Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

Achtung: Derzeit findet eine Umstellung von http://.... auf https://... statt

Wenn Sie eine Seite aufrufen, die noch unter http://... läuft, kann es sein, dass Sie die Warnung „unsichere Seite“ erhalten. Sie können die Seite trotzdem aufrufen, diese Warnung erscheint nur wegen der Umstellung.

 

 

 

07.03.2019 - Hunde-Oma Bonnie aus Weiz – Österreich kommt ursprünglich aus Ungarn

„Bonnie“

www.hungarydogs.at

Geschlecht:             Hündin

Alter:                     10 Jahre

Rasse:                    Mischling

Größe:                   mittel / groß

Aufenthaltsort:        Pflegestelle 8160 Weiz - Österreich

Suchend seit:          Juli 2018

Bonnie ist eine ausgesprochen liebe Mischlingshündin die herrenlos auf der Straße gefunden wurde. Wie ihre Vergangenheit ausgesehen haben mag und weshalb sie auf der Straße landete, wissen wir leider nicht… Sie landete in einer Tötungsstation und musste dort über Monate hinweg ausharren, bevor Hilfe kam. Nun befindet sie bei einer steirischen Pflegestelle und wartet dort auf eine liebevolle Familie, die ihr ein Zuhause schenken möchte. Bonnie zeigt sich stets sehr freundlich und offenherzig zu all ihren Bezugspersonen und auch zu Fremden. Sie baut rasch Vertrauen auf und entpuppt sich als leidenschaftliche Schmuserin, die jede positive Aufmerksamkeit ihrer Menschen genießt und sich mit ausgiebigen Bussis bedankt. Bonnie ist ein mittelgroßer Mischling mit ca. 57 cm Schulterhöhe und wurde auf ca. 10 Jahre geschätzt. Trotz dessen ist sie noch recht aktiv und macht einen fitten Eindruck. Mit anderen Hunden kommt Bonnie bestens aus und zeigt sich als sehr soziale und freundliche Vierbeinerin. Wer schenkt unserer wundervollen Fellnase ein schönes Zuhause?

Bonnie kann gerne nach Absprache bei ihrer Pflegestelle besucht und persönlich kennenlernt werden.

Kontaktformular: https://www.hungarydogs.at/kontakt/

Text- und Fotoquelle: Hungarydogs e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

07.03.2019 - Hündin Gerda aus Ungarn

„Gerda“

www.hungarydogs.at

Geschlecht:             Hündin

Alter:                     4 Jahre

Rasse:                    Mischling

Größe:                   klein / mittel

Aufenthaltsort:        Tierheim Bonyhad / HU

Suchend seit:          Februar 2019

Gerda ist eine wunderschöne Mischlingshündin die alleine neben einer Landstraße gefunden wurde. Das Tierheim wurde verständigt und Gerda konnte rasch in Sicherheit gebracht werden. Leider ist uns nichts über ihre Vorgeschichte bekannt. Im Tierheim begegnet sie aber allen sehr freundlich, lieb und aufgeschlossen. Zu ihrer Betreuerin hat sie rasch Vertrauen aufgebaut und ist sehr nähebedürftig. Gerda wurde auf ca. 4 Jahre geschätzt und scheint nicht grösser als ein Terrier zu sein. Da uns die Elterntiere von Gerda nicht bekannt sind, können wir bei ihr auch keine Rassezugehörigkeit bestimmen – sie erinnert jedoch an einen Rottweiler-Dackel-Mischling. Gerda möchte die Blüte ihres Lebens mit liebevollen und unternehmungslustigen Menschen teilen, anstatt im Zwinger dahinzuvegetieren. Mit ihren Artgenossen zeigt sich Gerda problemlos verträglich und auch Katzen und Kinder stören sie nicht. Wer schenkt unserem herzallerliebste Unikat Gerda einen schönen Lebensplatz, wo sie endlich wertgeschätzt wird und erfahren darf wie toll ein Hundeleben sein kann?

Kontaktformular: https://www.hungarydogs.at/kontakt/

Text- und Fotoquelle: Hungarydogs e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

07.03.2019 - Hunde-Oma Leni aus Bensheim – Deutschland

„Leni – Privatvermittlung“

Aufgrund des Todes unseres Vaters und der Unterbringung unserer Mutter in einer Pflegeeinrichtung sind wir auf der Suche nach einem Menschen, vorzugsweise weiblich, der Leni für den Rest ihres Lebens ein schönes Zuhause geben kann. Leni ist eine hübsche, kleine Seniorin – Dackelmischling. Das genaue Alter können wir leider nicht sagen. Sie dürfte zwischen 12 und 14 Jahren sein. Leni ist eine liebe, ruhige und freundliche Gefährtin. Sie geht gerne spazieren. Wenn nichts los ist, schläft sie aber auch sehr viel. Ihr Gehör ist altersbedingt eingeschränkt, allerdings kann sie Mimik und Gestik sehr gut deuten, so dass man prima mit ihr kommunizieren kann. Sie ist verträglich mit Katzen und Kindern, bei Hunden kommt es darauf an. Leider erträgt Leni es nicht, alleine zu sein, was so viel bedeutet, dass man sie immer dabei haben sollte.

Leider können wir Leni nicht selbst behalten. Wir wohnen beide zur Miete und dürfen keine Haustiere halten, zudem sind wir beide voll berufstätig und dürfen die liebe Leni nur vorübergehend mitbringen. Da Leni nicht alleine bleibt haben wir leider nicht die Möglichkeit sie selbst zu behalten. 

Hier noch unsere Kontaktdaten:

Kathrin Wenninger

Obere Hasengasse 1

64625 Bensheim

Tel. 0162-8661579

Text- und Fotoquelle: Kathrin Wenninger

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

05.03.2019 - Hunde-Oma Nala aus Spanien

„Nala“

www.hunde-ohne-lobby.de

Nala, Herdenschutzhund, geb. 2010, unkompliziert, wartet in spanischem Tierheim  

Sehr liebe, verschmuste, unkomplizierte Hündin sucht ein gutes Zuhause.  

Video: https://www.youtube.com/watch?v=h_hHgxgTa_k

Geburtsdatum: Juni 2010

Rasse: Herdenschutzhund

Herkunft: Ubeda

Kastrationsstatus: kastriert

Nala ist eine sehr freundliche und verschmuste Hündin. Sie lässt sich gerne streicheln, geht gerne auf Menschen zu und läuft prima an der Leine mit. Sie teilt sich ihren Zwinger mit Rüden und Hündinnen und kommt vor Ort im Tierheim von Ubeda gut mit ihnen aus. Sie hat an beiden Augen einen Nickhautvorfall, der aber noch operativ versorgt wird. Ursprünglich lebte Nala ihr ganzes Leben bei einem Torero, der sie dann aber im Tierheim abgab. Geboren wurde sie ca. im Juni 2010 und sie hat eine Schulterhöhe von 70 cm. Vor ihrer Ausreise wird sie noch komplett geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Wo sind die Herdenschutzhund Liebhaber?

