Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

 

 

16.05.2017 - Rüde Jura aus Frankreich

"Jura"

Durch Google übersetzt:

Bitte treffen Jura. Er ist ein Bruno du Jura, die hier offiziell eine Jagd in Frankreich ist zu züchten, Und deshalb Französisch Menschen in Betracht ziehen würden nur sehr wenige jemals eine Annahme Hund wie dieses. Aber in der Tat, würde Jura eine fabelhafte Familie Haustier. Er ist Unglaublich zärtlich, und eher Menschen werden kuscheln würde als Jagd, ich bin sicher.

Jura wurde im Oktober 2009 nach der Tierarzt Schätzung geboren, obwohl  Natürlich werden wir nie genau wissen, wie er nicht identifizierte gefunden wurde. Er teilt mit Hündinnen seinem Zwinger, aber er mag es nicht, männlichen Hunden oder Katzen. Aber er liebt alle Menschen, ob groß oder klein. Als er ankam. Er hat an der Leine nicht ziehen, aber jetzt ein halbes Jahr später mit vielleicht ein.  Alle drei Wochen zu Fuß, er viel Energie hat zu verbrennen. Er würde gerne Ein Haus mit Garten und regelmäßige Spaziergänge. Und viele, viele Umarmungen, vom Kurs. Jura ist vollständig geimpft und kastriert.

Kontakt: Regine Avzaradel * regineavza@hotmail.com 

Text- und Fotoquelle: Regine Avzaradel

 

 

16.05.2017 - Hündin Sol aus Mallorca - Spanien

"Sol"

www.mallorcahunde.info

Sol =Sonne,  Hündin, Golden Retriever mix , 15 Kg, 54 cm Schulter,

Geb.8.1.2014

Sol fanden wir in der Nähe unseres Asyls, zusammen mit Noche = Nacht. Wir

glauben dass beide Hündinnen dort gelassen wurden, damit wir sie finden

sollten. Ihr Blick ist reine Gutherzigkeit, er spricht vom gebrochenen Herzen ! Von jemandem die nicht so behandelt wurde, wie sie es verdient hätte..

Ihr Benehmen ist subtil und sanft, so als wollte sie nicht stören. Und sie

ist unendlich dankbar.. Wir vermuten, dass Sol die Mutter von Noche ist. Beide Hunde waren in  sehr elendem Zustand und sind immer noch in Behandlung. Sol  wird derzeit gegen Allergie behandelt weil sie noch Hautprobleme hat. Vermutlich Folgen mangelhafter Haltung. Sol geht brav an der Leine. Sie ist freundlich zu Menschen und liebt Kinder.

Mit anderen Hunden und Katzen ist sie verträglich. Sol ist sensibel und zutraulich wenn sie Vertrauen gefasst hat. Sie mag gerne kuscheln und schmusen. Aber natürlich liebt ein 3jähriger Hund auch viel Bewegung und möchte täglich spazieren geführt werden um ausgelastet zu sein.

Wir wünschen Sol eine ebenso sanfte, freundliche Familie, die ihr Zuwendung

schenkt  und einen liebevollen Lebensplatz  bietet. Sol ist kastriert, schutzgeimpft, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, gechipt und kommt mit EU-Pass zu Ihnen. Schutzgebühr ist 250.-  Euro.

Kontakt:

Veronika Meyer-Zietz - Stiftung Eurodog

mail: eurodog@mallorcahunde.info

Tel. 0034 971 7911061

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog

 

 

16.05.2017 - Rüde Anchor aus Südfrankreich

"Anchor"

www.joshi2.de

ANCHOR ist ein 7 Jahre alter Dogue Majorque-Rüde, der vor 2 Jahren von einem anderen Verein unkastriert vermittelt wurde, obwohl bereits damals zu erkennen war, dass er Prostata-Probleme hat. Der Adoptant hatte versprochen, ihn gleich kastrieren zu lassen. Da hatte sich wohl jemand versprochen, Anfang des Jahres wurde ANCHOR als Fundhund in eine Tötungsstation gebracht, immer noch unkastriert, aber mit einem Hodentumor. Der Adoptant holte ihn ab und versprach nochmals, ihn sofort kastrieren zu lassen. Voilà, nun landete er wieder in einer Tötungsstation, natürlich immer noch nicht kastriert, mit einer dick geschwollenen Pfote und der ehemalige Adoptant ist abgetaucht.

Vermutlich die Rettung für den freundlichen Rüden, wir haben ihn kastrieren lassen, die Pfote wird behandelt, aber er kann nicht im Zwinger der Station bleiben (die Zwinger sind mit Split ausgelegt, dort kann er sich mit seiner Pfote kaum bewegen).

Eine französische Familie hat ihn aufgenommen, aber sie haben Ärger mit dem Nachbarn. Der Nachbar und sein kleiner Hund sind absolute Stinkstiefel, einer frecher und lauter als der andere. Der nicht erzogene Terrier des Nachbarn versucht, ANCHOR durch den Zaun hindurch laut kläffend anzugreifen, irgendwann hat auch ANCHOR geantwortet und hat sich am Zaun die verletzte Pfote aufgerissen. Der Nachbar ist genervt durch das dauerhafte Gekläffe seines eigenen Hundes und die französische Familie hat Angst, dass ihre eigenen Hunde ganz zufällig Gift in ihrem Garten finden. ANCHOR mus also ganz dringend dort weg! ANCHOR ist ein ruhiger und sehr freundlicher Hund, der sich auch auf Anhieb mit den beiden Jack Russel der Familie (Hündin und Rüde) verstand. ANCHOR liebt Menschen, ist anhänglich, stubenrein, er frisst gut, nur vor der Sirene der Feuerwehr hat er panische Angst, da muss etwas passiert sein.

Wer kann ANCHOR einen Platz anbieten und helfen, dass die Pfote endgültig abheilt ?

Kontakt:

www.joshi2.de- email: Ingrid.Belz@live.de - Tel. 0172-45 55 033

Text- und Fotoquelle: Joshi die 2. Chance Tierschutzverein e.V.

