Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

 

 

28.05.2017 - Rüde Rey

"Rey"

www.tierschutzverein-phelan.de

Rey lebte am Rand einer Wohnsiedlung, er wurde ab und an gefüttert, sonst kümmerte sich niemand um ihn. Eines Tages wurde er wieder gesichtet, diesmal mit einer fürchterlichen Augenverletzung. Tierschützer brachten ihn in die Tierklinik. Dort stand schnell fest, dass sein Auge nicht mehr zu retten war, so wurde es entfernt.

 Rey kann sich orientieren, stößt nirgends an, jedoch erschrickt er schnell, wenn er ohne Ansprache berührt wird. Er scheint auch auf dem sehenden Auge keine allzu gute Sehkraft zu haben.   Der große, stattliche Rüde ist sehr sanftmütig und freundlich.

 Eigentlich sollte er nach seiner Operation und Beendigung der Behandlung wieder ausgesetzt werden, jedoch stellte sich schnell heraus, dass er alleine auf der Straße keine Chance mehr hätte, deshalb sucht er nun ein Zuhause. 

Name Rey, 35 kg, geimpft : ja, Grösse: 65 cm, Handycap: ein Auge, kastriert: ja, Ort: Obninsk

https://www.facebook.com/pg/tsvphelan/photos/?tab=album&album_id=958331390887044

Kontakt: info@tsv-phelan.de      oder Bewerbungsformular auf Rey’s website http://tierschutzverein-phelan.de/rey/ 

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Phelan e.V.

 

 

28.05.2017 - Kätzin Walda aus Madrid - Spanien

"Walda"

www.anaa-katzen.de

Walda (*04/2016) wurde mit ihrer Mutter und Geschwistern 2016 in Madrid von der Straße aufgenommen, damit sie dort nicht im wahrsten Sinne des Wortes unter die Räder kamen.

Mutter und Geschwister sind bereits vermittelt, nur ihre Schwester Waska, die sehr schüchtern ist, wartet noch im Tierheim. Leider sind bei Walda während der Kastration ungewöhnliche Herzgeräusche aufgetreten und eine Untersuchung zeigte, dass Walda ein vergrößertes Herz hat. Sie benötigt nun Medikamente und darf seitdem in einer privaten Pflegestelle in Madrid leben. Die Kosten für die Medikamente betragen (in Spanien) ca. 45 Euro mtl., ein weiteres Vermittlungshandicap ist ihre verkürzte Lebenserwartung, aber die Tierärzte vor Ort können auch keine Angaben machen, wie hoch diese tatsächlich ist. Das alles macht es nicht einfacher, für Walda ein Zuhause zu finden, was gerade für solche Katzen ganz wichtig ist.

Schwester Waska, die einfach nur grau und scheu ist und Walda, die eine Schildpattfarbe hat, sind in Spanien mit diesen Zeichnungen absolut benachteiligt, niemand möchte dort solche Katzen, dazu sind sie mittlerweile auch ausgewachsen und nicht mehr klein und niedlich. Wir hoffen, für beide in Deutschland schöne Zuhause zu finden, sie müssen nicht gemeinsam vermittelt werden.

Walda ist auf ihrer spanischen Pflegestelle sehr freundlich mit Menschen und Katzen. Sie wird ausschließlich in Wohnungshaltung vermittelt, über einen gesicherten Balkon würde sie sich sicherlich freuen. Walda ist gechipt, kastriert, geimpft und FeLV und FIV negativ getestet.

Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren "Vermittlungsablauf" auf der Seite www.anaa-katzen.de VOR Anfrage durch, einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir möchten auch darauf hinweisen, dass nicht alle dt. Flughäfen von Madrid aus angeflogen werden und wir voraussetzen, dass Interessenten auch bereit sind, weitere Strecken zu fahren. Im Interesse unserer Tiere suchen wir immer nach der besten Lösung, eine Lieferung vor die Haustür ist jedoch nicht möglich.

Wenn Sie Walda eine Chance und ein Zuhause geben möchten, wenden Sie sich bitte an:

Kontakt:

K. Ridder - kerstin@anaa-katzen.de - 05751/4099461

Text- und Fotoquelle: Anaa Katzen e.V.

 

 

28.05.2017 - Hündin Alfa links und Hündin Beta rechts aus Spanien

"Alfa und Beta"

Catydog Asociacion

Namen: Alfa und Beta, zwei Hündinnen, Alfa ist 2012 geboren und Beta 2014, sie sind mittelgross. Wir möchten Euch Alfa und Beta vorstellen. Alfa ist die Mami und Beta die Tochter. Man sieht es etwas an den Fotos.