Mehr Bilder von Nala: https://get.google.com/albumarchive/110380544546531272877/album/AF1QipMZu4rpA1ALqM1HbI8vXDvIlA9YvD04q8ryQT6M?source=pwa

Kontakt:

Andrea und Katharina Hofbauer

Telefonzeiten von 17.00 - 20.00 Uhr

Tel.: 09221-6056071 oder

Handy: 0151-22109272

Email: Hofbauer@hunde-ohne-lobby.de

Text- und Fotoquelle: Hunde ohne Lobby

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

05.03.2019 - Hunde-Oma Lola aus Spanien

„Lola“

www.hunde-ohne-lobby.de

Lola, Herdenschutzhund-Mix, geb. 5/2009, mit ruhigem und gelassenem Wesen wartet sie im spanischen Tierheim auf ihre Chance

Video von Lola: https://www.youtube.com/watch?time_continue=17&v=FVw57ZSQafU

Bildergalerie von Lola: https://get.google.com/albumarchive/110380544546531272877/album/AF1QipPHiklypXk4XQ3Erg29L _KCck9RMDzs8YitHbyj/AF 1QipNodVSlqh8y8npuGhQ QG3Qe51gMe_B4tTSEHzpr

Geburtsdatum: Mai 2009  

Rasse: Herdenschutzhund-Mischling  

Herkunft: Ubeda   

Kastrationsstatus: kastriert

Ich, die 75 cm große und 36 kg schwere Lola, bin ungefähr im Mai 2009 geboren und ein Herdenschutzhund Mischling. Uns gibt es in Spanien wie Sand am Meer. Naja, vielleicht nicht gar so viele, aber dennoch viele unterschiedliche Vertreter dieser Rasse.

Wir liegen in Spanien auf Grundstücken, Gärten und Höfen herum, sollen als Wachhund einen guten Job machen. Ob ich bei meiner Arbeit wohl einen Fehler gemacht habe und deshalb hier im Tierheim von Ubeda/Südspanien gelandet bin? Gute Frage, das weiß ich leider nicht.

Jedenfalls bin ich nun auf der Suche nach einem neuen Zuhause, in dem ich mich in meiner Aufgabe noch einmal üben kann. Im Grunde bin ich eigentlich ein ganz kleiner Hund, Menschen sind noch etwas gruselig, an der Leine laufen mag ich auch nicht so recht. Nur ein bisschen Dosenfutter kann mich da ein wenig größer werden lassen und mich in Bewegung versetzen. Ansonsten habe ich nichts gegen die Menschen und auch nichts gegen andere Hunde. Ich lasse mich gerne streicheln, bevorzugt am Bauch und falle sonst mit meinem ruhigen und gelassenen Wesen eher wenig auf. Nun suche ich Menschen, die sich mit meiner Rasse und dem Wesen auskennen, einen großen Hof oder Garten haben und mir nebenbei viel Liebe und Streicheleinheiten spendieren möchten. Wenn Sie Interesse haben, dann geben Sie mir kurz Bescheid, damit ich meine sieben Sachen in mein Köfferchen packen kann. Bis zu meiner Ausreise werde ich noch komplett geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

http://www.hunde-ohne-lobby.de/Vermittlung/Huendinnen-A-Z/Lola-Herdi/index.php/

Kontakt:

Andrea und Katharina Hofbauer

Email: Hofbauer@hunde-ohne-lobby.de

Telefonzeiten von 17.00 - 20.00 Uhr  

Tel.: 09221-6056071 oder Handy: 0151-22109272 

Text- und Fotoquelle: Hunde ohne Lobby

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

05.03.2019 - Hündin Ninja aus Spanien

„Ninja“

www.hunde-ohne-lobby.de

Ninja, schüchterne Schönheit, geb. 6/ 2015, wartet im span. Tierheim

Video: https://www.youtube.com/watch?v=zUS9QXLpSzw

Geburtsdatum: Juni 2015

Rasse: Schäferhund-Mischling

Herkunft: Ubeda

Kastrationsstatus: kastriert

Bildergalerie von Ninja: https://get.google.com/albumarchive/110380544546531272877/album/AF1QipOWQpGJEUQGfEZ4e Usgv9iiNoRp43Hylfa8jSh3?source=pwa

Zwei hübsche Schwestern, wie unterschiedlicher von der Optik nicht sein könnten. Ninja und ihre Schwester sehen sich beide zwar nicht ähnlich, tragen aber die gleiche Geschichte mit sich. Ungewollter Nachwuchs, der irgendwann zu groß, zu lästig, zu teuer wurde und nun im Tierheim von Ubeda auf bessere Zeiten hoffen muss. Ninja ist eine grazile Schönheit, die dem Menschen noch nicht wirklich vertraut.

Sie lässt sich zwar streicheln und verhält sich sehr ruhig dabei, ganz geheuer ist ihr die ganze Sache allerdings nicht. Bisher hat sie noch nicht viel in ihrem jungen Leben kennen gelernt. An der Leine laufen findet sie extrem beängstigend, schnelle und hektische Bewegungen ebenso. Auf der anderen Seite wirkt sie aber auch sehr neugierig und versucht zu verstehen, dass man nichts Schlimmes von ihr will. Ninja ist ca. im Juni 2015 geboren und hat eine Schulterhöhe von 53 cm. Ninja braucht nun dringend eine Familie, die ihr Sicherheit und Stabilität gibt, damit sie lernen kann, ihren inneren Schweinehund zu überwinden. Denn dann steht ihr eine aufregende und spannende Welt vor der Nase, die sie gemeinsam mit ihrer eigenen Familie erkunden kann. Vor ihrer Ausreise wird sie noch komplett geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

http://www.hunde-ohne-lobby.de/Vermittlung/Huendinnen-A-Z/Ninja/index.php/

Kontakt:

Andrea und Katharina Hofbauer

Telefonzeiten von 17.00 - 20.00 Uhr

Tel.: 09221-6056071 oder

Handy: 0151-22109272

Email: Hofbauer@hunde-ohne-lobby.de

Text- und Fotoquelle: Hunde ohne Lobby

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

05.03.2019 - Rüde Karma aus Spanien

„Karma“

www.hunde-ohne-lobby.de

Karma, unscheinbare Hündin, geb. 2012, ein Goldstück, wartet im spanischen Tierheim

Video: https://www.youtube.com/watch?v=ScO-k5TYH4k

Geburtsdatum: August 2012

Rasse: Deutscher Schäferhund - Mischling

Herkunft: Ubeda

Kastrationsstatus: kastriert

Bildergalerie: https://photos.google.com/share/AF1QipMqcjlUrJkEV829n1A2dG7Uiqm-ITeTW5Fv6EkFJjLA1VwFrJ   wwmYzcVQH99yHVaA?key= Y2FvSzVEM25mSHB1R3dCdHF hS00waDhmdWN3WTd3

Wer gibt einer unscheinbaren Schäferhund Mischlingsdame eine Chance? Ihr Name ist Karma, sie ist ca. Anfang August 2012 geboren und hat eine Schulterhöhe von 57 cm. Sie ist ein einfacher Mischling, optisch für die meisten Menschen nichts Besonderes, aber umso wertvoller ist ihr Charakter. Demnach hoffen wir, dass irgendjemand dort draußen dieses Goldstück erkennt und nicht nur auf das Äußere achtet. Karma wird als „wundervoller Hund“ beschrieben. Sie ist sehr aufgeschlossen und freundlich zu Menschen, lässt sich gerne verwöhnen und streicheln. Mit Rüden und Hündinnen kommt sie gut zurecht und kann auch schon einigermaßen gut an der Leine laufen. Nun hofft die Maus auf ihren persönlichen Lotto-Gewinn, damit auch sie noch ein schönes restliches Leben außerhalb des Tierheims verbringen darf. Karma könnte bei der nächsten Gelegenheit komplett geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet nach Deutschland reisen.