 

 

16.05.2017

"Gut, dass ich den Überblick habe, denn wir hatten einen Biber im Wohnzimmer"

Das Montags-Foto

Privatbild von Kornelia Wirths

www.leonundpici.de

16.05.2017 - Rüde Neo aus Neuhausen/Spree - Deutschland

"Neo"

www.tierschutzligadorf.de

Zu vermitteln seit 28.11.2015  

Neo (SH214/15)

Rasse: Border-Collie-Labrador-Mix

Farbe: schwarz-weiß

Geschlecht: männlich, kastriert

geboren 15.04.2014

Größe: 50cm

Kurzbeschreibung:

geeignet für:

für hundeerfahrenes, sportliches Ehepaar oder Einzelperson

ausführliche Beschreibung:

Neo wurde im November 2015 bei uns abgegeben, da sich seine Familie krankheitsbedingt nicht mehr um ihn kümmern konnte. Bis dahin hatte Neo viel im Zwinger gelebt und war seit längerem auch nicht mehr körperlich und geistig ausgelastet worden.

Leider ist Neo, auch wenn er wirklich ein hübscher, junger Hund ist, KEIN Hund für Hundeanfänger. Man könnte ihn ein bisschen als hyperaktiv beschreiben, denn Neo fällt es unglaublich schwer Ruhe zu finden. Allerdings ist er ein Hund, der gerne mit seiner Bezugsperson aktiv ist. Er fixiert sich stark auf eine oder zwei Menschen, die dann auch sein ein und alles sind.

Neo ist freundlich und geht auf viele Leute aufgeweckt zu, doch sollte er nicht bedrängt werden. Er liebt ausgedehnte Spaziergänge, liebt es zu buddeln und mit Spielzeug zu spielen. Leider bleibt Neo nicht gut alleine, neigt dann dazu Innenarchitekt zu spielen. Auch hat Neo einen gesteigerten Jagdtrieb, nicht nur auf Wild, sondern auch auf andere bewegliche Objekte, wie Fahrräder, Autos, Jogger...

Wir haben nun mit Neo angefangen zu trainieren. Er zeigt sich immer aufmerksamer, schnell zu begeistern und lernt sehr schnell. Wobei für ihn Konzentrationsübungen und Nasenarbeit besser sind, als schnelles Agility oder Spiele mit dem Ball. Inzwischen kennt und befolgt Neo sämtlich Grundkommandos, wenn man diese klar von ihm einfordert.

Für Neo suchen wir nun Menschen, die wirklich absolut Geduld und richtig die Ruhe weg haben. Neo braucht eine Familie ohne Kinder, die ihn mit liebevoller Konsequenz und mit Ruhe führt, sich durch Neo nicht aus der Ruhe bringen lässt und diesen hochintelligenten Hund nicht nur körperlich, sondern auch geistig auslastet.

Das Vorhandensein von Haus und Garten wären für Neo sehr von Vorteil. Wir würden ihn lieber als Einzelhund vermitteln.

Weitere Bilder und Kontaktformular: http://db.tierschutzliga.de/?ID=2475

Tierschutzligadorf

c/o Dr. Annett Stange

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen / Spree

Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzliga Deutschland e.V.

 

 

16.05.2017 - Hündin Ayra aus Neuhausen/Spree - Deutschland kommt ursprünglich aus Bulgarien

"Ayra"

www.tierschutzligadorf.de

Ayra (SH144/14)

Rasse: Labrador-Mix

Farbe: braun-grau

Geschlecht: weiblich, kastriert

geboren 2010

Größe: 55cm

Kurzbeschreibung:

geeignet für:

ruhige Familie

ausführliche Beschreibung:

Ayra übernahmen wir im Juli 2014 von einem anderen Tierschutzverein. Die schüchterne Hündin stammt ursprünglich aus Bulgarien, wo sie zusammen mit ihrer Schwester seit dem Welpenalter im Tierheim lebte. Man merkt, dass Ayra bisher nicht viele Erfahrungen mit Menschen gemacht hat. Sie ist sehr schüchtern und weicht im ersten Moment dem Zweibeiner aus. Doch sie ist eine unheimlich liebe, sanfte und gutmütige Hündin, die sich nach Sicherheit und Geborgenheit sehnt. Inzwischen läuft Ayra sehr gut an der Leine. Doch es gibt immer wieder Situationen (z.B. entgegenkommende fremde Menschen, Autos, plötzliche Bewegungen, ein Knall), wo sie sich leicht erschrickt. Für ein Leben in der Stadt ist die sensible und schreckhafte Hündin daher nicht geeignet.

Als Zweithund wäre Ayra ideal, denn sie versteht sich mit jedem Hund. In Hundegesellschaft bleibt sie auch problemlos alleine. Nur ganz allein fühlt sie sich gar nicht wohl und neigt dann dazu, Dinge aus Stress an zu kauen.

Für Ayra wünschen wir uns besonders einfühlsame, geduldige Menschen. Sie sollte in eine Familie ohne Kinder. Das neue Heim sollte im ländlichen Raum liegen, damit man Ayra mit viel Geduld an ihre Umwelt und vielleicht auch langsam an die Stadt gewöhnen kann.

Wer Ayra bei sich aufnehmen möchte, sollte mehrere Besuche bei uns im Tierheim einplanen, damit Ayra ein wenig Vertrauen aufbauen kann, bevor sie in ihr neues Umfeld umzieht.

Mehr Bilder und Kontaktformular:  http://db.tierschutzliga.de/?ID=2533

Tierschutzligadorf

c/o Dr. Annett Stange

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen / Spree

Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzliga Deutschland e.V.

