Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

 

 

30.05.2018 - Rüde Paco aus Spanien

"Paco"

Hunderettung Asturien

Das ist Paco,  9 Jahre ungefähr, genaue Angaben gibt es nicht (er kommt zu uns in Pflege, dann erst bekommen wir mehr Daten, er kónnte im Juni mitkommen nach Deutschland aber er sucht eine Familie). Grösse ungefähr wie ein kleiner Terrier, lieb zu Menschen und anderen Hunden. Schau nur, wie er dasteht und guckt wie all das Wasser die Perrera überflutete.

Futter gibts ab und zu mal und wenn, dann rohe Hühnerknochen aus einer Fleischfabrik, da liegts dann und stinkt vor sich hin. Hundefutter, Trockenfutter...alles verboten, tierärztlich werden die 200 Hunde 8 Std. pro Woche besichtigt, so will ich das, mal ausdrücken.

Wenn ihr helfen könnt Kontakt auf deutsch bitte an: 

Úrsula Káiser - Email: ursel.ka@hotmail.com  - Handy : 0034 618269911 

Text- und Fotoquelle: Ursel Kaiser

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben.

 

 

30.05.2018 - Rüde Queco aus Mallorca - Spanien

"Queco"

www.mallorcahunde.info

QUECO Podenco mix

Rüde

Geboren 26.12.2013

Gewicht 24 kg

Größe 54 cm

Kastriert Ja

Analysen Frei von Mittelmeerkrankheiten

Verträglichkeit gut

QUECO haben wir aufgenommen, als er noch in unsere Hand reingepasst hat. Er wurde in einem Karton vor der Tür unseres alten Asyls abgesetzt. Er war nur Tage alt…

Nach einigen Wochen bei uns, bot eine Familie QUECO ein neues Zuhause an! Diese Familie hat in einem wunderschönen Haus mit Garten gelebt. Sie hatten auch andere Hunde zuhause und QUECO konnte ein ideales Leben mit viel Liebe und Ausflügen in den Bergen und mit Fahrrad genießen.

Leider knickte die Zukunft für QUECO, als die Familienmitglieder verschiedene Wege nahmen und sie in unterschiedliche Städte hinzogen. In ihren neuen Leben gab es keinen Platz für QUECO.

Niemand wollte sich um QUECO kümmern und deswegen musste er mit einem Jahr zurück in das Asyl. Seitdem wartet er bei uns drauf, dass jemand ihm wieder eine Chance und ein Zuhause gibt.

Er ist fröhlich und voller Energie und Lebensfreude. Queco braucht täglich Auslauf. Er wünscht sich eine Familie, die gerne Aktivitäten unternehmen und die ihn nicht lange Zeit allein zuhause eingesperrt lässt. Mit der Familie liebt er es, zu kuscheln auf der Couch! Das ist wahrscheinlich so, weil er das noch von seiner ersten Familie kennt. Jetzt, entfernt von diesen Tagen und dem Geruch von einem Zuhause, muss er jeden Tag in einem Käfig sehen, wie sein Leben an ihm vorbeigeht…

Wir wünschen etwas Besseres für ihn! Er ist ein großartiger Hund und hat viel anzubieten! Auch wenn das noch Keinem aufgefallen ist.

Wenn Du dein Leben mit Spaß erfüllen möchtest, und Du Dir einen treuen Partner wünschst, schreib uns doch einfach!

Queco ist kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, schutzgeimpft und kommt mit Chip und EU Pass zu Ihnen. Schutzgebühr ist 250.- Euro.

Mehr Informationen: mehr über Queco sehen Sie bei refugio la candela

Kontakt / deutschsprachige Vermittlung

Veronika Meyer-Zietz

E-Mail: eurodog@mallorcahunde.info

Tel. 0034 971 791061  (Spanien)

Tel. 0049  7531 805105 (Deutschland in den Sommermonaten)

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben.

 

 

30.05.2018 - Rüde Pikus aus Mallorca - Spanien

"Pikus"

www.mallorcahunde.info   

Pikus  Rüde 35 cm, geb.2011 - Der arme kleine Pinscher-Mix wurde ausgesetzt und  suchte auf der Strasse umherirrend seine Menschen vergeblich. Er fand Notaufnahme bei einer deutschen Dame auf Mallorca, aber sie geht demnächst zurück nach Deutschland, und kann ihn nicht mitnehmen !! Dann muss Pikus in die Perrera, was seinen Tod bedeutet. Pikus ist anspruchslos, er bellt nicht, ist nicht agressiv, nur dankbar für Zuwendung und streicheln.  Er würde sich gerne einer Frau eng anschliessen,  in deren Armen er Geborgenheit fände.

Er verträgt sich mit allen Tieren, Katzen, Hunden, Kaninchen, Mäuse, Pikus ist friedlich und lieb mit allen. Pikus ist ans Haus gewöhnt und sauber.

Pikus war lange alleine auf sich gestellt und musste sich sein Futter mühsam suchen. Seitdem er in Obhut ist, holt er es nach und isst so viel er kann.

Das führte zu erheblichem Übergewicht, sodass Pikus  abnehmen müsste.  Er ist momentan zu schwer und geht deshalb auch nicht gerne spazieren.