Die Verhaltens- und Charakterbeschreibung des Hundes beruht auf Beobachtungen der Tierheimmitarbeiter vor Ort und bezieht sich ausschließlich auf die örtlichen Verhältnisse. Nach einer Vermittlung nach Deutschland kann und wird sich der Hund charakterlich anpassen und/oder verändern. Demnach kann das Verhalten danach von der jetzigen Beschreibung abweichen.

http://www.hunde-ohne-lobby.de/Vermittlung/Huendinnen-A-Z/Karma/index.php/

Kontakt:

Andrea und Katharina Hofbauer

Telefonzeiten montags-freitags von 17.00 - 20.00 Uhr

Tel.: 09221-6056071 oder

Handy: 0151-22109272

Email: Hofbauer@hunde-ohne-lobby.de

Text- und Fotoquelle: Hunde ohne Lobby

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

05.03.2019 - Handycap-Hunde-Oma Escarlata aus Spanien

„Escarlata“

www.hunde-ohne-lobby.de

Escarlata, Herdenschutzhund-Mischling, geb. September 2010, mit leichter Behinderung, wartet noch in Spanien

http://www.hunde-ohne-lobby.de/Vermittlung/Huendinnen-A-Z/Escarlata/index.php/

Video: https://www.youtube.com/watch?v=7uvdHZfGPDk

Geburtsdatum: September 2010

Rasse: Herdenschutzhund-Mischling

Herkunft: Ubeda

Kastrationsstatus: kastriert

Notfall

Ein ganz besonderes Mäuschen ist die wundervolle Escarlata. Die alte Dame (Geb.: ca. Mitte September 2010, 60 cm Schulterhöhe), die von uns liebevoll Krummbein genannt wurde, da sie zu diesem Zeitpunkt noch keinen Namen hatte, trug diesen auch zu Recht. Denn Escarlata hat einen alten Bruch am linken Vorderbein der laut Aussage der spanischen Tierärztin nicht operativ versorgt werden kann. Escarlata hat wohl keine Schmerzen im Bein, diesen Eindruck konnten wir ebenfalls teilen, als wir die Knuddelmaus kennen lernten. Beim laufen benutzt sie das Bein problemlos, hebt es nur ab und zu mal hoch, wenn sie steht. Escarlata ist eine absolut liebenswerte Herdenschutzhund Mix Dame. Ihren Zwinger teilt sie sich mit zwei lebhaften Energiebündeln und durch ihre ausgeglichene Art lässt sie sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Ihr Geduldsfaden ist sehr sehr lang.

Wenn sie versucht zu einem her zu kommen und von den anderen beiden weggedrängt wird, akzeptiert sie dies mit einer Seelenruhe, ganz nach dem Motto „Naja, die beiden kennen eben noch nicht viel Anstand“. Wenn sie es dann doch mal geschafft hat, zum knuddeln zu kommen, erklärt sie den anderen beiden ganz dezent, ruhig und vor allem angemessen, dass sie jetzt an der Reihe ist. „In der Ruhe liegt die Kraft“ passt auf Escarlata zu 100%, denn seine Meinung darf und kann man auch ganz entspannt vertreten, ohne gleich aus der Haut zu fahren, gerade wenn man schon ein gewisses Alter hat. Escarlata wünscht sich einfach nur ein ruhiges Plätzchen, damit sie noch ein paar schöne Jahre verbringen darf. Wir hoffen sehr, dass dieser Wunsch noch in Erfüllung gehen wird. Escarlata könnte bereits zum nächsten Transport komplett geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet nach Deutschland reisen.

Die Verhaltens- und Charakterbeschreibung des Hundes beruht auf Beobachtungen der Tierheimmitarbeiter vor Ort und bezieht sich ausschließlich auf die örtlichen Verhältnisse. Nach einer Vermittlung nach Deutschland kann und wird sich der Hund charakterlich anpassen und/oder verändern. Demnach kann das Verhalten danach von der jetzigen Beschreibung abweichen.

Kontakt:

Andrea und Katharina Hofbauer

Telefonzeiten montags-freitags von 17.00 - 20.00 Uhr

Tel.: 09221-6056071 oder

Handy: 0151-22109272

Email: Hofbauer@hunde-ohne-lobby.de

Text- und Fotoquelle: Hunde ohne Lobby

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

05.03.2019 - Hündin Alice aus Spanien

„Alice“

www.hunde-ohne-lobby.de

Alice, geb. Juni 2009, ca. 60 cm, Sonnenscheinhund sucht Zuhause für immer, wartet in Spanien

Video von Alice: https://www.youtube.com/watch?v=bYpYd-hvWn0

Geburtsdatum: Juni 2009

Rasse: Schäferhund-Mischling

Herkunft: Ubeda

Kastrationsstatus: kastriert

Bildergalerie: https://get.google.com/albumarchive/pwa/110380544546531272877/album/6292574523032814513?source=pwa

Sonnenscheinhund sucht Zuhause für immer. Diese wunderschöne ca. 60 cm große und ca. Anfang Juni 2009 geborene Hundemami ist Alice. Alice wird als sehr freundlich und liebevoll beschrieben. Sie hat mit Nichts und Niemandem Probleme, ist gut sozialisiert und schmust für ihr Leben gerne. Auch unser Schätzchen hatte unter Garantie schon einmal ein Zuhause, doch als sie schwanger wurde, warf sie ihr Besitzer kurzerhand raus oder ersetzte sie durch einen neuen Hund.

Solche kaltherzigen Menschen verstehen gar nicht, dass es auch einem Hund das Herz bricht, wenn er einfach aus seiner gewohnten Umgebung gerissen wird und plötzlich ganz herrenlos und verunsichert auf der Straße nach Unterschlupf sucht. So auch Alice. Zum Glück konnten Tierschützer vor Ort die kleine Familie einfangen und ins dortige Tierheim der Stadt Ubeda bringen.

