Tierschutznachrichten aus aller Welt

 

Für die Richtigkeit und den Wahrheitsgehalt der unten stehenden Angaben (Berichte und Links) übernehme ich keine Gewähr.

 

Bei "Links" handelt es sich um dynamische Verweisungen. Die Tierheimhilfe Korschenbroich ist nicht dazu verpflichtet, die Inhalte, auf die sie verweist, ständig auf Veränderungen zu überprüfen. Erst wenn die Tierheimhilfe Korschenbroich feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, dass eine konkrete Anzeige oder ein Bericht, zu dem die Tierheimhilfe Korschenbroich einen Link bereitgestellt hat, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird die Tierheimhilfe Korschenbroich den Verweis auf diese Anzeige oder den Bericht aufheben, soweit dies technisch möglich und zumutbar ist. Die technische Möglichkeit und Zumutbarkeit wird nicht dadurch beeinflusst, dass auch nach Unterbindung des Zugriffs von der Homepage der Tierheimhilfe Korschenbroich von anderen Servern aus auf die rechtswidrige oder strafbare Anzeige/Bericht zugegriffen werden kann.- siehe hierzu auch meine Rubrik "Haftungsausschluss".

 

NEWS - Tierschutznachrichten aus aller Welt und private Anzeigen

 

Achtung!!!!

In dieser Rubrik werden mitunter auch grausame Bilder von misshandelten oder getöteten Tieren gepostet. Ich werde Sie, soweit dies geht, vorwarnen, so dass Sie selbst die Entscheidung treffen, sich die Grausamkeiten gegen Tiere anzusehen oder auch nicht. Wer schwache Nerven hat, sollte daher diese Rubrik wieder verlassen.
 

Es versteht sich von selbst, dass alle Petitionen, die ich hier vorstelle, von mir ebenfalls unterschrieben wurden. Die hier vorgestellten Artikel und Berichte spiegeln nicht unbedingt meine Meinung wieder.

 

Bei der Vielzahl der hier geposteten Anzeigen kann es vorkommen, dass ein Beitrag doppelt gesetzt wird. Ich bitte dies zu entschuldigen.

 

 

18.09.2020

Türkei – Spendenaufruf für die Tiere aus dem Lager Aksu – Türkei

Best Friends Antalya – facebook

Hilfeschrei für die Tiere aus dem Lager in AKSU-TÜRKEI!!!!!

SIE STERBEN OHNE UNSERE HILFE!!!

 

DRINGEND FINANZIELLE HILFE GEBRAUCHT

Ausserdem sucht eine Doberman-Mix-Hündin dringend Pflege- oder Endplatz.

 

Hallo!

 

Nach dem letzten Aufruf kam nochmals Hilfe.

Wir sind allen Menschen unglaublich dankbar!!! 2000 Euro sind nun noch Schulden übrig geblieben . Wir müssen es schaffen auch diese noch zu bezahlen.

 

Einige Tiere konnten immer noch nicht reisefertig gemacht und vermittelt werden, da wir einen schrecklichen finanziellen Engpass haben im Moment. Auch Futter muss regelmäßig gekauft werden und auch die Streuner auf der Straße wollen versorgt werden. Für die Streuner haben wir im Moment gar nichts mehr.

 

Touristen sind immer noch kaum in Sicht und auch von den Hotels bekommen wir keine Abfälle. So viele Streuner brauchen unsere Hilfe aber wir müssen im Moment absagen da es einfach nicht mehr geht.

 

Unser Konto ist leider fast leer geräumt 71,00 Euro ? haben wir im Moment.

 

Wir würden uns auch sehr über Vereine freuen die bei der Vermittlung nach DE, AT oder CH helfen können oder den Hunden Pflegestellen bieten.

 

Im Moment haben wir eine ausreisefertige Dobermann Mix Hündin die dringend eine Pflege oder Fixstelle sucht. Sie ist ca 3-4 Jahre alt und verträglich mit Hunden, Katzen und Kindern.

 

Unsere FB Seite für mehr Info:

https://www.facebook.com/BestFriendsAntalya

 

Kontakt: bestfriends.antalya@gmail.com

TEL. 00905428186578

Bitte helft uns! Ich danke euch von Herzen ❤️

Mery- Best Friends Antalya

 

Textquelle: Best Friends Antalya

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben     

 

 

18.09.2020

Petition: Illegale Führung eines Tötungsshelters,

Nichteinhaltung der gesetzlichen Richtlinien

https://www.change.org/p/office-neamt-ansvsa-ro-illegale-f%C3%BChrung-eines-t%C3%B6tungsshelters-nichteinhaltung-der-gesetzlichen-richtlinien?utm_content=cl_sharecopy_24507485_de-DE%3A2&recruited_by_id=2bbefa10-f501-11ea-8b2f-fb552c0cbcad&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink&utm_

campaign=psf_combo_share_message&utm_term=petition_dashboard

 

 

18.09.2020

D – Kükentöten: Klöckners Täuschungsmanöver

https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/schein-erfolg-kloeckners-zum-gesetz-kuekentoeten

 

 

18.09.2020

Entwarnung: Ausreisekosten sind zusammen

Rumänien – Ausreisepaten für Moly und Brody gesucht

Moly und Brody - Ausreisepaten gesucht - 220 Euro fehlen - seit 7 Jahren im Tierheim in Rumänien

 

Moly und Brody - Ausreisepaten gesucht - 220 Euro fehlen - seit 7 Jahren im Tierheim in Hier sind noch zwei Videos der beiden:

https://youtu.be/I8PxJOJwp_A

https://youtu.be/QHARUVLLkYg

 

Hallo ihr Lieben,

Molly und Brody Leben schon seit 2013 in einem rumänischen Tierheim und können nur ausreisen, wenn die Ausreisekosten von 220 € zusammenkommen!!!!!!

