Tierschutznachrichten aus aller Welt

 

Für die Richtigkeit und den Wahrheitsgehalt der unten stehenden Angaben (Berichte und Links) übernehme ich keine Gewähr.

 

Bei "Links" handelt es sich um dynamische Verweisungen. Die Tierheimhilfe Korschenbroich ist nicht dazu verpflichtet, die Inhalte, auf die sie verweist, ständig auf Veränderungen zu überprüfen. Erst wenn die Tierheimhilfe Korschenbroich feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, dass eine konkrete Anzeige oder ein Bericht, zu dem die Tierheimhilfe Korschenbroich einen Link bereitgestellt hat, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird die Tierheimhilfe Korschenbroich den Verweis auf diese Anzeige oder den Bericht aufheben, soweit dies technisch möglich und zumutbar ist. Die technische Möglichkeit und Zumutbarkeit wird nicht dadurch beeinflusst, dass auch nach Unterbindung des Zugriffs von der Homepage der Tierheimhilfe Korschenbroich von anderen Servern aus auf die rechtswidrige oder strafbare Anzeige/Bericht zugegriffen werden kann.- siehe hierzu auch meine Rubrik "Haftungsausschluss".

 

NEWS - Tierschutznachrichten aus aller Welt und private Anzeigen

 

Achtung!!!!

In dieser Rubrik werden mitunter auch grausame Bilder von misshandelten oder getöteten Tieren gepostet. Ich werde Sie, soweit dies geht, vorwarnen, so dass Sie selbst die Entscheidung treffen, sich die Grausamkeiten gegen Tiere anzusehen oder auch nicht. Wer schwache Nerven hat, sollte daher diese Rubrik wieder verlassen.
 

Es versteht sich von selbst, dass alle Petitionen, die ich hier vorstelle, von mir ebenfalls unterschrieben wurden. Die hier vorgestellten Artikel und Berichte spiegeln nicht unbedingt meine Meinung wieder.

 

Bei der Vielzahl der hier geposteten Anzeigen kann es vorkommen, dass ein Beitrag doppelt gesetzt wird. Ich bitte dies zu entschuldigen.

 

 

In eigener Sache:

Falschmeldung bei google

Wenn man die Tierheimhilfe Korschenbroich bei google sucht, erhält man u.a. einen falschen Eintrag (siehe Foto unten rechts = Tierheimhilfe Korschenbroich) den ich selber nicht eingestellt habe. Dies hat jemand veranlasst, der über ein google-Konto verfügt. Dort werde ich fälschlicherweise als „Tierschutzorga-nisation“ aufgeführt. Ich bin aber eine „private Tierschutzinitiative“. Auch bei den Öffnungszeiten hat sich dieser Witzbold etwas einfallen lassen. Angeblich hat die Tierheimhilfe Korschenbroich außer freitags von 15.00 – 21.00 h geöffnet. Da ich

keine Tiere aufnehme und keine Tiere vermittele gibt es bei mir keine Öffnungszeiten.

Auch die erste Frage ist schon eingetroffen (wahrscheinlich von dem gleichen Witzbold) – in diesem Eintrag zu finden unter "Frage stellen". Die Art der Frage spricht für sich: "Gibt es in dem Tierheim Mäuse? Und ist es hygienisch und Artgerecht???" Von der Grammatik dieses Eintrags wollen wir besser nicht reden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23.04.2019

Brasilien – Tiermassaker verhindern

https://www.animal-spirit.at/news/tiermassaker-brasilien-verhindern

 

23.04.2019

Österreich – Osterhase Robin

https://www.animal-spirit.at/news/osterhase-robin

 

 

23.04.2019

Österreich – Gänseglück zu Ostern

https://www.animal-spirit.at/news/g-nsegl-ck-zu-ostern

 

 

23.04.2019

Australien – Mulesing – unbeschreibliches Leid

https://wolle.peta.de/mulesing/

Fotoquelle: PETA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23.04.2019

Spanien – Spendenaufruf für Hündin Yuli

https://www.teaming.net/protectoradeanimaleshablaporellos

up-date - leider ist noch nicht genug Geld für Yuli eingegangen und die Kosten gehen weiter in die Höhe. Nun schafft sie es seit ein paar Tagen, allein im Stehen Kaka zu machen, ansonsten hat sich ihr Zustand noch nicht erheblich gebessert.... der Tierarzt empfiehlt nun, ihren Stuhlgang zu untersuchen. Wir hoffen, dass nichts schlimmes bei ihr festgestellt wird .. auf der Facebook-Seite "Habla por ellos" aktualisieren wir immer, was an Spenden eingegangen ist und wie hoch die Kosten sind, bzw., was mit Yuli gemacht wird

 

SOBALD YULI STABIL IST, BRÄUCHTE SIE EIN SCHÖNES ZUHAUSE !! Sie lebt momentan in einer total kleinen Wohnung zusammen mit 5 anderen Hunden und 3 Menschen

 

Hier geht es um einen sehr komplizierten Fall des süssen Galgo Mädchens Yuli. Yuli wurde angebunden an einem Baum gefunden. Sie wurde gleich zum Tierarzt gebracht, da sie sofort alles wieder erbrach, was sie gegessen hatte. Nach einer Operation wurde ein Strick aus ihrem Magen entfernt ... :-(Das Klinikaufenthalt und die Untersuchungen haben sich auf Euro 490 summiert. Sie hat ein Problem in der Speiseröhre, das daher kommt, dass sie vor lauter Hunger nicht verdaubare Sachen gegessen hat. Die Speiseröhre ist entzündet und die nicht verdaubaren Sachen konnten nicht verdaut werden. Somit erbricht sie wieder, da das Essen nicht im Magen ankommen kann. Daher ist sie immer noch unterernährt und nimmt auch nicht zu. Nun muss die Entzündung weg und die Muskulatur der Speiseröhre wieder aufgebaut werden. Dafür braucht sie spezielle Medizin, die im Monat Euro 50 kostet.

 

Es ist nicht ganz sicher, ob ihr damit geholfen werden kann, aber es ist ihre einzige Möglichkeit. Sie sollte die Medizin 3 Monate nehmen, in der Hoffnung, dass sie dann geheilt ist. Weiterhin darf sie nur kleine Mahlzeiten einnehmen, daher sollte sie 5 x am Tag ein Spezialfutter in kleiner Menge zu sich nehmen. Das wiederum kostet Euro 80 im Monat. Ausserdem sollte sie im Stehen essen, wofür sie noch zu schwach ist - daher versucht man vor Ort gerade eine dementsprechende Stütze für sie zu bauen.

 

Wir hoffen sehr, dass wir Yuli zusammen mit Eurer Hilfe durchbringen.  Wer irgendwie helfen kann:

Spendenkonto

Konto-Inhaber: Habla por ellos

Openbank: ES39 0073 0100 5605 0532 2226

PAYPAL: hablaporellos@gmail.com

Verwendungszweck: Yuli

 

Kontakt auf spanisch und englisch: VERONICA VAZQUEZ ALCON verovaalc1@gmail.com

ich (silkepetrakraus@googlemail.com) helfe sehr gern bei Sprachproblemen

 

Text- und Fotoquelle: Protectora de Animales Habla

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

23.04.2019

Stromschläge sind für Uhus Todesursache Nummer eins

https://wildbeimwild.com/2019/03/22/brandenburgs-landwirtschaftsministerium-bewilligt-tierschutzwidrige-bogenjagd-auf-wildschweine/

 

 

23.04.2019

D – Brandenburg bewilligt tierschutzwidrige Bodenjagd

https://wildbeimwild.com/2019/03/22/brandenburgs-landwirtschaftsministerium-bewilligt-tierschutzwidrige-bogenjagd-auf-wildschweine/

 

23.04.2019

Schlafposition wird durch Körpergröße bestimmt

https://wildbeimwild.com/2019/03/28/schlafposition-wird-durch-koerpergroesse-bestimmt/

 

 

23.04.2019

Vogelzwitscher mit naturnahen Gärten

https://wildbeimwild.com/2019/03/28/vogelgezwitscher-mit-naturnahen-gaerten/

 

 

23.04.2019

Korschenbroich / D – Suchmeldung für Rüde Chico

www.tasso.net

Suchdienstnummer   S2378208

Entfernung    0 Km

Tierart          Hund

Rasse Mischlingshund

Geschlecht    männlich

Farbe beige

Geburtsdatum          21.09.2014

Rufname       CHICO

Kastriert       kastriert

Transpondernummer xxxxxxxxxxx3909

Verlustdatum 21.04.2019

Verlustort      41352 Korschenbroich, Bruchstr., Deutschland

Bemerkung    TASSO-Tipp: Viele Hunde tragen die rote TASSO-Plakette an ihrem Halsband. Über die auf der Plakette stehende Nummer kann der Halter ausfindig gemacht werden. Wenn Sie das Tier gefunden oder gesehen haben, rufen Sie uns bitte umgehend an!

24-Stunden-Notruf-Nummer: 06190/937300Ein Anruf bei TASSO genügt.

Ein Bild des gesuchten Tieres liegt leider noch nicht vor.

Textquelle: Tasso e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

23.04.2019

Wien / Österreich – Osterdank

www.mentor4dogs.at

Liebe Mentorinnen und Unterstützer der Haselnuss-Hunde,

liebe Interessenten unserer Tierschutzarbeit!

GESCHAFFT: Mit herzlichen Ostergrüßen darf ich bekanntgeben, dass wir das Spendenziel dank Ihrer /Deiner Hilfe – 1.Rate 10.000 Euro Grundstückkauf  - geschafft haben!

http://www.mentor4dogs.at/osterdank-spendenziel-1-rate-grundstueckskauf-geschafft/  - GROSSEN DANK AN ALLE, DIE SICH BETEILIGTEN !

 

OSTERDANK: Anbei ein kleiner Oster-Dankesgruß unserer Fellnasen, die dankbar wedeln!

https://mail.vodafone.de/appsuite/#!!&app=io.ox/mail&folder=default0/INBOX

https://mail.vodafone.de/appsuite/#!!&app=io.ox/mail&folder=default0/INBOX

 

Auch allen weiteren Unterstützern Danke, die sich für den April Betrieb des Tierheims einsetzen -  wir haben alle Zahlungen, die nicht Verwendungszweck „Grundsichere Pfoten“ hatten, dafür verbucht!

Danke dazu auch allen Paten, Flohmarkt Spendern sowie allen Aktivisten von Moni´s Osteraktion (u.a. direkte Futterspenden an uns als Verein, sowie auch online via Zooplus u.a.) – der  gesamte Spendendank ist hier nachzulesen: http://www.mentor4dogs.at/aprildank-2019/  (wird laufend ergänzt!)

 

TERMINE: Unser nächster Einsatz ist das Wochende nach Ostern 27.-29.4. – Jana und Gabi werden wieder vor Ort sein!

 

Ich fahre von 1.5. – 5.5. ins Tierheim.

 

ANKÜNDIGUNG - Am 30.6.2019 wird unser Sommerfest (Ort wie letztes Jahr in Gablitz bei Wien) stattfinden.

Schöne und entspannte Feiertage wünscht das gesamte Mentor4Dogs Team!

Petra Chiba

Mentor4Dogs - ZVR: 602211390

Mag.a Petra Chiba, 1.Vorsitzende + GF „TH Haselnuss Szentes/HU“

www.mentor4dogs.at + FB

Textquelle: Mentor 4 Dogs

 

 

20.04.2019

Berlin / D – Ziege aus Berliner Streichelzoo geschlachtet

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/tiere/id_83256458/polizei-ermittelt-ziege-aus-berliner-streichelzoo-geschlachtet.html

 

 

20.04.2019

Stuttgart / D – Petition: Sammelanzeige gegen Taubenfang am Hauptbahnhof Stuttgart

https://www.petitionen.com/sammelanzeige_gegen_den_taubenfang_am_hauptbahnhof_stuttgart?fbclid=

IwAR0hSlFT1XxBBdOGGz5ipuZXb9_P-mdBraCcL2T3iT_OFLYTtZbg8X6czaA

 

 

20.04.2019

D - Plusminus-Bericht zum Stader Schlachthofskandal

http://mediathek.daserste.de/Plusminus/Das-Gesch%C3%A4ft-mit-kranken-K%C3%BChen/Video?bcastId=432744&documentId=61910880

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde!

Mit dem Stader Schlachthof-Skandal wurden wieder übelste Umgangsformen mit total hilflosen Tieren bekannt, die ganz offensichtlich systemimmanent zu sein scheinen, weil Amtsveterinäre nichts hören, nichts sehen und nichts sagen wollen. Aber auch die auf stur schaltenden Staatsanwälte und Richter, bei denen der grundgesetzlich, im Tierschutzgesetz und (oft noch sehr mangelhaft) auch in der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung verankerte Tierschutz immer noch nicht bis in die Hirnzellen vorgedrungen ist (frei nach Christoph Maisack). Von Empathie für die geschundenen Tiere einmal ganz abgesehen.

 

Von Übel ist, dass sich auch Landwirte aus wirtschaftlichen Gründen zu derartigen Praktiken hinreißen lassen, statt über den Bauernverband und ihre Fachverbände solche Tierquälereien anzuprangern. Insbesondere der Bauernverband muss nun endlich alles in seiner Macht stehende unternehmen, damit solche Praktiken ein für alle Mal beendet werden! unternimmt er weiterhin nicht das Unerlässliche, macht er sich weiter mitschuldig an den Leiden unserer Mitgeschöpfe!

 

Der "Plusminus"-Betrag von gestern Abend, 11.04.19, ist unbestritten herzzerreißend:

http://mediathek.daserste.de/Plusminus/Das-Gesch%C3%A4ft-mit-kranken-K%C3%BChen/Video?bcastId=432744&documentId=61910880

Tierschützer sollten ihn sich aber dennoch (jedoch nicht vor dem Schlafengehen!) ansehen, um authentisch argumentieren zu können.

 

Es ist zu hoffen, dass der Bericht die Verantwortlichen aus Politik, Verwaltung und Justiz endlich aus ihrem Dauertiefschlaf herausreißt!  Aber ohne öffentlichen Druck wird es nicht gehen. Deshalb schreibt / schreiben Sie bitte an die "plusminus"-Redaktion und thematisiert / thematisieren sie das Problem im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis, sowie im beruflichen Umfeld!!!

 

Norddeutscher Rundfunk (NDR)

Plusminus

Hugh-Greene-Weg 1

22504 Hamburg

Tel: 0 40 / 41 56-52 50

plusminus@ndr.de

Moderator der Sendung war Simon Pützstück

Dankesbriefe und Leserbriefe an Zeitungen, die über solche Tierquälereien berichten.

 

Trage also jeder / jede nach seinen /ihren Möglichkeiten dazu bei, damit zumindest das unsägliche Leiden kranker und transportunfähiger Schlachttieren endlich beendet wird. Es ist doch schon schlimm genug, dass wir "Nutz"tiere töten (müssen).

