Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

 

 

23.03.2017 - Rüde Charly aus Marburg - Deutschland

"Charly"

www.hundehilfe-polen.de

Charlie muss Ende März ins Tierheim, wenn er nicht bis dahin ein Zuhause gefunden hat!!!

Name: Charlie

Münsterländer Mix (Mutter großer Münsterländer, Vater kleiner)

lebt z.Zt. in einer Hundepension Nähe Marburg

Alter geb.2/2014 

kastriert  gechipt  geimpft

Charlie ist ein Opfer menschlicher Überschätzung! Wie ich das meine? Ganz einfach. Charlie hatte leider  2 Beißvorfälle mit Menschen. Die Besitzerin nennt es das er gekniffen hat, ich selbst war nicht dabei und setzte mich aber dafür ein, dass Charlie nicht ins Tierheim muss, denn das Ordnungsamt hat der Familie Auflagen erteilt die diese nicht beachtet oder falsch verstanden haben.

Wie dem auch sei, Charlie ist nun in einer Pension bei einem Trainer der ihm im Oktober 2016 den Wesenstest abgenommen hat. Er hat ihn sofort bestanden. Mit Charlie wurde auch eine Hundebegleitprüfung abgelegt, diese hat er bestanden!!!!!!! Eine Rettungshundeausbildung wurde angefangen aber aus Zeitmangel abgebrochen. Auch da war er unauffällig. Beim Hundesport ebenfalls. Er lebte bisher mit 2 Hunden und Kindern zusammen. Die Besitzerin hat mir eine lange Mail geschickt, die ich aber hier nicht ganz angeben möchte. Aber zum Abschluß kopiere ich nun den letzten Absatz der Mail:

"Er ist ein sehr aktiver Hund, sehr lauffreudig und arbeitswillig. Er liebt Wasser und lange Spaziergänge. Er braucht eine Familie die ihn aufnimmt, sich um ihn kümmern will und am liebsten ein Grundstück hat wo er sich auch außerhalb der Spaziergänge bewegen kann.

Er spielt sehr gern mit Bällchen und ist dankbar für jede Aufmerksamkeit. Er kann auch gut allein bleiben, ist stubenrein und macht auch keinen Blödsinn. Er ist sehr gehorsam und folgsam, was vielleicht aufgrund der Vorfälle schwer verständlich ist.

Er ist der liebste Hund auf dieser Welt.... er hat es auch nicht verdient in einem Tierheim zu hocken. Mir bricht das Herz diesen Hund nicht wieder zu bekommen... ich verzweifle an den Fehlern die ich gemacht habe. Habe dies aber nicht getan um dem Hund zu schaden.

Ich hatte letztes Jahr einen Schlaganfall, wo Charlie mir sehr geholfen hat aus meinem tiefen Loch wieder rauszukommen.... man nimmt mir das liebste, außer meiner Tochter, was ich habe.

Ich bin am Ende und komme mit dieser Situation überhaupt nicht klar.

Ich möchte alles tun, dass es Charlie gut geht und dass es einen Menschen auf dieser Welt gibt, der ihm das gibt was er braucht und ihm auch gerecht wird. Dieser Mensch muß nur den Auflagen des Ordnungsamtes nachkommen, das heißt er muß den Sachkundenachweis zum Führen von gefährlichen Hunden machen und einen neuen Wesenstest 

( wobei ich mir bei dem Wesenstest nicht ganz sicher bin). Die Leinenpflicht wird auch weiterhin bestehen bleiben, weil er ja "gefährlich" ist.

Charlie ist ein äußerst liebenswerter Hund. Er ist in der Familie mit anderen Hunden aufgewachsen. Er ist sehr menschenbezogen und auch sehr sozial zu anderen Hunden. Er hat noch nie einen anderen Hund angegriffen oder attackiert."

Gerne erkläre ich wie es zu den Beißvorfällen gekommen ist, und stelle den Kontakt zur Pension her, wo er gerne besucht werden kann.

