Tierschutznachrichten aus aller Welt

 

Für die Richtigkeit und den Wahrheitsgehalt der unten stehenden Angaben (Berichte und Links) übernehme ich keine Gewähr.

 

Bei "Links" handelt es sich um dynamische Verweisungen. Die Tierheimhilfe Korschenbroich ist nicht dazu verpflichtet, die Inhalte, auf die sie verweist, ständig auf Veränderungen zu überprüfen. Erst wenn die Tierheimhilfe Korschenbroich feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, dass eine konkrete Anzeige oder ein Bericht, zu dem die Tierheimhilfe Korschenbroich einen Link bereitgestellt hat, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird die Tierheimhilfe Korschenbroich den Verweis auf diese Anzeige oder den Bericht aufheben, soweit dies technisch möglich und zumutbar ist. Die technische Möglichkeit und Zumutbarkeit wird nicht dadurch beeinflusst, dass auch nach Unterbindung des Zugriffs von der Homepage der Tierheimhilfe Korschenbroich von anderen Servern aus auf die rechtswidrige oder strafbare Anzeige/Bericht zugegriffen werden kann.- siehe hierzu auch meine Rubrik "Haftungsausschluss".

 

NEWS - Tierschutznachrichten aus aller Welt und private Anzeigen

 

Achtung!!!!

In dieser Rubrik werden mitunter auch grausame Bilder von misshandelten oder getöteten Tieren gepostet. Ich werde Sie, soweit dies geht, vorwarnen, so dass Sie selbst die Entscheidung treffen, sich die Grausamkeiten gegen Tiere anzusehen oder auch nicht. Wer schwache Nerven hat, sollte daher diese Rubrik wieder verlassen.
 

Es versteht sich von selbst, dass alle Petitionen, die ich hier vorstelle, von mir ebenfalls unterschrieben wurden. Die hier vorgestellten Artikel und Berichte spiegeln nicht unbedingt meine Meinung wieder.

 

Bei der Vielzahl der hier geposteten Anzeigen kann es vorkommen, dass ein Beitrag doppelt gesetzt wird. Ich bitte dies zu entschuldigen.

 

 

In eigener Sache:

Falschmeldung bei google

Wenn man die Tierheimhilfe Korschenbroich bei google sucht, erhält man u.a. einen falschen Eintrag (siehe Foto unten rechts = Tierheimhilfe Korschenbroich) den ich selber nicht eingestellt habe. Dies hat jemand veranlasst, der über ein google-Konto verfügt. Dort werde ich fälschlicherweise als „Tierschutzorga-nisation“ aufgeführt. Ich bin aber eine „private Tierschutzinitiative“. Auch bei den Öffnungszeiten hat sich dieser Witzbold etwas einfallen lassen. Angeblich hat die Tierheimhilfe Korschenbroich außer freitags von 15.00 – 21.00 h geöffnet. Da ich

keine Tiere aufnehme und keine Tiere vermittele gibt es bei mir keine Öffnungszeiten.

Auch die erste Frage ist schon eingetroffen (wahrscheinlich von dem gleichen Witzbold) – in diesem Eintrag zu finden unter "Frage stellen". Die Art der Frage spricht für sich: "Gibt es in dem Tierheim Mäuse? Und ist es hygienisch und Artgerecht???" Von der Grammatik dieses Eintrags wollen wir besser nicht reden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16.12.2018

Rumänien – Spenden-Aktion Weihnachtsimpfungen

http://prodogromania.de/weihnachtsimpfungen/

 

16.12.2018

Der Alptraum hinter dem Festtagsbraten

https://www.animalequality.de/spendenaktion/?donation_custom_field_2828=ente&utm_source=Animal+Equality+Newsletter&utm_campaign=7c036ef71d-EMAIL_CAMPAIGN_2018_12_14_08_22&utm_medium=email&utm_term=0_14f361350f-7c036ef71d-57167985

Achtung: Das Video ist nichts für schwache Nerven

Mit den Beinen rudernd liegt eine Ente rücklings auf dem Boden. Sie schreit aus voller Kehle und strampelt verzweifelt - in der Hoffnung sich doch noch einmal umdrehen zu können. Minuten vorher ist die junge Ente nach hinten gefallen: Ihr Körper soll in möglichst kurzer Zeit, möglichst viel Fleisch ansetzen. Vor allem der Brustmuskel soll schnell wachsen. Für manche Enten wird es irgendwann unmöglich, ihr Gleichgewicht zu halten. Aus dieser Lage aufzustehen erst recht. Das ist ihr Todesurteil. Sie sind gefangen im eigenen Körper.

Wenn die junge Ente nicht verdurstet, weil sie das Wasser nicht mehr erreichen kann, wird sie wahrscheinlich am kommenden Tag ein Mitarbeiter “aussortieren”. Sie landet dann gemeinsam mit zahllosen ihrer qualvoll gestorbenen Artgenossen im Abfall.

Während sich bei uns dieser Tage alles um Besinnlichkeit und das Zusammensein mit den Liebsten dreht, spielen sich diese entsetzlichen Szenen in der Entenmast ab. In der Vorweihnachtszeit werden bis zu 35 % mehr Enten in Schlachthäusern getötet als im übrigen Jahr. Doch das Leid, das hinter dem Festtagsbraten steht, wird nicht thematisiert.

     Enten werden in der Massentierhaltung in geschlossenen, oft fensterlosen Mastanlagen gehalten. Die Wasservögel haben in den kargen Hallen keine Möglichkeit ihren natürlichen Bedürfnissen nachzukommen: Baden, Federpflege, Flattern und Laufen ist ihnen nicht möglich. Sie werden zu Tausenden zusammengepfercht gehalten und von der Industrie ausschließlich als Produktionseinheiten angesehen.    

Sie können das ändern!      

Sie haben die Chance etwas für Tiere zu bewegen. Gemeinsam mit Animal Equality können Sie das Leid der Enten beenden und für alle Tiere eine bessere Welt gestalten. Bis zum 31. Dezember hat Ihre Spende sogar zweimal so viel Wirkung, da jeder gespendete Euro von einem großzügigen Tierfreund verdoppelt wird.    

Ich möchte doppelt so viel bewirken!

Sie helfen Animal Equality dabei, Menschen über die wahren Zustände in der Massentierhaltung aufzuklären - denn nur wer alle Informationen hat, kann bewusste Entscheidungen treffen. Mit der Veröffentlichung von Undercover-Recherchen aus der Tierindustrie und unserem Virtual-Reality-Projekt iAnimal zeigen wir Menschen die Wahrheit hinter den Werbeversprechen der Tierindustrie und stoßen so ein Umdenken in der Gesellschaft an.

Gemeinsam können wir die Fassade der Massentierhaltung einreißen und für Enten, Gänse, Kühe, Schweine, Kaninchen, Fische und Schafe eine friedliche Zukunft fernab des Albtraums der Tierindustrie gestalten. Sind Sie dabei?

Herzliche Grüße      

Sharon Núñez

Präsidentin, Animal Equality

PS: Ihre Spende an Animal Equality ist von der Steuer absetzbar. Spenden die bis zum 21. Dezember per Lastschrift bei uns eingehen, können für das Jahr 2018 steuerlich geltend gemacht werden. Per Paypal ist das selbstverständlich noch ganz bequem bis zum 31.12.18 möglich.   

Textquelle: Animal Equality

 

 

16.12.2018

Neuhausen / Spree / D – Spendenaufruf: Herzuntersuchung

für Hummel

https://tierschutzliga.de/2018/12/hummel-braucht-herzuntersuchung/

Hummel braucht eine Herzuntersuchung und bittet um Spenden

Sie ist schon 11 Jahre alt, und hustet immer wieder

Die alte 11 jährige Hündin Hummel kam wegen der Erkrankung ihres Besitzers ins Tierheim. Leider ist sie in keinem guten gesundheitlichen Zustand. Sie hat einen dicken Bauch, hustet hin und wieder und braucht dringend eine eingehende Untersuchung von Herz- und Organen. Sie müsste geröngt, Herzultraschall und eine spezielle Blutuntersuchung gemacht werden. Kostenpunkt ca. 250 Euro.

•        Unser Spendenkonto:

•        Tierschutzliga Stiftung

•        Bank für Sozialwirtschaft

•        IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03

•        BIC: BFSWDE33MUE

•        Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds

•        PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Text- und Fotoquelle: Stiftung Tierschutzliga

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

16.12.2018

Neuhausen/Spree / D – Spendenaufruf für Luna

Verwilderter Junghund Luna konnte eingefangen werden

www.tierschutzligadorf.de

Luna (von uns benannt) lief längere Zeit im Umkreis des Tierheimes herum und ließ sich nicht einfangen. Luna ist sehr scheu und verwildert. Durch Zufall konnte sie mit Futter in ein abgesperrtes Grundstück gelockt werden. Dort endlich ließ sie sich dann eine Leine umwerfen und nun ist sie bei uns im Tierheim Unterheinsdorf. Luna ist stark abgemagert und sie war extrem ausgehungert. Ihr Verhalten gleicht einem verwilderten Hund. Menschen, die sie nicht kennt, begegnet sie erstmal nicht freundlich. Wer weiß, was Luna schon mitgemacht hat.

Nur eine Tierpflegerin darf an sie ran – Schlagverletzung verursacht neurologische Ausfälle

Einer Tierpflegerin hat sie ihr Vertrauen geschenkt, über ihr Erscheinen freut sie sich und kommt zum Schmusen. Alle anderen Menschen sind erstmal richtig blöd für sie. Um ihr rechtes Auge ist eine alte, tiefe Narbe – auf ihrem ganzen Körper sind Narben und ihr Schwanz ist gebrochen. Wir tippen auf eine Schlagverletzung, die entweder von einem Menschen zugefügt wurde, oder bei einem Unfall entstanden ist. Luna hat neurologische Störungen in der Bewegung. Hält den Kopf nach rechts schief und schwankt oft. Sie hat einen unruhigen, unkoordinierten Gang.

