Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

Achtung: Derzeit findet eine Umstellung von http://.... auf https://... statt

Wenn Sie eine Seite aufrufen, die noch unter http://... läuft, kann es sein, dass Sie die Warnung „unsichere Seite“ erhalten. Sie können die Seite trotzdem aufrufen, diese Warnung erscheint nur wegen der Umstellung.

 

 

 

23.03.2019 -

„Roudi – dringender Notfall“

Grosser Notfall im Allgäu / 87616 Marktoberdorf

3 beiniger Roudi muss sofort weg , Herrchen verstorben

„Hallo ich bin Roudi, leider ist mein Herrchen ganz plötzlich verstorben, eine ganz liebe Nachbarin kümmert sich im Moment um mich würde so gerne bei ihr bleiben und sie würde mich auch gerne behalten, doch der Vermieter duldet keine Hunde und er meint ich muss so schnell wie möglich weg.

Leider habe ich ein Handycap vorne fehlt mir ein Beinchen, manchmal habe ich auch Probleme mit anderen Hunden, meistens mit Rüden vielleicht weil ich selbst auch einer bin, andere liebe ich wieder weiß auch nicht warum das so ist.

Lange Spaziergänge liebe ich. Katzen mag ich nicht. Bin ca.8 Jahre alt kastriert geimpft und gechipt, ca 55 cm groß. Glaube ein Einzelplatz bei Menschen mit Hundeerfahrung wäre nicht schlecht, vielleicht könnte ich mich dort auch an einen anderen Hund gewöhnen. Ich warte dringend auf Anfragen, wer hilft mir aus meiner  misslichen Lage.  Euer Roudi“

Kontakt: tierliebe57@gmx.de   Kontakt: 01776364354     Oder    016095003334

Text- und Fotoquelle: Silke Petra Kraus

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

23.03.2019 - Hunde-Oma Cristina aus Rumänien

„Cristina“

www.pfotesuchtglueck.de

Cristina, geboren ca. 2007, Größe: ca. 47 cm Schulterhöhe, kastriert

gesundheitlichen Einschränkungen: Nierenerkrankung

Aufenthalt: TH Rumänien seit 2007

Cristina wurde im Tierheim geboren. Ihre Eltern Mamy und Bundy waren Straßenhunde, die in Bukarest friedlich lebten und von verantwortungsbewussten Menschen gefüttert wurden. Bis, ja bis eines Tages der gefürchtete Hundefänger durch die Straßen irrte und die beiden liebenswerten Hundeseelen einfing. Die Anwohner informierten Sanda und sie holte sie zu sich ins Tierheim, welches sich damals noch in Bukarest befand. Alle dachten, dass Mamy schon kastriert ist, doch leider war dies nicht der Fall und so kam es, dass eines Tages eine Arbeiterin anrief und Sanda mitteilte, dass Mamy einen Welpen geboren hat, es war Cristina. Die kleine Familie lebte lange zusammen in einem Zwinger des Tierheims, jedoch verstarb Mutter Mamy und Cristina und Vater Bundy blieben allein zurück.

Cristina ist eine unscheinbare aber sehr liebe Hündin. Sie zeigt sich nicht sofort vorne am Zwinger, vielleicht hat sie auch schon aufgegeben. Aber bitte wer will ihr das verübeln? Cristina kennt nichts was das alltägliche Leben in der Gesellschaft von Menschen ausmacht. Keine Leine, kein Geschirr, aber dies bedeutet nicht, dass sie das alles nicht erlernen kann. Sie ist vielleicht alt, in den Augen mancher Menschen und sicherlich in einer reizlosen Umgebung aufgewachsen, aber Cristina ist nicht dumm. Ihr gesamtes Leben hat sie im Tierheim verbracht. Weggesperrt und nie die Chance erhalten ein Leben in der Nähe eines Menschen leben zu dürfen. Aber DAS kann geändert werden. Denn auch ältere Hunde, mit ihrer Geschichte haben eine Chance auf ein lebenswertes Leben verdient. Wir dürfen sie nicht aufgeben und vergessen. Denn sie sind da … und hoffen immer und immer wieder auf ein kleines Licht am Ende des Tunnels.Auf den Sinn ihres traurigen Lebens. Anfänglich ist Cristina bei fremden Menschen zurückhaltend und schaut erst einmal aus sicherer Entfernung, was dieser Zweibeiner so im Schilde führt. Die Mitarbeiter vor Ort haben schlichtweg nicht die Zeit, sich intensiv mit den Hunden zu beschäftigen. Es sind einfach zu viele Seelen die hoffen ein wenig Liebe zu erhaschen. Und genauso wie Sanda´s Schützlinge hoffen, hoffen wir, dass es einen Menschen gibt, der Cristina zu sich nimmt und ihr das Leben aus einer anderen Sicht zeigen kann und auch möchte. Sie darf einfach nicht vergessen werden!

Anfrageformular:

https://www.pfotesuchtglueck.de/die-hunde/h%C3%BCndinnen-2/christina/

Text- und Fotoquelle: Pfote sucht Glück e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

23.03.2019 - Hunde-Oma Settaras aus Rumänien

„Settaras“

www.pfotesuchtglueck.de

Settaras, geboren 2008, mittelgroße, kastrierte und gesunde Hündin (50cm) 

Settaras lebt im Shelter in Rumänien

Settaras ist die Tochter von Setaritza. 2008 wurde sie mit ihren zwei Geschwistern im Shelter geboren. Ein Bruder starb im Jahr 2010 und heute lebt Settaras immer noch mit Bruder Maro und Mutter Setaritza gemeinsam in einem Zwinger. Natürlich versteht sich die kleine Familie hervorragend - schließlich haben sie fast ihr ganzes Leben gemeinsam verbracht. Und da sitzen sie halt, die drei - schon mehr als zehn Jahre lang! Wir wissen, es gibt viele Hunde, die unter schlimmere Bedingungen leben, aber wir hätten uns doch mehr Farbe für Settaras Leben gewünscht. Nur das Tierheim, das Gebell der vielen Hunde, der kalte Betonboden - das darf doch eigentlich nicht alles sein!