 

Sie können auf eine Pflegestelle reisen und dann endlich endlich wieder Grün unter ihren Pfoten sehen... unten ist auch die Beschreibung der beiden und wir freuen uns so, dass die liebe Pflegestelle zugesagt hat beide aufzunehmen... Sie könnten am 17.09. ausreisen, aber nur wenn genug Spenden zusammenkommen für die Ausreise!!! Sie sind mittlerweile ca. 10 Jahre alt und müssten andernfalls in Rumänien bleiben.

 

Bitte hierhin spenden:

 

Ingrid Dürr

Sparda-Bank

DE 90 7009 0500 0006 7910 42

Verwendungszweck: Molly und Brody

 

Ich bedanke mich bei all den lieben Spendern ♥️ ♥️ ♥️ die es möglich machen dass die beiden alten Hunde noch vor dem Winter ausreisen dürfen ♥️

 

Hier ist der Facebook-Beitrag:

 

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=184773363090562&id=112489580318941&__xts__[0]=68.ARD-IIOrkg5ufLZE8mAHm22xmjsW1T_3uiO5zl14AOcnqDok8NvyA3jpAJwTADb7qKtF8a-bAxOrnBLDwQRr4ul2kknY1p0051jypuZGVUto1JEvE5hTQTO_IuomdedGfEB5f1BjFLk23JScnE0kbcpf-JPaHXwaoMydPZS3IlO0z50wlGQtWc-xdDVuE7FIpDdoG5YlFYsty0UTRvv-4_WKY2gSNFhe26h1t9nWUpfm0obo2CAq1P8UM8ooPmdjR3aQBfIQpUMZ4vTlgMiI3R9Y6qgaa_4fLKIDTj5cESydfUoB3760pjEEbvQVsKcLgwXqPOR3M2UDYk9vlelyRDo&__tn__=-R

 

und hier ist die Beschreibung der Beiden:

 

Moly und Brody. Im Frühjahr 2013 vor den Hundefängern gerettet. Seitdem sind sie im St.-Franziskus-Schutzhaus in Rumänien. Irina aus St.-Franziskus Shelter hat uns gebeten, ob wir für die beiden in Deutschland ein Zuhause finden können.

 

Moly, die Hündin und Brody ein Rüde, beide sind sie ungefähr jeweils 10 Jahre alt, kastriert, mittelgroß und ungefähr jeweils 10 kg schwer. Sie sind beide total brav. Sie dürfen nicht mehr getrennt werden. Sie haben ja nur einander. Was aber natürlich die Suche nach einem Platz für die beiden nicht leichter macht. Sie sitzen seit 2013 im Shelter!!!! Zuerst in einem 5 x 5 Meter großen Zwingern. Als mehr Hunde dazu kamen nur noch in einem 2,5 x 5 Meter großen Zwinger, das ist seit 7 Jahren jetzt ihr Bereich. Sahen seit 2013 kein Gras mehr. Das Shelter hat ihr Leben gerettet. Aber welches Leben ist es, in einem so kleinen Gefängnis eingesperrt zu sein. Moly ist freundlich, Brody ist etwas zurückhaltend und orientiert sich an Moly.

 

Dürfen Sie nochmal etwas Schönes erleben?

Sie könnten geimpft und geschippt und mit allen nötigen Papieren reisen.

 

Wir freuen uns so, dass sie dort endlich endlich raus dürfen.... Wenn sich vielleicht in Deutschland dann noch eine Endstelle auftun würde, wäre das ein Traum... Aber erstmal sind wir froh, die Pflegestelle gefunden zu haben...

 

Bitte helft mit, dass sie ausreisen dürfen

Danke euch ♥

 

Kontakt über Whatsapp: +49 177 7818759 Oder telefonisch: 088028941

Text- und Fotoquelle: Tanja Gistl

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben     

 

 

Lotta

18.09.2020

Griechenland – Spendenaufruf für Lotta und Kaspar

Spendenaufruf für Lotta und Kaspar, dass sie ausreisen können

 

Liebe Tierfreunde , wir haben hier ein kleines Problem . 2 Hunde aus einem Shelter auf der Peloponnes haben nach 7 Jahren ein tolles Zuhause gefunden. Es scheitert leider momentan an den Flugkosten, die wir nicht ganz bezahlen können.

Gibt es jemanden , der uns etwas dabei unterstützt , damit diese beiden Fellnasen in ihr Glück fliegen dürfen ?

 

Sie sind 7 und 7,5 Jahre alt und kennen nur ihr Gehege. Jetzt will eine ganz liebe Dame in Deutschland ihnen ein Zuhause geben. Was für eine tolle Chance. Die Hundis freuen sich über jede kleine Hilfe . Danke !

 

Kaspar

Bitte Spenden über PayPal

barharkoch@t-online.de

bitte Verwendungszweck angeben : Lotta und Kaspar

 

oder per Bank :

Barbara Koch

IBAN:

DE 33 2175 0000 0140 0143 74

Verwendungszweck :

Lotta und Kaspar

 

Wir berichten gern weiter über diese Geschichte , wenn sie gut ausgegangen ist.

Liebe Grüße Barbara

Text- und Fotoquelle: Barbara Koch

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

18.09.2020

Pistizidtirol – Wir stehen vor Gericht

http://newsletter.umweltinstitut.org/m/7579811/747208-399270f299490df15919bd663f1704c9

 

 

18.09.2020

******AUSREISETICKET GESUCHT******Pro Vita Animale e.V.

www.pro-vita-animale.de

 

❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️

Ihr Lieben,

ganz bald schon haben 8 Hunde ihre große Chance und wollen endlich raus aus Rumänien und hinein in ein schönes, sicheres Leben.

Noch bis zum Ende der Woche können sie bei uns sein.

Damit sie diese Reise antreten können, benötigen noch 3 Hunde eure Hilfe, denn ohne ein Ausreiseticket in Höhe von 75,00 Euro pro Hund dürfen sie leider nicht einsteigen.

Wer hilft den Glücksfellnasen endlich ein unbeschwertes Leben führen zu können?

