Ich vermittele keine Tiere und nehme keine Tiere auf. Als Service für die Tierschutz-Organisationen stelle ich vereinzelte Tiere auf meinen Seiten vor, um deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Bei Interesse wenden Sie sich an die jeweiligen Kontakte zu den Anzeigen. Sobald die Tiere vermittelt wurden, werden sie auf meinen Seiten gelöscht.

 

Achtung:

Wenn Sie eine Seite aufrufen, die noch unter http://... läuft, kann es sein, dass Sie die Warnung „unsichere Seite“ erhalten. Sie können die Seite trotzdem aufrufen, diese Warnung erscheint nur wegen der Umstellung auf https://...

 

 

 

05.10.2019 - Rüde Norberto aus 49326 Melle – Deutschland kommt ursprünglich aus Italien

„Norberto“

www.pro-canalbeu.eu

Er und sein bezauberndes Brüderchen Narciso sind Findelkinder. Einsam, hilflos und ohne Mama wurden Sie irgendwo im Nirgendwo aufgegriffen... Aktuell fristen die beiden ein Canile-Dasein. Wann immer sich die Chance ergibt, dürfen sie auf der Besucher-Wiese auf Entdeckungstour gehen.

 

Doch das Leben hat noch viel mehr schöne Dinge für die Zwerge vorbereitet – da sind wir ganz sicher! Wir freuen uns, dabei behilflich sein zu dürfen, ein liebevolles Für-immer-Körbchen zu finden.

 

Weitere Infos, Fotos und Videos zu Norberto gibt es hier:

https://www.pro-canalba.eu/unsere-hunde/hundebeschreibung/?hund=Norberto_3565

 

Mögen SIE unseren Norberto auf seiner Reise durch ein glückliches Leben begleiten, seine Pfote halten in guten und in schlechten Zeiten? Dann melden Sie sich bitte bei uns, wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen!

 

Kontakt: Claudia Binz

Telefon aus Deutschland: 0172-67 70 884

Telefon aus dem Ausland: +49172-67 70 884

EMail: Claudia.Binz@pro-canalba.eu

Text- und Fotoquelle: Pro Canalba e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben  

 

 

05.10.2019 - Rüde Basilio aus 26160 Bad Zwischenahn – Deutschland kommt ursprünglich aus Italien

„Basilio“

www.pro-canalba.eu

Basilio

Rasse: Maremmano

Geboren: 01.02.2019

Basilio - jung und verspielt

 

Hallo, ich bin Basilio, ein noch ganz junger Hundebube.

Der Besitzer meiner Mama, ein Schäfer, wollte mich nicht behalten und daher suche ich ein neues, tolles Zuhause, in dem man weiß, was ein Herdenschutzhund so braucht.

 

Ich bin ein lustiger Kerl, der gern tobt und spielt, Menschen toll findet und für Leckerchen zu begeistern ist. Wäre schön, wenn Du das wärst, der mich ganz schnell zu sich holt. Hier ist es zwar nicht übel, aber ein eigenes Körbchen wäre einfach wunderbar!

 

Weitere Infos, Fotos und Videos von Basilio gibt es hier:

https://www.pro-canalba.eu/unsere-hunde/hundebeschreibung/?hund=Basilio_3882

 

Damit alle Seiten dauerhaft glücklich werden, vermitteln wir Herdenschützer und Herdenschützer-Mischlinge nur in ein Zuhause mit einem größeren, sicher eingezäunten Grundstück. Bitte informieren Sie sich über die Wesensmerkmale dieser wundervollen Hunde auf unserer Homepage unter Auslandstierschutz / Herdenschutzhunde.

 

Kontakt: Margot Wolfinger

Telefon aus Deutschland: 0174-61 01 083

Telefon aus dem Ausland: +49174-61 01 083

Email: Margot.Wolfinger@pro-canalba.eu

Text- und Fotoquelle: Pro Canalba e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben  

 

 

05.10.2019 - Rüde Pippo aus 31134 Hildeheim – Deutschland kommt ursprünglich aus Spanien

„Pippo“

www.newlife4spanishanimals.de

 

Pippo ist seit Anfang 2017 unser Sorgenhund, wir suchen dringend ein passendes Zuhause für ihn. Der spanische Rüde ist nun seit einigen Monaten bei einer Hundetrainerin in einer Pension bei 31134 Hildesheim, wo er auf seine Vermittlung vorbereitet wird. Wir versuchen, die hohen Kosten für den dortigen Aufenthalt zu deckeln und sehen wirklich riesige Fortschritte.

