Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

 

 

06.11.2018 - Rüde H’Mayron aus Frankreich

„H‘Mayron“

www.hunderettung frankreich.wordpress.com

H‘Mayron für Rotti erfahrene Menschen

H’Mayron ist ein großer Rotti-Mix-Rüde – 61 cm Schulterhöhe, das ist schon beeindruckend. Etwa genau so groß ist sein Ego, und das ist auch schon sein ganzes Problem. Er verlor sein Zuhause aufgrund eines blöden Beißvorfalles. Er wurde im Tierheim nun kastriert, um diesem Ego etwas den Saft abzudrehen, was auch geholfen hat. Bleiben jetzt nur noch die leider schon eingeschliffenen Verhaltensmuster. H Mayron ist November 2012 geboren, daher kann er von einer erfahrenen Person durchaus noch lernen, wie man mit Menschen reibungslos zusammenlebt. Und das bedeutet: akzeptieren, dass ein Mensch Nein sagt.

H Mayron kennt das Leben im Haus, ist stubenrein und wurde mit einem Katzenkind zusammen groß. Diese Katze liebte er, es kann aber sein, dass er fremde Katzen nicht akzeptiert. Mit Hündinnen ist er verträglich, bei Rüden kommen – aufgrund des Ego – eher Verspannungen auf.

Unser Großer zeigt sich leider auch dem Menschen gegenüber herrisch. Vermutlich war es keine gute Idee, diesen dominanten Typen auf dem Sofa liegen zu lassen – allerdings war er da, sagen seine Ehemaligen – sehr herzig und lieb. Ein Kind von Freunden wurde gezwickt, Unbekannte angegrummelt. Spielzeug mag er nicht hergeben. Und dann hat er – aus dem Nichts heraus – einer Freundin der Halter nach dem Gesicht geschnappt, als sie sein Essen vorzubereiten begann. Was ging da mit ihm durch? Wir wissen es nicht. Aber so kam er ins Tierheim.

Mit dieser Vorgeschichte wurde H Mayron von einer Tierverhaltenstherapeutin besucht und als schwierig eingeschätzt: Er wird rasch ärgerlich und neigt zu aggressivem Verhalten, wenn er Gegenwind bekommt. Offenbar wurde in seiner Jugend versäumt, ihm deutliche Grenzen aufzuzeigen, so dass er jetzt als sprunghaft und leider auch latent gefährlich gelten muss.

Die gute Nachricht ist, dass er das absolut noch nachholen kann! Er kooperiert beim Anlegen des Maulkorbs und ist dann äußerst lieb und anschmiegsam. Er ist im Grunde immer noch verspielt wie ein Junghund, fit und gelehrig!

Für H Mayron suchen wir unbedingt erfahrene Menschen, die unserem großen verpeilten Egomanen beibringen, was Nein heißt, und darin bestärken, dass Kooperation und Teamwork schön sind. In seinem neuen Heim sollte es niemanden geben, der sich von etwas Gegrummel einschüchtern lässt. Es sollten sicherheitshalber keine Kinder im Haus sein.

H Mayron ist im Grunde ein lieber Kerl, der viel zu lasch erzogen wurde. Er ist eine Aufgabe, so wie er ist, aber bitte: In guten und erfahrenen Händen ist er ein wunderbarer Hund, der sichtlich aufblüht, wie man im aktuellen Video sehen kann. Es ist sehr dringend für ihn!

Es ist eine pure Rettung, Transportkosten wurden von seiner verstorbenen Patin gezahlt (R.I.P. Meriam Vanderijdt).

Name: H’Mayron

Rasse: Rottweiler-Mix

Geschlecht: männlich,  kastriert

Geboren: November 2012

geimpft, gechipt, EU-Pass, Traces

Weitere Fotos und Videos von H’Mayron finden Sie hier:

https://hunderettungfrankreich.wordpress.com/2017/04/25/dringend-poitiers-h-mayron-fur-rotti-erfahrene-menschen/

Sie möchten diesem Hund ein Zuhause geben? Bitte für den Erstkontakt Rebecca Pögel oder Lisa Köster anschreiben:

Rebecca Pögel : becki1707@gmail.com

Lisa Köster : lisakoester.tierschutz@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Hunderettung Frankreich

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

06.11.2018 - Rüde Hercule aus Frankreich

„Hercule“

www.hunderettung frankreich.wordpress.com

Man glaubt es kaum, Hercule, dieser wunderbare Goldschatz, wurde in letzter Sekunde vor der Todesspritze gerettet! Hier ist seine Story:

Hercule ist ein reinrassiger Golden Retriever, unkastriert, Ende Januar 2012 geboren. Die ersten 6 Jahre seines Lebens verbrachte er in einem Zwinger zusammen mit anderen Hunden. Der damalige Besitzer hat sich nach eigenen Angaben nie wirklich mit ihm beschäftigt, und Hercule hat in dieser Zeit wirklich nicht viel erlebt oder gelernt.