Es sind zwei Schönheiten, die super mit Menschen sind und totalst verschmust. Sie hatten bisher kein einfaches Leben und trotzdem haben sie sich gleich total eingegliedert.

Wir wissen alle, dass das Leben als Listenhund von Geburt an schwierig ist - rein nur wegen ihrer Rasse ....... es gibt auch viele Vorurteile und ungerechtfertigte Vorurteile.

Mit diesen zwei Schätzen können wir Euch demonstrieren, dass das alles nicht stimmt !!

Sie möchten nur ein Zuhause und ihre eigene Familie.

Der oder diejenige, die das Glück haben wir, eine dieser beiden Schätze zu adoptieren, wird es sicher nie bereuen.

Kontakt auf deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociacion

 

 

28.05.2017 - Rüde Flax aus Neuhausen/Spree - Deutschland

"Flax"

www.tierschutzligadorf.de

Rasse: Deutscher Jagdterrier

Farbe: schwarz-rot

Geschlecht: männlich, nicht kastriert

geboren 14.2.2009

Größe: 43cm

Kurzbeschreibung:

Drahtbein mit starkem Charakter

geeignet für:

hundeerfahrene Einzelperson

ausführliche Beschreibung:

Flax Herrchen verstarb und Frauchen konnte sich aus Altersgründen nicht mehr um Flax kümmern. Aufgewachsen ist Flax bei diesem Paar in Haus und Garten. Er wurde nicht jagdlich ausgebildet, dafür wurde aber mit ihm Hundesport gemacht.

Flax zog dann zu einer anderen Familie, doch dort klappte das Zusammenleben einfach nicht, da Flax ein waschechter Terrier ist - ein Rauhbein, dickköpfig und mit Durchsetzungsvermögen. Die Familie fühlte sich überfordert und gab Flax im Oktober 2016 bei uns ab.

Hier bei uns zeigt sich Flax freundlich und aufgeschlossen zu allen Menschen. Er liebt lange Ausflüge und ist nach einer kurzen Kennenlernphase auch bereit zur Zusammenarbeit. Allerdings ist Flax auch sehr schnell frustriert und kann dann auch einmal richtig böse werden. Für Flax suchen wir daher einen hundeerfahrenen Menschen, der bereit ist mit Flax durch dick und dünn zu gehen. Flax fixiert sich stark auf seine Bezugsperson, wir denken daher, dass er eher ein "Ein-Mann-Hund" ist und nicht für eine Familie geeignet.

Aufgrund der Rasse hat Flax einen ausgeprägten Jagdtrieb auf Kleintiere, Katzen und Wild. Er kann im Feld und Wald nicht abgeleint werden.

Im Haus ist Flax sauber und bleibt auch alleine, wenn er vorher richtig ausgelastet wurde.

Wer traut sich unser Drahtbein Flax zu?

Mehr Bilder und Kontaktformular: 

http://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=4950

Tierschutzligadorf

c/o Dr. Annett Stange

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen / Spree

Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzliga Deutschland e.V.

 

 

28.05.2017 - Rüde Ganso aus Spanien

"Ganso"

www.mallorcahunde.info

Ganso  Yorky mix  Rüde,Geb.23.2.2015  17 cm 4 Kg 

Seit April 2017 ist Ganso bei uns. Kleines Schoßhündchen mit viel Temperament  wünscht sich Geborgenheit in fröhlicher, aktiver Familie. Ganso ist ein entzückendes  Wuschelchen, was man ohne Rücksicht auf seine  Winzigkeit verlassen hat.  Sie haben ihn in der Tötungsstation in Cordoba gelassen, mit seinem Geschirrchen. Nachdem er sicherlich seit Baby bei einer Familie gelebt hatte. Er ist trotz seiner Kleinheit ein sehr aktiver Hund, der in eine dynamische Familie passt, wo er seine Instinkte ausleben kann. Als Yorkshire mix Terrier Hat er lebhafte Veranlagung, die er in seiner neuen Familie ausleben möchte um glücklich zu sein. Er liebt lange Spaziergänge. Mit allen Menschen ist er zutraulich, Kinder mag er auch und hat selbst vor grossen Männern keine Angst. Auf engem Raum ist er mit anderen Rüden leicht dominant. Er geht gut an der Leine. Er scheint ans Haus gewöhnt zu sein, denn er ist sauber. Insgesamt ist er Problemlos, mit Rüden nach Sympathie, Katzen mag er nicht. Man kann ihn notfalls in einer Tasche mitnehmen. Ganso ist kastriert, schutzgeimpft, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, gechipt  und kommt mit EUPass. Schutzgebühr 300.- Euro

Kontakt Deutsch:

Veronika Meyer-Zietz

Stiftung Eurodog

mail: eurodog@mallorcahunde.info

Tel. 0034 971 7911061

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog

 

 

28.05.2017 - Hündin Kika aus Spanien

"Kika"

www.mallorcahunde.info

Kika , die perfekte Familienhündin

KIKA Hündin Mischling geb.18.4.2014, 47cm  16 KG

ihre Lebensgeschichte ist die gleiche wie die vieler Hunde: niemals gewollt,  niemals ein Sofa, nie eine Familie gehabt, bis sie ins Asyl kam.