Sein neues Frauchen sollte dafür Verständnis haben und ihm Diaet geben.    Pikus ist  n u r  lieb  und dankbar. Er möchte alles recht machen. Pikus ist kastriert, geimpft, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, gechipt und kommt mit EUPass. Kosten für Kastration und Test sowie Chip und EU Pass wurden gespendet, es fallen nur Kosten an für Nachimpfung und Transport.

Kontakt auf deutsch: Veronika Meyer-Zietz  - eurodog@mallorcahunde.info

Tel. derzeit 0049 7531 805105 Stiftung Eurog 0034 971 791061

oder Heidi Trabitz  auf Mallorca Tel. 0034 699310669             

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben.

 

 

30.05.2018 - Hündin Weed aus Sevilla - Spanien

"Weed"

www.mallorcahunde.info

WEED Weiblich Mischling Geboren im September 2012 ….  Höhe 53 cm von Schulter, Analysen OK. Die freundliche, charmante Hündin verträgt sich mit anderen Hunden,    sie liebt Menschen, besonders Kinder weil sie sehr gerne spielt. Weed  wünscht sich Zuwendung, sie ist eine aktive Hundedame, die sich freut wenn sie dabei sein darf und man etwas mit ihr unternimmt.

Die verspielte Hündin ist sehr lebensfreudig und bleibt freundlich sowohl mit bekannten Menschen als mit Unbekannten! Sie läuft gut an der Leine.  Für Katzen hat sie weniger Sympathie. November 2015 wurde Weed nach einer Meldung aus dem Einkaufszentrum in Sevilla gerettet und aufgenommen im www. Refugio la candela in Sevilla.

Weed ist in einem Parkhaus allein und voller Wunden herumgeirrt. Sie hatte eindeutig eine Missbildung ihrer Wirbelsäule. Wahrscheinlich durch Misshandlung im Welpen Alter. Das hat sich fast ganz ausgewachsen. Eine  leichte Scoliose ist geblieben.

 Ihre weichen Körperformen laden geradezu dazu ein,  ihren Rücken, die Seiten und den Bauch zu massieren und zu beschmusen.

Sie hat sich komplett erholt und hat ein super Verhalten anderen Hunden gegenüber.  Zärtlichkeit , spielen und kuscheln , das wünscht sie sich.

Die herzensgute Weed wartet schon 3 Jahre im Asyl  und würde sehr gerne bei einer lieben Familie einziehen dürfen um ihr ganze Liebe zu geben und Freude zu bereiten.     Sie ist kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, geimpft , hat einen EU-Pass  und hat ihr Köfferchen gepackt. 

Deutsche Vermittlung

Veronika Meyer-Zietz  - Stiftung Eurodog  - mail: eurodog@mallorcahunde.info

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben.

 

 

30.05.2018 - Hündin Sigi aus Varazdin - Kroatien

"Sigi" - Glück im Doppelpack

www.lesika-hundehilfe.de

Sigi

Geschlecht weiblich - gechipgt, geimpft, entwurmt

Alter geboren ca. Ende 2014

Rasse Schäferhund-Mischling

Farbe schwarz mit gelbem Abzeichen

Schulterhöhe ca. 57 cm

Kastriert ja               

Schutzgebühr 300 Euro

Aufenthaltsort Asyl Spas in Varazdin - Kroatien

Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist. 

Sigi und ihr Bruder Floki sind im Asyl unzertrennlich. Beide wurden zusammen im März 2015 aufgenommen, über ihre Vorgeschichte ist nicht mehr bekannt. Seitdem ist ihre Verbindung von Tag zu Tag inniger geworden. Beide teilen sich im Asyl Spas einen Zwinger.

Die hübsche Hündin ist Menschen gegenüber zunächst unsicher und ängstlich, gewinnt man jedoch ihr Vertrauen, lässt sie sich gerne anfassen und streicheln. Sie genießt die Zuwendung der Menschen sehr.

Ihre Betreuerin im Asyl berichtet, dass sie ein sehr zartes und sanftes Wesen hat. Sie ist gutmütig und defensiv, auch in großer Angst wurde sie niemals offensiv reagieren. Nach einiger Eingewöhnungszeit wird sie ein wunderbarer und lieber Hund sein.

Deswegen wünschen wir uns für die menschenverliebte und verschmuste Hündin ein ruhiges Zuhause, idealerweise mit Garten, da sie zu Beginn aus Angst wahrscheinlich nicht spazieren gehen wird. Sigi benötigt Menschen an ihrer Seite, die ihr die nötige Zeit geben um anzukommen, die berücksichtigen, dass für Sigi alles Neu ist. Ein geregelter Alltag, mit gleichen Abläufen könnte für die Eingliederung in das Familienleben sicherlich förderlich sein.

Da Sigi sehr lernwillig ist, können wir uns gut vorstellen, dass die durchschnittlich aktive Hündin in Form von Lernspielen schnell und gut Kommandos begreifen wird. Gern kann Sigi auch zu einem souveränen Ersthund vermittelt werden, sie ist mit anderen Hunden gut verträglich. Katzen sollten im neuen Zuhause nicht vorhanden sein.

Sigi liebt ihren Floki.