Sie ist eine sehr liebenswerte, eher zurückhaltende Hündin. Fremde Menschen werden vorsichtig, aber sehr neugierig beäugt. Dann ist sie sehr aufgeschlossen. Trotz ihres Alters liebt sie ihre Spieleinheiten mit dem Bruder oder im Auslauf - Settaras gehört noch lange nicht aufs Abstellgleis. Da sie so ausgesprochen lieb ist, gehen wir davon aus, dass sie wenig Probleme haben wird, sich in Deutschland einzugewöhnen. Natürlich wird sie ihre Zeit benötigen, , aber die meisten Hunde, auch ältere, sind ja wie Chamäleone, die sich gut anpassen können. Settaras wird alles schon in ihrem eigenen Tempo erkunden und Menschen, die sich für sie interessieren, werden ihr die Zeit sicherlich lassen. 

Wenn Sie mit uns über Settaras reden möchten, füllen Sie bitte unser Formular aus. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Anfrageformular:

https://www.pfotesuchtglueck.de/die-hunde/h%C3%BCndinnen-2/settaras/

Text- und Fotoquelle: Pfote sucht Glück e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

23.03.2019 - Hunde-Oma Gaia aus Rumänien

„Gaia“

www.pfotesuchtglueck.de

Gaia, geboren 2009, kastrierte und gesunde Hündin

Gaia lebt im Shelter in Rumänien

Die wunderschöne Gaia, mit ihrem sanften Wesen, wurde bereits 2009 - in einem Alter von gerade einmal 7 Monaten - zusammen mit ihren Schwestern Loupe und Guadaloupe in Sandas Tierheim abgegeben.

Der Besitzer zog damals um und gab an, die 3 Hundeseelen in seiner neuen Wohnung nicht mehr beherbergen zu können. Nun lebt Gaia bereits schon fast 10 Jahre im Tierheim.

Wenn es irgendeinen Menschen gibt, der unserer zurückhaltenden und anfänglich unsicheren Gaia seine helfende Hand reichen kann, der ihr zeigen möchte, dass auch sie gewollt und geliebt wird, der melde sich doch bitte bei uns. Natürlich wird aller Anfang schwer werden, aber wie ein schönes Sprichwort sagt:

„Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt.“ Gaia teilt sich im Tierheim den Zwinger mit ihren Schwerstern und kommt dort gut mit ihnen aus. Es macht den Anschein, dass sie etwas aufgeschlossener auf uns Zweibeiner zugeht, aber sicherlich konnte sie noch nicht viel Erfahrung mit Menschen sammeln.

Denn die Zeit ist immer knapp im Shelter … auch für Langzeitinsassen wie Gaia.

Gaia wartet vielleicht genau auf SIE – und dies schon seit vielen, vielen Jahren.

Wenn Sie mit uns über Gaia sprechen möchten, füllen Sie bitte das Kontaktformular aus. Wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Anfrageformular:

https://www.pfotesuchtglueck.de/die-hunde/h%C3%BCndinnen-2/gaia/

Text- und Fotoquelle: Pfote sucht Glück e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

23.03.2019 - Hunde-Oma Roscuta aus Rumänien

„Roscuta“

www.pfotesuchtglueck.de

Roscuta, geboren 2007, kastriert und gesund

Roscuta ist zwar schüchtern, aber vor allem ist sie eine sehr liebe Hündin, die sich nach einem Platz in der Nähe eines Menschen sehnt. Es gibt Hunde, da kann man es in ihren Augen sehen - Roscuta ist so eine Hündin. Sie ist für ihr Alter fit und wir glauben, dass sie sich schnell in eine Familie eingewöhnen wird. Vor Ausreise wird sie aber noch einmal gecheckt.

Andere Hunde mag sie und es wäre toll, wenn vielleicht ein lieber Ersthund in ihrem neuen Zuhause wäre, muss aber nicht.

Roscuta kennt noch nicht viel, Leinelaufen, Autofahren, in einem Haus wohnen, all das wird neu sein, aber sie wird es geduldig lernen. Viele unserer alten Hunde haben das bisher gut gemeistert.

Wenn Sie sich für Roscuta interessieren, dann schreiben Sie über unser Kontaktformular. Sie erhalten dann umgehend Antwort. Vielen Dank.   

Anfrageformular:

https://www.pfotesuchtglueck.de/die-hunde/h%C3%BCndinnen-2/roscuta/

Text- und Fotoquelle: Pfote sucht Glück e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

23.03.2019 - Hunde-Oma Setaritza aus Rumänien

„Setaritza“

www.pfotesuchtglueck.de

Setaritza, geboren 2007, mittelgroße, kastrierte Hündin

Gesundheitliche Einschränkungen: Problematik im Gangbild (Röntgenuntersuchung folgt)

Setaritza lebt im Tierheim in Rumänien

Es ist die Geschichte einer rumänischen Hündin.

