Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

Achtung:

Wenn Sie eine Seite aufrufen, die noch unter http://... läuft, kann es sein, dass Sie die Warnung „unsichere Seite“ erhalten. Sie können die Seite trotzdem aufrufen, diese Warnung erscheint nur wegen der Umstellung auf https://...


 

12.05.2020 - Rüde Homer aus Spanien

„Homer“

www. asociacioncatydog.org

Homer, geboren Nov. 2019 - lieber, neugieriger, verspielter Welpe mit unglaublich schönen Augen

 

Homer ist ein Mischlingsrüde, er wird mittel bis gross, er ist ca. geboren im November 2019

Homer wurde aus der Tötung in Sevilla gerettet. Er ist ein sehr sympatischer Welpe, sehr neugierig und verspielt. Er hat unglaublich tolle Augen.

 

Er wird geimpft, gechipt, entwurmt und wenn es an der Zeit ist, kastriert übergeben oder mit der Auflage der Kastration.

 

Kontakt: deutsch.catydog@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociacion

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

12.05.2020 - Hündin Mera aus Spanien

„Mera“

MERA 1,5 Jahre jung - sehr zugewandte und fröhliche Hundedame

Schauen Sie sich die liebe MERA an! Sie ist eine sehr zugewandte und fröhliche Hundedame.

 

Mit anderen Hunden kommt sie prima zurecht, doch sie mag eher in einer Gruppe mit nicht allzu vielen Kumpels laufen. MERA bevorzugt es ruhiger! Sie ist sehr gelehrig und eher ein bischen unterwürfig.

 

Hier im Tierheim der ARCA Jaén in Andalusien ist sie ganz ängstlich und verschüchtert angekommen, sie war Ende Januar 2020 gefunden worden und zum Glück hat man sie den lieben Menschen des Tierschutzvereines anvertraut. Und sie hat schnell gemerkt, dass man ihr im Refugio nichts tut und sie sehr lieb behandelt, so hat sie schrittweise Zutrauen gewonnen.

 

Die hübsche Mischlingshündin ist im Januar 2019 geboren, also noch nicht mal eineinhalb Jahre jung, sie misst 44 cm Schulterhöhe und wiegt knapp 12 kg.

Kastriert, geimpft und gechipt kann MERA Spanien verlassen, wenn sie hier von ihrer liebevollen Familie erwartet wird.

 

Zur Zeit sind aufgrund der Corona-Beschränkungen noch keine Transporte von Spanien nach Deutschland möglich, doch es besteht Grund zur Hoffnung, dass es nicht mehr so lange dauern wird.

 

Kontakt: Andrea Ferrari

D-87439 Kempten

Tel: +49 831 697 11 200

Mail:  andreamariaferrari@yahoo.de

Text- und Fotoquelle: Andrea Maria Ferrari

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

12.05.2020 - Hündin Belen aus Spanien

„Belen“

BELEN 1,5 Jahre jung - sie ist sehr lieb und schmusig

 

Die kleine BELEN stellt sich vor! Die hübsche Bodeguero-Andaluz-(Mischlings?-)Hündin ist sehr lieb und schmusig. Die Kleine freut sich total wenn die Mitarbeiter*innen des andalusischen Tierheims sich mit ihr abgeben. Mit den anderen Hunden im Refugio kommt sie sehr gut aus, sie ist fröhlich und verspielt. Ans Tierheimleben hat sie sich auch schon gut angepasst, es gibt keine Probleme mit ihr.

 

Seit Januar 20 wartet die BELEN nun hinter Gittern, es wird Zeit diese und den Betonboden gegen einen schönen Sofaplatz einzutauschen. Uns wurde sie von der Tierheimleiterin, Maria del Mar, ganz besonders ans Herz gelegt, sie meint, BELEN würde ihre zukünftige Familie sicher sehr erfreuen!

 

BELEN, geboren im Oktober 2018, misst 45 cm, wiegt 8,5 kg und sie kann kastriert, geimpft und gechipt nach D/A/CH reisen sobald die Corona-Beschränkungen auf andalusischer Seite gelockert werden.

 

Kontakt: Andrea Ferrari

D-87439 Kempten

Tel: +49 831 697 11 200

Mail:  andreamariaferrari@yahoo.de

Text- und Fotoquelle: Andrea Maria Ferrari

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

12.05.2020 - Hunde-Opa Curro aus Spanien

„Curro“

CURRO 10 Jahre alt - entspannt und sehr anpassungsfähig

 

Der goldige CURRO hat kürzlich seinen 10. Geburtstag gefeiert - im März 2010 ist der Mischlingsrüde geboren.

Mit den anderen Hunden im Tierheim der ARCA Jaén ist CURRO verträglich, aber er sucht nicht unbedingt die Interaktion mit ihnen. Er ist entspannt und sehr anpassungsfähig, er kann auch seinen Spaß haben, zum Beispiel im Auslauf mal ein bißchen rumschnuppern und ein paar Runden in der Sonne drehen. Wenn CURRO mal mit einer Freiwilligen Gassi gehen darf, zieht er so gut wie gar nicht an der Leine.

 

CURRO lebte zusammen mit einer Hündin bei einem alten Mann, als dieser verstarb, kamen die Verwandten umgehend ins Tierheim gefahren um diesen Teil des Erbes schnell loszuwerden.

Der CURRO war am Anfang sehr schüchtern, er orientierte sich stark an seiner Hundefreundin. Wahrscheinlich kannte er nicht viel, irgendeinen Innenhof vielleicht und ein Stück Bürgersteig?

Er misst 48 cm, wiegt 16 kg und kann sich - nach Ende der Corona-Beschränkungen in Andalusien- auf den Weg nach Deutschland machen. Wenn wir hier liebe Leute haben, die ihn in Empfang nehmen und ihm ein schönes Verwöhn-Leben mit kleinen Abenteuer-Intervallen bieten.

 

Kontakt: Andrea Ferrari

D-87439 Kempten

Tel: +49 831 697 11 200

Mail:  andreamariaferrari@yahoo.de

Text- und Fotoquelle: Andrea Maria Ferrari

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

12.05.2020 - Hunde-Opa Lupo aus Bayern - Deutschland

„Lupo“

www.tierfreunde-niederbayern.de

Lupo sucht die Nadel im Heuhaufen

Schäfer-/Hovawart-Mix, Rüde, kastriert, geb. 19.11.2008, SH 63 cm, ca. 35 kg

 

Er ist ein Bild von einem Hund und für sein Alter noch recht fit. Lupo ist menschenbezogen und loyal, freundlich und umgänglich. Lupo ist bedingt verträglich mit Hunden, manchmal ist er etwas „rechthaberisch“. Er duldet von Hunden keine Übergriffe oder Zurechtweisungen – er schnappt dann. Die Vorbesitzer haben ihn an einen Maulkorb gewöhnt, den er ohne weiteres akzeptiert. 