Von dort war sie einige Jahre lang in einer Pflegestelle. Ihr Schicksal änderte sich um 160 Grad als die Familie aus persönlichen Gründen KIKA zurück ins Asyl gab.

In den Jahren hat Kika perfekt gelernt,im Haus mit Menschen zu leben. Sie liebt Kinder und ist vorsichtig mit ihnen, sie ist freundlich mit Menschen.

Im Haus ist sie ruhig und sauber. Sie geht brav an der Leine und hat keine Charakterfehler. Katzen mag sie weniger. Vielleicht hat sie etwas Jagdinstinkt.

Kika verträgt sich mit allen Hunden, gross und Klein. Sie wäre ein ideales Mitglied für jede Familie. Sie braucht nicht viel Aktivität, hat keine grossen Ansprüche.

Sie möchte nur dabei sein dürfen , etwas Zuwendung und Geborgenheit haben und ihr ganze Liebe schenken dürfen.

Sie geht gerne spazieren, liegt gerne in der Sonne. Die Pflegefamilie berichtet, dass Kika gerne am Strand war, wenn sie sie mitgenommen haben.

Für Kika ist es sehr traurig, zum zweiten mal verlassen zu sein. Trotzdem ist sie weiterhin eine freundliche Hündin in jeder Situation.

Deshalb möchten wir, dass sie nie wieder verlassen wird ! nie wieder!  sie soll  ihren endgültigen Lebensplatz bekommen.

Kika ist kastriert, schutzgeimpft, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, gechipt und kommt mit EUPass zu Ihnen. Schutzgebühr 250.- Euro.

Deutsche Vermittlung

Veronika Meyer-Zietz

Stiftung Eurodog

mail: eurodog@mallorcahunde.info

Tel. 0034 971 7911061

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog

 

 

28.05.2017 - Hündin Coral aus Mallorca

"Coral"

www.mallorcahunde.info

Coral zierliches junges Mädchen 12 kg geb. im Juli 2015 wartet im Asyl La Candela

Coral war unser erstes Willkommen im neuen Asyl bei  Sevilla.  Die Nachbarschaft verständigte uns , weil  sie dort schon  längere Zeit Futter suchte. Vermutlich  hatte man sie weggejagt und mit Steinen vertrieben, darum hatte sie große Angst . Sie war noch klein, ein Welpe, allein und schutzlos ausgesetzt. Inzwischen hat sie keine Angst mehr, Coral  mag die Menschen trotz allem und sie spielt gerne mit anderen Hunden.

Besondere  Freude ist für sie das spazieren gehen in der Natur und mit ihrer vertrauten  Familie so richtig im Gelände frei herum zu toben und zu spielen.  Sie ist jung und voller Energie  und wünscht sich viel freie Bewegung.  Mit anderen Hunden ihrer Größe ist sie verträglich, kleine Hunde u. Katzen mag sie nicht. Coral braucht viel Auslauf. Sie hat auch gelernt, gut an der LEINE  zu laufen, aber das genügt ihr nicht immer. Sie ist ein sportlicher Hund und würde sehr gerne teilhaben an sportlichen Aktivitäten mit ihrer Familie. Der Traumplatz wäre darum für Coral bei einer jungen, aktiven, fröhlichen Familie , die viel mit ihr unternimmt und die sie überall hin begleiten darf. Sie möchte die Welt dort ausserhalb des Asyls von einer besseren Seite  kennenlernen. Coral kommt geimpft, kastriert, auf Mittelmeerkrakheiten getestet, gechipt mit EU-Pass zu Ihnen.

Sie braucht jemanden, der ihr eine gute und liebevolle Zukunft gibt.

Kontakt:

Veronika Meyer-Zietz - Stiftung Eurodog

mail: eurodog@mallorcahunde.info

Tel. 0034 971 7911061

www.mallorcahunde.info

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog

 

 

28.05.2017 - Mama Bety und Welpen Mody Hündin , Ali Rüde, Anto Rüde und Ando Rüde aus Rumänien

Vorstellung Mama Bety und Welpen

Update 05.09.2017 - Mame Bety ist vermittelt

Mody Hündin , Ali Rüde, Anto Rüde und Ando Rüde jetzt 2 Jahre alt

www.appahulda.org

Bety die Mama ist klein und wuschelig aber auch ängstlich, braucht auf jeden Fall Zeit

Betty ist ängstlich und die Welpen sind reizarm aufgewachsen. Nody der einzigste der vermittelt wurde , war ein echter Problemhund. Ängstlich und hat um sich gebissen

Wenn sollten sie nur an sehr erfahrene Personen. 