Setaritza wurde hochträchtig ausgesetzt. Mitarbeiterinnen des Shelters, welches damals noch in Bukarest war, fanden sie und nahmen sie mit.

Sie sollte am nächsten Tag dem Tierarzt vorgestellt werden.

In der Nacht bekam Setaritza 3 Welpen und mit diesen blieb sie ihr Leben lang im Tierheim. Setaritza teilt sich den Zwinger mit ihren Kindern Maro (Rüde) und Settaras (Hündin). Alle drei werden von Sanda als sehr lieb aber schüchtern bezeichnet.

Sie sind friedliche Hunde, die aber fremden Menschen erst einmal aus dem Weg gehen. Man braucht ein wenig Geduld, warten zu können, bis Setaritza von alleine näher kommt.  Mit ihren Pflegerinnen ist sie vertraut, aber sie kennt bisher kein Leben in einer Familie. Hier braucht man Vertrauen, Geduld und Erfahrung. Mit ihren Pflegerinnen ist sie vertraut, aber sie kennt bisher kein Leben in einer Familie. Sie wird sicher ihr eigenes Tempo brauchen, bis sie sich eingelebt hat. An der Leine-Laufen, Gassigang und das Leben im Haus können anfänglich für einen Hund aus dem Tierheim unheimlich sein. Bei der Eingewöhnung würde ein souveräner Ersthund ganz sicher sehr helfen können.

Wenn Sie mit uns über Setaritza reden möchten, füllen Sie gerne unser Formular aus. Sie bekommen schnell eine Antwort.

Anfrageformular:

https://www.pfotesuchtglueck.de/die-hunde/h%C3%BCndinnen-2/setaritza/

Text- und Fotoquelle: Pfote sucht Glück e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

23.03.2019 - Hunde-Oma Albita aus Rumänien

„Albita“

www.pfotesuchtglueck.de

Albita, geboren 2010, seit 2011 im Tierheim, mittelgroße (ca. 50-55 cm) Hündin, kastriert,

leichte Inkontinenz (in Behandlung)

Albita hatte mal ein Zuhause.  Sie gehörte einem Mann, der beim Shelter beschäftigt war. Als er seine Arbeit beendet hatte, ging er und ließ dafür Albita vor den Türen des Tierheims zurück. Albita mit den schönen warmen Augen wartet seitdem auf eine ganz besondere Familie.

Albita ist eine von den stillen und ruhigen Hündinnen und gut verträglich mit ihren Artgenossen beiderlei Geschlechts. Sie drängt sich nicht in den Vordergrund und nähert sich fremden Menschen vorsichtig aber sehr neugierig an. Wir würden uns so sehr freuen, wenn Albita für den Rest ihres Hundelebens noch einmal eine Familie finden würde, die ihr Vertrauen und Liebe gibt. Die leichte Harninkontinenz sollte hoffentlich keine Hürde sein. Albita ist bereits in Behandlung und eine leichte Besserung ist schon zu verzeichnen. Wie sie sich mit Katzen versteht kann sehr gerne getestet werden.

Wenn Sie mit uns über Albita sprechen möchten, kontaktieren Sie uns doch bitte über unser Formular. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Anfrageformular:

https://www.pfotesuchtglueck.de/die-hunde/h%C3%BCndinnen-2/albita/

Text- und Fotoquelle: Pfote sucht Glück e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

23.03.2019 - Hunde-Oma Mamica aus Rumänien

„Mamica“

www.pfotesuchtlgueck.de

Mamica, geboren 2008, kastrierte, gesunde und große mittelgroße Hündin

Mamica lebt schon lange im Shelter. Als sie jung war, war sie ganz schön abenteuerlich: Sie entschied, dass sie in ihrem Zwinger nicht bleiben wollte und grub sich einen Weg unter dem Zaun hindurch in einen anderen. Die Suche nach ihr blieb erst einmal ergebnislos, weil sie sich versteckte - ganz schön schlau, oder? Natürlich wurde Mamica dann doch gefunden, denn zum Fressen musste sie sich ja zeigen. In ihrem selbstgefundenen Zuhause durfte sie dann aber bleiben.

Sie bekam auch ihre Welpen dort, Frisco, Albisoara und Roscuta, denen sie eine sehr gute Mutter war. Mamica lebte lange mit ihnen zusammen - bis ihr ihre Kinder buchstäblich über den Kopf wuchsen.

Die hübsche Hündin mit der interessanten Maske ist ein neugieriger Hund, der keine Probleme macht, unauffällig lieb ist und ein wenig schüchtern. Weil sie ihr ganzes Leben im Tierheim war, kennt sie tatsächlich nichts außer dem Leben dort, würde sich aber auf ihre ruhige unauffällige Art sicherlich überall recht schnell eingewöhnen.

Unsere liebe Mamica versteht sich mit allen Hunden gut und wäre deshalb auch als Zweithund eine gute Besetzung.

Wenn Sie mit uns über Mamica sprechen möchten, füllen Sie bitte das Anfrageformular aus. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.      