 

Also, wo ist das Problem? Es liegt darin, dass Lupo nie gelernt hat, ohne Menschen alleine zu bleiben. Im Freien/Garten klappt das gerade mal so, im Haus leider gar nicht. Da bellt er notfalls auch stundenlang! Ihm das in seinem Alter noch abzugewöhnen, dürfte schwierig sein, alle Versuche waren bisher ohne Erfolg.

 

Seit Lupo vor über einem Jahr seine Familie (einen Mehr-Generationen-Haushalt, wo immer jemand zu Hause war) verloren hat, wurde er viel herumgereicht. Niemand seither konnte ihm eine „24-Stunden-Betreuung“ bieten.

Trotzdem ist er freundlich geblieben und überaus bindungsbereit, macht alles mit (auch Tierarztbesuche), Hauptsache, es ist jemand da.

 

Wir suchen also für Lupo die Nadel im Heuhaufen: Eine Familie, die groß genug ist, dass er nie alleine sein muss. Man muss übrigens nicht mit ihm im selben Raum sein oder ihm die „Pfote halten“, es genügt ihm zu wissen, dass jemand im Haus ist.

Vielleicht gibt es ja eine Großfamilie oder einen Gnadenhof, wo immer jemand vor Ort ist? Die bisherigen Besitzer haben zugesagt, die Futterkosten für Lupo zu übernehmen.

 

Kontakt: info@tierfreunde-niederbayern.de oder Tel. 08744-919 229

Gabi Hesel

Guntersdorf 8, 84175 Schalkham

Tel. 08744-919 229, Fax 08744-919 228, mobil 0170-40 75 923 (D1)

ges. vertr. durch Gabi Hesel, 1. Vorsitzende

eingetragen im Vereinsregister Landshut, VR 1048

Spendenkonto Nr. 30 71 71 5,

Sparkasse Landshut (BLZ 743 500 00)

IBAN: DE49743500000003071715

Text- und Fotoquelle: Tierfreunde Niederbayern

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

12.05.2020 - Handicap-Rüde Risci aus 24232 Schönkirchen – Deutschland kommt ursprünglich aus Rumänien

„Risci“

www.vagabonzi.de

Blinder Risci , geb. 2017, su. sein Zuhause ohne kl. Kinder u. ohne Katzen

 

Video:

https://www.youtube.com/watch?v=5YVtt8e5eNc&feature=emb_logo

https://www.youtube.com/watch?v=lDFik62bVVk&feature=emb_logo

 

Rasse: Mischling

Geburtsjahr: 2017

Geschlecht: Rüde

Handicap: blind

Größe: mittelgroß – 30 bis 50 cm

kastriert: ja

Eigenschaften: verträglich mit Hündinnen, verträglich mit Rüden, stubenrein, leinenführig

Haltung: Einzelhaltung, als Zweithund geeignet

Standort des Hundes: 24232 Schönkirchen

 

Beschreibung:

Risci wurde in Rumänien ausgesetzt, nachdem er erblindet ist. Wir haben ihn aufgenommen, weil die anderen Hunde im Tierheim ihn schlimm gemoppt haben. Heute ist er ein aufgeweckter, menschenbezogener Rüde, der Nähe sucht, freundlich und verschmust ist, sportlich, aber auch gemütlich, fröhlich und ein talentierter Spurensucher. Er läuft mit wechselnden Hunden im Rudel und verträgt sich mit Hündinnen und Rüden. Seine Blindheit merkt man ihm auf seiner Pflegestelle oft gar nicht an – er läuft im Rudel, tobt und spielt wie jeder andere junge Hund.

 

Traurig ist, dass er jetzt schon fast 1,5 Jahre sehnsüchtig auf ein eigenes Zuhause wartet.

 

Risci kann aber mitunter auch stur sein und reagiert bei fremden Hunden an der Leine teilweise aufgeregt – daher braucht er konsequente, hundeerfahrene Menschen, die ihm Führung bieten und seine Energie in die richtigen Bahnen leiten.

 

Kleinere Kinder und Katzen sollten nicht in Riscis neuem Zuhause sein, da er manchmal etwas ungestüm ist.

Wer sucht seinen Herzenshund? Risci wartet kastriert, geimpft und gechipt mit EU-Ausweis in Schleswig darauf, endlich sein Zuhause zu finden.

 

Orginalvermittlungstext: http://www.vagabonzi.de/?page_id=13

 

Verein Vagabonzi e.V.

K. Heinzel

Mobil: 0174 9478670

Tel.     04348 91 37 74

Email: info@kheinzel.de

Text- und Fotoquelle: Vagabonzi e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

12.05.2020 - Hunde-Oma Sissy aus Rumänien

„Sissi“

Help Broken Hearts – facebook

Mein Zuhause, der Shelter Rumänien ?

 

Endlich Liebe und Geborgenheit, bei guter Versorgung, das wünscht sich diese arme Hundeseele so sehr..... Wer nimmt die arme Hündin bei sich auf ?

 

Fellchen mit gebrochenem Herzen,  es sieht so aus?ungeliebt bis zum Ende? habe nie etwas besessen oder bin jemals lieb behandelt worden..... trotz meiner sehr lieben Art..... Wurde geboren und dachte---"wow, toll auf der Welt zu sein".......doch wurde ich schnell eines besseren belehrt ? mein Leben war nicht toll--im Gegenteil....wurde mit meiner Familie vertrieben, gejagt und mit Steinen geschmissen? war das das "tolle Leben"❓❓ NEIN‼️ es war grauenhaft--bin ja auch noch schwarz ?das ging gar nicht, ein schwarzer Straßenköter in der Nähe?bringt ja Unglücklich.... doch wer unglücklich war, interessierte kein Mensch? Familie hatte sich bei gekommener Zeit aufgelöst und ich ging meiner Wege....als einsame, schwarze Hündin?bis ich dann hier landete, im privaten Shelter in Targu Jui Rumänien....bin schon etwas länger hier und muß feststellen, dies hier wird wohl mein Zuhause bleiben?? wer möchte schon eine schwarze Hündin, ca Jahrgang 2009,mit grauer Schnauze? und einer Höhe von ca. 55 cm❓❓ "KEINER"‼️mein Blick wird immer hoffnungsloser, bin nur noch traurig?