Nody

Er hat um die 4-6 Monate intensives Training bekommen im Hundeinternat . 2 PS waren total überfordert. Nach dem Internat hat es mit der Vermittlung geklappt. Nody kam mit ca. 6 Monaten aus der Klinik. Die anderen sind wesentlich länger da.  

Stand Aril 2016 immer noch in der klink Pension Bukarest

Mama Bety und ihre Welpen Mody, Ali, Anto und Ando warten leider noch immer in der Pension auf Adoption. Wann finden sie endlich ihr Glück?

Bety -Hündin

Stand 4/ 16 = ca 7 Jahre

Alter Welpen Stand 4/ 2016 = 1 JahrJahr

Rüde Ali & Anto sind leider scheu und ängstlich

Wir haben Mama Bety und ihre neu geborenen Welpen vor ca. 1 Jahr von der Straße gerettet. Bety hatte dort ihre Welpen auf einem Müllberg zur Welt gebracht, direkt neben einer Straße. An diesem Ort hätte die kleine Familie nicht lange überlebt. Es hat mehrere Stunden gedauert, bis wir Mama Bety einfangen konnten, denn sie war extrem scheu und sehr ängstlich. Wir brachten die kleine Familie zunächst in unserem Kastrationshaus unter, dort blieben die Fellnasen für ca. 2 Monate und wurden von uns täglich versorgt.

Seit ungefähr 10 Monaten befindet sich die kleine Familie nun in der Pension in Bukarest und wartet dort auf Adoption. Die Welpen sind jetzt schon Junghunde, etwa 1 Jahr alt und dürfen jederzeit ausreisen. Auch Mama Bety, mittlerweile geschätzte 7 Jahre alt, kann jederzeit ausreisen. Mama Bety, ihr Mädchen Mody und ihre beiden Jungs Ali und Anto sind leider sehr scheu und ängstlich, sie haben es bislang noch nicht geschafft Vertrauen zum Personal aufzubauen. Dies ist allerdings auch sehr schwierig in der Pension, denn natürlich fehlt dort die Zeit, um mit den Hunden gemeinsam an ihren Ängsten zu arbeiten. Auch Ando ist sehr schüchtern, aber nicht ganz so ängstlich wie seine Geschwister. Alle 5 Fellnasen werden sehr wahrscheinlich Zeit im neuen Zuhause brauchen, um sich an eine neue Umgebung und neue Menschen zu gewöhnen. Wer kann sich vorstellen, einem dieser Mäuse ein Zuhause zu geben? Bitte teilt ihre Bilder fleißig, damit ihre Chancen auf ein normales Leben steigen. Vielen Dank

Vorgeschichte Januar 2016:

Bety, ihre Welpen und Adoptiv-Welpen sind nun in der Pension untergebracht - alle suchen ein schönes Zuhause, bitte teilt ihre Bilder

Bety - Maus ist geschätzte 6 Jahre alt und konnte Vertrauen zu Cornelia aufbauen. Fremden Menschen gegenüber ist sie sehr schüchtern. Bety hat 2 weitere kleine Welpen adoptiert, die ihre Mutter verloren haben. Bety und ihre Schützlingen suchen alle ein schönes Zuhause - bitte teilen. Vielen Dank.

Arme Maus Bety ist eine klein bis mittel große Hündin, sehr ängstlich und schüchtern, die auf der Straße lebte, in der Nähe einer Kirche. Dort wurden die Zäune präpariert, so dass sie nicht mehr auf das Gelände kam. Daher brachte Bety ihre Welpen vor der Kirche auf einem kleinen Müllberg zur Welt. Angrenzend befindet sich eine Schnellstraße, Bety und ihre Welpen hätten dort nicht bleiben können. Wir haben 3 Stunden gebraucht, um die komplette Familie einfangen zu können, denn Bety beschützte ihre Welpen mit aller Kraft und war uns gegenüber extrem ängstlich, wir konnten sie nicht anfassen. Doch wir haben es geschafft und haben sie alle nun in Sicherheit gebracht.

Kontakt:

Birgitt Busch / Hulda

Mail: Hunde-aus-der-Hoelle-Rosiori@gmx.de

Tel: 0221 626771 & 015788221061

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein HULDA

 

 

28.05.2017 - Rüde Cafe aus Spanien

"Cafe"

Catydog Asociacion

Cafe, Rüde, Mischling, geb. ca. sept 2016, 4kg.