Was hat Luna in Ihrem kurzen Leben wohl mitgemacht?

Der junge Hund ist ca. ein Jahr alt, wir vermuten, dass sie irgendwo in einem Hinterhof aufgewachsen ist. Vielleicht sollte sie als Welpe verkauft werden und niemand kaufte sie. Möglicherweise ist sie deshalb total unsozialisiert, auch mit anderen Hunden. Heute waren wir beim Tierarzt und haben sie röntgen lassen und ein Blutbild wurde gemacht. Auf dem Röntgenbild war aber nichts zu sehen, deshalb muss Luna in eine Klinik und ein CT muss gemacht werden. Irgendwie müssen wir die Ursache für die neurologischen Störungen finden um aus Luna einen glücklichen Hund machen zu können.

Wir müssen helfen!

Jetzt kommt der Haken: Die geschätzten Behandlungskosten inkl. CT, Röntgen, Blutbild etc.  werden bei ca. 1.000 Euro liegen. 1.000 Euro um die wir Sie bitten müssen. Wir finanzieren unsere Tierschutzarbeit zu fast 100% aus Spenden und Luna ist auf Sie angewiesen.

Wo kommt die arme Maus nur her? Nirgends wird sie vermisst!

Video : https://www.youtube.com/watch?time_continue=54&v=SHd447FAuQU

•        Unser Spendenkonto:

•        Tierschutzliga Stiftung

•        Bank für Sozialwirtschaft

•        IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03

•        BIC: BFSWDE33MUE

•        Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds

•        PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Text- und Fotoquelle: Stiftung Tierschutzliga

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

16.12.2018

TV-Tipp heute: Der Hund – des Menschen bester Freund

Doku über das Leben der Straßenhunde

Heute 20.15 – 21.15 h auf Servus TV

 

 

16.12.2018

Pelz Polizei fahndet

https://www.tierschutzbuero.de/pelz/

 

 

15.12.2018

Petition: Elefantin Maya ist tot

https://www.change.org/p/european-commission-für-ein-eu-weites-verbot-von-wildtieren-im-zirkus/u/23744930?cs_tk=Af_0RuIg2vUPAxFtE1wAphUUuy5HVtR3lOlryGvIKg%3D%3D&utm_campaign=37b50b4a2ef14aa8affbca708a33008a&utm_medium=email&utm_source=petition_update&utm_term=cs

 

15.12.2018

Vietnam – Petition: Stoppen Sie die Schlachtung von Nutztieren in Vietnam mit Hilfe von Hammer!

https://www.animalsaustralia.org/take_action/petitions/laws-for-animals-in-vietnam/

Diese Praxis ist in Vietnam legal. Um eine Kuh zu töten, schlägt sie ein Schlächter mit mindestens 20 Schlägen mit einem schweren Hammer auf den Kopf. Das Tier blutet und versucht zu fliehen, stirbt eine halbe Stunde lang in Qual. Während dies alles passiert, beobachten die übrigen geschlachteten Tiere den Vorgang mit Entsetzen und ... CRY !!! Helfen Sie damit, aufzuhören! Unterschreibe die Petition!

Anweisung: unterschreiben (siehe Foto), "Fenster" von links nach rechts

Vorname Nachname

E-Mail-Addresse

Land

Index

Blaue Taste "Petition unterschreiben"

Darüber hinaus ist diese Petition in der Lage, nicht nur landwirtschaftliche Nutztiere, sondern auch Katzen und Hunde Vietnams zu schützen, da sie das Leben verbessern und vor der Grausamkeit ALLER Tiere Vietnams schützen will. Dies ist ein Aufruf an die Behörden des Landes, das ERSTE Tierschutzgesetz zu verabschieden.

#Wir schützen AnimalsAzia #Vietnam # Tie

 

 

15.12.2018

Veganes Weihnachts-Menue

https://www.tierschutzbuero.de/weihnachts-menue-2018/

 

15.12.2018

Asturien / Spanien – Alle Hunde können ausreisen

Hunderettung Asturien

Herzlichen Dank allen Spendern, die es möglich gemacht haben, dass diese Hunde aus ihrem Elend ausreisen dürfen, ohne die Spenden würde das  absolut  gar nicht machbar sein !  Vielen, vielen Dank, Ursel Kaiser

Textquelle: Ursel Kaiser

 

 

15.12.2018

Nürnberg / D - Eichhörnchenpflegestelle benötigt dringend einen Kondenswäschetrockner

www.tierschutzverein-noris.de

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde,

unsere Pflegestelle für Eichhörnchen hat sich mit einer Bitte an uns gewandt. Gesucht wird ein funktionierender, gerne auch gebrauchter Kondenswäschetrockner. Wer hat einen Trockner im Bestand und kann diesen entbehren? In diesem Jahr haben wir bedingt durch den heißen Sommer so viele Eichhörnchen wie noch nie, die über den Winter (bis ca. April nächsten Jahres) in den Pflegestellen verbleiben müssen. In den Volieren und auch in den (Hörnchen)Zimmern besteht die Einrichtung zur Beschäftigung der Eichhörnchen meist aus Textil. Handtücher, Badetücher, Decken, Bettlaken, Klettersäcke und Kobel als Schlafmöglichkeiten, um nur einige zu nennen. Aus hygienischen Gründen und auch zum Wohlfühlempfinden der Eichhörnchen müssen diese Textilien aber alle drei Tage gewechselt und gereinigt werden, da die Eichhörnchen beim Spielen darauf Urin absetzen und auch Essensreste darin verstecken. Würden die Textilien nicht regelmäßig gesäubert werden, würden sich Bakterien und Schimmel ansetzen und die Tiere könnten daran erkranken.

Das sind beispielhaft um Zahlen zu nennen in einer Pflegestelle jeden Tag ca. 4-5 volle Waschmaschinen und Waschgänge bei 60 Grad. Teilweise auch Kochwäsche.

Im Sommer war das anschließende Wäschetrocknen ein Leichtes und auf sieben Wäscheständern verteilt bei den heißen Temperaturen kein Thema. Jetzt im Winter ist es aber ein massives Problem. Da der Platz zum Trocknen im Haus nicht ausreicht und auch die Feuchtigkeit in den Räumen zu Schimmel führen kann, suchen wir einen Kondenswäschetrockner.

Er muss nicht neu sein, aber bitte auch nicht aus Omas Zeiten. Energieverbrauch sollte der Klasse B entsprechen und er sollte ein Fassungsvermögen von mindestens 7 kg haben.

Wer kann weiterhelfen? Haben Sie einen Trockner abzugeben, würden wir uns sehr darüber freuen. Wir sagen schon mal besten Dank.

Kontakt: TSV-Noris@gmx.de

Herzliche Grüße

Robert Derbeck

Textquelle: Tierschutzverein Noris e.V.

 

 

15.12.2018

Weihnachts-Video vom TSV Sonnenhunde

https://www.youtube.com/watch?v=DiXMuDJTUSw&feature=youtu.be&t=1&fbclid=IwAR0LD4nGGcYucHMwcM7erJrm05cJMIVLH_0MjjNpLsfWRrFUnZzOc0o2X6k

 

 

15.12.2018

Wien / Österreich – Pelz-Zombies in der Wiener Innenstadt

https://vgt.at/presse/news/2018/news20181205mn_2.php

 

 

15.12.2018

Leibnitz / Österreich – Fasanenjagd endet mit Polizeieinsatz

https://vgt.at/presse/news/2018/news20181210mn_2.php

 

 

15.12.2018

Innsbruck / Österreich – Karussell-Pony Martha endlich frei

https://vgt.at/presse/news/2018/news20181204mn.php

 

 

15.12.2018

Aschaffenburg / D - Alle Jahre wieder:

unser Weihnachtsbaumverkauf

www.tierheim-aschaffenburg.de

Am 15. und 16.12.18 können Sie bei uns von 10:00 bis 17:00 Uhr Ihren Weihnachtsbaum kaufen! 

Unsere Tiere und wir freuen uns auf Sie bei Glühwein, Kinderpunsch, Waffeln und einem kleinen Weihnachtsflohmarkt.

Viele vorweihnachtliche Grüße aus dem Tierheim Ihr Team vom Tierschutzverein Aschaffenburg

Textquelle: Tierheim Aschaffenburg

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

11.12.2018

In eigener Sache: 6 neue Sachspendeneingänge

Vom 20.10.2018 bis heute trafen 6 Pakete mit Sachspenden in Form von Fleece-Decken ein - siehe Rubrik Sachspenden + Danke.

 

 

10.12.2018

Kongo – Eröffnung der neuen Tierklinik

https://www.prowildlife.de/erfolge/jack-klinik

 

 

10.12.2018

Mitmachaktion: Stoppt den Verkauf von Wildtierprodukten

https://www.prowildlife.de/blog/etsy-co-wildtiere-sterben-fuer-schnickschnack/

 

 

10.12.2018

D – Spendenaufruf – Pony benötigt Augen-OP

https://www.gofundme.com/joeys-augenlicht-und-leben-retten

Pony vor dem Einschläfern  gerettet - benötigt Augen-OP, wer kann mit Spende helfen?

Hallo,

ich habe ein Pony vor dem Einschläfern gerettet. Es hat sich herausgestellt, dass es auf einem Auge blind ist und um das andere Auge zu retten und seine Sehkraft zu stärken, benötigt er dringend eine Operation. Diese ist sehr teuer und deshalb habe ich eine Spendenseite eröffnet.

https://www.gofundme.com/joeys-augenlicht-und-leben-retten

Ich hoffe sehr, dass Sie mir helfen können und ich bin über jeden Tipp dankbar, was ich noch tun kann, um diese Operation zu möglich zu machen.