 

Werde das sogenannte "tolle Leben" wohl nie kennenlernen....kein gemütlicher Spaziergang, keinen warmen Platz, denn der Winter kommt gewiß? kein Zweibeiner, der mich liebevoll umarmt?nichts‼️ oder hast du noch ein Plätzchen in deinem ❤️ frei für mich ❓❓ dann melde dich bitte bei den Mädels auf facebook ️Help broken Hearts e.V?

 

Steckbrief

Geschlecht weiblich

Geb ca 2009

Größe ca 55 cm

Wesen: sehr lieb, ruhig

Sucht ein ZUHAUSE oder ein TEILPATE

Teilpatin ABO

Name Sissi

Ansprechpartner Margherita Santoro/Nadine Santoro

Sie wird vermittelt

➡️nach erfolgreicher Vorkontrolle

➡️mit Schutzvertrag

➡️ Doppelsicherheitsgeschirr bei Ankunft mitführen

Sämtliche Auflagen werden vor Ausreise getätigt

 

Kontakt auf facebook: Margherita Santoro oder Nadine Santoro

oder per email email: help.broken.hearts.2019@gmail.com   Eure Sissi??

Text- und Fotoquelle: Help Broken Hearts e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

12.05.2020 - Hündin Aljona aus Russland

„Aljona“

www.herz-für-russische-tierschhunde.de

ALJONA WIRD DORT NICHT MEHR LANGE ÜBERLEBEN!! :(

 

Das ganze Leben hat sie in diesem schrecklichen Ort verbracht, den selbst die Sonne zu meiden scheint. Weit und breit nur verrostete Gehege und graue Mauern, wildes Bellen und Angst. Tagtäglich muss sie an Hunde vorbei, die im nächsten Moment sie angreifen könnten.

 

So war es ebenfalls auch schon öfters – und davor hat sie Angst. Sie ist einfach die eine, die sich noch nie verteidigen konnte, eine leichte  Beute, die alles still und geduldig erträgt, ständig in der Tierklinik behandelt wird und weiterlebt – mit gesenktem Kopf, weinender Seele und seelischen Wunden – sie man zwar nicht immer sieht, die aber nicht weniger als körperliche Schmerzen.

 

Eigentlich wären auch diese Wunden zu heilen, wäre nur jemand für sie da, dem sie vertrauen könnte, der sich für sie Zeit nehmen würde und entspannt in der Natur einen Spaziergang machen, sie streicheln, sprechen mit ihr, ihr Zärtlichkeit schenken – leider bleibt auch das nur noch ein Traum, denn sie ist eine von den 1000 Hunden, die von 10 Mitarbeiterinnen betreut werden.

 

In seltenen Glücksmomenten, wenn eine Mitarbeiterin zum Füttern in ihr Gehege kommt und sich paar Minuten Zeit für sie nimmt, sie drückt und knuddelt, blüht Aljona auf. Leider ist das Glück nicht von Dauer und schon wieder geht die schwere Tür zu und lässt sie mit ihrer Einsamkeit allein. Gibt es denn einen Menschen, der diese arme Seele heilt und ihr ein schönes, ruhiges und stressfreies Leben bietet?.. 

 

Sie könnte im Juni ausreisen, wenn sich endlich jemand für sie findet!!      

 

ALJONA  Mischling, weiblich, ca. 8 Jahre (geboren ca. 2012), 57 cm im Widerrist, 23 kg schwer, geimpft, gechipt, kastriert, gesund

 

https://herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/unsere-hunde/aljona

 

Kontakt: herz-fuer-russische-tierschutzhunde@web.de

Text- und Fotoquelle: Herz für russische Tiersdchutzhunde

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

08.05.2020 - Rüde Flori aus Rumänien

„Flori“

Tötungshunde – Wir wollen Leben auf facebook

Flori, geschätzt 4-5 Jahre, sehr freundlich zu Mensch und Tieren. Etwas ängstlich im Shelter. Wurde auch 2019 aus Lancram gerettet, jetzt bei Raluca Ferbinteanu, 55 cm, gesund, hat 4d test,Impfung, kastriert.

 

Kontakt auf facebook: Tötungshunde. Wir Wollen Leben eV oder Kathrin Berger

+49 172 3710769

Email: Tierschutzverein@yahoo.de

Text- und Fotoquelle: Tötungshunde – Wir wollen Leben e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

08.05.2020 - Rüde Gino aus Guetersloh - Deutschland

„Gino“

www.tierheim-guetersloh.de

Gino - Terrier Rüde, hochintelligient - sucht spezielle Leute. Braucht viel Beschäftigung (dog dance, Trick dog, Agility etc.)!!

Gino - sucht viel Beschäftigung in der Hundeschule und Zuhause

 

Der am 13.03.2012 geborene, kastrierte Terrier-Mix Gino kam vor einigen Jahren ins Tierheim, da seine ehemaligen Besitzer mit ihm überfordert waren. Das lag sicherlich daran, dass der sehr intelligente Rüde chronisch unterfordert war und ihm keine Sicherheit gegeben werden konnte.

 

Doch Gino ist auch ein Terrier besonderer Art und sucht besondere Leute.

Er braucht einen 1-2Personen Haushalt ohne andere Tiere.

Mit fremden Menschen muss Gino immer erst warm werden.

Gino ist hochintelligient und kann gefühlt fast alles.

Entsprechend fordert er ein, ist sehr aktiv, lernt gerne und wahnsinnig schnell.

Hundeschule und Auslastung wäre hier das A und O.

Er ist kein Schmuser - er entscheidet wann und wie.

Passt ihm etwas nicht, zeigt er das auch recht deutlich!

Gino fährt gerne Auto und kann sicherlich auch mal alleine bleiben.

An Kommandos und sämtlichen Tricks kann Gino alles "alle Grundkommandos, viele Dog dance Tricks, Suchspiele, er apportiert perfekt, sammelt Müll und Dinge die heruntergefallen sind auf, kann Schränke öffnen und schließen und besitzt einen sehr guten Gehorsam."

Und genau das ist seine Stärke - dieses überdurchschnittliche Können und darauf sollte aufgebaut werden.

 

Gino möchte im neuen Zuhause 110% Hund sein dürfen, heißt Sofa, Bett etc. sollten tabu sein, klare Regeln da sein und akzeptieren, dass er kein Hund ist, der viel bekuschelt werden will.

 

Kurz, er sucht absolut taffe Menschen, die Bock und Spaß haben, mit so einen speziellen Terrier-"Einsteinkerlchen" zu arbeiten. :)

 

Ob es diese Leute gibt?

Er befindet sich im Kreis Gütersloh (NRW)!

 

Video:

1.  https://www.youtube.com/watch?v=AL8w73VVuKU&feature=youtu.be&fbclid=IwAR1RW28RSdLy4G_NkV4Cr0GxSjFG4TM4C_GvFqQMbjWI62FHtslusRhECrc

 

2. https://www.youtube.com/watch?v=SU76nuYGVrg

 

Kontakt: Sandra Reker - sanre87@aol.com – 01704080166

Text- und Fotoquelle: Sandra Reker

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

08.05.2020 - Hündin Carla aus Spanien

„Carla“

Carla, sie ist ein einziger grosser Schatz

CARLA BRAUCHT EINE FAMILIE, BEI DER SIE ENDLICH GLÜCKLICH SEIN KANN

 

Carla ist eine junge Hündin,ca. Anfang 2016 geboren. Sie ist gross, aber so gross sie auch ist, so lieb ist sie auch.

Sie ist ein Mix aus Labrador und Galgo.

Sie ist ein einziger Goldschatz, unterwürfig, verschmust, sympatiscsh und so freundlich. Sie versteht sich mit allen anderen Hunden und lebt mit Katzen zusammen. Sie liebt alle Menschen, sie ist aktiv und lustig.

Sie verhält sich vorbildlich im Haus.

Sie ist in jeglicher Hinsicht ein riesengrosser Schatz.

Sie ist total gesund, geimpft, entwurmt, kastriert und hat einen Chip.

Sie ist ideal für eine Familie.

 

Kontakt auf englisch und spanisch: kaseda271969@gmail.com

ich ( silkepetrakraus@googlemail.com) helfe sehr gern bei Sprachproblemen

Text- und Fotoquelle: Natalia Barcia

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

08.05.2020 - Zwei Rüden aus Bosnien

„Zwei Rüden aus Bosnien“

Bella paw auf facebook

2 Rüden in Bosnien 7 Jahre und 3 Monate suchen ein Zuhause

Wir suchen für diese 2 Rüden 7 Jahre und 3 Monate ein Zuhause. Sie wurden auf der Strasse gefunden und leben z. Zt. In einer Pension in Bosnien. Seitdem sind sie unzertrennlich...Wer hätte für die beiden tollen Hunde ein ..Plätzchen frei! ?Verträglich mit allen Artgenossen, laufen gut an der Leine. Können zu Kindern! Katzen kennen sie nicht!

 

Kontakt: Gabriele Zuern – gabrielezuern@gmx.de

Text- und Fotoquelle: Fabriele Zuern

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

08.05.2020 - Rüde Haiku aus Frankreich

„Haiku“

HAIKU ist ein im Januar 2016 geborener Khortalrüde. Er ist kastriert und so um 58 cm hoch.

 

HAIKU kommt gut mit Hündinnen klar aber nicht mit Rüden. ‍‍

 

Kontakt auf englisch: Régine Avzaradel  - regineavza@hotmail.com 

Silke Petra Kraus - silkepetrakraus@googlemail.com – hilft gerne bei Sprachproblemen

Text- und Fotoquelle: Regine Avzaradel

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

08.05.2020 - Handicap-Hund Bobby aus Sprockhövel - Deutschland

„Bobby“

www.hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Name                   Bobby

Rasse                  Chihuahua

Geschlecht           m

Alter                      ca. 10 Jahre alt

Bei Abgabe           geimpft, gechipt, kastriert

Größe                   ca. 25 cm, 3 kg

Aufenthaltsort       PS Sprockhövel

Tel: 0173 2808377

 

Bobby kommt aus schlechter Haltung und hat in seinem Leben noch nicht viel kennengelernt. Anscheinend wurde er nur im Haus gehalten, draussen ist er sehr ängstlich, mit Leine und Halsband läuft er bisher keinen Millimeter. Er ist ansonsten ein sehr anhänglicher verschmuster kleiner Kerl und möchte am liebsten den ganzen Tag auf dem Schoss sitzen. Schwarze Hunde mag er nicht, scheint damit schlechte Erfahrungen gemacht zu haben, ansonsten kommt er aber gut mit Artgenossen zurecht. Bei fremden Menschen ist er zunächst sehr ängstlich und knurrt, wiederum bindet er sich auch sehr schnell.

 

Bobby wurde vor 7 Jahren angefahren und das verletzte Bein wurde nicht behandelt. Es ist funktionslos, er hat aber keine Schmerzen und kommt damit gut zurecht, nur Treppenstufen etc. kann er nicht überwinden.

 

Wir wünschen uns für Bobby ein ebenerdiges Zuhause, möglichst mit Garten. Schön wäre auch eine kleine Freundin mit hellem Fell, er war eng mit einer kleinen Pudelhündin befreundet. Bobby sollte zu ruhigen älteren Leuten, die viel mit ihm schmusen und ihn verwöhnen. Er hätte es sehr verdient.

 

Update:

Bobby hat sich inzwischen prächtig entwickelt, er geht auch gerne nach draussen, nur an der Leine muss er noch üben. Seine Angst vor schwarzen Hunden hat er auch überwunden

 

Kontakt: mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com oder c.tenham@web.de

Text- und Fotoquelle: Hoffnungsstern für Pfötchen

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

„Pinkie“

www.dasletztesiebteleben.de

ARMER OLDIE PINKIE, FAST BLIND IN EINEM DUNKLEN VERSCHLAG!

Wer gibt ihm endlich Liebe, Achtung und eine gute Versorgung ?

WANN ENTDECKT DICH ENDLICH JEMAND??

 

Er könnte reisen, sobald die Grenzen wieder offen sind und sich jemand für ihn meldet!

 

Lieber Pinkie,

warum musstest Du 4 lange Jahre warten, bevor wir dich überhaupt in die Vermittlung bekommen haben? So viele vergeudete und einsame Jahre, eingesperrt in einem Verschlag ohne Tageslicht.

Es sind einfach die Umstände in Sibirien diesem fernen Land, die unseren Tierschützern vor Ort keine Zeit zum Aufatmen lassen. Ständig Neuzugänge, ständig Notfälle, ständig Sorge um euer tägliches Überleben.

 

Da bleibt kaum Zeit dafür, uns Bilder von Hunden zu schicken, die wir hier in Deutschland in die Vermittlung nehmen können. Und so warten viele tolle Seelen von Euch manchmal Jahre lang darauf, endlich ein Gesicht auf unserer Homepage zu bekommen.

Du, lieber Pinkie hast es endlich geschafft und nun wünschen wir uns von ganzem Herzen schnell ein Zuhause für Dich.

 

Sobald die Grenzen wieder offen sind, könnte er reisen, wenn ihn jemand zu sich nehmen würde!

 

Das Leben im Tierheim ist für keinen von Euch leicht, aber besonders für die alten und gehandicapten Hunde nur sehr schwer zu ertragen. Du bist fast erblindet, siehst nur noch hell und dunkel und musst zusätzlich noch in einem fensterlosen Verschlag leben.

Als sehr freundlich und menschenbezogen wirst du beschrieben, als ein kleiner Hund, der die wenigen Streicheleinheiten über alles liebt. Problemlos und unkompliziert ist der Umgang mit dir. Mit deiner kleinen Behinderung kommst du gut zurecht.

Wo sind nun ganz schnell deine Menschen, die dir die Angst aus deinen Kulleraugen nehmen und die dich ganz fest in ihr Herz schließen, damit du endlich dein Leben leben darfst?

Wir werden sie hoffentlich ganz schnell finden. Wir werden alles nur Mögliche dafür tun. Das versprechen wir dir.

 

Aufgrund seiner Sehbehinderung ist Pinkie nicht für eine Familie mit sehr jungen Kindern geeignet. Die Kinder müssen in der Lage sein, Pinkies Situation einschätzen zu können, um Rücksicht auf ihn zu nehmen.

 

PINKIE

https://www.dasletztesiebteleben.com/?a=1&t=142&y=3201&r=0&n=204&i=0&c=0&v=page&o=&s=

 

Pinkie, ca. 8 Jahre, wartet seit 4 Jahren, ist klein, kastriert

 

Ansprechpartner:

Nicole Randig

0160 90250666

nicole.randig@web.de

Verein: www.dasletztesiebteleben.com

Text- und fotoquelle: Das letzte siebte Leben

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

04.05.2020 - Rüde Ural aus Russland

„Ural“

www.herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de

BISHER KEIN PLATZANGEBOT: Der äußerst sensible URAL wurde bereits angefallen, er muss dringend dort raus!! Er hält nicht mehr lange dort aus!

Wenn sich endlich ein Platz finden würde, könnte er, sobald die Grenzen wieder offen sind, reisen.

 

URAL

Mischling, männlich, 7 Jahre alt (geboren ca. 2012), 57 cm im Widerrist, 28 kg schwer, geimpft, gechipt, kastriert, gesund

 

Das ist ein Hund von sportlicher Statur, mit niedlichen Falten auf der Stirn und ausdrucksvollen „sprechenden“ Augen.

 

„Ein zärtlicher und sehr schlauer Bursche, – erzählt seine Betreuerin über ihn. – Mit fremden Menschen vorsichtig, aber trotz seiner Größe schutzlos und absolut unaggressiv. Er öffnet sich nicht jedem gleich, dafür aber von seiner besten Seite.

 

Wenn er vertraut, dann kann man sich keinen besseren Hund wünschen. Er liest Ihnen jeden Wunsch von den Augen, spürt Ihre Laune, tröstet Sie und freut sich mit Ihnen.

 

Gerade solche sensiblen und zärtlichen Hunde wie Ural kommen sehr schwer mit dem tristen und harten Tierheimleben in Russland zurecht.

 

Er muss dringend dort raus! Er leidet sehr und hält nicht mehr lange dort durch!

 

Ural sehnt sich nach Liebe und Geborgenheit!

 

Er könnte sich bei schnellen hektischen Bewegungen erschrecken und hat Angst vor vorbeirasenden Autos, deshalb sollte er, wenn er an der Straße entlang ausgeführt wird, immer an der Leine gehalten werden. Wenn wir in einer ruhigen Umgebung spazieren gehen, lasse ich ihn oft von der Leine, da entfernt er sich keinen Meter von mir“.

 

Mit Hunden versteht sich Ural sehr gut, meidet aber große Versammlungen der Hunde, seit er Ende Dezember von einer Hündin angefallen und stark gebissen wurde. Die Wunde musste genäht werden. 2018 wurde bei ihm auf dem Hals eine Geschwulst entdeckt. Bei der Untersuchung stellte es sich fest, dass es sich um eine Speichelblockade handelt – es folgte eine weitere Operation. Jetzt ist Ural gesund.

 

Diese sanfte Seele braucht so sehr ein Zuhause und seine Liebsten um sich herum!

 

Sein Leben könnte so schön sein, und das Leben seiner Menschen würde er mit Liebe und Zärtlichkeit schmücken!

 

MEHR ÜBER URAL mit Video! :

https://herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/unsere-hunde/ural

 

Kontakt:

Ein Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

E-Mailadr.: herz-fuer-russische-tierschutzhunde@web.de

Text- und Fotoquelle: Herz für russische Tierschutzhunde

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

04.05.2020 - Hündin Zana aus Kroatien

„Zana“

www.hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Name: Zana

Rasse: Mischling

Geschlecht: w

Alter und Größe: ca. 01/2011, ca. 55 cm SH

Bei Abgabe: geimpft, gechippt und kastriert

Aufenthaltsort: derzeit in Kroatien

 

Eine kroatische Tierschützerin wurde informiert, dass eine Frau verstorben sei und auf ihrem Grundstück noch zwei Hunde leben. Als sie hinfuhr, traf sie der Schlag. Es war ein Messi-Grundstück und die Hunde waren unter schlimmen Bedingungen untergebracht. Sie traf zufällig die Tochter der Frau, die vom Leben der Mutter keine Ahnung hatte und erst durch deren Tod von den Zuständen erfuhr. Die beiden Hunde dort waren wohl Mutter und Sohn (den Sohn stellen wir separat vor).

 

 

 

Die Hündin Zana wurde von der Tierschützerin nun auch aufgenommen und sie wird kastriert und geimpft. Wir haben ihr versprochen, bei der Suche nach einem Zuhause behilflich zu sein.

 

Zana zeigt sich als nette Hündin, die noch ein wenig unsicher ist. Aber wir sind sicher, dass sich das ganz schnell legen wird. Sie wird täglich anhänglicher und wenn sie dann auch bald bei „ihren Menschen“ angkommen darf, wird sie eine treue Begleiterin sein.

 

Wir hoffen, dass Zana trotz ihres Alters Menschen findet, die sie die Zeit des Entbehrens schnell vergessen lassen und ihr ein richtiges Zuhause mit ganz viel Streicheleinheiten schenken.

 

Kontakt: margret.sobolewski@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Text- und Fotoquelle: Hoffnungsstern für Pfötchen

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

04.05.2020 - Rüde Domenico aus Italien

„Domenico“

www.leben-fuer-streuner.com

Irgendwann hört man auf zu warten...

 

Video:

https://www.facebook.com/HilfefuerItaliensStreuner/videos/197119858272641/ 

Domenico leidet extrem ohne Menschen. Wir müssen es weiter versuchen für ihn. Die Teilungen seiner bisherigen Vorstellung sind einfach zu wenig.?  Was die Isolation eines Hundes in einem italienischen Canile anrichtet, zeigt die Geschichte von Domenico...

 

Er war ein „fast“ glücklicher Streuner, denn noch mehr als die Dünen und das Meer liebte er Menschen. Als die Touristenzeit begann, folgte er den Menschen und jeder der sich mit dieser Rasse schon mal beschäftigt hat weiß, dass Schäferhunde sehr menschenbezogen sind. Sie würden alles für den Mensch tun. Wie überall gab es allerdings Menschen, die sich von Domenico gestört fühlten und meldeten ihn dem zuständigen Vetamt der ASL.

 

Es kam wie es kommen musste und der freiheitsliebende Streuner landete in der Hölle eines italienischen Canile!  Isolation! Beton! Lebendig begraben! Es schien als verliere er seinen Verstand. Immer wieder wollte er in seine Hinterpfote beißen. Die Hinterpfote am der sich ein Tumor zeigte, blieb wochenlang unbehandelt. Man fasste irgendwann den Entschluss die ganze Pfote zu amputieren. Die Tierschützer wurden kontaktiert und sie leiteten so schnell als möglich alles in die Wege, um Domenico dort rauszuholen, bevor sie dort den ganzen Hund verstümmelt hätten.

 

Ein wenig ungläubig guckte Domenico bei seiner Befreiung. Raus aus der Hölle? Ja du bist raus! Seine Pfote wurde medizinisch versorgt und auch die Anfälle wurden besser. Ob sein Trauma ganz verschwinden wird? Das weiß nur der da oben. Luigia und wir sind guter Hoffnung und überzeugt...Ein Zuhause bei der richtigen Familie und alles wird gut! Verdient hast du es Domenico!

 

Weitere Infos/Fotos zu Domenico auf unserer Homepage:

https://www.leben-fuer-streuner.com/zuhause-ges…/…/domenico/

 

Video: 

https://www.facebook.com/HilfefuerItaliensStreuner/videos/197119858272641/

 

Kontakt: adoption.italien@gmx.de

Text- und Fotoquelle: Leben für Streuner

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

04.05.2020 - Hunde-Senior Charly aus Andernach - Deutschland

„Charly“

www.tierheim-andernach.de

Charly´s Herrchen plötzlich starb, legte sich der treue Hund dazu, um ihn zu beschützen. Es dauerte einige Zeit, bis man auf die Beiden aufmerksam wurde. Charly• Jack Russell Mix• männlich/kastriert• *2009• Abgabetier Leider konnte keiner der Familienangehörigen Charly übernehmen, so dass der kleine, traumatisierte Kerl ins Tierheim musste. Charly ließ die ersten Tage niemanden an sich ran, er war verständlicherweise völlig durch den Wind. Als er sich etwas gefangen hatte, haben wir ein tolles Zuhause für ihn gefunden, doch leider waren die neuen Besitzer dem inzwischen selbstbewussten Charly nicht gewachsen, so dass er wieder zurück ins Tierheim musste. Charly ist stubenrein, kann problemlos alleine zuhause bleiben und fährt gerne im Auto mit. Gerne kann bereits eine Hündin im neuen Zuhause leben. Charly sucht ein Zuhause bei einer Einzelperson, da er sich feste an seine Bezugsperson bindet und anderen Personen gegenüber dann recht eifersüchtig reagiert.  Wann darf unser Charly endlich seine Koffer packen?  (Fotos können auf der Homepage vom Tierheim Andernach angesehen werden)

 

Liebe Interessenten, bei Interesse an unseren Tieren wenden Sie sich bitte direkt an uns unter Tel. Nr. 02632/44343,

oder per Email an  hunde@tierheim-andernach.de oder katzen@tierheim-andernach.de oder kleintiere@tierheim-andernach.de

oder natürlich direkt im Tierheim:

 

Tierheim Andernach

Augsbergweg 62

56626 Andernach

Text- und Fotoquelle: Tierheim Andernach

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

02.05.2020 - Rüde Alder aus Spanien

„Alder“

Verein Asociacion Setterenea

Spanien/Vitoria/Gasteiz - DRINGEND PS ERSTMAL DORT IN GASTEIZ FÜR UNTENSTEHENDEN HUND GESUCHT - durch die dramatische Lage in Spanien dürfen die Tierschützer nicht mehr in die Perrera und es gibt schlimme Beissattacken ... ein Hund, der reserviert war, ist gestern gestorben durch einen Biss in die Lunge ...

 

Der kleine Verein Galgosetterenea kümmert sich dort in der Tötung eigentlich um die Setter, aber sie haben Ausgangssperre und können nicht rein ........ die Hunde werden nur gefüttert, auch nicht gegen die Wunden und Beissattacken behandelt - es ist ein Alptraum .. sie versuchen trotzdem weiterhin, eine PS ; ABER DURCH DIE AUSGANGSSPERREN ERSTMAL IN VITORIA/GASTEIZ für den armen Buben unten zu finden, der mehrfach angegriffen wurde von anderen Hunden und dort nicht mehr lange überlebt ........er soll nicht so elend sterben, wie das andere Hundle, das eine Beissattacke nicht überlebt hat ... .ausserdem muss der kleine Verein seine PS mit Futter versorgen und sie haben kein Geld mehr dafür - wer dem kleinen Verein futtertechnisch etwas helfen kann, hier die paypal: galgosetterenea@gmail.com

Auch wird dringend eine Übernahme gesucht - man weiss leider noch nicht viel von dem armen Hundle, da er/sie in der Tötung sitzt und einfach total gemobbt wird ....und klar, Ausreiseverbot momentan...

 

Achtung. ⚠️ SEHR DRINGEND! Wir brauchen eine Aufnahme in Gasteiz !! Denkt nicht mal daran, diesen Beitrag zu überwinden, ohne ihn zu veröffentlichen.

Dringende Aufnahme!!‼ Sie haben jeden Tag Streit, es gibt viel Stress im Tierheim und wir sind verrückt. Nr. Wir dürfen uns bewegen und wir können sie nur im gleichen Vitoria bewegen Der Alarmzustand hat nicht so viel an die Tiere gedacht, was er sollte. ALDER hat bereits Zähne und eines Tages wird er tot erscheinen wie ein anderer, der den schlimmsten Tod hatte, starb mit der Lunge, die durch einen Biss durchbohrt wurde. Diese Nachrichten interessieren sich nicht für das Fernsehen, ich weiß, dass es Leute gibt, die es schwer haben, aber meine Pflicht ist es, den Tieren eine Stimme zu geben.

 

Wie immer bezahlen sie die zerbrochenen Gerichte der Menschheit. Bitte, wenn du aus Gasteiz kommst, dann nimm dich auf. Wenn du von außen bist, verbreitet es, denn alle Hunde in Spanien brauchen dringend eine Aufnahme.

 

Kontakt auf spanisch und englisch: galgosetterenea@gmail.com,

ich ( silkepetrakraus@googlemail.com) helfe sehr gern bei Sprachproblemen

Text- und Fotoquelle: Asociacion Galgosetterenea

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

02.05.2020 - Senior Obelix aus Italien

„Obelix“

www.pro-canalba.eu

DER TRAURIGE OBELIX,SCHON SOVIELE JAHRE HINTER BETONMAUERN GEFANGEN!

Obelix

Rasse: Maremmano

Geboren: 16.09.2007

Schulterhöhe: 68 cm

 

Obelix: sucht seinen Zaubertrank...

 

Hallo, mein Name ist Obelix, aber ich trage nie gestreifte Hosen, gehe dafür gut und gerne spazieren und zerre nicht an der Leine.

 

Ich sitze nun schon so endlos lange im Canile, dort ist es so schrecklich!!

Ich bin einsam und sehr traurig! Hier komme ich nie raus und habe keinerlei Abwechslung!

Jeden Tag dieselben kalten Betonmauern um mich herum! :(

Ich bin total verzweifelt!

 

Streicheleinheiten liebe ich, meine Artgenossen weniger. Ich brauche nur einen Menschen, der mich mag und der mir zeigt, wie schön es ist, eine eigene Familie zu haben.

 

Ich habe die Flausen der jungen Jahre hinter mir, aber mit 12 bin ich immer noch bereit für ein neues Abenteuer.

Bist du der Mensch, der sich mit Herdenschutzhunden auskennt und mich hier rausholt? Du wirst es bestimmt nicht bereuen!

 

Komm, lass mich deine erste gute Tat im neuen Jahr sein und mich endlich erleben lassen, dass das Leben auch schön sein kann!

 

Dein Obelix

 

OBELIX mit Video:

https://www.pro-canalba.eu/unsere-hunde/hundebeschreibung/?hund=Obelix_3270

 

 

KONTAKT:

Margot Wolfinger   PRO CANALBA e.V.

Telefon:

aus Deutschland:

0174-61 01 083

 

aus dem Ausland:

+49174-61 01 083

 

per EMail:

Margot.Wolfinger@pro-canalba.eu

Text- und Fotoquelle: Pro Canalba

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

02.05.2020 - Hunde-Senior Liacon aus Aachen - Deutschland

„Liacon“

www.tierschutzverein-arca.de

Kleiner Senior Liacon wartet schon so lange

 

Unser lieber Senior Liacon wartet immer noch geduldig auf sein eigenes Zuhause.
Er befindet sich bei seiner Pflegemama bei Aachen.
Wer möchte dem braven und liebenswerten Bub ein gutes Heim geben?
Bitte bei seiner Vermittlerin Lara Van Rijswijk oder bei mir melden.
Mehr Infos, Bilder und Kontaktdaten unten im Link.
https://tierschutzverein-arca.de/vermittlung/alle/hunde/details/liacon/

 

Rasse:

Mischling

Alter:

ca. 2009 geboren

Größe:

42 cm

Befindet sich derzeit in einer Pflegestelle bei Aachen.

Kontakt:

Lara van Rijswijk (l.rijswijk@tierschutzverein-arca.de)

Gechipt?

√ja

Geimpft?

√ja

Kastriert?

√ja

 

Verträglich mit Hunden?

√ja

Verträglich mit Katzen?

(?)nicht getestet

Für Kinder geeignet?

(?)nicht getestet

 

Check auf
Mittelmeerkrankheiten:

√negativer Befund

Vielleicht ist Ihnen aufgefallen, dass wir in letzter Zeit besonders viele Senioren in unsere Vermittlung aufnehmen. Diesen Umstand verdanken wir dem Hilferuf eines kleinen, privaten Tierheimes, das bisher vollkommen ohne die Unterstützung einer Organisation agiert hat und nun an die Grenzen der eigenen Kräfte kam. Eine kleine Gruppe engagierter Helfer schloss sich dort bereits vor einiger Zeit zusammen und nahm immer wieder herrenlose, von der Perrera bedrohte Hunde auf, darunter eben auch unseren Neuzugang Licaon. Da die Vermittlung innerhalb Spaniens sehr schwierig ist, verbrachten einige unserer neuen Schützlinge bereits viele Jahre ihres Lebens dort, umsorgt und gehegt, aber eben ohne realistische Chance auf ein Leben in einer Familie. So verging die Zeit und, wie wir alle, wurden auch die Hunde nicht jünger. Nun soll Bewegung ins Leben der rüstigen Rentner kommen und wir geben unser Bestes, um eben diesen liebenswerten Oldies noch ein paar richtig gute Jahre auf einer weichen Couch zu ermöglichen.

 

Licaon kam bereits vor ca. zehn Jahren in die Obhut seiner Retter. Ein Mann hatte ihn in einer Lagerhalle gefunden, in der der verängstigte Rüde damals Schutz gesucht hatte.

Heute ist der hübsche Kerl mit dem gestromten Fell und den lustigen Ohren, die sich nicht einig sind, ob sie nun Steh- oder Knickohren sein wollen, ein gutgelaunter, jedoch immernoch recht ängstlicher und zurückhaltender Zeitgenosse. Streicheleinheiten genießt Licaon, doch müssen sich seine neuen Menschen darüber im Klaren sein, dass es eine Weile dauern wird, bis der schüchterne Prinz Vertrauen fasst und versteht, dass sich sein Leben nun tatsächlich zum Guten gewendet hat.

Wir wissen, dass es sie gibt, die Menschen, die ein großes Herz und den nötigen Sachverstand haben, um einem solch besonderen Hund ein Zuhause zu geben. Licaon wird Zeit brauchen, um sich zurechtzufinden- er wird sich jedoch die größte Mühe geben und mit Ihrer Hilfe lernen, dass es sich lohnt, sein Herz zu verschenken. Sind Sie bereit, diesen Weg mit Licaon zu gehen?

 

Kontakt:

Tatjana Fischer

Schulstraße 3
76593 Gernsbach

t.fischer@tierschutzverein-arca.de 

Kontakt für Pflegestellen und Patenschaften:

Carmen Reimer

Telefon: +49(0)174/1525075
c.reimer@tierschutzverein-arca.de 


Viele Grüße
Marion Wissel
06131/5545299

Text- und Fotoquelle: Marion Wissel

 

 

02.05.2020 - Hunde-Opa Sammy aus Andernach - Deutschland

„Sammy“

http://www.tierschutzverein-andernach.de/2020/sammy-notfall/

• Schäferhund• männl./kastr.• *22.10.2010

 

Sammy kommt mit dem Tierheimleben nur sehr schwer zurecht. Er ist sehr menschenbezogen und braucht unbedingt wieder eine feste Bezugsperson und vor allem Ruhe. Der Tierheimalltag stresst ihn sehr, er verliert immer mehr an Gewicht

Die einzigen Momente, in denen er mal abschalten kann, sind Spaziergänge. Sobald er von Gassigängern abgeholt wird, raus aus dem Tierheim kommt, schafft er es, kurz abzuschalten.

 

Sammy ist 9 1/2 Jahre alt, er liebt Spaziergänge und ist eine totale Wasserratte. Auch an Bällchen apportieren hat er große Freude. Sammy kann problemlos alleine Zuhause bleiben, begleitet seine Besitzer aber auch gerne mit dem Auto. Da er einen relativ großen Beschützerinstinkt hat, wird er nur in ein erfahrenes Zuhause vermittelt. Im Haushalt sollten keine anderen Tiere oder Kinder leben.

 

Liebe Interessenten,

bei Interesse an unseren Tieren wenden Sie sich bitte direkt an uns unter

Tel.Nr. 02632/44343,

oder per Email an

info@tierheim-andernach.de  oder katzen@tierheim-andernach.de oder kleintiere@tierheim-andernach.de

oder natürlich direkt im Tierheim:

Tierheim Andernach

Augsbergweg 62

56626 Andernach

Text- und Fotoquelle: Tierheim Andernach

 

 

02.05.2020 - Rüde Buster aus Spanien

„Buster“

www.elrefugioescuela.com

Buster, weißer Podenco, braucht dringend ein Zuhause

Schulterhöhe: 52 cm, Gewicht: 19 kg, Alter: 5 Jahre                    

 

Buster steht in der Blüte seiner Jahre. Leider muß er sie jedoch vollkommen alleine im Garten verbringen. Sein spanische Besitzer läßt ihn nicht ins Haus. Ins Refugio will er ihn aber auch nicht abgeben.

 

Nur an einen neuen Besitzer. Deshalb suchen wir sehr dringend für Buster ein schönes neues Zuhause, wo er geliebt, geschätzt und gepflegt wird und die Nähe seiner Menschen genießen darf.

 

Buster ist menschenlieb und gut verträglich mit allen Artgenossen, egal ob groß oder klein, männlich oder weiblich.

 

Buster ist kastriert, geimpft, innerlich und äußerlich auf Parasiten behandelt und gechipt. Seine mögliche Ausreise - so uns Corona keinen Strich durch die Rechnung macht - könnte Mitte April sein, per deutschem Transporteur..

 

Melde Dich bitte! Es eilt!

 

Link zum Video: https://youtu.be/mbhSCY7P1gc

 

Kontakt: Elke Schmitt, vaju2003@gmx.de

Text- und Fotoquelle: Elke Schmitt

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

02.05.2020 - Rüde Taltos aus München - Deutschland

„Taltos“

www.tierheim-muenchen.de

Hund, Malinois, Mix

Farben: braun, schwarz

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Ja

Geburtstag: 13-08-12

Größe: Groß

Eigentümer: Tierschutzverein München

 

Vorgeschichte:

Mischlingsrüde Taltos wurde am 13.08.2012 geboren und ist kastriert. Er kam bereits Anfang März 2015 in unser Tierheim. Nach einem Vermittlungsversuch musste der Rüde wieder in unser Tierheim zurück.

 

Charakter:

Taltos ist mit Artgenossen verträglich. Zu seinen ihm vertrauten Menschen ist er ein verschmuster, anhänglicher und freundlicher Kamerad, der besonders lernwillig und aufmerksam ist. Da er sehr temperamentvoll und sportlich ist, suchen wir für ihn konsequente Halter, die bereits Hundeerfahrung haben und ihn geistig sowie körperlich auslasten.Taltos ist ein guter Wachhund und verteidigt sein Revier. Beim Gassigehen ist er fremden Menschen gegenüber eher entspannt. Da er ein wenig zu viel Temperament besitzt, müssen die ihm zugeteilten Ruhezonen und Ruhephasen durch seinen Besitzer eingehalten werden. Sein Tagesablauf sollte gut strukturiert sein.

 

Besonderheiten:

Das Tragen eines Maulkorbes wurde ihm antrainiert, seine Grundkenntnisse im Gehorsam beherrscht er aus dem Effeff. Taltos ist ein gutgelaunter und im Alltag hoch motivierter, treuer Begleiter, der bei guter Führung keine Wünsche an einen Hundehalter offenlassen wird. Dafür muss man ihm allerdings auch eine Chance zum Kennenlernen geben…

 

Kontakt:

Hundehaus 1, 089 921 000 – 26

Text- und Fotoquelle: Tierheim München

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

Klicks seit dem 02.05.2020