Er ist ein kontaktfreudiger und liebevoller Hund.

Er wird geimpft, gechipt, entwumrt und kastriert zur Adoption frei gegeben.

Wenn jemand Interesse an ihm hat oder noch mehr Infos haben möchte dann schreibt uns unter:

Kontakt spanisch: catydogasociacion@gmail.com oder unter

Kontakt deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

 

 

 

 

28.05.2017 - Hündin Mitzika aus Rumänien

"Mitzika"

www.helpinganimalsromania.de

Mitzika war zusammen mit Andrei – dieser bezaubernde Kerl, wurde von Grigoreta als Welpe gefunden. Er  ist wirklich ein unglaublich lieber und freundlicher Kerl, sehr lustig und aufgeweckt, freundlich zu allem und jedem! Und er wünscht sich so sehr ein eigenes Zuhause!

https://www.helpinganimalsromania.de/tiere/r%C3%BCden/andrei-16217/ ) -

auf einer Stelle. Dann wurde das Haus an die Tochter übergeben und es war kein Platz mehr für die Hunde… und so sind eben zu uns gekommen.

Mitzika ist freundlich zu den Menschen und mit anderen Hunden. Katzen konnten bei uns noch nicht getestet werden aber es lebten dort im Garten welche. Sie kennt sie also und sieht sie nicht als Hauptspeise an.

Natürlich sind nun beide älter geworden aber – das zur Erinnerung an das gestrige „Plädoyer":

„Natürlich hat ein 10 jähriger Hund nicht das ewige Leben. Na und?

Was ist so schlimm daran, wenn ein ergrauter Hund uns nur 3 oder 5 Jahre begleitet?

Es werden gemütliche, dankbare Jahre.

Omis und Opis regen sich nicht mehr Nichtigkeiten auf. Sie haben einen gelebten Charakter, der uns auf charmante Art lehrt, dass graues Haar mit Stolz und Weisheit getragen werden kann.

Vielleicht sollte jeder der vor unseren Alten steht mehr daran denken, dass auch wir vergänglich sind.

Die trüben Augen die Sie so bittend ansehen werden IHRE Jahre nie als Maßstab für Liebe werten.“

Daran sollte man doch ab und an denken – und auch einem  älteren Hund eine Chance geben!

Name: Mitzika

Geschlecht: weiblich

Alter: ca. geb. 02. Juli 2010

Größe:  ca. 55 cm

Kontakt:  

Gerlinde Wimmer - g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Asociatia Helping Animals Romania HAR

 

 

28.05.2017 - Hündin Luca und Rüde Timba aus Zweibrücken - Deutschland werden nur zusammen vermittelt

"Luca und Timba"

www.tierheimzweibruecken.de

Luca (Hündin, geb. 28.03.2005) und Timba (Rüde, geb.09.06.2007), Labrador und Labrador Mischling, beide kastriert. Luca ist die Mutter von Timba. Beide kamen auf Grund eines Todesfalles zu uns ins Tierheim. Wir wollen auch in diesem Fall das fast Unmögliche möglich machen und Mutter und Sohn gemeinsam vermitteln. Die Beiden waren in ihrem ganzen Leben nie getrennt. Sohn Timba orientiert sich sehr an seiner Mutter Luca, weshalb wir sie in keinem Fall trennen möchten. Der Verlust des Zuhauses und der Umzug ins Tierheim ist schon schwer genug.

Die Beiden haben bisher mehr oder weniger draußen mit der Möglichkeit zum Zugang zu einer Scheune gelebt. Wir möchten die Beiden nun aber definitiv näher beim Menschen haben und wünschen uns, dass sie mit ihrer Familie im Haus leben. Schön wäre in jedem Fall ein Garten, wo sie sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen können.

Mit anderen Hunden sind sie wohl grundsätzlich verträglich. Katzen kennen die Beiden nicht. Sie sind kinderlieb und mögen die Nähe zum Menschen sehr.

Gerade Luca braucht altersbedingt keine großen Spaziergänge mehr. Sie hat vermutlich altersbedingte Zipperlein.

Kontakt:

Tierheim Zweibrücken

Ernstweilertalstr. 97

66482 Zweibrücken (Rheinland-Pfalz)

Tel.: 06332/76460 oder 0172/6522342

Öffnungszeiten: Mo,Di,Do: 14 bis 17 Uhr; Sa 13 bis 16 Uhr

email: info@tierheimzweibruecken.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Zweibrücken Stadt und Land e.V.