 

Herzlich grüßt Sie / Euch

Eckard (Wendt)

Textquelle: Eckard Wendt

 

 

19.04.2019

Hohenschönhausen / D – Das glückliche Ende des Welpenraubs

https://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/entfuehrer-liessen-tier-frei-das-glueckliche-ende-des-miesen-welpenraubs-32370538

 

 

19.04.2019

Bern / Schweiz – Äffchen Fredi wird 24 Stunden umsorgt

https://www.blick.ch/news/schweiz/bern/berner-zoodirektor-marc-zihlmann-38-traegt-affenbaby-24-stunden-mit-sich-rum-fredi-schlaeft-nur-beim-chef-ein-id15268159.html

 

 

19.04.2019

Quebec / Kanada – Video: Border Collie rettet

kleinen Hund vorm Überfahren

https://www.rtl.de/cms/border-collie-rettet-chihuahua-4325889.html

 

 

19.04.2019

Bangkok / Thailand – Hund an Ölbohrinsel aus dem Wasser gezogen

https://www.op-online.de/welt/golf-von-thailand-hund-schwimmt-mehrere-hundert-kilometer-durchs-meer-zr-12198276.html

 

19.04.2019

Asien – Schluss mit dem Hundefleischhandel

http://endthedogmeattrade.animalsasia.org/de

 

 

19.04.2019

D – Otte-Kinast: Beenden Sie Lebenstierexporte

https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/otte-kinast-beenden-sie-lebendtierexporte?utm_source=nachrichten19-04&utm_medium=email&utm_campaign=nachrichten

 

 

19.04.2019

D – Verfassungsbeschwerde von Jonathan Steinhauser

https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/verfassungsbeschwerde-steinhauser?utm_source=nachrichten19-04&utm_medium=email&utm_campaign=nachrichten

 

 

19.04.2019

D – Supermärkte im Vegan-Ranking

https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/supermaerkte-vegan-ranking?utm_source=nachrichten19-04&utm_medium=email&utm_campaign=nachrichten

 

 

19.04.2019

Hyatt Hotels zukünftig weltweit ohne Käfigeier

https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/hyatt-hotels-zukuenftig-weltweit-ohne-kaefigeier?utm_source=nachrichten19-04&utm_medium=email&utm_campaign=nachrichten

 

 

21.04.2019

Update: Bella konnte ermittelt werden. In den kommenden Tagen findet eine Nachkontrolle statt.

 

19.04.2019

D – Wer weiß wo Hündin Bella ist?

www.pro-vita-animale.de

Wer kann hier weiter helfen ????

Bella wurde von uns, im September 2018 nach Haan vermittelt, jetzt haben wir von dem tragischen Tot der Adoptanten erfahren. Keiner kann wirklich Auskunft geben wo Bella ist oder wer sie zu sich genommen hat. Bevor wir einen Rechtsanwalt beauftragen, der uns wieder eine Menge Geld kostet, welches wir lieber für die Tiere einsetzen, versuchen wir es auf diesem Weg.

Bitte in ganz Deutschland teilen, es bestehen Vermutungen, dass Bella sich in Osnabrück befinden könnte (nur ein Verdacht)

Kontakt:

Uwe Dilthey 1. Vorsitzender

Pro Vita Animale e.V.

Tel: 0171-2078431

Mail: pro-vita-animale@gmx.info

Text- und Fotoquelle: Pro Vita Animale

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

19.04.2019

Rumänien - HAR Tiere brauchen Eure / Ihre Hilfe –

finanzielle Hilfe benötigt

www.helpinganimalsromania.de

Liebe Tierschutzfreunde/ Freundinnen,

wir wenden uns heute wieder mal an Euch da uns momentan die Kosten ueberrollen und wir keine Ahnung haben wie wir das zu den zusaetzlichen Kosten die jedes Monat anfallen, schaffen koennen.

 

Diese Kosten fallen dieses Monat aussertourlich an:

Uno -Kater- med. Behandlung  ....  1000 Lei  = 235 Euro

Logan -Kater- OP und med. Behandlung ..1510 Lei  = 355 Euro

Transport fuer einen Spenden LKW  ....1800 Euro – 2000 Euro

Reparatur unseres Autos inkl. Kosten fuer Abschleppen und Hotel der Fahrer in Frankreich ..........1630,00 Euro

inkl. Einbau des Ersatzeiles und Reparatur der Kuehlung in der Fahrerkabine ( gerade als Iulian gestern das Auto in die Werkstatt gebracht hatte, machte es ein komisches Geraeusch und es roch verbrannt :( -  .... wieder was defekt ).. wieder …. 1610,00 Euro  L(

macht  zusammen  ........................ 5.630,00 Euro

 

und momentan haben wir keine Ahnung wie wir das bezahlen sollen, da laufend neue Hunde und Katzen bei uns ankommen L

 

Diese Woche sind es bis jetzt   1 Mutter mit 1 Welpen,  1 Mutter mit 6 Welpen, und 5 Welpen, da versuchen wir noch die Mutter zu finden!

 

Vielleicht habt ihr/ haben Sie noch den einen oder mehrere Euro uebrig in der Geldtasche, wir sind wirklich  fuer jeden Euro dankbar.

 

Unsere Bankdaten:

HAR - Helping Animals Romania

Raiffeisen Bank Mosilor

IBAN: RO35 RZBR 0000 0600 1613 1057

BIC: RZBRROBU

Oder

Förderverein

Treue-Pfötchen e.V.

Sparkasse Schweinfurt-Haßberge

IBAN: DE76 7935 0101 0009 1059 66

BIC: BYLADEM1KSW

 

paypal@helpinganimalsromania.de

 

bitte anfuehren wofuer Du/Sie spenden moechtet. Rechnungen koennen gerne vorgelegt werden.

 

Unsere Tiere und wir danken Euch /Ihnen.

Gerlinde Wimmer

Asociatia Helping Animals Romania HAR

www.helpinganimalsromania.de

www.island-of-hope.org/de

www.facebook.com/HAR.HELPING.ANIMALS.OF.ROMANIA

www.facebook.com/Helping.Animals.of.Romania.Cat

https://www.facebook.com/har.island.of.hope

paypal@helpinganimalsromania.de

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

19.04.2019

Korschenbroich / D – Suchmeldung für Kätzin Luna

www.tasso.net

Suchdienstnummer   S2377339

Entfernung    0 Km

Tierart          Katze

Rasse Europäisch Kurzhaar

Geschlecht    weiblich

Farbe schwarz-weiß

Geburtsdatum          2014

Rufname       LUNA

Kastriert       kastriert

Transpondernummer xxxxxxxxxxx4067

Verlustdatum 16.04.2019

Verlustort      41352 Korschenbroich, Finkenweg, Deutschland

Bemerkung    Auffälliges Merkmal ist eine rosa Pigmentstörung an der rechten Vorderpfote. TASSO-Tipp: Katzen werden oft versehentlich eingesperrt. Werfen Sie deshalb bitte auch einen Blick in Ihre Garagen, Kellerräume und Gartenhäuser.

Wenn Sie das Tier gefunden oder gesehen haben, rufen Sie uns bitte umgehend an!

24-Stunden-Notruf-Nummer: 06190/937300

Text- und Fotoquelle: Tasso e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

19.04.2019

Österreich – Jägerschaft gerät weiter unter Druck

https://us12.campaign-archive.com/?u=934c73a0228dce0980c5a7fcb&id=b0c89fe019

 

 

19.04.2019

Korschenbroich / D – Suchmeldung für Kätzin Lizzy

www.tasso.net

Suchdienstnummer   S2377244

Entfernung    1 Km

Tierart          Katze

Rasse Europäisch Kurzhaar

Geschlecht    weiblich

Farbe getigert mit weiß

Geburtsdatum          2016

Rufname       LIZZY

Transpondernummer xxxxxxxxxxx4309

Verlustdatum 15.04.2019

Verlustort      41352 Korschenbroich, Zalfenstr., Deutschland

Wenn Sie das Tier gefunden oder gesehen haben, rufen Sie uns bitte umgehend an!

24-Stunden-Notruf-Nummer: 06190/937300

Textquelle: Tasso e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

19.04.2019

Bulgarien – Verschenken Sie eine Patenschaft zu Ostern

https://www.streunerhilfe-bulgarien.de/helfen-spenden/geschenkpatenschaft-verschenken/

 

 

19.04.2019

Spanien – Spendenaufruf für Jacobos Ausreise

https://animalrescueinternational.

wordpress.com/

Hundehilfe Asturien

Ausreisen könnte Jacobo nach Ostern auf einen Pflegeplatz !

Jacobo, 2012 geb. Rüde, unscheinbar, ruhig und perfekt geeignet für ältere Leute sucht er seine Familie , hat das grosse Glück, das er die Hölle der Tötung  schnellstens verlassen könnte, wenn er denn jemanden findet , der ihm dabei hilft sein Köfferchen zu packen :

Der Tierarzt kostet einschliesslich Tollwutimpfung, Virusimpfungen, Blutanalyse auf Mittelmeerkrankheiten, EU Hundepass und  Kastration , entfloht und entwurmt : 

150,- Euro

Fahrtkosten :  130,- Euro                                

TOTAL :  280,- Euro

280,- Euro braucht  Jacobo auf seinem Konto damit er ausreisen darf.

 

Spendenkonto :

Animal Rescue International Asturias

Caja Rural de Asturias

IBAN :  ES55 3059 0046 1830 5853 1926

BIC    :  BCOEESMM059

PAYPAL : animalrescueint-asturias@outlook.com

bitte bei Verwendungszweck  : Jacobo angeben 

 

Wir arbeiten seit jeher ehrenamtlich. Um die Kosten für Hundepensionen, Tierärzte, Ausreisepapiere und den Transport bewältigen zu können, sind wir auch als Verein auf die Unterstützung von tierliebenden Menschen angewiesen

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer 

Ursel Kaiser

Presidenta

Animal Rescue International – Asturias

Asociación Protectora de Animales

CIF G52565074

Text- und Fotoquelle: Ursel Kaiser

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

Rüde Strolchi ist durch einen Unfall gelähmt

 

18.04.2019 Entwarnung

Der Kleine zieht wohl nach Berlin-Spandau

 

17.04.2019

„Strolchi“

Dieser kleine Hund soll morgen eingeschläfert werden:

Das ist Strolchi! Er sucht ganz, ganz dringend ein neues Zuhause, weil sein Frauchen leider mit seiner Behinderung überfordert ist!

Strolchi ist acht Jahre alt, geimpft, kastriert, kommt mit anderen Hunden und Katzen, sowie mit kleinen Kindern sehr gut zurecht!

Er ist durch einen Unfall querschnittsgelähmt und muss entleert werden. Einen für ihn eigens angefertigten Rolli bringt er mit.

Er hat eine kleine Verletzung am Auge, die aber bereits fast abgeheilt ist. Ansonsten ist der kleine Mann kerngesund und lebensfroh.

Wer kann helfen und Strolchi ein schönes Zuhause bieten????

Bei Interesse oder Fragen bitte an MIRIAM unter 0173 3672905 melden

auch WhatsApp möglich!

oder an: stimme-der-tiere@email.de, Handy: 0170 5400041

Text- und Fotoquelle: Beate Rusch / Stimme der Tiere

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

 

 

17.04.2019

D – Das Deutsche Tierschutzbüro deckt auf, was hinter gefärbten Bio-Eiern steckt

https://www.tierschutzbuero.de/eier-recherche/

Lesen Sie dazu auch hier:

Bio-Ostereier: Marktcheck blickt hinter die Kulissen

https://www.swr.de/marktcheck/bio-ostereier-marktcheck-blickt-hinter-die-kulissen/-/id=100834/did=23562718/nid=100834/1uuiujt/index.html

 

17.04.2019

München / D – Einladung zum Frühlingsfest

www.tierheim-muenchen.de

Sie sind herzlich zu unserem Frühlingsfest eingeladen.

Am Sonntag, 28.04.2019

Von 10.00 Uhr – 17.00 Uhr

Textquelle: Tierheim München

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

17.04.2019

Rahden / D – Erfolg: Keine Tiere mehr auf der letzten

Pelzfarm in Deutschland

https://www.tierschutzbuero.de/erfolg-keine-tiere-mehr-auf-der-letzten-pelzfarm-in-deutschland/

 

 

17.04.2019

Rumänien – Spendenaufruf für Futter

https://tierheim-in-rumaenien.org/2019/03/29/wir-brauchen-dringend-futter/

 

 

17.04.2019

Rumänien – Der Lauf des Lebens

https://tierheim-in-rumaenien.org/2019/03/29/der-lauf-des-lebens/

 

 

17.04.2019

Kastamonu / Türkei - Spendenaktion für eine   

M E D I CA L   S T A T I O N   in der Nordtürkei

www.dumpsterdoggies.com

Die DUMPSTER DOGGIES sind rund 600 Hunde ohne Zuhause. Sie alle leben dort im Nirgendwo, auf den Straßen oder auf Müllplätzen.

Sie wurden ausgesetzt oder bereits auf der Straße geboren.

Viele sind krank und verletzt, können sich nicht mehr selbst helfen. Viele wurden gequält, andere vergiftet. Senioren und Welpen mit und ohne Mutter…. Sie alle vegetieren unter unvorstellbaren Bedingungen. Vor allem im Winter, der dort sehr kalt sind.

DUMPSTER DOGGIES plant eine MEDICAL STATION!

 

Benötigt wird ein ruhiger und sicherer Ort, wo kranke und verletzte Hunde regelmäßig ihre Medikamente bekommen und so lange bleiben können, bis sie gesund sind. Wir benötigen eine geschützte Zone, wo frisch kastrierte Hunde sich erholen können und unter Aufsicht sind. So könnten viel mehr Hunde als bisher kastriert werden! Wir benötigen einen geschützten Bereich für Senioren und  Welpen, die nicht mehr/ noch nicht für sich selbst sorgen können auf der Straße-

 

Unsere Tierschützerinnen vor Ort haben ein geeignetes Gelände gefunden, das zur Verfügung steht! Es liegt in einer landwirtschaftlich geprägten Gegend, ca. 30 km außerhalb von Kastamonu, dort wo sich auch eine der 7 Futterzonen für heimatlose Hunde befindet,

 

die von unseren Tierschützerinnen SEBAHAT und CIGDEM versorgt werden. Das Gelände grenzt an Wald, ist 2000 m² groß, und in der Nähe gibt es Wasser und Elektrizität. Die Umzäunung würde von einem Spender finanziert.

 

Mehr Information über das Projekt und das Rettungsteam findet ihr hier: https://www.dumpsterdoggies.com/in-german

 

Für den Erwerb des Geländes fehlen aktuell noch 5000 USD.  Wer kann dieses wichtige Projekt mit einer SPENDE unterstützen? Wir freuen uns über jede NOCH SO KLEINE Hilfe!

 

 Paypal (bitte „An Freunde senden“ nutzen): eselcuktrident@icloud.com

 

Paypal und Kreditkarte (siehe „DONATE“):  www.dumpsterdoggies.com

Spenden gofundme: https://www.gofundme.com/hope-for-dumpster-doggies-build-shelter-fund („Trinkgeld“ der Plattform kann auf 0% reduziert werden)

Spenden per Überweisung: bitte seid so lieb und kontaktiert Hanna  anubis@wolf.com.de

 

Keine Spendenbescheinigung möglich!

 

Wir danken euch von ganzem Herzen!!

 

In  der Region der nordtürkischen Stadt Kastamonu werden Hunde wie Dreck behandelt. Die  Gegend  ist arm und die meisten Bewohner ohne Bildung und Beruf. Viele Menschen

dort sind grausam und ignorant gegenüber Tieren  – und es wird immer schlimmer! Tiere

in dieser  Region leisten jeden Tag einen Überlebenskampf. Hunde werden gejagt und eingefangen, vergiftet, ausgesetzt im Nirgendwo. Oder sie werden einfach wie Abfall in Müllfahrzeugen aus der Stadt gefahren. Einige werden dabei von der Müllpresse getötet.

 

Text- und Fotoquelle: Dumpster Doggies

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

17.04.2019

Marokko – Sträunender Hund Cactus läuft Marathon mit

https://www.spiegel.de/panorama/marokko-hund-cactus-begleitet-laeufer-bei-sahara-ultramarathon-a-1262822.html

 

17.04.2019

Petition: Käfighaltung beenden

https://robinhood-tierschutz.at/aktiv-werden/petitionen/kaefighaltung-beenden/?_ke=eyJrbF9lbWFpbCI6ICJzLmhlcnJpZ2VyLWtvQGFyY29yLmRlIiwgImtsX2NvbX

BhbnlfaWQiOiAiTWVxMzRkIn0%3D

 

 

17.04.2019

Abakan / Russland – Petition: Auto mit Leichen

von Hunden gefunden

Abakan   - ist  ein Stadt in Sibirien  wo   befindet sich private  TH  von Swetlana  Konowaowa

Sie  müssen   jetzt  wissen   was  leistet  arme  Swetlana  wie  sie retten    arme Tiere in Not  in Abakan  welche leben ständig in  e  solche  Gefahr     ::::   WIE  BRUTAL  DORT   TÖTEN  ARME  STREUNDERDE UND NICHT NUR  WELCHE LAUFEN AUF DIE  STRASSEN

 RUSSISCHE TIERSCHÜTZER HABEN  SEHR  LANG  GEJAGT  DIESE  HUNDEMORDER,  nun  sie  fordern jetzt  Gerechtigkeit  !