Anfrageformular: https://www.pfotesuchtglueck.de/die-hunde/hunde/mamica/

Text- und Fotoquelle: Pfote sucht Glück e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

23.03.2019

„Sara“

Ihr Lieben, Magda ist eine engagierte Tierschützerin mit polnischen Wurzeln. Sie lebt im Nachbardorf von mir und hat in ihrer ehemaligen Heimat in den polnischen  Masuren ein Tierheim aufgebaut. Sie gibt alles mit Herz und Verstand, wir sind begeistert von ihrem Wirken. Wir sind bekannt und befreundet. Sie ist spezialisiert auf ehemalige Kettenhunde... so ist auch Sara zu ihr ins polnische Tierheim gekommen. Leider hat Sara Krebs und Magda wünscht sich nichts sehnlicheres als ein zu Hause für Sara- für die letzten Wochen/ Monate .Wir können sie leider nicht aufnehmen, da sie nur  als Einzelhund oder nur zu Rüden vermittelt werden kann. Vielleicht gibt es ja die Stecknadel im Heuhaufen? Rückfragen bitte direkt an Magda  Magdalena Savary de Beauregard  35647 Waldsolms  Deutschland magdalena.de.beauregard@gmx.de  +49 (0) 170 573 216 0

Beschreibung Sara   8. November 2017 - wir erhalten eine Meldung über einen Hund der von seinen Besitzern verlassen worden ist. Wir fahren zu einem Dorf innerhalb der Gemeinde Dabrowno um vor Ort zu prüfen was geschehen ist.

Wir konnten feststellen, dass die Besitzer den Aufenthaltsort des Hundes nicht gewechselt haben. Jedoch stellte sich heraus, dass die Hündin Sara in skandalösen Bedingungen lebt. Die Hundehütte ist nicht isoliert, die Freiheit von Sara ist ihr mit einer 1 Meter langen Kette genommen und …. überall Pfützen. Vor der Hundehütte steht ein Topf mit dreckigem Wasser wessen Qualität viel zu wünschen übrig ließ. Es fehlt ein Topf mit Hundefutter. Jedoch das schlimmste was sich herausstellt ist, dass Sara Krank ist. Der Tierschützer findet Knoten von erheblicher Größe die ganze Milchleiste entlang. In der Anwesenheit der Besitzerin wird mit einem Tierarzt darüber gesprochen, dass Sara so schnell wie möglich operiert werden muss da ihr Leben in Gefahr ist. Die Besitzerin von Sara verpflichtet sich am nächsten Tag mit einem Tierarzt den Operationstermin zu vereinbaren.

Leider tut sie es nicht. Es beginnen Ausreden, Lügen und uns wird telefonisch versichert das der Hund mittlerweile an eine 3 Meter langen Kette ist. Letztendlich gelingt es uns die Besitzerin zu einer Operation zu überzeugen und es wird ein Termin vereinbart. Etwa eineinhalb Stunden vor der Operation ruft der Tierschützer die Besitzerin an. Die Besitzerin versichert dem Tierschützer das sie mit dem Hund zum Operationstermin erscheinen wird. Jedoch stellte sich heraus, dass die Tierärzte warten und Sara doch nicht erschienen ist.

Weitere Gespräche und Verhandlungen haben es zu nichts gebracht. Aufgrund dessen kontaktieren wir den Ortsvorsteher von Dabrowno mit der Bitte um die Aushändigung eines Ordnungsbeschlusses für den zeitlichen Entzug des Hundes von der Besitzerin aufgrund der Lebensgefahr des Hundes. Mit der Hilfe dieses Beschlusses der Gemeinde Dabrowno wurde Sara den Besitzern entzogen. Drei Tage später befindet sich Sara auf dem Operationstisch. Es stellt sich heraus, dass über dem ganzen Körper riesengroße Flöhe kriechen. Außer den Eingriffen an der Milchleiste die ihr Leben rettet, wird Sara zusätzlich sterilisiert. Die Operation ist umfassend und kompliziert. Dank der wundervollen Hilfe von Frau Danuta trifft Sara für drei Wochen in ein Ersatzheim wo sie langsam wieder zu sich kommt umgeben von liebevoller Hilfe. Sara stellt sich als ganz schlaues Tier heraus, sozialisiert sich schnell und kann schnell das neue Leben kennenlernen. Leider erwartet Sara eine weitere Operation. Falls es möglich ist werden im Februar weitere Knoten entfernt.

Sara´s Fell war sehr dreckig. Frau Danuta spendiert Sara einen Aufenthalt in einem SPA für Hunde. Ihr werden die Haut und das Fell professionell gereinigt. Nach der Rückkehr fängt Sara an zu lachen. Es ist wohl das erste Mal in ihrem Leben das ihr nichts juckt. Heute sieht und fühlt sich Sara ganz anders. Sie liebt die Freiheit und freundet sich mit anderen Hunden an. Im März besucht Sara erneut den Tierarzt der dann entscheidet ob Sara noch einmal operiert werden muss um einen Knoten vom Hundeschwanz entfernen zu lassen.

Kontakt: Magda  Magdalena Savary de Beauregard  35647 Waldsolms  Deutschland

Tel. +49 (0) 170 573 216 0    

Text- und Fotoquelle: Magdalena Savary de Beauaregard

 

 

18.03.2019

„März“

www.leonundpici.de

Privatfoto von Kornelia Wirths

Fotoquelle: Kornelia Wirths

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

18.03.2019 - Hündin Princessa aus Bulgarien

„Princessa“

PRINCESSA - der weiße Engel mit dem charmanten Lächeln

Kurze Erklärung vorab:

Svetlana kann nicht alle geretteten Tiere in ihrer Wohnung halten - sie hatte schon Ärger mit den Mitbewohnern. In einem Dorf hat sie ein Gelände, aber da das Geld zum Einzäunen fehlt, müssen die Hunde angeleint sein. Das tut Svetlana sehr Leid, aber wenn die Hunde frei umher laufen, besteht die Gefahr, dass sie in Verkehrsunfälle verwickelt, vergiftet oder geschlagen werden.