Infos:

Frau Steinberger - Tel. 0178 4 59 58 77 - nc-steinbpe10@netcolgne.de

Text- und Fotoquelle: Frau Steinberger

Für weitere Fotos wenden Sie sich bitte an Frau Steinberger

 

 

23.03.2017 - Hündin Nek aus Spanien

"Nek"

Tierheim Ada in Spanien

NAME NEK

kam in die pflegestelle am    18/02/2017

GESCHLECHT :  weibchen          

GEBURTSTAG: 29/1/2017

ANDERE IMPFUNGEN  1VACUNA 9/3/2017   

GROESSE  klein        

MASSE

LONG: 16 CMS

KOPF BIS BODEN : 23 CMS

SCHULTERHOEHE BIS BODEN: 19 CMS                         

HALSUMFANG   18 CMS   

GEWICHT: 1.200 KGS  

CHARAKTER: Sie ist ruhiger als ihre Geschwister

Aktivität: normal von einem Welpen

VERTRAEGLICIHKEIT MIT ANDEREN HUNDEN: SEHR GUT

VERTRAEGLICHKEIT MIT KINDERN: SEHR GUT

VERTRAEGLICHKEIT MIT ERWACHSENEN:  SEHR GUT

VERTRAEGLICHKEIT MIT KATZEN: SEHR GUT, hängt auch immer von den Katzen ab

GESCHICHTE: Man hat sie als Welpe vor der  Tierheimtür ausgesetzt und musste mit Fläschchen ernährt werden.

Kontakt:

Monika Cabero - eixlberg@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Monika Cabero 

Für weitere Fotos wenden Sie sich bitte an Monika Cabero

 

 

21.03.2017 - Hündin Ursel aus Neuhausen/Spree - Deutschland

"Ursel"

www.tierschutzligadorf.de

Ursel, Kaukasischer Schäferhund, geb. April 2006 su. seit 3 Jahren - neue Bilder

Vor 3 Jahren kam Ursel zu uns ins Tierheim. Seitdem gab es kaum eine Anfrage für sie. Ursel ist ein typischer Herdenschutzhund und nur etwas für Kenner! Aber irgendwo da draußen muss es doch das passende zu Hause für Sie geben. Ursel verträgt sich leider nicht mit anderen Hunden aber dafür mit Katzen und Kleintieren. Also perfekt für einen Bauernhof!? Auf jedenfall wäre es traurig wenn sie noch länger oder sogar für immer im Tierheim bleiben müsste.

Ursel (SH175/60)

Rasse: Kaukasischer Schäferhund

Farbe: beige

Geschlecht: weiblich, kastriert

geboren 04.2006

Kurzbeschreibung:

mit Katzen verträglich

geeignet für:

nur für Hundeerfahrene mit Haus und Hof

ausführliche Beschreibung:

Die riesige Kaukasenhündin Ursel übernahmen wir aus dem polnischen Tierheim von Belchatow. Die polnischen Tierschützer hatten Angst, dass Ursel irgendwo in Polen an die falsche Familie vermittelt wird, wo sie als trauriger Kettenhund ihr Dasein fristen muss. Leider werden in Polen solche großen Hunde noch viel zu oft als reine Kettenhunde gehalten. Im August 2011 kam Ursel daher zu uns ins Tierschutzliga-Dorf.

Ursel ist eine typische Herdenschutzhündin, die Hundekenner braucht. Zu ihren Menschen ist Ursel sehr lieb, kuschelig und anhänglich, aber sie braucht eine ganz konsequente und starke Führung. Sie bringt fast 60kg auf die Waage, die es beim Gassigang auch zu halten gilt. Hat sich Ursel irgendwo eingelebt, dann ist sie sehr wachsam und würde unter keinen Umständen Fremde auf ihre Grundstück lassen. Mit anderen Hunden versteht sich Ursel leider gar nicht, dafür kommt sie wunderbar mit Katzen aus.

Für Ursel wünschen wir uns Rassekenner mit großem Grundstück, auf das Ursel aufpassen darf. Sie ist absolut stubenrein und brav im Haus – wobei dieses große Felltier auch mit einem trockenen, geschützten Schlafplatz im Nebengebäude glücklich wäre. Für eine Familie mit Kindern oder viel Besuch ist Ursel definitiv nicht geeignet.

Mehr Bilder und Kontaktformular:  http://db.tierschutzliga.de/?ID=2587

Kontakt:

Tierschutzligadorf

c/o Dr. Annett Stange

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen / Spree

Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzliga Deutschland

 

 

21.03.2017 - Rüde Riendo aus Almeria - Spanien

"Riendo"

Dieser arme Münsterländer hat seit klein auf schon viel gelitten. Er wurde an einem Bein angebunden gehalten und ist so aufgewachsen. Deshalb humpelt er ein bisschen beim Laufen - beim Rennen merkt man ihm aber nichts an.