 Mit freundlichem Gruß

Andrea Laffrenzen

Textquelle: Andrea Laffrenzen

 

10.12.2018

Thessaloniki / Griechenland – Hilfsaufruf - Hat da

irgend jemand Kontakte?

Ein privates Tierheim in Peraia Thessaloniki...??? Der Besitzer ist alt und krank und liegt im Krankenhaus ! 80 Hunde, die er im Laufe der Jahre gesammelt hat oder die man ihm über den Zaun warf, sind am Verhungern und keiner ist bisher in der Lage diesen Tieren zu helfen und sie zu retten...

??? Sie brauchen Futter, Medikamente, medizinische Behandlungen und Sterilisationen sowie verantwortliche Personen vor Ort, die sich richtig um sie kümmern. Wie könnten wir aus dem Ausland etwas für diese armen Hunde tun ??!!!

Wer hat Kontakte zu Tierschützern oder Tierschutzorganisationen in dieser Region und kann diese informieren ?

Hier das Video:   

https://www.facebook.com/suzanne.kenedi/videos/10213905488857595/

Bitte Suzanne Kenedi anschreiben wer helfen kann - DURCH DAS VIDEO KOMMT MAN ZUM KONTAKT AUF FACEBOOK

Textquelle: facebook

 

10.12.2018

D - Tiertransporte: Große Koalition im Europaparlament will

Untersuchungsausschuss verhindern

https://sven-giegold.de/tiertransporte-grosse-koalition-im-ep-will-untersuchungsausschuss-verhindern/

 

10.12.2018

D – Spendenaufruf für Rückzugsgebiete für Wildtiere

www.zwangsbejagung-ade.de

Antrag auf jagdrechtliche Befriedung im Landkreis Oldenburg:

„Wir leiden darunter, dass auf unserem Grundstück Tiere gejagt und getötet werden“

Susann Brinkmann besitzt ein 86.500 Quadratmeter großes Hofgrundstück in Groß Ippener im Landkreis Oldenburg (Niedersachsen). Ihr Hof liegt außerhalb der geschlossenen Ortschaft - damit gehört das Grundstück automatisch zu einer Jagdgenossenschaft. „Seit sehr langer Zeit schon leiden wir unter der Tatsache, dass auf unserem Grundstück Tiere bejagt und getötet werden“, so Susann Brinkmann. Die Grundstückseigentümerin hat darum einen Antrag auf jagdrechtliche Befriedung ihrer Flächen gestellt.

 

Susann Brinkmann kann die Jagd auf ihrem Grundstück nicht mit ihrem Gewissen vereinbaren: „Schon von frühem Kindesalter an habe ich den Verzehr von Fleisch und das Töten von Tieren abgelehnt. Wir wünschen uns auf unserem Grund und Boden ein harmonisches Miteinander von Mensch und Tier.“

 

Schon seit 2010 suchen Susann Brinkmann und ihre Mutter Ellinor Scholz nach Möglichkeiten, die Jagd auf ihrem Grundstück zu stoppen. „Am 18.8.2017 stellte ich den ersten Antrag auf Befriedung gemäß § 6a BJagdG aus ethischen Gründen“, berichtet die Grundstückseigentümerin. Den zweiten Antrag auf Befriedung stellte sie am 24.4.2018 mit allen dazu angeforderten Unterlagen: Grundbuchauszüge der Eigentumsflächen, Übersichtskarte, Liegenschaftskarte, Liste der angrenzenden Eigentümer.

 

Fast jede Nacht Schüsse, Schrotpatronen auf dem Grundstück

 

 „Es ist wirklich ein sehr zäher und langwieriger Kampf, sich aus den Klauen der Zwangsbejagung zu befreien. Wir geraten durch die ständige nächtliche Schießerei an die Grenzen der Belastbarkeit“, klagt Susann Brinkmann. „Seit ungefähr 8 Jahren Schüsse, fast jede Nacht, ab Mitternacht bis in die frühen Morgenstunden und das direkt an unserem Wohnhaus - dies hat bereits zu eklatantem Schlafmangel und zu erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen geführt. Meine Mutter leidet besonders unter der Situation. Aufgrund der nächtlichen Aufregung kam es bei ihr zu erheblichen (dokumentierten) Blutdruckentgleisungen und in Folge dessen erlitt sie sogar einen Schlaganfall. Der Gedanke, welches Tier nun gerade wieder sein Leben verloren hat, wenn wir in der Nacht die Schüsse hören, ist für uns beide schwer zu ertragen.“

 

Gefundene Schrotpatronen der Marke Rottweil auf ihrem Hofgrundstück habe sie der Polizei übergeben, berichtet die Grundstückseigentümerin.

 

Inzwischen hat Susann Brinkmann Kontakt mit anderen Grundstückseigentümern in Niedersachsen aufgenommen, deren Grundstücke inzwischen offiziell jagdfrei sind, und hilfreiche Tipps sowie moralische Unterstützung erhalten: „Wir haben wieder Hoffnung geschöpft!“

 

Helfen Sie mit!

Dieser Spendenaufruf richtet sich an alle Tierfreunde, die mithelfen wollen, in Deutschland endlich die dringend benötigten Rückzugsgebiete für Wildtiere zu schaffen.

 

Spenden per Überweisung:

Wildtierschutz Deutschland e.V.

GLS Bank

IBAN DE61430609676008639500

Papierform: DE61 4306 0967 6008 6395 00 

 

Verwendungszweck: Zwangsbejagung ade

 

Spenden online:

https://www.wildtierschutz-deutschland.de/spende-grundstueck-jagdfrei

 

Wildtierschutz Deutschland e.V. ist als gemeinnützig anerkannt und die Spende ist steuerlich absetzbar.

Textquelle: Wildtierschutz Deutschland e.V.

Lovis Kauertz (Vorsitzender)

Am Goldberg 5, 55435 Gau-Algesheim

Viele freundliche und tierfreundliche Grüße

Ihr Team von Zwangsbejagung ade

Textquelle: Zwangsbejagung ade e.V.

 

 

10.12.2018

Gernila/Gernika Spanien / D – Transportmöglichkeit dringend gesucht

Update 12.12.2018:

Bi fehlte noch eine Impfung. Er kann aber Ende Januar ausreisen.

PS-Angebot für Rüde Bi gefunden. Nun brauchen wir dringend eine Transportmöglich von 48300 Gernila/Gernika, Baskenland nach Deutschland - wenn möglich München.

KENNT JEMAND TRANSPORTUNTERNEHMEN DORT DIE NACH DEUTSCHLAND FAHREN ??

Bitte mir Bescheid sagen: silkepetrakraus@googlemail.com

Text- und Fotoquelle: Silke Petra Kraus

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

 

10.12.2018

Bulgarien – Das Paradies der Katzenmama Tzenka

https://us12.campaign-archive.com/?u=934c73a0228dce0980c5a7fcb&id=3858c87252

 

 

10.12.2018

Es sind noch einige Hundekalender übrig

www.aktiv-fur-hunde-in-not.de

Es sind noch einige Kalender übrig die ein neues Zuhause suchen. Der Kalender kostet 15 Euro plus 1,45 € Versand. (Natürlich kann man ihn bei mir in Göttingen auch persönlich abholen)

Wer möchte einen haben?

Kontakt: Lisa Di Nola

lisa.di-nola@aktiv-fuer-hunde-in-not.de

Text- und Fotoquelle: Aktiv für Hunde in Not e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

10.12.2018

Oldenburg / D – Mehr als 450 Menschen demonstrierten für die

Schließung des Skandal-Schlachthofs

www.tierschutzbuero.de

Die traurigen und grausamen Bilder aus dem Oldenburger Schlachthof, die wir Anfang November veröffentlicht haben, hat sicherlich jeder, dem das Leben der Tiere am Herzen liegt, noch vor Augen. Viel ist seitdem passiert und der Schlachthof ist inzwischen vorübergehend stillgelegt. Das ist natürlich für uns und alle, die sich gemeinsam mit uns für die Tiere einsetzen, nicht genug und daher demonstrierten wir gestern gemeinsam mit über 450 Menschen direkt vor dem Schlachthof und forderten die endgültige Schließung und ein Ende der Tierquälerei!

 

Mit Protestgesängen, Bannern, Schildern und Plakaten machten wir alle unserem Unmut Luft und machten klar, dass Zustände wie im Rinderschlachthof in Oldenburg nicht hinnehmbar sind und Tiere niemals so leiden dürfen! Auch viele Medien waren vor Ort, um über unseren friedlichen Protest zu berichten und auch das bislang unveröffentlichte Videomaterial zu sichten, dass wir während der Demonstration vor Ort erstmals präsentierten.

 

Die Demonstration hat gezeigt, wie viele Menschen die Zustände in dem Horror-Betrieb bewegt haben. Und wir alle konnten so gemeinsam zum Ausdruck bringen, dass solche Tierquälerei nicht hinnehmbar ist und alle Verantwortlichen dafür zur Rechenschaft gezogen werden müssen! Der Schlachthof steht beispielhaft dafür, was Tiere auf der ganzen Welt im System der Massentierhaltung aushalten müssen und das sollte für niemanden akzeptabel sein.

 

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und Mitdemonstranten und werden natürlich weiter gegen Tierleid ankämpfen!

Text- und Fotoquelle: Deutsches Tierschutzbüro e.V.

 

 

06.12.2018

Bitte helft den Tauben

Ein Adventskalender der besonderen Art. Seid mutig,

zeigt Flagge und Menschlichkeit, gegen Dummheit, Bürokratie und Grausamkeit!

Wir sind viele und wir können viel bewegen!