 Hier kommen ein paar neue Fotos von Princessa. Sie ist eine ca. 2,5 Jahre alte Hündin mit 55 cm Schulterhöhe und ca. 30 kg. Sie ist geimpft, gechipt und kastriert.

PRINCESSA ist sehr freundlich zu Menschen, anderen Hunden und Kindern, auch mit Kätzchen ist sie okay! Sie ist eine ingelligente, freundliche und ruhige Hündin, die mit und ohne Leine prima läuft.

Lange Zeit hat sie auf der Straße gelebt und Freunde, die in der Nähe lebten, haben sie gefüttert. Sie hat keinem etwas getan, aber böse Menschen haben sich bei der Stadtverwaltung beschwert und der Chef des "Tierheims" hat sie eingefangen. Als ich vor Ort war, um ein paar andere Hunde mitzunehmen, kam PRINCESSA auf mich zu und hat sich einfach nur gefreut - sie wollte mitkommen. Es hätte mein Herz gebrochen, so habe ich auch sie mitgenommen...

Seit 1 Jahr lebt sie nun an der Kette im Dorf. Sie ist sehr traurig, denn ihr fehlt menschliche Zuneigung, denn sie möchte beschmust und gestreichelt werden. Es wird Zeit für ein liebevolles Zuhause!

Auch über Patenschaften für die medizinische Versorgung und Futter von und für PRINCESSA wäre ich sehr dankbar !

Spenden kann man via Banküberweisung oder Paypal:

PROCREDIT BANK

IBAN:BG33PRCB92301434784418

BIC/PRCBBGSF

KONTOINHABER: SVETLANA KRASTEVA PETROVA

PayPal: sunny-svet@abv.bg

Kontakt auf bulgarisch + englisch: Svetlana Petrova

vetsvet@abv.bg

Übersetzungshilfe bei Bedarf auf englisch + deutsch: gaby.strasser@googlemail.com

Text- und Fotoquelle: Svetlana Petrova

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

18.03.2019 - Hündin Joy aus Bulgarien

„Joy“

Energiebündel JOY - kein Hund für Couchpotatoes :-)

Kurze Erklärung vorab:

Svetlana kann nicht alle geretteten Tiere in ihrer Wohnung halten - sie hatte schon Ärger mit den Mitbewohnern. In einem Dorf hat sie ein Gelände, aber da das Geld zum Einzäunen fehlt, müssen die Hunde angeleint sein. Das tut Svetlana sehr Leid, aber wenn die Hunde frei umher laufen, besteht die Gefahr, dass sie in Verkehrsunfälle verwickelt, vergiftet oder geschlagen werden.

Hier kommt JOY! Der Name kommt nicht von ungefähr, denn JOY ist die ganze Zeit aufgeregt, voller Energie, voller Leben. Die Aufmerksamkeit möchte sie mit keinem anderen Hund teilen, daher wäre ein Einzelplatz sicher besser für sie.

Sie mag grundsätzlich alle Zweibeiner, auch Kinder (die aufgrund ihres Temperamentes lieber schon standfest sein sollten). Ein Haus mit eingezäuntem Garten oder die Möglichkeit, sich in einem anderen geschützten Areal auszupowern wäre das Non-Plus-Ultra! Sie ist schließlich erst 1 Jahr alt! Natürlich ist sie geimpft, gechipt und kastriert, Ihr 4-D-Test auf Mittelmeerkrankheiten und Herzwürmer war negativ.

Ich wünsche mir für JOY ein aktives Zuhause - Ihre Größe ist praktisch: 50 cm und 20-23 kg - also eine mittelgroße Maus.

JOY's Geschichte in Kurzform:

Ich habe sie in unserer Stadtmitte getroffen, später am Ende der Stadt. Ich denke, ihr Besitzer hat sie in der Stadtmitte ausgesetzt und sie wollte wieder nach Hause, wurde wieder in die Stadt gebracht... usw. Als ich gesehen habe, wie die Menschen, die selbst Hunde haben, sie verletzen wollten, weil sie doch nur Kontakt aufnehmen wollte, habe ich sie mitgenommen.

Meine Hunde werden nach Ausfüllen des Selbstauskunftsbogens und positiver Vorkontrolle vermittelt und zu ihren neuen Menschen nach D, AU und CH gefahren.

Auch über Patenschaften für die medizinische Versorgung und Futter von und für JOY wäre ich sehr dankbar.

Spenden kann man via Banküberweisung oder Paypal:

PROCREDIT BANK

IBAN:BG33PRCB92301434784418

BIC/PRCBBGSF

KONTOINHABER: SVETLANA KRASTEVA PETROVA

PayPal: sunny-svet@abv.bg

Kontakt auf bulgarisch + englisch: Svetlana Petrova

vetsvet@abv.bg

Übersetzungshilfe bei Bedarf auf englisch + deutsch: gaby.strasser@googlemail.com

Text- und Fotoquelle: Svetlana Petrova

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

18.02.2019 - Rüde Ben aus Bulgarien

„Ben“

BEN - ein Frauentyp

Kurze Erklärung vorab:

Svetlana kann nicht alle geretteten Tiere in ihrer Wohnung halten - sie hatte schon Ärger mit den Mitbewohnern. In einem Dorf hat sie ein Gelände, aber da das Geld zum Einzäunen fehlt, müssen die Hunde angeleint sein. Das tut Svetlana sehr Leid, aber wenn die Hunde frei umher laufen, besteht die Gefahr, dass sie in Verkehrsunfälle verwickelt, vergiftet oder geschlagen werden.