Er ist mittelgross. Er wiegt 18 kg und ist sehr sehr lieb, aber etwas eifersüchtig. Er wäre am besten ein Einzelhund oder mit einer Hündin, da er soo viel Liebe nachzuholen hat. Er lebt momentan allerdings im Rudel und dort gibt es keinerlei Probleme.

Geb.Datum: 20.03.2011

Er versteht sich super mit Katzen und ist sehr folgsam. Er ist schon kastriert.

Er ist in Almeria, kann aber überall hingeschickt werden.

Seine ideale Familie wäre ohne ganz kleine Kinder und wenn, dann mit einer Hündin. Katzen sind überhaupt kein Problem für ihn oder eben als Einzelhund, da er etwas eifersüchtig ist.

Hier ein Video von dem Schatz: Video:https://youtu.be/zGaFK0JMgMo

Kontakt auf spanisch: gatonymus@gmail.com

Kontakt auf deutsch: silkepetrakraus@googlemail.com

 

 

21.03.2017 - Rüde Sarni aus Spanien

"Sarni"

Catydog Asociacion

Er hat ein fantastischen Charakter, lieb, liebevoll, vornehm.  Er wird geimpft, gechipt, und mit kompromiss zur Kastration zur Adoption frei gegeben.

Wenn jemand Interesse an ihm hat oder noch mehr Infos möchte dann schreibt uns bitte unter:

Kontakt spanisch: catydog@gmail.com oder unter

Kontakt deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

 

 

 

 

 

 

21.03.2017 - Rüde Aris aus Kroatien

"Aris"

www.lesika-hundehilfe.de

Aris Tod war schon beschlossen, aber nicht für Vesna!

Wieder ist ein Leben gerettet! Vesna führt nicht nur ein kleines privates Tierheim in Virovitica. In ihrer Freizeit arbeitet sie auch bei einem Tierarzt als Hundefriseurin. Ein Honorar erhält Vesna dafür nicht. Doch als Entgelt für ihre Arbeit werden ihre Hunde vom Tierarzt kostenlos oder gegen eine geringe Aufwandsentschädigung behandelt.

Kürzlich wurde Ari, ein reinrassiger Deutsch Drahthaar, von seinen Besitzern in der Praxis abgegeben. Ari sollte eingeschläfert werden. 13 Jahre lang hatte er seinen Menschen treu gedient – Tag und Nacht im Freien gelebt, in jedem Winter und in jedem Sommer. Doch als er eine Schwäche in den Hinterbeinen entwickelte, kümmerten sich seine Besitzer nicht mehr um ihn. Durch das lange Liegen in eisiger Kälte hatten sich bereits schmerzhafte Druckgeschwüre gebildet. Der geschwächte Ari konnte sich kaum noch bewegen. Nun hielten seine Besitzer Aris Zeit für gekommen und beschlossen, dass der liebe Rüde sterben soll. Doch Vesna hat das nicht zugelassen und Ari kurzerhand in ihr kleines Tierheim aufgenommen. Ari darf nun auf weichen Kissen liegen und wird immer wieder für kurze Zeit bewegt, damit die Wundstellen besser abheilen. Wie die Videos zeigen, musste Vesna ihn in der ersten Woche beim Laufen noch stützen.

https://youtu.be/q7wCnsdw4vg

https://youtu.be/Isog1QLY-tw

Doch durch den fortschreitenden Muskelaufbau kann Ari seit einigen Tagen wieder ohne Hilfe laufen. „Ari ist ein großer Schmuser und ich bin sicher, dass er niemals zuvor in den Arm genommen wurde. Denn er genießt es unglaublich“, berichtet Vesna.

Ari hat viele Lebensjahre aufzuholen und hofft nun auf ein Gnadenbrot-Zuhause in Wärme und Liebe. Er ist 55 cm groß, nicht kastriert, verträgt sich sehr gut mit anderen Hunden, nicht jedoch mit Katzen und besitzt Papiere, die ihn als reinrassig ausweisen.

Wenn Sie dem lieben Senior einen schönen Lebensabend schenken möchten, wenden Sie sich bitte an seine Vermittlerin Jasna Mackovic.

Auch über ein Pflegestellen-Angebot würden wir uns sehr freuen.