Wir suchen nun für unser Herzchen verantwortungsbewusste Menschen, die ein Hundeleben zu schätzen wissen und die ihr für immer ein Zuhause schenken möchten. Haben Sie sich schon ein bisschen in unseren Schatz verliebt? Dann melden Sie sich schnell. Alice könnte jederzeit komplett geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet nach Deutschland reisen.

http://www.hunde-ohne-lobby.de/Vermittlung/Huendinnen-A-Z/Alice/index.php/

Kontakt:

Andrea und Katharina Hofbauer

Telefonzeiten von 17.00 - 20.00 Uhr

Tel.: 09221-6056071 oder

Handy: 0151-22109272

Text- und Fotoquelle: Hunde ohne Lobby

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

05.03.2019 - Hündin Linda aus Spanien

„Linda“

www.hunde-ohne-lobby.de

Linda, Labrador-Mix, geb. 9/ 2015, wartet im span. Tierheim auf ihre Chance

Video: https://www.youtube.com/watch?v=rofwayQs1ws

Geburtsdatum: September 2015

Rasse: Mischling

Herkunft: Ubeda

Kastrationsstatus: kastriert

Bildergalerie von Linda: https://photos.google.com/share/AF1QipMnSzFJZuPApjSZC KucoLaGyRbTvSr0pwmR9LFPrzRZPopbjF-7dwpWWDND6vpeoQ? key=bDhlTHRRZElH dlFILTR5d0E5TzZVNzNXbEhnVG9R

Die hübsche Linda (Geb.: ca. Anfang September 2015, 60 cm Schulterhöhe) erinnert optisch und auch charakterlich an einen etwas zu groß und zu dick geratenen Labrador Retriever. Das aber auch ein gewisser Anteil Herdenschutzhund in ihr steckt, ist stark anzunehmen, denn es kommt in Spanien einfach sehr häufig vor. Demnach sollte man sich auch mit diesen Rasseeigenschaften auseinandergesetzt haben. Wir haben die Maus persönlich kennen gelernt. Sie ist eine absolut freundliche und verschmuste Hündin. Hält man die Hand durch die Zwingertür, wird sie sehr gründlich abgeleckt und auch draußen verteilt sie sehr gerne Küsschen. Sie ist sehr anhänglich und liebt es durchgeknuddelt zu werden. Mit Artgenossen kommt sie vor Ort gut zu Recht. Wer sucht eine „kleine“ Knutschkugel? Linda könnte bereits bei der nächsten Gelegenheit komplett geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet nach Deutschland reisen.

Die Verhaltens- und Charakterbeschreibung des Hundes beruht auf Beobachtungen der Tierheimmitarbeiter vor Ort und bezieht sich ausschließlich auf die örtlichen Verhältnisse. Nach einer Vermittlung nach Deutschland kann und wird sich der Hund charakterlich anpassen und/oder verändern. Demnach kann das Verhalten danach von der jetzigen Beschreibung abweichen.

http://www.hunde-ohne-lobby.de/Vermittlung/Huendinnen-A-Z/Linda/index.php/

Kontakt:

Andrea und Katharina Hofbauer

Telefonzeiten montags-freitags von 17.00 - 20.00 Uhr

Tel.: 09221-6056071 oder

Handy: 0151-22109272

Email: Hofbauer@hunde-ohne-lobby.de

Text- und Fotoquelle: Hunde ohne Lobby

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

05.03.2019 - Hündin Sue aus Griechenland

„Sue“

www.hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Name                    Sue 

Rasse                    Mischling

Geschlecht            w

Alter und Größe    ca. 8 Monate alt, ca. 30 cm, wächst noch

Bei Abgabe             geimpft, gechipt

Aufenthaltsort        Griechenland

Sue ist eine liebe und soziale, ca. 8 Monate alte Hündin, die in Griechenland auf ihre Chance wartet. Sie ist reisefertig, geimpft und gechipt und könnte in der ersten Februarwoche ihre Reise in ein glückliches Leben antreten, wenn sie hier zumindest ein Pflegeplätzchen findet. Sie ist so goldig und sollte dringend eine Chance bekommen.

Kontakt auf deutsch: mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Tel. 0173 2808377

Text- und Fotoquelle: Hoffnungsstern für Pfötchen e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

 

03.03.2019

„Ohrwärmer“

www.leonundpici.de

Wir haben prima Ohrwärmer bekommen, jetzt kann der Schnee noch mal kommen.

Privatfoto von Kornelia Wirths

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

03.03.2019 - Rüde Karat aus Russland

„Karat“

www.herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de

KARAT geschlagen und getreten.....er wartet auf Dich!!

Karat Mischling, männlich, ca. 8 Jahre alt (geboren ca. 2011-2012), 49 cm im Widerrist, 20 kg schwer, geimpft, gechipt, kastriert, gesund

Er lebte lang genug auf der Straße und lernte das Wesen namens „Mensch“ viel zu gut kennen. Er wollte nur essen – und wurde überall getreten und weggestoßen. Er hatte Angst und suchte Hilfe – und wurde nur mit bösen Worten und Steinen beschmissen. Er wollte eigentlich nur leben – und hatte dafür als „Mischlingsköter“ keinerlei Rechte. Er wurde aus Spaß schlagen und gejagt, jeder könnte ihn verletzten oder sogar töten – und niemanden hat es interessiert. Unglaublich, aber wahr: mitten in der Riesenmetropole litt und verhungerte ein hilfloses Wesen – und allen war es egal…   Zum Glück sind nicht alle Menschen gleich und das Schicksal beschloß endlich, Karat für seine Leiden und Geduld zu belohnen und ihm einen Schutzengel zu schicken; eines Tages kreuzten sich nun die Wege vom Hund, der ziellos und entkräftet durch die Straßen zog und nicht wußte, wohin mit sich, und einem Menschen, der auf ihn aufmerksam wurde.

Die Geschichte ist schon einige Jahre her und Karat lebt seitdem bei seinem Schutzengel in der Pflegestelle.

Jetzt ist er nicht wiederzuerkennen – Karat ist ein charmanter, freundlicher, entspannter und menschenorientierter Rüde, aktiv und sehr menschenlieb – trotz dass er die Menschennatur kennt.

Karat lebt in der Pflegestelle mit seinen Pflegeeltern, zwei Kindern, mehreren Hunden und Katzen und ist mit jedem friedlich und verträglich – es gibt kein Tier, mit dem sich Karat nicht verstehen würde.

„Karat wird ein liebevoller und toller Freund für seine Liebsten und für die im Haus lebenden Tiere, – erzählt sein Pflegefrauchen. – Am wohlsten wird er sich in einer Familie mit seinen Artgenossen fühlen, denn so lebt er schon viele Jahre. Zu Hause ist er stubenrein, läuft auch gut an der Leine, ist nur etwas nervös beim Autofahren – weil wir es nicht oft machen und es meistens mit Tierarztuntersuchungen und Impfungen verbunden ist. Kürzlich hatte Karat starke Ohrenentzündung und ich war mit ihm beim Tierarzt; er ließ sich mit Engelsgeduld untersuchen, heulte nur, als der Arzt tief ins Ohr musste. Karat ist weder laut noch aufdringlich und ist jeder Aggression fern. Mein Pflegebaby ist einfach goldig!“ Karat hat es mehr als verdient, seinen Lebensabend in Ruhe, Würde und Wärme zu verbringen. Der Platz der Pflegestelle wird dringend für andere Notfälle benötigt!!!

Er wird in liebevolle Hände nach positiver Vorkontrolle vermittelt.

MEHR ÜBER KARAT :

https://herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/unsere-hunde/karat

Kontakt auf deutsch: Heike Keller  - kellerheike@online.de -  Tel. 0157 74886828

Text- und Fotoquelle: Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

03.03.2019 - Hunde-Opa Scharik aus Russland

„Scharik“

www.herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de

KEINE ANFRAGE! SCHARIK hat schon vor Jahren seine Menschen verloren, nun wartet er schon eine Ewigkeit in seinem Zwinger in Russland!! NIEMAND HAT SICH GEMELDET!!