Der hübsche BEN dürfte ca. 1 Jahr jung sein. Er ist geimpft und gechipt, aber noch nicht kastriert. Das kann ich erst machen lassen, wenn es wieder etwas wärmer geworden ist.

BEN ist ca. 55 cm hoch und wiegt 30 kg. Er ist ein verspieltes Energiebündel.

In seinem Zuhause sollte er Einzelhund sein, weil er die ganze menschliche Zuwendung für sich beansprucht - er reagiert eifersüchtig, wenn sich beim Schmusen ein anderer Hund nähert.

Ich glaube, BEN's Leben bisher war furchtbar, denn anfangs konnte ich seinen Kopf nicht berühren - vermutlich ist er geschlagen worden. Er ist ein kräftiger Junge und für mich ist es etwas schwierig, mit ihm an der Leine Gassi zu gehen. Ein Haus mit Garten wäre prima! BEN liebt Frauen mehr als Männer, denn vermutlich waren Männer seine Peiniger. Er sollte in erfahrene Hände, denn BEN muss erst wieder lernen, Menschen zu 100% zu vertrauen. Das braucht natürlich etwas Zeit.

Auch eine erfahrene Pflegestelle wäre für BEN klasse - dort könnte er sein verloren gegangenes Vertrauen wieder aufbauen!

Meine Hunde werden nach Ausfüllen des Selbstauskunftsbogens und positiver Vorkontrolle vermittelt und zu ihren neuen Menschen nach D, AU und CH gefahren.

Auch über Patenschaften für die medizinische Versorgung und Futter von und für JOY wäre ich sehr dankbar.

Spenden kann man via Banküberweisung oder Paypal:

PROCREDIT BANK

IBAN:BG33PRCB92301434784418

BIC/PRCBBGSF

KONTOINHABER: SVETLANA KRASTEVA PETROVA

sunny-svet@abv.bg

Kontakt auf bulgarisch + englisch: Svetlana Petrova

vetsvet@abv.bg

Übersetzungshilfe bei Bedarf auf englisch + deutsch: gaby.strasser@googlemail.com

Text- und Fotoquelle: Svetlana Petrova

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

18.03.2019 - Hündin Rosy aus Bulgarien möchte am liebsten mit ihrem Freund Zorro umziehen

„Rosy“

ROSY wartet schon seit Jahren - am liebsten würde sie mit ihrem Freund ZORRO umziehen!

Erklärung vorab: Svetlana kann nicht alle geretteten Tiere in ihrer Wohnung halten - sie hatte schon Ärger mit den Mitbewohnern. In einem Dorf hat sie ein Gelände, aber da das Geld zum Einzäunen fehlt, müssen die Hunde angeleint sein. Das tut Svetlana sehr Leid, aber wenn die Hunde frei umher laufen, besteht die Gefahr, dass sie in Verkehrsunfälle verwickelt, vergiftet oder geschlagen werden.

Ich glaube, ich schicke ROSY jetzt schon zum 3. Mal rum - aber tatsächlich sucht sie schon seit Jahren IHR Zuhause. Dieses hübsche Mädchen ist jetzt ca. 5 Jahre jung, geimpft, gechipt und kastriert. Ihr Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten und Herzwürmer ist endlich negativ. Anfangs war er positiv - aber nach einer 28-Tage-Kur mit Doxacyclin ist sie jetzt frei von diesen Krankheiten.

Als ich ROSY das erste Mal in unserem städtischen Tierheim sah, war sie dort schon 2 lange Jahre. Ursprünglich lebte sie auf einem Firmengelände, weil sie groß ist und abschrecken sollte. Aber sie ist ein freundliches "Weichei" - daher hat sie der Firmenchef ins städtische Shelter gebracht. Als ich sie rausgeholt habe, musste ich sie ein Jahr lang an der Kette halten (Infos siehe oben). Aber sie hat so viele Hundehütten zerstört, dass ich sie wieder in's Shelter bringen musste, bis ich Platz in meiner Wohnung hatte. Ich habe ihr versprochen, ein liebevolles zu Hause für sie zu finden. Im Oktober 2018 war es soweit und sie durfte bei mir einziehen. Dort hat sie ihre große Liebe, ZORRO (ehemaliger Hund der Sinti) kennengelernt, den ich vor dem sicheren Tod bewahrt habe.

Seither sind die beiden immer zusammen - sie lieben sich und sind eine kleine Familie. Für diese beiden Hunde, die bisher kaum Schönes kennengelernt haben, wäre es das allergrößte Glück, gemeinsam adoptiert zu werden. Sie lieben sich und lassen sich nicht aus den Augen!

Bei ZORRO zeigt sich das, in dem er eifersüchtig wird, wenn wir andere Rüden treffen - er möchte seine ROSY nicht teilen.

ROSY ist ein großes Mädel mit ca. 60 cm und 40-45 kg. Sie ist freundlich zu anderen Hunden, wenn diese auch ihr freundlich begegnen. Auch mit Menschen ist sie sehr lieb. Aber sobald jemand ihr oder ihrem ZORRO etwas antun will, reagiert sie schnell...

ROSY rennt draussen zwar Katzen hinterher, aber meine Katzen im Haus läßt sie in Ruhe. Es wäre trotzdem besser, wenn in ihrem Zuhause keine Katzen wären.