Vor ca 5 Monaten, also im März 2018, wurde dieser 6-jährige Hund, der nichts kannte, von einem neuen Besitzer übernommen. Vielleicht dachte dieser Mensch, da man Golden Retriever ja im TV so oft mit Kiddies herumhüpfen sieht, dass diese Hunderasse von Natur aus einfach nur knuddelige Teddybären sind. Und tatsächlich sind sie ja voll in Mode, quasi die Familienhunde schlechthin, und werden weltweit auf Instinktlosigkeit, Reizarmut und, kurz gesagt, Doofheit zurechtgezüchtet. Denn das ist es, was die Menschen wollen.

Tatsächlich aber gibt es auch bei den Golden Retrievern immer noch Exemplare, die ganz normale Hunde sind. Hercule ist weder aggressiv noch asozial – sonst hätte er keine 6 Jahre zusammen mit anderen Unglücklichen im Zwinger ausgehalten. Sogar Kätzchen und Häschen der Familie waren ihm gute Freunde. Aber Hercule möchte nicht, dass sich zwei Kinder im Alter von 9 bzw. 5 Jahren auf ihn setzen. Man kann viel mit ihm machen, aber das geht zu weit. In diesem Moment hat er dann zugeschnappt. Ein Mal hat er das 9-jährige Mädchen erwischt, ein anderes Mal den Buben. Aus seiner Sicht waren das 2 gelungene Aktionen, denn danach waren die Grenzen geklärt und für eine Weile Ruhe im Karton.

Die Familie bekam aber Angst und er musste weg. Sofort, keinen Tag länger. Und weil es ein sog. Beißvorfall war, und der Papa niemandem sagte, dass er seine Kinder nicht richtig erzogen hat, bekam er sogar eine Ausnahmegenehmigung, den Hund umgehend einschläfern zu lassen, und nicht erst nach der vorgeschriebenen Frist. Glücklicherweise spielte die Klinik dieses Spiel nicht mit.

Fakt ist nun: Wir haben hier diesen wunderbaren Retriever übrig, der jetzt eine neue Familie sucht. Ihm haftet nun der Makel des Beißers an – was wir für Quatsch halten – aber da die Sache aktenkundig geworden ist, müssen erst noch drei Kontrollbesuche vom Sachverständigen gemacht werden, bevor der Schatz ausreisen darf. Dann suchen wir für Hercule eine ganz normale Familie, Leute mit ganz normalem Hundeverstand, die z.B. wissen, dass man sich auf keinen Hund nicht draufsetzen tut, niemals. Das ist ja doch nicht zu viel verlangt?

Wir vertrauen auf euch, da draußen! Holt euch den Goldschatz! Wir verlangen nur die transportkosten.

Namen : Hercule

Rasse : Golden Retriever

Geschlecht : Mannlich Unkastriert ( konnte mann aber auf Ort noch machen lassen gegen 75 Euros die Kastration )

Geboren :  21/01/2012

geimpft gechipt EU-Pass traces

bereit zur Ausreise ab September

( Video gerne auf Anfrage )

Weitere Fotos von Hercule finden Sie hier:

https://hunderettungfrankreich.wordpress.com/2018/08/09/poitiers-hercule-oh-wunder-ein-retriever-mit-normalen-instinkten/

Sie möchten diesem Hund ein Zuhause geben? Kontaktieren Sie bitte eine der drei folgenden Personen.

Sheela Kampfsch (Sylvia) : silvana777@arcor.de

Rebecca Pögel : becki1707@gmail.com

Lisa Köster : lisakoester.tierschutz@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Hunderettung Frankreich

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

06.11.2018 - Rüde Shadow aus Frankreich

„Shadow“

www.hunderettung

frankreich.wordpress.com

Shadow ist das, was man einen „Wanderpokal“ nennt – gerade mal 14 Monate alt hatte er bereits drei Halter. Und einer war schlimmer als der nächste wie es scheint. Er braucht nun endlich Stabilität in seinem Leben. Er braucht keine Menschen, die ihn anketten – das hat ihn aggressiv gemacht, mit Hundemännern verträgt er sich gar nicht mehr. Er braucht auch keine Menschen, die ihm (bezeugtermaßen!) Kätzchen zum Fraß vorwerfen – nun kann er nie wieder mit Katzen in Kontakt treten, da er sie töten würde. Niedrige Zäune kann er auch nicht gebrauchen, sie bedeuten ihm nichts, er springt drüber… und zeigt dann durchaus auch, dass er Fahrradfahrer nicht mag!