 

 

16.05.2017 - Rüde Ghani aus Neuhausen/Spree - Deutschland

"Ghani"

www.tierschutzligadorf.de

Kangal-Mix

Rüde, kastriert

Geboren ca. 1.12.2015

Schulterhöhe ca. 58cm

Ghani kam im Dezember 2016 als Fundhund zu uns. Inzwischen wissen wir, dass er von seiner letzten Besitzerin ausgesetzt wurde. Der junge Ghani hatte leider schon mehrere Vorbesitzer. Zwischenzeitlich sollte er wohl sogar ertränkt werden, weil man ihn los haben wollte. Für Ghani sicherlich ein Glück, dass seine Odyssee nun bei uns ihr Ende gefunden hat. Aufgrund der vielen Vorbesitzer ist Ghani in seinem Verhalten noch sehr unstet. Er weiß einfach nicht, wie er sich richtig verhalten soll, ist auf der einen Seite super stürmisch und ungestüm, aber auf der anderen Seite auch kuschelbedürftig und anschmiegsam. Wird es dunkel zeigt er bereits jetzt eine ausgeprägte Wachsamkeit und Unsicherheit – sein Herdenschutzhund-Erbe kann er eben nicht verstecken.

Ghani ist ein junger Hund, der nun liebevolle, aber auch konsequente Erziehung und Auslastung braucht. Seine neue Familie muss über Haus und Garten verfügen, muss Hundeerfahrung haben und gewillt sein Ghani auch in seine Schranken zu weisen. Ghani ist unheimlich schlau und lernt gerne und schnell. Ghani versteht sich gut mit anderen Hunden, als Zweithund wäre er nur zu einem starken, souveränen Ersthund, der den jungen Rüpel auch einmal in die Schranken weiß, geeignet. Kinder in der Familie sollten mindestens 12 Jahre alt sein.

Die Abgabegebühr beträgt 180 Euro.

Tierschutzligadorf

c/o Dr. Annett Stange

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen / Spree

Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzliga Deutschland e.V.

 

 

13.05.2017 - Hündin Bella aus Neuhausen/Spree - Deutschland

Super dringend - super dringend - super dringend

"Bella"

www.tierschutzligadorf.de

Hilfe!!! Bella gibt sich im Tierheim auf!

Die 13 jährige Hütehündin Bella (Gelbbacke) kam ins Tierheim, da ihr Frauchen schwer erkrankte. Bella kommt im Tierheim überhaupt nicht klar und verweigert ihr Futter. Inzwischen ist die Omi nur noch Haut und Knochen mit Fell drüber. Gesundheitlich konnte keine Ursache für Bella's Futterverweigerung gefunden werden. Bis auf einige Spondylosen in der Wirbelsäule und Grauer Star in den Augen ist Bella gesund.

Bella braucht DRINGEND ein ruhiges Zuhause, wo sie wieder als Einzelhund wie früher leben kann.

Bella ist absolut stubenrein, sie bleibt brav alleine, geht toll an der Leine, sieht und hört aber nicht mehr so gut. Leider mag sie keine anderen Hunde und auch keine Katzen, was ihre Vermittlung natürlich erschwert.

Können wir noch auf ein Wunder für Bella hoffen??

Rasse: Gelbbacke

Farbe: schwarz-gelb

Geschlecht: weiblich, nicht kastriert

geboren 30.1.2003

Größe: 52cm

Kurzbeschreibung:

liebe, noch rüstige Hundeomi

geeignet für:

ruhige Familie

ausführliche Beschreibung:

Schweren Herzens musste Bellas Frauchen aus Krankheitsgründen die alte Hündin bei uns im Oktober 2016 abgeben. Sie konnte für Bella einfach nicht mehr weiter sorgen. Bella lebte seit dem Welpenalter bei ihr ein glückliches Hundeleben in Haus und Garten.

Bella ist so unglücklich bei uns im Tierheim, denn immer war sie mit ihrem Frauchen zusammen. Die liebevolle Hündin sehnt sich wieder nach diesem engen Familienanschluss, nach einem Menschen, der sich nur um sie kümmert, ihr einen warmen Platz in der Stube und tägliche kleine Spaziergänge schenkt. Bella ist ein Haushund und in der Wohnung absolut sauber und artig. Sie bleibt problemlos auch einmal alleine. Aufgrund des Alters sieht und hört sie nicht mehr so gut, sie braucht derzeit aber noch keine Medikamente.

Da Bella immer als Einzelhund lebte, akzeptiert sie keine anderen Hunde in ihrem Haushalt. Sie möchte die Zuneigung ihrer Zweibeiner eben einfach nicht teilen müssen. Katzen im Haus stellen kein Problem dar.

Wir hoffen so sehr, dass wir für Omi Bella nicht zur Endstation werden. Vielleicht findet sich ja eine liebes, ruhiges Ehepaar oder Einzelperson oder eine Familie mit netten, größeren Kindern, die Bella einen schönen Lebensabend bereiten möchten?

Gerne geben wir Bella zu dauerhaften Pflege ab, dann übernehmen wir eventuell anfallende Tierarztkosten.

Mehr Bilder und Kontaktformular: http://db.tierschutzliga.de/?ID=5021

Tierschutzligadorf

c/o Dr. Annett Stange

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen / Spree

Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzliga Deutschland e.V.

 

 

13.05.2017 - Hündin Nala aus Schmallenberg - Deutschland kommt ursprünglich aus Rumänien

"Nala"

www.pfotenranch-sellmecke.de

Hier kommt die hübsche Nala, vermutlich eine Mioritic-Mixhündin, ca.10 Monate und kastriert. Nala kommt ursprünglich aus Rumänien wo sie von Zigeunern zu Hundekämpfen missbraucht werden sollte. Glücklicherweise konnten Nala und ihr Kumpel von Tierschützern dort weg geholt werden. Nala hat in ihrem bisherigen Leben nichts kennengelernt und ist dementsprechend unsicher, hier sind Menschen gefragt mit etwas Erfahrung, der nötigen Geduld und Gelassenheit sie an ihr "neues Leben" zu gewöhnen.