Es wird kalt und es wird noch viel schwerer, für die hungrigen Stadttauben, etwas Essbares zu finden.

Selbst die ungeniessbaren Abfälle werden weniger.

Sie leiden schrecklich.

Steckt ein paar Körner in eure Tasche...jeden Tag...und hinterlasst jedes Mal, wenn ihr außer Haus geht, eine Spur der Liebe, im Vorbeigehen.

Hier ein paar Körner und dort ein paar Körner sind für euch keine große Sache...

aber für eine hungrige Taube bedeutet dieses unerwartete Geschenk die Welt

Bereitet kleine Tütchen mit Vogelfutter vor, ... ein Adventskalender der besonderen Art, über den ganzen Winter...und steckt sie jeden Tag ein.

Nachmachen...Verbreiten...Herz zeigen

Text- und Fotoquelle: facebook

 

 

06.12.2018

Craiova / Rumänien – Hilfs- und Spendenaufruf:

Gelähmte Hündin einfach liegen gelassen

https://www.facebook.com/TierhilfeCraiova/?ref=br_rs

DRINGEND HILFE BENÖTIGT Viata benötigt vorerst einen Rolli und finanzielle Unterstützung für die Tierklinik. Wer kann damit helfen?

HALLO IHR LIEBEN  

Cristina Ghionescu - https://www.facebook.com/cristina.ghionescu - Tierschützerin der Tierhilfe Craiova, sah einen rumänischen Post mit einem Bild dazu von einer Hündin, die an einer Straße herumkroch. Die Verfasser haben ein Foto gemacht und haben sie dort einfach liegen gelassen.  

Cristina fand heraus wo sich die Hündin befand, fuhr 30 km um sie zu suchen, trug sie ins Auto, und fuhr sofort mit ihr in die Tierklinik nach Craiova zurück. Dort wurde sie sofort untersucht und geröntgt. Mit ihren rund 40 cm ist sie mit 10,5 kg viel zu dünn. Ihre Hinterbeine kann sie nicht bewegen, weil sie vermutlich verprügelt wurde.

Bei Berührungen an den Hinterpfoten reagiert die kleine Maus mit Zucken, so dass sie Gott sei Dank noch Gefühl in den Beinen haben muss. Vielleicht kann eine Operation ihr helfen. Das muss alles noch abgeklärt werden. Eine gelähmte Hündin bei den Temperaturen auf frostigem Boden, in einem Shelter. In Rumänien ist es unglaublich schwer eine Pflegestelle für einen behinderten Hund zu finden und dann noch im Winter, aber Cristina fand eine Notpflegestelle, sogar eine sachkundige Pflegestelle allerdings rund 350 km entfernt...bei einer Tierärztin, in Timisoara.

Nächstes Wochenende möchte Cristina Viata selbst nach Timisoara fahren, dann weiß sie das sie gut ankommt und kann auch die PS gleich kennenlernen, kann aber auch das nur bei Unterstützung der Reisekosten. Da das Autobahnnetz in Rumänien sehr schlecht ausgebaut ist, werden 350 km größtenteils über Land gefahren werden müssen, es wird für beide eine anstrengende Reise.

WIR WÜRDEN UNS SEHR FREUEN WENN IHR UNSERE CRISTINA BEI DEN REISEKOSTEN UNTERSTÜTZEN KÖNNTET   

Viata benötigt vorerst einen Rolli. Wer kann damit helfen. Wer hat evtl. noch einen der nicht mehr gebraucht wird.

Bis Viata ihr eigenes Zuhause gefunden hat, brauchen wir dringend eure finanzielle Unterstützung für: Tierklinik in Craiova für Röntgenbilder, Untersuchung und Behandlung, evtl. eine OP, Impfungen, Aufenthalt Pflegestelle.

Viata wird auf 6-7 Jahre geschätzt. Ist aber voller Lebensfreude. Wenn sie alle Impfungen erhalten hat KÖNNTE sie - ca. Mitte/Ende Januar ausreisen.

WIR SUCHEN DRINGEND EINE ERFAHRENE ENDSTELLE / PFLEGESTELLE IN DEUTSCHLAND, DIE REGELMÄßIG PHYSIO MACHEN KANN 

BITTE HELFT VIATA ZU IHREM GLÜCK EIN EIGENES LIEBEVOLLES ZUHAUSE ZU FINDEN  

Jeder noch so kleine Betrag hilft uns und somit Viata!

Bankverbindung:

Sparkasse Gevelsberg-Wetter

IBAN: DE34 4545 0050 0000 0223 84

BIC: WELADED1GEV

PayPal: kasse@tierhilfe-craiova.de    

Kontakt: Tina Zett - christinaz_tierhilfecraiova@yahoo.com   https://www.facebook.com/christina.zett.7

Text- und Fotoquelle: Tierhilfe Craiova – facebook

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

06.12.2018

D - Petition: Regierung will Tierschützern die Möglichkeit

zur Klage nehmen

https://www.informer-online.de/2018/11/tierschutz-in-nrw-in-gefahr-regierung-will-tierschuetzern-die-moeglichkeit-zur-klage-nehmen/

 

06.12.2018

Rumänien: Morgenfütterung im Wonderland-Tierheim

https://tierheim-in-rumaenien.org/2018/11/19/morgenfuetterung-im-wonderland/

 

06.12.2018

Rumänien – Wonderland-Tierheim: Dringender Aufruf

für Futterspenden

https://tierheim-in-rumaenien.org/2018/11/21/dringender-aufruf-fuer-futter-spenden/

 

06.12.2018

Petiton: Gar nicht nobel: Tierquäler für Nobelpreis nominiert

https://jedertag.org/gar-nicht-nobel-tierquaeler-fuer-nobelpreis-nominiert/

 

06.12.2018

Russland – Ein Film über das Tierheim von Svetlana Konowalowa

https://www.youtube.com/watch?v=tVcxt4JLhfE&fbclid=IwAR3T5bgRoR88EPJAG4PXZ4__Uq4uBTRcPhprLYcYPJyIzJdOCsgMgL3gxTY

 

 

03.12.2018

Rumänien – Video Kioskbesitzer füttert Straßenhund

https://tierheim-in-rumaenien.org/2018/10/25/18786/

 

03.12.2018

Erfolg + Promi-NEWS: Modedesigner Jean Paul Gaultier

sagt adieu zu Pelz

https://www.peta.de/peta-feiert-erfolg-designer-jean-paul-gaultier-sagt-adieu-zu-pelz?utm_source=PETA%20DE::E-Mail&utm_medium=Appeal&utm_campaign=1118::gen::PETA%20DE::E-Mail::Immer%20mehr%20Modemarken%20und%20Kaufh%C3%A4user%20verbannen%20Pelz%20aus%20ihrem%20Sortiment::Victory%20

November&supporter.appealCode=00000I18LEG001&ea.tracking.id=00000I18LEG001

 

 

03.12.2018

Dalberg / D – Tödlicher Jagdunfall

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/mainz/Dalberg-Toedlicher-Jagdunfall,jagdunfall-100.html

 

 

03.12.2018

Aurich / D - Erfolg vor dem Verwaltungsgericht Oldenburg:

Alle Flächen des Ulmenhofs bleiben jagdfrei!

http://ulmenhofev.de/gerichtsverhandlung-vor-dem-vg-oldenburg

 

 

03.12.2018

Russland – Petiton gegen Tötungen

https://www.change.org/p/убийство-как-госуслугах-в-республике-татарстан?utm_content=okt_psf_wa_shlinks%3Ashlink&recruiter=550634063&utm_source=share_petition&utm_campaign=petition_show&utm_medium=whatsapp

Hinweis: auf

https://translate.google.de/

kann man kostenlos von russische ins deutsche übersetzen

Es eilt, die Petition ist nur wenige Tage geöffnet

 

 

03.12.2018

Asturien / Spanien – Update: Spendenaufruf für die

Ausreise Mitte Dezember 2018

Hunderettung Asturien

Update : In 10 Tagen könnten die Hunde ausreisen, aber es  FEHLEN   immer noch

1294 ,- Euro 

Update der eingegangenen Spenden : 30.11. 2018

29.11.  Martina G. 50,- Euro      

UPDATE der eingegangenen Spenden zur Ausreise dieser Hunde

23.11.   Jutta S.         50,- Euro

27.11    P. B.             500,- Euro

1849,- Euro war der alte  Stand  - 550,- Euro  =    1299,- Euro, die immer noch fehlen !

 

Wir bitten um Spenden für die Hunde für ihre Ausreise und um die Weiterleitung dieses Aufrufs,  vielen Dank.

Mitte Dezember könnten einige Hunde die schrecklichen Perreras verlassen, in denen sie viele Jahre oder ihr ganzes Leben verbracht haben. Dass manche überlebt haben grenzt an ein Wunder, aber noch sind sie nicht dort raus, erst mússen sie Hilfe bekommen, viel Hilfe, damit ihre Ausreise möglich ist.

Die meisten haben bereits sichere Pflegestellen.

Hunde wie Aquilino oder Cayetana wurden in der Tötung geboren (!!) und mußten ihr ganzes bisheriges Leben dort verbringen. Nun hätten sie ein erfahrenes Zuhause in Deutschland, daß sich auf die Pflege alter Mastinhunde versteht und könnten endlich ein glückliches geborgenes Hundeleben führen.