Mit Kindern hat ROSY keine Probleme - aber mit ihrer Größe und ihrem Gewicht ist sie manchmal "umwerfend". Sie liebt es, lange spazierenzugehen, sie läuft schön an der Leine! Da sie sich im Wald sehr für die Wildtiere interessiert, lasse ich sie angeleint.

ROSY ist groß - aber ein hübsches und intelligentes Mädchen, voller Energie und unheimlich lustig. ROSY und ZORRO könnten in einer Wohnung oder in einem Haus (natürlich immer mit genügend Beschäftigung, Auslauf und Aufmerksamkeit) leben. Sie stellen nichts an und sind leise Bewohner!

Auch über Patenschaften für die medizinische Versorgung und Futter von und für ROSY und/oder ZORRO wäre ich sehr dankbar.

Spenden kann man via Banküberweisung oder Paypal:

PROCREDIT BANK

IBAN:BG33PRCB92301434784418

BIC/PRCBBGSF

KONTOINHABER: SVETLANA KRASTEVA PETROVA

sunny-svet@abv.bg

Kontakt auf bulgarisch + englisch: Svetlana Petrova

vetsvet@abv.bg

Übersetzungshilfe bei Bedarf auf englisch + deutsch: gaby.strasser@googlemail.com

Text- und Fotoquelle: Svetlana Petrova

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

18.03.2019 - Kätzin Romi aus Bulgarien

„Romi“

ROMI - 3farbige Katzenschönheit in Not

ROMI, die Schwester von RAYA. Eine dreifarbige Katzendame, aber etwas heller, als ihre Schwester. Eines ihrer Augen war verletzt, als ich sie von der Klinik abholte. Lange Zeit habe ich sie mit Augentropfen und -creme behandelt und jetzt ist es wieder in Ordnung. Man sieht nur noch einen kleinen Punkt.

ROMI ist eine verspielte, temperamentvolle Katze - freundlich zu Menschen, anderen Katzen und auch zu Hunden. Sie hat 2 Impfungen bekommen, ist gechipt und entwurmt und wurde nochmal gegen Parasiten behandelt. Demnächst wird sie noch kastriert. ROMI dürfte 6-7 Monate alt sein. Sie liebt es, beschmust zu werden - und genau das gibt sie auch zurück.  Eine Katze für Menschen, die eine wirkliche SCHMUSEkatze suchen!

Wie wäre es, gleich ROMI und RAYA zu adoptieren?! Das wäre soooo schön!

Meine Hunde  + Katzen werden nach Ausfüllen des Selbstauskunftsbogens und positiver Vorkontrolle vermittelt und zu ihren neuen Menschen nach D, AU und CH gefahren.

Auch über Patenschaften für die medizinische Versorgung und Futter wäre ich sehr dankbar.

Spenden kann man via Banküberweisung oder Paypal:

PROCREDIT BANK

IBAN:BG33PRCB92301434784418

BIC/PRCBBGSF

KONTOINHABER: SVETLANA KRASTEVA PETROVA

sunny-svet@abv.bg

Kontakt auf bulgarisch + englisch: Svetlana Petrova

vetsvet@abv.bg

Übersetzungshilfe bei Bedarf auf englisch + deutsch: gaby.strasser@googlemail.com

Text- und Fotoquelle: Svetlana Petrova

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

18.03.2019 - Hündin Zara aus Bulgarien

„Zara“

ZARA - ausgesetzt, weil sie kein Rassehund

ist :-(

Kurze Erklärung vorab:

Svetlana kann nicht alle geretteten Tiere in ihrer Wohnung halten - sie hatte schon Ärger mit den Mitbewohnern. In einem Dorf hat sie ein Gelände, aber da das Geld zum Einzäunen fehlt, müssen die Hunde angeleint sein. Das tut Svetlana sehr leid, aber wenn die Hunde frei umher laufen, besteht die Gefahr, dass sie in Verkehrsunfälle verwickelt, vergiftet oder geschlagen werden.

Das ist ZARA. Ich habe sie vorgestern gerettet.

Die Süße ist 6-7 Monate jung, 45 cm/15-17 kg.

Ihre Tests (4-D-Bluttest auf MMK und Herzwürmer und der Test auf Parvo, Giardien und Corona-Infektion) waren alle negativ!

ZARA ist ein gesundes Mädel, sie ist gechipt, gegen Flöhe und Zecken behandelt und entwurmt. In 1 Monat werde ich sie kastrieren lassen.

ZARA ist sehr freundlich und ein soziales Mädchen. Es klappt mit Hunden und mit Menschen! Ich denke, sie war ein Haustier, aber ihre Besitzer haben sie auf die Straße gesetzt, weil sie feststellen mussten, dass ZARA kein reinrassiger Hund ist. Als Baby hat sie vermutlich ausgesehen, wie ein Border Collie.

ZARA sucht den Kontakt zum Menschen und folgt jedem, weil sie hofft, mitgenommen zu werden und wieder ein Zuhause zu haben. Aber es gibt nur ein paar wenige Menschen, die sie füttern. Ich habe mich gleich in die bezaubernde Maus verliebt - und habe sie mitgenommen, obwohl ich eigentlich gar keinen Platz mehr habe.

ZARA braucht dringend ein liebevolles, sicheres Zuhause. Sie ist hübsch, intelligent und einfach ein nettes Mädchen!

Meine Hunde werden nach Ausfüllen des Selbstauskunftsbogens und positiver Vorkontrolle vermittelt und zu ihren neuen Menschen nach D, AU und CH gefahren.

Auch über Patenschaften für die medizinische Versorgung und Futter von und für ZARA und ihre Freunde wäre ich sehr dankbar.