 

Vereinskonto bei der Sparkasse Essen

IBAN DE47360501050003211299

BIC Swift: SPESDE3EXXX

PayPal: pva@gmx.eu

Verwendungszweck: Ticket

 

sollten unerwartet mehr Spenden eingehen, werden diese für andere Tierschutzzwecke eingesetzt

Pro Vita Animale e.V.

Bonifaciusring 1

45309 Essen-Kray

Homepage: www.pro-vita-animale.de

Öffnungszeit: Samstag und Sonntag von 12 Uhr bis 15 Uhr

Mit freundlichen Grüßen Uwe Dilthey 1. Vorsitzender

Text- und Fotoquelle: Pro vita animale

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben     

13.09.2020 - Stuten-Fohlen Cris

13.09.2020

Spanien – Spendenbitte für das Stuten-Fohlen Cris

www.elrefugiolacandela.com

SOS URGENT!!! Wir brauchen Ihre Hilfe, um Cris zu retten! - Wir müssen sie ins Equine Hospital bringen. DRINGEND! - Sie ist ein sehr missbrauchtes Stutfohlen !!! HELFEN SIE UNS, SIE ZU RETTEN - Tierheim LA CANDELA - Sevilla SPANIEN

 

WIR GEHEN NOTFALLMÄSSIG INS HOSPITAL EQUINO MIT CRIS!!!! ? ?

In unserem YOUTUBE-Kanal können Sie alle Videos des Falls sehen !!! ->

https://www.youtube.com/watch?v=T_zBMvua_Jo

 

Chris ist die Tochter von Mamma, der Stute, die wir vor einigen Monaten in einem schrecklichen Zustand der Misshandlung gerettet haben, ihr Fall wird immer noch untersucht, um ihren Besitzer vor Gericht zu bringen, er hat ihr auch den Mikrochip herausgeschnitten ??hier kannst du ihre Rettung sehen ??https://youtu.be/Dk4kXiy8dNg

 

HEUTE IST DIE KLIENE CRIS sehr, sehr schwach aufgewacht wir sind uns ihres Zustands seit mehreren Tagen sehr bewusst, obwohl sie eine spezielle Diät und eine ständige tierärztliche Überwachung bekommt, war sie nie ganz gesund.

 

Nach mehreren Versuchen sie aufzustellen, konnte sie ein bisschen gehen: sie leidet nicht an Koliken, ist aber sehr schwach, was sie momentan in einen ernsthaften Zustand versetzt.

 

?Die Veterinärkollegen sind der Meinung, wir sollen sie so schnell wie möglich einliefern, wir sind schon auf dem Weg zum HOSPITAL!!!!

 

????BITTE, WIR BENÖTIGEN EURE HILFE, UM DIE KOSTEN BEGLEICHEN ZU KÖNNEN!!! Jeder Tag in der Klinik kostet uns 120 Euro!!!

Tierärzte glauben, dass es mindestens 4 Tage dauern muss Insgesamt 480 Euro!

 

?? ?? ??WIR MÜSSEN SIE RETTEN!!! Wenn sie noch schwächer wird, können wir nichts mehr tun, BITTE, HILF UNS!!!! Gemeinsam SCHAFFEN WIR ES!!!!

 

??Unsere Bankverbindung: Refugio La Candela

ASUNTO : salvar a Cris (Betreff: Cris retten)

Banco LA CAIXA

21004732150100332075

BIC CAIXESBBXXX

Oder PAYPAL refugiolacandela@gmail.com

 

VIELEN DANK!!!

Text- und Fotoquelle: Refugio la Candela

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben     

 

 

13.09.2020 - Senior Willi - Aufenthaltsort: Ungarn

13.09.2020

!!! H I L F E R U F für den 19 jährigen misshandelten WILLI !!!!!

www.gabriellas-hunderettung.de

 

Er bummelte alt und krank in Zagyvarekas (Ungarn). Er wurde in diesem schrecklichen Zustand gefunden, er steht kaum auf den Beinen, er lebt kaum.

 

Es tut weh darüber nachzudenken, wie lange der Arme schon so lebt. Wer konnte ihn so misshandeln? Wie konnte der Besitzer es sehen, dass seine Krankheit immer schlimmer wird? Wir haben uns zu ihm sofort auf den Weg gemacht, damit er so schnell wie möglich ins Krankenhaus kommen kann,

 

um Überlebenschance zu bekommen, ohne weiter leiden zu müssen. Willy, Wir bitten Sie, zu HELFEN, Selbst die kleinste Spende kann ein Leben retten. DER 19. JÄHRIGER KLEINER WILLIs Seele ist gebrochen, sein Körper gequält, er kann vielleicht noch nicht erkennen, dass ihm heute eine Chance auf ein neues Leben gegeben wurde.

 

WILLI ist bereits im Krankenhaus, verträgt leise die Untersuchungen, er bekommt Infusionen, um seinen geschwächten Körper zu verstärken. Was wir bisher wissen: Es gibt anämische, erwachsene Herzwurmlarven in seinem Herz, er hat leichte Herzgeräusche, entzündete, schmerzhafte Ohren, erkrankte Haut, voller Flöhe, Parasiten.

 

Der kleine alte Opi ist sehr hart, er will leben, er will lieben ...Aber er ist so ängstlich. Er entschuldigt sich immer noch mit seinen Augen. Er, der nichts dafür kann.

 

❗️❗️ Bitte, wenn Sie können helfen Sie bei WILLIs Heilung.Er hat eine ERSCHÜTTERNDE GESCHICHTE:

 

Ein Blick, der um Hilfe schreit.

Trauer, Kapitulation, Resignation ...

Alles ist da in seinen Augen. Alles.

Wir sollten auch nicht beschreiben, dass wir um das Leben eines alten, kranken Hundes kämpfen, aber wir beschreiben es.

 

Wir beschreiben auch sein Alter, weil dieser leidende Opi 19 Jahre alt ist.

Fast 19 Jahre lang lebte er nur dafür, um seinen Besitzer zu dienen, ihn zu lieben.