 

Sie sind alle fertig  zur Ausreise :

1( Lucas) einer der Hunde, die in Riosa (in den Bergen) angekettet waren

4 (Tina, Maggie, Betty, Leni) aus Bimenes von dem verstorbenen Engländer   (Ihre Ausreise war für Oktober geplant, die Pflegestelle mußte jedoch absagen - an ihrer statt sind andere 4 Hunde gefahren und  nun hoffen wir auf Spenden zur Ausreise zu ihrer neuen Pflegestelle)

4 aus der Perrera von  Oviedo ( Aquitano, Cayetana , die ganz alten und Chencho, Salvador)

3 aus  Langreo ( Cloe, Coco, Aurelio )

1 Vito ( Mieres )

 

Die Ausreisekosten setzen sich aus den Tierarztkosten zusammen :

Tierarztkosten :  1750,- E

2 alte Hunde 50,- E je Hund   =  100,- E

11 Hunde    150,- E je Hund   = 1650,- E

 

Die Tierarztkosten beinhalten : Kastration, Impfungen, Tollwutimpfung, Gesundheitscheck, Mittelmeertest, EU Pass, Traces

 

Fahrtkosten : 1550,- E

150,- E pro Hund x 13  =  1800,- E    MINUS   2  KOSTENLOSE Transporte  für die beiden ältesten Hunde  =  1800,- E -300,- E = 1550,- E

 

insgesamt : 3300,- E

 

übriggeblieben von den letzten Spenden sind  : 1681,- E   -   230 ,- E offene Pensionskosten für Simba und Eyles ( Bernie ) für Oktober  = 1451,- E

es fehlen noch 1849,- E

Die Hunde werden direkt zu jeder einzelnen Abnahmestelle gefahren.     

                                                                                

Tierschutz Spendenkonto :

Ursula Kaiser

Banco : BBVA

IBAN  ES49 0182 9465 6202 0614 1840

BIC    BBVAESMM

PayPal : ursel.ka@hotmail.com   

bitte immer mit dem Vermerk: Ausreise und der Name des Hundes

 

Text- und Fotoquelle: Ursel Kaiser

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

Asturien-Hunde von oben links nach unten rechts: Aquilino, Lucas, Cayetano, Aurelio, Chloe, Vito
Asturien-Hunde von oben lins nach unten rechts: Salvador, Chencho, Betty, Leni, Tina und Maggie, Waooo
Raffy mit verletzter Pfote

03.12.2018

Rumänien – Spendenaufruf für Raffy

www.pentru-animale.de

RAFFY in Rumänien BRAUCHT UNSERE HILFE SOS️ Keine Anfrage für den armen Raffy, nach Abschluss seiner Behandlung sucht der liebe Schatz ein Zuhause ... er ist so anhänglich und freundlich.

Ich weiß gar nicht mehr richtig wie ich mich durchs Leben geschlagen habe .. meine unschöne Vergangenheit habe ich verdrängt … ist man als Hundeseele froh wenn das Bäuchlein satt und der Tag vorübergeht ohne hungrig oder schlechten Menschen über den weg zu laufen, die uns Straßenhunden alles andere als freundlich gesonnen sind … also zählt nur der Tag den man wieder unbeschadet überlebt … ich hatte eine ganze Weile Glück und konnte mir ein Plätzchen unter einem Balkon erobern .. hier wurde ich von einer lieben Frau gefüttert … was ich jeden Tag dankbar annahm wenn ich von meinen Streifzügen zurückkam ….

Nur eines Tages sollte mir mein Schutzengel nicht mehr zur Seite stehen …. ich spürte nur noch einen unerträglichen Schmerz an meiner linken Hinterpfote …. ???ich wollte nur noch weg .. von dem grausamen Ort an dem ich grade war und rettete mich instinktiv unter den Balkon der freundlichen Frau die mir immer Futter und Wasser bereitstellte und auch liebe Worte für mich hatte ….

Als sie mich an dem Abend sah klang ihre Stimme eher besorgt und sehr traurig … und schnell verstand ich auch warum … denn mehr als das Futter konnte sie mir nicht geben und mir nicht mit meiner Verletzung helfen …  .   und so landete ich kurzerhand in einem Tierheim … wie soll es nur mit mir weiter gehen ??????

RAFFY ist ein sehr freundlicher, anhänglicher Rüde ca. 1 Jahr alt und 55 cm groß, der uns als Notfall gemeldet wurde. Er hat eine böse Verletzung an der Pfote verursacht durch einen Autounfall und musste dringend behandelt werden. Wie kann man da weg sehen wenn einem verzweifelte Hundeaugen anschauen?

Wir wollen den armen Raffy gerne so schnell wie möglich gesund und fröhlich sehen, aber dazu benötigen wir dringend auch eure Hilfe .... denn momentan reißen die Notfellchen nicht ab ??? Wir suchen für Raffy Menschen mit Herz die etwas zur medizinischen Versorgung beisteuern und natürlich und vorrangig, wenn der süße Kerl sich von den Schrecken erholt hat und genesen ist ein passendes Zuhause für den wundervollen, lieben und anhänglichen Raffy. Denn so kann nicht nur seine Pfote, sondern auch seine junge Hundeseele genesen … Dafür kämpfen wir, dass er seine furchtbare und schmerzhafte Vergangenheit endlich hinter sich lassen kann. Wir bitten euch daher von ❣️Herzen❣️ teilt den Beitrag, dass er sehr bald seine Menschen findet und wir die Arztkosten begleichen können .... jeder Euro hilft    Herzlichen Dank im Namen von Raffy

?RAFFY ?❣️

Rüde, kastriert

ca. 1 Jahr alt

ca. 55 cm groß

freundlich, anhänglich

Katzen können getestet werden

noch in Rumänien

in ärztlicher Behandlung

( Behandlungskosten ca. 250 € )

Spendenquittungen können ausgestellt werden. Tierarztrechnung wird selbstverständlich nach Abschluss der Behandlung zur Verfügung gestellt.

Kontakt auf deutsch: Christa Dymarczyk – cforanimals@yahoo.com

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

03.12.2018

Oldenburg / D – DEMO vor dem Schlachthof Oldenburg

https://www.eventbrite.de/e/demo-gegen-schlachthof-oldenburg-tickets-53017211908

 

 

30.11.2018

Aschaffenburg / D – Spendenaufruf für Kater Hänsel

www.tierheim-aschaffenburg.de

Heute möchten wir Ihnen Hänsel vorstellen, dessen Schicksal wir nun zum zweiten Mal in unseren Händen halten. Hänsel kam im Frühsommer dieses Jahres als wild geborenes Katzenjunges zusammen mit seinen Geschwistern zu uns ins Tierheim.

Leider war er schon "zu alt", um eine Chance auf eine Vermittlung zu haben. In seinem Fall bedeutete das, dass er mit noch nicht mal einem halben Jahr kastriert und wieder dahin zurückgebracht wurde, woher er herkam - zu einem betreuten Futtterplatz im Stadtteil Gailbach.

Letzte Woche wurde er erneut zu uns gebracht. Er hatte sich mit einem verletzten Bein zum Futterplatz geschleppt und das Röntgenbild ergab, dass er eine Fraktur hatte, die nicht ohne OP heilen würde.

Also verbrachten wir ihn am Donnerstag in eine Tierklinik und der Bruch wurde chirurgisch gerichtet und stabilisiert. Wenn alles verheilt ist (und die Prognose ist sehr gut), wird er wieder an seinen angestammten Platz und zu seiner Gretel zurückgebracht.

Natürlich sind hier hohe Kosten angefallen und wir bitten im Namen von Hänsel um  eine Spende in unseren OP-Kosten-Topf auf unser Konto.

Bankverbindung

Sparkasse Aschaffenburg

IBAN DE34 7955 0000 0000 0018 26

Verwendungszweck: OP-Kosten

Text- und Fotoquelle: Britta Roeser / Tierheim Aschaffenburg

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

28.11.2018

Kücükkuyu / Türkei – Spendenaufruf: Hilfe – bevor noch schlimmeres passiert

www.tierhilfe-kleiner-brunnen.org

Liebe Tierfreunde !!!!!

Unser Tierheim ist in einem schlechten Zustand. Die Witterung hat leider in den Jahren ihre Spuren hinterlassen und Dächer sind eingestürzt ! ZUM Glück sind den 3 Helfern und den  Hunden (noch) nichts passiert!!!

Aber so kann es nicht bleiben. Es ist eine tickende Zeitbombe! Wir müssen dringend Gelder für ca.50 neue Hütten und Materialien für Dächer und Reparaturarbeitszeit haben. Leider lassen sich die Handwerker gut bezahlen! Einige neue Hütten sind schon angekommen, aber das hilft uns nur ein wenig. Bei über 300 Hunden ist es leider nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Die Regenzeit in Kücükkuyu  hat schon begonnen und nasses Fell bei dieser Kälte lässt die Hunde erkranken! Kranke Hunde bringen uns wieder neue Kosten. Bitte helft uns ein wenig! Jeder Euro hilft uns weiter!  In der Türkei ist leider keine Hilfe zu erwarten, im Gegenteil !! Leider bekommen wir auch nichts über die Grenze, da die Türkei kein EU Land ist :-( Tierschutz wird uns seeeehhr schwer gemacht :-(((((

Hier kopiere ich Euch einen Hilferuf  (Facebook) von unserer Helferin Hannelore Scheidel vor ORT :

Hallo liebe Tierschutzfreunde,

ich muss mal was los werden, was mir

wie ein Stein auf dem Herzen liegt. Heute Morgen ist in einem Zwinger das komplette Dach, bestehend aus 3 langen Blechen herunter gefallen. Auf den Blechen lagen zudem noch 2 Paletten die zur Beschwerung gegen Wind dienen sollten, zum Glück wurde kein Tier oder ich getroffen. Der Zahn der Zeit nagt an allem Material im Tierheim, ob Dächer, Zaundraht, Türen oder Hütten. Es ist der reine Horror. Dann kommt noch der Kampf um die Futterbeschaffung hinzu. Ich arbeite ja im Innenbereich des Heimes wie Ihr vielleicht wisst, einige Tage war ich gezwungen 130 Hunde mit 3 Säcken Futter á 10 Kilo zu versorgen, Brot gibt es auch nicht mehr so üppig wie früher weil die Bäcker sparsamer backen wegen der Inflation. Auch draußen bei Herrn Kani und Mehmet musste so mit dem Futter sparen, es war einfach nicht genug da.