Spenden kann man via Banküberweisung oder Paypal:

PROCREDIT BANK

IBAN:BG33PRCB92301434784418

BIC/PRCBBGSF

KONTOINHABER: SVETLANA KRASTEVA PETROVA

sunny-svet@abv.bg

Kontakt auf bulgarisch + englisch: Svetlana Petrova

vetsvet@abv.bg

Übersetzungshilfe bei Bedarf auf englisch + deutsch: gaby.strasser@googlemail.com

Text- und Fotoquelle: Svetlana Petrova

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

18.03.2019 - Rüde Toby aus Rumänien

„Toby“

www.pau.care

Toby ist Anfang 2014 geboren und ca. 50 cm gross. Er kam als Welpe ins Tierheim und war lange Zeit zurückhaltend. Er hat ein liebes Wesen und kommt mit allen Hunden gut aus. Er freut sich jetzt auf Menschen und kommt fröhlich angerannt wann Besuch da ist. Er ist unkompliziert und mit allen verträglich. Er sucht ein Zuhause wo er mit Geduld und Verständnis erzogen werden kann, gerne auch mit Kinder.

Unsere Hunde kommen :

Mit EU-Ausweis, Gesundheitscheck, entwurmt entfloht, kastriert und geimpft sowie Traces

Sie verlassen Rumänien so, wie die EU-Richtlinien und Gesetze es vorschreiben.

Spendenkonto:

GLS Gemeinschaftsbank

Kontoinhaber: People & Animals United e.V.

IBAN: DE10 4306 0967 6048 5177 00

BIC: GENODEM1GLS

Kontakt auf deutsch: Telefon: 015788221061 und 0221.626771

E-Mail: birgitt.busch@pau.care

Text- und Fotoquelle: People & Animals United e.V. (PAU)

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

18.03.2019 - Hündin Kedves aus Rumänien

„Kedves“

www.pau.care

Hündin kedves bedeutet nett....

Diese nette & freundliche Hündin aus dem ShelterOradea Rumänien sucht eine Zuhause

Sie ist Anfang 2017 geboren und 50 cm gross. Sie ist angenehm und freundlich

Unsere Hunde kommen :

Mit EU-Ausweis, Gesundheitscheck, entwurmt entfloht, kastriert und geimpft sowie Traces

Sie verlassen Rumänien so, wie die EU-Richtlinien und Gesetze es vorschreiben.

Spendenkonto:

GLS Gemeinschaftsbank

Kontoinhaber: People & Animals United e.V.

IBAN: DE10 4306 0967 6048 5177 00

BIC: GENODEM1GLS

Kontakt auf deutsch: Telefon: 015788221061 und 0221.626771

E-Mail: birgitt.busch@pau.care

Text- und Fotoquelle: People & Animals United e.V. (PAU)

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

18.03.2019 - Hündin Lola aus Rumänien

„Lola“

www.pau.care

Hündin Lola, geboren Anfang 2016, 50 cm gross. Sie kam mit ihren Welpen ins Tierheim Oradea Ro .Sie hat auf der Strasse gelebt. Sie ist angenehm und freundlich, nicht aufdringlich. Sie kommt gut mit den anderen Hunden aus.

Nun sucht Lola ein Zuhause.

Unsere Hunde kommen :

Mit EU-Ausweis, Gesundheitscheck, entwurmt entfloht, kastriert und geimpft sowie Traces

Sie verlassen Rumänien so, wie die EU-Richtlinien und Gesetze es vorschreiben.

Spendenkonto:

GLS Gemeinschaftsbank

Kontoinhaber: People & Animals United e.V.

IBAN: DE10 4306 0967 6048 5177 00

BIC: GENODEM1GLS

Kontakt auf deutsch: Telefon: 015788221061 und 0221.626771

E-Mail: birgitt.busch@pau.care

Text- und Fotoquelle: People & Animals United e.V. (PAU)

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

18.03.2019 - Hündin Tessa aus Rumänien

„Tessa“

www.pau.care

Tessa, geboren 5/2013, 53 cm gross. Ihre Besitzerin ist verstorben und hatte niemanden der sich weiter um sie kuemmert. Nachbarn haben uns gebeten sie ins Tierheim aufzunehmen. Sie befindet sich seit 3 Jahren im Tierheim. Sie hat ein liebes ruhiges und freundliches Wessen. Sie macht im Tierheim keine Probleme und geht jedem Streit aus dem Weg. Sie sucht ein gemuetliches ruhiges Zuhause bei aelteren Menschen, ohne Trubel und Lärm. Sie hat draussen gelebt im Garten, kennt also das Leben in einem Haushalt noch nicht. Sie kommt mit allen Hunden im Tierheim gut aus und lebt eher einsam.

Der kopierte Schwanz ist nicht kopiert sondern Tessa wurde so geboren...  

Unsere Hunde kommen :

Mit EU-Ausweis, Gesundheitscheck, entwurmt entfloht, kastriert und geimpft sowie Traces

Sie verlassen Rumänien so, wie die EU-Richtlinien und Gesetze es vorschreiben.

Spendenkonto:

GLS Gemeinschaftsbank

Kontoinhaber: People & Animals United e.V.

IBAN: DE10 4306 0967 6048 5177 00

BIC: GENODEM1GLS

Kontakt auf deutsch: Telefon: 015788221061 und 0221.626771

E-Mail: birgitt.busch@pau.care

Text- und Fotoquelle: People & Animals United e.V. (PAU)

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

Klicks seit dem 18.03.2019