 Bitte,Pet unterschreiben und  weiterleiten    DAANKE

  Pet  auf  Russisch   dazu     schlecht  google-übersetzung  ,aber kann alles verschtehen 

  DANKE  !

LG

 

VONALL-RUSSIA PROTECTIVE MOVEMENT  https://vk.com/zakonseichas

12. April 2019 um 22:34 Uhr

 

SOS !!! In  Stadt Abakan  / Russl,/fand ein Auto mit den Leichen von Hunden !!!

ES IST NOTWENDIG, HIER UND JETZT ZU TUN !!!

Wenn wir jetzt schweigen, wird sich nichts ändern !!! Der Mörder muss sitzen !!!!!

Am 10. April wurden in der Stadt Abakan in der Kirov Street zwei Männer in der Nacht inhaftiert. Die Leichen von Hunden wurden in der Kabine des Autos gefunden.

Wir bestehen darauf, dass die Schlächter gepflanzt werden. Wir fordern auch, dass die Regierung aufhört, Tiere zu schießen und zu töten.

Jetzt werden 2 Autos festgehalten !! Einer mit den Leichen von Hunden (Autonummer: H263BP Region 124), in der zweiten LEBENDIGE HUNDE !!! Im Moment arbeitet die Polizei !!!

MASCHINEN ANHÄNGER Versyackas !!

Ip Versyatskas gewann Ausschreibungen für Hundefalle in Sorsk, Ust-Abakan, Minusinsk !!! Und anscheinend begann so die Vorstellung !!!!! 10 tote Hunde in einem der Autos !!!!

Heute früh ist eine Nachricht eingetroffen:

SOS !!! Heute, gegen 13.00 Uhr nachmittags, um das Haus in der Kolkhoznaya Street, 34 im blauen Zhiguli mit einer Kabine, kenne ich den Namen einer solchen Automarke nicht. Sie warfen die Hunde in die Kabine und nahmen sie mit, und das Auto steht jetzt in der Nähe der Furniture for Home Büro "" Abends gab es in der Gegend keinen einzigen Hund, obwohl sie früher den privaten Sektor umrannten, der abgerissen wurde. Es gibt ein Foto des Autos, die Kabine ist abgeschlossen.

Der Abend des 11. April erhielt folgende Nachrichten:

Als Dmitri Versjackas selbst den SI „Mittwoch, den 24.“ kommentierte, entließen ihn und sein Vater ihn heute gegen 15.30 Uhr vor der Polizei von Abakan.

 

„Wir haben die relevanten Dokumentenprüfungen durchgeführt, Maschinenprüfungen durch Spezialisten durchgeführt, wodurch keine Verstöße gegen die Verwaltungs- oder Strafgesetze unsererseits festgestellt wurden. Wir haben alles nach dem Gesetz getan. Daher wurden keine Anklagen gegen uns erhoben “, sagte Dmitry Versiatskas.

Nur hier gibt es einen großen ABER:

Der legale Weg zur Wiederherstellung der Ordnung besteht nicht darin, die Hunde zu erschießen, sondern sie zu fangen. Dies ist in Artikel 8.10.5 und 8.10.6 der Verordnung des Ministeriums für regionale Entwicklung der Russischen Föderation Nr. 613 vom 27. Dezember 2011 und Artikel 245 des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation angegeben.

Das örtliche Budget enthält Ausgaben für den Fang von streunenden Tieren. Die Stadtverwaltung schließt mit einer spezialisierten Organisation einen Vertrag (Vertrag) ab: Hunde dürfen nicht töten, müssen fangen, sterilisieren und in ihren natürlichen Lebensraum freigeben.

JUSTICE, MENSCHEN, DIE UNSERE PETITION LESEN. WIR ALS JEDER ANDERE BENÖTIGEN IHRE UNTERSTÜTZUNG, HELFEN SIE, GEHÖRT ZU  WERDEN, HELFEN SIE  ARME TIERE   !!!!

 

Petition: https://vk.cc/9hewFN

 

# All-Russian_zoozaschitnoe_dvizhenie  https://vk.com/zakonseichas

# act_responsible_world_

#Russia_ZA_Zashchitu_Animals

 

https://www.change.org/p/%D0%BF%D1%80%D0%B5%D0%B7%D0%B8%D0%B4%D0%B5%D0%BD%D1%82-%D1%80%D1%84-%D0%B2%D0%BB%D0%B0%D0%B4%D0%B8%D0%BC%D0%B8%D1%80-%D0%B2%D0%BB%D0%B0%D0%B4%D0%B8%D0%BC%D0%B8%D1%80%D0%BE%D0%B2%D0%B8%D1%87-%D0%BF%D1%83%D1%82%D0%B8%D0%BD-sos-%D0%B2-%D0%B0%D0%B1%D0%B0%D0%BA%D0%B0%D0%BD%D0%B5-%D0%BD%D0%B0%D1%88%D0%BB%D0%B8-%D0%BC%D0%B0%D1%88%D0%B8%D0%BD%D1%83-%D1%81-%D1%82%D1%80%D1%83%D0%B1%D0%B0%D0%BC%D0%B8-%D1%81%D0%BE%D0%B1%D0%B0%D0%BA?recruiter=60126972&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=psf_combo_share_message&utm_term=psf_combo_share_initial&recruited_by_id=728a04f0-ed75-0130-fd07-0022196d7dd0&utm_content=fht-14877023-ru-ru%253Av5 

 

ALL-RUSSIA PROTECTIVE MOVEMENT

12. April 2019 um 22:19 Uhr

Es gab ein Video von der Inhaftierung des Versyackas-Tierfängers mit 10 Leichen von Hunden im Kofferraum

Das Netzwerk hat ein Video von der Inhaftierung des Fängers Viktor Versytskas. TIERSCHÜTZERs verhaftete zusammen mit der Verkehrspolizei von Chakassien einen ehemaligen Auftragnehmer für Tierfang in Krasnojarsk. Als er Jagdausrüstung entdeckte, befanden sich im Kofferraum eines der Autos 10 Leichen von Hunden.

Erinnern wir uns daran, dass der berüchtigte Unternehmer Victor Versyackas seit langem ein Auftragnehmer für Hundefangen im Rathaus von Krasnojarsk ist. In dieser Zeit konnten Tierschützer beweisen, dass Versyackas nicht nur gemäß den Vorschriften und Gesetzen arbeitet, sondern auch nicht menschlich,nicht hyman

Quelle: https://tvk6.ru/publications/news/42003/

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

17.04.2019

Österreich – Wegsehen gilt nicht: Bauernhofkätzchen in Not

https://us12.campaign-archive.com/?u=934c73a0228dce0980c5a7fcb&id=9ba20edfeb

 

 

17.04.2019

D - Caterer Procuratio setzt Masthuhn-Initiative um

https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/procuratio-masthuhn-initiative?utm_source=nl19-16-17&utm_medium=email&utm_campaign=w-nl

 

 

17.04.2019

Deutschland – Schlachtzahlen 2018:

weniger Fleische – mehr Schlachtungen

https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/schlachtzahlen-2018?utm_source=nl19-16-17&utm_medium=email&utm_campaign=w-nl

 

 

17.04.2019

Die Zahl der Feldhasen nimmt weiterhin ab

https://www.wildtierschutz-deutschland.de/single-post/weniger-Feldhasen

 

 

17.04.2019

Prokuplje / Serbien - Massive Hundevergasung von über 20 Hunden

Liebe Tierfreunde,

nachdem vor einigen Wochen ein Hund in der Stadt nach verlorenem Hundekampf gefesselt und lebend verbrannt wurde ( Foto 1 ) , wurden jetzt über 2o Hunde vergast/  vergiftet.

Auf massive Beschwerden nach der Verbrennung reagierte Bürgermeister

Aleksander Simonoviv       info@prokuplje.org.rs                   

nicht.

Beigefügte Fotos 2 , 3 und 4 dokumentieren die jetzigen gezielten Morde sehr beeindruckend.

Ergänzend werden wir diese Belege den Partnerstädten von Prokuplje übersenden, mit  der Hoffnung auf Einflußnahme:

Horten, Norwegen  - Yverdon, Schweiz    - Montanban, Frankreich

Unsere serbischen Mitarbeiter beobachten diese Stadt weiter sehr genau.

Viele Grüße - Dieter Ernst

Text- und Fotoquelle: Dieter Ernst

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben   

14.04.2019

Deutschland – KÄLBERRETTUNG - kleine 8-12 Monate Kälber - Schlachtung Ende April

 

DER GANZ NORMALE WEG!

KÄLBERSCHLACHTUNG-

BIS MAXIMAL LEBENSALTER 12 MONATE - nicht einen Tag länger dann ist der Erlös pro kg Kalbsfleisch signifikant geringer.

 

DIE ZEIT LÄUFT

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

KÄLBERLEBEN RETTEN

Wer hilft bei der KÄLBERRETTUNG?

 

Jedes Kalb wird per Rechnung auf dem offiziellen Wege ausgelöst!

Der Preis für jedes KÄLBCHEN BETRÄGT 1000€

 

WAS SIND DIE AUSSICHTEN?- wie geht es nach der Rettung weiter:

Alle KÄLBCHEN DÜRFEN AUF  GRÜNE WIESEN UND TIERGERECHT ENDLICH SAFTIGES GRAS FRESSEN UND ENDLICH SONNE - keine Spaltenböden mehr ohne Liegeboxen, endlich kein Schrotmastfutter stattdessen Wiederkäuer gerechtes Futter und das ist Weidegras!

Aus der großen MILCHKUHRETTUNG! im Herbst 2018 konnten wir -6 Kälbchen retten!-

 

Bitte diesen Hilferuf feste feste Teilen- es muss so schnell gehen weil die Bullenkälber unbedingt noch gekniffen (kastriert) werden müssen.

Das ist ganz ganz wichtig damit diese keine gefährliche Bullen werden. Ich werde berichten.

Bilder senden.

 

************************************************

 

Schaffen wir es, das diese Schlachtkälber im Mai gemeinsam mit den 6 geretteten Kälbchen auf die Grasweide in die Sommersonne zur Gräsung dürfen?

 

WER KANN HELFEN?

WER MÖCHTE HELFEN?

JEDE einzelne SPENDE HILFT LEBEN RETTEN?

 

Und ganz ganz wichtig:

 

WER MÖCHTE EINE PATENSCHAFT ÜBERNEHMEN? Ab 5€ monatlich oder Betrag nach Wunsch einfach überweisen und Patenschaft im Betreff angeben-

 

-?? LILO & HANS und PETER-PAN & PAUL?? jetzt 7 Monate alt aus der großen MILCHKUHRETTUNG im Herbst 2018 sind ohne Patenschaft.

 

PATENSCHAFTEN SICHERN RINDERLEBEN ?

Für weitere Informationen sehr gerne Kontaktaufnahme erwünscht.

BEI SPENDENQUITTUNG BITTE UNBEDINGT PERSÖNLICH KONTAKT AUFNEHMEN, einfach E-Mail senden ich melde mich sofort.

Wir werden Verein und sind auf dem Wege dazu weitere Informationen folgen.

Laura ( LIEBE KUH LIEBE)

FACEBOOK: Priscillia Sandrina

Kontakt: liebekuhliebe@gmx.de

 

BANKVERBINDUNG:

Postbank

Konto:Liebe Kuh Liebe

IBAN: DE05 370100500863391500

 

Text- und Fotoquelle: Liebe Kuh Liebe

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

Diese Kälbchen sollen gerettet werden

14.04.2019

Russland – Dringend Pflegestellen in Deutschland gesucht

www.herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de

DRINGEND PS GESUCHT

Liebe Tierschutzfreunde,

wir suchend dringend Pflegestellen, da für die Hunde in Russland das Leben extrem hart und erschütternd ist und wir uns zur Aufgabe gemacht haben, diesen Hunde zu helfen.

Die Winter mit eisiger Kälte und klirrendem Frost, den unsere Hunde in offenen Gehegen draußen erleben müssen, überleben viele Tiere nicht.

Wie jedes Jahr, wird auch der nächste Winter wieder unzählige Hundeleben fordern. Die Statistik ist erschütternd. Dabei sind es nicht nur kleine Welpen und ältere Hunde; auch starke gesunde Hunde geben oft auf.

Das Tierheim betreut momentan über 800 Hunde, die zu fünft in winzigen engen Gehegen draußen sitzen, keine Möglichkeit haben, sich zu bewegen und dem Winter hilflos ausgeliefert sind.

Da das Tierheim kaum Spenden bekommt und nicht mal eine funktionierende Wasserleitung hat, bekommen die Hunde das schlechteste Futter und statt Wasser Eis in Eimern; morgens findet man sie an Metallgitter der Käfige angefroren – oder sie stehen einfach nicht mehr auf. Die Mitarbeiterinnen kämpfen verzweifelt um jedes Leben – und bitten euch um Hilfe!!

Wir suchen für die Hundekinder Pflegestellen – dadurch bekommen sie die Chance auf das Leben!

Bitte helft ihnen, den Winter zu überleben!!

Kontaktdaten:

https://herz-fuer-russische-tierschutzhunde.de/

Heike Keller - kellerheike@online.de - Tel. 015774886828

Irina Neff - irinaneff@hotmail.com - 0176-61175035

Text- und Fotoquelle: Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

Dieses Tierheim in Russland beherbergt über 800 Hunde

 

 

14.04.2019

Polen – Ausreisepatenschaften gesucht –

22 Hunde könnten ausreisen

www.hundehilfe-polen.de

Wer hilft, damit sie endlich ausreisen können ? Es werden 1.300 Euro benötigt.  https://www.hundehilfe-polen.de/index.php/en/ausreisepatenschaften/1497-sonderfahrt-april

TSV Hundehilfe Polen e.V. - Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf folgendes Konto, vielen Dank!! –

Unsere Kontoverbindung:

Hundehilfe Polen e.V. –

Konto-Nummer. 93130

IBAN DE 24200691300000093130

BIC GENODEF1BBR

Vermerk: Sonderfahrt April

Bitte auch weiterleiten, damit viele Langzeitinsassen endlich raus kommen

Danke

Textquelle: Hundehilfe Polen e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben   

 

 

14.04.2019

Ried / Österreich – Berberäffchen im Glück

https://us12.campaign-archive.com/?u=934c73a0228dce0980c5a7fcb&id=26671da7b6

 

14.04.2019

Vorarlberg / Österreich – Tierquälerische Treibjagd

https://www.animal-spirit.at/news/tierqu-lerische-treibjagd-vorarlberg

 

 

14.04.2019

Gmunden / Österreich – Horror-Schweinestall entdeckt

https://www.animal-spirit.at/news/o-horror-schweinestall-entdeckt

 

 

14.04.2019

Osterhase mit Verspätung

https://www.animal-spirit.at/news/osterhase-mit-versp-tung

 

 

14.04.2019

Osnabrück / D – Videos veröffentlicht:

Kühe per Seil auf Anhänger gezogen

https://www.shz.de/deutschland-welt/panorama/Videos-veroeffentlicht-Kuehe-per-Seil-auf-Anhaenger-gezogen-id23360347.html?fbclid=IwAR2BeZdhHqn3Tv818kWecdjtZd8XzR0DvJ24r-hXiXR9dVno6xZMf_rxsg0

 

 

14.04.2019

Forscher haben errechnet, wie schädlich Hund und Katze sind

https://www.rundschau-online.de/ratgeber/finanzen/geld/haustiere-forscher-haben-errechnet--wie-klimaschaedlich-hund-und-katze-sind-32350214?fbclid=IwAR1kPUevklITzLwDsEzXM_Kwhi4y23rFtCCTer--UE5fBfITuWIlj4Z8hPc

 

 

14.04.2019

Wien / Österreich – Grünen wollen Pinkelverbot für Hunde in Parks

https://www.oe24.at/oesterreich/politik/Gruene-sorgt-fuer-Wirbel-Hunde-sollen-nicht-mehr-in-Park-pinkeln/375781025

 

 

14.04.2019

Freunde

www.tierschutzwelt.de

Freunde sind wie Perlen:

Sie werden als Sandkorn geboren, festigen sich mit der Zeit,und werden dann zum Schatz.