Es war das „Dankeschön“ für die anhängliche Liebe.

Er hat ihn nicht verdient ...

Er hat Willi nicht verdient.

 

Der KLEINE WILLI ist nicht in 2 Tagen in einen so schrecklichen Zustand geraten. Er lebt seit einem halben Jahr in Einsamkeit, ohne Schicksal, nachdem sein Besitzer weggezogen ist, und er hat seinen kranken, alten Hund, als ob er seine Arbeit gut gemacht hätte, auf dem leeren Grundstück gelassen. Zum Sterben ... unter Qualen leiden ...Wir sollen es nicht beschreiben, warum der Blick dieses alten Opis so erschüttert ist.

 

Es ist ein Wunder, dass er noch lebt...

Es ist ein Wunder, dass er so alt so lange durchgehalten hat ...

Es ist unglaublich, wie viel er kämpfen musste...

 

Was wir aber beschreiben müssen...

 

Das Schicksal soll dem „lieben“ Besitzer all das zurückgeben, was er gegeben hat, dass er ein unschuldiges Leben gebrochen hat, dass er eine schwerkranke,

 

verletzliche Seele zum Tode verurteilt hat...

 

Das Beste wäre, es wäre fabelhaft, viele jetzt für die Rettung von WILLI zusammenzukommen.

 

Wenn die Herzen vieler jetzt für dieses Leben schlagen würden.

 

Bitte helfen Sie bei WILLIs Heilung mit Ihrer Spende.

 

Dieser alte Opi verdient es, die Chance zu haben, weiterzuleben, in der Dämmerung seines Lebens ein neues Zuhause zu finden.

 

WILLI IST BEREITS IM KRANKENHAUS, WURDE INFUSIERT, seine Untersuchungen sind im Gange, leider haben wir bereits schlechte Nachrichten, er hat unglaublich viele Herzwürmer. Wir möchten Sie beruhigen, WILLI hat es nicht aufgegeben, ER WILL LEBEN. Als würde er fühlen, dass er schon in Sicherheit ist, er muss nicht mehr leiden.

 

Bitte helfen Sie bei der Heilung von dem kleinen WILLI. Vielen Dank!

 

? DIE SPENDENKONTONUMMER IST: ?

 

Name: Gabriella’s Hunderettung e.V.

 

Bank: Volksbank in Südwestfalen

Kto: 752 634 700

BLZ: 44761534

IBAN: DE62 4476 1534 0752 6347 00

BIC: GENODEM1NRD

 

Sofortspende per Payl Pal:

www.gabriellas-hunderettung.de/paypal

Folgen Sie uns auf Facebook:

https://www.facebook.com/Wegerader-Kommunikator-Nachrichten-Videos-103071354719292/

Bitte helfen Sie!

 

Text- und Fotoquelle: Gabriellas Hunderettung

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben     

 

 

13.09.2020

Spanien - Spendenaufruf für unser Partnertierheim "La Ginesta"

www.tierfreunde-europa.de

 

Unsere Isabel aus Tarragona kämpft schon seit vielen Jahren für die Tiere. Inzwischen hat sie auch viele Hunde, die alt, krank oder beides sind...

 

Diese Hunde sind auch nicht mehr vermittelbar, denn ein Transport nach Deutschland wäre zu stressig für sie.Leider kosten diese Vierbeiner aber sehr viel Geld und deshalb unser Aufruf, Isabel mit einer Spende zu unterstützen.

 

Und das ist noch nicht alles, was in „La Ginesta" im Argen ist...

 

Hier kommt alles nochmals näher erklärt und viele Fotos gibt es auch dazu, denn ich möchte nicht alle Bilder an diese Mail hängen.

 

Die beiden Kontodaten findet mal hier auch: https://www.tierfreunde-europa.eu/langeprojekte.php?lang=#c

 

Herzlichen Dank sagen natürlich auch die Tierfreunde Europa - Ute

 

Hilfsprojekt für La Ginesta

Refugi d’Animals La Ginesta, C/Valleta 50, E-43748 Ginestar/Tarragona

 

Juli 2020

Das Tierschutzprojekt „La Ginesta“ braucht dringend Unterstützung

 

Das Tierheim „La Ginesta“ ist durch die Corona-Krise in finanzielle Schwierigkeiten geraten, denn die Subventionen lassen auf sich warten und werden dann auch noch gekürzt.

 

Hinzu kommen die starken Unwetter, die Dächer abgedeckt, Schatten aus Schilf zerstört und Bäume entwurzelt haben. Dächer mussten schnellstens repariert werden, neue Bäume sind noch nicht gepflanzt, das sollte dann im Frühjahr geschehen. Das Auto will auch nicht mehr und streikt. Diese Furgoneta SEAT ist bereits 18 Jahre unterwegs und wartet auf eine teure Reparatur am Motor mit Kostenvoranschlag von ca. 1.500,- €. Für 1.700,- € gäbe es schon einen Ersatz aus zweiter Hand, TÜV geprüft. Der alte käme sicherlich nicht mehr durch den TÜV. Im Moment bittet Isabel einen Nachbarn, um kranke Hunde in die Klinik zu fahren.

 

Zur Zeit hat Isabel noch ca. 75 alte und sehr kranke Hunde zu versorgen, die täglich Medikamenten brauchen. Viele von ihnen haben Leishmaniose. Nur die sehr schwer kranken Hunde werden eingeschläfert. Isabel, die Leiterin des Tierheimes, bringt es nicht übers Herz Hunde, die noch einen Lebenswillen haben, aus finanziellen Gründen einschläfern zu lassen, nur weil sie alt sind, zwar nicht mehr herumspringen, jedoch noch gerne ein Sonnenbad nehmen. Eingeschläfert werden nur Hunde, wenn der Tierarzt dies für notwendig befindet. Aus dem Refugio von „La Ginesta“ ist nunmehr ein Gnadenhof ohne Luxus geworden.