Gerade jetzt, wo es schon merklich kälter wird, fressen und brauchen die Tiere mehr Futter. Es ist schrecklich wenn man den Tieren nur so wenig zu essen geben kann, die Augen müsstet ihr mal sehen. Normalerweise werden ca.12 bis 14 Säcke a 15 kg täglich gebraucht, komplett für drinnen und draußen. Ich weiß, dass immer die gleichen treuen Seelen uns mit Futterspenden bedenken, aber das reicht leider vorne und hinten nicht. Könnte man vielleicht im Freundes- oder Bekanntenkreis unsere Futternot bekannt geben? Vielleicht kommt dadurch der ein oder andere Euro für Futter dazu??? Ich teile euch ein paar Bilder auf denen ihr sehen könnt, wie marode alles geworden ist. Danke das ihr euch die Zeit genommen habt meine und auch Mehmets Sorgen zu lesen.

Bankverbindung:

Tierhilfe "Kleiner Brunnen" e.V.

IBAN: DE35 5739 1800 0012 0574 07

BIC: GENODE51WW1

Verwendungszweck: Hütten oder Reperaturkosten !

PayPal: spenden@tierhilfe-kleiner-brunnen.de

Wir bedanken uns schon mal im im Voraus       https://www.facebook.com/Tierhilfe.KleinerBrunnen/

Text- und Fotoquelle: Tierhilfe kleiner Brunnen e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

28.11.2018

Rethymnon / Kreta – Spendenaufruf: Futterstellen für Katzen in

Hotelanlagen auf Kreta

www.tierhilfe-kivo-kreta.com

Wer hilft mit ? Katzen-Futterstellen in Hotelanlagen auf Kreta

Gerlinde, eine kretische Tierschützerin, hat einen Tischler gefunden, der Futterstellen

„Cat´s Cafe´s“ für den Tierschutz auf Kreta baut.

Für 100€ wird so eine stabile Futterstation hergestellt. Aufgestellt werden diese Futterstationen in Hotel-Anlagen die hierfür ihre Bewilligung gegeben haben.  Der große Vorteil ist, dass die Tiere im Sommer meist von den Hotelgästen gefüttert werden können und im Winter eine sichere Versorgung durch kretische Tierfreunde organisierbar ist. Die Miezen gewöhnen sich an die Menschen und können dadurch leichter für eine Kastration eingefangen werden.

Wir Kivos finden, dass das eine gute, förderwürdige Idee ist. Wer Gerlindes Aktion unterstützen möchte: Jede Spende zählt.

Bankverbindung: 

Tierhilfe Kivo Kreta e.V.

IBAN: DE68 1007 0024 0073 4863 00

BIC: DEUTDEDBBER

Verwendungszweck: Cat Hotels /Gerlinde

Wir werden die eingehenden Spenden sammeln und nach Kreta überweisen. Das spart erhebliche Bankgebühren. Im Voraus ein ganz großes Dankeschön.

Tierhilfe Kivo Kreta e.V. - Sibylle  Koch  - Amselweg 57  - 26639 Wiesmoor

Kassenwartin der Tierhilfe Kivo Kreta e.V

Text- und Fotoquelle: Tierhilfe Kivo Kreta e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

28.11.2018

Den Haag / Niederlande – Hunderte Vögel sterben während

eines 5G-Experiments

https://connectiv.events/den-haag-hunderte-voegel-sterben-waehrend-eines-5g-experiments/

 

28.11.2018

Jahreskalender 2019 ist da

www.tierschutzbuero.de

 

28.11.2018

Griechenland - Frieden für Pfoten und die vergessenen

Hunde von Mavropigi

https://guteskarmatogoblog.wordpress.com/2018/11/10/frieden-fuer-pfoten-und-die-vergessenen-hunde-von-mavropigi/

 

 

28.11.2018

Korschenbroich / D – Suchmeldung für Boomer

www.tasso.net

Suchdienstnummer   S2356218

Tierart Katze

Rasse  Hauskatze

Geschlecht    männlich

Farbe  schwarz-weiß

Rufname       BOOMER

Besondere Kennzeichen  Er hat unterm Bauch weisse Stellen und er hat weiße Pfoten

Kastriert       kastriert

Verlustdatum 22.11.2018

Verlustort     41352 Korschenbroich, Leo-Töller-Str., Deutschland

Bemerkung    TASSO-Tipp: Katzen werden oft versehentlich eingesperrt. Werfen Sie deshalb bitte auch einen Blick in Ihre Garagen, Kellerräume und Gartenhäuser. Wenn Sie das Tier gefunden oder gesehen haben, rufen Sie uns bitte umgehend an!
24-Stunden-Notruf-Nummer: 06190/937300

Text- und Fotoquelle: Tasso e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

28.11.2018

China – Petition: China will Tigerknochen als Medizin erlauben

https://www.regenwald.org/petitionen/1155/china-will-tigerknochen-als-medizin-erlauben?t=362-162-1122-1

 

28.11.2018

NRW / D – Petition: Tierschutzverbandsklage in NRW

muss erhalten bleiben

https://www.change.org/p/tierschutz-verbandsklage-erhalten

 

28.11.2018

Antarktis – Was für eine Enttäuschung – Meeresschutzgebiet blockiert

www.greenpeace.de

Die Chance war zum Greifen nah, doch die Antarktis-Konferenz CCAMLR hat es verbaselt: Bei ihrer Tagung im australischen Hobart haben sich die Delegierten aus 25 Ländern nicht darauf einigen können, im antarktischen Weddellmeer das größte Meeresschutzgebiet der Welt einzurichten.

Was für eine Enttäuschung!

Deutschland hatte den Vorschlag im Namen der EU eingebracht. Dieser hätte die Krill-Fischerei im bislang weitgehend unberührten Weddellmeer verhindert und so dazu beigetragen, dass Pinguine, Wale und Robben in der Region nicht ihre Nahrungsgrundlage verlieren.   

CCAMLR macht ihrem Namen keine Ehre

Eine große Mehrheit der an der Konferenz teilnehmenden Länder unterstützte den Vorschlag - doch das Schutzgebiet kann nur einstimmig beschlossen werden. Mit Russland, Norwegen und China haben jedoch drei Länder die Verhandlungen absichtlich immer wieder verzögert und letztlich zum Scheitern gebracht. Wenig überraschend sind es genau die Länder, deren Krill-Trawler durch antarktische Gewässer kreuzen oder die Interesse an der Krill-Fischerei in der Antarktis haben.

 Die Abkürzung CCAMLR steht - aus dem Englischen übersetzt - für "Kommission zur Erhaltung der lebenden Meeresschätze der Antarktis". Doch die Interessen einer Minderheit konterkarieren diese Aufgabe. In Hobart haben sie sich leider durchgesetzt und die Verhandlungen zu einer Farce gemacht.

Was wir erreicht haben

Unser Einsatz für den Schutz der Antarktis hat in den vergangenen Monaten immer wieder wichtige Erfolge erzielt: So sprach sich der internationale Branchenverband der Krillindustrie ARK im Juli dafür aus, das Weddellmeer zu schützen und erklärte, in Pufferzonen rund um die antarktische Halbinsel nicht mehr zu fischen.

Anfang des Jahres war ich Teil der Crew auf unserem Schiff Arctic Sunrise, das sich zu einer Expedition in die Antarktis aufgemacht hatte. Mit Tauchgängen in bisher unerforschten Regionen konnten die Wissenschaftler an Bord besonders empfindliche und schützenswerte Ökosysteme am antarktischen Meeresboden nachweisen.

Unsere Antarktis-Expedition erbrachte den Nachweis: Der antarktische Meeresboden beherbergt besonders empfindliche Ökosysteme, in denen Schwämme, Koralle und Seefedern zuhause sind.

UN muss globales Hochsee-Schutzabkommen beschließen

Wie es mit dem Weddellmeer-Vorschlag jetzt weitergeht, ist noch offen. Klar ist, dass wir uns weiter mit voller Kraft für den Schutz der Antarktis und unserer Meere einsetzen werden. 2,7 Millionen Menschen weltweit haben unsere Petition für das Antarktis-Schutzgebiet unterzeichnet - allein in Deutschland fast 385.000 Menschen. Hinter diesen Zahlen steht für uns ein klarer Auftrag: Es steht viel zu viel auf dem Spiel, um den Kopf hängen zu lassen.

Die Vereinten Nationen verhandeln bald über ein globales Hochsee-Schutzabkommen, mit dem ein Drittel der Meere weltweit unter Schutz gestellt werden kann. Nie war es so wichtig wie jetzt, dass wir uns gemeinsam für die Zukunft unserer Meere einsetzen. Über die weiteren Entwicklungen und unsere Möglichkeiten, Druck auf die Entscheider zu machen, werde ich Sie auf dem Laufenden halten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit vielen Grüßen

Thilo Maack

Experte für Meere

Textquelle: Greenpeace e.V.  