Kontakt:

j-mackovic@t-online.de - Telefon: 0551 300419

Viele liebe Grüße an Euch alle

Gabriele Fuge

LESIKA - Hundehilfe Varaždin e.V.

www.lesika-hundehilfe.de

Text- und Fotoquelle: Lesika Hundehilfe Varazdin e.V.

Für weitere Fotos wenden Sie sich bitte an j-mackovic@t-online.de

 

 

20.03.2017 - Familienidylle

"Familienidylle"

Privatfoto von Kornelia Wirths

www.leonundpici.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19.03.2017

Istanbul / T - ein Tierheim muss geräumt werden

Hunderte Hunde sehen dem Tod ins Auge

Hier werden immer noch dringend Plätze für die Hunde gesucht und es ist dringend finanzielle Hilfe nötig, dass die Hunde ausreisen können. Bitte helft alle mit, dass möglichst viele Hunde gerettet werden können.

Spendenkonto

Lichtblicke für Tiere e.V.

Volksbank eG Waltrop

Konto:   6405 085 900

BLZ:      426 617 17

BIC:       GENODEM1WLW

IBAN:     DE54 4266 1717 6405 0859 00

Wir sind berechtigt, für Spenden und Mitgliedsbeiträge Zuwendungsbestätigungen (§ 50 Abs. 1 EStDV) auszustellen! 

Wenn Sie eine Zuwendungsbestätigung (sogen. Spendenquittung) benötigen:

Bitte geben Sie mit der Überweisung Ihre vollständige Adresse an, da uns diese nicht mitgeteilt wird. Alternativ senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihren Angaben.

Liebe Tierfreunde,

seit einigen Jahren ist das Waldtierheim in Istanbul, in dem hunderte Hunde leben, den Behörden ein Dorn im Auge, obwohl der Verein SHKD  dort seit vielen, vielen Jahren grossartige Arbeit leistet. Als 1998 eine grosse Müllhalde am Wald, ausserhalb von Istanbul  geschlossen wurde, errichteten sie dort ein Tierheim, das aus Gehegen und Hütten besteht und nahmen die dort lebenden 2000 Hunde auf und retteten sie vor dem Hungertod,  kastrierten sie und  führten ausserdem noch  tausende von Kastrationen durch. Machten jahrelang die Arbeit, für die eigentlich die Behörden zuständig gewesen wären. Mit wenigen Leuten kümmerten sie sich liebevoll um die vielen Hunde.

 Sie hatten in den letzten Jahren mehrfach von der zuständigen Behörde die Aufforderung bekommen, das Gelände zu räumen, anderenfalls würden die Hunde abgeholt und abtransportiert werden oder man würde die Zäune niederreißen.

 Bislang konnte diese Katastrophe hinausgezögert werden

 Nun hat diese zuständige Behörde mitgeteilt, dass das Gelände umgehend geräumt zu werden hat. Diese Hunde leben dort seit vielen Jahren und werden versorgt , kennen nichts anderes und sie können allein nicht überleben.

Sie haben  nicht die geringste Chance, wenn sie abgeholt und in eine ungewisse Zukunft abtransportiert werden. Sie haben auch sonst keine andere Bleibe in der Türkei.

Die armen Seelen sind ganz und gar unerwünscht, ihre Zukunft, ihr Leben ist nichts mehr wert. In der riesigen Stadt haben sie kein Plätzchen, wo sie in  Frieden leben können. Einfach nur leben. Wir wissen uns keinen Rat und sind verzweifelt. Wenn Sie uns nicht helfen werden diese Hunde, die ausnahmslos sozial, menschenbezogen,  freundlich und verträglich mit allen Hunden sind, nicht überleben. BITTE HELFEN SIE IHNEN !!

Ich weiß, daß nicht alle gerettet werden können. Ich habe einige ausgesucht, die es ganz sicher nicht schaffen würden zu überleben. Wir suchen für sie händeringend ein Zuhause in Deutschland.

Bitte schauen Sie sie sich an und vielleicht ist ein Hund dabei, der Ihr Herz im Sturm erobert. Alle Hunde sind gesund, kastriert, gechipt, durchgeimpft, entwurmt und entfloht ausreisefertig und könnten nach Hause fliegen

Vielen Dank !