Vor vielen Jahren hat Scharik seinen geliebten Menschen verloren – seitdem sitzt er in einem Zwinger im kalten Russland und träumt nur noch davon, seinen Lebensabend im Kreise seiner Liebsten verbringen zu dürfen. Auch diese liebe Seele hat im Tierheim bereits eine Ewigkeit verbracht. Und gerade Tiere die einmal einen Besitzer hatten, leiden extrem unter den harten Bedingungen in russichen Tierheimen!!

An einem Frühlingsmorgen wurde er von jungen Leuten ins Tierheim gebracht. Sie erzählten, dass ihr Verwandter, das Herrchen von Scharik, vor ein paar Tagen zuvor gestorben sei und nun der Hund weg muss. Entweder wird er auf die Straße gesetzt und seinem Schicksal überlassen – oder er wird hier aufgenommen. Das Tierheim ist in der Regel immer voll und es werden nicht einfach Hunde aufgenommen, die abgegeben werden… aber die Mitarbeiter schauten den Hund an, der artig da stand und wartete, wie sein Schicksal entschieden wird… und konnten es nicht anders

Mischling, männlich, ca. 11 Jahre alt (geboren ca. 2007), 57 cm im Widerrist, 30 kg schwer, geimpft, kastriert, gesund  

Scharik kam in ein Gehege mit mehreren Hunden und musste sich von nun an mit dem Leben hinter Gittern anfreunden. Scharik ist ein äußerst gutmütiger Hund, eine liebe Seele, für den das Wort „Aggression“ ein Fremdwort ist. Über solche Hunde wie ihn sagt man, dass sie nicht wissen, wofür sie Zähne haben. Scharik kommt blendend mit allen Hunden aus – sogar mit dominanten Rüden geht er friedlich um, sodass es nie kracht. Da er aber viele Jahre die Nähe eines geliebten Menschen genießen durfte, braucht er menschliche Wärme – und das ist für ihn das Wichtigste.

Er freut sich, wenn man in sein Gehege kommt und für ihn ein paar schöne Worte findet, ist dankbar für jeden Blick und jede Berührung.

Scharik liebt die sehr seltenen Spaziergänge außerhalb des Tierheims. Er läuft sehr gut an der Leine, ist sehr gehörig, erschreckt sich vor nichts und verhält sich sehr sicher und ruhig.

Man wird leider nicht jünger und das Alter zeigt sich bei Scharik an Gelenken, die im Winter bei unvorstellbaren Minus-Temperaturen wehtun. Er braucht Wärme – für die Seele sowie für den Körper.

Am wohlsten würde sich Scharik in einer ruhigen Umgebung ohne Stress fühlen – ein Rentnerpaar, aber auch Menschen, die das Leben ohne viel Sport und Bewegung genießen, wären traumhaft. Scharik sehnt sich so sehr danach, an seinem Lebensabend wieder geliebt zu werden und Liebe geben zu dürfen!  Schenken Sie ihm bitte diese Chance!

MEHR ÜBER SCHARIK MIT VIDEO:

https://herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/unsere-hunde/scharik-2

Kontakt auf deutsch: Heike Keller  - kellerheike@online.de -  Tel. 0157 74886828

Text- und Fotoquelle: Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

03.03.2019 - Hündin Maya aus Russland

„Maya“

www.herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de

MAYA schon ihr Leben lang in Russland hinter Gittern! Wann darf sie endlich Liebe und Sicherheit erfahren?

Die rundum positive, nette, ruhige und unaufdringliche Maya wird im Tierheim Miss Charme genannt. Sie kam ins Tierheim als kleiner Welpe und verbrachte hier hinter Gittern ihr ganzes Leben, was genauer bedeutet: nie Spaziergang, nie Streicheleinheiten, nie leckeres Essen, nie unbeschwertes Spielen, nie menschliche Nähe, nie in all diesen Jahren einen glücklichen Tag.

Mischling, weiblich, ca. 7-8 Jahre (geboren ca. 2010-2011), 46 cm im Widerrist, 15 kg schwer, geimpft, gechipt, kastriert, gesund. Nachdem eine neue Mitarbeiterin ins Tierheim kam, die vor allem für ältere Hunde eine Schwäche hat, wurde Maya von ihr entdeckt.

Sehr vernünftig und ausgeglichen, ausnahmslos freundlich zu allen, friedlich, menschenorientiert, gehorsam und verschmust, hat Maya die Herzen aller Tierheimmitarbeiter im Nu erobert und auch unter Hunden ist sie sehr beliebt.

Sie läuft sehr anständig an der Leine – bei den seltenen Spaziergängen, wird aber meist ohne Leine ausgeführt, da sie am meisten Angst davor hat, ihren Menschen zu verlieren und sich nie im Leben weit entfernen würde.

Die ruhige Maya wäre eine perfekte Hündin für eine Wohnungshaltung. Sie mag das Leben ohne Hektik und würde viele sinnliche und gemütliche Stunden mit ihren Besitzern verbringen, entspannt und friedlich. Einmal in ihrem neuen Zuhause angekommen, werden Sie diese wunderbare Hündin nicht mehr missen wollen!

Sie hat es so sehr verdient, endlich die schönen Seiten des Lebens kennenlernen zu dürfen!! Mehr zu Maya:   

https://herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/unsere-hunde/maya

Kontakt auf deutsch: Heike Keller  - kellerheike@online.de -  Tel. 0157 74886828

Text- und Fotoquelle: Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

03.03.2019 - Hündin Lorie aus Russland

„Lorie“

www.herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de

ABGESCHOBEN UND VERGESSEN.....

Mischling, weiblich, ca. 7-8 Jahre alt (geboren ca. 2011-2012), 57 cm im Widerrist, 28 kg schwer, geimpft, gechipt, kastriert, gesund

Seit mehreren Jahren lebt diese liebe Hündin in Russland hinter Tierheimgittern; als ganz junge Hündin wurde sie hierher nach der Scheidung ihrer „Eltern“ gebracht und führt hier seitdem ein einsames und freudeloses Leben ohne menschliche Wärme in einem engen Gehege mit mehreren Hunden. Es sind ganz besondere und seltenen Momente, wenn sie aus dem Gehege rauskommen darf in einen kleinen Hof, auf dem mehrere Hunde halbe Stunde „spazieren gehen“ … mehr ist leider nicht drin. Doch sogar diese wertvolle Zeit, die viele Hunde dazu nutzen, um sich etwas bewegen zu können und sich einigermaßen frei zu fühlen, verwendet Lorie dafür, um mit dem Menschen zu sein und seine Nähe zu spüren. Für Streicheleinheiten wäre sie durchaus bereit, sogar auf heiß geliebte Leckerlis zu verzichten.

„Lorie ist die gute Seele bei uns, – erzählt liebevoll ihre Betreuerin. – Unglaublich gutmütig und sanft, schätzt sie jede Berührung, jeden Blickkontakt und mag es, gestreichelt zu werden. Wenn sie mal ausgebürstet wird–  genießt sie das Prozedere mit jeder Zelle ihres Körpers.