Die gemeinsamen Erlebnisse haben das Geschwisterpaar eng zusammengeschweißt. Daher ist es unbedingt erforderlich, dass beide Hunde zusammen ausreisen. Wenn auch ein gemeinsamer Platz für uns Tierschützer eine Traumvorstellung ist, wissen wir, dass sich diese Gelegenheit nur sehr selten ergibt.

Daher hoffen wir auf Ihr Verständnis, dass, im Falle einer Vermittlung von nur einem der beiden Hunde, auf den Zweiten gewartet werden muss. Denn die Vermittlung des Einen, würde dem Anderen das Tierheimleben unerträglich werden lassen.

Sollten Sie über eine Adoption des Geschwisterpaares nachdenken, wissen wir, dass die beiden sich in der neuen Situation viel Halt geben werden. Sie würden von zwei Hundeherzen mit beiden Pfoten umarmt werden.

Wenn Sie möglicherweise jemanden im Bekanntenkreis kennen, der ebenfalls einer Hundeseele aus dem Tierschutz ein neues Leben schenken will, würden wir uns freuen, wenn Sie diesem Jemand Sigis Bruder Floki vorstellen würden. 

Weitere Fotos von Sigi finden Sie hier:

https://www.lesika-hundehilfe.de/unsere-hunde/gro%C3%9Fe-h%C3%BCndinnen/sigi/

Wollen Sie der lernwilligen Sigi (und möglichweise auch ihrem Bruder?) ein liebevolles Für-immer-Zuhause schenken? Dann melden Sie sich bei ihrer Vermittlerin Susanne Zimmer

Kontakt auf deutsch: Susanne.Zimmer@gmx.de

Text- und Fotoquelle: Lesika Hundehilfe e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben.

 

 

30.05.2018 - Rüde Floki aus Varazdin - Kroatien

"Floki" - Glück im Doppelpack

www.lesika-hundehilfe.de

Geschlecht männlich - gechipt, geimpft, entwurmt

Alter geboren ca. Ende 2014

Rasse Schäferhund-Mischling

Farbe schwarz mit gelben und weißen Abzeichen

Schulterhöhe ca. 55 cm

Kastriert nein - erfolgt vor Ausreise

Schutzgebühr 300 Euro

Aufenthaltsort Asyl Spas in Varazdin - Kroatien

Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Floki und seine Schwester Sigi sind im Asyl unzertrennlich. Beide wurden zusammen im März 2015 aufgenommen, über ihre Vorgeschichte ist nicht mehr bekannt. Seitdem ist ihre Verbindung von Tag zu Tag inniger geworden. Beide teilen sich im Asyl Spas einen Zwinger.

Der hübsche Rüde ist Menschen gegenüber zunächst unsicher und ängstlich, gewinnt man jedoch sein Vertrauen, lässt er sich gerne anfassen und streicheln. Er genießt die Zuwendung der Menschen sehr.

Seine Betreuerin im Asyl berichtet, dass er ein sehr zartes und sanftes Wesen hat. Er ist gutmütig und defensiv, auch in großer Angst wurde er niemals offensiv reagieren. Nach einiger Eingewöhnungszeit wird er ein wunderbarer und lieber Hund sein.

Deswegen wünschen wir uns für den menschenverliebten und verschmusten Rüden ein ruhiges Zuhause, idealerweise mit Garten, da er zu Beginn aus Angst wahrscheinlich nicht spazieren gehen wird. Floki benötigt Menschen an seiner Seite, die ihm die nötige Zeit geben um anzukommen, die berücksichtigen, dass für Floki alles Neu ist. Ein geregelter Alltag, mit gleichen Abläufen könnte für die Eingliederung in das Familienleben sicherlich förderlich sein.

Da Floki sehr lernwillig ist, können wir uns gut vorstellen, dass der durchschnittlich aktive Rüde in Form von Lernspielen schnell und gut Kommandos begreifen wird.

Gern kann Floki auch zu einem souveränen Ersthund vermittelt werden, hierbei sollte es sich jedoch um eine Hündin handeln, da Floki mit anderen Rüden nicht verträglich ist. Katzen sollten im neuen Zuhause nicht vorhanden sein.

Floki liebt seine Sigi.

Die gemeinsamen Erlebnisse haben das Geschwisterpaar eng zusammengeschweißt. Daher ist es unbedingt erforderlich, dass beide Hunde zusammen ausreisen. Wenn auch ein gemeinsamer Platz für uns Tierschützer eine Traumvorstellung ist, wissen wir, dass sich diese Gelegenheit nur sehr selten ergibt.

Daher hoffen wir auf Ihr Verständnis, dass, im Falle einer Vermittlung von nur einem der beiden Hunde, auf den Zweiten gewartet werden muss. Denn die Vermittlung des Einen, würde dem Anderen das Tierheimleben unerträglich werden lassen.

Sollten Sie über eine Adoption des Geschwisterpaares nachdenken, wissen wir, dass die beiden sich in der neuen Situation viel Halt geben werden. Sie würden von zwei Hundeherzen mit beiden Pfoten umarmt werden.