Liebe Grüße,

Banu Knüppel - www.lichtblicke-fuer-tiere.de

Bilge Okay

Kontakt : banuknueppel28@aol.com

                bilgeokay@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Banu Knüppel

17.03.2017 - Rüde Neo aus Neuhausen/Spree - Deutschland

"Neo"

www.tierschutzligadorf.de

Zu vermitteln seit 28.11.2015

Neo (SH214/15)

Rasse: Border-Collie-Labrador-Mix

Farbe: schwarz-weiß

Geschlecht: männlich, kastriert

geboren 15.04.2014

Größe: 50cm

geeignet für:

für hundeerfahrenes, sportliches Ehepaar oder Einzelperson

ausführliche Beschreibung:

Neo wurde im November 2015 bei uns abgegeben, da sich seine Familie krankheitsbedingt nicht mehr um ihn kümmern konnte. Bis dahin hatte Neo viel im Zwinger gelebt und war seit längerem auch nicht mehr körperlich und geistig ausgelastet worden.

Leider ist Neo, auch wenn er wirklich ein hübscher, junger Hund ist, KEIN Hund für Hundeanfänger. Man könnte ihn ein bisschen als hyperaktiv beschreiben, denn Neo fällt es unglaublich schwer Ruhe zu finden. Allerdings ist er ein Hund, der gerne mit seiner Bezugsperson aktiv ist. Er fixiert sich stark auf eine oder zwei Menschen, die dann auch sein ein und alles sind.

Neo ist freundlich und geht auf viele Leute aufgeweckt zu, doch sollte er nicht bedrängt werden. Er liebt ausgedehnte Spaziergänge, liebt es zu buddeln und mit Spielzeug zu spielen. Leider bleibt Neo nicht gut alleine, neigt dann dazu Innenarchitekt zu spielen. Auch hat Neo einen gesteigerten Jagdtrieb, nicht nur auf Wild, sondern auch auf andere bewegliche Objekte, wie Fahrräder, Autos, Jogger...

Wir haben nun mit Neo angefangen zu trainieren. Er zeigt sich immer aufmerksamer, schnell zu begeistern und lernt sehr schnell. Wobei für ihn Konzentrationsübungen und Nasenarbeit besser sind, als schnelles Agility oder Spiele mit dem Ball. Inzwischen kennt und befolgt Neo sämtlich Grundkommandos, wenn man diese klar von ihm einfordert.

Für Neo suchen wir nun Menschen, die wirklich absolut Geduld und richtig die Ruhe weg haben. Neo braucht eine Familie ohne Kinder, die ihn mit liebevoller Konsequenz und mit Ruhe führt, sich durch Neo nicht aus der Ruhe bringen lässt und diesen hochintelligenten Hund nicht nur körperlich, sondern auch geistig auslastet.

Das Vorhandensein von Haus und Garten wären für Neo sehr von Vorteil. Wir würden ihn lieber als Einzelhund vermitteln.

Weitere Bilder und Kontaktformular: http://db.tierschutzliga.de/?ID=2475

Tierschutzligadorf

c/o Dr. Annett Stange

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen / Spree

Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzliga Deutschland e.V.

 

 

17.03.2017 - Rüde Mars aus Kroatien

"Mars"

www.lesika-hundehilfe.de

Liebe Tierfreunde und Freunde des Asyl Spas,

 die Farbe schwarz ist doch schön? Oder nicht?

Hunde werden leider nicht gerne in schwarz adoptiert..... dabei sind sie so wunderhübsch.

Wie unser "black beauty MARS", den wir Ihnen heute vorstellen möchten:

männlich – gechipt, geimpft, entwurmt, geboren 2014, Labrador Mischling, schwarz, derzeit 44 cm, Kastration erfolgt vor Ausreise

300 € Übernahmegebühr + 20 € Transportkosten

Befindet sich im Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

Wer hat ein Herz für Mars - Black is beautiful

Hallo liebe Tierfreunde!

Ich heiße Mars und wurde aus der Tötung gerettet. Puh, der erste Schritt in ein neues Leben ist schon mal geschafft. Ich wurde ins Asyl Spas gebracht, wo ich heute (Stand Januar 2017) lebe. Aber es geht mir nicht so gut. Ich möchte mit „meinen“ Menschen zusammen leben, die mit mir Spaziergänge machen, mit mir spielen, mir zeigen was Liebe und Geborgenheit ist. Ich möchte einfach das Gefühl haben, zu jemandem zu gehören und möchte ein geliebtes Familienmitglied sein. Zurzeit lebe ich allein in einer kleinen Box, da mich die anderen geärgert und zuletzt sogar gebissen haben. Das macht mich sehr traurig, denn ich mag andere Rüden und auch Hündinnen sehr. Ich würde gerne immer mit „meinen“ Menschen zusammen sein, sei es in einer Wohnung oder in einem Haus. Ihr müsstet mir dann noch ein wenig Benehmen beibringen, da ich das alles noch gar nicht kenne. Ich bin bereit, meine Koffer zu packen, zu Euch zu reisen und zu lernen, da ich nicht mehr jeden Tag einsam in meiner Box verbringen möchte. Daher gebe ich die Hoffnung auch nicht auf und weiß, dass irgendwo da draußen „meine“ Menschen sind, die mir ein Zuhause schenken. Bist Du es vielleicht? Dann melde Dich bitte ganz schnell bei meiner Vermittlerin Alexandra Kief-Lenz.