 

Im Moment arbeitet ein Ehepaar und eine weitere Kraft im Refugio, da Isabel es mit ihren 80 Jahren alleine nicht mehr schafft, alle Tiere gut zu versorgen. Für viele kranke Hunde kocht sie selbst, sammelt trockenes Brot und holt sich Fleischreste vom Metzger. Ein Supermarkt und einige Spender auf Facebook spenden Futter für die alten aber noch gesunden Hunde.

 

Isabel würde sich über eine finanzielle Hilfe sehr freuen, denn sie zahlt das

Ehepaar und die Hilfskraft aus eigener Tasche und da fehlt schon manchmal das Geld für Medikamente und Tierarztbesuche. Auch der Tierarzt ist auf Zahlungen angewiesen und muss manchmal zu Isabel nein zu weiteren Zahlungs-Aufschiebungen sagen, Hunde verstehen das natürlich nicht.

 

Isabel hofft auf selbstlose junge Tierfreunde, die eines Tages ihr Tierheim übernehmen werden und versucht, die Aufnahme von neuen Hunden im Moment zu beschränken, um das Tierheim klein zu halten. Sie nimmt nur noch absolute Notfälle auf, Hunde die ihr von der Polizei gebracht werden, wo Herrchen oder Frauchen verstarben oder in eine Altersresidenz eingewiesen wurden.

 

Für Spenden oder Paten für ihre Hunde, wäre Isabel sehr, sehr dankbar und bittet über Tierfreunde-Europa um finanzielle Hilfe.

 

Spanisches Konto von Isabel:

 

Refugi de Animales La Ginesta

43748 Ginestar/Tarragona

Banco de Sabadell

IBAN: ES80 0081 0422 3800 01172718

 

Sie können auch unser Tierschutzkonto von den Tierfreunden Europa benutzen:

Tierfreunde Europa

Postbank

IBAN: DE83 6001 0070 0969 1397 09

BIC: PBNKDEFF

Bitte schreiben Sie dabei das Kennwort: Hilfe für la Ginesta.

 

Oder auch über den Paypal Button auf unserer Seite “Hilfe/Finanzielle Hilfen” gehen.

Die Spenden werden immer 1:1 von uns überwiesen.

 

Text- und Fotoquelle: Tierfreunde Europa

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben     

 

 

13.09.2020

Der Todeskampf im Schlachthof

https://preview.mailerlite.com/u5u3c5/1483306009760893447/b3d5/

 

 

10.09.20 - Rüde Gulliver

10.09.2020

Sevilla / Spanien – Spendenaufruf für Gulliver

www.elrefugioescuela.com

 

Notfall Mastin Gulliver braucht finanzielle Hilfe und nach Wiederherstellung ein Zuhause bei lieben Menschen mit Haus und Garten

 

Am 30.6.2020 wurde Gulliver in einer Urbanisacion bei Sevilla von einer tierlieben Frau aufgefunden und sofort in die Klinik gefahren

 

Sein Zustand war wahnsinnig schlecht: Er hat Sarna, eine nicht ansteckende Hautkrankheit, war total unterernährt, dehydiert, mit geschwollenen Beinen, seine Zähne sind in sehr schlechtem Zustand. Er wird medikamentiert und aufgepäppelt. Wenn Gulliver wieder in guter Verfassung ist, wünschen wir uns einen Platz in Deutschland bei einer lieben Familie in ländlichem Gebiet mit Haus und Garten. Gulliver ist ein sehr lieber, verschmuster Hund, der alles geduldig mit sich machen läßt. Sein Alter können wir nicht bestimmen. Wer unterstützt seine Behandlung mit einer Spende?

 

Konto: Refugio escuela Marlene

Iban: es5521005789140200060235

Verwendungszweck: Gulliver

 

Kontakt: Elke Schmitt, vaju2003@gmx.de

Text- und Fotoquelle: El Refugio Escuela

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben     

 

 

05.09.2020

Bosnien / Herzegowina – Grauenvolle Zustände im Tierheim Stranjanin

‼️‼️‼️ ????? ????? ?????? ??????? ??? ??? ??????!! ????? ???????????????????????? ??? ??? ?????? ?????? ??????????! ‼️‼️‼️

 

Seit einigen Tagen kursieren in den sozialen Medien grauenvolle Bilder von toten Hunden in der sogenannten Quarantäne-Station des Tierheims für verlassene Tiere in Stranjanin, das von ??? ???? ?????? (??????? ??? ???????????) verwaltet wird. ???? ?????? ??? ??? ???????? ??? ???? ?????? ????.

 

Die Fotos zeigen gesetzeswidrige Massentötungen von Hunden, welche regelmäßig durchgeführt werden, um so Platz für neue Hunde zu schaffen. Denn das Gesetz zum Tierschutz und Tierwohl in Bosnien und Herzegowina besagt eindeutig, dass ziellose, willkürliche Massentötungen in Tierheimen zum Zwecke der Platzbeschaffung verboten sind und eine Straftat darstellen!! Dies sind die ersten Fotos, die bisher überhaupt an die Öffentlichkeit gelangt sind! Einige Angestellte des von JKP ALBA Zenica geführten Tierheims empfinden schon lange eine moralische Verpflichtung, über die Untaten des Tierheims zu sprechen, fürchten aber gleichzeitig um ihre Existenz und persönliche Sicherheit! Erst mit den am 28. August 2020 veröffentlichten Bildern wurden die Befürchtungen unseres Partnervereins SAPA Zenica belegt:

???? ??? ??ö?????? ??? „?????????“ ?ü???? ???? ???????? ??? ???????? ????? ???ö??? ?????? ????!!!