Sehr selten, wenn jemand von den Mitarbeitern Zeit hat, wird Lorie zum echten Spaziergang außerhalb des Tierheimes ausgeführt, was bei ihr für Begeisterung sorgt. Sie wälzt sich freudig im Schnee oder im Gras, schwimmt und tappt in jede Pfütze – dabei könnte sie etwas hektisch vor Freude sein. Sie läuft sehr gut an der Leine, ist fügsam, auch sehr geduldig beim Tierarzt und lässt alles über sich ergehen“.

Fremden vertraut Lorie nicht gleich und braucht etwas Zeit, um anzukommen – bei einer geduldigen und liebevollen Person wird es nicht lange dauern.

Zu den Hunden verhält sich Lorie eher neutral, wäre daher nicht sehr traurig, wenn sie als Einzelhund vermittelt wäre – Hauptsache mit dem Besitzer stimmt die Chemie.

Diese liebe Hündin wartet schon so lange auf ihr Glück, dass die Hoffnung manchmal verschwindet und der Traum – irgendwann im warmen Hundebettchen zu schlafen, so lange wie man will gekrault zu werden, jeden Tag satt zu sein, keine Angst mehr haben zu müssen und auch als Mischling geliebt zu werden – fast unreal.

Sie können über das weitere Leben von Lorie entscheiden, ob es glücklich und unbeschwert sein wird oder ob es bis zum Ende grau und freudelos bleibt. 

Kontakt auf deutsch: Heike Keller  - kellerheike@online.de -  Tel. 0157 74886828

Text- und Fotoquelle: Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

03.03.2019 - www.herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de

„Romi“

www.herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de

OMA ROMI getreten und verjagt! Sie zittert vor Kälte und wird den russischen Winter wohl nicht überleben!

Mischling, weiblich, ca. 9 Jahre alt (geboren ca. 2009-2010), 47 cm im Widerrist, 17 kg schwer, geimpft, gechipt, kastriert, gesund

Romi ist eine ängstliche ältere Hundedame, die in ihrem Leben schon einiges mitgemacht hat und nicht gerade die besten Erfahrungen mit Menschen gemacht hatte. Jetzt im Winter, an ihrem Lebensabend, den viele Hunde wie selbstverständlich auf einem warmen Sofa oder im weichen Hundebettchen genießen, sitzt Romi bei minus 30 Grad in einem offenen Gehege und zittert vor Kälte: sie hat kaum Fell und wird höchstwahrscheinlich diesen Winter nicht überleben. Das ständige Gebell, Tag und Nacht, macht sie auch zu schaffen. Sogar zum Auslauf in den Hof kann sie nicht rausgelassen werden, da sie aufgrund ihrer Größe und unsicherem Verhalten leicht zur Beute großer Hunde werden könnte und wäre in 1-2-3 zerrissen. Deshalb nimmt sich eine Mitarbeiterin Zeit, wenn es geht, Romi einmal am Tag außerhalb des Tierheimes Gassi auszuführen. „Gott, wie sie sich freut, wenn ich sie anleine und zum Tor laufe, – erzählt die Frau fast unter Tränen. – Ich höre Romi buchstäblich erleichtert aufatmen, wenn wir draußen sind. Sie hat große Angst vor dem Tierheim und vor Scharen großer Hunde. Sie könnte sich da nie im Leben durchsetzen. Sie versteckt sich nicht, läuft nicht davon, sondern erstarrt und taut nur außerhalb des Tierheimes auf. Sie braucht Ruhe – und nicht mal das ist ihr gegönnt. Ich könnte nur heulen, das Leben ist so ungerecht“.

Romi gehört in liebevolle Hände, am besten zu einer angsthundeerfahrenen Person und sucht Gnadenplatz, wo sie die Zeit, die ihr noch verblieben ist, in Wärme und Würde verbringen könnte!

Wer rettet die arme Maus??

Kontakt auf deutsch: Heike Keller  - kellerheike@online.de -  Tel. 0157 74886828

Text- und Fotoquelle: Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

03.03.2019 - Rüde Orlean aus Russland

„Orlean“

www.herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de

ORLEAN sitzt im hintersten Zwinger in Russland. Wer rettet den lieben Kerl??

Niemand sieht ihn!!

ORLEAN Mischling, männlich, ca. 6-7 Jahre alt (geboren ca. 2011-2012), 65 cm im Widerrist, 35 kg schwer, geimpft, kastriert, gesund, das äußere Teil des Gehörgangs in einem Ohr ist entfernt.  Mehr über Orlean mit Video:   

https://herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/unsere-hunde/rueden/orlean

Orlean ist ein selbstbewußter Rüde mit borstigem Fell und außergewöhnlicher gefleckter Zunge.  Sein würdevoller Auftritt fasziniert – es ist völlig unbegreiflich, wie so ein toller Hund wie er in ein Tierheim in Russland untergekommen ist. Die Tierheimmitarbeiter haben keine Sekunde gezweifelt, dass Orlean früher ein Zuhause hatte und es nicht gewohnt war, auf der Straße zu leben – wo die Hundefänger ihn entdeckt hatten.    Orlean liebt Menschen – bekannte sowie auch unbekannte. Laut seiner Betreuerin vertraut Orlean den Fremden nicht gleich komplett; als er uns aber zum ersten Mal sah, war er Freundlichkeit selbst, spielte mit uns und hatte mächtig Spaß daran, gestreichelt zu werden und Aufmerksamkeit zu bekommen. Er drückte sich zärtlich an uns, schaute in die Augen und zeigte, wie sehr er sich über die Begegnung freut. Gleich drehte er mit uns freudig eine Runde und war überhaupt sehr erfreut, am Fotoshooting mit vielen Menschen und Hunden mitmachen zu dürfen.

Orlean ist ein hervorragender Familien- und Begleithund. Er braucht und sucht die Nähe und Zuneigung seines Menschen, möchte nur ihm gefallen – und das ist das Einzige, was für ihn zählt.

Auch mit Kindern kommt er gut zurecht, obwohl wegen seiner Größe die Kinder in der Familie schon etwas älter sein sollten.

Kleine geschlossene Räumlichkeiten (sowie Hundetransportbox oder Käfig) lassen Orlean nervös werden – menschliche Hände können ihn dabei beruhigen. Mit etwas Übung wird er bald auch diese Aufgabe meistern.

Sehr gern macht Orlean lange aktive Spaziergänge. Er läuft sehr gut an der Leine, könnte aber gelegentlich ziehen, da mit den Hunden im Tierheim kaum spazieren gegangen wird.

Draußen lässt er sich durch nichts erschrecken, hat auch keine Angst vor Gewitter und Knallen.

Mit Hündinnen kommt er bestens aus, mit sehr dominanten Rüden könnte er ein Problem bekommen: wenn er „angemacht“ wird, wird er sich zu verteidigen wissen und sollte deshalb mit ruhigeren und friedlichen Rüden vermittelt werden.

Mit Katzen versteht sich Orlean nicht.

Dieser tolle Prachtkerl wird mit Leib und Seele seinem Besitzer gehören. Mit Orlean haben Sie einen treuen Begleiter an Ihrer Seite!

Kontakt auf deutsch: Heike Keller  - kellerheike@online.de -  Tel. 0157 74886828  

Text- und Fotoquelle: Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

03.03.2019 - Rüde Kalle aus Rumänien

"Kalle"

www.herzenshunde-valcea.de

Kalle in Rumänien kann und will nicht mehr. Wer holt Kalle ins Leben zurück?