Mittlerweile hat sie sich bei uns gut eingelebt, ist total verschmust und auch sehr lernwillig. Sie bleibt ohne Probleme mal alleine, ist stubenrein und lernt nun einiges kennen. Nala ist verträglich mit Hunden, ihr bester Kumpel ist Peter Pan, die beiden würden übrigens auch zusammen umziehen, da sie sich blendend verstehen und stundenlang miteinander toben können um dann gemütlich nebeneinander ein zu schlafen. Nala spielt recht wild, daher sollte ein möglicher Zweithund dieses auch mögen :)

Nala ist auf dem Grundstück wachsam wenn Fremde sich dem Zaun nähern, werden diese aber herein gebeten zeigt sie sich immer freundlich. Was wir uns für Nala wünschen würden ist ein Zuhause in ländlicher Umgebung, gerne mit eingezäuntem Grundstück , Herdenschutzhundtypisch ist sie gerade in der Dunkelheit wachsam und liebt es sehr viel draußen auf ihrem Gelände zu sein. Vielleicht gibt es ja Herdenschutzhundfreunde die Nala ein artgerechtes Zuhause bieten können, Pferde kennt Nala auch mittlerweile und ist begeisterte Begleiterin bei der Stallarbeit und ganz neu hat sie ihre Leidenschaft für den Teich entdeckt in dem sie sich regelmäßig abkühlt. Eine wirklich tolle Hündin für die wir uns sehr wünschen endlich ein eigenes tolles Zuhause finden zu können

Nala ist auf der Pfotenranch Sellmecke in 57392 Schmallenberg

Vermittlung über Dogs in Need Europe info@dogs-in-need.eu oder auch gerne über die Pfotenranch Tel.: 02971 961733 oder info@pfotenranch-sellmecke.de

Carmen Sternberg

Sellmecke 5

57392 Schmallenberg

Tel.:  02971-961733

E-mail:   carmen@pfotenranch-sellmecke.de

Text- und Fotoquelle: Carmen Sternberg

 

 

13.05.2017 - Rüde Taco aus Spanien

"Paco und Taco"

www.tierschutzverein-kissing.de

Ist denn niemand da, der diese beiden lieben Hunde bei sich aufnehmen könnte ? Die beiden Prachtkerle Paco, der Schwarze und Taco, der Braune, haben viel nachzuholen. Wir vermuten, dass die beiden Geschwister sind und auf einer Finca gehalten wurden, da sie nicht viel kennen. Paco, der intelligente, ist der Leader, während Taco im Auslauf einfach nur unterwegs ist. Aber er dreht sich immer wieder um, ob Paco noch da ist. Wo Paco ist, ist auch Taco. In unbekannten Situationen suchen sie

13.05.2017 - Rüde Paco

den Anderen. Ohne Streit fressen und schlafen sie gemeinsam. Wir suchen für die beiden ein neues Zuhause mit einem eingezäunten Grundstück, gerne auch außerhalb von Ortschaften, wo sie toben und spielen können.  Paco und Taco sind eher ruhige Hunde, die keine sportlichen Aktivitäten brauchen und sie wären auch für rüstige, ältere Menschen geeignet.

Unser Traum:    Unzertrennlich bis zum Lebensende!

Kontakt:

Michaela Löhner, Telefon 08195/8284 oder michaelaloehner@yahoo.de

Text- und Fotoquelle: Michaela Löhner

 

 

 

 

 

 

 

13.05.2017 - Rüde Samy aus Bonn - Deutschland

"Samy"

www.pfoetchenretter.de

NOTFALL!! DRINGEND!! SAMY - auf der Suche nach einem verläßlichen Zuhause

Durch Zufall wurden wir auf den kleinen Jack Russel Samy aufmerksam. Er sollte ganz dringend sein Zuhause verlassen.

Wir waren völlig entsetzt, als wir seine Geschichte hörten. Jahrelang wurde er als geliebtes Familienmitglied gehalten, bis seine Besitzerin plötzlich verstarb. So zog der kleine Mann zu der Tochter. Doch kurze Zeit später erblindete Samy völligst und begann die Welt nicht mehr zu verstehen. Er hatte oft Angst und knurrte und schnappte in diesen Situationen in Panik um sich. Da man leider nicht in der Lage war, Samy zu helfen, sperrten man ihn monatelang die meiste Zeit des Tages in einen Käfig wo er seine Zeit alleine in der Küche verbringen musste. Wir zögerten nicht lange und eine unserer Pflegestellen holte ihn ab und nahm ihn notfallmäßig auf, damit er noch einmal die Chance hat auf ein besseres Leben.

Denn seine Besitzer waren bereits so hilflos, dass sie selbst eine Euthanasie oder das Tierheim für Samy in Betracht zogen.

Samy war in absolut verwahrloster Verfassung. Seine Haut war schuppig, seine Krallen so lang, dass er kaum laufen konnte seine Zähne mit Zahnstein besetzt. Warum Samy blind wurde, konnte uns die Besitzerin nicht sagen, denn man hat es nie abklären lassen. Der Tierarzt vermutet einen grauen Star, dahingehend werden aber noch Untersuchungen folgen, doch gehen wir zum jetzigen Zeitpunkt aus, dass er erblindet bleiben wird. Sein Blutbild war zum Glück unauffällig, sodass organische Ursachen ausgeschlossen sind.

Unter Narkose wurden Samys Krallen und seine Zähne gemacht.

Auf seiner Pflegestelle entwickelt sich Samy bereits sehr gut. Mittlerweile beginnt er wieder mit seinen Artgenossen zu kommunizieren, ohne diese als Bedrohung zu empfinden. Ein souveräner Ersthund könnte Samy dabei sicherlich auf dem weiteren Weg behilflich sein. Auch lässt er sich mittlerweile von seinem Pflegefrauchen überall anfassen und hört auch auf die Grundkommandos. Draußen fühlt er sich sehr wohl und spielt und tobt sogar zeitweise.

Nun benötigt Samy ganz dringend eine konstante und erfahrene Familie, die ihm hilft, seine Ängste zu vergessen und ihm wieder das Gefühl gibt, geliebt zu werden.

Wer kann Samy wieder ein wenig Licht ins Dunkle bringen und ihm helfen, wieder ein glückliches Leben zu führen?

Da Samy bisher sehr hohe Kosten verursacht hat und auch noch einige auf uns zukommen werden, würden wir uns natürlich im Namen von Samy sehr über Unterstützung freuen!