 

Seit 2017 kämpft SAPA Zenica für die Hunde, die dorthin verschleppt wurden. Nach öffentlicher Kritik über das Vorgehen der Hundefänger und die Eröffnung des Tierheims, wird der Verein massivst angegangen. Von erfundenen Ermittlungen (Sanitär, Wasser, die Helfer, tierärztliche Versorgung, Mülltrennung, Steuern…) über Versuche den Verein samt der Pensionen zu verbieten, öffentliche Diffamierung bis hin zu persönlichen Angriffen und Drohungen gegen Privatpersonen und deren Familien. Einige Hunde konnten freigekauft werden, zu viele andere mussten dort ihr Leben lassen. Denn offenbar gelten in diesem Tierheim keine Gesetze, sondern hier wird einfach ermordet! Der Verein hat vor Ort keine Unterstützung der Bevölkerung oder in der Politik. Eine Handvoll Freiwilliger, die für das Leben und Überleben der Straßenhunde (und –katzen) kämpfen!

 

??????? ?Ü???? ????? ?Ä???? ??? ????? ???????????? ??????!!

 

SAPA Zenica hat bereits Anzeige erstattet. Wir, der Tierschutzverein Franz von Assisi e.V., haben bereits ALBA Berlin schriftlich zum Handeln aufgefordert.

 

????? ????? ?????? ??????? ??? ??? ??????!! ????? ???????????????????????? ??? ??? ?????? ?????? ??????????! ?? ???? ???? ????? ??????? ????, ???? ???? ???? ??? ????? ??? ???? ?????? ??? ??? ??????????????? ?????? ???ö??, ????? ???? ??? ???? ??????!!

 

➡️➡️gerne könnt ihr euch direkt an Alba Berlin wenden und eure Empörung zum Ausdruck bringen:

 

ALBA Berlin GmbH

Zentrale

Flottenstraße 7-9

13407 Berlin

 

susanne.jagenburg@albagroup.de

henning.krumrey@albagroup.de ⬅️⬅️

 

Wir freuen uns natürlich auch auch sehr über finanzielle Unterstützung?

 

Spendenkonto:

Tierschutzverein Franz von Assisi e. V.

Raiffeisenbank Westkreis Fürstenfeldbruck EG

IBAN: DE 36 7016 9460 0000 144797

BIC: GENODEF1MOO

 

Oder Paypal:

Paypal@tierschutzverein-kissing.de

Bitte wählt bei PayPal immer "an Freunde senden", da wir sonst unnötige Gebühren zahlen müssen. Danke?

 

Eine Spende ist steuerlich absetzbar. Für eine Spendenquittung einfach Email mit der Adresse an Kassenwart@tierschutzverein-kissing.de senden.

 

Text- und Fotoquelle: Franz von Assisi e.V.

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben     

 

 

05.09.2020

Rumänien – Dringend Geldspenden für Radu Termure benötigt

up-date: Dringend bitte auch lesen....Bitte helft mit Geldspenden. wirklich dringend Spenden Benötigt- sonst droht die Räumung und die Hunde sind verloren!!!!!!!!!!!!

 

Ja, durch die enormen Anstrengungen (auch unsererseits) das von Gericht erforderliche Geld aufzutreiben und den Einsatz des Anwalts, konnte zum Glück die Räumung weiter hinausgezögert werden... nichts desto trotz braucht er weiterhin finanzielle Unterstützung sowie weitere Plätze für die Hunde bis alle Hunde eine andere Unterbringungsmöglichkeit haben...

 

andernfalls haben wir zwar Zeit gewonnen, aber am Ende nützt es nichts...

 

Hallo, Ich habe Radu Termure gegoogelt und viele positive Einträge gefunden, die ermuntern, zu spenden.

 

Dann ist da aber ein Hetz-Eintrag von jemand, der ihm zur Last legt, er wolle nur Geld und kein Futter. Ich wollte herausfinden, was es damit auf sich hat und habe eine rumänische Freundin gebeten, das alles durchzulesen und mir zu erzählen, worum es geht und sie sagte mir, dass da eine Spenderin sei, die sich daran störte, dass Radu Termure tatsächlich nebst um Futter auch um Geldspenden gebeten hat weil er leider mit Futterspenden keine Tierarztrechnungen bezahlen kann. Natürlich belaufen sich TA Kosten von jemand, der Hunderte von Hunden versorgt, nicht nur futtermässig, sondern auch tierärztlich, logischerweise auch Bargeld braucht, um andere Kosten als Futter zu bestreiten.

 

Radu Termures Leistung ist unbestritten und ich habe das geschrieben für die Menschen, die sich vielleicht von dem negativen Eintrag haben beeinflussen lassen, zu Leidwesen der Tiere. Ich habe eine Spende gemacht. Liebe Grüsse Sonja

 

Radu Termures privates Hundeshelter braucht eure Hilfe, um 4.000 Euro zu zahlen, den Rest der nicht bezahlten Miete für das Grundstück. Der Prozess am 27. Juli wurde von Radu Termure verloren, aber das Gericht wird ein weiteres Papier zugeben, um die Zwangsräumung innerhalb von 10 Tagen nach dem 27. Juli aufzuhalten. Für dieses Papier muss der Nachweis sein, dass die Miete bezahlt wird. Andernfalls sind die Hunde durch die Räumung verloren.

 

332 Hunde befinden sich in diesem Moment auf der Farm und es gibt keine Lösung, sie in wenigen Tagen zu verlagern. Wenn die Miete bezahlt wird, dann kann das Gericht eine weitere Frist zur Verzögerung der Zwangsräumung einräumen und Herr Radu wird die Hunde bewegen oder adoptieren, einen nach dem anderen, wie er es bisher mit mehr als 600 Hunden getan hat.

 

Radu Termures privates Hundeshelter braucht eure Hilfe. Dies ist notwendig, um beim Gerichtshof eine Verlägerung der Zwangsräumung beantragen zu können. Der Prozess ist am 27. Juli verloren gegangen, aber innerhalb von 10 Tagen kann Berufung eingelegt werden, aber dafür muss nachgewiesen werden, dass die ausstehende Miete bezahlt wird. 332 Hunde auf dem Hof müssen irgendwohin bewegt werden und eine Lösung gefunden werden, um sie zu verlagern.

