Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

 

28.03.2018 - Rüde Kourambies aus Griechenland

"Kourambies"

Zu seiner Geschichte:  Eine Familie fand ihn als Welpen und nahm ihn mit nach Hause. Er lebte ein Jahr bei dieser Familie mit einem weiteren Rüden ( Loukoumas). Als die Familie aufgrund einer neuen Arbeit in eine andere Stadt zog, konnten sie die Hunde nicht mitnehmen. Kourambies und Loukoumas mussten deshalb das letzte Jahr  im Zwinger leben.  Kourambies ist freundlich zu Menschen , kinderlieb und verträglich mit anderen Hunden. Nur Katzen sind nicht seine Freunde.

Kontakt auf deutsch: dagmarstache@yahoo.de

Text- und Fotoquelle: Dagmar Stache

 

 

 

 

 

 

28.03.2018 - Hunde-Oma Cesarine aus Rumänien

"Cesarine"

www.pfotesuechtglueck.de

Cesarine - Gnadenplatz gesucht!

Alter: Geb. 2004

Größe: groß

kastriert

keine weiteren Einschränkungen

seit Januar 2004 im Tierheim in Rumänien

Cesarine wurde vor langer Zeit mit ihren beiden Geschwistern zusammen vor dem Shelter gefunden. Die beiden, Caesar und Inagen, starben im letzten Jahr und Cesarine trauerte sehr. Doch plötzlich kam die alte Lady wieder aus ihrer Hütte hervor: Freundlich begrüßt sie jeden Menschen und möchte ein wenig Aufmerksamkeit ergattern. Im Auslauf fand sie es interessant und schnupperte alles ausgiebig ab. Mit Ranger, der mit ihr im Auslauf war, verstand sie sich gut - mit Hunden hat sie sowieso keine Probleme und mag es sehr, nicht alleine zu sein. Mit Leine und Geschirr klappte es so lálá, aber Wunder können wir ja auch nicht erwarten. Altersgemäß ist Cesarine auch keine Temperamentsbombe mehr und wird sicherlich keine Leinezieherin mehr werden! Katzen sind kein Problem für sie.

Cesarine ist ein relativ großer Hund, der keine fünf Jahre mehr leben wird. Aber auch sie kann sich noch umstellen und sich an ein neues Umfeld in Deutschland gewöhnen. Mit so einem alten Hund sollten Sie es ganz langsam angehen: Hier kommt kein Wirbelwind in Ihr Zuhause, sondern eine Hundefrau, die froh über die Ruhe sein wird, die sie in ihrem Leben nie hat haben können. Ihre Lebensumstände sollten dementsprechend sein. Aber wir möchten Sie für Cesarine bestärken, denn für die Hündin wäre es ein Ticket nach Deutschland das Schönste was passieren könnte.

Kontakt: pfotesuchtglueck@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Pfote sucht Glück e.V.

 

 

28.03.2018 - Handycap-Opa Troc aus Köln - Deutschland kommt ursprünglich aus Polen

"Troc"

UPDATE 26.03.: Leider braucht Troc heute noch dringend eine neue PS, besser ES, möglichst mit Garten!!

Troc, der blinde Hund aus Polen ist heute bei seiner Pflegstelle in Köln angekommen. Er ist ein sehr anhänglicher Schatz der nun sein eigenes festes Zuhause sucht. Andere Hunde oder Katzen sind kein Problem.

Die PS möchte das er schnell ein Zuhause findet von daher suche ich dringend eine ES. Troc wurde ca. 2004 geb. und ist nicht kastriert.

https://www.facebook.com/max.korte.50/posts/798939000297871?pnref=story.unseen-section

Frau Korte 01784595877

Text- und Fotoquelle: Martina Patterson

28.03.2018 - Handicap-Hündin Teaa aus Frankreich kam ursprünglich aus Serbien

"Teaa"

Associacion MUKITZA

Hallo zusammen, ich möchte Euch TEAAs traurige Geschichte erzählen. TEAA lebte seit 2013 in einem Tierasyl in Serbien. Wir (association MUKITZA) hatten 2015 eine Adoptantin hier in Frankreich gefunden und wir haben die Hündin aus Serbien geholt. Ein Jahr später kam sie zur Vermittlung zurück. TEAA grosses Problem konnte die Adoptantin nicht überwinden : TEAA versteht sich mit anderen Tieren nicht (Hund, Katze, Kaninchen, einfach alle "sieht" sie als Beute an...) und greift sie an. Noch dazu wurde die arme Hündin ärztlich nicht gepflegt denn sie hatte einen Grünen Star am rechten Auge und das linke war 3fach grösser !!!

Wir hatten TEAA in der Eile in eine Tierpension gesetzt, es war zu spät um ihr linkes Auge zu retten, es müsste entfernt werden. TEAA verbrachte einige Monaten in dieser Pension ohne eine einzige Anfrage...

Ende 2016 musste sie aus der Pension raus und wir hatten eine Orga gefunden die sie in Pflege nahm. Leider sind wir da fehlgeraten. Nach ein paar Monaten hatten wir TEAA dort schleunigst rausgeholt als wir entdeckten, dass sie wahrscheinlich misshandelt wurde. Wir holten ein rippendürre Hündin zurück, sie hatte 7 kg verloren !!!

In der Not haben wir eine erfahrene Pflegefamilie in Frankreich gefunden, dort sollte sie nur 14 Tage bleiben, es ist jetzt schon 4 Monaten her...Nun kann unser Pechvogel leider nicht mehr in dieser Familie bleiben und wir wissen nicht mehr wohin mit dem armen Schatz...

TEAA ist eine Charplaninatz- Hündin   Sie ist 2010 geboren. Sie ist gechipt - geimpft und kastriert. TEAA ist BLIND aber sie kommt ganz gut mit ihre Behinderung zurecht. Sie hat 56 cm Schulterhöhe und wiegt 32 kg. TEAA ist SEHR menschenbezogen, total verschmust, auch mit Kindern ist sie einfach genial. Streicheleinheiten bekommt sie nie genug und schliesst ihre Augen vor Genuss wenn man ihr den Bauch krault.  

Sie sehnt sich so sehr nach eine erfahrenen und für sie anwesenden Familie (denn TEAA bleibt nicht gerne alleine) OHNE HUND, OHNE KATZE, OHNE TIERE. Auch beim Spaziergehen muss man vorsichtig sein wenn man anderen Hunden begegnet.

Wir haben nur noch ein paar Tage um diese Traumfamilie zu finden. Es ist TEAAs letze Chance um endlich ein glückliches Hundeleben zu haben... sonst wird sie wahrscheinlich eingeschläfert denn wir können uns nicht vorstellen dass TEAA ihr restliches Leben ohne Menschenliebe in einem betonierten Zwinger verbringen muss...

Video von TEAA : https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=2gwql5Qon3A

Bitte teilt sie weiter, es muss doch irgendwo TEAAs Familie geben...Danke für Eure Hilfe

Liebe und hoffnungsvolle Grüsse,

Isabelle Herresthal

Association MUKITZA

Kontakt auf deutsch: isa.herresthal57@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Association MUKITZA