Weitere Informationen:

Geburtsdatum ca.: 06.06.2008

Geschlecht: männlich  

Aufenthaltsort: 53111 Bonn

Größe: klein

Höhe / Gewicht: 40cm/11kg

kastriert: ja

geimpft - gechippt - EU-Pass: ja

Schutzgebühr: 150 €

Kontakt:

www.pfoetchenretter.de

Telefon 0159 / 03071294 oder  01573/ 1465574

Text- und Fotoquelle: TSV Pfötchenretter e.V.

 

 

13.05.2017 - Rüde Roy aus Oldenburg i.O. - Deutschland

"Roy"

www.joshi2.de

Es gab nicht ein einziges Angebot, aber am Sonntag muss er weg sein, die jetzige PS geht am Montag ins Krankenhaus. Leider muss ROY seine Pflegestelle schnellstmöglich verlassen! Nicht weil er böse ist oder problematisch, sondern weil die PS am Montag ins Krankenhaus muss. ROY ist im Prinzip ein Traumhund, er liebt kleine und große Menschen, er ist seeeehr anhänglich, stubenrein, fährt gerne Auto, macht im Haus nichts kaputt. Draußen verträgt er sich auch mit anderen Hunden bzw. interessiert sich nicht für sie - Menschen sind ihm viel wichtiger. Doch in seiner Wohnung/Haus möchte er seinen Menschen nicht teilen, weder mit Hund, noch Katze. Daher sucht er ein Zuhause / Pflegestelle ohne Hund und Katze. Kinder dagegen liebt er!

BESCHREIBUNG:

ROY ist ein Appenzeller-Schäferhund Mischling.

Er kam völlig abgemagert im Tierheim an, durfte schnell in eine Pflegestelle umziehen und wurde dort aufgepäppelt. ROY ist ein lieber Hund, der am liebsten in seine Menschen rein kriechen möchte. Mit Hunden versteht er sich draußen gut. Katzen sind nicht so sein Fall, man kann ja auch nicht alles lieben. Er sucht Menschen, die Zeit für ihn haben, er möchte laufen und kuscheln, am besten gleichzeitig. Wer gibt diesem liebenswerten Hund ein Zuhause? In Kürze wird Roy kastriert (sobald er noch etwas zugenommen hat), geimpft und gechipt ist er schon. Roy lebt momentan in Oldenburg i.O.

Kontakt: www.joshi2.de - Annette Hohlefeld, Tel. 0157-38 288 256

oder Ingrid Belz, Tel. 0172-45 55 033. Ingrid.Belz@LIVE.DE

Text- und Fotoquelle: Joshi die 2. Chance Tierschutzverein

 

 

11.05.2017 - Kater Blanco und Kätzin Rosie aus Spanien

"Blanco und Rosie"

www.newlife4spanishanimals.de

Der schneeweiße Blanco, etwa ein Jahr alt und Rosie, etwa neun Monate alt, sind einfach zwei herzensliebe Fellnasen. Die Beiden werden von unserer Jayne liebevoll Mr. und Mrs. genannt, da sie einfach unzertrennlich sind und gegenseitig aufeinander Acht geben.

Blanco und Rosie lebten in einer Straßenkatzen-Kolonie, wie sehr oft in Spanien gesehen. Ihre Kolonie wurde regelmäßig von Jaynes Brüdern gefüttert und versorgt. Rosie und Blanco waren so zutraulich, dass sie sich schnell mit ihren Dosenöffnern anfreundeten. Bei der Ankunft des herannahenden Wagens, rannten Mr. Und Mrs. direkt auf die Beiden zu, begierig nach Liebe und Aufmerksamkeit. Jaynes Brüder fürchteten, sie könnten aufgrund ihrer Liebenswürdigkeit und ihr Vertrauen zum Menschen in Gefahr geraten.

Leider war Jaynes Cattery, wie in den letzten Monaten zuvor, sehr konstant überfüllt. So konnte sie zu der Zeit das unzertrennliche Paar nicht aufnehmen. Jedoch wurde die Angst Realität, als es zu einem traurigen Zwischenfall mit einer anderen Katzenkolonie und einem Auto kam. Der Vorfall bewegte Jayne dazu Blanco und Rosie vorzeitig aufzunehmen, da Rosie Blanco überall hin folgt, selbst wenn er eine befahrene Straße überqueren würde. Diese Gefahr wollte Jayne nicht riskieren.

Mr. Und Mrs. sind freundlich, sehr zutraulich und lieb gegenüber ihren Artgenossen und Menschen. Sie sind negativ auf FIV und FeLV getestet und bereits kastriert, was man an ihren leicht abgeschnittenen Ohrspitzen erkennen kann. Dieser kleine „Makel“ tut ihrer Liebenswürdigkeit aber keinen Abbruch. Beide fühlen sich in der Cattery pudelwohl und genießen den Komfort und die Wärme.

Blanco ist einfach ein liebenswerter Kerl, der die Gesellschaft und Aufmerksamkeit genießt. Redet man ihn direkt an, legt er sich auf seinen Rücken und zeigt einem sein entzückendes Bäuchlein zum Kraulen. Seine Zuneigung zeigt er am liebsten mit einem Kofschubser. Er ist auch ein wachsamer Kater, denn er verliert seine Freundin Rosie nie aus den Augen, einfach goldig.

Rosie ist eher eine schüchterne, kleine Dame. Sie ist eine wahre Genießerin und bevorzugt den Komfort eines gemütlichen Zuhauses und eines warmen kuscheligen Betts. Rosie liebt es mit ihrem Spielzeug zu spielen während Blanco ihr zwischen seinem Nickerchen behutsam zuschaut.

Die Beiden mögen sich so sehr und wollen nicht getrennt werden, daher werden Rosie und ihr bester Freund Blanco nur als Pärchen vermittelt. Schön wäre ein Zuhause, wo Freigang möglich wäre für die beiden Mäuse. Dies ist aber keine Bedingung, eine Haltung in einer katzengerecht ausgestatteten Wohnung (evtl. mit Balkon) wäre auch in Ordnung.

Die Vermittlungsbedingungen sind auf unserer Homepage unter

http://www.newlife4spanishanimals.de/informationen-zur-adoption/

nachzulesen.