Kontakt: alexkl.lesika@gmail.com

Text- und Fotoquelle: LESIKA - Hundehilfe Varaždin e.V.

Für weitere Fotos wenden Sie sich bitte an alexkl.lesika@gmail.com

 

 

17.03.2017 - Rüde Indio aus Rumänien

"Indio"

www.herzenshunde-valcea.com

Er ist ca. 5-6 Jahre alt, mittelgroß, ca 25kg, geimpft und kastriert

Indio hatte eine schreckliche Zeit im Public Shelter, denn er hatte furchtbare Angst und lag nur zusammengekauert und zitternd in einer Ecke. Bis er aus Mitleid von den Tierschützerinnen dort befreit wurde.

Heute ist er ein sehr lieber und sozialer Hund. Schaut wie er jetzt aufgeblüht ist!!

Wie unvorstellbar schön muss es erst für ihn sein, wenn er endlich ein Zuhause gefunden hat? Er ist wunderschön!!!

Kontakt: herzenshunde.valcea@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Herzenshunde von Feteni n.e.V.

 

 

15.03.2017 - Pfoten weg von meinem Pinguin

"Pfoten weg von meinem Pinguin"

www.leonundpici.de

Privatfoto von Kornelia Wirths

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15.03.2017 - Hündin Snow aus Polen

"Snow"

www.hundehilfe-polen.de

Name: Snow, Hündin, geb. ca. 2015 , Größe ca. 54 cm

445465 - 

Ein Traum in weiß - wieso ist so ein toller in einem Tierheim in Polen?

Die süsse Snow  war bei Ankunft im Tierheim lt. Pfleger sehr ängstlich, hat sich aber in kurzer Zeit toll entwickelt. Sie liebt es gekuschelt zu werden. Dass an der Leine laufen muss noch geübt werden. Snow wünscht sich so sehr ein Zuhause , damit ihr Leben endlich richtig losgehen kann. Sie lebt mit anderen Hunden zusammen im Zwinger und kann prima als Zweihund vermittelt werden. Aber sie hätte auch nichts gegen einen Platz als Einzelprinzessin. Wenn Sie also kein Couchpotatoe sind und Lust haben einem super netten Hund das Hunde ABC beizubringen dann ist Snow die richtige.

Weitere Bilder:

http://www.tiere-in-not.de/tiere-in-not/auslandshunde/hunde-aus-polen/

Unsere Hunde kommen mit EU- Ausweiß , entwurmt., entfloh t, kastriert , & geimpft.Sie verlassen Polen so, wie die EU-Richtlinien und Gesetze es vorschreiben.

Wenn Sie noch Fragen zu Snow haben dann melden Sie sich bitte bei:

InfosFrau Steinberger , Hundehilfen Polen e.V.Tel 0178 4 59 58 77

nc-steinbpe10(at)netcologne.de

Text- und Fotoquelle: Hundehilfe-Polen e.V.

 

 

15.03.2017 - Das Senioren-Hundepaar Bela und Vucko aus Kroatien wird nur zusammen vermittelt

"Bela und Vucko"

www.lesika-hundehilfe.de

Bela und Vucko - keiner ohne den anderen

Harter Winter auch im Asyl Spas: Nur Stroh gegen bittere Kälte

Leider nur die ganz jungen und die älteren Hunde haben die Möglichkeit, der Kälte in beheizten Innenräumen zu entfliehen. Für die älteren Hunde, die schon viele harte Winter im Asyl verbracht haben, ist das eine enorme Verbesserung ihrer Lebensqualität. Sie finden Schutz am wärmenden Ofen und müssen nicht so sehr unter den eisigen Temperaturen leiden wie ihre Artgenossen in den Außenzwingern.