 

 

28.11.2018

Petiton: Tiere sind keine Sache sondern lebende mitfühlende Wesen

https://www.change.org/p/volksabstimmung-tiere-sind-keine-sache-sondern-lebende-mitfühlende-wesen?recruiter=64479050&utm_source=share_petition&utm_medium=email&utm_campaign=psf_combo_share_initial.pacific_abi_gmail_send.variation.pacific_

abi_select_all_contacts.select_all.pacific_email_copy_en_us_3.control.pacific_

email_copy_en_gb_4.v1.pacific_email_copy_en_us_5.v1.lightning_share_by_

medium_message.control.lightning_2primary_share_options_more.control

 

 

28.11.2018

USA – Hühner in den USA –

Für Donald Trump ist jede Menschlichkeit zu viel

https://www.vegan.eu/huehner-in-den-usa-fuer-donald-trump-ist-geringste-menschlichkeit-zu-viel/

 

 

Den armen Mogyoro wollte man zerschneiden

28.11.2018

Ungarn – Spendenaufruf für Mogyoro

http://noahtierheimungarn.de/de/artikel/hauptseite

Anmerkung von Sabine Herriger: Diese Anzeige erschien schon am 26.08.2018. Ich bitte trotzdem zu spenden, denn es werden auch Folgekosten entstehen. Bei meiner Tierschutzarbeit lese und sehe ich täglich viel Tierleid. Dieser Fall gehört mit zu den schlimmsten, über die ich je berichtet habe. Ich bin entsetzt und schockiert. Ein großes Lob an die Tierschützer, die dieses Leid life erleben und immer wieder helfen!!!

Es gibt keine Worte mehr: Diesen unglücklichen Hund wollte jemand zerschneiden … Es hat nicht geklappt, er LEBT und ist seit gestern in der Obhut des NOAH Tierheim Ungarn. Sofort nach seiner Ankunft kam er in die Tierklinik Délpesti Állatgyógyászati Központ és Sebészeti Centrum. Unser WunderDoktor Boda und fast das gesamte Ärzteteam hat das arme Tier untersucht. Die Diagnose ist herzzerreißend, schmerzhaft und lässt doch auch ein wenig Hoffnung aufkommen. Jemand hat versucht Mogyoró vermutlich mit sowas wie einem Samuraischwert in zwei Teile zu schneiden.   Die Verletzung scheint dies jedenfalls zu bestätigen. Es ist fast ganz sicher, dass jemand diese Verletzung absichtlich verursacht hat und es sich nicht um einen Unfall handelt… 

Der mit einem scharfen Gegenstand durchgeführte Schnitt hat alle Muskeln, Nerfen, Weichteile am Rücken des Hundes durchtrennt und dadurch eine riesige Verletzung verursacht. Und leider wurde dabei auch die Wirbelsäule von Mogyoró durchgetrennt. In den Tiefen der Wunde ist das durchschnittene Rückenmark zu erkennen und auch die Röntgenaufnahme läßt keine Zweifel. Die Hinterläufe können nicht mutwillig bewegt werden, es ist kein tiefer Schmerzreflex vorhanden.  Das heißt, dass selbst wenn Mogyoró diese riesige Verletzung überlebt, er nie wieder auf allen Vieren laufen kann. Wer dies mit ihm getan hata, hat den Welpen für immer zum Krüppel gemacht. Aber nach Meinung der Tierärzte besteht die Chance auf das LEBEN. Heute wird Mogyoró operiert und die Ärzte versuchen, die Weichteile zu verarzten, die riesige Wunde zusammenzunähen, mit großer Sorgfalt und Vorsicht. Und wir bangen zusammen mit unseren Tierärztin um das Leben von Mogyoró. Er bekommt alles was für seine Genesung notwendig ist. Hauptsache er kämpft! Wenn er das alles hinter sich hat, bekommt er einen Rollie und kann in Liebe und Geborgenheit bei uns herumradeln, wie es ihm gefällt! 

Die Bilder der Verletzung findet Ihr unter folgendem Link! ABER ACHTUNG! DIE FOLGENDEN BILDER SIND BRUTAL UND AUFWÜHLEND! NUR FÜR HARTGESOTTENE ÜBER 18 JAHREN!

http://noeallatotthon.hu/gallery/GAZDIT-KERESNEK/KUTYAK/Mogyoro/

Bitte drückt alle verfügbare Daumen, damit die OP gut verläuft und er sich bald erholt. Es folgen leider kritische Tage und Wochen des Bangens und der Sorge. Wir danken Euch, wenn Ihr den kleinen Kerl unterstützt .

Bankverbindung:

Unser EUR Konto: 11763103-13106883

Bankverbindung für Überweisungen aus dem Ausland (EUR Konto):

IBAN: HU15 1176 3103 1310 6883 0000 0000

SWIFT (BIC): OTPVHUHB

OTP Bank / Budapest, 1102 Kőrösi Csoma sétány 6.

Unmittelbare Überweisung mit Kreditkarte: https://adjukossze.hu/…/noe-allatotthon-alapitvan…/tamogatom

PayPal: info@noeallatotthon.hu

Vielen herzlichen Dank!  Euer NOAH Tierheim Ungarn Team 

Kontakt:  vermittlung@noahtierheimungarn.de

Text- und Fotoquelle: Noah Tierheim Ungarn

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

26.11.2018

In eigener Sache:

Hunderettung Asturien

Diese 54 Hundemäntel (24 Winter-, 20 Regen- und 10 Fleece-Mäntel) habe ich heute Ursula Kaiser von der Hunderettung Asturien avisiert. Frau Kaiser lässt die Hundemäntel hier abholen, denn sie werden beim nächsten Transport Anfang Dezember mitgenommen. Asturien liegt zwar in Nord-West-Spanien, aber spanisches Klima gibt es dort nicht.  Es ist immer nass, um die 10 Grad ( das ist schon viel ) und selten scheint die Sonne.

selbstgenähte Hundemäntel für die Hunderettung Asturien in Spanien

24.11.2018

Spanien – Spendenaufruf: Tifon mit kompliziertem

Knochenbruch ausgesetzt

www.mallorcahunde.info

Tifón ist ein ungefähr zweijähriger Labrador, dem das Schicksal sehr übel mitgespielt hat. Vor einigen Tagen haben wir ihn auf unserem Tierrettungshof www.refugio la candela in Sevilla gefunden: jemand hat ihn trotz seiner Grösse hineingeworfen. Noch schlimmer macht die Situation, dass er seit mehreren Wochen auch noch eine schlimme Oberschenkelfraktur hat, die auch noch den Quadrizeps in Mitleidenschaft gezogen hat und ein kraftloses und schlimmes Gehen verursacht hat. Seine ganze Hüfte und sein Rücken wird dadurch beeinträchtigt, es verursacht Schmerzen und viele Beschwerden, was ihm ein normales Leben verunmöglicht. Am nächsten Morgen fuhren wir notfallmässig zum Lepanto Hospital Traumatologico, wo die Verletzung bestätigt wurde und uns zu der DRINGENDEN OPERATION geraten wurde, DIE ER BRAUCHT!

Die Verletzung am Muskelgewebe verursacht eine Verkürzung des Muskels, was auch die Länge der Extremität verkürzt; wenn das chronisch wird, können wir ihm nicht helfen, in Zukunft schmerzfrei zu werden: darum BITTEN WIR EUCH UM DRINGENDE HILFE.

ALLEINE SCHAFFEN WIR ES NICHT, FÜR DIE KOSTEN DER OPERATION AUFZUKOMMEN!!!

WIR BRAUCHEN DRINGEND 1.200 EURO! Wir fügen die Kostenschätzung und Röntgenbilder zusätzlich zum Video hinzu.

BITTE, er ist eine unschuldige und reine Seele, ein sympathischer Gefährte, den das Schicksal zu uns gebracht hat und dem wir helfen müssen, wie auch immer…. sie so zu sehen ist eine Strafe für uns.

BITTE,  JEDE KLEINE HILFE, auch wenn du es für unbedeutsam hältst, ZÄHLT

Gemeinsam…. KÖNNEN WIR SEIN LEBEN VERÄNDERN!!!

Bankverbindung

ES48 21004732150100332075

BIC CAIXESXXX

Verwendungszweck: tifon el valiente (Betreff: Tifón der Tapfere)

PAYPAL refugiolacandela@gmail.com

PARTNER, PATEN UND FREIWEILLIGE HELFER gesucht

SCHREIB UNS! info@santuariolacandela.org

Text- und Fotoquelle: Stiftung Eurodog

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

24.11.2018

Wien / Österreich – Angriffe auf Hunde häufen sich

Im Islam gelten Tiere als unrein

https://www.freiewelt.net/nachricht/angriffe-auf-hunde-in-europa-haeufen-sich-10076032/

 

24.11.2018

Breznik / Bulgarien – Ein Kastrationsprojekt in voller Fahrt

https://us12.campaign-archive.com/?u=934c73a0228dce0980c5a7fcb&id=39de517900

 

 

24.11.2018

Vegane Weihnachts-Rezepte

https://vegan-taste-week.de/besinnliche-vegane-weihnachten?utm_source=vtw18-11&utm_medium=email&utm_campaign=vtw-nl

 

 

24.11.2018

D - Der neue Pfotenhilfe-Kalender für 2019 ist da

www.pfotenhilfe.org/page/kalender2019

Über 400 Tiere füllen den Tierschutzhof PFOTENHILFE in Lochen jeden Tag mit Leben. Ermöglicht wird unser Einsatz für diese Geschöpfe durch Ihre wertvolle Unterstützung. Damit Sie immer vor Augen haben, was Ihre Hilfe bewirkt, können Sie gerne unseren Kalender 2019 mit wunderschönen Bildern unserer Tiere bestellen.

Mit tierlieben Grüßen - Ihre Johanna Stadler

Text- und Fotoquelle: Johanna Stadler

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

24.11.2018

Serbien - Dachprojekt für Miricas Tiere

www.traurige-hundeseelen.de

Liebe Tier-und Mirica Freunde

Nach unserem letzten, großen erfolgreich abgeschlossenem Zisternenprojekt, haben wir letzte Woche mit unserem nächsten wichtigen Projekt im Tierheim begonnen:

 

Teilbedachung der Aussenzwinger für unsere Hunde 

 

Der erste Zwinger konnte gestern fertiggestellt werden. Anbei für euch die ersten Bilder von Zwinger/Gehege 1 die Kosten inkl. Material für den ersten Zwinger, für das Fundament und das Dach, einer neuen Zwingertür sowie dem Arbeiterlohn belaufen sich auf 600 Euro . Diese konnten zum Glück schon finanziert werden.