Blanco und Rosie können nach positiver Vorkontrolle und Abschluss des Schutzvertrags mit EU-Pass, Chip und vollständig geimpft aus Spanien ausreisen. Haben Sie Interesse an unseren beiden süßen Fellnasen? Dann melden Sie sich bei mir, ich freue mich auf ihre Anfragen.

Stefanie Schiecke - animals.peace84@gmail.com

Text- und Fotoquelle: New Life 4 Spanish Animals e.V.

 

 

11.05.2017 - Hündin Vulpi aus Rumänien

"Vulpi"

www.helpinganimalsromania.de

Geschlecht: weiblich

Alter: geboren ca. Dezember 2005

Größe: ca. 35 cm

gut verträglich: ja

Vulpi ist eine etwa 11 jährige Hündin. Sie ist durchweg liebenswert, sie ist einfach sehr freundlich, verspielt und mag Menschen sehr gerne. Vulpi hat eine sehr unkomplizierte Art, deswegen können wir uns die Kleine auch gut in einer Familie, aber natürlich auch bei einer Einzelperson vorstellen.

Ebenso ist Vulpi auf unserer Homepage: www.helpinganimalsro mania.de zu finden.

Kontakt: Gerlinde Wimmer - g.wimmer1949@g mail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest      

 

 

11.05.2017 - Hündin Dasha aus Spanien

"Dasha"

Catydog Asociacion

Süsse Mischlingshündin, 1,5 Jahre alt ca. 7 kg

Dasha wurde auf der Strasse aufgegriffen, sie ist kopflos umhergeirrt. Sie ist sehr sozial, verspielt und verschmust. Sie wird geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert übergeben.

Kontakt auf deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociacion

 

 

 

 

 

 

 

 

11.05.2017 - Rüde Prinz aus Neuhausen/Spree - Deutschland

"Prinz"

www.tierschutzligadorf.de

Prinz (SH176/00)

Rasse: Boxer-Schäfer-Mix

Farbe: braun

Geschlecht: männlich, kastriert

geboren 28.08.2004

Kurzbeschreibung:

geeignet für:

Hundeerfahrene

ausführliche Beschreibung:

Prinz übernahmen wir im August 2011 aus einem anderen Tierheim, wo Prinz leider schon seit längerer Zeit lebte. Einmal hatte der hübsche Rüde Glück und konnte vermittelt werden. Doch leider zeigt Prinz nach der Eingewöhnungsphase einen ausgeprägten Beschützerinstinkt und verteidigt Haus und Familie. Seine neuen Menschen waren mit dieser Eigenschaft überfordert und gaben ihn wieder ins Tierheim zurück.

Prinz ist ganz klar ein Frauenhund, denn als Frau wird man von ihm ganz schnell ins Hundeherz geschlossen. Männern gegenüber zeigt er sich jedoch anfangs extrem misstrauisch und zum Teil auch sehr ablehnend. Als Mann muss man sein Vertrauen regelrecht erobern.

Wenn sich Prinz an seine Menschen gewöhnt hat, ist er ein wirklich lieber und anhänglicher Bursche. Er spielt dann auch ganz gerne mal mit Bällchen und gehorcht auch auf Kommandos. Im Haus verhält sich Prinz brav, ist stubenrein (wenn er regelmäßig Gassi geführt wird) und bleibt auch alleine. Allerdings haben wir festgestellt, dass Prinz am liebsten im Freien ist und gerne den ganzen Tag draußen verbringen möchte. Am schönsten wäre es daher, wenn im neuen Heim Haus und Garten vorhanden sind.

Für Prinz suchen wir eine Familie, die über Hundeerfahrung verfügt und Prinz souverän und konsequent führt, denn dann ist Prinz absolut gehorsam und brav. Da er sich sehr gut mit Hündinnen versteht, wäre er als Zweithund zu einer Hündin gut geeignet. Nur Katzen sollten nicht in Prinz neuer Familie leben.

Mehr Bilder und Kontaktformular: http://db.tierschutzliga.de/?ID=2579

Tierschutzligadorf

c/o Dr. Annett Stange

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen / Spree

Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzliga Deutschland e.V.

 

 

11.05.2017 - Hündin Monique aus Spanien

"Monique"

www.mallorcahunde.info

Monique, Schnauzer/Wasserhund Mix Hündin, 3 Jahre alt, kastriert, ca. 15 kg schwer. 

Monique wurde gerettet aus der Tötung Valverde, kurz vor dem Tötungstermin. Ihr Wesen ist sehr zurückhaltend. Sie kannte es nicht, gestreichelt zu werden und hatte vorher nie jemandem etwas bedeutet. Niemals hatte sie liebevolle Zuwendung erfahren.

Sie wurde in die Tötung gegeben um dort alleine zu sterben. 

Monique braucht Zeit um Vertrauen zu gewinnen und zu entspannen. Nach und nach hat sie sich eingewöhnt und wir merken, dass sie Kontakt möchte. Leider ist im Asyl zu wenig Gelegenheit, ihr alle Ängste zu nehmen. In der Gemeinschaft der Gruppe ist sie voll integriert. Mit Hunden verträgt sie sich gut, Katzen nicht.

Sie braucht eine hundeerfahrene Familie mit Geduld um alle Furcht zu verarbeiten und hinter sich zu lassen.

https://www.facebook.com/pg/Stiftung-Eurodog-Mallorca-164731193630780/photos/?tab=album&album_id=896963200407572 

Deutsche Vermittlung: Veronika Meyer - Zietz Stiftung Eurodog

mail: eurodog@mallorcahunde.info

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog

 

 

11.05.2017 - Hündin Luna aus Spanien

"Luna"

www.mallorcahunde.info

LUNA Hündin  Podenca Geb.10.1.2012 Höhe 36 cm  12 Kg

die zierliche kleine Hündin wurde

gerettet aus der Perrera Cordoba ist jetzt bei www.refugio la candela , Sie wünscht sich liebevolle Geborgenheit. Luna kreuzte unseren Weg zufällig zwischen vielen Käfigen, vielen Schreien, so vielen armen Seelen, die auf eine bessere Zukunft hoffen, da sahen wir sie. Und dass sie beinahe von einem Unglück ins nächste geraten würde. Ein Jäger stand in der Tür der Perrera ! Sie würde wieder nicht taugen, wieder ihrem Schicksal überlassen werden ! Nicht besser als vordem, ausgeliefert, im Stich gelassen, weil sie nicht zur Jagd taugt. Luna ist eine sensible Prinzessin. Sie ist sehr menschenbezogen, mag Kinder gerne, aber zuerst ist sie vorsichtig. Die Angst überwindet sie schnell, wenn sie etwas Vertrauen gefasst hat , ist sie sehr sehr zärtlich, verschmust und anhänglich. Wegen ihrer jagdlichen Vergangenheit  sollte kein Risiko mit Katzen eingegangen werden. Mit Hunden verträgt sie sich. Zur Jungerhaltung braucht sie täglich  Bewegung. Perfekt für eine Familie die lange Spaziergänge liebt und gemeinsame Erlebnisse mit Luna möchte..

Luna passt in eine liebevolle, jüngere Familie, die gerne in der Natur ist, oder am Strand, die gerne spielt und fröhlich ist. Luna ist kastriert, schutzgeimpft, auf Mittelmeerkrankheiten getestet ,gechipt , entwurmt und gegen Parasiten behandelt, und kommt mit EUpass zu Ihnen. Schutzgebühr ist 250.- Euro.

Deutsche Vermittlung

Veronika Meyer-Zietz - Stiftung Eurodog

mail: eurodog@mallorcahunde.info

Tel. 0034 971 7911061

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog

 

 

11.05.2017 - Rüde Chiqui aus Spanien

"Chiqui"

www.mallorcahunde.info

Lucia hat ihn kürzlich aus der Perrera Cordoba gerettet. Wir suchen ein Zuhause für ihn. Er ist in Sevilla www.refugio la candela.

Chiqui  Rüde Shi-Zu, geb.20.5.2016  Höhe 19 cm, 5 Kg

Diesen kleinen Schatz konnte nichts bewahren vor der perrera (Tötungsstation).. Nicht dass er rasserein und so klein ist, auch nicht sein aussergewöhnlich guter Charakter. Dabei ist er ein perfekter Hund für jede Familie ! Er mag Menschen gerne und liebt Kinder.

Ein Schoßhündchen das gewöhnt ist, nur im Haus zu leben  ! Er wartet darauf, dass mit ihm rausgegangen wird, er ist reinlich.

Vor Männern oder auch Fremden hat er keine Angst. Er geht perfekt an der Leine.

Mit anderen Hunden ist er verträglich. Katzen interessieren ihn nicht, er tut ihnen nichts.

In einer Tasche kann man ihn immer mit sich nehmen. Er wäre gerne  als kleiner Begleiter überall dabei. Dieser fröhliche kleine Puschelhund  bringt bestimmt viel Freude in die Familie die ihn erwählt. Chiqui ist kastriert, geimpft, wird auf Mittelmeerkrankheiten getestet und kommt mit EUPass zu Ihnen.

Kontakt deutsch: 

Veronika Meyer-Zietz - Stiftung Eurodog - mail: eurodog@mallorcahunde.info

Tel. 0034 971 7911061

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog

 

 

11.05.2017 - Die Hündinnen Malia und Lana aus Kroatien sollten nach Möglichkeit zusammen vermittelt werden, können aber auch einzeln vermittelt werden

 "Malia und Lana"

www.lesika-hundehilfe.de

Mit geringen Überlebenschancen wurden die beiden Schwestern Malia und Lana vor drei Jahren im Asyl Spas aufgenommen. Beide waren noch Welpen, vernachlässigt, unterernährt und die kleinen Körper mit Demodex-Milben übersät. Dank bester Pflege und medizinischer Betreuung haben sie überlebt und wenig später in Deutschland ein gemeinsames Zuhause gefunden. Da sich die Lebensumstände ihrer Familie mittlerweile geändert haben, werden Malia und Lana ihr Zuhause Anfang Juni wieder verlieren. Deshalb suchen wir sehr dringend Menschen, die den beiden Schwestern dauerhaft Geborgenheit und Liebe schenken. Auch über eine Pflegestelle im Raum Köln würden wir uns sehr freuen.

Der bisherigen Familie fällt es unendlich schwer, diesen Schritt zu gehen. Ihr Frauchen schreibt uns: „Malia und Lana sind sehr verschmust und auf ihre Menschen fixiert. Es sind zwei sehr liebe Hunde mit einem tollen Charakter. Beide lieben lange Spaziergänge und sind gerne draußen im Garten. Sie lieben sich innig, spielen und kuscheln oft miteinander. Auch sind sie sehr sozial und leben bei uns gemeinsam mit zwei kleineren Hunden, einer Terrier-Mischlingshündin und einem unkastrierten Chihuahua-Mops-Mix. Malia ist zunächst scheu gegenüber Menschen, taut dann aber schnell auf. Lana hat da weniger Probleme.

Wir füttern nach B.A.R.F. (Rohfleischfütterung mit Obst und Gemüse), wobei Malia nur bestimmte Lebensmittel fressen darf, weil sie als Spätfolge der Mangelernährung in ihrer Welpenzeit auf viele Bestandteile in normalem Futter allergisch reagiert. Während Lana schnell völlig gesund wurde, musste Malia über viele Monate hinweg mit Medikamenten behandelt werden. Sie erhält noch alle drei Monate eine Bravecto-Tablette, um die Demodikose zu unterdrücken. Damit hält sich Malia ohne Stress sehr gut.“

Malia und Lana sind 2014 geboren und etwa 60 cm groß. Als Welpen haben sie gemeinsam ums Überleben gekämpft und gesiegt. Seitdem verbrachten sie ihr Leben zusammen – und sollen sich auch jetzt nicht trennen. Wenn Sie Malia und Lana adoptieren oder als Pflegestelle im Raum Köln aufnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei Jasnica Mackovic.

Kontakt: j-mackovic@t-online.de  - Tel.: 0551 300419

Text- und Fotoquelle: Lesika Hundehilfe e.V.