Verfasser unbekannt

Mit herzlichen Grüßen

Beatrix Weber

mit vielen Gnadenbrottieren, in

37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Text- und Fotoquelle: Tierschutzwelt

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

13.04.2019

Spanien – Hilferuf für Rüde Pepon aus Spanien

https://tierheim-kronach.de/2019/04/08/hilferuf-fuer-schaeferhund-pepon-aus-unserem-spanischen-partner-tierheim-sierra-nevada/

 

 

13.04.2019

Koblenz / D – Saubere Wege für 4 Pfoten

https://tierheim-koblenz.ev-web.de/startseite_aktuelles_unterseite_umwelttag.php

 

 

Foto 12.04.19 Tierhilfe

13.04.2019

Griechenland – dringend Flugpatenschaft Thessaliniki

nach Stuttgart gesucht

Guten Morgen alle zusammen,  ich suche dringend für April Flugpaten von Thessaloniki nach Stuttgart für Welpen, unter anderem diese 7!!!! Sie alle wollen nach Hause. Ich hoffe, dass sich auf diesem Weg etwas ergibt.....Ich danke euch  LG Susana

Kontakt: Tierhilfe - tierhilfe@mail.de

Text- und Fotoquelle: Tierhilfe

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

 

13.04.2019

Bulgarien- Grosses Elend in Bulgarien - eine kleine Gruppe tierlieber Menschen engagiert sich und braucht uns!

www.AWBulgaria.com

DRINGEND ÜBERNAHMEVEREINE, ADOPTANTEN oder PFLEGEPLÄTZE GESUCHT !!!! 

Hier sehen Sie einige Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=eUL9zy5Ajes

Wir setzen hier in Bulgarien täglich den Kampf für die Tiere fort und wahrscheinlich wird das Ende davon in diesem Leben nicht kommen.

Ich habe kürzlich an dich gedacht, weil du mir und meinen Tieren immer dabei hilfst, sie an viele Menschen weiterzuleiten und uns auch zu spenden. Dafür bin ich wirklich dankbar und werde es nie vergessen! Du hast immer meine positive Energie bei Dir!

Vor 5 Monaten habe ich in einer kleinen Stadt in der Nähe von mir einen Höllenplatz für Tiere entdeckt. Ich, meine Schwester und ein Freund von mir aus dieser Stadt haben dort sehr um diese Tiere gekämpft, und jetzt haben wir großen Erfolg: wir haben freien Zugang und wir können diese Tiere behandeln und ihnen helfen.

 

Hier ist die Geschichte für dich und für deine Freunde:

Durch die Information eines Zeugen haben wir diese HÖLLE entdeckt. Wir mussten in ein privates Eigentum einer bulgarischen Handelsgesellschaft auf dem Gebiet der Stadt namens Velingrad einbrechen... Die Besitzerin ist eine verrückte Frau, die Hunde von der Straße nimmt und sie an eine kurze Kette hängt oder in einen Hundezwinger steckt, wo sie sich gegenseitig töten. Die Hunde wurden NICHT kastriert, so dass sie sich immer weiter vermehren. Die Hunde wurden auch nicht geimpft und starben an einer Infektionskrankheit. Die Hunde wurden nicht entwurmt oder gegen Parasiten behandelt. Die Hunde sind teilweise verhungert und vor allem durch Kämpfe untereinander (vor lauter Hunger und Frust) gestorben ... Das ist ein echtes Gefängnis und ein richtiges Konzentrationslager für Hunde!

 

Mit vielen Bemühungen und Verhandlungen sind wir sehr gut vorangekommen und wir haben jetzt offiziell Zugang zu diesem höllischen Ort, um alles zu reparieren, was wir können, aber glaube mir, dass dies ohne Hilfe und Gebete weiterer Menschen unmöglich ist! Die Anzahl der Hunde in dieser Woche beträgt 69 ....

 

Was wir in diesen 5 Monaten getan haben: Wir haben einmal die Toten dort rausgeholt und beerdigt. Wir bauen drei weitere separate Höfe mit Materialien, die wir zur Verfügung hatten (bedeutet, dass dies nicht sehr gut geworden ist) und wir trennten die Hunde. Die Dominanten sind jetzt an langen Ketten. Wir haben längere Ketten besorgt. Wir haben Kastrationen für 36 Hündinnen und 4 Rüden durchgeführt, so dass keine Fortpflanzung mehr möglich ist. Wir haben alle geimpft, entwurmt und gegen Parasiten behandelt. Wir haben die infizierten Häuser und Betten verbrannt. Wir haben für so viele Medikamente gesorgt, wie wir konnten. Es gibt einige, die noch von echten Tierärzten durchgecheckt werden müssen. Wir stellen jede Woche Futter für alle Hunde zur Verfügung. Dies alles ist allen Menschen zu verdanken, die uns spenden und uns dabei helfen.

 

Darum schreibe ich Dir und hoffe, dass Du und Deine Freunde helfen können - WIR MÜSSEN DIESE ARMEN SEELEN DORT RAUSHOLEN! DIE HUNDE SUCHEN NACH PFLEGESTELLEN UND ENDGÜLTIGEN FAMILIEN! Sie sind alle bereit, auszureisen mit ALLEN GESUNDHEITSZERTIFIKATEN, PRÜFUNGEN, IMPFUNGEN UND BEHANDLUNGEN! Sie brauchen echte Menschen und echte Fürsorge! WIR BRAUCHEN EURE HILFE MEHR ALS ALLES ANDERE, UM DIES ZU VERWIRKLICHEN!

 

Bitte wartet nicht! Bitte gebt Euch einen Ruck und adoptiert einen Hund - oder werdet Pflegestelle für einen Hund aus Velingrad - DIE HÖLLENSTADT Bulgariens. Ihr könnt sicher sein, Ihr werdet ihr Leben retten und Ihr werden ihre Liebe und Dankbarkeit spüren!

 

Hier sehen Sie einige Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=eUL9zy5Ajes  

 

P.S. Wenn Sie damit einverstanden sind, uns beim Teilen zu helfen, kann ich eine Liste mit einer kleinen Beschreibung und einem Foto von jedem Tier erstellen, das zur Adoption bestimmt ist. Ich kann garantieren, dass die Hunde, die ich zur Adoption anbieten werde, sozial und in ausgezeichnetem Gesundheitszustand sind. Die Transportkosten nach Deutschland betragen 150 Euro. Wir verlangen nicht mehr als die Transportkosten für das ausgewählte Tier!  DANKE DIR !!!  

Freundliche Grüße!  - Eleonora Kabakchieva  

fb Seite ~ https://goo.gl/UIVCWX

Kontakt:

Animal Bulgaria , Kontakt auf englisch: animalwelfare@abv.bg ich (silkepetrakraus@googlemail.com) helfe sehr gern bei Sprachproblemen .Ich kenne die Tierschützer persönlich und sie leisten dort vor Ort in diesem schlimmen Land wirklich übermenschliches !!!

Fotoquelle: Silke Petra Kraus

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

13.04.2019

Neuhausen/Spree / D – Paten für ehemaligen

Kettenhund Charly gesucht

www.tierschutzligadorf.de

Charly ist derzeit nicht vermittelbar. Wir suchen Paten für ihn!

Wir wissen nicht, was Charly bereits in seinem jungen Leben durchmachen musste.

Fakt ist, dass sein Besitzer ihn hier in Deutschland als Kettenhund, angebunden mit einer kurzen Eisenkette an einer Hundehütte hielt. Schlussendlich beendeten die Behörden die schlimme Hundehaltung und wiesen Charly ins Tierheim ein.

Zum Glück für den armen Burschen. Jetzt kann es nur besser für ihn werden. Charly ist leider noch sehr misstrauisch. Wahrscheinlich hat er noch nie ein gutes Wort vom Menschen gehört. Wir geben nun Charly alle Zeit der Welt, um Vertrauen aufzubauen. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich liebe Menschen finden, die Charly Aufenthalt bei uns im Tierschutzliga-Dorf mit einer Patenschaft unterstützen. Ob Charly jemals vermittelbar werden wird, wissen wir nicht. Doch wir setzen alles daran, damit es ihm nun an nichts mehr mangelt und er ein artgerechtes Leben ohne Angst führen kann.

 

Unser Spendenkonto:

   Tierschutzliga Stiftung

   Bank für Sozialwirtschaft

   IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03

   BIC: BFSWDE33MUE

   Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds

   PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

 

Kontakt:

Tierschutzligadorf

c/o Dr. Annett Stange

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen / Spree

Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzligadorf

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

13.04.2019

Rumänien – Hund Tigrut endlich von seiner Felldecke befreit

https://www.peta.de/rumaenien-C19CEM001?utm_source=PETA%20DE::E-Mail&utm_medium=Appeal&utm_campaign=0319::acom::PETA%20DE::E-Mail::Update%201%20Rumaenien::Rumaenien&supporter.appealCode=00000C19CEM001&ea.tracking.id=00000C19CEM001

Im letzten Monat konnten wir viel für die Hunde und Katzen in Rumänien erreichen. Zusammen mit Eduxanima haben wir das örtliche Tierheim in Mioveni besucht. Es war bekannt, dass einige Hunde dort in sehr schlechtem Zustand waren und nicht adäquat versorgt wurden. Wir wollten sehen, was wir tun können.

 

Ein besonders schwerer Fall war der Hund Tigrut, der in einem unglaublichen Fell „verpackt“ war. Tigrut lebte schon fünf Jahre im Tierheim, und sein Fell war kiloweise mit Schlamm und Dreck verfilzt. Weil er sich kaum noch bewegen konnte, wurde seine Körpersprache für die anderen Hunde schwach und fremd – Tigrut wurde zum Opfer. Infolgedessen wurde er ständig von ihnen bedroht und angegriffen. Er hatte kaum noch Chancen, etwas von der eh schon kargen Nahrung abzubekommen, weil die anderen Hunde ihm nicht erlaubten, sich dem Futtertrog zu nähern.

Tigrut mit Felldecke

 

Wir diskutierten lange darüber, wie wir vorgehen sollten, weil das Scheren unter den vorherrschenden Bedingungen im Tierheim sein Leben in Gefahr bringen konnte: Es war sehr kalt, und Tigrut hätte erfrieren können. Da das Tierheim kein freies Gehege oder einen Quarantäneraum besitzt, sollte Tigrut nach der Pflege einfach in dasselbe Gehege zurückgebracht werden. Wer weiß, was die anderen Hunde dann mit ihm gemacht hätten? Schließlich entschieden wir uns, ihn zu scheren und ihn auf keinen Fall im Tierheim zu lassen. Ein Experte narkotisierte den völlig verängstigen Hund, und es dauerte rund 3 Stunden, um die riesige „Felldecke“ herunter zu scheren.

Tigrut wird geschoren

 

Unter dem Fell entdeckten wir einen bis auf die Knochen abgemagerten Körper. Wir brachten Tigrut an einen sicheren Ort, wo er nun Nahrung, Wasser in ausreichender Menge, Vitamine und Medikamente bekommt – zudem natürlich Wärme und einen liebevollen und respektvollen Umgang. Er ist bereit zur Adoption, um weiter zu lernen, das Vertrauen in die Menschen zurückzugewinnen.

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen mitfühlenden Menschen bedanken, die das Team in Rumänien mit einer Spende unterstützen – Sie helfen dabei, das Leben von Tieren wie Tigrut zum Positiven zu verändern!

 

Alleine an diesem Tag haben wir sechs Hunde adoptiert, die dringend aus dem Tierheim in Mioveni heraus mussten, weil sie entweder ängstlich waren oder medizinische Probleme hatten, die dort nicht versorgt werden konnten. Es ist äußerst schwierig zu entscheiden, welche Hunde mit uns kommen dürfen und welche bleiben müssen – eine Situation, mit der wir uns ständig konfrontiert sehen, und die für das gesamte Team auch emotional extrem schwer ist. Wir versuchen jedoch, die besten Entscheidungen zu treffen, indem wir unsere Möglichkeiten exakt einschätzen, wen wir vor Ort an liebevolle Familien vermitteln können.

 

Die große Zahl an Tieren auf den Straßen und in öffentlichen sowie privaten Tierheimen macht Adoptionen selten und schwierig. Darum fördern wir Adoptionen, indem wir praktische Vergünstigungen anbieten. Bei Adoptionen aus dem Tierheim in Mioveni erhält jeder Hund kostenfrei eine Kastration, Mikrochipping, notwendige Impfungen und alle erforderlichen medizinischen Behandlungen. Außerdem versorgen wir den Halter mit Hundezubehör wie Näpfe und Decken. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie diese lebensrettende Arbeit – jeder Cent fließt direkt in das Projekt in Rumänien und hilft Tieren wie Tigrut und vielen mehr.

 

Vielen Dank für Ihr Mitgefühl mit den Tieren in Rumänien und für Ihre Unterstützung.

 

Jana Hoger

Fachreferentin für tierische Mitbewohner

PETA Deutschland e.V.

 

PS: Insgesamt haben wir im Februar über 290 Hunde mit und ohne Zuhause medizinisch versorgt, Futter gebracht, Laufleinen installiert und vieles mehr.

Textquelle: PETA Deutschland e.V. Friolzheimer Str. 3, 70499 Stuttgart, DE

 

 

13.04.2019

Schweiz – Zahlreiche Vögel fallen Mörderpaste zum Opfer

https://m.20min.ch/schweiz/news/story/zahlreiche-voegel-fallen-moerderpaste-zum-opfer-13151049

 

 

10.04.2019

Oldenburg / D – News zur Petition

"Schlachthof Oldenburg sofort schließen!

http://chng.it/sYwL8jySh8

Hallo,

ich habe vor kurzem die Kampagne "Schlachthof Oldenburg sofort schließen! #realitätschlachthof" auf Change.org unterschrieben und jetzt gibt es eine spannende Entwicklung.

Gerade hat der Petitionsstarter folgendes Update gepostet: "Wir haben einen Termin im Ministerium! Jetzt zählt jede Stimme!". Unter dem Link kannst Du mehr dazu lesen und vielleicht hast Du ja Lust, die Petition auch zu unterschreiben.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Sieglinde Schindler

 

 

 

10.04.2019

Die Wahrheit über den Osterhasen

https://www.animalequality.de/mitgliedschaft

Lebensfroh hoppelt der Osterhase über Wiesen und Felder und versteckt kleine Geschenke... Während die Erzählung vom Osterhasen dieser Tage überall präsent ist, ähnelt die Realität für viele Tiere aus der Familie der Hasen eher einer Horror-Geschichte. Täglich leiden z. B. Millionen Kaninchen in der Massentierhaltung unter den grausamen Bedingungen. Doch was macht Kaninchen eigentlich aus?

Bauprojekte für ganze Generationen

Kaninchen leben in komplexen Sozialstrukturen und sind äußerst gesellige Tiere. In der freien Wildbahn legen sie - genauer gesagt die Weibchen - für ihre Kolonie unterirdische Baue an. Diese können bis zu 150 Röhren und 110 Kammern umfassen und werden oft über Generationen hinweg gestaltet. Diese besondere Fähigkeit zur Lebensraumgestaltung wird in der Tierindustrie komplett unterdrückt. Dort leben die Tiere eingeengt ohne jegliche Rückzugs- und Versteckmöglichkeiten.