Bela und Vucko gehören zusammen.

Zwei dieser „Vergessenen“ sind Bela und Vucko, für die das Asyl schon viele Jahre ein Zuhause ist. Dort haben sie zueinander gefunden und eine tiefe Freundschaft entwickelt, die niemand mehr trennen kann. Seitdem suchen die beiden ein gemeinsames Zuhause und sie warten noch immer darauf. Bela und Vucko sind Verlierer im Leben, zwei der Vergessenen, an denen das Glück stets vorbeigezogen ist. Es sind Hunde, die als nicht mehr vermittelbar gelten: scheinbar zu alt und zu eigen, geprägt von langen Jahren des Lebens im Asyl. Doch auch sie sollen eine Chance erhalten, denn jeder verdient ein kleines Stück vom Glück. Deshalb stellen wir die „Zwei am Ofen“ hier vor - in der Hoffnung, dass es doch Menschen gibt, die gerade den beiden ein spätes Glück in der Wärme eines eigenen Zuhauses schenken.

Bela:

https://www.lesika-hundehilfe.de/unsere-hunde/gro%C3%9Fe-h%C3%BCndinnen/bela-2/

Vucko:

https://www.lesika-hundehilfe.de/unsere-hunde/ein-erster-blick/

https://www.facebook.com/Lesika-Hundehilfe-Varazdin-eV-797404603683541/

Kontakt: gabriele.fuge@web.de

Text- und Fotoquelle: Lesika-Hundehilfe e.V.

 

 

12.03.2017 - Rüde Fenix aus Polen sucht Futterpaten und eine Endstelle

"Fenix"

http://www.hoffnung-rettet-leben.de/HP_Neu/Gesamtseite3.htm

Fenix, Schäferhundmix, schwarz, alt, fast blind und taub von seinen Besitzern im Stich

Der arme Kerl wurde aus einem Fluss gezogen und ins Tierheim gebracht. Völlig kraftlos und ausgezehrt lag er 2 Tage nur da und konnte kaum von allein aufstehen. Selten ,dass sich von so einem alten Hund die Besitzer ausfindig machen lassen ,aber in seinem Fall, waren sie bekannt und wollten ihn abholen. Die Freude war Anfangs groß, doch nach dem ersten Telefongespräch war klar: man will ihn nicht zurück. In uns kocht Wut auf wenn wir die weiteren Zeilen lesen...

Die Tochter der Besitzerin fragte zunächst nach der Tierärztin, da diese nicht vor Ort war, musste sie sich mit der Pflegerin zufrieden geben. Gleich als erste Frage kam, ob er eingeschläfert wird. Die Pflegerin war verwundert und verneinte sofort. Ebenfalls Verwunderung am anderen Ende der Leitung, sein Zustand soll doch so schlimm sein.

- Natürlich, er muss gepflegt und aufgepäppelt werden, dann wird er auf die Beine kommen. Auf die Antwort kam keine Reaktion, man erkundigte sich nur was passieren würde, wenn man den Hund im Tierheim lassen würde. Als der Abgabepreis genannt wurde, wurde es im Hintergrund laut.Sicherlich wollte man für die Last die man loswurde nicht noch Geld ausgeben. Desweiteren erkundigte man sich ob bei Abholung etwas zu zahlen wäre, als die Antwort nicht wie gehofft positiv ausfiel, legte man auf.

Zwei Tage später kamen die "Besitzer" des armen Kerls ins Tierheim. Sie wollten den Hund abgeben oder besser gleich einschläfern! Die Pflegerin war schockiert und teilte ihnen nur mit, dass Tiere mit wichtigen gesundheitlichem Grund eingeschläfert werden und dieser läge bei ihm momentan nicht vor. Auf der Stelle drehte sie sich um und ging. Mit so Menschen wollte sie keine Sekunde länger Kontakt halten. Zu groß war die Wut.

Nun schaut euch die Videos an. Sollte man ihn wirklich einschläfern?

Nur weil er alt ist?

https://www.facebook.com/253394654695442/videos/1373635586004671/

https://www.facebook.com/253394654695442/videos/1373622519339311/

Gern würden wir jetzt ein paar böse Zeilen schreiben aber wir lassen es.

Stattdessen klären wir ab was gebraucht wird, damit der Bub auf die Beine kommt.

Würdet ihr uns finanziell und mit Sachspenden unterstützen?