Er ist ca. 5 Jahre, medium, kastriert, geimpft

Einfach mal die Augen zu machen, zu wünschen, dass sie für immer zu bleiben ? Alles ausblenden, träumen, von einer Familie... ?

Kalle ist erschöpft, sein Herz gebrochen. Er kann nicht mehr. Er will nicht mehr.

Kalle hat sich aufgegeben.

Er ist ein so liebevoller Bursche. Mit allen Hunden versteht er sich. Bei Menschen ist er etwas zurückhaltend.

Wer holt Kalle ins Leben zurück?

Kontakt auf deutsch: herzenshunde.valcea@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Herzenshunde von Feteni n.e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

03.03.2019 - Hündin Greta aus Rumänien

„Greta“

www.herzenshunde-valcea.de

?❗️ Notfall!!!  Greta - Sie ist ca. 8 Jahre alt, ca. 55cm groß, geimpft und kastriert. Greta sitzt seit 4 Jahren in der Hölle!! Ihr halbes Leben ? Und sicher war es davor auch nicht schön ? Sie kennt nichts anderes ausser Dreck, Kälte, Hunger ? Sie kennt kein warmes Körbchen, keine liebevolle Hand, kein unbeschwertes Leben. Sie musste sich Ihr Leben lang immer durchkämpfen ? Gretas kleine Seele bricht jeden Tag mehr. Greta ist sehr sozial mit allen Hunden, bei Menschen ist sie vorsichtig geworden. Kein Wunder ? Wer verliebt sich in Greta und schenkt Ihr ein warmes Körbchen?

Kontakt auf deutsch: herzenshunde.valcea@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Herzenshunde von Feteni n.e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

01.03.2019 - Rüde Scabby aus Rumänien

„Scabby“

www.helpinganimalsromania.de

Name                    Scabby

Rasse                    Mischling

Geschlecht            m

Alter und Größe    4 Jahre, 60 cm

Bei Abgabe           geimpft, gechipt, kastriert

Aufenthaltsort       HAR Rumänien

Weitere Fotos von Scabby gibt es hier:

https://www.helpinganimalsromania.de/tiere/rüden/scabby-b304/

Zunächst möchte ich kurz meinen persönlichen Eindruck von Scabby schildern, den wir ja vor kurzem bei unserem Besuch im Hope of Island kennengelernt haben:

Zugegebenermassen hatten wir ziemlich Respekt vor ihm, zumal uns auch gleich bei der Ankunft erzählt wurde, dass er schon mal ungemütlich werden kann (Vorfall mit dem Fahrer) usw.. Wir konnten ihn nicht so recht einschätzen anfangs, aber inzwischen glaube ich, dass er zum Einen sehr unsicher ist, auch manchmal von den anderen Hunden, vor allem den Welpen, etwas genervt ist und er seinen Platz im Rudel einfach nicht wirklich findet.

Meiner Meinung nach braucht er dringend ein Zuhause, z. B. mit einem großen Grundstück, dass er bewachen kann und wo er sich sicher fühlt. Er sollte auch glaub ich besser einzeln gehalten werden. Scabby ist ein guter Hund, aber die Situation im Shelter stresst ihn meiner Meinung nach doch sehr und je länger er dort ist umso unausgeglichener wird er, so ist mein Eindruck.

Von seinem Handicap beim Laufen habe ich nichts bemerkt muss ich sagen.

Hier nun die Beschreibung von HAR im Laufe der Jahre, Scabby ist nun schon 4 Jahre dort:

 Scabby ist ein hübscher Hund mit toller Fellzeichnung.

Da wir die Mama mit ihren Babys aus der Tötung geholt haben, wissen wir leider nichts über ihre Herkunft.

Scabby ist gut verträglich mit Hunden und Welpen und Menschen, und ein fröhlicher, sehr lieber Junge, voller Energie und Lebensfreude!

Er hat von einer Erkrankung in der Welpenzeit ein leichtes Zittern der Hinterläufe zurück behalten - das stört den tollen Jungen allerdings gar nicht!

Update 23.06.2015 - von Melanie Magdeburg

Scabby ist ein gehandicapter, aber sehr cleverer Rüde, der ebenfalls sozial verträglich ist.

Er lässt sich lenken und hört auf, wenn man ihn anspricht. Mit Männern, die in die Anlage kommen, haben viele so ihre Problemchen. Scabby aber bellt nur und meldet an. Obwohl er in seinen Bewegungen eingeschränkt ist, kann er sehr gut damit umgehen. Treppen steigen, auf der Stufe umdrehen, macht er alles hervorragend.

Er ist smart und ein wirklich toller Hund!

Und Glück hat er gehabt: er gehörte zu den neun Fellnasen, die die Brand-Tragödie im Januar 2015 überlebten ... Sein Bruder Scarabel sowie 29 Welpen, Junghunde und Erwachsene verloren dabei ihr Leben...

Update März 2018:

Scabby ist ein wirklich wunderschöner Kerl! Und so ein lieber noch dazu. Er genießt Streicheleinheiten und Leckerlis, schmiegt sich (im wahrsten Sinne des Wortes umwerfend ;-) ) an einen und folgt einem treu überall hin.

Ihm ist das Leben in unserem Haus ein wenig zu stressig, die Welpen und kleinen Hunde nerven ihn, da kann es schon mal passieren, dass er etwas rüpelhafter zu ihnen ist.

Grundsätzlich ist er aber ein wirklich lieber und verträglicher Kerl, versteht sich auch gut mit anderen Hunden, solange sie ihn nicht nerven.

Er kann allerdings auch anders. Wenn er sich von den anderen Hunden in die Ecke gedrängt fühlt, dann knurrt er auch mal ordentlich oder schnappt hin, er weiß aber sofort, dass das nicht okay war und läuft automatisch in den Käfig in der Küche, „um bestraft zu werden“. Nein, er wird natürlich nicht „bestraft“, er erhält im Käfig eine Auszeit und genießt diese auch offensichtlich, es bietet ihm sicheren Rückzug.

Es gibt auch ein paar Leute hier, die er nicht mag. Oder besser gesagt, bei zwei unserer Mitarbeiterinnen (Liliana und Victorita) merkt er, dass sie „Angst“ vor ihm haben, da versucht er den Starken zu spielen, meist gemeinsam mit Teodora. Da schnappen die beiden auch mal hin, lassen sich aber sofort abrufen.

Auch Bogdan, einer unserer Fahrer, hat Scabby’s Unsicherheit schon zu spüren bekommen… Scabby hat sich geschreckt, als Bogdan plötzlich neben ihm stand, und hat nach seinem Schenkel geschnappt… Es war „nicht so schlimm“, aber er hat einen ordentlichen blauen Fleck.

Natürlich wollen wir das nicht verschweigen, wollen es aber auch nicht zu sehr überbewerten.

In einem eigenen Zuhause, mit Liebe, Regeln & Grenzen, wo ihm ein souveräner Halter Sicherheit gibt und ihm notfalls auch einen Rückzug ermöglicht, wird Scabby sicherlich aufblühen und zu einem ruhigen und souveränen Hund werden.