 

Zugegeben, wir suchen nun die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen für unseren „Pippo“. Wir glauben aber, dass es irgendwo die Menschen geben muss, die Pippo ein geeignetes Umfeld bieten können und ihn mit all seinen Eigenheiten akzeptieren und lieben werden. Wer sich auf ihn einlässt, lernt einen unglaublich lustigen, verspielten, aber auch verschmusten Hund kennen, der wahnsinnig viel Charakter hat und dessen Launen und Ausstrahlung man einfach mögen muss. ❤️

 

Aber von vorn: Pippo ist ein kastrierter, ca. 60 cm großer und inzwischen 2,5 Jahre alter Mischlingsrüde. Sicherlich hat er Mastin Espanol in seiner Ahnengalerie, doch Genaueres weiß man nicht, weil er mit wenigen Wochen im Januar 2017 in Spanien ausgesetzt wurde.

In der Vereinsobhut zeigte sich schnell, dass der kleine Pippo irgendwie „anders“ war. Nach entsprechenden Untersuchungen wissen wir, dass seine Problematik (neben einer leichten Schilddrüsenunterfunktion) neurologischer Natur ist. Hierfür kommen viele Ursachen in Frage, die sich leider trotz ausführlicher Diagnostik nicht aufklären lassen.

Fest steht, Pippo ist keineswegs intelligenzgemindert, in der Reizverarbeitung und seinen Reaktionen jedoch eingeschränkt und verlangsamt. Auch seine Körperkontrolle, vor allem in Bezug auf sein Gleichgewicht, zeigt deutliche Einschränkungen.

 

Pippo zog nach der Kinderstube in eine spanische Pension, von wo aus er auf seine Chance wartete. Seine Einschränkungen und die mangelnde Möglichkeit, in der Pension auf seine besonderen Bedürfnisse einzugehen, haben aus Pippo mit der Zeit leider einen unsicheren und situativ angstaggressiven Hund gemacht, der den Menschen prinzipiell zwar sehr gerne mag und Kontakt sehr genießt, jedoch schnell verunsichert ist. Anfang dieses Jahres tat sich für unseren Pippo endlich eine Chance auf. Er durfte nach Deutschland kommen und hier zur Pflege bei einer mit schwierigen Hunden erfahrenen Trainerin einziehen, die seitdem täglich mit ihm trainiert.

 

Pippo hat seitdem unglaublich viel gelernt und gezeigt, dass er das Training im Rahmen seiner motorischen und neurologischen Möglichkeiten gut umsetzen kann. Ebenso zeigt er, dass er sich voll auf den Menschen einlassen möchte und gerne lernt. Aus einem Hund, der sich aus Überforderung und Unsicherheit gegen diverse Situationen wehrte, ist inzwischen ein Hund geworden, der in nahezu allen Alltagssituationen wie dem Spazierengehen, Pflegemaßnahmen, dem Autofahren oder dem Füttern gut händelbar ist. Grund für Aggressionen sieht er nur noch selten. Dennoch ist und bleibt Pippo natürlich ein Hund, auf dessen besondere Bedürfnisse in vielen Alltagssituationen in besonderem Maße eingegangen werden muss und der mehr Zeit benötigt als andere Hunde, vor allem, um in neuen Situationen Vertrauen zu fassen.

 

Weitere Infos zu Pippo und tolle Fotos findet Ihr hier:

https://www.newlife4spanishanimals.de/startseite/hund-pippo-besonderes-zuhause-gesucht/

 

Pippo darf auch gern von unserer Facebookseite geteilt werden.

https://www.facebook.com/pg/NewLife4SpanishAnimals/photos/?tab=album&album_id=2542007055863075

 

Wir drücken Pippo und uns die Daumen, dass er bald ein passendes Zuhause findet.

Vielen Dank und Herzliche Grüße

Sandra Perrey und Gisela Heine

New Life 4 Spanish Animals e.V.

Gisela Heine

animals.peace1@yahoo.de

Tel: 0151 50159803

New Life 4 Spanish Animals e.V.

1. Vorsitzende

 

Text- und Fotoquelle: Gisela Heine

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben  

 

 

05.10.2019 - Kätzin Gueisha aus Spanien

„Gueisha“

www.mallorcahunde.info

Katze GUEISHA verletzt aufgefunden

 

Kätzchen

Geburt 9/07/2018

2 kg Gewicht ca

 

GUEISHA hatte in ihrem Leben besonders viel Pech, trotzdem ist sie ein überaus dankbares und fröhliches Wesen: eine elegante und liebevolle Prinzessin, die Dich jeden Tag mit Umarmungen beglückt.

 

Wir retteten sie unter einem Auto , wohin sie sich zurückgezogen hatte. Ihr Vorderbein war im Antiparasitenhalsband stecken geblieben, sodass die Achsel tief eingeschnitten war, durch den Druck des Halsbandes. Das verursachte die schwere Verletzung, grosse Schmerzen und einen sehr schlechten allgemeinen Gesundheitszustand.Nach der Operation ist sie inzwischen sehr gut vorbereitet, um endlich das Glück zu finden, das sie nicht gekreuzt hat: eine Familie, die sie für immer liebt.