Wenn Sie möglicherweise jemanden im Bekanntenkreis kennen, der ebenfalls einer Hundeseele aus dem Tierschutz ein neues Leben schenken will, würden wir uns freuen, wenn Sie diesem Jemand Flokis Schwester Sigi vorstellen würden.

Weitere Fotos von Floki und Sigi finden Sie hier:

https://www.lesika-hundehilfe.de/unsere-hunde/gro%C3%9Fe-r%C3%BCden/floki/

Wollen Sie dem lernwilligen Floki (und möglichweise auch seiner Schwester?) ein liebevolles Für-immer-Zuhause schenken? Dann melden Sie sich bei seiner Vermittlerin Susanne Zimmer

Kontakt auf deutsch : Susanne.Zimmer@gmx.de

Text- und Fotoquelle: Lesika Hundehilfe e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben.

 

 

30.05.2018 - Rüde Eduard aus Varazdin - Kroatien

"Eduard"

www.lesika-hundehilfe.de

Geschlecht männlich - gechipt, geimpft, entwurmt

Alter geboren ca. Februar 2016

Rasse Retriever Mischling

Farbe sandfarben

Schulterhöhe ca. 56 cm

Kastriert nein - erfolgt vor Ausreise

Schutzgebühr 300 Euro  

Aufenthaltsort Asyl Spas in Varazdin - Kroatien

Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Eduard ist ein wunderschöner, nomral aktiver Rüde, der Menschen sucht, die ihm Zeit geben. Er ist ein sehr lieber und lernwilliger, aber auch sehr vorsichtiger Hund, der sich ein ruhiges Zuhause mit Garten wünscht, gerne mit ruhigen Kindern.

Die Geschichte von Eduard berührt das Herz und bringt Verständnis für sein ängstliches Verhalten. Eduard wurde in einem Sinti-Dorf ausgesetzt und seine Angst vor den Menschen dort war so groß, dass er sich nicht füttern und zunächst auch nicht einfangen ließ. Als er dann im Februar 2017 ins Asyl kam, fiel auf, dass ihm manchmal etwas Speichel aus dem Maul läuft. Eine Untersuchung ergab, dass der arme Eduard nur noch ein Rudiment seiner Zunge hat. Fest steht, dass dies nicht angeboren ist, sondern mit großer Wahrscheinlichkeit eine Misshandlung dafür verantwortlich ist. Glück im Unglück hat der liebe Hundemann damit keine Probleme und er kann ganz normal essen und trinken. Wir wünschen uns so sehr, dass er trotz seines „Schönheitsfehlers“ und seiner anfänglichen Ängstlichkeit baldmöglichst ein liebevolles Zuhause findet bei verständnisvollen Menschen. Zu seinen Pflegern konnte er schon, trotz der wenigen Zeit die bei so vielen Hunden zur Verfügung steht, ein bisschen Vertrauen aufbauen.

Mit seinen Artgenossen ist Eduard sehr verträglich, egal ob Rüde oder Hündin, da macht er keinen Unterschied. Aufgrund seiner Ängstlichkeit halten wir es für unbedingt notwendig, dass in seinem neuen Zuhause bereits ein Hund lebt. Andere Hunde geben ihm nämlich Sicherheit und er orientiert sich an ihnen.

Seine Pfleger sagen, dass er sich wahrscheinlich auch mit Katzen verstehen wird, da er ein absolut lieber Hund ist.

Weitere Fotos von Eduard finden Sie hier:

https://www.lesika-hundehilfe.de/unsere-hunde/gro%C3%9Fe-r%C3%BCden/eduard/"

Hat Eduard Ihr Herz berührt und möchten Sie ihn bei sich aufnehmen und ihm zeigen, dass es auch liebe Menschen gibt? Dann lassen Sie ihn nicht länger warten und melden Sie sich bitte schnell bei seiner Vermittlerin Sabine Müller.

Kontakt auf deutsch: sabinemueller.lesika@t-online.de - Telefon: 01520 3232881     

Text- und Fotoquelle: Lesika Hundehilfe e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben.

 

 

30.05.2018 - Notfall-Rüde Julius aus Varazdin - Kroatien

"Julius"

www.lesika-hundehilfe.de

Geschlecht männlich

Alter geboren ca. Dezember 2016

Rasse Labrador-Mischling

Farbe schwarz mit etwas weiß auf der Brust

Schulterhöhe ca. 57 cm

Kastriert nein - erfolgt vor Ausreise

Schutzgebühr 300 Euro

Aufenthaltsort Asyl Spas in Varazdin - Kroatien

Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Der liebe Julius ist ein sehr freundlicher Rüde mit einem sensiblen Wesen. Im Februar 2018 wurde er aus einer kroatischen Tötungsstation gerettet und im Asyl Spas aufgenommen. Dort sitzt Julius nun auf gepackten Koffern und wartet darauf, von seinen Menschen entdeckt zu werden, damit er seine Reise ins Glück antreten kann.