Er ist schon ein ruhigerer Kerl, braucht nicht die stundenlange tägliche Beschäftigung, eher die stundenlangen täglichen Streicheleinheiten. :-)

Kontakt auf deutsch: Gerlinde Wimmer - g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

01.03.2019 - Hündin Talitha aus Rumänien

„Talitha“

www.helpinganimalsromania.de

Name                    Talitha 

Rasse                    Mischling

Geschlecht            w

Alter und Größe    ca. 4 Jahre, 48 cm hoch

Bei Abgabe           geimpft, kastriert, gechipt

Aufenthaltsort       HAR Rumänien

Talitha ist eine ehemalige Kettenhündin, ihre Besitzer kümmerten sich nicht wirklich um sie, auch nicht als sie Babys bekam. Talitha hatte das Glück, von einer HAR-Tierschützerin aus ihrer Misere befreit zu werden und ist nun zusammen mit ihrer Tochter Tabitha im Island of Hope.

Talitha ist sehr aufgeschlossen und freundlich, verschmust, verträglich, sehr agil und verspielt, verrückt nach Leckerlies.

Kontakt auf deutsch: Gerlinde Wimmer - g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

01.03.2019 - Hunde-Oma Cookie aus Rumänien

"Cookie"

www.helpinganimalsromania.de

Cookie, einer der aelteren Hunde von HAR, die sooo sehr ein Zuhause verdient hätten

Name: Cookie

Geschlecht: weiblich

Alter: ca. geb. 2008

Größe: ca. 40 cm

Cookie kam durch eine traurige Geschichte zu uns...

Sie lebte bei einem Lehrer, der sich schrecklicherweise als pädophil herausstellte. Nun wurde er inhaftiert und seine Verwandten wollen das Haus, da muss die arme Cookie natürlich weg...

Das liebe Mädchen hat fast einen Monat nach ihrem Besitzer geweint, dann erst begann sie langsam Vertrauen zu uns zu fassen und mit uns zu spielen. Sie spielt lieber mit den Menschen, als mit den anderen Hunden. Auch hat sie Angst, wenn sie alleine im Garten ist, sie ist sehr unsicher.

Es scheint, dass der ehemalige Besitzer nicht viel mit ihr rausgegangen ist, oder nur sehr kurz, und es kann sein, dass sie anfangs ins Haus macht, weil sie draußen Angst hat.

Sie ist aber ein wirklich liebes und freundliches Mädchen, versteht sich auch mit anderen Hunden und wird jetzt erst mal aufgepäppelt.

Diese Angaben stammen noch von August 2018. Leider hat sie eine Mitralklappeninsuffizienz, wir warten noch auf Info von einem Spezialisten... auch hat ihr einer unsere Hunde etwas das Fell "ausgezupft" leider wissen wir noch immer nicht warum das so leicht gegangen ist und ich warte noch auf Antwort vom TA.

Kontakt auf deutsch: Gerlinde Wimmer - g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

01.03.2019 - Rüde Root aus Bad Belig – Deutschland kommt ursprünglich aus Rumänien

"Root"

www.helpinganimalsromania.de

Der Junge hat es schon mal bis nach D geschafft - er durfte vor nun fast einem Jahr zum Tierschutzverein Bad Belzig ausreisen. Leider, leider hat er aber immer noch nicht seine Für-immer-Menschen gefunden. Wer möchte ihn persönlich kennlernen ???

Vor nunmehr fast zwei Jahren wurde er gefunden - der große Junge streifte alleine durch den Wald  :-( das bedeutet - so unser mehr als berechtigter Verdacht - dass seine Menschen ihn irgendwo ganz weit draußen in diesem ausgedehnten Waldgebiet ausgesetzt hatten.

Agil, verspielt - dabei aber auch unglaublich stark ist er. Menschen findet er toll - toben, spielen, gestreichelt werden ...das lässt ihn aufblühen. Wenn man ihn in das große Auslaufgehege begleitet, weiß er kaum, welchen Ball er zuerst bringen soll, so sehr freut er sich, dass sich jemand mit ihm beschäftigt ... soweit zu unseren ersten Berichten.

In der Station konnte man ihm aber nicht wirklich gerecht werden, der kräftige Kerl fristete sein Dasein allein, da er in seiner überschäumenden Energie beim Spielen alle über den Haufen rannte. Mit Hündinnen zeigt er sich verträglich, doch waren diese mit seinem rüpelhaften Spielversuchen überfordert.

So haben wir ihm im Frühjahr 2016 seine Chance für's Leben gegeben:

Seitdem lebt Root in einem Ausbildungscamp. Nach Einschätzung der Trainer sollte er im eigenen Haushalt Einzelhund sein. Mit Kindern darf er auf keinen Fall zusammenleben und sein extrem ausgeprägter Jagd- und Beutetrieb macht ihn für andere Tiere gefährlich. An einen Maulkorb wurde Root mittlerweile gewöhnt. Das Training wird ihn anderen Hunden gegenüber kontrollierbar - aber vermutlich nicht zu einem kinder- oder tierfreundlichen Hund - machen.

Den chronologischen Bericht der Trainer mit zahlreichen Videos findet Ihr hier:

https://www.helpinganimalsromania.de/ha…/trainingscamp-root/

Root lernt gut, schnell und mit viel Freude.

Man arbeitet an seinem Beuteverhalten, das vermutlich der Auslöser für seine Reaktionen auf manche Hunde, auf Kinder und andere Tiere ist. Weiterhin muss er lernen, dass eine Verteidigung von Ressourcen (Futter, Spielzeug) nicht erforderlich ist, und seine noch sehr kurze Konzentrationsspanne sollte sich noch verbessern.

Insgesamt wird Root als sehr intelligenter Hund beschrieben, der Menschen grundsätzlich freundlich begegnet. Für ihn werden erfahrene und sehr konsequente Halter ohne Kinder, Hunde und andere Tiere gesucht, die bereit sind, Root weiter in die richtige Richtung zu führen und sich von ihm nicht beeindrucken lassen. Ideal wäre ein Zuhause mit sicher eingezäuntem Grundstück, das zumindest am Anfang Spaziergänge mit Hundebegegnungen überflüssig macht. Für Menschen, die sich auf ihn einlassen und ihn entsprechend verantwortungsvoll führen, wird Root ein fantastischer Begleiter sein.

In einigen Bundesländern muss für diese Rasse vor der Übernahme eine Haltergenehmigung durch die Gemeinde ausgestellt werden, und die Halter müssen natürlich die entsprechenden Auflagen erfüllen.

Weitere Fotos von Root in diesen Alben:

"PRACHTEXEMPLAR VON ROTTWEILER":

www.facebook.com/media/set/…

"Die Chance seines Lebens":

https://www.facebook.com/media/set/…

BN157

Name: Root

Geschlecht: Rüde

Alter: ca. 6 Jahre ( Januar 2017 )

Größe: ca. SH 60 cm

Root wurde erfolgreich gegen Herzwürmer behandelt.

Kontakt auf deutsch:

Frau Frädrich  Tel: +49 33841 796 996 tierisch-belzig@web.de

Gerlinde Wimmer - g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

Klicks seit dem 01.03.2019