Zähneknirschen aus Zufriedenheit

Das Schnurren von Katzen deutet auf Zufriedenheit hin. Kaninchen haben eine ganz ähnliche Angewohnheit: Knirschen Kaninchen mit den Zähnen, kann es z. B. bedeutet, dass sie zufrieden sind. Auch Luftsprünge und Hakenschlagen sind Zeichen des Wohlbefindens bei Kaninchen. Sie sind allgemein sehr bewegungsfreudig. Trotzdem werden Kaninchen in der Tierindustrie eng zusammengepfercht, ohne die Chance ihre natürlichen Bedürfnisse auszuleben. Sie haben keine Möglichkeit ihrer Bewegungslust nachzugehen oder Distanz zu ihren Artgenossen zu wahren. Dies führt oft zu hohem Stress für die Tiere und aggressivem Verhalten. Viele Kaninchen leiden daher unter offenen Bisswunden, die selten behandelt werden.

Kaninchen können bis zu 11 Jahre alt werden

Die Lebenserwartung eines Kaninchens liegt bei bis zu 11 Jahren. In der Tierindustrie sind sie oft nur wenige Monate alt, wenn ihr Leben im Schlachthaus endet. Doch selbst das schaffen viele Tiere nicht. 20 bis 30 % der Kaninchen in der deutschen Massentierhaltung sterben, noch bevor sie geschlachtet werden. Grund dafür sind die desaströsen Haltungsbedingungen: Fehlende Stallhygiene und nicht behandelte, offene Wunden führen zur rasanten Verbreitung von Infektionskrankheiten, die bei den Kaninchen oft tödlich verlaufen. In der Tierindustrie werden Kaninchen zum Leiden geboren.

Ja, ich möchte helfen!

https://www.animalequality.de/mitgliedschaft

Helfen Sie uns diesen Zuständen ein Ende zu setzen! Durch eine internationale Kampagne, an der sich mehr als 217.000 Personen beteiligten, konnten wir 2017 eine Abstimmung im EU-Parlament erwirken, die zugunsten von Kaninchen in der Massentierhaltung ausfiel: Die Abgeordneten stimmten für ein Verbot der Käfighaltung. Doch das ist nur der erste Schritt. Wir geben nicht auf: Werden Sie jetzt Fördermitglied bei Animal Equality und gestalten Sie mit uns eine Welt, in der alle Langohren freudig Haken schlagen und Luftsprünge machen.

 

Herzliche Grüße

Vera Wittke

Geschäftsführende Leitung

Animal Equality e.V.

PS: Mit einer Mitgliedschaft ermöglichen Sie Animal Equality, langfristig zu planen und unsere Arbeit für Tiere noch strategischer auszurichten.

Textquelle: Animal Equality e.V.

 

 

10.04.2019

Seeshaupt / D – Kuh entkommt Metzger –

Stellplatz für diese Kuh dringend gesucht

https://theworldnews.net/de-news/kuh-entkommt-dem-metzger-tierschutzerin-kann-das-nicht-mitansehen-und-schreitet-ein

Tierschützerin Verena Wendt schrieb dazu:

„Hier bei uns im Landkreis Weilheim kam eine Kuh dem Metzger für kurze Zeit davon. Da Gut Aiderbichl, obwohl in unmittelbarer Nähe des Vorfalls und obwohl die Tierschützerin, die einen Platz für die gerettete Kuh sucht, dort auch noch Mitglied ist, sich weigert, die arme Kuh aufzunehmen, suchen wir dringend für die arme Kuh einen guten Platz. Würde mich auch an den Futterkosten beteiligen bis an das Lebensende der Kuh.“

Kontakt: Verena Wendt – verena.wendt.wm@gmx.de

Textquelle: Andreas Nemitz

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

09.04.2019

D – TV-Tipp für HEUTE Abend: ARD-Bericht um 21.45 h

über unsere neueste Undercover-Recherche

www.tierschutzbuero.de

Erneut haben wir mit einer Undercover-Recherche Fälle von unsäglicher Tierquälerei aufgedeckt! Diesmal filmten wir verdeckt in einigen der größten Wachtelbetriebe in Deutschland, in denen die Tiere qualvoll in Käfigen gehalten werden und ihr kurzes und grausames Leben fristen müssen. Die als Delikatesse geltenden Wachteleier aus diesen Betrieben werden bei großen Handelsketten, wie EDEKA, Selgros und Handelshof, verkauft - ganz besonders jetzt zur Osterzeit. Auf Grundlage unserer Recherche haben wir Strafanzeige wegen Tierquälerei gegen drei Betriebe gestellt und hoffen auf ein klein wenig Gerechtigkeit für die Tiere.

Über unsere Recherche berichtet heute Abend ARD Report aus Mainz exklusiv um 21.45 - das Thema wird dort das erste der gesamten Sendung sein! Schalten Sie also ein und machen Sie sich selbst ein Bild, wie auch Wachteln in Deutschland für den unnötigen Konsum tierischer Produkte gequält werden!

Es muss mehr Undercover-Recherchen geben

Kontakt:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.

E-mail post@tierschutzbuero.de

Telefon 030 | 2700496-0

Adresse Gubener Straße 47 / 10243 Berlin

1. Vors.: Jan Peifer

 

Spendenkonto: GLS Bank

IBAN Nr.: DE 73430609674034730800

BIC: GENODEM1GLS

Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980

Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

 

Textquelle: Deutsches Tierschutzbüro

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

09.04.2019

Rumänien – Spendenaufruf: die alte Susy braucht Eure Hilfe

www.glücksfellchen.info

WIR BRAUCHEN EURE HILFE! ???? Claudia hat diese alte Hündin, SUSY aus dem Public Shelter gerettet - Dank einer lieben Patin!

Schaut mal, was für eine riesen Beule sie am Bauch hat!  Claudia ist mit ihr in die Tierklinik gefahren - sie muss operiert werden. ? Sie wurde wahrscheinlich getreten oder heftig geschlagen - sie hat einen Bruch eine Hernie und dadurch eine riesen Beule.  Ihr Rückgrad sieht auch nicht gut aus. ??????? Auch wenn sie alt ist, wollen wir sie nicht aufgeben und versuchen sie zu heilen! Auch sie soll noch gesunde, und vor allem schmerzfreie Jahre haben!

Bitte helft uns, damit wir helfen können!  Bitte spendet für die Operation von Susy und die Folgebehandlungskosten! ????  Wir müssen diesem Mäuschen helfen!

Schaut sie euch an!   Sie ist eine so liebe Maus, trotz ihrer starken Schmerzen.

Bitte helft! 

Unser Spendenkonto:

Glücksfellchen

Hannoverschen Volksbank

IBAN: DE84251900010687242500

BIC: VOHADE2HXXX                  

oder per PayPal:    gluecksfellchen@web.de   

Bitte Betreff: SUSY-T  

DANKE!  

Kontakt:  maritalilienthal: maritalilienthal@htp.info       

Text- und Fotoquelle: Glücksfellchen e.V.

 

 

09.04.2019

Sairang / Indien – 6jähriger Junge bringt Hühnchen ins Spital

https://www.20min.ch/panorama/news/story/Bub--10--bringt-Huehnchen-ins-Spital-15816668

 

 

09.04.2019

Essen / D – Deshalb will Rüde Toni niemand adoptieren

https://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-nrw-hund-toni-immer-noch-im-tierheim-wieso-ihn-keiner-adoptiert-id216494251.html?utm_source=Facebook&utm_medium=Social&utm_campaign=share&fbclid=IwAR0huW6eSrsJVKFyBBg4vCLkJJTqaxwcxfanwTf5PgcJd6c-JOYmlxWHIW0

 

 

09.04.2019

Ukraine / Republik Krim – Petition: Sie ermordete schlafende Katze

von Straßenmusiker in Fußgängerzone !

Bewohner von Simferopol  /det  Hauptst,,v  Krim  /umstellten das Auto einer Frau, die versuchte, den Unfallort zu verlassen. Der Fahrer verließ den Salon nicht mit ausländischen Autos und lehnte es auch ab, sich beim Besitzer des verstorbenen Tieres zu entschuldigen. Was passiert ist, hat in der gesamten Krim eine beispiellose Resonanz ausgelöst. Augenzeugen des tödlichen Übergriffs erfordern eine strafrechtliche Bestrafung des Fahrzeugführers.

Leonid Korzh hat diese Petition an Aksenov Sergey Valerievich und an 1 mehr gestartet. Video: https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2443338889033394&id=163215930379046

 

https://www.change.org/p/%D0%B0%D0%BA%D1%81%D0%B5%D0%BD%D0%BE%D0%B2-%D1%81%D0%B5%D1%80%D0%B3%D0%B5%D0%B9-%D0%B2%D0%B0%D0%BB%D0%B5%D1%80%D0%B8%D0%B5%D0%B2%D0%B8%D1%87-%D1%82%D1%80%D0%B5%D0%B1%D1%83%D0%B5%D0%BC-%D0%BF%D1%80%D0%B8%D0%B2%D0%BB%D0%B5%D1%87%D1%8C-%D0%BA-%D0%BE%D1%82%D0%B2%D0%B5%D1%82%D1%81%D1%82%D0%B2%D0%B5%D0%BD%D0%BD%D0%BE%D1%81%D1%82%D0%B8-%D0%B0%D0%B2%D1%82%D0%BE%D0%BB%D0%B5%D0%B4%D0%B8-%D0%B7%D0%B0%D0%B4%D0%B0%D0%B2%D0%B8%D0%B2%D1%88%D1%83%D1%8E-%D0%BA%D0%BE%D1%82%D0%B0-%D1%83%D0%BB%D0%B8%D1%87%D0%BD%D0%BE%D0%B3%D0%BE-%D0%BC%D1%83%D0%B7%D1%8B%D0%BA%D0%B0%D0%BD%D1%82%D0%B0-%D0%B2-%D0%BA%D1%80%D1%8B%D0%BC%D1%83?recruiter=39483858&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=psf_combo_share_initial.pacific_post_sap_share_gmail_abi.gmail_abi&utm_term=psf_combo_share_initial.pacific_post_sap_share_gmail_abi.gmail_abi&recruited_by_id=8b307670-4a39-0130-7114-38ac6f16d25f&utm_content=fht-14491130-ru-ru%3Av2

 

 

07.04.2019

D – Eilige Wohnungssuche

Liebe Tierscchutzfreunde rund herum.-

Eine langjährige sehr engagierte Tierschützerin braucht schnellstens ein neues Zuhause.

Wie sie es sich vorstellt oder wo es sein soll, hat sie in einer Mail formuliert, die ich auszugsweise  euch zur Kenntnis gebe.

Wer von Euch einen Tipp hat –bitte schnellstens her damit. Ich würde ihr so gerne flott helfen.

Danke euch fürs Gedanken machen, fürs Lesen und natürlich für Eure hilfreichen Tipps.

Liebe Grüße

Karin

 

Ist es von der Region eigentlich egal. Ich suche hier (Raum Ludwigsburg, Heilbronn, Hohenlohe, Rems-Murr), aber ohne wirkliche Hoffnung   mal in südl. Richtung war, auch da (Allgäu, Gegend Garmisch ..); noch nicht wirklich ausserhalb Deutschlands (noch nicht; aber wenn, dann At

Gut, also:

Region zweitrangig. Ab 50qm, idealerweise Erdgeschoss (Katzen), nicht an stark befahrener Straße natürlich.

Bis ca. 750 max. warm. Mit EBK, nach Möglichkeit Tageslichtbad. Keller oder Dach (als Lagerfläche) wäre schön.

Haustiere: 4 Katzen, 1 Pferd (Noriker-jungwallach) (muss nicht am Haus dabei sein)

Aber wenn eine grobe Regionsangabe: LKR. LB, HN, SHA, OEHR, Rems-Murr, Sinsheim, und ausser Region Landkreise FÜS, GAP, OAL, OA, TÖL.

Kontakt: Karin Oehl – nc-oehlch@netcologne.de

Textquelle: Karin Oehl

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

06.04.2019

D – Spendenaufruf für Pferd Picco

Der arme Picco hätte einen guten Platz als Beistellpferd - aber er braucht noch etwas finanzielle Hilfe. Picco muss von der "Besitzerin" ausgelöst werden, ansonsten verkauft sie ihn an einen Händler .:-((( es fehlen noch 300 Euro ....

 

Hallo ich bin Picco ein Pechvogel mit meinen 9 Jahren darf ich nicht mehr

geritten werden - lt. 2 Tierärztin wurde dieser arme Bub in seinen jungen Jahren bereits total KAPUTT geritten ... (Tierarztanalysen und Untersuchungen liegen vor und können bei Nachfrage jederzeit zugeschickt werden) ... jetzt habe ich die Chance einen Platz als Beistellpferd in einem Offenstall zu bekommen, genau das Richtige für mich lt. der Tierärzte doch leider scheitert es mal wieder an den Kosten. Mit Eurer Hilfe ( jeder Cent hilft mir) schaffe ich vielleicht den Weg ins Glück. Ich zähle auf Euch und sage jetzt schon DANKE für Eure Hilfe. Liebe Grüße Picco

 

Bankverbindung:

Kto. Inhaber: Sophie Mesenbrock

Sparkasse Allgäu

IBAN: DE46 7335 0000 0230 4926 96

BIC: BYLADEM1ALG

 Nicht vergessen:  Verwendungszweck PICCO

 

Kontakt: tierliebe57@gmx.de

Text- und Fotoquelle: tierliebe57@gmx.de

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

07.04.2019

Rumänien – NEWS zu den Hunden im Rainbow-Shelter

https://tierheim-in-rumaenien.org/2019/04/01/news-zu-den-hunden-aus-dem-rainbow-shelter/

 

 

07.04.2019

Rumänien – Rettungsaktion am 03.04.2019 – 21 Hunde wurden gerettet

https://tierheim-in-rumaenien.org/2019/04/05/rettungsaktion-3-4-2019-21-hunde-wurden-aus-der-toetung-befreit/

 

 

07.04.2019

Neuhausen/Spree / D - Nachruf auf Aila

www.tierschutzligadorf.de

Die alte und blinde Shiba-Inu-Hündin Aila ist gestorben. Sie stand auch auf meiner HP zur Vermittlung. Mach’s gut kleine süße Maus und komm gut über die Regenbogenbrücke.

Text- und Fotoquelle: Tierschutzligadorf

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

07.04.2019

Rumänien – Spendenaufruf für die Hunde von Galati

www.tierenbraucheneine lobby.de

Die Hundehalle von Galati   

Wir (Tiere brauchen eine Lobby e.V., Ein Herz für Streuner e.V., Vagabonzi e.V. sowie einige private Tierschützer) wollen den Hunden in Galati helfen. Ca. 250 Hunde wurden von anderen Tierschützern nach ihrer Rettung aus der Tötung in Auffanglager nach Galati und einer Pension in Cristian untergebracht.

http://www.vagabonzi.de/wordpress/wp-content/uploads/IMG-20190302-WA0104-225x300.jpg

Ihre Versorgung war und ist absolut unzureichend. Wir versuchen zu helfen. Doch das ist eine riesige Aufgabe. Durch mühsame Recherchen ist es uns gelungen, zumindest ein Lager in Galati zu finden, in dem die Hunde untergebracht wurden. Vermutlich gibt es weitere Hallen. Die Adressen werden uns nicht mitgeteilt.

 

Eine befreundete Tierschutzorganisation vor Ort hat die Halle am 05.03.2019 besichtigt, um vor allem den sehr schwachen Tieren zu helfen: Es sind ca. 100-120 Tiere auf engem Raum eingepfercht. Es war deutlich zu sehen, dass kurz vorher etwas sauber gemacht wurde – die Besucher mussten sich ja auch einen Tag vorher anmelden.

 

Bericht der Tierschutz Organisation und Tierärztin vor Ort:

 

Der größte Teil der Hunde befindet sich in einem dunklen Stall, hat wahrscheinlich über einen längeren Zeitraum kein Tageslicht gesehen. Im anderen Teil gibt es wenigstens etwa Licht. Es gibt dort viele ängstliche, sehr dünne Hunde. 8 Hunde waren so schwach, dass sie in eine Tierklinik gebracht werden mussten. Drei davon mussten in der Klinik eingeschläfert werden. Zwei hatten eine ausgeprägte Staupe, der dritte war so dünn und krank, dass er nicht mehr aufstehen konnte. Er war übersät mit offenen, infizierten Wunden und hatte keine Chance mehr sich zu erholen.

