung.at

Suzy ca. 4 Jahre alt – „Sag mir, warum will man mich töten?“ Ein wunderhübsches Fellkleid bewahrt einem nicht vor dem Ende! Herzlos wurde die Kleine an einer Kette entsorgt und alleine gelassen! Ihre verzweifelten Versuche von der Kette los zu kommen, wäre beinahe ihr Todesurteil gewesen! Gerettet und scheinbar doch verloren….Soweit hat sie es bereits geschafft! Die tiefe Wunde ist super verheilt, das Pfötchen gerettet und die Kleine ist wieder voller Fröhlichkeit und Lebensfreude! Zuneigung hat sie bisher kaum erfahren, doch genießt sie so sehr menschliche Zuwendung, auch wenn diese rar sind, wenn so viele Artgenossen um wenige Minuten Aufmerksamkeit betteln.. bitte wer kann dieser so vom Menschen enttäuschten Hundedame ein Zuhause schenken? Suzy wäre eine so wundervolle Seele!

https://www.tierseelenhoffnung.at/ich-suche-dich-hündin/suzy-unsere-tapfere-heldin/

 

02.06.2017 - Pablo

"Pablo"

www.tierseelenhoffnung.at

Dreamboy Pablo, eine reine und so liebenswerte Seele… Dieser Hund ist ein absoluter Herzensbrecher...Pablo hätte einer traurigen Zukunft in Serbien entgegengesehen – große Hunde werden meist als Kettenhunde missbraucht! Wir  konnten Pablo nun in einer serbischen Tierpension in Sicherheit bringen! Seine Rettung erfüllt uns mit unendlicher Freude! Pablo  verfolgt voller tiefer Zuneigung und Liebe die Pensionsfrau, für seine Dankbarkeit findet man keine Worte....wie heißt es in Serbien...Pablo ist so gut wie Brot...eine Redewendung für das Beste im Leben... Pablo wäre eine Sünde und ein absoluter Traumhund! Pablo ist unendlich menschenbezogen - ein wahrer Segen – ein absoluter Herzenshund! Kastriert, gechipt, geimpft – ca. 4 Jahre.

https://www.tierseelenhoffnung.at/ich-suche-dich-rüde/pablo/

02.06.2017 - Mona

"Mona"

www.tierseelenhoffnung.at

MONA – „Verstossen, verlassen – verloren! „Niemand will mich“! Eine besonders berührende Seele, diese verzaubern möchte…Das einsame Leben eines Hundemädchens! Monas Leben begann unter den schlechtesten Voraussetzungen, fernab unserer Vorstellungskraft. Einsamkeit, Hunger und Angst vor Übergriffen ihr täglicher Begleiter. Tag für Tag, Nacht für Nacht! Das Leben zeigt sich von der bittersten Seite, Monas Vermittlungschancen gleich null! Ein Hund mit dunklem Fellkleid findet nur schwer einen barmherziger Menschenengel! Mona ist seit einem Jahr in der Vermittlung Niemand will ihr Aufmerksamkeit schenken. Geschweige denn ein liebevolles Zuhause…niemand will mich!!!

Allesamt Schicksale, diese schon so lange auf ihren Glücksstern warten! Es sind gebeutelte, jedoch so unbeschreiblich wundervolle Seelenhunde! BITTE WER KANN HELFEN? Die Zeit drängt! Auch wenn allesamt gesichert sind in verschiedenen Hundepensionen, haben wir bereits einen alten Hundebuben verloren. Leider sind auch Tierschützer und Pensionen nicht gefeit vor Giftanschlägen – die meisten Menschen sind den Tieren nicht gut gesinnt und aggieren immer und überall, auch bei Tieren, diese sich nicht mehr frei bewegen auf Serbiens Straßen…

Bitte, liebe Tierfreunde, haltet Inne …. vielleicht wäre es doch noch möglich, etwas zusammenzurücken....man könnte auch mit einer Pflegestelle diese so wunderbaren Tiere eine Zukunft sichern…..es wäre ja nicht für immer -  nur auf Zeit - Zeit, die diesen zurückgelassenen Hunden das Leben schenken würde!

Bitte wer kann Suzy, Mona und unserem heimatlosen Pablo helfen? Gerne auch als Pflegestelle!!!! Leben retten, Zukunft schenken –  für Tiere gibt es keine Grenzen, sondern grenzenloses Tierleid! Alle vorgestellten Tiere wären vollständig geimpft, gechipt und hätten laut europäischen Einreisebestimmungen den erforderlichen Tollwuttiternachweis.