Julius ist ein Notfall, für den wir dringend ein liebevolles Für-Immer-Zuhause oder eine Pflegestelle suchen. Aufgrund seiner Sensibilität und seiner defensiven Art lebt der sanfte Rüde im Asyl in Einzelhaltung, da für ihn die Gefahr zu groß ist, von anderen Hunden gemobbt zu werden. Julius ist anfangs sehr ängstlich und unsicher, daher suchen wir ein ruhiges Zuhause ohne Kinder bei geduldigen, hundeerfahrenen Menschen für ihn, die ihm die Zeit geben, die er braucht, um Vertrauen zu fassen und anzukommen. Er ist unsicher und eingeschüchtert durch seine Vergangenheit in der Tötungsstation. Wir möchten ihn gerne als Zweithund zu einer souveränen Hundedame vermitteln, die ihm Sicherheit gibt und an der Julius sich orientieren kann. Die Mitarbeiter des Asyls denken, dass er auch an Katzen gewöhnt werden könnte. Vor anderen Rüden hätte der sanfte Labrador vermutlich Angst. Ein Zuhause mit Garten wäre schön, ist aber kein Muss.

Wir wünschen uns sehr, dass Julius ganz bald seine Chance bekommt und von lieben Menschen entdeckt wird, die ihm Liebe und Geborgenheit schenken. Wenn er sein Herz verschenkt hat, wird Julius ein verschmuster und menschenbezogener Begleiter sein. Möchten Sie ihm dabei helfen, sich zu öffnen und Vertrauen aufzubauen?

Weitere Fotos und ein Video von Julius finden Sie hier:

https://www.lesika-hundehilfe.de/unsere-hunde/gro%C3%9Fe-r%C3%BCden/julius/

Wenn Sie sich in den schüchternen Hundemann verliebt haben und ihm ein liebevolles Zuhause schenken möchten, dann melden Sie sich bitte bei seiner Vermittlerin Alina Reichelt.

Kontakt auf deutsch : alreichelt@web.de

Text- und Fotoquelle: Lesika Hundehilfe e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben.

 

 

30.05.2018 - Die Kater Mausi und Gizmo aus Viersen - Deutschland

"Mausi und Gizmo"

www.tsvvierpfoetchen-viersen.de

Unsere beiden neuesten Pflegekater sind

Mausi (geb. 2012) und

Gizmo (geb. 2008),

beide rabenschwarze Wohnungskatzenmit ausdrucksvollen gelben Augen.

Leider wurde die Besitzerin schwer krank, ist nun im Krankenhaus und kann sich nicht mehr um die beiden kümmern. Entsprechend scheu und verwirrt sind sie, sie wissen

nicht, was los ist. Daher brauchen sie nun Menschen, die viel Geduld mit Mausi und Gizmo haben und sich in ihre Probleme hineinversetzen können. Sie sind extrem zurückhaltend und kamen auch auf der Pflegestelle lange Zeit nicht aus ihren Verstecken heraus.

Bei ihrer ehemaligen Besitzerin lebten sie mit weiteren Katzen und auch einem kleinen Hund zusammen. Mausi und Gizmo sind zwar aneinander gewöhnt, können jedoch auch gerne getrennt vermittelt werden. Sie sind beide kastriert, die Impfung für dieses Jahr muss jedoch noch gemacht werden. Bei Interesse können Sie sich jedoch gerne bereits vorab melden.

Die Schutzgebühr pro Tier beträgt 120 Euro.

Zum Absprechen eines ersten Kennenlern-Termins wenden Sie sich bitte an:

Frau Angela Özkan, 41747 Viersen

Festnetz mit AB: 02162-3604374

Handy: 01573-9099223

Danke für Ihr Interesse

Die Veröffentlichung der Fotos sowie des Textes, auch gekürzt, ist autorisiert von:

Tierschutzverein Vier Pfötchen-Viersen e.V.

 

 

30.05.2018

"Benny geht endlich in den Pool"

www.leonundpici.de

Privatfoto von Kornelia Wirths

 

 

 

 

 

 

 

 

24.05.2018 - Die Kätzinnen Belle und Jasmin aus Düsseldorf - Deutschland kommen ursprünglich aus Rumänien

"Belle und Jasmin"

www.hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Name                    Belle/Jasmin

Rasse                    EHK/evtl. Maincoonmix

Geschlecht            w

Alter                     ca. 7 Monate

Bei Abgabe           geimpft, gechipt,

Aufenthaltsort       PS Düsseldorf

Das sind die zwei Schwestern Belle und Jasmin, geboren am 20.07.17. In Jasmin steckt unübersehbar ein Maincoon. Beide sind super süß, ganz hübsch und zart. Sie sind altersgemäß total verspielt, verstehen sich mit Kindern jeden Alters und auch mit anderen Katzen wirklich prima. Während Belle lieber mit Menschen kuschelt, kuschelt Jasmin lieber mit Artgenossen. Belle ist richtig anhänglich und kommt auf Zuruf auch auf den Schoß gesprungen, ihre Schwester Jasmin ist da ein wenig schüchterner und zurückhaltender. Am allerliebsten würden wir sie zusammen vermitteln, weil sie fast nur zusammen hängen, besonders Jasmin orientiert sich viel an ihrer Schwester. Zur Not würden sie auch einzeln zu vorhandenen Jungkatzen vermittelt werden können.

Die Beiden kommen ursprünglich aus Rumänien und wurden dort einsam und verlassen als Kitten auf der Straße gefunden.