 

Sie ist gesellig mit Hunden und anderen Katzen, aber auch sehr verschmust mit Menschen: eine ideale Begleiterin, damit dein Leben vergnügt und fröhlich wird. :) Gueisha ist getestet auf Immunnegative und Katzenleukämie, geimpft,gechipt und kastriert.

Sie hat einen EUPass und kommt mit Flugpaten. Die Schutzgebühr von 160.- enthält auch den Transport.

 

Deutsche Vermittlung

Veronika Meyer-Zietz

Stiftung Eurodog

mail: eurodog@mallorcahunde.info

Tel. 0034 971 791061 oer 0049 7531 805105 www.mallorcahunde.info

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben  

 

 

05.10.2019 - Rüde Sarik aus der Slovakei

„Notfall Sarik“

https://www.facebook.com/susanne.everding.9/posts/3346029042077583

SARIK in der Slovakei - Update: Er gibt sich auf - er wird zum NOTFALL!!!

 

Chancenlos??? - so ein wunderschöner Groenendael , wer diese Rasse kennt weiß wie sie leiden, wenn sie im Zwinger eingesperrt sind und nur wenige Meter haben, sich zu bewegen - Gibt es einen Platz für diese arme Seele!!

 

Sarik kommt aus der Einzelhaltung von der Kette. Auf einem Grundstück ohne Kontakt zu anderen Hunden, kaum zu Menschen und wenn dann vermutlich nie im Guten.

Auch wieder so ein Hund der nie Kontakt aufnehmen durfte zu Artgenossen und der jetzt, wieder alleine im Zwinger sitzt. Wir hoffen aber trotzdem nicht aussichtslos, und das wir ein Zuhause für ihn finden. Er mag Menschen und kann zu älteren Kindern vermittelt werden

 

Rüde - geschätzte 9 Jahre alt, 32,6 kg schwer, 60 cm hoch

NUR EINZEPLATZ

 

Kontakt: Inge Maisch - icmaisch@aol.com 0175 12 12 766

Text- und Fotoquelle: Inge Maisch

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben  

 

 

05.10.2019 - Rüde Tobia aus Palermo – Sizilien

„Tobia“

www.animal-rehoming.de

TOBIA, es tut uns so leid für Dich, dass Du am falschen Ort zum falschen Zeitpunkt geboren wurdest, dass Du gemeinsam mit Deinem Vater auf der Straße leben musstest, dass Du beschimpft und verjagt wurdest, dass Du oft mit vor Hunger knurrenden Magen in irgendeiner dreckigen, harten Straßenecke schlafen musstest, dass, dass, dass...

 

Viele Menschen hatten Angst vor Dir, die Leute sahen nur deine Größe und Farbe, niemand interessierte sich jemals für Dich. Du wurdest ins Canile Carini, Palermo, gebracht in der Hoffnung, dass Du dort vielleicht endlich gesehen wirst, aber nein…wieder interessierte sich niemand für Dich. Leider konnte Dein Vater NERONE noch nicht gerettet werden, er blieb allein und verlassen auf den Straßen zurück!!

 

‼️Nach Ablauf der Dir zur Verfügung stehenden, kurzen Zeit im Canile standen die Helfer wie so oft vor einer grausamen Entscheidung: im Stich lassen und auf die Straße zurück - oder noch einen Hund auf eigene Kosten in einer Pension unterbringen. Natürlich hat auch dieses Mal das Herz gesiegt und so wartest Du nun voller Hoffnung in einer Pension auf DEINE Menschen.

 

❤️ Tobia ist ein wunderschöner, schwarzer Labrador-Mix von ungefähr 1,5 bis 2 Jahren. Er hat einen eher ruhigen Charakter, ist lieb mit Menschen jedoch noch etwas zurückhaltend, sein Vertrauen in die Menschheit wurde auf der Straße wohl kaum verstärkt!! Tobia kommt gut mit Weibchen aus, mit Rüden muss die Sympathie stimmen.

 

Unsere Hunde reisen nach positiver Vorkontrolle, gegen eine Schutzgebühr, mit Schutzvertrag, gechipt, geimpft, auf Giardien getestet, MMT Test, EU Pass und sterilisiert (außer bei Welpen), mit Traces aus Italien aus.

 

Wer unserem Tobia eine Chance auf ein neues Leben geben möchte melde sich bitte über

 

Kontakt: animal-rehoming@t-online.de

Tel. 038 783 90 10 35

Text- und Fotoquelle: Animal rehoming

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben  

 

 

05.10.2019 - Hunde-Oma aus Rumänien

„Seniorin“

www.tierengel-grenzenlos.org

Sie versteht die Welt nicht mehr und muss dringend aufgefangen werden?‼️SENIORIN in Rumänien mit goldener Seele, ca 10-12 Jahre, ca. 52-55cm?KATZENVERTRÄGLICH

 

SENIORIN mit goldener Seele, ca 10-12 Jahre, ca. 52-55cm?KATZENVERTRÄGLICH?sehr freundliche, ruhige und gutmütige Oma, lieb mit allem und jedem, sozial mit Artgenossen, einfach nur lieb...es gibt rein gar nicht negatives zu ihr zu sagen

 

Liebe Freunde, auch vor kurzem wurden wir von unserer Freundin Eugenia wieder um Hilfe gebeten, als Tötungen in Pallady anstanden.

 

Wir wollten diese liebenswerte Oma daraufhin reservieren, da sie herzzerreißend weinte und das Essen verweigerte.

 

Sie wurde von ihrem eigenen Besitzer abgegeben, da die neue Freundin die Hündin nicht leiden konnte und somit nicht duldete.

 

Erst holte er sie sogar nach 1 Woche wieder aus der Tötung und die Wiedersehensfreude war herzzerreißend.

Jedoch nicht von langer Dauer?

1. musste er sie an die Kette legen, damit sie der neuen Hausherrin nicht in die Quere kam und zum 2. gab die Hexe auch dann keine Ruhe?

 

Das gleiche Theater ging von vorne los und es wurde erneut in der Tötung angerufen, dass sie von den Hundefängern abgeholt werden soll?

Wir kontaktierten den Besitzer und haben uns sofort auf den 3 Stündigen Weg gemacht und wollten die Oma abholen.

Als unser Fahrer ankam war sie verschwunden, alles abgesucht und dann stellte sich heraus, dass dieses boshaftige Etwas trotzdem die Hundefänger beauftragte und sie diesmal in Bragadiru landete.

 

Voller Wut und Trauer versuchten wir sie sofort zu reservieren und sie schnellstmöglich abholen zu dürfen. 4 Tage musste sie erneut in einem Höllenlager ausharren und wurde dort sogar zerbissen.

 

Sie gehört nun zu unserer Tierengel-Familie, befindet sich in unserem Paddock in Bukarest und muss nie wieder Angst haben in eine Tötung abgeschoben zu werden.

 

Sie ist eine unglaublich liebevolle, freundliche und treue Seele, die uns mit ihrer liebevollen Art sofort um den Finger gewickelt hat. Sie freut sich über jede Aufmerksamkeit und auch von Streicheleinheiten kann die liebenswerte Oma nicht genug bekommen. Mit ihren Artgenossen, sowie Katzen gab es bislang keinerlei Probleme.

 

Sie sitzt auf gepackten Köfferchen und muss dringend wieder zu Menschen...

Auch bei uns trauert sie sehr, liegt oft sehr teilnahmslos und traurig da und leidet still in sich hinein.

 

Sie ist komplett geimpft, gechippt, kastriert und im Besitz ihres EU-Heimtierausweises.

 

Wer verliebt sich in unsere herzensgute, weise Seele und möchte sie wie wieder glücklich machen und ihr ein liebevolles Zuhause schenken?

 

Kontakt: tierengel-grenzenlos@web.de

Text- und Fotoquelle: Tierengel grenzenlos

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben  

 

 

05.10.2019 - Namenloser Clown aus Bukarest – Rumänien

„Namenloser Clown“

www.tierengel-grenzenlos.org

Noch namenloser kleiner CLOWN?ca. 2 Jahre, ca. 30cm KLEIN, gerade mal 7,7kg, absolut anhänglich, ultragoldig, freundlich, aufgeweckt und schmusig, weitgehend sozial mit Artgenossen❤️

 

Diese kleine Knutschkugel überquerte panisch, orientierungslos und erschöpft mitten im Berufsverkehr in Bukarest die Straße. Er muss unmittelbar kurz zuvor ausgesetzt worden sein. Unser Tierarzt stand gerade im Stau und erblickte den Knirps, stieg aus und nahm ihn erstmal in seine Klinik.

 

Er ist zum Glück kerngesund und putzmunter?

Danach sendete er uns Fotos, mit der Bitte ihn bei uns aufzunehmen und befindet sich nun unserem Paddock in Bukarest.

 

Dieser zuckersüße Knirps ist ein absolut liebevoller, freundlicher, verspielter Knopf, der die Körpernähe liebt und dringend braucht.

 

Mit ihren Artgenossen ist er sehr freundlich, verspielt und weitgehende verträglich...jedoch zeigt er sich derzeit futterneidig und er eifersüchtelt etwas um den Mensch?

 

Er soll sein junges Leben nicht noch länger hinter Gittern verbringen müssen. Er sehnt sich nach einem Zuhause, in dem er endlich ankommen und sich sicher fühlen darf?

 

Er ist bereits geimpft, gechippt, kastriert, SNAP 4 NEGATIV getestet und im Besitz seines EU-Heimtierausweises.

 

Wer verliebt sich in den kleinen Zuckerknopf und möchte ihm ein liebevolles Für-Immer Zuhause schenken? Er befindet sich in Rumänien.

 

Kontakt: tierengel-grenzenlos@web.de

Text- und Fotoquelle: Tierengel grenzenlos

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben  

 

 

05.10.2019 - Hunde-Oma Darling aus Rumänien

„Darling“

www.tierengel-grenzenlos.org

MEGA DRINGEND...SENIORIN DARLING in Rumänien kann nicht mehr...und noch immer keine Stelle für sie??? ALT, AUSGEDIENT, ENTSORGT? Schaut bitte selbst, sie leidet furchtbar im Cannel...?

 

SENIORIN DARLING, ca. 10-12 Jahre, ca. 50cm, ruhige, loyale treue Seele...vermisst wahnsinnig ihr Herrchen?❤

 

Liebe Freunde, kürzlich konnten wir 5 weitere Fellnasen aus dem Publich Shelter Pallady und rausnehmen lassen...

 

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2139488469507493&id=636237379832617

 

Sie saßen dort einsam, verlassen, hoffnungslos und gequält...?

Die tägliche Angst als nächster dran zu sein, konnte man in ihren Äuglein sehen

Wir konnten nicht tatenlos zusehen und haben nicht Nein gesagt.

DARLING war eine dieser geschundenen Seelen, welche wir von dort befreien konnten. Ihren Erstcheck hat sie erfolgreich bestanden und sie ist bereits in unserem Paddock angekommen.

 

Unsere Pfleger berichteten uns, dass Darling eine sehr liebe, ruhige loyale und treue Seele ist. Sie ist unendlich dankbar ihr Leben zurückgewonnen zu haben und zeigt dies mit viel Liebe und Zuneigung dem Mensch gegenüber.

Sie weint und schreit ununterbrochen und hofft, sobald sie unsere Pfleger hört und hofft innig, dass sie aus dem Zwinger genommen wird und bei Ihnen sein darf.

Ihr Blick richtet sich immer hoffnungsvoll zum Sheltereingang und sie hofft, dass ihr geliebtes Herrchen kommt und sie wieder nach Hause, in ihr altes Leben darf

 

Leider hofft sie da umsonst, ihr Besitzer brachte sie zum Töten nach Pallady...weshalb, haben wir nicht erfahren können.

Nun ja, geändert hätte sich auch nichts für die trauernde Oma...sie sitzt gebrochen, unverstanden und zu Tode getrübt in unserem Cannel?

 

Die kurze Aufmerksamkeit unserer Pfleger genießt sie sehr und am liebsten möchte sie die Aufmerksamkeit gerade gar nicht teilen.

Sie drängt sich in den Vordergrund und knurrte die ersten Tage die anderen Mädels an, um Ihnen zu sagen, alles meins...aber von Tag zu Tag wird es besser?

 

DRINGEND BRAUCHT SIE EIN ZUHAUSE...auch dass Essen verweigert sie zeitweilig...sollte es sich nicht bessern und sie nicht zur Ruhe kommen, ist ihr Zustand sehr bedenklich bis kritisch. Sie ist nicht mehr die Jüngste, teils 40 Grad und sie hyperventiliert sogar, durch die Aufregung?

 

Ihrer Reise in eine positive Zukunft steht nichts mehr im Wege, sie ist bereits geimpft, gechippt, kastriert und im Besitz eines EU-Heimtierausweises.

 

Wer möchte ihr ein liebevolles Für-immer Zuhause schenken und ihr noch einen schönen Lebensabend bereiten?

 

Kontakt: tierengel-grenzenlos@web.de

Text- und Fotoquelle: Tierengel grenzenlos

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben  

 

 

01.10.2019

„Treffen mit Freunden“

www.leonundpici.de

Privatfoto von Kornelia Wirths

Fotoquelle: Kornelia Wirths

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

 

 

01.10.2019 - Handicap-Hündin Carmen aus Spanien

„Carmen“

www.hunde-ohne-lobby.de

Carmen, unterwürfige Schäferhund-Mix-Hündin, geb. 2014, mit leichten Gehfehler, wartet im spanischen Tierheim

 

Video: 

https://www.youtube.com/watch?v=MdtbqpHU7MY

        

Bildergalerie von Carmen : https://get.google.com/albumarchive/110380544546531272877/album/AF1QipNynPyIcfyO6JzBXSZfw2AeeC-HzG63jzdQU4uZ?source=pwa

 

 

Geburtsdatum: Juni 2014

Rasse: Schäferhund-Mischling

Herkunft: Ubeda

Kastrationsstatus: kastriert

 

Carmen haben wir bei unserem Besuch in Spanien kennen gelernt. Die hübsche Hundedame wurde ca. im Juni 2014 geboren und hat eine Schulterhöhe von 65 cm. Carmen hat eine alte Verletzung am linken Bein, evtl. durch einen Unfall oder eine Falle verursacht. Sie kommt damit gut zu Recht, belastet das Bein auch hin und wieder.

 

Gegenüber Menschen ist Carmen etwas unterwürfig, dementsprechend wirkte sie so, als ob sie sich gut etwas sagen lässt. Sie lässt sich gerne streicheln und kommt mit Hunden gut aus. Vor ihrer Ausreise wird sie noch komplett geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

 

Orginalvermittlungstext: 

http://www.hunde-ohne-lobby.de/Vermittlung/Huendinnen-A-Z/Carmen/index.php/

 

Kontakt:

Andrea und Katharina Hofbauer

Telefonzeiten montags-freitags von 17.00 - 20.00 Uhr

Tel.: 09221-6056071 oder

Handy: 0151-22109272

Email: Hofbauer@hunde-ohne-lobby.de

Text- und Fotoquelle: Hunde ohne Lobby e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben  

 

 

01.10.2019 - Hündin Adel aus Russland

„Adel“

www.herz-fuer-russische-tgierschutzhunde.de

ADEL eine Seele von Hund, sie hat ihr trauriges Leben nicht verdient!

Mischling, weiblich, ca. 6 Jahre (geboren ca. 2013), ca. 57 cm im Widerrist, geimpft, gechipt, kastriert, gesund.

 

Diese wuschelige Schönheit kannte wahrscheinlich bessere Zeiten.

Nun sitzt sie im kleinen Tierheimzwinger in Russland, wo sie keine Chance hat jemals adoptiert zu werden und muss jeden Tag kämpfen um zu überleben und nicht unterzugehen, bei den vielen Hundert Hunden.

 

Das Leben dort ist extrem hart!

Sie freute sich sehr, als sie angeleint und mit anderen Hunden in den Park zum Gassi mitgenommen wurde.

 

Sie ging problemlos mit uns, ihr völlig unbekannten Menschen, spazieren und, obwohl sie am Anfang immer wieder uns einen vorsichtigen Blick zuwarf und sich etwas unsicher verhielt, wurde sie ganz schnell richtig warm.

 

Kaum im Park angekommen, wollte sie schon Streicheleinheiten – die sie auf jeden Fall gewohnt war. Sie ließ sich überall kraulen und anfassen, Zähne anschauen, knutschen und ausbürsten.

 

Sie ging offen auf jeden zu, benahm sich absolut adequat und unkompliziert, lief perfekt an der Leine und schmusen stand bei Adel ganz oben auf der to-do-Liste: davon konnte sie nicht genug kriegen.

 

Mit Hunden versteht sich Adel blendend.

Da Adel nicht oft Auslauf bekommt, wurde sie schnell müde vom Laufen – Zärtlichkeiten austauschen könnte sie aber pausenlos den ganzen Tag ?

 

Diese Hündin ist aufgeweckt, in Maßen aktiv, sehr menschenbezogen, gehorsam und leicht zu lenken und ist auch äußerlich ein richtiger Hingucker: ihr Fellkleid – lang, flauschig und marmoriert – macht sie zu einem gemütlichen Knuddelbärchen.

 

Mit Adel bekommen Sie eine ausgeglichene, gemütliche Hündin für ein schönes Leben ohne Stress und Hektik!

 

ADEL MIT VIDEO

https://herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/unsere-hunde/adel

 

Kontakt:

Ein Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

E-Mailadr.: herz-fuer-russische-tierschutzhunde@web.de

Text- und Fotoquelle: Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

 Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

01.10.2019 - Rüde Loki aus Frankreich

„Loki“

Hier seht Ihr LOKI, ein im Mai 2015 geborener Griffon-Hund.

Er wurde mit etwas Wasser an der Tür zum Tierheim angebunden vorgefunden.

Er kommt gut klar mit Hunden und ist Katzen gegenüber eher indifferent.

LOKI ist geimpft und gechipt mit EU -Tierpass, aber er ist nicht kastriert.

 

Dieser Hund ist sehr freundlich, sehr lieb, ein bisschen schüchtern und verletzlich, besonders anhänglich. Wird LOKI eine nette Familie finden, die bereit ist ihm all die Liebe zu geben nach der sich sehnt?

 

Kontakt auf englisch: regineavza@hotmail.com  

Übersetzungshilfe ins deutsche: Silke Petra Kraus – silkepetrakraus@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Regine Avzaradel

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

01.10.2019 - Hündin Chipie aus Frankreich

„Chipie“

CHIPIE, eine dreifarbige „Grand Bleu de Gascogne“-Hündin

 

Hier seht Ihr CHIPIE, eine dreifarbige „Grand Bleu de Gascogne“-Hündin, eine typische französische Rasse. CHIPIE ist im Mai 2018 geboren, sie wurde abgegeben da sie einige Hühner getötet hat.  Sie ist eine sehr Freundliche aber vor Männern hat sie Angst.

 

CHIPIE ist sehr ruhig und erstaunlicherweise ist sie Katzen gegenüber  indifferent. Sie ist eine wahre Schönheit die nun auf der Suche nach ihrer Familie ist.

 

Kontakt auf englisch: regineavza@hotmail.com  

Übersetzungshilfe ins deutsche: Silke Petra Kraus – silkepetrakraus@gmail.com

Text- und Fotoquelle: Regine Avzaradel

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben 

 

 

01.10.2019 - Kater Kisso aus Spanien

„Kisso“

www.anaa-katzen.de

Kisso, *04/2016 – Atemgeräusche nach Katzenschnupfen

 

Kisso (04/2016) ist ein ausgesprochen hübscher Tigerkater, der im April 2019 zu ANAA Madrid ins Tierheim kam. Er war als Wildkatze in einer Katzenkolonie unkastriert aufgetaucht und sollte eigentlich nur zwecks Kastration aufgenommen werden. Es zeigte sich aber ganz schnell, da er wegen eines Katzenschnupfens mit Atemgeräuschen länger als geplant blieb, dass er ein sehr verschmuster, freundlicher Kater ist. Damit war dann klar, dass er zur Vermittlung bleiben durfte.

 

Kisso wurde auf Grund des Schnupfens und der damit verbundenen Geräusche mit Antibiotika behandelt. Diese haben gut angeschlagen, er hat keinerlei Schnupfensymptome mehr, aber das Atemgeräusch der Nase ist leider nicht ganz verschwunden. Er bekommt keine weiteren Medikamente und macht einen gesundheitlich ansonsten sehr guten Eindruck.

 

Im Tierheim zeigt er sich als verspielt, neugierig aber auch ruhiger. Er schnurrt sehr gern, tätschelt vorsichtig mit seinen Pfötchen und genießt es, auf dem Arm getragen zu werden, gern klettert er auf den Schoß. Auch mit anderen Katzen ist er sehr freundlich und sozial.

 

Für Kisso suchen wir ein schönes Zuhause in reiner Wohnungshaltung, er sollte aber auf keinen Fall als Einzeltier leben müssen. Als Gesellschaft käme für ihn z.B. Moli, unsere 13jährige Katzendame, die leider von Zeit zu Zeit unter Schnupfen-Attacken leidet, in Frage.

 

Ein gesicherter Balkon wäre wunderbar, ist aber keine Bedingung.

Kisso ist kastriert, FeLV und FIV negativ getestet

 

Wenn Sie Kisso (und gerne auch Moli) eine Chance geben möchten, melden Sie sich bitte bei

 

Kontakt:  K. Ridder - Kerstin.anaa@gmail.com

0178/4033580 (zw. 14-19 Uhr, ich rufe auch zurück)

Text- und Fotoquelle: Anaa-Katzen e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

01.10.2019 - Kater Amadeo aus Spanien

„Amadeo“

www.anaa-katzen.de

Liebe/r Interessent/in,

wir freuen uns, dass Sie sich für eine unserer Katzen interessieren.

Vorab möchten wir auf zwei Punkte besonders hinweisen, die eigentlich selbstverständlich sein sollten:

 

Wenn Sie einen Vertrag unterschreiben, halten sich natürlich auch alle Vertragspartner an die Vertragsbedingungen. Dies erfordert auch, dass Sie sich unsere Verträge im Vorfeld aufmerksam durchlesen. Unsere Verträge sind alle von unserer Rechtsanwaltskanzlei ausgearbeitet worden und dienen einzig dem Schutz unserer Tiere, deswegen sind sie grundsätzlich nicht verhandelbar. Sollten Sie mit unseren Bedingungen nicht einverstanden sein, sehen Sie bitte von einer Anfrage ab!

 

Seien Sie sich bewusst, dass Sie mit der Übernahme eines Tieres die Verantwortung für ein ganzes Katzenleben übernehmen und wir erwarten von Ihnen, dass Sie diese auch wahrnehmen. Leider kommt es immer wieder vor, dass Katzen bei auftauchenden Problemen viel zu leichtfertig an uns zurückgegeben werden.

 

Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren Vermittlungsablauf sowie den Übernahmevertrag auf der Seite www.anaa-katzen.de VOR Anfrage durch; einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir vermitteln unsere Tiere deutschlandweit und erwarten von unseren Übernehmern, dass sie bereit sind für die Abholung des Tieres, welches oftmals selber schon eine lange Reise hinter sich hat, auch weite Strecken zurückzulegen.

 

Amadeo wurde Anfang 2018 als 4monatiges Katzenkind in einer Katzenkolonie gefunden. Er war schwach und krank und durfte bei der Finderin bleiben, die seitdem erfolglos versucht, für den hübschen Kerl mit der auffälligen Fellzeichnung ein Zuhause zu finden. Nun bat sie ANAA Madrid um Hilfe.

 

Amadeo wurde im Juni das erste Mal in der hauseigenen Klinik vorgestellt und untersucht.

Dabei wurde zum einen festgestellt, dass die Lidspalten zu klein angelegt sind, das andere ist eine angeborene Fehlstellung seiner Vorderbeine, die seiner Pflegefamilie bereits durch ein unnormales Gangbild aufgefallen war, ihn jedoch bisher nie beeinträchtigt hat.

 

Durch die zu schmalen Lidspalten hat Amadeo vermutlich nicht richtig angelegte Tränengänge, was dazu führen kann, dass seine Augen tränen. Hierbei ist einfach nur Pflege angezeigt, wenn man die Augen sauber und trocken hält, hat er keinerlei Probleme (wie auf den Fotos zu sehen).

 

Im Bereich des Schulter- und Ellenbogengelenkes zeigte sich eine gewisse Überstreckung, die jedoch keine Schmerzreaktion auslöste. Das Röntgenbild zeigte keine Veränderungen an den betroffenen Gelenken, es wurden keine Brüche oder Fissuren festgestellt. Die Knochen der Vorderbeine sind einfach (vermutlich von Geburt an) in einem Radius von 30° gebogen, was dazu führt, dass sie verkürzt sind, daher sein auffallendes Gangbild. Amadeo hat keinerlei Schmerzen und führt ein ganz normales Katzenleben.

 

Hier gibt es auch zwei kurze Videos von Amadeo:

https://youtu.be/A_loSkmz0_4

https://youtu.be/IrKFvSZY56w

 

In der Pflegefamilie lebt Amadeo mit anderen Katzen zusammen. Wenn neue Tiere hinzukommen, ist er anfangs unsicher, das bessert sich aber und er wird als durchaus sozial mit anderen Katzen beschrieben. Menschen gegenüber ist er scheu, er braucht Zeit, dann kann man ihn auch streicheln. Ansonsten ist er ein verspieltes Kerlchen J.

 

Für Amadeo suchen wir ein Zuhause in reiner Wohnungshaltung bei Menschen mit Geduld und freundlichen Katzen. Allein leben sollen Amadeo nicht, er kann sonst gern einen Freund oder Freundin mitbringen.

 

Bitte führen Sie sich vor Augen, dass Amadeo, seit er 4 Monate alt ist, in seiner Pflegestelle lebt, für ihn ist das sein Zuhause und er wird sicherlich längere Zeit benötigen, eine fremde Umgebung mit fremden Menschen als sein endgültiges Heim zu akzeptieren.

 

Kinder kennt Amadeo nicht, da er ein scheuer Kater ist, sollten Kinder schon größer sein und Verständnis für ihn haben. Amadeo würde sich über einen gesicherten Balkon sicherlich freuen, zumindest ein gesichertes weit zu öffnendes Fenster sollte bitte gegeben sein.

 

Wenn Sie Amadeo das nun schon so lange gesuchte Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte bei

 

 Kontakt: K. Ridder - Kerstin.anaa@gmail.com

0178/4033580 (zw. 14-19 Uhr, ich rufe auch zurück)

Text- und Fotoquelle: Anaa-Katzen e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

01.10.2019 - Hunde-Opa Chiqui aus Asoka Alicante – Spanien

„Chiqui“

CHIQUI (S), Rüde, Pomerania, 25 cm, gechipt, geb. 01.01.2009, seit 27.07.2019 im TH Asoka Alicante

 

Chiqui wurde in diesem furchtbaren Zustand bei uns abgegeben, er kann mit dem rechten Hinterlauf nicht auftreten, hat einen Tumor im Oberschenkel und sein Maul ist ohne Zähne und verfault. Er wird zur Zeit regelmäßig behandelt. Wer schenkt dem armen Chiqui einen Gnadenplatz, damit er nicht im Tierheim sterben muss.

 

Kontakt und Information: Reiner Klöss - Tel.: 0151-23540184

Text- und Fotoquelle: Reiner Klöss

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

 

 

 

 

 

 

Klicks seit dem 01.10.2019