 

 

28.05.2017 - Rüde Snoopy aus Duisburg - Deutschland

"Snoopy"

www.duisburger-tierheim.de

Snoopy wurde im Dezember 2016 in unserem Tierheim abgegeben.

Der selbstbestimmte Rüde war acht Jahre bei seinen Besitzern und wurde dann abgegeben, da er beim Streicheln nach ihnen geschnappt haben soll. Bei uns konnten wir dieses Verhalten bislang nur beobachten als ihm die Ohren aufgrund einer Entzündung gesäubert wurden. Snoopy sucht sich seine Leute selber aus, ist aber gut mit Leckerchen zu bestechen. Was auffällt, ist, dass er bei Männern deutlich unsicherer reagiert, auch laute Geräusche erschrecken ihn. Mit anderen Hunden ist er nach Sympathie verträglich. Der lauffreudige Rüde kennt die Grundkommandos, ist aber rassetypisch manchmal etwas stur. Er ist stubenrein und kann auch eine gewisse Zeit alleine bleiben. Wir möchten ihn in einen stressfreien Haushalt ohne Kinder, an hundeerfahrene Leute vermitteln, die sich über die Eigenheiten eines Beagles im Klaren sind und wissen, dass dieser Hund auch beschäftigt werden will.

Rasse Beagle

im Heim seit 03.12.2016

Geburtsdatum  20.07.2008

Geschlecht  männlich

Kastriert  nein

Gewicht in kg         17 kg

Anlagehund  nein

Wenn Sie Snoopy kennenlernen möchten oder weitere Fragen zu ihm haben, können Sie gerne zu unseren Öffnungszeiten vorbeikommen! Das Team aus der Hundeabteilung steht Ihnen beratend zur Seite.

(Stand: 22.12.2016)

Kontaktformular: https://tierheimduisburg.de/kontakt

Text- und Fotoquelle: Tierschutzzentrum Duisburg e. V. Duisburger Tierheim

 

 

28.05.2017 - Rüde Bobby aus Duisburg - Deutschland

"Bobby"

www.duisburger-tierheim.de

Bobby wurde im Dezember 2016 als Fundtier in unserem Tierheim aufgenommen.

Typisch Cocker Spaniel ist er etwas eigenwillig und sucht sich seine Leute aus. Mit Leckerchen ist er aber ganz gut zu bestechen. Der lauffreudige Rüde freut sich, wenn es zum Spaziergang rausgeht und erschnuppert dann ganz aufgeregt seine Umgebung. Mit anderen Hunden scheint er nicht verträglich zu sein, weshalb wir ihn gerne als Einzelhund vermitteln möchten. Bobby kann eine gewisse Zeit alleine bleiben. Wir wünschen uns für ihn einen stressfreien Haushalt bei Leuten, die sich bereits mit der Rasse auskennen. Bei ihm wurde kürzlich eine Zahnsanierung durchgeführt und er wurde wegen einer Außenohrentzündung behandelt – derzeit bekommt er Antibiotika und Schmerzmittel. Da Cocker Spaniel generell Probleme mit den Ohren haben, wird auch eine spätere Ohrenpflege erforderlich sein.

Rasse Cocker Spaniel

im Heim seit          11.12.2016

Geburtsdatum  ca. 2005

Geschlecht männlich

Kastriert nein

Größe in cm ca. 42

Gewicht in kg         ca. 10

Anlagehund nein

Wenn Sie Bobby kennenlernen möchten oder weitere Fragen zu ihm haben, können Sie gerne zu unseren Öffnungszeiten vorbeikommen! Das Team aus der Hundeabteilung steht Ihnen beratend zur Seite.

(Stand: 27.01.2017)

Kontaktformular: https://tierheimduisburg.de/kontakt

Text- und Fotoquelle: Tierschutzzentrum Duisburg e. V. Duisburger Tierheim

 

 

26.05.2017 - Hündin Wendy aus Neuhausen/Spree - Deutschland kommt ursprünglich aus Polen

"Wendy"

www.tierschutzligadorf.de

Rasse: Dackel-Mix

Farbe: braun-grau

Geschlecht: weiblich, kastriert

geboren 2014

Größe: 35cm

Kurzbeschreibung:

wundervolle Familienhündin

geeignet für:

Familie, Ehepaar

ausführliche Beschreibung:

Unsere kleine Wendy musste leider im April 2017 wieder ins Tierheim zurück, denn krankheitsbedingt konnte sich ihre Familie nicht mehr weiter um Wendy kümmern. Wendy stammte ursprünglich aus einem polnischen Tierheim.

Ihre Familie beschreibt Wendy als idealen Familienhund, die einfach alles mitmacht. Wendy liebt es in der Natur unterwegs zu sein, sie versteht sich mit allen Hunden, kommt super mit Kindern aus, liebt einfach alle Menschen. Sie ist im Haus absolut artig, stubenrein, bleibt brav alleine, lässt sich auch die schmutzigen Pfötchen abputzen. Und Wendy hat in der Hundeschule einige Kommandos gelernt. Sie ist sehr gelehrig und sehr anhänglich.

Für Wendy wünschen wir uns eine unternehmungsfreudige Familie, gerne mit netten Kindern, die der kleinen Hündin viel Aufmerksamkeit schenkt und sie als vollwertiges Familienmitglied aufnimmt.

Mehr Bilder von Wendy und das Kontaktformular: http://db.tierschutzliga.de/?ID=5948

Tierschutzligadorf

c/o Dr. Annett Stange

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen / Spree

Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzliga Deutschland e.V.

 

 

26.05.2017 - Hündin Rumba aus Spanien

"Rumba"

www.hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.de

Name Rumba

Rasse Bretonenmix

Geschlecht    w

Alter   ca. 9 Monate

Größe ca, 50 cm

Bei Abgabe    geimpft, gechipt, kastriert, negativ auf MMK getestet

Aufenthaltsort         PS Costa Blanca

Ansprechpartner      mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Text- und Fotoquelle: Hoffnungsstern für Pfötchen e.V.

 

 

26.05.2017 - Rüde Lucas aus Spanien

"Lucas"

Catydog Asociacion

Lucas. Rüde. 7 Monate alt. 4kg.

Lucas versteht sich leider nicht mit Katzen. Hat aber sonst ein super Charakter und versteht sich bestens mit anderen Hunden. Er wird geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert zur Adoption frei gegeben. Wenn jemand Interesse an ihm hat oder noch mehr Infos haben möchte dann schreibt uns bitte unter:

Kontakt spanisch: catydogasociacion@gmail.com oder unter

Kontakt deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociacion

 

 

26.05.2017 - Rüde Basti aus Rumänien

"Basti"

www.herzenshunde.org

Er wurde schwer misshandelt, seine Auge kaputt geschlagen ...  Basta  ——  Er ist ca. 4-5 Jahre, medium, geimpft, kastriert

Basti ist eine ganz arme Socke, leider wurde er schwer misshandelt, vermutlich mit einem Knüppel  :( Dabei wurde ein Auge verletzt, diese Verletzung wird bleiben !

Er hat seitdem Angst vor den Menschen, wer will es ihm verdenken?? Mit allen Hunden ist er einfach bezaubernd lieb, sozial und einfach nur freundlich. Er ist überhaupt kein Streiter ! Wir denken, bevor er misshandelt wurde, war er genau so mit den Menschen  :( Das ist jedes mal so schrecklich, wenn einem so lieben Hund die Seele buchstäblich aus dem Leib geprügelt wurde, so traurig  :(

Er braucht Menschen, die hinter die Fassade gucken, die sehen, was für ein lieber Charakter hinter der Angst steckt UND die sich zutrauen, mit ihm den langen Weg zu gehen, und ihn mit Liebe und Geduld lehren, das nicht alle Menschen so grausam sind !!!  https://www.facebook.com/ANGSTHUNDE/photos/a.1640562666219647.1073741829.1592680661007848/1880602855548959/?type=3    

Er wird Zeit brauchen, ja! Aber es lohnt sich !!

Kontakt: herzenshunde.valcea@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Herzenshunde von Feteni n.e.V.

 

 

26.05.2016 - Hündin Jessy aus Rumänien

"Jessy"

www.helpinganimalsromania.de

Jessy ist kein Straßenhund. Die hübsche Schäfihündin hatte ein Zuhause, aber sie wurde auf einem unserer Kastrationstage vor drei Jahren zurückgelassen -  zu alt, die Leute wollten sie nicht mehr. Damals war sie 8 Jahre alt; seither ist sie bei uns. Die arme Kleine hat tagelang nichts gefressen und das Zimmer, in dem sie ihre Leute zum letzten Mal gesehen hatte, nicht verlassen. Sie konnte nicht verstehen, warum sie nicht wieder abgeholt wurde....nie wieder.

Mittlerweile hat sie sich an das Leben in der Station gewöhnt und ihre Fröhlichkeit wieder gefunden. Jessy ist sehr lieb und freundlich, sie versteht sich auch mit anderen Hunden, will aber definitiv die Chefin sein! Und sie kann klettern...kein Zaun ist zu hoch!

Jessy wurde behandelt, da sie eine leicht vergrößerte Milz hatte – vermutlich auch ein Grund sie abzuschieben.

https://www.helpinganimalsromania.de/tiere/h%C3%BCndinnen/jessi-tn308/

Kontakt:

Gerlinde Wimmer HAR – Bukarest

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

 

 

22.05.2017 - Josie

 

"Josie - Katzenfernsehen"

www.leonundpici.de

Das Montagsfoto

Privatfoto von Kornelia Wirths

 

 

 

 

 

 

 

 

 

22.05.2017 - Rüde Kay aus Spanien

"Kay"

Catydog Asociacion

Kay. Rüde. Schäferhund Mix. 2 Jahre alt.

Er versteht sich mit Artgenossen (egal ob Rüde oder Hündin), auch mit Katzen und Kindern.

Hat ein wenig Angst mit den Alltagsgeräuschen der Stadt. Ist sehr kontaktfreudig und liebevoll. Er wird geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert zur Adoption frei gegeben.

Wenn jemand Interesse an ihm hat oder noch mehr Infos haben möchte dann schreibt uns bitte unter:

Kontakt Spanisch: catydogasociacion@gmail.com oder unter

Kontakt Deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociacion

 

 

22.05.2017 - Rüde Jak befindet sich derzeit auf einer Pflegestelle in Berlin - Deutschland

"Yak"

www.vergissmichnicht-tiernothilfe.de

ist zwar inzwischen "zur Pflege" in Berlin; tatsächlich wurde er aber letztes Jahr adoptiert und seine Adoptantin fühlt sich nun mit seinen Krankheiten überfordert. Es wurde viel an ihm herumgedoktort; vielleicht muß er einfach mal in Ruhe ankommen dürfen. Yak ist ein junger, aktiver, verspielter Hund, und - ja, er ist nicht ganz gesund. Aber da ist nichts, das man nicht in den Griff bekommen könnte; vielleicht braucht es nur einmal den richtigen Tierarzt. Hier ist sein "Internetauftritt":

http://vergissmichnicht-tiernothilfe.de/pet/yak/

Kontakt: eva-brueck@web.de

Text- und Fotoquelle: Vergiss mich nicht Tiernothilfe e.V.

 

 

22.05.2017 - Rüde Yango aus Spanien

"Yango"

Catydog Asociacion

Yango, Bracke Mix, geboren Mai 2014, wurde vor einem Jahr gerettet. Positiv in Leishmaniose, er braucht nur eine Tablette am Tag nehmen. Yango ist ein sehr gehorsamer Hund, liebevoll, er versteht sich gut mit, Hunden, Katzen und Kindern. Er weiß an der  Leine zu gehen, macht sein Geschäft draußen, und zu Hause bellt er nicht. Er wird geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert zur Adoption frei gegeben. Wenn jemand Interesse an Ihm hat oder noch mehr Infos haben möchte dann schreibt uns unter:

kontakt spanisch: catydogasociacion@gmail.com oder unter

kontakt deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociacion

 

 

22.05.2017 - Hündin Nina aus Südfrankreich

"Nina"

www.joshi2.de

NINA ist eine alte große Hündin, geboren 2005. Eigentlich kann man da immer noch in einem guten Zustand sein, aber NINA ist es eindeutig nicht gut gegangen. Einerseits fett gefressen, andererseits überhaupt keine Muskeln - sie scheint irgendwo im Vorgarten oder in der Garage gelebt zu haben. Und dann Endstation Tötungsstation ! Gesundheitlich hat NINA nicht mehr viel zu bieten, sie stolpert schon manchmal beim Laufen, aber noch hat sie nicht aufgegeben, sie verzehrt sich vor Sehnsucht zu Menschen und möchte in sie hineinkriechen.     

NINA versteht sich mit anderen Hunden, beachtet keine Katzen, ihr ganzes Interesse gilt den Menschen. Vielleicht finden wir doch noch jemanden, der ihr für die letzte Zeit ihres Lebens ein liebevolles Zuhause bietet ?

NINA wird mit Schutzvertrag, aber natürlich ohne Schutzgebühr abgegeben.

www.joshi2.de -email: Ingrid.Belz@live.de

Wir sind ein deutscher Tierschutzverein, der sich in Südfrankreich um herrenlose Hunde kümmert.

Text- und Fotoquelle: Joshi die 2. Chance Tierschutzverein e.V.

 

 

22.05.2017 - Rüde Joplin aus Südfrankreich

"Joplin"

Joplin war vermittelt, kam aber leider zurück, weil er sich mit der Katze der Familie nicht verstand. Joplin ist ein wunderschöner Choco Epagneul Rüde der gefunden wurde, als er in den Straßen wanderte. Er wurde im Januar 2014 geboren. Er sucht jetzt eine Familie, die ihn für immer liebt.

Kontakt: regineavza@hotmail.com

Text- und Fotoquelle: Regine Avzaradel