Kontakt: steffi.bahlo-svitek@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Text- und Fotoquelle: Hoffnungsstern für Pfötchen e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

24.05.2018 - Iva und Margo aus Bulgarien

 "Iva und Margo"

IVA und MARGO sind Schwestern, die auf einer Landstraße zwischen zwei Dörfern ausgesetzt wurden. Eine Dame hat die beiden entdeckt und mich um Hilfe gebeten. Ich habe überhaupt keinen Platz mehr zu Hause und habe diese beiden Hübschen bei einer Kollegin untergebracht, weil sie einen geschlossenen Raum für Hunde hat. Ich bezahle die tierärztlichen Behandungen und das Futter und die Kollegin schaut nach ihnen. ABER: Sie können nur kurzzeitig bei ihr bleiben.

IVA ist die dunkle "Tigerin" mit etwas weiß, MARGO die schwarz-weiße Maus. Sie sind 3 Monate jung, haben bisher 2 Impfungen erhalten. Der kombinierte Bluttest auf Parvovirose, Giardien und Coronavirus ist negativ. Das heißt die beiden Mädels sind frei von entsprechenden Krankheiten!

IVA und MARGO sind natürlich sehr verspielt, sehr niedlich und sehr sozial. Sie könnten auch zu anderen Hunden und Katzen ziehen, sie sind sehr menschenfreundlich - und ausreisefertig!

Bitte meldet Euch, wenn Ihr eine End- oder auch eine Pflegestelle bieten könnt!

Natürlich ist auch finanzielle Hilfe notwendig und erbeten.

Das geht entweder per Paypal

sunny-svet@abv.bg

oder als Banküberweisung:

KONTOINHABER: Svetlana Krasteva Petrova

PROCREDIT BANK

IBAN: BG33PRCB92301434784418

BIC/PRCBBGSF

Von Herzen vielen Dank an Alle!

Direktkontakt (bulgarisch/englisch): Svetlana Petrova - vetsvet@abv.bg

Bei Bedarf Übersetzungshilfe (deutsch/englisch): gaby.strasser@googlemail.com

Text- und Fotoquelle: Svetlana Petrova

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

24.05.2018 - Rüde Hannibal aus Essen - Deutschland

"Hannibal"

www.hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Name                    Hannibal

Rasse                    Mischling

Geschlecht            m

Alter und Größe    8 Jahre, ca. 30 cm

Bei Abgabe           geimpft, gechipt, kastriert

Aufenthaltsort       Essen

Hannibals Frauchen kam ins Pflegeheim Hannibal muss dringend ein neues Zuhause finden, da sein Frauchen ins Pflegeheim gekommen ist und die Angehörigen ihn nicht nehmen können. Eine Pflegestelle würde auch schon helfen. Hannibal ist sehr aktiv und nicht unbedingt für ältere Leute, sondern eher für eine Familie geeignet, da er auch Kinder sehr liebt  .   Er ist verträglich mit anderen Hunden.

Kontakt: mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com  - 0173 2808377  

Text- und Fotoquelle: Hoffnungsstern für Pfötchen e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

24.05.2018 - Hündin Püppi aus Hattingen - Deutschland

"Püppi"

www.hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Name                    Püppy

Rasse                    Yorkshire

Geschlecht            w

Alter und Größe    9 Jahre, 25 cm

Bei Abgabe           geimpft, gechipt

Aufenthaltsort       PS Hattingen

Püppy hat ihr Zuhause verloren, da ihr Frauchen ins Pflegeheim musste und die Angehörigen sie nicht aufnehmen wollten/konnten. Sie ist eine sehr anhängliche, menschenbezogene kleine Hündin, würde am liebsten den ganzen Tag auf dem Schoss sitzen und beschmust werden. Andere Hunde und auch Katzen sind kein Problem, sie kann aber auch gut als Einzelhund gehalten werden. Püppy ist kein Kläffer und insgesamt sehr lieb und fröhlich. Leider hat sie eine verschleppte Hornhautverletzung an einem Auge. Ob das noch vollständig zu beheben ist lässt sich im Moment nicht sagen, nach einer Behandlung mit Salben hat es sich zumindest schon sehr gebessert.

Kontakt: mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com - 0173 2808377

Text- und Fotoquelle: Hoffnungsstern für Pfötchen e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben.

 

 

24.05.2018

"Das nenn ich Sommer"

www.leonundpici.de

Privatfoto von Kornelia Wirths

Das Foto wird mit dem Einverständnis von Kornelia Wirths veröffentlicht

 

 

 

 

 

 

 

 

24.05.2018 - Hunde-Opa Stevie aus Stollberg - Deutschland ist blind

"Stevie"

www.tierschutzstollberg.de

Rüde

Rasse: Mischling

Geboren: ca. 2005

Ich suche noch Paten.

Farbe: schwarz

Stevie ist eines unserer Sorgenkinder. Wir vermuten, das eine frühere Erkrankung Schuld daran ist, das er nun nichts mehr sieht. Da er auch noch etwas schwerhörig ist, hat er in fremden Umgebungen erst einmal Orientierungsprobleme. Er sollte daher auch nie ohne Leine laufen, denn er hat einen ausgeprägten Jagdtrieb und seine Nase funktioniert perfekt.