Der ausstehende Betrag bei der Miete beträgt 4.000 Euro.

 

Paypal: radutermure@gmail.com

 

Konten über TOM UND JERRY Association (das ist RADU TERMURES SHELTER):

 

RO63UGBI0000772008509RON / EURO

Konto lautet: RO56UGBI0000772008510EUR

 

GARANTI Bank Rumänien: CLUJ,

SWIFT Code: UGBIROBU

 

und wenn jemand eine Spendenquittung benötigt, dann:

 

Tierschutzverein animal voice

Sparkasse Aichach - schrobenhausen

Iban DE97720512100006210298

oder

Paypal: info@animalvoice.de

Als verwendungszweck UNBEDINGT Radu Termure mit drauf schreiben!!!!!!!!

 

Hier ist der Link dazu in Facebook:

 

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=175603314007567&id=112489580318941& __xts__[0]=68.ARDTLBtX0vIiluX-1a6RH-dTKi1CLNo7iS2SMxq7u8S2Nt2smPgBPbU1CiaHtcQyX5xj UcWDi8N4XAUVRrCA9zu4Y5R81zFsG7qSwOCZwj8F5DuXzSj4lJ4m-C0qnKTIedqovZ8K9FJwmWpUw3mQTh5l_8hxEf1dNKtc_Wtq 8Y23IlWSxcvqc4ez4FqRLa2bZL67FSngRFDHI2KhatIgjwaDSO FvmybCfYG2JQG0fV2mijHz6cSuOAE9bsHvyGmr0PeMLI-v

Ceh2KOWOsMYle8eSkAt1wZb-n40jw-O9LXfI3mpXQ8GCZdP0MzfAFBf_HGypw-cMuZBNNlDdVmEKow-Muj5fxfcaVjwdAP926NFHejExD6kp6XOqnk

6tb_4VwAx7BBg3AeQl lYe9PVIsZtcOIJceNaZsP1P0MQPwx9LFChzn

lcN_Rbe_nBtePNbEkg YYbJHTiUhUe6PEc5_R4JRkq0i_JgEpsR48Q_ZEF4bsVofk_5tcdTg&__tn__=-R

 

Textquelle: Hannelore Ertl

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

05.09.2020

Andalusien / Spanien – Waldbrand außer Kontrolle geraten

https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-750807.html

 

 

05.09.2020

Slowenien - Tierheim FREIHEIT FÜR TIERE -KIMBA ,Sremska Mitrovica

WEITERE HILFE BENÖTIGT

 

Liebe Tierfreunde,

leider hat sich die finanzielle Situation so zugespitzt daß für die

August-Gehälter

die Monatssumme von € 4.000.-für unsere Mitarbeiter nicht vorhanden ist .

Gößere notwendige Futtermengen und stark gestiegene Tierarztkosten brachten

uns , auch durch viele Corona-Notfälle seit Monaten, in diese Situation.

 

Wer kann bitte unseren 400 Hunden helfen, ansonsten laufen uns die

Mitarbeiter

weg.

 

Kontakt: Marta Gornik 00386 40873304 gornik.m6@gmail.com

 

Bankverbindung: Österreichische Raiffeisenbank, Stass-Spielfeld

IBAN: AT093842000005038302

BIC: RZSTAT2G420

 

Mit freundlichen Grüßen

Marta Gornik und Dieter Ernst

Textquelle: Marta Gornik und Dieter Ernst

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben

 

 

05.09.2020

Köln / D – Hund in Köln totgetreten

https://www.focus.de/wissen/natur/hunde/koeln-koeln-1-30-uhr-coletta-geht-mit-hund-raus-da-treten-zwei-maenner-ihren-pablo-tot_id_12385409.html

Anmerkung von Sabine Herriger: Ich bin fassungslos und kann nur noch weinen. Was ist in Deutschland los? Die Täter werden wohl nie gefasst werden und wenn doch, werden sie straffrei davonkommen.

 

 

05.09.2020

Beirut – Haustiere kehren zurück zu ihren Familien

http://view.ifawnews.org/?qs=1ae8681f28f4f54fe9c00c5bde

3dd86afbd22bf8477df49a dc1e943f8d1371d24ffd727c8935

1f9648ed33f443a145ec07 5093e710baf95627cb00720cb589728c0f4855b38f6a0ad4e 7518f7da4ca14

 

 

05.09.2020

EILT - EILT - EILT - Rettung der Kettenkühe - viel Zeit bleibt nicht mehr - es wird jetzt doch langsam eng

https://www.ruesselheim.com/rettung-kettenkuehe

 

Es bleibt nur noch der September um die restlichen Tiere der Herde/Familie retten zu können. Es wäre furchtbar, wenn eines der Tiere zurückbleiben müsste.

 

 

Färse (254) braucht dringend Hilfe!

Trotzdem man sie an die Kette gelegt hat, ihr ihre Mutter vorenthalten und die ganze Kindheit geraubt hat, putzt und schleckt sie die Menschen, die in ihre Nähe kommen sofort ab. Oder vielleicht auch gerade wegen ihren ganzen Entbehrungen.

 

Und ja, genau solche Tiere landen dann an den Schlachthöfen und verstehen vermutlich erst in der Tötungsbucht das ganze Ausmaß des Verrats, dem sie aufgesessen sind...

 

Sie trägt die Ohrmarkennummer 254 und ist im April 2019 geboren. Ihre Mutter hat die Ohrmarkennummer 222 - wie DARIA. Daher dachte ich erst, es sei ihr Kind.

 

Nichtsdestotrotz wir haben ihre Mutter bereits. Sie hatte wohl kurz nach der Geburt eine Euterentzündung und sollte mit zwei anderen Milchkühen zum Schlachten.

 

Wir haben die Drei damals genommen und sie stehen in Fulda VI.

 

Wir würden sie, wenn sie es zu uns schafft, dann entweder zu ihrer Mutter nach Fulda VI bringen oder alle drei Kühe mit etwaige nachvollziehbaren Töchtern in die Anbindekuh Herden nach Bingen.