 

http://www.vagabonzi.de/wordpress/wp-content/uploads/IMG-20190305-WA0010-225x300.jpg http://www.vagabonzi.de/wordpress/wp-content/uploads/IMG-20190305-WA0009-225x300.jpg http://www.vagabonzi.de/wordpress/wp-content/uploads/IMG-20190305-WA0008-220x300.jpg http://www.vagabonzi.de/wordpress/wp-content/uploads/IMG-20190305-WA0007-225x300.jpg

 

Weitere kranke Tiere wurden vor Ort gesichtet, konnten aber nicht mitgenommen werden, da sie in ihrer Panik „aggressiv“ reagierten.

 

Es gibt dort viele unkastrierte Hündinnen und Rüden, nur wenige Käfige mit Futter. Das Wasser für die Hunde ist verdreckt. Teilweise haben ca. 25 Hunde nur ein Futternapf –Beißereien untereinander sind an der Tagesordnung. Die Hunde reagieren auf den Arbeiter, der die Tiere vor Ort versorgen soll, sehr ängstlich.

 

Wer Hunde so unterbringt, sollte sich schämen. Die Hunde müssen da raus – schnell. Aber das wird Monate dauern, und in dieser Zeit müssen die Hunde weiter versorgt werden.

 

Wir bitten die Spender, die diese Hunde bislang unterstützt haben, dringend weiter um Hilfe auf das Konto des Vereins:

 

Birgitt Nettelbusch

Tiere brauchen eine Lobby e.V.

IBAN: DE57 3246 0422 0016 4000 17

BIC: GENODED1KLL

PAYPAL: info@tierebraucheneinelobby.de

 

Text- und Fotoquelle: Tiere brauchen eine Lobby e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

Rüde Kruba aus Neuhausen/Spree – Deutschland stammt ursprünglich aus Polen

07.04.2019

Neuhausen/Spree / D – Spendenaufruf für Hütehund Kruba

www.tierschutzligadorf.de

Rasse: Hütehund-Mix

Farbe: grau-braun

Geschlecht: männlich / kastriert

Geboren: 2005

Größe: 55 cm

Kurzbeschreibung:

    Kruba ist derzeit nicht vermittelbar. Er wünscht sich Paten.

Ausführliche Beschreibung:

Kruba wurde von seiner Familie bei uns abgegeben, da sie von Haus und Grundstück in eine Stadtwohnung zogen. Sie selbst hatten Kruba vor vielen Jahren aus einer schlimmen Kettenhaltung in Polen gerettet.

Leider ist Kruba kein einfacher Hund. Fremden Menschen gegenüber ist er sehr misstrauisch und vor allem wenn er seine Bezugsperson hat, meint er immer diese beschützen zu müssen. Gegenüber seiner Familie ist Kruba freundlich, aber dennoch nicht umgänglich. Er geht gerne spazieren, lässt sich auch streicheln, doch akzeptiert keine Fellpflege oder sonstigen Einschränkungen.

Kruba ist ein Ausbruchskünstler und springt mühelos über 2 Meter hohe Zäune. Erst wenn er sich wirklich eingewöhnt hat, bleibt er auch auf dem Hof. Kruba versteht sich gut mit Hunden.

Derzeit ist Kruba nicht vermittelbar, wir müssen mit ihm erst einmal ein paar Grundregeln trainieren. Er freut sich allerdings über ehrenamtliche, regelmäßige, erfahrene Gassigeher, sowie Paten, die seinen Aufenthalt bei uns unterstützen.

 

Unser Spendenkonto:

   Tierschutzliga Stiftung

   Bank für Sozialwirtschaft

   IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03

   BIC: BFSWDE33MUE

   Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds

   PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

 

Vielen Dank für eure Unterstützung!!

Kontakt:

Tierschutzligadorf

c/o Dr. Annett Stange

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen / Spree

Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzligadorf

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

07.4.2019

Celle / D – Stadt Celle vergast Maulwürfe

https://celleheute.de/nach-maulwurf-vergasung-bund-will-stadt-celle-verklagen/

 

 

07.04.2019

Neuhausen/Spree / D – Spendenaufruf für Prinz –

er kann kaum noch laufen

https://tierschutzliga.de/2019/03/prinz-bis-auf-die-knochen-abgemagert/

Prinz – bis auf die Knochen abgemagert braucht Spenden

Keinerlei Muskulatur mehr an den Beinen, er kann kaum laufen

Von Prinz erfuhren wir bereits im letzten Frühjahr. Damals wurde Prinz auf einem Feld in einem kleinen Verschlag gehalten. Durch die Behörden kam Prinz ins Tierheim, musste aber wieder an die Halter herausgegeben werden, da diese ihn dann angeblich in der Wohnung halten wollten. Leider erfolgte keine Kontrolle der Haltung des Hundes. Die Eheleute ließen sich wohl scheiden, der Hund blieb beim Mann. Und das endete in einem Martyrium für den armen Hund.

Im Februar 2019 wurde er beim Veterinäramt wieder angezeigt. Das Amt ordnete die Einweisung ins Tierheim ein. Und nun bekommt der Halter Prinz nicht mehr wieder. Prinz ist bis auf die Knochen abgemagert, hat keinerlei Muskulatur mehr an den Beinen (er kann kaum laufen vor Schwäche). Der große Rüde wiegt nur noch 21kg (müsste mindestens 32kg wieder!). Er stinkt erbärmlich nach Fäkalien. Er ist wahnsinnig misstrauisch. Die letzten Monate muss er auf engstem Raum, völlig abgeschottet von der Außenwelt gehalten worden sein.

Prinz muss nun grundlegend körperlich und seelisch aufgepäppelt werden. Hoffentlich können wir ihm noch helfen….

Unser Spendenkonto:

   Tierschutzliga Stiftung

   Bank für Sozialwirtschaft

   IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03

   BIC: BFSWDE33MUE

   Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds

   PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Kontakt:

Tierschutzligadorf

c/o Dr. Annett Stange

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen / Spree

Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzligadorf

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

07.04.2019

Wien / Österreich – Behördenskandal: Kälbertransporte

https://vgt.at/actionalert/kaelber2019/index.php

 

 

07.04.2019

Neuhausen/Spree / D - Nachruf auf Taylor

www.tierschutzligadorf.de

Taylor ist leider verstorben. Er suchte auch auf meiner Homepage schon lange nach einem neuen Zuhause. Leider war ihm dies nicht mehr vergönnt. Schlaf gut, armer Schatz!!!

Text- und Fotoquelle: Tierschutzligadorf

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit

dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

 

 

23.03.2019

D – Offenes Schreiben von Martina Gerlach an Ministerin Klöckner

https://wolodja51.wordpress.com/2019/02/12/martina-gerlach-an-ministerin-kloeckner-betreffs-verdummung-der-bevoelkerung/

 

 

23.03.2019

Raum Münster / D – Platzangebot für ältere Eselstute

www.pau.care

Hallo....

ein Gnadenhof im Raum Münster bietet einer älteren Eselsstute eine Gnadenhof Platz an!

Der Hengst fühlt sich nach dem Verlust seiner 30 Jahre alten Gefährtin einsam, er braucht dringend Gesellschaft.

Kontakt: Birgitt Busch /Beisitz PAU - Telefon: 015788221061 & 0221.626771

E-Mail: birgitt.busch@pau.care

Textquelle: People & Animals United e.V. (PAU)

 

 

23.03.2019

USA – Einsatzkräfte retten Tiere aus überflutetem Haus

https://weather.com/de-DE/wetter/ausland/news/2019-03-19-einsatzkrafte-retten-eingesperrte-tiere-aus-uberflutetem-haus?par=focus_web_main

 

 

23.03.2019

Gaza – Brutal: Löwin grausam verstümmelt

https://vier-pfoten-ch.sicher-helfen.org/vpfch/em201905/?cf=1905_em_nach&data=yes&gender=Frau&firstname=Doris&lastname=Spiess&street=&zip=&place=&email=dospiess%40gmail.com

 

 

23.03.2019

St. Georg / D – Beamte geschockt: Frau schlitzt auf

Polizeiwache Katze auf

https://www.mopo.de/hamburg/polizei/beamte-geschockt-drama-auf-hamburger-polizeiwache--frau-schlitzt-katze-auf--32238920

Gerade kam die Nachricht, dass die Katze inzwischen verstorben ist.

 

 

23.03.2019

Update zur Anzeige vom 12.03.2019:

Rumänien – Auslösepaten für Toto gesucht

www.tierebraucheneinelobby.de

Update 20.03.2019

Das fehlende Geld für Totos Ausreise wurde überwiesen und mir wurde gesagt das Toto zeitnah in den nächsten Wochen endlich ausreisen kann :-)

Lg Nicki

 

 

23.03.2019

Verfassungsbeschwerde von Jonathan Steinhauser

https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/verfassungsbeschwerde-steinhauser?utm_source=nl19-8-9&utm_medium=email&utm_campaign=w-nl

 

 

23.03.2019

Nebraska / USA – Polizisten nehmen Tierheim-Hunde auf Fahrten mit

www.wissensmanufaktur.net

Eine Polizeibehörde im Bundesstaat Nebraska hilft dabei, Hunde zu vermitteln. Die Polizeibehörde von La Vista in Nebraska hat mit K9 For a Day eine Initiative ins Leben gerufen, mit der Offiziere Rettungshunde aus dem Tierheim, dem Nebraska Humane Society, herausholen können. Davon werden diese Hunde dann als K9-Hund für den Tag zugeordnet. Die Offiziere nehmen die Hunde mit auf die Reise durch die Städte von Nebraska und erhöhen so die Chance auf Adoption.

Dieser humane Akt der Freundlichkeit war erst entschieden worden, als Mickey, ein Bull Terrier-Mischling ein Erfolg war. Mickey hatte seinen Weg in die Herzen jeder Person gefunden, die er auf der Patrouille antraf. Tage später, nach seinem ersten Tag als K9-Hund, wurde Mickey adoptiert.

Laut Offizier Bryan Waugh, ist K9 für einen Tag ein erstaunliches Outreach-Programm für Hund und Polizei. K9 sorgt nicht nur einen Tag für Aufklärung und hilft Hunden, ein liebevolles Zuhause zu finden, dies ist eine Gelegenheit für die Polizisten, sich mit ihrer Gemeinschaft zu verbinden.

Vom Tierheim über Patrouillen-Hund bis hin zum warmen Körbchen.

 

Der erste Erfolg war mit Mickey.

 

Mickey und Offizier Jeanette bei der Patrouille.

 

Mickey hat sich sofort in die Herzen der Menschen geschlichen.

 

Der Offizier Jeanette ließ alle wissen, dass Mickey zur Adoption stehe. Nur wenige Tage später war Mickey adoptiert.

 

Du kannst dir Mickey’s Tag als K9 in diesem Video ansehen:

Weitere Informationen über Nebraska Humane Society finden Sie unter:www.nehumanesociety.org

H/T justsomething.co

 

The post Polizisten nehmen Tierheim-Hunde auf Fahrten mit, um ihre Adoptionschancen zu erhöhen appeared first on Erhöhtes Bewusstsein.

Lesen Sie auch hier:

http://www.nehumanesociety.org/about-nhs/news-and-publications/k9-cop-for-a-day.html

Textquelle: Wissensmanufaktur / Pia Kästner

 

 

 

23.03.2019

Merklingen / D – Landwirt muss wegen Tierquälerei ins Gefängnis

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/ulm/Nach-Skandal-im-Schweinemastbetrieb-Landwirt-aus-Merklingen-muss-wegen-Tierquaelerei-ins-Gefaengnis,schweinemastskandal-prozess-landwirt-100.html?fbclid=IwAR20lJNSxG33BaKsg3FhH_yczaAe5-Rf6GQeVqDs96ukSna4BeowGi5drAE

 

 

23.03.2019

Handicap-Day am 12. Mai  // Benefiz-Konzert am 18. Mai 2019

https://www.handicap-day.com/handicap-day

Verein für behinderte Hunde

 

 

23.03.2019

Flugpaten gesucht – nicht nur in Spanien, sondern weltweit

Das Leid der Tiere in Spanien ist teilweise unerträglich, deshalb bitten wir um FLUGPATEN,  wenn Sie nach Spanien in Urlaub fliegen….

Leider wissen noch viel zu wenige Menschen, dass sie das Vergnügen Urlaub oder die Geschäftsreise mit einem guten Zweck verbinden können. Seien Sie Götterbote, begleiten Sie Tiere mit trauriger Vergangenheit in eine glückliche Zukunft. Keine Mühe, keine Kosten, nur Ihr Name rettet ein Leben. Geben Sie deutschen Tierschutzorganisationen die Möglichkeit, auf Ihr Ticket bei Ihrer Airline Auslandstiere zuzubuchen.

Die Tiere werden zusammen mit Ihnen am Auslandsairport eingecheckt, die Kosten bezahlt. Ihre wesentliche Aufgabe besteht lediglich darin, die Tiere in ihren Flugboxen bei Ankunft in Deutschland mit nach draußen zu bringen. Dort erwartet Sie ein Vertreter der Organisation und meist auch schon die glücklichen Adoptanten, um ihren Vierpföter in die Arme zu schließen.

Informieren Sie sich über www.flugpate.com Dort sind auch Einträge möglich. Alle Destinationen dieser Welt sind gefragt. Selbst die exotischsten.

 

 

23.03.2019

Serbien - Brutaler Hundemord in Prokuplje nahe Sremska Mitrovica

Protestschreiben an Bürgermeister Alleksander Simonovic – bitte alle mitmachen

Hier seine email-Anschrift: info@prokuplje.org.rs

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister

Mit grossem Entsetzen und zu tiefst schockiert erhielten wir die grausame

Nachricht, dass in Ihrer Stadt

äusserst brutale Verbrechen an Tieren praktiziert werden.

Wie die Fotos unten beweisen werden Tiere bei lebendigem Leib verbrannt, was diesem armen Lebewesen

unbeschreibliche starke Schmerzen verursachte.

 

Diese Fotos senden wir in ganz Europa herum, um zu zeigen, wie brutal ein Teil Ihrer Bürger sind.

So etwas ist ungeheuerlich und darf nie mehr vorkommen.

 

Im Namen aller Animal Life Vereine in Deutschland, Schweiz, Österreich, Ungarn, Bulgarien und dem Libanon,

bitten wir Sie höflich aber sehr bestimmt, so rasch wie möglich aufzuklären, welch menschlicher Abschaum in

Ihrer Stadt solche Verbrechen praktiziert.

 

Weiter bitten wir Sie höflich, und ohne Ausreden, dafür zu sorgen, dass dieser Verbrecher sehr hart bestraft wird.

 

Zudem bitten wir Sie höflich, uns über die strafrechtlichen Massnahmen zu informieren, welche Sie eingeleitet haben.

Wir bitten Sie, Herr Bürgermeister, die Menschen in Ihrer Stadt zu zivilisieren und ihnen Anstand beizubringen,

damit keine solchen Verbrechen mehr an Tieren ausgeübt werden.

 

Viele Tierschutzorganisationen und auch Animal Life helfen in Serbien das Problem der Strassenhunde

auf zivilisierte Weise durch das Kastrieren der Tiere zu lösen.

Das heisst wir tragen unseren Teil zu einer ethisch und moralisch vertretbaren Lösung bei!

Also, bitte helfen Sie als Bürgermeister auch mit, dass solche Verbrechen nicht mehr staatfinden.     

Besten Dank für Ihre Antwort.                                      

Fotos des verbrannten Hundes (Fotos bitte hinzufügen)

Mit freundlichen Güssen

Name

Adresse

Stadt

Land

 

Und hier die englische Fassung:

Dear Mayor, Alleksander Simonovic

 

With great horror and shocked we received the cruel news that brutal animal crime is being practiced in your city.