Text- und Fotoquelle: Tierseelenhoffnung e.V.

 

 

02.06.2017 - Hündin Agata aus Spanien

"Agata"

Catydog Asociaction

Diese süsse Podenca-Maus heisst Agata, sie ist negativ auf Infektionen - aber Leishmaniose-positiv. Auf einem Auge hat sie leider komplett das Sehvermögen verloren, das andere Auge versucht man gerade zu retten mit Antibioticas etc...     sie hat einen sehr tollen Charakter. Vielen Dank.

Kontakt: deutsch.catydog@gmail.com

 

 

 

 

 

 

 

02.06.2017 - Kater Percy aus Baden Württemberg kam ursprünglich aus Spanien

"Percy"

www.newlife4spanishanimals.de

Der etwa Oktober 2015 geborene Percy und sein Bruder wurden wie viele andere hilflose Katzenkinder damals wenige Wochen alt vor Jaynes Tür – mitten in der Nacht ausgesetzt. Glücklicherweise haben beide dies überstanden und während Bruder CeeLo bereits seit einem Jahr ein Zuhause hat, suchen wir noch immer für unseren schwarzweißen Percy…

… gern mit seinem Freund Bianco zusammen. Percy ist fast symmetrisch schwarz-weiß gemustert und mit seiner rosa Nase einfach nur entzückend. Er hat ein klassisches Katergesicht – voller Persönlichkeit und Charakter. Percy ist negativ auf Katzenaids und Leukose getestet, vollständig geimpft und kastriert. In seiner Pflegestelle in Baden-Württemberg könnte er jederzeit (nach Absprache) besucht werden.

Percy ist ein besonderer Kater. Er ist wahnsinnig lebhaft und ebenso lieb. Sein Jagdinstinkt scheint sehr ausgeprägt zu sein, er jagt allem hinterher, was sich bewegt. Aus dem kleinen Kitten ist ein wunderschöner Jungkater geworden, der manchmal so flink und verspielt ist, dass man etwas Geduld braucht, um sein tolles Gesicht auf einem Foto einzufangen. Percy wird seiner Familie viel Freude machen und wäre sicherlich dankbar für Freigang, um Mäusen und Insekten hinterherzujagen. Wenn jedoch Futterzeit ist, schnurrt Percy einem begeistert um die Beine. Der Kater braucht einige Zeit, um sich an neue Menschen zu gewöhnen, ist aber stets interessiert und neugierig.

In seiner Pflegestelle hat Percy viel gewonnen – nach seiner üblichen Scheu hat er Vertrauen gewonnen und schmust nun mit den ihm vertrauten Personen für sein Leben gern. Dennoch zeigt sich, sein Zutrauen den Menschen gegenüber, die er kennt, ändert sich - nicht jedoch sein Charakter. Insgesamt hat Percy eher ein vorsichtiges Naturell und wäre daher sicherlich nicht der geeignete Partner für einen großen, lebhaften Familienhaushalt mit Kindern. Percy würde sicherlich ein ruhigeres Zuhause bevorzugen, wo er im Idealfall auch Freigang haben kann, denn sein Jagdinstinkt ist nach wie vor ausgeprägt – außerdem klettert er für sein Leben gern! 

In der Pflegestelle hat Percy das Leben mit Hundekumpel Bob kennengelernt – ein Haushalt mit einem katzenbegeisterten Hund wäre demnach auch eine denkbare zukünftige Heimat für unseren Charakterkater.

Percy liegt viel an seinem Kumpel Bianco, die beiden beleben die Pflegestelle sehr…:D Vermutlich gäbe Bianco Percy auch in einem neuen Zuhause Sicherheit. Gefallen Ihnen also möglicherweise beide Kater?

Video von Percy: https://youtu.be/VQusBkjHr_4

Percy wird nur mit Schutzvertrag, Vor- und Nachkontrolle und Schutzgebühr vermittelt, am besten mit Bianco oder zu einer bereits im Haushalt lebenden Katze in passendem Alter. Die Vermittlungsbedingungen sind auf unserer Homepage unter http://www.newlife4spanishanimals.de/informationen-zur-adoption/ nachzulesen.

Percy wird bis zu seiner Vermittlung nur im Haus leben, seine Pflegeeltern empfehlen jedoch einen Platz mit Freigangmöglichkeit für den Kater.

Sie haben Interesse an unserem Percy – oder möglicherweise sogar an Percy und Freund Bianco? Melden Sie sich bei mir:

Sandra Perrey - animals.peace12@web.de

Text- und Fotoquelle: New Life 4 Spanish Animals e.V.