Update:

Fenix heißt unser alter Herr nun. Es geht ihm schon viel besser. Aus diesem Grund konnte er nun geimpft und gechipt werden. Da die Quarantäne rum ist und alle nötigen Impfungen gemacht wurden, darf Fenix jetzt regelmäßig spazieren gehen.  Seinen ersten Spaziergang an der frischen Luft hat er sichtlich genossen. Fenix ist ein alter Herr. Gassigänge gehen gemütlich ohne zu ziehen voran. Es ist wirklich angenehm mit ihm vor die Tür zu gehen, mal was anderes zu den verrückten Jungspunden des Tierheims. Alles wird beschnuppert und erkundet. Doch leider zeigte sich beim Spaziergang durch den Wald, dass er tatsächlich nur noch Schatten sieht. Unebene Wege mit Hügeln oder Löchern bereiten ihm kleine Probleme. Er stolpert, rennt in Gebüsche oder fällt in Löcher...

Abenteuertouren sind daher nicht mehr nötig. Fenix genügen mittellange Gassigänge über ebene Wiesen oder an einer Straße entlang. Nicht nur sein Augenlicht schwindet, sein Gehör ist ebenfalls nicht mehr das Beste. So muss er oft durch Anfassen geweckt werden.

Fenix ist ein freundlicher Rüde, der aber erst mal Vertrauen in Menschen fassen muss. Seiner Pflegerin vertraut er, freut sich über ihre Anwesenheit und lässt sich überall problemlos anfassen. Bei Fremden könnte er anfangs aus Unsicherheit schnappen, daher wird ein Zuhause mit Verständnis gesucht.

Ob Fenix sich mit anderen Hunden versteht, wird im Laufe der kommenden Wochen getestet. Sicherlich wird er aber keine Halbstarken um sich herum haben möchten. In der Ruhe liegt die Kraft.

Wenn ihr Fenix eine Überraschung machen möchtet, dann schickt ihm ein Päckchen mit Dosenfutter von ANIMODA. Denn nur dieses will er momentan fressen.

Kontakt:

Joanna   

joie.athome@web.de

Die Vergessenen e.V

Facebook: https://www.facebook.com/pages/Die-Vergessenen-eV/253394654695442?sk=timeline

HP: http://www.hoffnung-rettet-leben.de/HP_Neu/Gesamtseite3.htm

Update

Fenix schickt euch liebe Grüße!

Er kommt immer schneller zu Kräften. Im Auslauf tippelt er im flotten Gang herum.

Er freut sich riesig, wenn seine Pflegerin dazu kommt. Sogar erste Spielversuche wurden mit ihr unternommen.

Wenn ihr Fenix etwas Gutes tun wollt, schickt ihm sein Lieblingsfutter - es ist das einzige, was er überhaupt anrührt. Marke Animonda, 800 g Dosen, Geschmacksrichtung ist ihm egal

 

Inicjatywa dla Zwierząt Schronisko dla Zwierząt Małych

Dłużyna Górna 1F

59-930 Pieńsk

Polen

Text- und Fotoquelle: Die Vergessenen e.V.

 

 

12.03.2017 - Rüde Zotti aus Polen

"Zotti"

www.hundehilfe-polen.de

Name: Zotti ,lebt im Rudel im Tierheim in Polen, Rüde, geb. ca 2012, Größe ca. 44 cm

445362 –

Dieser sehr freundliche, lustige Rüde lebt mit 2 weiteren Rüden problemlos zusammen. Beim Herausholen fordert er uns zum Spielen auf, er läuft gut an der Leine. Wir haben das im Januar 2017 getestet. Leider hat in Polen niemand Zeit sein Fell zu kämen. Wenn er mal beim Hundefriseur war sieht er bestimmt noch hübscher aus. Zotti wünscht so sehr den harten Winter in Polen nicht weiter ertragen zu müssen.

Weitere Bilder:

http://www.hundehilfepolen-galerie.de/new/index.php/de/hunde-in-belchatow/gallery/3382

Unsere hunde kommen mit EU- Ausweiß , entwurmt., entfloht , kastriert , & geimpft.Sie verlassen Polen so wie die EU-Richtlinien und Gesetze es vorschreiben.

Infos Frau Steinberger , Hundehilfen Polen e.V. Tel 0178 4 59 58 77

nc-steinbpe10(at)netcologne.de

Text- und Fotoquelle: Hundehilfe Polen e.V.