 

Bitte helft mit, dass ihr die Enttäuschung, was letztendlich nichts anderes ist als das Ende einer Täuschung, verraten worden zu sein, erspart bleibt!

 

Leider hat sie bisher noch keine Unterstützer und sucht:

 

120 € Patenschaft / mtl.

1300 € für Freikauf

 

https://www.ruesselheim.com/rettung-kettenkuehe?pgid=ka2a4fdz-84e776ff-36db-48f4-8e0d-346c51c336b2

 

 

Färse (251) ist Karolas Tochter und möchte so gern am 1.10. mit ihrer Mama nach Bingen fahren.

https://www.ruesselheim.com/rettung-kettenkuehe?pgid=ka2a4fdz-fd9be8ba-25b5-483a-b663-08936feb4cc3

 

 

Färse (824)

geboren am 15. Oktober 2018

Sie sucht:

120 € Patenschaft / mtl.

1300 € für Freikauf

https://www.ruesselheim.com/rettung-kettenkuehe?pgid=ka2a4fdz-56cfa559-9719-41d8-8e76-683cbb40ed9d

 

Kuh (603)

geboren 25. Dezember 2016

Sie sucht:

120€ Patenschaft / mtl.

https://www.ruesselheim.com/rettung-kettenkuehe?pgid=ka2a4fdz-dd627221-f223-4969-bb41-e1d14e1012c4

 

Blume

Blume sucht:

1340 € für Freikauf

https://www.ruesselheim.com/rettung-kettenkuehe?pgid=ka2a4fdz-af45755f-7cc4-4d53-9bb5-0d193dd94be1

 

Georgie

Georgie sucht:

105 € Patenschaft / mtl.

1350 € für Freikauf

https://www.ruesselheim.com/rettung-kettenkuehe?pgid=ka2a4fdz-43f291a4-d560-43af-b1b2-6c932a81a402

 

Karola

Sie sucht:

1350 € für Freikauf

https://www.ruesselheim.com/rettung-kettenkuehe?pgid=ka2a4fdz-fe2ebbb0-f755-40b0-9478-109974ba73cc

 

Käthe

Käthe sucht:

90 € Patenschaft / mtl.

https://www.ruesselheim.com/rettung-kettenkuehe?pgid=ka2a4fdz-a1f87db0-79df-4f54-8971-aa9c3bf0f632

 

Magalie

Magalie sucht:

40 € Patenschaft / mtl.

1340 € für Freikauf

https://www.ruesselheim.com/rettung-kettenkuehe?pgid=ka2a4fdz-7acda851-4270-4911-b681-9b0e5260a6e7

Text- und Fotoquelle: Rettung Kettenkühe

 

Von oben links nach unten rechts: Blume * Faerse 251 + Faerse 254 + Faerse 824
Magalie

 

 

05.09.2020

Essen / D – Nachruf für Jürgen

www.pro-vita-animale.de

Essen / D – Nachruf für Jürgen

www.pro-vita-animale.de

R.I.P. Jürgen

geb. * 01.01.2005

R.I.P. + 29.08.2020

 

Schweren Herzens haben wir uns am 29.08.2020 unter Absprache mit unserem Tierarzt dazu entschlossen, Jürgen um 17:10 Uhr den Weg über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen. Der Oldtimer, der all unsere Herzen erweichte, kam am 15.08.2020 zu uns. Wir versprachen mit ihm zu kämpfen, ihn aber auch gehen zu lassen, wenn er denkt, es sei soweit. Sein vom Leben in Rumänien gezeichneter Körper und seine Seele hatten keine Kraft mehr.

 

Ein Opi, der sich in Rumänien aufgegeben hatte, bekam bei uns in der Station noch einmal ein paar schöne Momente geschenkt. Es war als wenn er zumindest noch einmal Gras unter den Pfoten und den Hauch von Freiheit spüren wollte, von daher bäumte er sich noch ein letztes Mal auf. Dieses kurzes Aufbäumen hielt jedoch nicht lange an und in den letzten Tagen baute er merklich ab. Er fraß und trank nicht mehr, kam nicht mehr alleine hoch und war kaum noch ansprechbar. Er zeigte uns deutlich, dass er nicht mehr konnte und so gingen Uwe und Ute den letzten Gang mit ihm.

 

Jürgen, wir haben dich verstanden. Deine Zeit war gekommen.

Es tut uns leid, dass wir dich nicht früher entdeckt haben.

 

Wir glauben an das Land hinter der Regenbogenbrücke und wir wissen, dass du dort nun mit allen, die vor dir gegangen sind, herumtollst.

 

Wir danken allen Spendern die Jürgen finanziell unterstützt haben. Insbesondere möchten wir aber auch unseren Helfern Inge und Edytha danken, die sich in Jürgens Zeit bei uns rührend um ihn gekümmert haben. Lieber Opi, wir hoffen du bist gut im Regenbogenland angekommen und tollst nun, mit all den Fellnasen, die vor die gegangen sind, über die grünen Wiesen.

 

Mach es gut alter Freund du wirst immer in unseren Gedanken und Herzen sein.

Dein Pro Vita Animale e.V. Team

Ich kann nicht bleiben, ich muss nun gehen...

der Regenbogen ruft mit den schönsten Farben.

Aber immer, wenn es regnet und die Sonne scheint,

bin ich bei Dir und leuchte nur für Dich.

Denk immer daran, Du hast mich nicht verloren

ich bin Dir den Weg nur vorausgegangen...

Der Tag wird kommen, an dem wir uns wiedersehn...

der Tag, an dem wir zusammen am Himmel wandeln.

 

Text- und Fotoquelle: Pro vita animale

Die Daten der Ansprechpartner/Personen/Tierschützer/Mailadressen und Fotos werden mit dem Einverständnis der jeweiligen Personen/Tierschützer/Vorstände weitergegeben     

Klicks seit dem 18.04.2012