As the photos below prove, animals are burned alive, causing this poor creature indescribable severe pain.

We send these photos around Europe to show how brutal a part of your citizens are.

Such a thing is monstrous and must never happen again!!!!!

On behalf of all Animal Life Associations in Germany, Switzerland, Austria, Hungary, Bulgaria and Lebanon,

we kindly ask you to clarify as soon as possible which human scum practices such crimes in their city.

 

Further, we ask you politely, and without excuses, to ensure that this criminal is punished very severely.

In addition, we kindly ask you to inform us about the penal measures you have initiated.

 

We ask you, Mr. Mayor, to civilize the people in your city and teach them to be decent, so that no such

crimes are carried out on animals anymore.

Many animal welfare organizations and Animal Life in Serbia help to solve the problem of street dogs

in a civilized way by castrating the animals.

That means we contribute our part to an ethically and morally acceptable solution!

So, please, as mayor, also help to ensure that such crimes no longer state.

 

Thanks for your answer.

With kind regards                                                                         

Original photos of the burnt dog  (Fotos bitte hinztufügen)                                                         

Name

Stadt

Land

 

Text- und Fotoquelle: Dieter Ernst

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

18.03.2019

Essen / D – So skrupellos läuft der Welpenhandel

auf ebay-Kleinanzeigen

https://www.waz.de/panorama/tierisches/so-skrupellos-laeuft-der-welpen-handel-auf-ebay-kleinanzeigen-id216439719.html

 

 

18.03.2019

Experten warnen vor Hirsch-Zombie-Krankheit

https://www.20min.ch/wissen/gesundheit/story/Experten-warnen-vor-der-Hirsch-Zombie-Krankheit-25905120

 

 

18.03.2019

Bosnien – Hilfsaktion für Bebana Vanja

Subject: NOTFALL Bosnien Bebana Vanja/Breda Lesinek - keiner kann sie aufnehmen - sie werden sterben! Hilfe bitte.

  

Infos über die Hilfsaktion

Hallo

Also die Hunde in Bosnien (unter 3.) die auf die Straße gesetzt werden sollen, da ist die Situation entschärft, eine wurde vermittelt, die beiden Rüden kommen in einem kostenlosen Shelter unter.

 

Aber bei Bebana Vanja gibt es große Probleme. Sie hat 100 Hunde, rettet immer noch mehr und die Facebook-Freunde muntern sie dazu auf, aber keiner kommt auf die Idee mal etwas für die Behandlungen beim Tierarzt zu schicken. Mittlerweile ist die Situation so kritisch, dass sie mit kranken Hunden nicht mehr zum TA gehen kann, weil sie so viele Schulden dort hat. Futter ist natürlich auch notwendig, aber momentan ist Zahlung der Schulden beim Tierarzt wichtiger. Sie hat über 400 Euro Schulden beim Tierarzt.

 

Was die Hunde auf den Fotos angeht, dafür wurde eine Lösung gefunden, eine kleine Hundefamilie wurde nach Zagreb gebracht und ist dort in Sicherheit und wird vermittelt, der andere kleine Hund ist bei Vanja untergekommen. Ich plane jetzt eine kleine Hilfsaktion und möchte gerne 5 Hunde von Bebana holen lassen und ein Zuhause für sie in Deutschland suchen. Wenn ich so weit bin, dann melde ich mich, denn ich brauche sicher Hilfe.

 

Konto für Hilfe von Bebana Vanja:

Seka Mehadzic

SI56 0510 0704 7518 871 SWIFT ABANSI2X

betr. pomoc vanjinim zivotinjama

 

Dieses Konto gehört einer Freundin in Slowenien, Vanja hat eine Bankkarte und kann in Montenegro abheben. Hier fallen die wenigsten Spesen an und es geht schnell. Bitte in jedem Fall entweder direkt an Vanja oder per Facebook pn Notiz oder an mich, damit ich es an sie weiter leite.

Schönen Dank fürs Weiterleiten und viele Grüße

NOTFALL 1: Bebana Vanja   

BITTE SCHAUT NICHT WEG.DIESE KLEINE FAMILIE BEFINDET SICH IN BOSNIEN OHNE SCHUTZ.KEINER KANN SIE DORT AUFNEHMEN.ES GIBT DORT WENIG TIERSCHUTZ . ZWEI WELPEN HAT MAN SCHON UMGEBRACHT .BITTE LASST SIE NICHT STERBEN.RETTET IHR LEBEN

 

 

 

2:  DIESER KLEINE KERL WIRD NICHT ÜBERLEBEN WENN IHN KEINER RETTET.IN BOSNIEN GIBT ES NIEMANDEN DER HELFEN KANN.ICH BITTE VON GANZEM HERZEN UND HELFT.RETTET SEIN LEBEN

Aus dem Post: Er hat keinen Namen, kein Pate, kein Zuhause...Vielleicht will jemand ein Dienstmädchen sein, ihm einen Namen geben, essen spenden, vielleicht sogar ein Ein junge altes Jahr und ein halbes, sehr kleines Wachstum als pekinese, stimmt mit anderen Hunden überein, und von den Menschen ist ein wenig Angst...

 Bebana, https://www.facebook.com/vanja..bebana  hat schon so viele Hunde aufgenommen und wird angefeindet und die Tiere getötet.. Mehr geht nicht. Diese müssen draussen bleiben. Es ist kein Platz nirgends für sie vorhanden oder zu finden.

3: Breda Lesinek: Die drei kleinen Hunde sollen jetzt auch noch auf die Straße gesetzt werden, das ist ihr sicheres Todesurteil. Bitte helft - teilen so viel Ihr könnt, jeder Euro hilft, die Pension kann nicht mehr bezahlt werden. Es ist noch schlimmer, jetzt sollen die drei kleinen Hunde auch noch auf die Straße gesetzt werden. Sie wurden als Welpen aufgelesen und in Sicherheit gebracht und waren bis jetzt behütet. Sie können auf der Straße nicht überleben. Bitte helft, jeder Euro kann helfen und ein kleines Hundeleben retten - es ist wirklich eine Notsituation ??????

Hilfe dringend benötigt: Dambo, Berta und Berny haben Hunger, wer übernimmt eine Patenschaft für die Kleinen? ‼️‼️‼️

Lichtblick für Strassenhunde/Sorgenfelle https://www.facebook.com/groups/1561944793840191/?ref=group_header

KONTAKTPERSON FÜR ALLE:   Marion Bozic - Marion.bozic@web.de

Raiffeisenbank

DE91733698540100414174

BIC GENODEF1FCH

oder PayPal breda.lesinek@gmail.com mit Vermerk:

für Dambo, Berta und Berny

und bitte Info an Lichtlick

Text- und Fotoquelle: Marion Bozic

18.03.2019

Rumänien – Futter für Wonderland

https://tierheim-in-rumaenien.org/2019/02/15/futter-fuer-wonderland/

 

 

17.03.2019

Rumänien – Die Tötung ist wieder leer – alle Hunde wurde gerettet

https://tierheim-in-rumaenien.org/2019/02/15/die-toetung-ist-wieder-leer/

 

 

18.03.2019

Türkei – Dumpster Doggies

https://www.dumpsterdoggies.com/in-german

Liebe (Hunde-)Freunde!  Über eine Freundin bin ich auf ein Hunde-Projekt in einer ganz schlimmen Gegend in der Nordtürkei gestoßen.  Seither lässt uns dieses nicht mehr los!   Zwei Tierschützerinnen versuchen dort 600 Streuner zu versorgen.   Es fehlt wirklich an Allem! 

Spenden könntet Ihr per Paypal oder Kreditkarte

www.dumpster doggies.com

Aber seht selbst …., wir haben eine Präsentation erstellt: https://www.dumpsterdoggies.com/in-german

Wir würden uns sehr über neue Freunde aus Deutschland, Österreich und der Schweiz freuen!

Unsere Projektbeschreibung gibt es nun auch in DEUTSCH!  Es gibt so wahnsinnig viele Dinge anzugehen, um das Leben dieser vergessenen Hunde zu verbessern.  Das schaffen wir nur gemeinsam!  Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr unser Projekt auch mit Euren Freunden teilt!   Info und Helfen:

D I E  E N G E L V O R  O R T :  S E B A H A T    H A N I F E O G L U  und   

C I G D EM   B E G E N

Wir möchten Euch

SEBAHAT HANIFEOGLU vorstellen. Sebahat ist

gelernte Buchhalterin.

Instagram:    

www.instagram.com/sbht_lovesdogs_/?hl

Facebook:    

www.facebook.com/ozden.neval.7

Und dies ist

CIGDEM BEGEN,

sie ist Geographielehrerin.

Instagram:     www.instagram.com/cigdembegen980

/

Facebook:     

www.facebook.com/cigdembegenx

Text – und Fotoquelle: Hanna Wolf

 

 

18.03.2019

Neuhausen/Spree / D – Danksagung für die Augen-OP von Gwenny

www.tierschutzligadorf.de

Update: Gwennys Auge wurde entfernt. Sieht noch gruselig aus, ist aber alles gut gelaufen. Wir bedanken uns bei allen Spendern. Insbesondere bei Inga, die eigentlich mit Ihrer Patenschaft das Ticket für einen Polenhund übernehmen wollte, der aber schon ein Ticket hatte. Sie hat sich dann für Gwennys OP Kosten entschieden.

•        Unser Spendenkonto:

•        Tierschutzliga Stiftung

•        Bank für Sozialwirtschaft

•        IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03

•        BIC: BFSWDE33MUE

•        Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds

•        PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Text- und Fotoquelle: Tierschutzligadorf

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

18.03.2019

Rumänien – Neue eigene Facebookseite für die Hunde aus

Cristian und Galati

https://m.facebook.com/Gerettet-Und-Vergessen-651452628647570/

In Galati und Cristian bei Sibiu befinden sich in einer Halle und einer Pension ca. 200-250 Hunde, die zuvor von deutschen Tierschützerinnen aus verschiedenen Tötungen freigekauft wurden. Die Situation der Hunde war und ist problematisch und wir bemühen uns zu helfen.

 

Auf der Facebookseite "Gerettet Und Vergessen" informieren wir über die Situation der Hunde und über unsere Fortschritte, die Situation zu verbessern. 

  

Warum gibt es diese Seite – Vorgeschichte und Ziel

Ende Dezember 2018 wurde von einer deutschen Tierschützerin eine Email über einen Verteiler geschickt, in der auf die schrecklichen Haltungsbedingungen der Hunde in einer Hundepension in Cristian nahe Sibiu hingewiesen wurde. Fotos – die wir hier wegen der Bildrechte auf Anweisung der "Tierschützerin" ausdrücklich nicht zeigen dürfen - zeigen völlig verängstigte, größtenteils unterernährte Hunde, die seit dem Sommer in Zwingern ohne Hütten oder anderem Witterungsschutz gehalten wurden.

Diese Hunde wurden in den Monaten zuvor aus verschiedenen rumänischen Tötungen mit Spendengeldern  freigekauft.

Da die Zustände dramatisch waren, wurden am 04.01.2019 28 dieser Hunde in Zusammenarbeit von mehreren deutschen Tierschutzvereinen und einem rumänischen Tierheim übernommen. Was als einmalige Hilfsaktion geplant wurde, nahm mit zunehmendem Überblick ein immer größer werdendes Ausmaß an.

Neben dieser Pension in Cristian mit 50-70 Hunden befinden sich nach jetziger Kenntnis ca. 150 Hunde in einer Halle bei Galati. 

Der Zustand der Hunde in der Halle bei Galati ist ähnlich dramatisch, wie der der Hunde in Cristian (Protokoll einer ersten Besichtigung s.u.).

Zum jetzigen Zeitpunkt haben sich mit „Tiere brauchen eine Lobby e.V.“, "Ein Herz für Streuner e.V." und "Vagabonzi e.V." drei Vereine sowie einige Privatpersonen zusammen getan, um den Hunden zu helfen. Die laufenden Kosten sind aber hoch, die genaue Anzahl der Hunde ist immer noch nicht bekannt.

 

Die Versorgung der Hunde war und ist unzureichend, sie sind teilweise nicht kastriert trotz Gruppenhaltung, nur unzureichend geimpft und viele der Hunde sind traumatisiert und völlig verängstigt.

 

Wir haben diese Situation nicht verursacht. Was für einen Sinn hat es, Hunde aus Tötungen freizukaufen, wenn sie dann nicht tierschutzgerecht versorgt werden können und t.w. unter großem Leid sterben? Diese Art des „Tierschutzes“ lehnen wir ab.

Wir wollen helfen. Dafür werden wir Unterstützung brauchen, denn die Aufgabe ist sehr groß. Wir hoffen auf Vereine, die Hunde übernehmen können und auf Spender, die uns helfen, für die kommenden Monate bis zu einer abschließenden Lösung, die Kosten zu decken.

Wir werden regelmäßig informieren über die eingegangenen Spenden und ihre Verwendung. Die Spenden werden ausschließlich von dem Verein „Tiere brauchen eine Lobby e.V.“ verwaltet.

 

 

Wir bitten die Spender, die diese Hunde bislang unterstützt haben, dringend weiter um Hilfe auf das Konto des Vereins:

 

Tiere brauchen eine Lobby e.V.

IBAN: DE57 3246 0422 0016 4000 17

BIC: GENODED1KLL

E-Mail:  /. PAYPAL : info@tierebraucheneinelobby.de

 

Diese Seite soll informieren – über die Hunde, die nächsten Schritte und unsere Planung. Ziel ist es, vermittelbare Hunde in ein Zuhause zu vermitteln, die Zahl der Hunde so deutlich zu reduzieren und wenn möglich, die Bestände aufzulösen. Wir werden deshalb keine weiteren Hunde aufnehmen.

Textquelle: Tiere brauchen eine Lobby

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

 

18.03.2019

D – Hofliste zur mutter- oder ammengebundenen Kälberaufzucht

https://www.change.org/p/bundeslandwirtschaftsminister-führen-sie-tiergerechte-mindeststandards-für-die-haltung-von-milchkühen-ein/u/24295685?cs_tk=AlXSO_7d_YKAAAzKj1wAAXicyyvNyQEABF8BvH4x8takSe_lvRL-CCKgBU8%3D&utm_campaign=0d2fc6741bc94bb4bcbe4e865a8af14d&utm_medium=email&utm_source=petition_update&utm_term=cs

 

 

18.03.2019

Venezuela – Update 14.03.2019: Operation Fernando

www.islastreetanimals.com

Heute hatte Fernando endlich seinen Termin beim Arzt und er muss so schnell wie möglich operiert werden. Der Arzt muss die Knochensplitter entfernen und die Wunde spülen. Selbst er versteht nicht warum der andere Arzt die nicht entfernt hat. Kein Wunder das Fernando so lange eine Entzündung in seiner Pfote hat und das nicht richtig heilen will.

Da der andere Arzt so gepfuscht hat können wir jetzt nur einen Schritt nach dem anderen gehen.

Er muss so schnell wie möglich operiert werden aber ich schaffe das nicht ohne eure Hilfe.

Die Operation kostet mit Röntgenbild und Nachversorgung 1000 $.

Ich habe mich mit Fernando bereits völlig übernommen und bereits um die 1500 € Schulden. Ich kann das nicht alleine bezahlen.

Jede Woche bezahle ich die Versorgung, Aufenthalt beim Arzt, Futter, Transporte zum Röntgen und anderen Arzt und Medikamente.

Ich brauche eure Hilfe.

Außerdem musste wieder das Fressen umgestellt werden auf eine andere Marke. Diese Marke Hundefutter ist hier bei uns die teuerste die es zu kaufen gibt. 3 Kilo kosten um die 40 Euro.

Bitte ich brauche eure Unterstützung.

Jede noch so kleine Hilfe zählt.

Und Fernando braucht diese Operation dringend.

Spendenkonto:

Islastreetanimals e.V.

VR-Bank Bonn eG

IBAN: DE 26381602204304005012

Bic: GENODED1HBO

Spendenquittungen können ausgestellt werden.