Update 11.05.2017: Malia hat eine Pflegestelle gefunden

 

11.05.2017 - Hündin Fly aus München - Deutschland

"Fly"

www.tierheim-muenchen.com

Die pfiffige Mischlingshündin Fly kam am 26. Januar 2016 als Fundtier in unser Tierheim. Sie wurde etwa 2014 geboren. Wir gehen davon aus, dass ein Mudi –ein ungarischer Hütehund-Mischling in ihr steckt. Fly ist eine lustige, agile und freundliche Hündin. Sie muss gut beschäftigt und vor allem geistig gefördert werden. Sie ist mit Artgenossen verträglich und wäre als Familienhund – für Jugendliche ab etwa 12 Jahre - geeignet.

Bei Routineuntersuchungen wurde eine Hüftdysplasie festgestellt, sodass Fly keine großartig sportlichen Leistungen erbringen kann. Das Spiel mit Hunden ist ihr natürlich erlaubt. In unserem Tierheim zeigt sie sich sehr anhänglich und verschmust, gelehrig und lernwillig. Allerdings wird sie nach einer gewissen Eingewöhnungszeit den Schutz und die Verteidigung ihrer Familie, von Haus und Hof übernehmen. Für sie „auffällige Personen“ werden von ihr gestellt. Hier muss der neue Besitzer sofort reagieren und entgegenwirken.

Der Besuch einer guten Hundeschule wird von uns empfohlen. Wer sich für Fly interessiert und ihr ein neues Zuhause mit viel Beschäftigung und Abwechslung bieten kann, wird mit einem tollen Hund belohnt, der mit seiner Familie durch dick und dünn geht.

Mehr Informationen über die Hündin bekommen Sie unter der 089 921000 26. Persönlich kennenlernen können Sie sie von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr.

TIERHEIM MÜNCHEN  -gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH

Riemer Straße 270, 81829 München, Telefon: 089 / 921 000 88.

Besuchszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr und nach Vereinbarung.

info@tierheim-muenchen.com      www.tierheim-muenchen.com

Text- und Fotoquelle: Tierheim München

 

 

09.05.2017 - Rüde Sam aus Deutschland kam ursprünglich aus Spanien

"Sam"

www.hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.de

Ich brauche dringend zumindest einen vorübergehenden Platz für Sam. Er kam als Welpe aus Spanien hierher und zog sofort an Endplatz . Monatelang war alles gut und wir bekamen nur positive Nachrichten. Dann mit einem Mal fing Sam an, ständig alles zu zerstören sobald er alleine zuhause war, egal ob 10 Min. oder länger. Die Halter bekommen das auch nicht in den Griff, haben immer wieder einen Rückzieher gemacht wenn es um die Abgabe ging, aber nun setzen sie uns massiv unter Druck, er muss sozusagen heute (30.04.2017)noch weg. In ca. 4 Wochen hätten wir eine Lösung für Sam, nur die Zeit bis dahin müsste überbrückt werden. 

Sam ist jetzt ca. ein Jahr alt, er ist verträglich mit anderen Hunden und auch mit Katzen, sehr verschmust, Kinder mag er besonders gerne. Er ist sehr aktiv und wäre geeignet für sportliche Leute oder z. B. eine Familie mit größeren Kindern, wo immer Action ist und er so gut wie nie alleine wäre. Er kennt die Grundkommandos und gehorcht gut.

Sam ist geimpft, gechipt und wird nächste Woche kastriert, derzeit lebt er in Essen

Kontakt: 

Margit Kraney - mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com - Tel: 0173 2808377

Text- und Fotoquelle: Hoffnungsstern für Pfötchen e.V.

 

 

09.05.2017 - Rüde Elvis aus München - Deutschland

"Elvis"

www.tierschutzverein-muenchen.de

Zwergspitz

Farben: hellbraun

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Nein

Geburtstag: 08-09-12

Größe: Klein

Eigentümer: Tierheim München gGmbH

Vorgeschichte:

Unser Elvis ist ein am 08.09.2012 geborener Zwergspitz Rüde und kam als Fundtier zu uns. Elvis ist ein verschmuster und menschenbezogener Rüde.

Charakter:

Er hat bisher leider keine Erziehung genossen und auch keine Grenzen gesetzt bekommen, der selbstbewusste Rüde versucht deshalb gerne die Kontrolle zu übernehmen. Seine neuen Halter müssen daher bereits Hundeerfahrung haben und ihn konsequent führen können. Der bellfreudige Rüde ist sportlich und wäre ideal für aktive Leute. Wir denken, dass der zutrauliche Rüde nicht gut alleine bleiben kann, daran können seine neuen Halter aber mit ihm arbeiten.

Kontakt:

Hundehaus Trakte  - Tel. 089 921 000 - 26

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein München e.V.

 

 

09.05.2017 - Hündin Daisy aus München - Deutschland

"Daisy"

www.tierschutzverein-muenchen.de

Zwergpudel

Farben: schwarz, weiß

Geschlecht: Weiblich

 Kastriert: Ja

Geburtstag: 19-05-01

 Größe: Klein

 Eigentümer: Tierheim München gGmbH

Vorgeschichte:

Unsere Daisy ist eine am 19.05.2001 geborene Zwergpudel Hündin und kam zu uns, weil ihre Besitzerin sehr krank geworden ist.

Charakter:

Die verschmuste und menschenbezogene Hündin ist ein kleiner Sonnenschein und sucht ein ruhiges Zuhause mit viel Zeit für gemeinsame Kuschelstunden. Trotz ihres Alters ist die Hündin noch sehr lebhaft und freut sich deshalb auch noch über kleinere Ausflüge. Sie versteht sich gut mit Artgenossen und lebt deshalb in unserer Hundegruppe. Leider hört sie nicht mehr so gut, dies schränkt sie aber nicht sonderlich ein. Wer ein Herz für unsere Hundeoma hat, wird sicherlich viel Freude mit der lustigen Dasiy haben.

Kontakt:

Hundehaus WG - Tel. 089 921 000 - 56

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein München e.V.