Wir suchen ein ruhiges Zuhause für ihn, in dem er auch gern als Zweithund leben würde. Er verträgt sich sehr gut mit Hündinnen. Momentan teilt er sich sogar sein Zimmer mit Wilma. Der andere Hund sollt aber nicht zu temperamentvoll sein, denn sonst kann ihm Stevie nicht folgen. Kleinkinder sollten nicht in seinem neuen Zuhause leben, da er auf Grund seiner Blindheit etwas derb im Umgang mit Menschen ist.

Steve ist ein wirklich freundlicher Hund und auch er hat es verdient ein liebevolles Zuhause zu finden.

Kontaktformular: https://www.tierschutzstollberg.de/Kontakt

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Stollberg und Umgebung e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben.

 

 

24.05.2018 - Rüde Swistak aus Stollberg - Deutschland

"Swistak"

www.tierschutzstollberg.de

Rasse: Mischling

Geboren: ca. 2008

Ich suche noch Paten.

Farbe: grau, braun

Swistak ist ängstlich und verbellt erst einmal alle, zumindest versucht er es immer wieder. Er ist aber auch sehr neugierig, was man bei seiner Erziehung gut nutzen kann.

Er lebt bei uns mit der Hündin Bogussia in einem großen Auslauf, allerdings wird er hier sicher nicht die nötige Nähe zum Menschen lernen.

Wir suchen Tierfreunde, die genügend Zeit, Geduld und Hundeverstand mitbrigen, um Hunden wie Swistak zu zeigen, das man Vertrauen lernen kann.

Leider haben die wenigen Mitarbeiter im Tierheim einfach nicht genügend Zeit um sich speziell mit diesen Hunden so intensiv zu schäftigen, wie es notwendig wäre.

Kontaktformular: https://www.tierschutzstollberg.de/Kontakt

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Stollberg und Umgebung e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben.

 

 

24.05.2018 - Hündin Bogusia aus Stollberg - Deutschland

"Bogusia"

www.tierschutzstollberg.de

Hündin, (kastriert)

Rasse: Collie Mischling

Geboren: ca. 2007

Ich suche noch Paten.

Farbe.: weiß, braun

Bogusia ist eine sehr scheue und zurückhaltende Hündin. Wahrscheinlich hatte sie in den letzten Jahren keinen engeren Kontakt zum Menschen.

Sie ist aber auch sehr neugierig und man kann sie mit Futter locken. Es wird sicher eine ganze Weile dauern, bis sie wirklich Vertrauen fasst.

Es wäre schön, wenn wir jemanden finden, der sich regelmäßig mit Bogussia beschäftigen könnte und ihr so nach und nach den Weg in ein entspannteres Leben ermöglicht.

Kontaktformular: https://www.tierschutzstollberg.de/Kontakt

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein Stollberg und Umgebung e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben.

 

 

21.05.2018 - Rüde Teo 2 aus Spanien

"Teo 2"

www.mallorcahunde.info

Teo 2 liebt Kinder und wünscht sich eine Familie

Teo 2  Braque francaise mix

Geboren: 14.02.17

Gewicht: 18 kg

Analysen:   ok

Mit seiner geringen Höhe von ca. 50 cm dürfte er vom Pyrenäentyp abstammen. Eine sehr alte Vorstehhunderasse deren Ursprung in  Südfrankreich bzw. in den Pyrenäen liegt.Teo hatte eine Familie.  Die selbe Familie die auf ihn aufgepasst hat, als er ein Baby war: die selbe, die ihn in der Perrera  zurückliess, als sie ihn nicht mehr haben wollte. Er ist sehr sozial mit Hunden und ihm gefallen Kinder, darum denken wir, dass er in seinem früheren Leben Zeit mit ihnen verbracht hatte. Er ist ein aktiver Hund, aufgeweckt und fröhlich: ideal für Personen, die selber aktiv sind, denen Bewegung und die Natur gefällt.

Er ist sehr sozial mit mittelgrossen und grossen Hunden, aber er zeigt sich sehr aufmerksam bei kleineren Hunden und Katzen, er hat einen für seine Rasse typischen Jagdinstinkt, darum denken wir, dass es im Moment besser ist, wenn er nicht mit kleineren Tieren zusammenlebt.

Er freut sich über Beschäftigung. Durch Sport und Spiel ist sein Jagdtrieb gut zu lenken. Teo ist interessiert, sehr menschenbezogen , anhänglich und zärtlichkeitsbedürftig.

Er wäre gerne ein Begleiter auf allen Wegen Ein fröhlicher Hüpfer voller Leben, bereit, es mit einer Familie zu teilen, die es wirklich zu schätzen weiss.

Wenn du dich in diese wundervollen Augen verliebt hast..... schreib uns!

Teo ist auf Mittelmeerkrankheiten getestet und gesund, kastriert, geimpft, gechipt und kommt mit EU-Pass zu Ihnen. Schutzgebühr 250.- Euro zuzügl. Transport.

Deutsche Vermittlung: Veronika Meyer-Zietz  mail: eurodog@mallorcahunde.info 

Tel. 0049 7531 805 105   

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog 

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben.