PayPal Arqreds@hotmail.com bitte drauf achten das das q ein Q ist.

Vielen lieben Dank

Kontakt auf deutsch: islaclaudia@islastreetanimals.com

Textquelle: Claudia Simon

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

18.03.2019

D – Alarmstufe rot: Riesenzecke nach Deutschland eingeschleppt

Vorsicht ist geboten! Wie nun bekannt wurde, sind die ersten Gebiete in Deutschland mit einer Spezies hierzulande bisher völlig unbekannter aggressiver Riesen-Zecken befallen worden. Die insbesondere in Asien und Afrika beheimatete Hyalomma-Zecke wurde im vergangenen Jahr in die BRD eingeschleppt und überträgt potentiell tödliche Krankheiten.

von Günther Strauß

Die negativen Nachrichten über die Verbreitung gefährlicher Krankheiten in unserer Heimat reißen nicht ab. Erst kürzlich wurde bekannt, dass etwa eine Krätze-Epidemie in Hessen ausgebrochen war, nachdem diese Krankheit weitestgehend als ausgerottet galt. Nun sehen sich die Bürgerinnen und Bürger einer gänzlich neuen Gefahr ausgesetzt. Es handelt sich um die Hyalomma-Zecke.

Dieser Parasit dürfte dem Großteil der Deutschen völlig unbekannt sein – und das mit gutem Grund. Die Riesen-Zecke hat es in der BRD nämlich noch nie gegeben – bis zum Jahre 2018. Da wurde der tropische Blutsauger auf wundersame Weise in unser Land eingeschleppt. Der gleichgeschaltete Focus verbreitete sogleich das Märchen von Vögeln, die die Hyalomma-Zecke mit nach Deutschland gebracht hätten. Komisch, dass Zugvögel erst nach Jahrtausenden diesen Parasiten ganz plötzlich mitgebracht haben sollen, findet nicht nur der Autor.

Ein Blick auf die Internetseite des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes hingegen

https://www.nlga.niedersachsen.de/infektionsschutz/krankheitserreger_krankheiten/krimkongofieber/krim-kongo-haemorrhagisches-fieber-cchf-19387.html

lässt erahnen, welche Art von „Vögeln“ die Riesen-Zecke im Gepäck gehabt haben könnten. Das Krim-Kongo Hämorrhagische Fieber (CCHF), welches durch die Hyalomma übertragen wird und potentiell tödlich enden kann, „tritt in Deutschland nicht auf. Es kommt allerdings in vielen Ländern Afrikas, Asiens aber auch Europas vor z.B. Bulgarien, Griechenland, Albanien, Serbien, Türkei, Russland und Iran“, schreibt das Gesundheitsamt. Damit dürfte klar sein, wer für das Einschleppen dieses gefährlichen Tieres verantwortlich sein könnte. Inwieweit ein flächendeckender Zecken-Befall droht, ist bisher noch nicht absehbar. Jedoch kam es im vergangenen Jahr zu einem europaweiten Tuberkulose-Ausbruch,

https://www.anonymousnews.ru/2018/01/17/europaweiter-ausbruch-migranten-haben-multiresistenten-tuberkulose-keim-eingeschleppt/

ausgelöst durch einen multiresistent Erreger, der von Migranten eingeschleppt wurde und sich binnen weniger Tage rasend schnell auf dem gesamten Kontinent verbreitete.

Die Hyalomma-Zecke ist mit einer Körpergröße von bis zu 2 cm doppelt bis dreifach so groß wie ihre hierzulande beheimateten Verwandten und damit ein echter Gigant unter derartigen Parasiten. Sie ist sehr lebhaft und geradezu angriffslustig. Ute Mackenstedt von der Universität Hohenheim bezeichnet das Tier mit den auffällig geringelten Beinen als „Jagd-Zecke“, die aktiv auf ihren Wirt zugeht und somit ein deutlich aggressiveres Verhalten an den Tag legt als etwa der heimische Holzbock.

Wie gefährlich die eingeschleppte Hyalomma-Zecke ist, zeigt die durch das Gesundheitsamt zur Verfügung gestellte Beschreibung des Krankheitsverlaufs des Krim-Kongo Hämorrhagischen Fiebers, welches der Parasit mit Vorliebe verbreitet: „Die Inkubationszeit beträgt 1 bis 13 Tage. Die Symptome setzen plötzlich ein: hohes Fieber, Benommenheit und starke Gelenk- und Bauchschmerzen. Typisch ist eine Gesichtsrötung und Schwellung sowie eine Bindehaut- und Rachenrötung. Blutungen der Haut und der Schleimhäute sind möglich aber auch die inneren Organe können betroffen sein. Als Folge kann ein Kreislaufkollaps oder ein Schocksyndrom auftreten. In der zweiten Krankheitswoche kann es durch ein Leber-, Nieren- oder Kreislaufversagen zum Tod kommen.“

Diese Information dürfte als deutlicher Warnhinweis zu verstehen sein, den Kontakt mit gewissen “Vögeln” so gut wie möglich zu vermeiden. Denn mit der unkontrollierten Einwanderung breiten sich in Deutschland wieder tödliche Seuchen aus, die hierzulande mitunter längst als ausgerottet galten: Lassa-Fieber, Malaria, Diphtherie, Krätze, Cholera, Hepatitis, Aids, Ruhr, Lepra, Syphilis oder Keuchhusten. An diesen seltenen Krankheiten infizieren sich aktuell immer mehr Deutsche. Daher gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht!

Textquelle: Wissensmanufaktur – Pia Kästner

 

 

18.03.2019

Sewastopol / Russland – Update zu

„Rettungsaktion für Hunde in Sewastopol“

Guten Abend liebe Tierfreunde!

Gerne wieder weiterleiten, denn wir brauchen jede Menge an Hilfe.

Entschuldigt unsere späte Antwort. Wegen der privaten Lebensumstände meiner Schwester Julia (Umzug von London zurück nach Deutschland) konnte sie eine Zeit lang keine Briefe für Sie auf Deutsch übersetzen. Jetzt ist Julia gerade bei uns in Sewastopol zu Besuch! Und sie hat mir das von Ihnen gespendete Geld in Cash mitgebracht (da alle Optionen über die Bank senden nicht funktionierten). VIELEN LIEBEN DANK DAFÜR! Es bedeutet uns sehr viel! Ich werde Ihnen später noch mal Berichten wie wir mit dem Geld umgegangen sind.

Zu diesem Zeitpunkt sind es 33 Hunde in meinem privaten Tierheim. Und 15 andere sind auf der Warteschlange (Plätze sind leider limitiert). Ein Paar Tiere haben sogar bereits ein neues Zuhause gefunden.

Da sich meine Schwester gerade hier befindet werden wir zusammen ein Video von meinem Tierheim auf Russisch aufnehmen mit ihrer synchronen Übersetzung auf Deutsch. Sobald es uns gelingt das Video aufzunehmen und es zu verarbeiten werden wir dieses an Sie schicken, so, dass Sie noch mal alles mit eigenen Augen sehen. Falls Sie besondere Wünsche oder Ideen haben was wir in unserem Video zeigen sollen oder worüber genau zu erzählen - sagen Sie uns Bescheid, wir werden dankbar fuer eure Vorschlaege.

Mit freundlichen Gruessen aus Sewastopol Yana (und Julia).

Spendenkonto: Paypal: julia.stern.mail@gmail.com

Wer per Bankanweisung spenden möchte, bitte die Bankdaten bei Julia Stern erfragen. Danke!

Kontakt: juli.stern.mail@gmail.com

Textquelle: Yana

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

15.03.2019

Korschenbroich / D – Suchmeldung für Tomy

www.tasso.net

Suchdienstnummer   S2367464

Tierart Hund

Rasse  Dobermann-Mix

Geschlecht    männlich

Farbe  schwarz-braunen beine,

Geburtsdatum 28.09.2018

Rufname       TOMY

Besondere Kennzeichen       Braune Flecken über den Augen und braunschwarz im Gesicht

Transpondernummer xxxxxxxxxxx1941

Tätowierung  Das Tier ist tätowiert.

Verlustdatum 15.02.2019

Verlustort     41352 Korschenbroich, Deutschland

Bemerkung    TOMY ist auf dem Weg zum Hoppbroicher Wald, Hopfbroicher Weg rechts in ins erste Waldstück gelaufen. Er ist erst 4 Monate alt und somit noch sehr jung. TASSO-Tipp: Viele Hunde tragen die rote TASSO-Plakette an ihrem Halsband. Über die auf der Plakette stehende Nummer kann der Halter ausfindig gemacht werden. Ein Anruf bei TASSO genügt.

Wenn Sie das Tier gefunden oder gesehen haben, rufen Sie uns bitte umgehend an!

24-Stunden-Notruf-Nummer: 06190/937300

Text- und Fotoquelle: Tasso e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

www.tasso.net

15.03.2019

Venezuela – Spendenaufruf für Fernando

www.islastreetanimals.com

Update Fernando.

Hund mit gebrochenen Beinen.

Leider habe ich eine nicht so erfreuliche Nachricht und brauche noch einmal eure Hilfe mit Fernando. Eine seiner Pfoten muss noch einmal am Gelenk operiert werden.

Leider gibt es hier wo ich lebe nur 2 Ärzte die solche schweren Operationen wie die Brüche von Fernando operieren können.

Der erste Arzt der hat einfach gepfuscht. Der hat von Anfang an alles falsch gemacht was man nur falsch machen kann.

Im Nachhinein hat sich rausgestellt das er nicht mal die Knochensplitter bei der Operation entfernt hat. Die hat der Körper danach abgestoßen. 2 Stück hat meine Ärztin im Nachhinein entfernt. Fernando hatte wirklich lange eine Infektion in seiner einen Pfote und das obwohl er starkes Antibiotika bekommen hatte.

Zwischenzeitlich hatte er auch noch die Zeckenkrankheit und seine roten Blutkörperchen sind immer weniger geworden. Auch da mussten wir ihn mit Medikamenten behandeln und das alles hat ganz schön an ihm gezerrt. Mittlerweile geht es ihn aber wieder besser. Er ist ein sehr aufgeweckter Hund und ich wünsche ihm das er bald wieder unbeschwert umher rennen kann.

Ich koche regelmäßig für ihn und das geht ebenfalls ganz schön ins Geld. Er braucht Fleisch, Leber, Hühnchen, Innereien etc.

Diese ganze Zeit hat mich echt manchmal verzweifeln lassen und ich habe oft gedacht machst du das alles so richtig? Aber wenn er mich so lieb anschaut mit seinen lieben Augen und sich freut dann weiß ich ja, jeder einzelne Schritt hat sich gelohnt.

Kein Tier sollte eingeschläfert werden wegen eines Knochenbruchs. Zwischenzeitlich liegen wir mit dem ersten Arzt im Streit und er hat mir sogar an den Kopf geknallt das die Knochen nicht so schnell zusammen wachsen weil Fernando ein alter Hund ist und es besser ist ihn einzuschläfern. Ich dachte ich bin in einem schlechten Film.

Nun waren wir heute bei dem anderen Arzt der Fernando operieren kann. Erst wollte er sich nicht einmischen aber nach dem ganzen hin und her und meinen Gebettel hat er sich Fernando heute angeschaut. Nun müssen wir Fernando eine Woche lang nochmal Antibiotika geben und in einer Woche wird Fernando nochmal operiert.

Was die Operation genau kosten wird erfahren wir erst beim nächsten Termin aber das wird sicherlich nicht billig werden und ich möchte gern vorbereitet sein und ihn dann auch so schnell wie möglich nochmal operieren lassen.

Bitte helft mir noch einmal mit Fernando.

Ich möchte das er endlich ohne Schmerzen ist und wieder normal laufen kann.

Was der Arzt genau macht schildere ich euch in einer Woche. Er fährt diese Woche nochmal aufs Festland und muss sehen was für Material er dort bekommen wird für die Operation. Den hier auf der Insel bekommt man gerade nichts zu kaufen.

Ich muss ehrlich sagen das wir jede Woche immer mindestens einen halben Tag unterwegs waren um irgendetwas für Fernando zu besorgen. Es ist wirklich sehr schwer gerade hier in Venezuela.

Ich hoffe ich kann noch einmal mit eurer Hilfe rechnen den sonst kann ich die 2 Operation nicht durch führen lassen.

Bitte nochmal fleißig teilen und weiterleiten.

Vielen lieben Dank

Spendenkonto:

Islastreetanimals e.V.

Alexander Kühlwetter

VR-Bank Bonn eG

IBAN: DE 26381602204304005012

Bic: GENODED1HBO

Spendenquittungen können ausgestellt werden.

PayPal ist auf Anfrage möglich.

P.S. leider kann ich hier nur ein paar Bilder versenden wer aber gerne mehr sehen moechte bitte einfach Bescheid geben.

Kontakt auf deutsch: Islaclaudia@islastreetanimals.com

Text- und Fotoquelle: Claudia Simon

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

15.03.2019

Rumänien – Holzvorräte werden benötigt

www.helpinganimalsromania.de

JA, WAS NUN, KLEINER HUND ??? ...

... die Holzvorräte sind verbraucht, wir hätten schon längst Holz kaufen sollen - aber immer war etwas anderes, ein Notfall jagt(e) ja leider den anderen, sodass wir Euch immer und immer wieder um Hilfe bitten mussten und für Holz war/ist kein Geld da.

Aber es nützt nichts: wir brauchen Holz, um Hause und Klinikbereich für die Alten, Kranken und Hundekinder warm zu halten und auch Halle 1 & 2 früh morgens zu erwärmen.

Was haltet Ihr von folgender Idee wie Ihr helfen könntet -

nämlich SYMBOLISCHE BÜNDEL HOLZSCHEITE kaufen ?

Ein Bündel kostet 5,00 €.

Ihr könnte z.B. Euren Lieblings-oder Patenhund beschenken, gerne auch eine Samtpfote.

Wer keine Idee hat, kann auf unsere Web-Seite schauen - dort habt Ihr unsere Tiere ganz schnell "auf einen Blick" oder Ihr blättert hier bei FB mal durch unsere Seiten und Alben.

Gerne suchen wir natürlich auch eine Fellnase für Euch aus  ;-)

Ihr findet die Idee gut, ja ???  ;-)  :-)  ;-),

dann tragt doch einfach die Anzahl der gewünschten Holzbündel in einen Kommentar hier unter dem Post ein. DANKE  <3  <3  <3

Siehste, kleiner Hund, für jedes Problem finden wir eine Lösung und wenn wieder viele mit "anpacken",

muss im Winter keiner von Deinen Freunden in der "Island of Hope" frieren  :-)  :-)  :-) VERSPROCHEN  <3

Bankverbindungen / Verwendungszweck: Bündel Holzscheite

Um einen zeitnahen Überblick über die Überweisungen zu haben, bitte Paypal oder das deutsche Konto verwenden:

Paypal:

har-island.of.hope@gmx.de

bitte beachten, dass bei Paypal Gebühren abgezogen werden, wenn nicht "Überweisung an Freunde" angeklickt wird.

Förderverein Treue-Pfoetchen e.V.

Sparkasse Schweinfurt-Haßberge

IBAN: DE76 7935 0101 0009 1059 66

BIC: BYLADEM1KSW

 

Links zu unseren Seiten findet ihr unten!

Danke und liebe Gruesse

Gerlinde / Gerlinde Wimmer

HAR - BUKAREST

www.helpinganimalsromania.de

www.facebook.com/HAR.HELPING.ANIMALS.OF.ROMANIA

www.facebook.com/Har.Helping.Animals.of.Romania.har

www.facebook.com/groups/1304487579612402/

www.facebook.com/groups/208943039808422/

www.facebook.com/Helping.Animals.of.Romania.Cat

https://www.facebook.com/har.island.of.hope/www.island-of-hope.org

Kontakt auf deutsch: Gerlinde Wimmer - g.wimmer1949@gmail.com

Text- und Fotoquelle: HAR Bukarest

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

Klicks seit dem 18.04.2012