Shadow muss nun einen Menschen haben, für immer, der ihn lehrt, über seinen Schatten zu springen und die friedvolle Seite des Lebens auszukosten, nachdem er zu allem Überfluss im refuge auch noch in eine Beißerei zwischen zwei anderen Hunden verwickelt wurde… – nach diesem fulminanten Fehlstart sollte er es jetzt dann endgültig besser haben! Es fallen nur die 110 € Transportkosten bis zur Abgabestelle an.

Name: Shadow

Rasse: Labrador Mix

Geschlecht: männlich, kastriert

Geboren: ca. Juni 2015

Geimpft, gechipt , EU-Pass, Traces

Weitere Fotos und Videos von Shadow finden Sie hier:

https://hunderettungfrankreich.wordpress.com/2016/09/18/notfall-in-poitiers-shadows-und-sein-trauriges-schicksal/

Sie möchten diesem Hund ein Zuhause geben? Bitte für den Erstkontakt Rebecca Pögel oder Lisa Köster anschreiben:

Rebecca Pögel : becki1707@gmail.com

Lisa Köster : lisakoester.tierschutz@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Hunderettung Frankreich

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

06.11.2018 - Rüde Cairo aus Frankreich

„Cairo“

www.hunderettung frankreich.wordpress.com

Cairo ist ein Abgabehund – plötzlich nach vielen Jahren? Manchmal meint man, die Probleme fallen den Leuten gerne dann auf, wenn die Hunde in die Jahre kommen. Cairo lebte immer ohne andere Hunde, das ist für ihn noch recht neu. Er gewöhnt sich aber dran, im Tierheim grummelt er erst etwas herum, dann geht es aber. Er lebte mit Katzen vor allem, Kinder gab es in der Familie auch. Der eigentliche Abgabegrund war, dass er am Zaun des Nachbarn zu intensiv rüttelte und dann auch mal abhaute – er hat nach wie vor ein gutes Sprungvermögen. Aber das ist so oft das Schicksal der Hunde, die in den Garten geparkt werden und denen das als Leben genügen soll. Denn man meine mal nicht, dass das heißt, dass die dann viel raus kommen als Ausgleich – viele Hunde leben komplett ihr ganzes Leben lang im Garten. Da muss man doch zum Hochspringer werden, oder? Cairo hat schon ein bisschen Arthrose in den Hüftgelenken, also ein junger Hüpfer ist er nicht mehr, aber er findet Alter ist subjetiv. Cairo hat noch was vor, am liebsten mit seinen neuen Menschen! Wer kann ihm einen Platz am Ofen schenken für den Winter?

Es fallen nur die 110 Euros Transportkosten an.

Cairo :

Geboren:  20/02/2007

Geschlecht: männlich /  Unkastriert kann aber noch gemacht werden gegen 64 Euros fur die Kastration.

Rasse: Boxer Labimix 

Schulterhöhe: 63 cm

Bekannte Krankheiten: Leichte Arthrose in den Hüftgelenke

Hundeverträglichkeit: mit Hundinne ja mit Rude nach Sympathie

Katzenverträglichkeit: ja lebte mit Katzen zusammen

Anfängerhund: Hundeschule ware Optimal

Kindergeeignet: größere Kinder

Zweithundgeeignet: ja zu einer Hundin zusammen

Alleine bleiben: Nicht bekannt

Stubenrein: ja

Geimpft , gechipt , EU-Pass , Traces, reisenfertig fur ende August

Weitere Fotos von Cairo finden Sie hier:

https://hunderettungfrankreich.wordpress.com/2017/10/07/cairo-boxerlabi-aus-poitiers/

Sie möchten diesem Hund ein Zuhause geben? Bitte für den Erstkontakt Rebecca Pögel oder Lisa Köster anschreiben:

Rebecca Pögel : becki1707@gmail.com

Lisa Köster : lisakoester.tierschutz@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Hunderettung Frankreich

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

06.11.2018 - Rüde Yanis aus Frankreich

„Yanis“

www.hunderettung frankreich.wordpress.com

Yanis ist ein Fundhund, er wurde vom Tierheimveterinär auf erst 7 Monate geschätzt. Ein Jahr wird er wohl schon sein, wenn man sich die Muckis ansieht. Yanis ist stürmisch, lieb, verschmust, will was erleben und hat natürlich noch alles zu lernen. Mit Rüden geht es nicht so dolle, was nicht erstaunlich ist, denn das Testosteron fliegt ihm wahrscheinlich gerade noch so richtig um die Ohren. Er ist ein wunderschöner Kerl und bereits reisefertig. Wer kann ihm einen Platz geben? Es fallen nur die Transportkosten

Namen : Yanis

Rasse : Labimix

Geschlecht : Mannlich wird kastriert

Geboren : 01/10/2017

Gechipt, geimpft, Traces, reisefertig

Weitere Fotos von Yanis finden Sie hier:

https://hunderettungfrankreich.wordpress.com/2018/05/21/yanis-labi-in-rohdiamant-ausfuhrung-tierheim-poitiers/

Sie möchten diesem Hund ein Zuhause geben? Bitte für den Erstkontakt Rebecca Pögel oder Lisa Köster anschreiben:

Rebecca Pögel : becki1707@gmail.com

Lisa Köster : lisakoester.tierschutz@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Hunderettung Frankreich

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

06.11.2018 - Hündin Belly aus Frankreich

„Belly“

www.hunderettung frankreich.wordpress.com

Belly ist eine bildschöne blonde Boxer-Mix-Hündin, die als Fundhund ins Tierheim kam. Mit vier Jahren liegt der Grossteil ihres Lebens noch vor ihr, und jeder Tag im TH ist einer zuviel. Sie ist zu Menschen sehr freundlich und liebevoll, bei Hunden hielt sich die Liebe zunächst in Grenzen, was aber unter Tierheimbedingungen nicht unbedingt etwas heissen muss. Die Zusammenführung mit einem anderen Weibchen verlief nicht wirklich positiv, doch weitere Tests stehen noch aus. Ideal für eine sportliche Schönheit wie Belly wäre eine aktive Familie oder auch Einzelperson, die ihr die Aufmerksamkeit schenkt, die sie verdient. Es fallen nur die 110 bis 130 Euros transportkosten nach dem Ort von der Abgabe

Namen : Belly

Rasse : Boxer Labimix

Geboren : 04/05/2014

Geschlecht : Weiblich und nicht Sterilisiert ( konnte aber noch gemacht sein gegen 127 Euros die Sterilisation)

Gechipt, geimpft, Traces, reisefertig fur den 25 August

Weitere Fotos von Belly finden Sie hier:

https://hunderettungfrankreich.wordpress.com/2018/08/11/poitiers-belly-sucht-ihres-fur-immer-zuhause/

Sie möchten diesem Hund ein Zuhause geben? Kontaktieren Sie bitte eine der drei folgenden Personen (auf deutsch):

Sheela Kampfsch (Sylvia) : silvana777@arcor.de

Rebecca Pögel : becki1707@gmail.com

Lisa Köster : lisakoester.tierschutz@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Hunderettung Frankreich

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

06.11.2018 - Rüde Bumi aus Aschaffenburg – Deutschland

„Bumi“

www.tierheim-aschaffenburg.de

Bumi wurde im August 2017 im Tierheim geboren. Er ist ein sehr menschenbezogener, verschmuster Hund, der sich sehr über Streicheleinheiten freut. Da Bumis Mutter ein Kangalmischling ist, braucht Bumi viel Platz und sucht Leute mit Herdenschutzhunderfahrung. Gerne würde er in ein Haus mit großen Garten umziehen. Bumi versteht sich gut mit Artgenossen und hat bisher mit seinen Geschwistern zusammen gelebt.

Weitere Fotos von Bumi finden Sie hier:

https://www.tierschutzverein-aschaffenburg.de/zuhause-gesucht/hunde/bumi/

Kontakt: info@tierheim-aschaffenburg.de

Text- und Fotoquelle: Tierheim Aschaffenburg

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

06.11.2018 - Hunde-Opa Rex aus Aschaffenburg – Deutschland

„Rex“

www.tierheim-aschaffenburg.de

Rex (geb. 2008, dt. Schäferhund) ist ein wahrliches Powerpaket voller Lebensfreude. Der hübsche Bub ist immer noch sehr verspielt, natürlich wird beim Gassi-Gehen auch wirklich jeder Ast mitgenommen, egal wie groß. An der Leine ist der schwarze Schäferhund noch ziemlich unerzogen, jedoch zeigt sich Rex als sehr gelehrig und mit ein bisschen Übung kann man dies sicherlich gut in den Griff bekommen. Zu Menschen ist Rex absolut freundlich und auch sehr verschmust. Leider hat der sportliche Kerl ein großes Problem mit anderen Hunden, beim Spaziergang lässt er sich aber gut ablenken. Wie bereits erwähnt ist Rex ein echter Powerhund mit sehr viel Kraft, die er auch einzusetzen weis. Auf der anderen Seite ist er aber auch ein richtiger `Schmusebär´. Für Rex wäre sicher ein Zuhause bei sportlichen Leuten mit großem Grundstück perfekt, wo er auch als Einzelhund gehalten wird.

Weitere Fotos von Rex finden Sie hier:

https://www.tierschutzverein-aschaffenburg.de/zuhause-gesucht/hunde/rex-042016/

Kontakt: info@tierheim-aschaffenburg.de

Text- und Fotoquelle: Tierheim Aschaffenburg

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

06.11.2018 - Hündin Jacky aus Aschaffenburg – Deutschland

„Jacky“

www.tierheim-aschaffenburg.de

Jacky, ein zuckersüßes Mixmädchen, geboren im April 2012.

Was die kleine Jacky in ihrem bisherigen Leben alles erlebt hat, können wir nur erahnen. Die kleine Maus kam völlig verstört zu uns Tierheim und reagierte sehr unsicher auf fremde Menschen und die neue Situation. Inzwischen lernt sie Schritt für Schritt viel neues kennen und fasst Vertrauen zu den Menschen die es gut mit ihr meinen. An der Seite eines souveränen Rüden findet Jacky Sicherheit und Orientierung.

Mit Geduld und viel Zuwendung wird sie bald richtig ankommen in ihrem neuen Leben. Dafür suchen wir noch hundeerfahrene Menschen, die ihr ein liebevolles u. geborgenes Zuhause bieten können. Über einen vierbeinigen Artgenossen würde sich Jacky besonders freuen.

Weitere Fotos von Jacky finden Sie hier:

https://www.tierschutzverein-aschaffenburg.de/zuhause-gesucht/hunde/jacky/

Kontakt: info@tierheim-aschaffenburg.de

Text- und Fotoquelle: Tierheim Aschaffenburg

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

06.11.2018 - Hunde-Opa Blacky aus Aschaffenburg – Deutschland

„Blacky“

www.tierheim-aschaffenburg.de

Blacky ist ein Pfundskerl.

Der Beagle-Labrador-Mix wurde 2005 geboren und ist eine echte Sportskanone. Lange Spaziergänge -  und die am besten in zügigem Tempo - sind das Größte für ihn. Nase auf den Boden und los.

Blacky ist – typisch Beagle – manchmal etwas „grobmotorisch“ und sehr verfressen. Aber ein Herz von einem Hund: Harte Schale (vor allem an Besuchertagen im Tierheim, wenn er den „wilden Mann“ gibt), aber gaaanz weicher Kern. Jogger und Radfahrer ignoriert Blacky; trotzdem sollte man ihn bei Spaziergängen zu sich rufen, wenn einem Passanten entgegen kommen, da nicht jeder ein unverkrampftes Verhältnis zu Hunden hat.

Blacky ist ein ziemlicher Individualist mit einem eigenen Kopf. Er wünscht sich ein hundeerfahrenes Herrchen für eine Männer-WG. Er ist ein Hund mit einer unglaublich schnellen Auffassungsgabe, der mit großen Begeisterung lernt. Für Anfänger ist Blacky allerdings nicht geeignet, auch nicht für Hundefreunde, die einen Kuschelhund suchen. Sein neues Herrchen sollte Hundeerfahrung und Toleranz mitbringen und ihn konsequent, aber liebevoll, führen. Wer solche Voraussetzungen mitbringt, findet in Blacky einen echten Lausbuben, der einen mit seinem schiefen „Grinsen“ rasch „um die Pfote“ wickelt.  

Weitere Fotos von Blacky finden Sie hier:

https://www.tierschutzverein-aschaffenburg.de/zuhause-gesucht/hunde/blacky/

Kontakt: info@tierheim-aschaffenburg.de

Text- und Fotoquelle: Tierheim Aschaffenburg

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

06.11.2018 - Hündin Lonely aus Ploiesti - Rumänien

„Lonely“

www.prodogromania.de

LONELY hat mit dem Leben abgeschlossen!! Sie hat in diesem Zustand keinerlei Chance den rumänischen Winter im Freien unter 2000 Hunden zu überstehen!  Aus der Erfahrung wissen wir : zu viele Hunde sind dort einfach schon so eingeschlafen …Wir suchen hier die Nadel im Heuhaufen, denn LONELY fürchtet sich extrem und lässt sich aktuell nicht anfassen.

Wir brauchen also Jemanden, der erst mal gar nichts von ihr verlangt, ihr viel Zeit und Ruhe schenkt. LONELY hat zudem Hautprobleme. Sie kuschelt sich an ihre Freundin an und hofft einfach nur darauf, dass alles schnell zu Ende geht.

*** LONELY ***Hündin  geb. ca. 2013  Größe: ca. 45cm

http://prodogromania.de/bilder/index.php/Notf-lle/Seelische-Notfaelle/LONELY

Kontakt: petra.maier5@gmx.de 

Text- und Fotoquelle: Prodogromania e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

06.11.2018 - Hündin Hiwa aus Rumänien ist ein Notfall

„Hiwa“

www.prodogromania.de

SIE IST AM VERHUNGERN - BEKOMMT KAUM FUTTER 

Mobbingopfer HIWA hat so unter 2000 Hunden keine Chance! 

HIWA ist rappeldürr! Sie ist sehr zutraulich, lässt sich ohne Probleme anfassen und streicheln.  HIWA wird jedoch von den anderen Hunden in ihrem Zwinger untergebuttert, kommt weder an Wasser noch an Futter und ist extrem dünn. So wird sie den Winter nicht überleben!!

Video aus Oktober 2018: https://youtu.be/xqCqFZ1qRmk

geb. ca. 2012   Größe: 40cm

Sehr dünn, wird von anderen nicht ans Futter gelassen

Freundlich

Anhänglich

Lieb

Neugierig

Sehr verschmust

http://prodogromania.de/bilder/index.php/Notf-lle/Seelische-Notfaelle/HIWA

Kontakt: petra.maier5@prodogromania.de oder info@prodogromania.de

Text- und Fotoquelle: Prodogromania e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

04.11.2018

Braila / Rumänien – Der nächste Hilferuf für Patenschaften und Endstellen

Tötungstermin ist der 07.11.2018 - Lebensretter werden gesucht

DVV Lipova Dogs

Lebensretter gesucht. Der erbarmungslose Tod wartet bereits. Dies ist ein Hilferuf !!!!!!!!! Diese armen Seelchen haben noch drei Tage zu leben, wenn wir nicht Paten finden, die die Kosten von monatlich 40,00 Euro bis zur Vermittlung übernehmen. 

 

Patenschaften können überwiesen werden an :

„Tiere brauchen eine Lobby e.V.“

IBAN: DE57 3246 0422 0016 4000 17

BIC: GENODED1KLL

Verwendungszweck : BRAILA Hund und dessen Registrierungsnummer (auf dem Foto)

 

Kontakt auf deutsch: dagmarstache@yahoo.de     

Text- und Fotoquelle: DVV Lipova Dogs

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

04.11.2018 - Tötungshunde aus Braila - Rumänien - Tötungstermin 07.11.2018
03.11.2018 - Kater Darius aus Rumänien

„Darius“

www.engel-fuer-tiere.de

Darius, Kater, geb. ca. 2014, kastriert, geimpft und gechipt

Darius wurde von einer privaten Tierschützerin von den Straßen Arads/Rumänien gerettet. Er lebt nun in einer Auffangstation für Katzen. Darius liebt es im Sessel zu schlafen, er geht aber auch gerne spazieren. Er ist lieb und verschmust, aber auch ein zurückhaltender Kater. Wer schenkt ihm ein warmes Körbchen, damit Darius Rumänien vor dem kalten Winter verlassen kann.

Kontakt auf deutsch: Anja Maiwald 01577 038 44 01 - AK-FB@web.de

Text- und Fotoquelle: Engel für Tiere e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

03.11.2018 - Hunde-Oma Rita aus Polen

„Rita“

www.engel-fuer-tiere.de

Seniorin – Hündin, kastriert, geb. ca. 2007 , ca. 47 cm, im TH seit 05.06.2014   Info TH: Schöne, mittelgroße Hündin. Sie läuft gut an der Leine und ist verträglich mit anderen Hunden.

Update: Eine temperamentvolle, bewegungsfreudige Kugel, die etwas breit geworden ist. Sie ist eine so nette Hündin und auch verträglich mit anderen Hunden. Sie hat eine sehr positive Ausstrahlung und ließ sich von mir problemlos anfassen. Ihre Zähne sind teilweise stark abgenutzt, sie ist erstaunlich fit für ihr Alter.

Kontakt auf deutsch: Petra Korte - Tel.0178 4 59 58 77 - nc-steinbpe10@netcologne.de

Text- und Fotoquelle: Engel für Tiere e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

03.11.2018 - Hündin Lidia aus Spanien

„Lidia“

https://www.facebook.com/catydogasociacion/?hc_ref=NEWSFEED

Catydog Asociacion

Lidia ist eine Podenca-Hündin, sie wird mittelgross sein, wenn sie ausgewachsen ist. Geburtsdatum ca. Mitte Juni 2018

Lidia wurde auf der Strasse aufgegriffen - sie ist sehr dünn, super lieb und verschmust.

Sie wird geimpft, gechipt, entwurmt und mit Kastrationsauflage übergeben.

Kontakt auf deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociacion

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

03.11.2018 - Hündin Lucero aus Spanien

„Lucero“

https://www.facebook.com/catydogasociacion/?hc_ref=NEWSFEED

Catydog Asociacion

Lucero ist eine Mischlingshündin, mittelgross, geb. im Jahr 2015

Lucero wurde aus der Tötung gerettet, sie ist sehr sozial und verschmust.

Sie wird geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt übergeben.

Kontakt auf deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociacion

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

 

 

 

 

03.11.2018 - Hündin Billu aus Spanien

„Billu“

https://www.facebook.com/catydogasociacion/?hc_ref=NEWSFEED

Catydog Asociacion

Billu ist eine Mischlingshündin, mittelgross, wiegt 15 kg, sie ist ca. im April 2017 geboren

Billu ist eine sehr soziale Hündin, verschmust und aktiv.

Sie wird gechipt, entwurmt, geimpft und kastriert übergeben.

Kontakt auf deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociacion

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

03.11.2018 - Rüde Rocomas aus Spanien

„Rocomas“

https://www.facebook.com/catydogasociacion/?hc_ref=NEWSFEED

Catydog Asociacion

Rocomas ist ein Mastin-Rüde, gross, 75 cm bis zur Schulter. ca. geboren im Oktober 2017

Rocomas ist sehr sozial mit anderen Hunden und dem Menschen. Er wurde aus der Tötung gerettet und wartet jetzt wirklich verzweifelt in einer Hunderesidenz auf seine Menschen.

Er wird geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt übergeben.

Kontakt auf deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociacion

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

03.11.2018 - Rüde Tomas aus Spanien

„Tomas“

https://www.facebook.com/catydogasociacion/?hc_ref=NEWSFEED

Catydog Asociacion

Tomas ist ein Galgo-Mix Rüde, geboren im Februar 2017

Er ist sehr verschmust und gut erzogen. Er liebt es, bei den Menschen zu sein. Er verträgt sich gut mit allen anderen Hunden.

Er wird geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt übergeben.

Kontakt auf deutsch: deutsch.catydog@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Catydog Asociacion

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

 

03.11.2018 - Hunde-Oma Palma aus der Tötung Oviedo – Asturien/Spanien

„Palma“

Hunderettung Asturien

Auch ich gehöre zu den vergessenen Hunden Asturiens

Palma, Mädchen, 12 Jahre, Schulterhöhe : 63 cm, Gewicht : 30 kg

Kontakt auf deutsch: Ursel Kaiser - ursel.ka@hotmail.com

Text- und Fotoquelle: Ursel Kaiser

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

03.11.2018 - Hündin Cosme aus Asturien – Spanien

„Cosme“

Hunderettung Asturien

Cosme, Mädchen, geb. 2014, Höhe: 45 cm x 50 cm, lieb und verschmust, eine tolle problemlose Hündin für jedermann. Sie wird geimpft, gechippt, entwurmt und kastriert übergeben.   

Kontakt auf deutsch: Ursel Kaiser - ursel.ka@hotmail.com

Text- und Fotoquelle: Ursel Kaiser

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

03.11.2018 - Hunde ohne Besitzer aus Asturien – Spanien

„5 Hunde ohne Besitzer“

Hunderettung Asturien

Vielleicht gibt es noch eine Rettung bevor sie in die Tötung kommen.

5 Hunde suchen eine Familie

Der Besitzer ist verstorben und sie werden im Augenblick  von einer alten Frau  versorgt.

Alle Hunde sind jung, klein und lieb und kommen, wenn man die Hand ausstreckt, nur der kleine braune Wuschel noch nicht.

Wer sich für einen unkomplizierten Gefährten interessiert, bitte mit mir in Verbindung setzen. Die Hunde könnten im Oktober mit nach Deutschland ausreisen.

Kontakt auf deutsch: Ursula Kaiser - email : ursel.ka@hotmail.co

Text- und Fotoquelle: Ursel Kaiser

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

03.11.2018 - Rüde Chencho und sein Kumpel aus der Tötung Oviedo in Asturien – Spanien

„Chencho und Hund ohne Namen“

Hunderettung Asturien

Asturien, Tótung Oviedo - Chencho, der schwarz-weisse,  Rüde, 8 Jahre lieb, Höhe: 40 cm  der Weisse , ohne Namen , 6 Jahre , Rúde

suchen ein liebevolles Zuhause oder eine Pflegestelle sie könnten beide  Mitte Oktober ausreisen, kommen kastriert, geimpft, gechippt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet

Kontakt auf deutsch: Ursel Kaiser - ursel.ka@hotmail.com

Text- und Fotoquelle: Ursel Kaiser

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

 

03.11.2018 - Zwei Collie-Mixe aus Aviles/Asturien – Spanien

„Zwei Colli-Mixe“

Hundehilfe Asturien

auch wir suchen ein Zuhause, wer hilft uns ?

Collieliebhaber,

2 Colliemix immer noch in den illegalen Baracken von Aviles.

Ein Junge und ein Mádchen , Geschwister , jung

Die Hunde sind sehr schüchtern und lassen sich kaum anfassen, sie sind keinen Kontakt zu Menschen gewöhnt, nur zu vermitteln an Liebhaber mit viel Geduld und Liebe

Kontakt auf deutsch: Ursula Kaiser  - email : ursel.ka@hotmail.com

Text- und Fotoquelle: Ursel Kaiser

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

03.11.2018 - Lilly und Simba aus Bochum – Deutschland

„Lilly und Simba“

www.hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Wir versuchen behilflich zu sein bei der Suche nach einem neuen Zuhause für Lilly und Simba

 Hallo, wir sind Lilly und Simba (rot). Wir sind beide zwei Jahre alt und suchen ein neues Zuhause. Um unsere neuen Menschen zu finden, möchten wir Euch ein bisschen was über uns erzählen, also Ladys first:

Mein Name ist Lilly. Ich wurde mit ca. 7 Wochen auf der Straße gefunden und von netten Menschen ins Tierheim gebracht. Da war ich aber nicht lange, denn Mama hat mich schnell zu sich geholt. Damals hatte ich mit Katzenschnupfen und auch Flöhen zu kämpfen aber Mama hat sich gut um mich gekümmert. Ich mag Menschen allerdings nicht besonders, kann vielleicht daran liegen, wenn Mama Besuch hat, bin ich lieber für mich alleine in einem anderen Raum, solange ich meine Ruhe haben kann ist alles gut. Ich mag es auch nicht, wenn man mich auf den Arm nimmt, aber wenn meine Mama ganz ruhig auf der Couch liegt komm ich auch gerne mal kuscheln. Es hat lange gedauert, Vertrauen zu fassen.

Ich bin Simba, ein kleiner Draufgänger. Mama hat mich damals aus einer schwierigen Haltung rausgeholt, sagt sie immer, richtig dran erinnern kann ich mich nicht. Mama sagt, damals musste ich nachts immer eingesperrt in einem Zimmer in einem Karton schlafen, dabei liebe ich es doch so sehr, bei meinem Menschen im Bett zu schlafen und zu kuscheln. Mama ist oft böse, weil ich Schränke ausräume und versuch, aus dem Fenster zu klettern, auch wenn es zu ist, aber man kann es ja mal versuchen. Mama sagt, Freigang würde mir bestimmt gefallen, ich war leider noch nie draußen aber draußen sieht alles so toll aus. Dass Mama mir keinen Freigang ermöglichen kann, ist wahrscheinlich auch der Grund, warum wir neue Menschen suchen. Ich hab hier drinnen soviel Langeweile und dann ärger ich immer Lilly. Mama hat viel mit mir trainiert, ich kann auf Kommando sogar Sitz und Männchen trotzdem brauche ich mehr Beschäftigung. Beim Spielen mit Mama tue ich ihr leider auch manchmal weh, ich kenn meine Grenzen nicht so gut, Mama sagt ich sollte besser nicht zu Kindern in eine Familie kommen. Ich hoffe wir finden zusammen eine Familie, wo ich raus kann, die Welt kennen lernen kann und Lilly trotzdem ihre Ruhe hat. Keine Angst, dass was sie nicht kuscheln will, hol ich locker wieder rein. Also falls wir dein Interesse geweckt haben, du uns Freigang bieten kannst und trotzdem viele Kuschelstunden,melde dich doch bitte.

Kontakt: Margit Kraney – mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Text- und Fotoquelle: Hoffnungsstern für Pfoetchen e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

03.11.2018 - Benny

„Benny“

www.leonundpici.de

Privatfoto von Kornelia Wirths

Fotoquelle: Kornelia Wirths

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

 

 

 

 

 

 

Klicks seit dem 03.11.2018