 

 

21.05.2018 - Rüde Seppel aus 97702 Münnerstadt - Deutschland

"Seppel"

www.tierheim-wannigsmuehle.de

Labimischling · 4 Jahre · männlich - Fundhund

Hallo ich wurde auf den Namen Seppel getauft. Da ich als Fundhund ins Tierheim einzog, ist über meine Vorgeschichte leider nichts bekannt. Obwohl ich einen Chip trage, verliefen alle bisherigen Recherchen über meine Herkunft erfolglos.

Ob ich wissentlich ausgesetzt wurde, oder über unbekannte Umwege als "Findling" gestrandet bin, wer weiß es schon?

Jetzt ist die Wartefrist vorbei, vermißt werde ich wohl auch nicht und so bin ich nun auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Interessenten sollten bereits Hundeerfahrung besitzen. Der Besuch einer Hundeschule ist empfehlenswert, denn ganz so einfach, wie man es allgemein von einem Labradormischling erwartet, bin ich nicht. In Konfliktsituationen zeige ich durchaus Selbstbewußtsein.

Wer wagt gemeinsam einen Neuanfang? Lebenslange Freundschaft nicht ausgeschlossen.

Kontaktformular:

https://www.tierheim-wannigsmuehle.de/index.php?hp=kontakt/kontakt-40

Text- und Fotoquelle: Tierheim Wannigsmühle

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben.

 

 

21.05.2018 - Rüde Roman aus 97702 Münnerstadt - Deutschland

"Roman"

www.tierheim-wannigsmuehle.de

Schäferhundmischling · 5 Jahre · männlich

4 Pfoten suchen ihr Glück

Hallo ich bin Roman und stamme ursprünglich aus einer behördlichen Sicherstellung. Ich zeige mich zunächst ängstlich und benötige etwas Zeit um Vertrauen zu fassen. Frauen mag ich wesentlich lieber als Männer, da ich mit männlichen Menschen sehr unschöne Erfahrungen machen musste. Bei unseren Tierpflegern bin ich allerdings auch schon aufgetaut.  Meine Schulterhöhe beträgt ca. 52 cm

Ich bin stubenrein, sehr bewegungsfreudig und absolviere gerne ausgiebige Spaziergänge. Mit Hundedamen zeige ich mich stets verträglich, bei Rüden entscheidet die Sympathie.

Sicher muss ich noch einige Benimmregeln erlernen. Wer startet gemeinsam mit mir in eine glückliche und dauerhafte Zukunft?

Kontaktformular:

https://www.tierheim-wannigsmuehle.de/index.php?hp=kontakt/kontakt-40

Text- und Fotoquelle: Tierheim Wannigsmühle

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben.

 

 

21.05.2018 - Rüde Knut aus 97702 Münnerstadt - Deutschland

"Knut"

www.tierheim-wannigsmuehle.de

Mischling · 3 Jahre · männlich · kastriert - plüschiger Geselle

Hallo ich wurde auf den Namen Knut getauft. Ich zeige mich Fremden gegenüber noch sehr unsicher und verschüchtert. Aktuell lerne ich mit Führgeschirr und Leine zu laufen. Im Grunde bin ich ein sonniges als auch pfiffiges Kerlchen und dankbar für jede Aufmerksamkeit. Mein Vertrauen in Menschen muss erst wieder wachsen, vermutlich habe ich schon viel Schlimmes erleben müssen.

Ich bin gut verträglich mit Artgenossen und auch bei samtpfötigen Lebewesen zeige ich keine Aversionen. Wer sucht tierisch netten Begleiter und hilft mir dabei mein Vertrauen zu stärken? Meine Schulterhöhe beträgt ca. 40 cm.

Kontaktformular:

https://www.tierheim-wannigsmuehle.de/index.php?hp=kontakt/kontakt-40

Text- und Fotoquelle: Tierheim Wannigsmühle

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben.

 

 

21.05.2018 - Hündin Cindy aus 97702 Münnerstadt - Deutschland

"Cindy"

www.tierheim-wannigsmuehle.de

Chihuahuamischling · 4 Jahre · weiblich - verlassen aufgefunden

Hallo ich wurde im Tierheim auf den Namen Cindy getauft. Ich wurde alleine und verlassen aufgefunden und meine Herkunft ist bisher ungeklärt. Insgesamt war ich bei meiner Aufnahme in keinem guten Allgemeinzustand. Im Tierheim hat sich auch niemand gemeldet, der mich vermißt. Ich habe auch keine Kennzeichnung, weder eine Tätowierung noch einen Chip.

Geschätzt werde ich ab 3 Jahren aufwärts. Mein hinteres linkes Beinchen hat eine Patellaluxation, die evtl. noch operativ behandelt werden muss. Sicherlich habe ich bereits öfters Welpen gehabt, da mein Gesäuge sehr ausgeprägt ist.

Ich laufe sehr zögerlich und bin auch bei Fremden noch etwas schüchtern. Meine Hoffnung besteht nun darin ein liebevolles und dauerhaftes Zuhause zu finden, bei Menschen, die mich nie wieder enttäuschen werden.

Kontaktformular:

https://www.tierheim-wannigsmuehle.de/index.php?hp=kontakt/kontakt-40

Text- und Fotoquelle: Tierheim Wannigsmühle

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben.