Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

Achtung:

Wenn Sie eine Seite aufrufen, die noch unter http://... läuft, kann es sein, dass Sie die Warnung „unsichere Seite“ erhalten. Sie können die Seite trotzdem aufrufen, diese Warnung erscheint nur wegen der Umstellung auf https://...

 

 

 

29.05.2020 - Hunde-Opa Charly aus dem Tierheim Andernach - Deutschland

„Charly“

www.tierschutzverein-andernach.de

Charly hat sein Herrchen über dessen Tod hinaus beschützt

 

aktualisierte Info http://www.tierschutzverein-andernach.de/2019/charly-10/

 

Charly´s Herrchen plötzlich starb, legte sich der treue Hund dazu, um ihn zu beschützen. Es dauerte einige Zeit, bis man auf die Beiden aufmerksam wurde. Charly• Jack Russell Mix• männlich/kastriert• *2009• Abgabetier Leider konnte keiner der Familienangehörigen Charly übernehmen, so dass der kleine, traumatisierte Kerl ins Tierheim musste. Charly ließ die ersten Tage niemanden an sich ran, er war verständlicherweise völlig durch den Wind. Als er sich etwas gefangen hatte, haben wir ein tolles Zuhause für ihn gefunden, doch leider waren die neuen Besitzer dem inzwischen selbstbewussten Charly nicht gewachsen, so dass er wieder zurück ins Tierheim musste. Charly ist stubenrein, kann problemlos alleine zuhause bleiben und fährt gerne im Auto mit. Gerne kann bereits eine Hündin im neuen Zuhause leben. Charly sucht ein Zuhause bei einer Einzelperson, da er sich feste an seine Bezugsperson bindet und anderen Personen gegenüber dann recht eifersüchtig reagiert.  Wann darf unser Charly endlich seine Koffer packen?  (Fotos können auf der Homepage vom Tierheim Andernach angesehen werden)

 

Liebe Interessenten, bei Interesse an unseren Tieren wenden Sie sich bitte direkt an uns unter Tel. Nr. 02632/44343,

oder per Email an  hunde@tierheim-andernach.de oder katzen@tierheim-andernach.de oder kleintiere@tierheim-andernach.de

oder natürlich direkt im Tierheim:

Tierheim Andernach

Augsbergweg 62

56626 Andernach

Text- und Fotoquelle: Tierheim Andernach

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.05.2020 - Rüde Rubio aus Spanien

„Rubio“

www.mallorcahunde.info

Rubio , grosser Menschenfreund - hatte noch nie eine Anfrage, wartet seit Jahren im Asyl

 

Rubio, Rüde, geb. 05-02.2012   Höhe 65 cm , imposanter, grosser sanfter Freund !  Als er noch ein Welpe war, wurde Rubio von seiner Familie ausgesetzt.  So kam er ins Asyl zu www.refugio la candela in Sevilla. Seit dem lebt er  nun im Asyl   und wartet und wartet…Weit ab von allem , versteckt und vergessen von  der Welt , hat ihn dort bisher niemand  entdeckt . Rubio hatte keine Chance , wieder ein Zuhause zu finden. Niemandder mit ihm kuschelt und schmust.

 

Rubio ist ein eher ruhiger Hund, der jede Streicheleinheit genießt. Aber wenn sich etwas regt, ist er schnell dabei und schaut nach dem rechten. Im Asyl ist er unterfordert und gelangweilt.  Sehr gerne  würde er mehr erleben, mehr lernen, eine Person begleiten, eine Familie haben und ihr Grundstück bewachen. Rubio ist Menschen gegenüber ein unglaublich freundlicher und angenehmer Hund. Zu großen Rüden und Katzen ist er nicht so nett, dafür umso galanter gegenüber Hündinnen.  Für eine hundeerfahrene Familie mit Haus und Grundstück  ist er ideal geeignet. Kinder und alle Menschen liebt er und möchte gerne dabei sein.

 

Vorgeschichte:.

 

Als Welpe angeschafft,  war es anders als zuerst gedacht…Rubio wurde gewissenlos „entsorgt“. Oft adoptieren Leute einen Welpen, weil sie die Kleinen so süß finden, die ihre Augen noch nicht geöffnet haben und noch nicht laufen können. Aber diese Leute denken nicht an die Folgen ihres Handelns. Denn ein Hund (und jedes andere Tier) braucht Pflege, Zuneigung und viel Geduld und zu lernen was sie dürfen und was nicht. Weder dies, noch die Tatsache, dass Hunde bellen oder „zu groß“ geworden sind, sind haltbare Gründe ein Tier zu verstoßen, dem man eine Zeit lang seine Liebe geschenkt hat und dass einem mehr vertraut, als Worte es beschreiben können.

 

Rubio wünscht sich ein Zuhause. Er ist kastriert und erfreut sich bester Gesundheit, ist geimpft und gechipt und hat einen EUPass. Die Schutzgebühr  ist 250.- Euro zuzüglich Transport.

 

Vermittlung auf Deutsch:

Veronika Meyer-Zietz

Stiftung Eurodog

www.mallorcahunde.info

eurodog@mallorcahunde.info

Od.0049 7531 805105

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.05.2020 - Hunde-Opa Nino aus Berlin-Hellersdorf - Deutschland

„Nino“

www.freunde-fuers-leben.org

Er hat leider noch immer kein Plätzchen gefunden NOTFALL in Berlin: 12-jähriger Altdeutscher Schäferhund-Rüde verliert sein Zuhause, weil das Herrchen ins Pflegeheim kommt...

 

NOTFALL in Berlin-Hellersdorf, die Zeit drängt sehr, weil der Besitzer in ein Pflegeheim umziehen wird und kurz davor ist, Nino in ein Tierheim zu geben.: 12-jähriger Altdeutscher Schäferhund-Rüde verliert sein Zuhause Von: Christine Meinhardt Hallo, uns wurde vor kurzem ein Notfall gemeldet, für den wir bisher keinen Platz finden konnten. Nino ist ein am 24.04.2008 geborener Altdeutscher Schäferhund-Rüde. Er hatte bisher ein tolles Leben. Er kam als Welpe zu seinem jetzigen Besitzer und durfte dort viele tolle Jahre mit ihm gemeinsam verbringen. Leider trennt das Schicksal nun die beiden, denn Nino darf nicht mit in das Pflegeheim ziehen. Wenn wir nicht schnell einen Platz für ihn finden, muss er ins Tierheim gehen.

 

Nino ist schon ein älterer Herr und braucht viel Ruhe. Er ist nicht mehr sonderlich aktiv und genießt das gemeinsame Dösen mit seinem Herrchen sehr. Lange, sportliche Spaziergänge sind nichts mehr für ihn. Dennoch geht er gerne spazieren und schnuppert hier und dort, was Spannendes in der Welt geschieht. Andere Rüden mag er nicht. Auch sollte er nicht zu Kindern vermittelt werden, diese sind für ihn zu hektisch und bringen ihn aus der Ruhe. Allerdings verträgt sich Nino gut mit Katzen.

 

Aufgrund seines Alters kann Nino nicht mehr viele bis gar keine Treppen steigen. Aktuell wohnt er im Hochparterre, diese Stufen meistert er. Der absolute Traum für Nino wäre aber ein neues Zuhause mit Garten, was aber keinesfalls eine Bedingung ist. Nur sollte er in seinem neuen Zuhause nicht mehr Treppen steigen müssen als jetzt.

Aufgrund von seinen Gelenkproblemen muss Nino Tabletten nehmen, welche monatlich 100 € kosten.

 

Nino befindet sich derzeit in Berlin-Hellersdorf. Seine letzte Impfung erfolgte vor 3 Jahren. Er ist nicht kastriert.

 

Hat jemand eine Idee?  Wir freuen uns über jeden Tipp.

 

Kontakt : Christine Meinhardt - christine@ein-freund-fuers-leben.org

Text- und Fotoquelle: Christine Meinhardt

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.05.2020 - Rüde Cori aus Spanien

„Cori“

www.hunde-ohne-lobby.de

Cori, wunderschöner, charmanter Labrador-Mischling, geb. 2015, wartet im span. Tierheim

 

Video von Cori: https://www.youtube.com/watch?v=PJ6qXN0SeZI

 

Bildergalerie: https://photos.google.com/share/AF1QipO8qaUghjR9trFSWA2NZtgkSI11 GfecR_AQMzEhzTFnhAQohNqVKVLHe T1njv9YwQ?key=VktiQVhkMFIxSTly cUJSN2JlV2R1X19hTXlnQ3NR

 

Geburtsdatum: Juli 2015

Rasse: Labrador-Mischling

Herkunft: Ubeda

Kastrationsstatus: kastriert

 

Darf ich vorstellen?  Hier kommt unser Charmeur - Cori. Der ca. 56 cm große und 22 kg schwere Hundebub könnte eventuell ein Labrador Mix sein, doch sicher können wir das nicht sagen.  Was wir aber sicher wissen, ist dass unsere Pfleger vor Ort von ihm hin und weg sind. Cori ist ein total lieber und menschenbezogener Hundebub der ungefähr im Juli 2015 geboren wurde und somit bereits das Flegelalter hinter sich gelassen hat. Was wir auch wissen, ist dass das  andalusische Tierheim nicht das Zuhause ist, was Cori sich wünscht und ersehnt.  Viel lieber hätte er eine eigene Familie, mit der er viel unternehmen darf und vor allen Dingen möchte er ein vollwertiges Mitglied „seiner“ Familie werden.

 

Wenn Sie nach einem neuen Mitglied für ihre Familie suchen, dann hoffen wir, dass ihr Blick bei unserem Cori hängen bleibt.  Haben Sie Zeit, Platz und Geduld Cori in ihr Leben zu lassen?  Dann melden Sie sich schnell, denn Cori könnte schon bald komplett geimpft, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet nach Deutschland ausreisen.

 

Orginalvermittlungstext:

http://www.hunde-ohne-lobby.de/Vermittlung/Rueden-A-Z/Cori/index.php/

 

Video über das span. Tierheim Ubeda:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=37&v=eOq7gyCCMFk

 

Bewerbungsbogen: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSe9cVt3TODUjCivi1fdOVVgbQu7IlJM97tlbvECUNharKmp6g/viewform?c=0&w=1

 

Kontakt:

Andrea und Katharina Hofbauer

Telefonzeiten montags-freitags von 17.00 - 20.00 Uhr

Tel.: 09221-6056071 oder

Handy: 0151-22109272

Email: Hofbauer@hunde-ohne-lobby.de

Text- und Fotoquelle: Hunde ohne Lobby

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.05.2020 - Handicap-Rüde Alto aus Litauen

„Alto“

https://buk-mano-draugas.jimdo.com

❣️ Besonderer Hund sucht besondere Menschen❣️ befindet sich im Tierheim in Litauen

 

Im September 2019 sollte der kleine Alto von einem Jäger erschossen werden... für seine Besitzer war er nutzlos... denn er ist blind.

Tierschützer konnten das verhindern und so wurde der kleine Mann ins Tierheim aufgenommen.

 

Leider wurde die Hoffnung, dass er vielleicht doch wieder sehen kann zunichte gemacht, dass ergab die  Vorstellung bei einem Tierarzt.

 

https://www.facebook.com/watch/?v=2470818803173611  

 

Der kleine Alto strahlt eine solche Weisheit und ein solches Verständnis aus dass man kaum glauben kann dass er noch ein Welpe ist. Er hat ein ganz besonderes liebes, sanftes und ruhiges Wesen, für einen jungen Hund außergewöhnlich. Auch achtet er auf die Stimme wenn mit ihm gesprochen wird und scheint alles zu verstehen. Und weil er eben so Besonders ist wurde vor Ort eine  vorrübergehende Pflegestelle gefunden so dass der "kleine" Mann alles für seinen täglichen Alltag lernen kann. Im Tierheim wäre dass so nicht möglich gewesen.

 

Er lernt Treppen zu laufen, ins Auto ein- und auszusteigen, er läuft entspannt durch die Stadt und es gibt sogar extra Trainingsstunden mit einer Hundetrainerin.  

 

https://www.facebook.com/ruta.jatkoniene/posts/3098455446845100       https://www.youtube.com/watch?v=590JMk4vG9w

https://www.youtube.com/watch?v=2_OdKQmBF7M     

 

Für Alto suchen wir kompetente und liebe Menschen  die ihm ein Zuhause für immer geben möchten. Es wird keine Pflegestelle in Deutschland gesucht nur eine Endstelle damit er wirklich ankommen kann. Alto ist ein Schäferhundmischling und selbst mit Kaninchen verträglich.

 

? Alto    ? Junge    ? geimpft, gechipt    ? geb. September 2019    ? jetzt 50 cm  ? gechipt/geimpft ? Aufenthaltsort: Tierheim in Litauen

 

?Selbstverständlich werden alle Hunde nur mit Schutzvertrag und gegen eine   Schutzgebühr vermittelt?

 

Das Tierheim befindet sich in Litauen

Facebooklink: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2492031424391047&set=pb.100007526400079.-2207520000..&type=3&size=1024%2C1280

 

Deutscher Kontakt:   Inga Migura      ?0176 69884226

Kontaktformular: https://buk-mano-draugas.jimdo.com/kontakt/

Text- und Fotoquelle: Angelina Colakoglu

 

 

„Flint“

www.grund-zur-hoffnung.org

 

Er muss schnell einen Platz bekommen, damit er Schmerzmittel bekommt

 

DRINGEND: Opa Flint ( 12 Jahre) muss starke Schmerzen haben! Er soll noch ein paar glückliche und schmerzfreie Jahre haben... Wir suchen dringend ein Plätzchen für ihn und  sollte das Tierheim deshalb so schnell es geht verlassen!

 

Heute möchten wir unseren aktuellen Notfall vorstellen:

29.05.2020 - Hunde-Opa Flint aus Bulgarien

Er hatte großes Glück, denn ein Tierfreund informierte uns darüber, dass Flint reglos auf der Straße lag und nicht mehr in der Lage war, aus eigener Kraft aufzustehen. Er wurde sofort abgeholt und im Tierheim behandelt. Wo er vorher gelebt hat und was ihm wiederfahren ist, wissen wir leider nicht...

 

Im September 2019 wurde er dann von unserem deutschen Tierarzt sehr gründlich untersucht. Die niederschmetternde Diagnose lautet: Flint leidet leider unter Spondylose und Coxarthrose und er wäre daher dringend ein Patient für regelmäßige Schmerzmittel! Das ist bei knapp 250 Hunden im Tierheim vom Personal nicht zu leisten.  Flint ist sooo menschenbezogen und genießt Streicheleinheiten, die wir ihm auf seine alten Tage noch wünschen. Im Tierheim zeigt Flint sich sehr verträglich mit Artgenossen.

 

Flint, geb. ca. Mai 2008 (ca. 62 cm), kam schon im vergangenen Sommer ins Tierheim in Schumen (Bulgarien).

 

 Flint hat trotz allem ein durchaus fröhliches Gemüt und geht sehr gerne spazieren. Die Abwechslung findet er prima und läuft sogar zügig mit! Er hat allerdings noch immer einen "Stolpergang" und einen stark abfallenden Rücken.

 

Flint wird sicher keine großen Wanderungen mehr machen können. Mit der regelmäßigen Gabe eines Schmerzmittels wird er aber bestimmt an Lebensqualität gewinnen und kann so nach und nach die Spaziergänge erweitern.

 

Flint ist gechipt, geimpft und kastriert und bei dieser Gelegenheit wurden seine Zähne saniert.

 

Wir wünschen Flint, dass er noch einmal erfahren darf, warum es sich gelohnt hat, als Hund geboren zu sein. Bisher hat er die schönen Seiten des Hundelebens leider noch nicht erleben dürfen...

 

Weitere Infos und Fotos unter:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/rüden/flint

 

Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=wheW1k_mG1Y&feature=emb_logo

https://www.youtube.com/watch?time_continue=29&v=EMFaROuE-H0&feature=emb_logo

 

Kontakt:

Grund zur Hoffnung e.V.

Gabi Flückiger

Büdesheimer Str. 7

61184 Karben

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

info@grund-zur-hoffnung.org

Text- und Fotoquelle: Grund zur Hoffnung

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

29.05.2020 - Handicap-Hündin Bella aus Bulgarien

„Bella“

WAGS HIS TAIL

Blinde Hündin Bella sucht dringend ein Zuhause oder Pflegestelle

eine bulgarische Hündin braucht unsere Hilfe!!!

 

Die 5-jährige blinde Bella sucht ganz dringend ein Zuhause oder Pflegestelle. Sie wird über den Verein WAGS HIS TAIL vermittelt.

 

 

Name: Bella                Handicap: blind                Geschlecht: weiblich               Alter: ca. 2015 geboren       Größe: ca. 60 cm        Gewicht: ca. 40 kg           Kastriert: ja                             Reisefertig: ja               Verträglich mit Hunden: ja               Verträglich mit Katzen: ja                  Kinderfreundlich: ja                Charakter: Bella ist eine absolut liebe Hündin. Sie liebt es gestreichelt und geknuddelt zu werden, sie ist eine richtige Schmusebacke. Mit den Hunden im Shelter kommt sie gut klar. Im neuen Zuhause wäre es toll, wenn ein souveräner und älterer ruhiger Hund vorhanden wäre, an dem sie sich orientieren kann...ist aber kein Muss.                 

Update 09/2019: Leider würde eine Augen OP nicht den gewünschten Erfolg bringen und wir haben deshalb vorerst Abstand davon genommen. Bella geht es gut und sie kommt mit ihrer Blindheit gut zurecht. Allerdings ist das Leben im Shelter für eine blinde Hündin nicht vorteilhaft! Sie ist eine absolut anhängliche und kuschelbedürftige Hündin, die auch mit anderen Hunden verträglich ist und sich bei Bedarf an ihnen orientiert.

 

Kontakt: wht.sliven@gmail.com

oder über Facebook: https://www.facebook.com/wagshistail23198/

Text- und Fotoquelle: Waigs his tail

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

Klicks seit dem 29.05.2020