Unser Anliegen ist es so schnell wie möglich weitere Dächer bauen zu lassen, damit unsere Tiere im Sommer gegen die heisse Sonne und im Winter gegen Regen und Kälte geschützt sind. Dieses Projekt hier hatten wir schon lange im Kopf, konnten es aber bisher noch nicht umsetzen, da wir finanziell null Möglichkeiten hatten und wir auch niemanden hatten, der es umsetzen konnte. Nun ist der Startschuss gefallen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns bei diesem wichtigen Projekt unterstützt.  Für die Tiere ist dieser Schutz ungemein wichtig !

Natürlich kann wie immer eine Spendenquittung ausgestellt werden ?

Spenden könnt ihr mit dem Vermerk „ Dachprojekt „ auf unser Vereinskonto anweisen.

Bankverbindung

Traurige Hundeseelen e.V.

BBBank eG.

IBAN: DE44 6609 0800 0002 2523 68

BIC: GENODE61BBB

Verwendungszweck: Dachprojekt

Vielen Dank für eure Unterstützung

Kontakt auf deutsch: Kathi Krebs – sheshiva@aol.com

Text- und Fotoquelle: Kathi Krebs

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

24.11.2018

Türkei – 2500 Hunde benötigen dringend Futter

https://www.facebook.com/patipediainfo/videos/1405130299608968/

Liebe Tierfreunde, ich bekam dieses Video von iskin.alci@hotmail.com  am 24. Oktober 2018 und Sie bittet um Futterspenden. 

Es befinden sich dort minimal 2500 Hunde.  Und der Winter kommt noch bald. Dieses Elend hat niemals ein Ende.  Die Tiere leiden und leiden.  Wir sind 3 Damen und gehen Mittwochs und Samstags hin. Der Ort heiss Kurtköy-Waelder.  Den erwachsenen Hunden geben wir Trockenfutter und den Welpen Nassfutter. Falls ihr helfen könnt,  gebt die Bankdaten der Futterfirma bekannt.

Die Kontaktperson ist Frau Iskin Mogol Alci. Sie ist bei Instagram und Facebook dabei.  Ihre Mailadresse ist iskin.alci@hotmail.com  Sie kann auch noch weitere links zumailen.    Diese 3 Damen sprechen englisch.´   

Bankdaten der Futterfirma: 

Kontoinhaber Emre Atmaca

Bank               Is Bankasi

TR83 0006 4000 0021 0180 4746 73

Verwendungszweck : Iskin/Kurtköy Waelder Futter

Kontakt auf englisch: iskin.alci@hotmail.com 

Text- und Fotoquelle: Iskin Mogul Alci

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

24.11.2018

Niedersachsen / D – Erneut Tierquälerei in

niedersächsischem Schlachthof

https://www.tierschutzbuero.de/realitaet-schlachthof/laatzen/

 

 

24.11.2018

Update:

Der Notruf aus Albanien ist angekommen.

Dank Euch kann ich heute schon 800 Euro überweisen. 4 (VIER) Monate Futter für die Tiere.

Schaffen wir gemeinsam noch 2 Monate? Damit wären sie ein halbes Jahr sorgenfrei....

Textquelle: Marion Löcker – Tierschutzverein Robin Hood

Albanien – Notruf aus Albanien

https://2secure.bluedrm.com/wirecard/robinhood/AT/?language=de&purpose=24

Der Verein Elbasan Cares About Animals hat kein Geld mehr, um für seine Tiere Futter zu kaufen. Sie sind zu 100% auf Spenden angewiesen. Kommt eine Spende - überleben sie. Kommt keine Spende ...

Hier kannst Du ihnen helfen! Ich habe Dir einen Spendenlink vorbereitet. Ein paar

Klicks und es gibt wieder Futter.

"Schon mit 20 Euro können wir zwei bis drei Tage wieder über die Runden kommen" schreibt mir Bora aus Elbasan.

"Wir sorgen für 40 bis 50 Hunde, Katzen und andere Tiere... möchten sie auch gut füttern ... aber wir können nicht. Wir geben alles, aber es übersteigt unsere finanziellen Möglichkeiten."

Können wir hier helfen? Unterstützt Du mit uns die Tierfreunde von Elbasan in Albanien?

Mir fordert es immer großen Respekt ab, wenn ich sehe, wie das Wenige auch noch mit Tieren geteilt wird. Ich bin mir sicher, wir bringen einige Wochen Futter für Elbasan zusammen.

Ich halte Dich auf dem Laufenden.

DANKE!

Deine Marion Löcker - Tierschutzverein Robin Hood

Text- und Fotoquelle: Marion Löcker - Tierschutzverein Robin Hood

 

 

24.11.2018

D – Unser Weihnachtswunsch: Rettet die Kuh

https://www.rettet-das-huhn.de/rettet-die-kuh/

 

 

24.11.2018

Spanien – Video: Jäger hetzt Hirsch und Hunde in Abgrund

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/tiere/id_84809482/brutale-szenen-aus-spanien-jaeger-hetzt-hirsch-und-hunde-in-abgrund.html?fbclid=IwAR272O6e2gkY6EHxIx_BZyfGeU1yXRL9lLQn73C2pHyc

Bku2-7NhmZ6eIWw

Achtung: das Video ist nichts für schwache Nerven

 

 

22.11.2018

Kreuzau / D – Unbekannte zerstückeln Kuh

https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/kreis-dueren-unbekannte-zerstueckelt-kuh-mitten-auf-der-weide-58016384.bild.html

Achtung: Das Foto des Artikels ist nichts für schwache Nerven

 

 

22.11.2018

D – In deutschen Nationalparks wird der Fuchs meist nicht bejagd

https://www.wildtierschutz-deutschland.de/single-post/FuechseNationalparks

 

 

22.11.2018

Mettingen / D – 1700 Schweine verenden in brennender Scheune

https://www.welt.de/vermischtes/article184026566/Grossfeuer-in-Mettingen-NRW-1700-Schweine-verenden-in-brennender-Scheune.html

 

 

22.11.2018

Deutschland – Hennenqual fürs Horror-Ei

https://www.animalequality.de/horror-ei/?utm_source=Animal+Equality+Newsletter&utm_campaign=8570d90c46-EMAIL_CAMPAIGN_2018_11_19_08_48&utm_medium=email&utm_term=0_14f361350f-8570d90c46-48644105

 

 

22.11.2018

München / D – Rüde Becko wurde vom Tierheimgelände gestohlen

www.tierheim-muenchen.com

WIR BRAUCHEN EURE HILFE ‼️

Heute Nacht ist unser Becko, ein achtjähriger, ausgeglichener, braver und zutraulicher Mischlingsrüde von unserem Tierheimgelände gestohlen worden.

Die Täter müssen sich zuvor schon auf dem Gelände versteckt haben, als das Tor noch geöffnet war und sind dann in den späten Abendstunden in Beckos Außengehege eingestiegen.

Nun ist er einfach weg, spurlos verschwunden - und wir bleiben fassungslos und in großer Sorge zurück, wohin ihn die Diebe bringen und was nun mit unserem Liebling geschieht.

Bitte helft uns: Wir brauchen dringend Hinweise! Wer hat etwas Auffälliges bemerkt oder Becko vielleicht sogar irgendwo gesehen? Wenn ihr irgendwelche hilfreichen Infos zu Beckos Verschwinden oder seinen Aufenthaltsort habt, bitte meldet euch bei uns (auch anonym möglich) im Tierheim unter Tel.: 089 / 921 000 88 oder wendet euch direkt an die Polizeiinspektion 25 Trudering Riem unter Tel.: 089 / 451870 oder jede andere Polizeidienststelle.

Text- und Fotoquelle: Tierschutzverein München e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

22.11.2018

Update zu meiner Anzeige vom 11.11.2018:

Lerida / Spanien – Spendenaufruf für Ausreisepaten für 7 Katzen

DANK TOTAL LIEBER MENSCHEN HABEN WIR EURO 545 ZUSAMMEN ! NUN FEHLEN DEN MIETZELS NUR NOCH EURO 120

Text- und Fotoquelle: Lidia Mesegue

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

20.11.2018

TV-Tipp: heute – 21.45 h ARD im Magazin Fakt

Veröffentlichung des Skandals rund um den Oldenburger Schlachthof

 

 

20.11.2018

Bulgarien - Wenn Hundebabys wie Müll behandelt werden

https://us12.campaign-archive.com/?u=934c73a0228dce0980c5a7fcb&id=227c921b66

 

 

20.11.2018

Pro Dog Romania e.V. - Kalender für 2019 ist fertig

http://prodogromania.de/kalender-2019/

Unser ProDog Kalender 2019 ist endlich fertig und wird gerade gedruckt.

Endlich hat er auch eine Notizmöglichkeit und wir haben wirklich versucht, jeden Hund einzubauen, von dem wir Fotos erhalten haben...

Ihr findet nun dort ehemalige Schützlinge von uns, aber auch Hunde, die immer noch vor Ort warten.

Als kleinen Eindruck haben wir euch das Kalenderblatt für Januar eingestellt, damit ihr schon mal reinschnuppern könnt.

Die Kalender können ganz einfach via Bestellformular geordert werden.

http://prodogromania.de/kalender-2019

Kosten: 10€ inclusive Versand

Der Erlös hilft unseren Hunden vor Ort in Rumänien 

Wir freuen uns über zahlreiche Bestellungen!

Text- und Fotoquelle: Pro Dog Romania e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

Klicks seit dem 18.04.2012